Logo Auto-Medienportal.Net

Vorstellung Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV: Der Wankel ist wieder da

Mazda nimmt unter den japanischen Automobilherstellern eine Sonderrolle ein und geht bei der Antriebstechnik gerne eigene Wege. Dazu gehört unter anderem der Wankelmotor, der von allen anderen Marken längst im Archiv der Entwicklungsabteilungen verstaubt und nun bei Mazda seine Rückkehr in die Serie feiert – allerdings als Energielieferant für den Elektromotor im neuen MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Ein langer Name für ein kompaktes Modell, bei dem die Entwickler besonderen Wert darauf legen, dass der kompakte Wankelmotor nicht als Reichweitenverlängerer (oder Range Extender) eingesetzt werde, sondern Teil eines seriellen Plug-in-Hybridantriebs sei. „Mit dem neuen Modell kehrt der Wankelmotor nach zehn Jahren wieder in unser Programm zurück“, erklärte Programm-Managerin Wakako Uefuji auf dem Brüsseler Autosalon, der in diesem Jahr seine 100. Ausgabe feierte. Die elektrische Reichweite geben die Japaner mit 85 Kilometern an – ausreichend für die meisten täglichen Fahrten. Zusammen mit dem Wankelmotor und dem Treibstoff aus dem 50 Liter fassenden Tank kommt der MX-30 rund 600 Kilometer weit.

Der Einscheiben-Wankelmotor hat ein Volumen von 830 Kubikzentimetern und leistet 75 PS. Ein auf 11,9:1 angehobenes Verdichtungsverhältnis und die Benzineinspritzung sollen, so die Entwickler, den Wirkungsrad deutlich optimieren. Dank weiterer Maßnahmen erreicht der kompakte Mazda die derzeit strengste Abgasnorm 6d-ISC-FCM. Das Fahrerlebnis beschreibt die japanische PR-Lyrik, als komfortables und elektrisches Jinba Ittai, was übersetzt die Einheit zwischen Pferd und Reiter beschreibt.

Der MX-30 e-Skyactiv R-EV ist stets elektrisch unterwegs, der Verbrennungsmotor treibt keine Räder an – das übernimmt allein der Elektromotor, der zusammen mit dem Verbrenner eine Systemleistung von 170 PS erreicht, was sich in eine Beschleunigung von 9,1 Sekunden übersetzt. Bei 140 km/h ist die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit erreicht.
Die Energie für den Elektromotor liefert eine im Unterboden platzierte 17,8 kWh starke Batterie, die an einer elf kW starken Wallbox in 90 Minuten aufgeladen werden kann. Daneben ist schnelles DC-Laden ebenfalls möglich. Der vom Wankelmotor angetriebene Generator übernimmt bei längeren Fahrten die Stromversorgung. Der Verbrauch nach der reichlich realitätsfernen WLTP-Messmethode für Plug-in-Modelle liegt bei einem Liter oder 17,5 kWh auf 100 Kilometer.

Drei Fahrprogramme stehen zur Wahl, wobei „EV“ den Alltag gedacht ist. In dieser Einstellung kommt allein die Batterie als Energielieferant zum Einsatz. Erst bei völliger Entladung greift die Wankel-Generator-Kombination ein. Bei „Normal“ fährt der kompakte Mazda bis zu eine Ladesstand von 40 Prozent elektrisch. Dann schaltet sich der Verbrenner ein und hält den Ladestand bei 45 Prozent. „Charge“ schließlich ermöglicht das Laden der Batterie bis zu einem festgelegten Ladestand. In der Ausstattungsversion Makato lässt sich eine 230-Volt-Steckdose im Kofferraum für andere Elektrogeräte nutzen.

Wie die elektrische Version besitzt auch der Plug-in gegenläufige Türen und verzichtet auf die B-Säule. Im Interieur werden hochwertige Materialien eingesetzt, denen niemand ansieht, dass sie bereits ein erstes Leben hinter sich haben. Dazu gehört Kork, der bei der Herstellung von Flaschenkorken anfällt oder Fasern aus Pet-Flaschen. Der Mensch hinter dem Lenkrad blickt auf eine übersichtliche Instrumentensammlung und einen zentral platzierten Monitor.

Die Preisliste entspricht den Tarifen des vollelektrischen MX-30 und beginnt bei 35.990 Euro und reicht bis 45.040 Euro für die Edition R, mit der Mazda die Rückkehr zum Wankelmotor feiert, und daher steht das „R“ für Return. (Walther Wuttke/cen)

Daten Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV

Länge x Breite x Höhe (m): 4,39 x 1,79 x 1,56
Radstand (m): 2,65
Antrieb: Serieller Plug-in-Hybrid, Frontantrieb
Leistung: 125 kW / 170 PS
Max. Drehmoment: 260 Nm
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 9,1 Sek.
Elektr. Normreichweite: 85 km (WLTP)
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 1,0 Liter /17,5 kWh
CO2-Emissionen: 21 g/km
Leergewicht/Zuladung: min. 1778 kg / max. 548 kg
Preis: ab 35.990 Euro

Weiterführende Links: Mazda-Presseseite

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Wuttke

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Wuttke

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Wuttke

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Motor des Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Motor des Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download:


Brüssel Motor Show 2023: Motor des Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Brüssel Motor Show 2023: Motor des Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Mazda

Download: