Logo Auto-Medienportal.Net

25 Jahre Kompetenzcenter für emissionsfreie Mobilität

Seit 25 Jahren ist das Kompetenzcenter für emissionsfreie Mobilität (KEM) in Mannheim die Anlauffabrik für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben für Daimler Trucks & Buses. Das KEM baut als interner Entwicklungspartner Prototypen auf, produziert Kleinserien und bereitet Serienanläufe vor. Dabei steht die Integration und Überführung der Elektro- sowie weiterer alternativer Antriebe in die Serienproduktion im Vordergrund.

Für Trucks & Buses bereitet das KEM elektrische Nutzfahrzeuge mit Batterie- oder Brennstoffzellenantrieb vor. Batteriebetriebene Lkw sollen ab 2021 auf den Markt kommen, der Brennstoffzellenantrieb folgt erst bis Ende der 2020er Jahre.

Das KEM war bereits beim Hochlauf der Serienproduktion des vollelektrischen Stadtbusses Mercedes-Benz eCitaro beteiligt, der seit Ende 2018 in Mannheim gefertigt wird. Seither werden im KEM Batteriemodule für den eCitaro zu Batteriesystemen vormontiert.

Das Kompetenzcenter wurde 1994 für emissionsfreie Nutzfahrzeuge (KEN) gegründet und war zunächst als eine reine Experimentierwerkstatt für neue Antriebe. Zu den ersten Projekten gehörte 1996 die Fertigung von Transportern des Sprinter Vorgängers T1 mit Elektroantrieb. In den frühen 2000er Jahren lag der Fokus vorwiegend auf der Erdgastechnologie. In den letzten Jahren traten die elektrischen Antriebstränge und die Batterietechnologien in den Vordergrund. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Daimler

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Das Kompetenzcenter für emissionsfreie Mobiltät in Mannheim.

Das Kompetenzcenter für emissionsfreie Mobiltät in Mannheim.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download: