Logo Auto-Medienportal.Net

Nissan wird den Leaf auch in Europa produzieren

Der japanische Automobilhersteller Nissan wird den rein elektrisch angetriebenen Kompaktwagen Nissan Leaf auch im britischen Werk Sunderland produzieren. Von 2013 soll das Elektrofahrzeug mit einer anfänglichen Jahreskapazität von 50 000 Einheiten vom Band rollen. Damit ist der europäische Standort nach Oppama in Japan und Smyrna/Tennessee in den USA das dritte Werk zur Fertigung des vollkommen emissionsfrei fahrenden Fünfsitzers.

Darüber hinaus starten bereits im April dieses Jahres die Arbeiten am ebenfalls neuen Batteriewerk Sunderland. Ab 2012 werden hier mit einer jährlichen Produktionsleistung von 60 000 Einheiten moderne Lithiumionen-Stromspeicher für die E-Modelle der Allianzpartner Nissan und Renault hergestellt.

Für den Ausbau der Produktionsanlagen zur Fertigung des Leaf und der Lithiumionen-Batterien werden rund 468 Millionen Euro in den Standort Sunderland investiert. Das Projekt sichert etwa 2250 Arbeitsplätze bei Nissan und britischen Zulieferbetrieben und wird mit einem Förderkredit der britischen Regierung in Höhe von 23,1 Millionen Euro sowie einer Finanzierungshilfe der Europäischen Investitions-Bank von bis zu 220 Millionen Euro unterstützt.

Der Leaf ist das erste in großen Stückzahlen produzierte Elektroauto. Nissan sieht ihn als Vorboten einer Reihe weiterer „Stromer“, die der Hersteller in den nächsten Jahren auf den Markt bringen wird. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Nissan-Presseseite

Mehr zum Thema: , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Nissan Leaf.

Nissan Leaf.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Download: