Logo Auto-Medienportal.Net

Daimler wird zur Rechenschaft gezogen

Der Automobilkonzern Daimler muss für den Dieselskandal zahlen. 870 Millionen Euro Strafe hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Konzern auferlegt. Das meldet das Handelsblatt heute Mittag. Das Urteil sei vor allem damit begründet worden, dass die Abteilungsleiter ihre Aufsichtspflicht bei den illegalen Abschalteinrichtungen verletzt hätten. Daimler habe sich entschieden, keine Rechtsmittel gegen den Bußgeldbescheid einzulegen, werde aber rechtlich gegen die Rückruf-Bescheide des Kraftfahrtbundesamts vorgehen. Sie bildeten die Basis für das Urteil in Stuttgart. (ampnet/deg)


Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Abgasuntersuchung: Messung am Endrohr.

Abgasuntersuchung: Messung am Endrohr.

Foto: ProMotor/Volz

Download: