Logo Auto-Medienportal.Net

Bosch fährt mit regenerativem Diesel

Die Robert Bosch GmbH nutzt seit einigen Wochen einen zu 100 Prozent regenerativen Diesel. Bei dem Kraftstoff handelt es sich um den sogenannten „C.A.R.E.-Diesel“, vertrieben durch das Handelsunternehmens Toolfuel. Dieser wird überwiegend aus Rest- und Abfallstoffen erzeugt. Von der Quelle bis zum Rad reduziert sich dadurch der CO2-Ausstoß der Fahrzeuge der Bosch-Geschäftsführung laut Toolfuel um rund zwei Drittel (65 Prozent).

Noch ist der Care-Diesel allerdings nicht in die Bundesimmissionsschutz-Verordnung aufgenommen und deshalb nicht an öffentlichen Tankstellen verfügbar. Bereits zugelassen ist hingegen der R33 Blue Diesel, den Shell mit zwei weiteren Partnern entwickelt hat. Er enthält bis zu 33 Prozent erneuerbare Anteile und reduziert den CO2-Ausstoß um etwa 20 Prozent. An den Werk-Tankstellen der Standorte in Feuerbach, Schwieberdingen und Hildesheim können Entwicklungsfahrzeuge sowie alle Bosch-Firmenautos, die Mitarbeitern zum Beispiel für Fahrten zu geschäftlichen Terminen zur Verfügung stehen, damit betankt werden. Auch Volkswagen erprobt R33 Blue Diesel derzeit werksintern. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Bosch

Mehr zum Thema: , , ,

Bilder zum Artikel
In Fahrzeugen der Geschäftsführung nutzt Bosch einen zu 100 Prozent regenerativen Diesel.

In Fahrzeugen der Geschäftsführung nutzt Bosch einen zu 100 Prozent regenerativen Diesel.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Bosch

Download:


In Fahrzeugen der Geschäftsführung nutzt Bosch einen zu 100 Prozent regenerativen Diesel.

In Fahrzeugen der Geschäftsführung nutzt Bosch einen zu 100 Prozent regenerativen Diesel.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Bosch

Download: