Logo Auto-Medienportal.Net

Audi A5 aufgewertet und noch sparsamer

Audi wertet die A5-Baureihe auf. Sportback, Coupé, Cabriolet und die S5-Modelle erhalten Verbesserungen bei den Motoren, beim Quattro-Antrieb und beim Infotainment. Die Heckleuchten und die Scheinwerfer sind neu gezeichnet, auf Wunsch liefert Audi sie in Xenon-Plus-Technologie mit homogenem LED-Tagfahrlicht. Im Interieur setzen neue Farben und Materialien Akzente, die Bedienung wurde in vielen Details verfeinert. Auf Wunsch ist der A5 Sportback jetzt auch als Fünfsitzer zu haben.

Das neue Motorenprogramm besteht komplett aus aufgeladenen Direkteinspritzern. . Das Programm umfasst drei Benziner und vier TDI, die CO2 Emissionen sind dabei um bis zu 22 Prozent gesunken. Im Schnitt ist der Verbrauch der Motoren um elf Prozent gesunken, das Start-Stop-System und das Rekuperationssystem sind für alle Motor-Getriebe-Varianten Serie.

Der neue Kühlergrill, in hochglänzendem Schwarz gehalten, hat angeschrägte obere Ecken, seine Querrippen und die Audi-Ringe wirken nun skulpturaler. Der neue Stoßfänger integriert ausgeprägte Lufteinlässe mit kräftigen Stegen, modifizierten Gittern und flachen Nebelscheinwerfern. Die Motorhaube wirkt durch scharf herausgearbeitete Kanten plastisch – die ganze Front wirkt noch flacher und breiter.

Auch die Scheinwerfer sind überarbeitet: Ihre Unterkante formt eine Welle, ihr Inneres ist neu strukturiert. Bei den optionalen Xenon-plus-Einheiten bildet das LED-Tagfahrlicht eine schmale, homogene Spange, die den Scheinwerfer einfasst. Auf Wusch liefert Audi das adaptive light mit dynamischem Kurven- und Abbiegelicht. Die Heckleuchten präsentieren sich ebenfalls neu designt, auf Wunsch mit durchgängigen LED-Leuchtenbändern. Weitere Details finden sich am Stoßfänger.

Durch die Überarbeitungen wächst die Außenlänge um jeweils einen Millimeter. Der A5 Sportback ist 4,71 Meter lang, Coupé und Cabriolet je 4,63 Meter. Die Farbpalette wurde neu gemischt – sie umfasst 16 Farben; beim A5 Cabriolet ist das vollautomatische Akustikverdeck in vier Farben lieferbar. Für die Liebhaber einer noch dynamischeren Optik steht das S-line-Exterieurpaket zur Wahl.

Im Innenraum kommen neue Lenkräder, auf Wunsch mit abgeflachtem Kranz, mit neuen Lenkstockhebeln und mit schmalen Chromspangen an den Bedienelementen, zum Einsatz
Die Optionen Sitzheizung und Sitzbelüftung werden jeweils direkt über einen Taster in drei Stufen bedient. Der Zündschlüssel, der Wählhebel der Automatik­getriebe, die Taste des optionalen Fahrdynamiksystems Audi drive select sowie die Bedienung der Klimaanlage und des Multifunktionslenkrads erfuhren ebenfalls Änderungen. Die Displays sind jetzt durchgängig weiß beleuchtet.

Die Blenden am Kombiinstrument und auf der Mittelkonsole tragen einen neuen Lack, auch die Bezüge und Dekoreinlagen – in Aluminium Trigon und den Holzsorten Nussbaumwurzelholz und Eschemaser naturell – sind neu ausgewählt. Fast alle Interieurfarben sind neu, beim Coupé und beim Sportback ersetzt Leder Feinnappa die Sorte Valcona, auf Wunsch sind auch die Armauflagen mit Leder bezogen.

Eine weitere attraktive Option ist das S-line-Sportpaket. Es taucht den Innenraum in Schwarz und verfeinert ihn mit vornehmen Applikationen. Ein Sportfahrwerk, das die Karosserie um 10 Millimeter tiefer legt, und 18 Zoll-Räder ergänzen das Paket. Freunde des Besonderen finden im Programm Audi exclusive viele weitere Individualisierungsvorschläge, darunter auch zweifarbige Sitzbezüge.

Der von Grund auf überarbeitete 1.8 TFSI mit 125 kW / 170 PS verbraucht im Mittel (nach EU-Norm) nun noch 5,7 Liter pro 100 km (134 Gramm CO2 pro km). Das sind 21 Prozent weniger als bisher und ist laut Audi Bestwert in der Klasse. Der 2.0 TFSI leistet wie bisher 155 kW / 211 PS. Neu im Audi A5 ist der 3.0 TFSI, ein V6 mit Kompressoraufladung, der 200 kW / 272 PS abgibt.

Auch die Dieselmotoren imponieren mit ihrer Effizienz; die Vierzylinder sind in vielen Bereichen modifiziert. Der 2.0 TDI in der Version mit Handschaltgetriebe und einer Leistung von 130 kW / 177 PS begnügt sich im A5 Coupé nun auf 100 km mit durchschnittlich 4,7 Litern, das bedeutet ein CO2-Äquivalent von 122 Gramm pro km, Nach oben runden drei V6-Diesel das Angebot ab. Der 3.0 TDI mit 150 kW / 204 PS ist der sparsamste Sechszylinder in seiner Klasse. Er gibt sich im A5 Coupé mit Multitronic im Schnitt nach EU-Norm mit 4,9 Litern Kraftstoff zufrieden (129 Gramm CO2 pro km). In der zweiten Variante leistet der 3.0 TDI 180 kW / 245 PS. Etwas später folgt auch eine besonders abgasarme Clean-Diesel-Ausführung, sie macht den A5 zum ersten Coupé mit einem Euro-6-Diesel auf dem Markt

Das Fahrwerk wurde noch feiner abgestimmt. Neu ist die elektromechanische Servolenkung.
Das System verringert den Kraftstoffverbrauch um bis zu 0,3 Liter auf 100 Kilometer, respektive den CO2-Ausstoß um bis zu 7 Gramm je Kilometer, weil es bei Geradeausfahrt keinerlei Energie beansprucht.

Bei allen Quattro-Varianten steht das Sportdifferenzial als Ergänzung bereit – mit ihm fährt der A5 mit maximaler Präzision und hoher Traktion. Das Sportdifferenzial teilt die Momente je nach Bedarf aktiv zwischen den Hinterrädern auf; dafür nutzt es zwei Überlagerungsstufen, die über Lamellenkupplungen zugeschaltet werden.

Die meisten Komponenten der Fünflenker-Vorderachse und der Trapezlenker-Hinterachse bestehen aus Aluminium. Die Lagerung der Hinterachslenker und die Dämpferabstimmung präsentieren sich überarbeitet, um das Handling und den Komfort noch weiter zu verbessern.

Bei den A5-Varianten mit Frontantrieb ist das Stabilisierungssystem ESP mit elektronischer Quersperre Serie. Beim Allradantrieb Quattro nutzt die A5-Familie in Verbindung mit dem S-tronic-Getriebe – das Kronenrad-Mittendifferenzial mit radselektiver Momentensteuerung. Im normalen Fahrbetrieb leitet das mechanische Bauteil die Motorkräfte überwiegend auf die Hinterräder. Falls erforderlich, verteilt es sie blitzschnell und homogen um – bis zu 70 Prozent können zur vorderen, maximal 85 Prozent zur hinteren Achse fließen. Als Ergänzung steht das Sportdifferenzial als bereit. Es teilt die Momente je nach Bedarf aktiv zwischen den Hinterrädern auf.

Die Assistenzsysteme wurden teilweise mit neuen Funktionen verfeinert. Zum Serienumfang gehört das neue Fahrerinformationssystem mit Pausenempfehlung – es erkennt aus den Lenkbewegungen und aus weiteren Parametern, wann der Fahrer müde wird, und warnt ihn entsprechend.

Die Infotainmentsysteme im A5 präsentieren sich intensiv weiterentwickelt. Serienmäßig montiert Audi in allen Varianten der Baureihe ein CD-Radio mit acht Lautsprechern. Das optionale Top-Gerät ist die MMI Navigation plus mit großer Festplatte, sieben Zoll Farbmonitor, 3D-Darstellung und DVD-Player. Ihr Bedienterminal wurde verfeinert – die Zahl der festen Tasten ging von acht auf vier zurück, der Lautstärkeregler erhielt eine Joystick-Kappe zur komfortablen Titelauswahl. Weiterer Feinschliff betrifft die Sprachbedienung und den digitalen Radioempfang.

Als zusätzliche Option steht das Bluetooth Autotelefon online bereit. Mit ihm stehen Sonderzielsuche via Google und Navigation mit Google-Earth-Bildern bis zum WLAN-Hotspot zur Verfügung. Beifahrer können mit ihren mobilen Geräten im Internet surfen und mailen.

Die Preise der Baureihe werden nach der Überarbeitung nur geringfügig angehoben. Beim A5 Coupé 2.0 TFSI etwa beträgt der Mehrpreis 200 Euro. Das Einsteigermodell, der Audi A5 Sportback 1.8 TFSI, kostet 33.350 Euro.

Die Topmodelle der Baureihe – der S5 als Sportback, Coupé und Cabriolet – präsentieren sich ebenfalls weiterentwickelt. Beim S5 kommt der 3.0 TFSI mit 245 kW / 333 PS jetzt durchgängig zum Einsatz, auch im Coupé. Gegenüber dem 4,2-Liter-V8, den er dort ersetzt, verbraucht der Kompressor-V6 im Mittel 20 Prozent weniger Kraftstoff (8,1 l/km). Das S5 Coupé beschleunigt in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Landstraßentempo und erreicht elektronisch begrenzte 250 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Optisch sind die überarbeiteten S-Modelle durch neue Leuchten, modifizierte Karosserie-Details und neue Kristalleffektfarben zu erkennen; auch im Interieur finden sich Änderungen. Die wichtigsten technischen Neuerungen beim Audi S5 sind der Quattro-Antrieb mit Kronenrad-Mittendifferenzial und die elektromechanische Servolenkung. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Audi

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Audi A5 Coupé.

Audi A5 Coupé.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi A5 Coupé

Audi A5 Coupé

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi A5 Cabriolet.

Audi A5 Cabriolet.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi A5 Cabriolet.

Audi A5 Cabriolet.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi A5 Sportback.

Audi A5 Sportback.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi A5 Sportback.

Audi A5 Sportback.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi A5 Sportback.

Audi A5 Sportback.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi S5 Sportback.

Audi S5 Sportback.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi S5.

Audi S5.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi S5.

Audi S5.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download: