Logo Auto-Medienportal.Net

Wert exklusiver Klassiker 2013 schon ein Fünftel gewachsen

Im August 2013 fiel der Mercedes-Benz Classic-Index (MBCI) für den Wert klassischer Fahrzeuge marginal um 0,75 Punkte oder 0,54 Prozent auf einen Indexpreis von 138,84. Dennoch zeigt der Index, der von der Historic Automobile Group International (HAGI) erstellt wird, eine positive Entwicklung. Seit Beginn des Jahres 2013 hat der MBCI-Index ein Plus von 23,69 Prozent erreicht. Damit liegt er deutlich über seinem langfristig von HAGI gemessenen Jahresdurchschnitt. Der HAGI-Top-Index, der ausgesuchte Klassiker verschiedener Marken umfasst, konnte im August um 9,31 Prozent zulegen. Auf zwölf Monate gerechnet zeigt der Top-Index nun einen Zuwachs von 19,35 Prozent.

Der Index wurde im August durch viele Auktionsergebnisse aus dem kalifornischen Monterey beeinflusst. Aber auch auf dem Privatmarkt wurde trotz Sommerpause aktiv gehandelt. So konnte der Mercedes-Benz 300 SL Roadster (W 198) im Preisgefüge weiter zulegen, wurde aber von anderen Index-Schwergewichten wie beispielsweise dem 190 SL (W 121) in Schach gehalten. Die Vorkriegsfahrzeuge der Marke Mercedes-Benz behaupten weiterhin ihre Bedeutung für den Index. Speziell die Kompressor-Typen mit Sechs- und Acht-Zylinder-Motoren gehören zu den Ikonen der bedeutendsten Sammlungen. So konnte die Gruppe der S-Typen (W 06) ihre Gewichtung im Index von 11,7 Prozent im Juli auf 15,5 Prozent im August steigern.

Von dieser Wertentwicklung profitiert auch die Restaurierung und das Ersatzteilgeschäft. Es lohnt sich somit immer häufiger, bestimmte Fahrzeuge wieder aufzubauen. Die Entwicklung der vergangenen Jahre zeigt aber, dass aufwendig zu restaurierende Fahrzeuge stetig an Wert gewinnen. So wurde kürzlich in Kalifornien zum Beispiel ein Mercedes-Benz 300 d Cabriolet D (W 189) für knapp eine halbe Million US-Dollar versteigert.

Die HAGI-Indizes wurden im Januar 2009 erstmals vorgestellt. Sie existieren für verschiedene Automarken und haben sich weltweit im Markt für klassische Fahrzeuge als Wertmaßstab etabliert. Sie arbeiten wie die Indizes für Wertpapiere, beziehen sich aber nur auf klassische Automobile als Anlagewerte. Der MBCI wurde im Jahr 2012 vorgestellt und am 31. Dezember 2011 mit einem Wert von 100 Britischen Pfund initialisiert. Er zeichnet derzeit die Wertentwicklung von 29 Klassikern der Marke auf. 23 davon gehören zu den historisch wichtigsten Klassikern.

Alle HAGI-Indizes gewichten überlebende Fahrzeuge. Der MBCI bündelt mehr als 30 000 überlebende Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz mit einem Kapitalwert von mehr als vier Milliarden Britischen Pfund (umgerechnet über 4,9 Milliarden Euro). Diese Fahrzeuge stammen aus der Zeit von 1926 bis 1995. Der Index rechnet weitere Parameter ein, um ein möglichst genaues Gesamtbild zu zeichnen.

Die Historic Automobile Group International (HAGI), gegründet im Jahr 2007, ist ein unabhängiges Research-Institut für Investments. Der HAGI-Top-Index wird jeden Monat auf der Website der „Financial Times“ und des „Handelsblatt“ veröffentlicht. HAGI betreibt eine Datenbank, die mehr als 100 000 tatsächliche Transaktionen umfasst. Die Einträge beginnen beim Produktionsdatum des Fahrzeugs und werden täglich aktualisiert. Die Daten stammen hauptsächlich aus vier Quellen: Privatkontakte, Markenspezialisten, Händler und Auktionsergebnisse. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Mercedes-Benz-Presseseite

Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Mercedes-Benz 300 Cabriolet.

Mercedes-Benz 300 Cabriolet.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download: