Logo Auto-Medienportal.Net

ARCD sucht die besten Autobahnraststätten

Der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) ruft von heute an bis zum 16. Mai 2010 wieder zu seinem traditionellen Autobahnraststätten-Test „Das Goldene R" auf. Reisende können dabei in verschiedenen Kategorien ihre persönliche Bewertung über die von ihnen besuchte Raststätte abgeben. Ziel ist es, die Qualität der Einrichtungen zu verbessern, denn in attraktiven Betrieben wird gerne und öfter Pause gemacht. Dies trägt auch zur Verkehrssicherheit bei, denn ausgeruhte Autofahrer sind wesentlich risikoärmer unterwegs.

In diesem Jahr stellen sich beim „Goldenen R 2010/2011" rund 140 Autobahnraststätten in Deutschland dem Urteil. Alle Reisenden sind ohne Altersbeschränkung dazu aufgerufen, ihre Bewertungen in den Kategorien „Küche und Service", Sauberkeit und Hygiene", „Preis-Leistungs-Verhältnis" sowie „Ausstattung und Familienfreundlichkeit" abzugeben. Die Bewertung erfolgt dabei nach dem bekannten deutschen Schulnotensystem von 1 „Sehr gut" bis 6 „Ungenügend". Dazu liegen in den teilnehmenden Häusern spezielle Stimmkarten aus, die nach dem Ausfüllen in versiegelte Stimmboxen eingeworfen werden. Als Dankeschön für die Abgabe ihrer Stimme winken den Raststättenbesuchern Reise- und Sachpreise. Hauptgewinn ist eine siebentägige Tour entlang der Ostküste der USA als Hauptgewinn.

Durchgeführt wird der Wettbewerb um die besten und beliebtesten Raststätten seit 1982 alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR). Gleichzeitig wird die Aktion beratend begleitet durch die Autobahn Tank & Rast sowie die Union der Pächter von Autobahn-Service-Betrieben (UNIPAS). Beim vorangegangenen Wettbewerb gaben 75 000 Besucher ihr Urteil über 147 Betriebe ab.

Teilnahmeberechtigt am „Goldenen R" sind Raststätten mit einer Mindestkapazität von 40 Sitzplätzen. Als Anerkennung für ihre Leistungen werden die zehn Bestplatzierten im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung ausgezeichnet. Darüber hinaus stellt der ARCD alle Betriebe mit der Gesamtbewertung „Sehr gut" und „Gut" in einer speziellen Raststätten-Broschüre zusammen. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: ARCD

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel