Logo Auto-Medienportal.Net

IAA 2009: AMG beschleunigt auch das T-Modell

Zum neuen T-Modell der E-Klasse bringt AMG auch gleich die passende Hochleistungsvariante, das neue mit 386 kW / 525 PS, 630 Newtonmeter Drehmoment aus acht Zylindern und einem Laderaumvolumen von fast 2000 Litern. Der E 63 beschleunigt in 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Sein Durchschnittsverbrauch liegt mit 12,8 Litern je 100 km (nach EU-Norm) vergleichsweise niedirg. Das Topmodell der E-Klasse kommt mit eigenständigem Design und mit dem neu entwickeltem „AMG Ride Control“-Sportfahrwerk mit elektronisch geregelter Dämpfung und neuer Vorderachse.

Das neue E 63 AMG T-Modell beherrscht die ruhige Fortbewegung eines langstreckentauglichen Business-Kombis ebenso perfekt wie die hochdynamische Fahrt auf der Rennstrecke. Nur AMG bietet diese außergewöhnliche Kombination aus Leistung, Nutzwert und Effizienz. Der AMG 6,3-Liter-V8-Motor leistet 8 kW / 11 PS mehr als im Vorgängermodell, unterbietet dabei aber dessen Verbrauchswerte um nahezu zwölf Prozent.

Diese Verbesserung konnte durch ein ganzes Bündel an effizienzsteigernden Maßnahmen erreicht werden. Die bedarfsgerechte Kraftstoffversorgung und das Generatormanagement mit Rekuperation der Bremsenergie im Schubbetrieb tragen ebenso zur Verbrauchseinsparung bei wie das „AMG Speedshift MCT“ Sieben-Gang-Sportgetriebe, bei dem das Fahrprogramm „Controlled Efficiency“ mithilfe bewusst früher Hochschaltvorgänge für möglichst niedrige Motordrehzahlen sorgt. Außerdem kommt anstelle des üblichen Drehmomentwandlers eine nasse Anfahrkupplung im Ölbad zum Einsatz.

Das vom SL 63 AMG und C 63 AMG bekannte Drei-Stufen-ESP ermöglicht individuelle Einstellmöglichkeiten – und damit ein klares Plus an Fahrspaß. Über den ESP-Taster in der „AMG Drive Unit“ kann der Fahrer zwischen den Stufen „ESP ON“, „ESP SPORT“ und „ESP OFF“ wählen. Passende Verzögerung auch für betont dynamische Fahrt bietet die Bremsanlage mit rundum 360 Millimeter großen, innen belüfteten und gelochten Bremsscheiben. An der Vorderachse kommt die besonders belastbare, motorsporterprobte Verbund-Technologie zum Einsatz.

Eine noch bessere Bremsleistung und eine größere Lebensdauer ermöglicht die neu entwickelte, optionale Keramik-Verbundbremsanlage mit größer dimensionierten Bremsscheiben. Die Keramik-Bremsscheiben verfügen aufgrund ihres höheren Härtegrads über eine noch höhere Temperatursicherheit und wiegen rund 40 Prozent weniger als Stahlscheiben.

Für Grip garantieren die Reifen der Dimension 255/40 R 18 vorn und 285/35 R 18 hinten auf Titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG 18-Zoll-Fünfspeichen-Leichtmetallrädern in 9 bzw. 9,5 Zoll Breite. Auf Wunsch sind auch AMG 19-Zoll-Leichtmetallräder in leichter Schmiedetechnologie mit Bereifung 255/35 R 19 vorn und 285/30 R 19 hinten lieferbar.

Die neu entwickelte Vorderachse mit größerer Spurweite erfordert um 17 Millimeter verbreiterte Kotflügel. Der darin integrierte „6.3 AMG“-Schriftzug signalisiert dem Kenner die Ausnahmestellung des Kombis. Zum AMG-Styling gehört auch eine Frontschürze mit großen Kühllufteinlässen, seitlichen Luftaustrittsöffnungen und dem AMG-spezifischen Tagfahrlicht mit LED-Leuchten. In Verbindung mit der Wunschausstattung Intelligent Light System (ILS) verfügt das E 63 AMG T-Modell über abgedunkelte Frontscheinwerfer. Für einen markanten Auftritt sorgen außerdem die Seitenschweller und die Heckschürze mit schwarzem Einsatz. Zur Serienausstattung zählen die Heckleuchten und Blinklichter in besonders schneller LED-Technik. Für einen bleibenden Eindruck – optisch wie akustisch – sorgt die Sport-Abgasanlage mit zwei verchromten, neu gestalteten Doppelendrohren. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Daimler-Presseseite

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Foto: Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Download:


Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Foto: Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Download:


Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Foto: Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Download:


Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Foto: Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Download:


Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Foto: Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Download:


Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Mercedes-Benz E 63 AMG T-Modell

Foto: Auto-Medienportal.Net/Mercedes-Benz

Download: