Top-Thema

Polizeihund Keegan und der Ford Police Interceptor Utility.

Exklusiv: Ein neues SUV für den Sheriff

ampnet – 1. März 2015. Dass Keegan mit großem Eifer bei der Sache und sich der Bedeutung des Augenblicks im Klaren war, bewiesen die vier, mit aller Kraft schräg auf den Boden gestemmten Beine und der wedelnde Schwanz. Als die dreijährige Schäferhündin, beruflich in Diensten der Polizei von Chicago, auf der großen Auto Show in ihrer Heimatstadt als Ehrengast den neuen Ford Police Interceptor Utility kraftvoll von seiner Abdeckung befreite, läutete sie mit dessen Premiere ein neues Kapitel in der Geschichte der amerikanischen Ford-Polizeiautos ein. >>>mehr

News

6Bilder

Exklusiv: Lufthansa erprobt vom Piloten gelenkten Hybrid-Schlepper

Taxibot. ampnet – 1. März 2015. Die Lufthansa erprobt jetzt unter der Bezeichnung „Taxibot“ (für Taxiing Robot) stangenlose Hybrid-Flugzeugschlepper, die entweder vom Fahrer aus dem Führerhaus oder bei Rollen zur Startbahn vom Piloten aus dem Cockpit gesteuert werden. Der Antrieb erfolgt diesel-elektrisch über vier unabhängig schwenkbare Rad-Paare, gelenkt wird das Flugzeug-Taxibot-Gespann über die Bewegung des Bug-Fahrwerks und die Verzögerung übernehmen weitestgehend die Bremsen im Hauptfahrwerk des Flugzeugs. So werden auf dem Weg zur Startbahn Kraftstoff-Kosten, Schadstoff-Emissionen und Lärm deutlich reduziert. >>>mehr

1Bilder

Formel 1 im Audi-Forum

„Formel 1 in der Schule“: Bau eines Miniatur-Rennwagens. ampnet – 1. März 2015. Das Audi-Forum Neckarsulm verwandelt sich am 7. März 2015 in einen Rennstall: Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr findet zum zweiten Mal der Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“statt. 21 Schülerteams treten mit selbst gebauten Miniatur-Rennautos gegeneinander an und fahren um den Landesmeistertitel Baden-Württemberg. Eine 20 Meter lange Rennstrecke liegt vor den 150 Schülern. Monatelang haben die Elf- bis 19-Jährigen dafür an ihren Miniatur-Rennboliden getüftelt. Für den ersten Entwurf ihrer Prototypen haben die Teams moderne CAD/CAE/CAM-Software genutzt. Im zweiten Schritt fertigten die Nachwuchskonstrukteure ihr Modell mit einer spezielle Fräsmaschine, schliffen und lackierten ihre Rennwagen. >>>mehr

Mercedes-Benz fährt die Gäste der „Goldenen Kamera“

Mercedes-Benz unterstützte die „Goldene Kamera“: Nachwuchspreisträgerin Maria Ehrich und Vertriebschef Harald Schuff. ampnet – 1. März 2015. Mehr als 1200 Gäste haben gestern in Hamburg den Filmpreis „Goldene Kamera“ der Zeitschrift „Hörzu“ gefeiert, die zum 50. Mal vergeben wurde. Die Stars aus Film und Fernsehen wurden im Mercedes-Benz S-Klasse Plug-in-Hybrid oder der V-Klasse vor den Roten Teppich gefahren. Insgesamt 80 Fahrzeuge der Marke standen Stars wie Kevin Spacey, Olly Murs und Susan Sarandon auch für die Rückfahrt ins Hotel zur Verfügung. Maria Ehrich, vor allem bekannt durch „Rubinrot“ und „Das Adlon“, erhielt den Nachwuchspreis und einen neuen Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive. (ampnet/jri) >>>mehr

1Bilder

VW Passat erhält „IF Gold Award“

Volkswagen Passat. ampnet – 28. Februar 2015. Der Volkswagen Passat ist gestern mit dem „IF Gold Award“ des Internationalen Forums Design Hannover ausgezeichnet worden. In der Begründung der Jury heißt es: „Die Neuinterpretation eines solchen Klassikers erfordert Fingerspitzengefühl. Bei diesem Fahrzeug hat uns die Konsequenz im Sinne von ,Form follows Function’ fasziniert, mit der sich die pure und dabei ausdrucksvolle Formensprache durch das gesamte Konzept zieht – innen wie außen. Im Passat verbindet sich Minimalismus mit starken Details. Praktischen Nutzen bringt die Limousine in Einklang mit einem Höchstmaß an Eleganz." >>>mehr

1Bilder

Toyota gewinnt Qualitätscheck

Toyota. ampnet – 28. Februar 2015. Toyota ist der Gewinner des „Qualitätschecks 2015“ der Zeitschrift „Auto Test“ und wiederholt damit seinen Vorjahreserfolg. Die Marke überzeugte in dem Ranking der 20 wichtigsten Automarken auf dem deutschen Markt außer mit der Qualität auch durch den Service und die Kundenzufriedenheit. >>>mehr

1Bilder

Konzernergebnis der Porsche SE fällt höher aus

ampnet – 28. Februar 2015. Die Porsche Automobil Holding (Porsche SE) wird für das Geschäftsjahr 2014 voraussichtlich ein Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von drei Milliarden Euro erreichen und damit ihre bisherigen Erwartungen übertreffen. Diese Entwicklung wird hauptsächlich vom deutlich höher ausfallenden Ergebnis aus den Anteilen an der Volkswagen AG beeinflusst, das voraussichtlich 3,4 Milliarden Euro erreichen wird. Bisher waren für das vergagnene Jahr zwischen 2,3 Milliarden Euro und 2,8 Milliarden Euro sowie ein Konzernergebnis nach Steuern im Bereich von 2,2 Milliarden Euro und 2,7 Milliarden Euro erwartet worden. >>>mehr

6Bilder

Mini Clubman goes „Gran Turismo 6“

Mini Clubman Vision Gran Turismo im Playstation-Rennspiel „Gran Turismo 6“. ampnet – 27. Februar 2015. Nun erobert auch Mini die Playstation und die virtuelle Welt des Rennspiels „Gran Turismo 6“. Das Designteam der Marke schuf dafür exklusiv den Mini Clubman Vision Gran Turismo. Angenommene 291 kW / 395 PS beschleunigen den Rennwagen auf dem Bildschirm in 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und je nach gewählter Übersetzung auf bis zu 290 km/h Höchstgeschwindigkeit. Mit insgesamt fünf Farbvarianten hat der Spieler die Möglichkeit, den Clubman Vision Grand Turismo im Spiel optisch an die eigenen Vorlieben anzupassen. (ampnbet/jri) >>>mehr

3Bilder

Mazda punktet beim Restwert

Mazda2. ampnet – 27. Februar 2015. Mazda überzeugt in einer aktuellen Restwertanalyse von Schwacke mit drei Modellen. Der Mazda2 sowohl mit Benziner als auch mit Dieselmotor mit niedrigen Betriebskosten und dem geringsten Wertverlust der in der „Car to Market“-Studie analysierten Modelle. Mit dem 77 kW / 105 PS starken Skyactiv-D-Diesel ist der neue Kleinwagen in der Ausstattung Exclusive-Line nach drei Jahren und 60 000 Kilometern Laufleistung noch 46 Prozent seines Kaufpreises in Höhe von 18 290 Euro wert. Der japanische Kleinwagen weist damit den höchsten prozentualen Restwert der in der Studie untersuchten Modelle auf und liegt den Schwacke-Analysten zufolge vor den Wettbewerbern VW Polo, Opel Corsa, Toyota Yaris, Renault Clio und Ford Fiesta. >>>mehr

2Bilder

MAN liefert 60 TGS nach Südafrika

MAN TGS 26.440 bei Imperial Cargo in Südafrika. ampnet – 27. Februar 2015. Die Spedition Imperial Cargo mit Sitz in Südafrika und Namibia hat seine Flotte um 60 MAN TGS 26.440 für den Fernverkehr erweitert. Die neuen Sattelzugmaschinen werden im Durchschnitt 16 000 Kilometer pro Monat, also nahezu 200 000 km pro Jahr zurücklegen. Sie ergänzen die bereits vorhandenen 44 MAN TGS 26.440 des Unternehmens, die rund zehn Prozent sparsamer sind als Modelle anderer Hersteller im Fuhrpark. Gefahren wird meist mit zwei gekoppelten Trailern. Jeder Lkw transportiert eine Nutzlast von rund 36 Tonnen. Imperial Cargo fährt auch grenzüberschreitend Frachttransporte in die Nachbarländer Simbabwe, Sambia, Angola, Botswana und Mozambique. (ampnet/jri) >>>mehr

1Bilder

Daimler zeichnet Lieferanten aus

Daimler verleiht Supplier-Award. ampnet – 27. Februar 2015. Daimler hat zehn Lieferanten für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Geschäftsjahr mit dem „Daimler Supplier Award 2014“ ausgezeichnet. Vor rund 450 Gästen aus der Zulieferindustrie wurden im Mercedes-Benz-Center in Stuttgart die Preise zum siebten Mal verliehen. Erstmals gab es in jeder Kategorie drei Nominierte. Mit dem Supplier-Award prämiert das Unternehmen einmal jährlich überdurchschnittliche Leistungen. Die Leistung wird an Qualität, Kosten, Liefertreue und Innovationskraft gemessen. (ampnet/nic) >>>mehr

Pressepräsentation Suzuki Vitara: Die neue Leichtigkeit

Suzuki Vitara. ampnet – 27. Februar 2015. Als Trendsetter hat sich Suzuki in der Vergangenheit nicht hervorgetan, stets aber geschmackssicher Publikumswünsche erkannt und für sich genutzt. Den SUV-Boom quer durch alle Fahrzeuggrößen hat Suzuki zwar nicht ausgelöst, bringt jetzt aber nach dem SX4 S-Cross das zweite Auto, das dem kompakten Allrad-Sektor zuzurechnen ist und die gleiche Plattform nutzt. Der Name ist vertraut, die Form komplett neu: Der erste Fahreindruck im Vitara stimmt zuversichtlich – wächst hier ein neuer Bestseller heran, der den den bisher in Deutschland beliebtesten Suzuki, den Swift, überflügeln könnte? >>>mehr

1Bilder

Müller in den VW-Konzernvorstand berufen

ampnet – 27. Februar 2015. Matthias Müller (61) wird zum 1. März 2015 in den Konzernvorstand von Volkswagen berufen. Er erhält dort zusätzlich zu seinem Posten als Porsche-Chef den neu geschaffenen Zuständigkeitsbereich „Vorstandsvorsitzender der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG“. >>>mehr

1Bilder

Diess übernimmt drei Monate früher

ampnet – 27. Februar 2015. Dr. Herbert Diess (56) wird bereits zum 1. Juli 2015 das neu geschaffene Amt des Markenvorstandsvorsitzenden Volkswagen Pkw übernehmen. Der Wechsel erfolgt damit drei Monate früher als zunächst geplant und wird durch eine Einigung zwischen Diess und der BMW AG ermöglicht, bei der er zuletzt Vorstand für den Bereich Entwicklung war. >>>mehr

1Bilder

Kommentar: Um 333 Prozent daneben

ampnet – 27. Februar 2015. Gestern durften wir die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wieder einmal darauf hinweisen, dass nicht Schummeln der Automobilindustrie zu hohen Verbrauchswerten im Alltagsbetrieb führt. Ein Unterschied zwischen dem auf dem Prüfstand ermittelten Wert für den Kraftstoffverbrauch eines Autos und dem in der Praxis ist – quasi gesetzlich – vorgeschrieben. Eine europäische Norm bestimmt den Wert, nicht der Hersteller. Die DUH bezifferte die Differenz auf 38 Prozent und jammerte der verloren gegangenen Kfz-Steuer hinterher, wohl um den Staat in Stellung zu bringen. >>>mehr

1Bilder

Ford Mustang kann ab 2. März bestellt werden

Ford Mustang GT. ampnet – 27. Februar 2015. Bei Ford kann ab 2. März 2015 der Mustang bestellt werden. Die offizielle Markteinführung ist für Mitte des Jahres geplant, die ersten Fahrzeuge werden voraussichtlich bereits im Juni an die Kunden ausgeliefert. Die neu etablierten Ford-Stores bilden das Rückgrat für die Präsentation der ame-rikanischen Sportwagenikone. Sie bieten den Kunden über eine Auswahl von Ausstellungsfahrzeu-gen und Testfahrten hinaus ein neues und besonderes Marken- und Serviceerlebnis. Die Ausstel-lungs- und Testfahrzeuge stehen ab Ende Mai bereit. >>>mehr

1Bilder

Führerschein-Entzug nach Drogenkonsum auch ohne Autofahrt

ampnet – 27. Februar 2015. Wird ein Autofahrer nach Drogenkonsum am Steuer erwischt, drohen ihm hohe Geldstrafen, Fahrverbot, Punkte in Flensburg und eine medizinisch-psychiologische Eignungsuntersuchung. Aber auch ohne Teilnahme am Strßenverkehr riskieren diejenigen ihren Führerschein, deren Drogeneinnahme amtlich bekannt ist. Darauf weist der ADAC hin. >>>mehr

1Bilder

Volkswagen-Konzern steigert Umsatz

ampnet – 27. Februar 2015. Der Volkswagen-Konzern hat 2014 mit einem Umsatz von 202,5 Milliarden Euro und einem Operativen Ergebnis von 12,7 Milliarden Euro neue Rekordwerte erzeilt. Dies gab die Volkswagen Aktiengesellschaft am Freitag im Anschluss an die Aufsichtsratssitzung bekannt. Die operative Rendite verbesserte sich auf 6,3 Prozent. Das Konzernergebnis vor Steuern stieg auf 14,8 Milliarden Euro, die Vorsteuerrendite legte auf 7,3 Prozent zu. >>>mehr

Pressepräsentation Aprilia Caponord 1200 Rally: In diesem Sinne

Aprilia Caponord 1200 Rally. ampnet – 27. Februar 2015. Eine Rallye, so erklärt Wikipedia, ist ein Wettbewerb im Motorsport, der auf normalen Straßen oder auf Feld- und Waldwegen ausgetragen wird. Und genau in diesem Sinne hat Aprilia seine Caponord-Baureihe um eine dritte Vertreterin erweitert. Sie darf dann auch zu Recht die Zusatzbezeichnung Rally tragen. >>>mehr

ADAC stellt Strafanzeige

ampnet – 27. Februar 2015. Der ADAC hat bei der Staatsanwaltschaft München Strafanzeige wegen des Verdachts auf Untreue und Betrug gegen zwei in der vergangenen Woche freigestellte Mitarbeiter erstattet. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft sowie dessen Mitarbeiterin. Die internen Untersuchungen dauern noch an, erste Zwischenergebnisse liegen bereits vor. (ampnet/nic) >>>mehr

1Bilder

„Gewerbewochen“ bei Ford

Ford Mondeo Turnier. ampnet – 27. Februar 2015. Ford startet eine neue „Gewerbewochen“-Initiative. Vom 1. bis zum 31. März 2015 können sich Gewerbekunden sowie die Betreiber kleiner und mittelgroßer Fuhrparks beim Kauf eines neuen Pkw der Marke einen Bonus von 1000 Euro sichern. Dazu gibt es Sonderfinanzierungskonditionen der Ford-Bank mit einem effektiven Jahreszins von 0,0 Prozent, die auch für die Nutzfahrzeug-Baureihen erhältlich sind. >>>mehr

2Bilder

Neues Porsche- Zentrum in Hamburg eröffnet

Porsche-Zentrum Hamburg Nord-West. ampnet – 27. Februar 2015. Porsche hat in Hamburg einen der größten Handelsbetriebe Europas eingeweiht. Das neue Porsche-Zentrum Hamburg Nord-West liegt direkt am Autobahndreieck Nord-West (A7 und A23) . Der 22 000 Quadratmeter große Neubau an der Holsteiner Chaussee 151 entstand für rund 15 Millionen Euro. Sowohl Verkaufsraum als auch Werkstatt sind mit einer kompletten LED-Beleuchtung ausgestattet. Dank dieser Technologie werden vergleichsweise bis zu 50 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eingespart. Zudem stehen auf dem Gelände sechs Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Zu den 81 Mitarbeitern zählen auch 13 junge Menschen, die im neuen Porsche- Zentrum in ihr Berufsleben starten. >>>mehr

Pressepräsentation Mazda CX-5: Auf dem Weg nach oben

Mazda CX-5. ampnet – 27. Februar 2015. Nicht schlecht, wirklich nicht schlecht: Erst seit drei Jahren ist Mazdas CX-5 auf dem Markt, fand in dieser Zeit aber 850 000 Käufer, davon 150 000 in Europa. Fast jede dritte Order auf dem Kontinent kam dabei aus Deutschland. Kein Wunder, dass Josef A. Schmid, Geschäftsführer bei Mazda Motors Deutschland, in Bezug auf das Kompakt-SUV von einem „durchschlagenden Erfolgsmodell“ spricht, von einem „attraktiven und begehrenswerten Fahrzeug“. >>>mehr

2Bilder

Götz leitet Finanzressort bei Daimler Trucks & Buses

ampnet – 27. Februar 2015. Jochen Götz (44) ist ab März 2015 neuer Leiter des Bereichs Finance & Controlling bei Daimler Trucks & Buses. Er übernimmt die weltweite Gesamtverantwortung für diesen Bereich und wird zugleich Mitglied des Geschäftsfeldvorstande. Götz folgt auf Matthias Gründler, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. >>>mehr

1Bilder

Urteil: Fahrlehrer darf telefonieren

ampnet – 27. Februar 2015. Ein Fahrlehrer, der als Beifahrer mit einem Schüler unterwegs ist, darf im Auto telefonieren. Er ist in diesem Fall nicht der Fahrzeugführer. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Az. 4 StR 92/14). >>>mehr

2Bilder

Moskau hat das modernste Verkehrsleit-System

Der amtierende Bürgermeister Moskaus, Sergei Semjonowitsch Sobjanin (l.) gibt Premierminister Dmitri Anatoljewitsch Medwedew Einblick in das Verkehrsmanagement der Stadt Moskau. ampnet – 27. Februar 2015. Bei ihrem jüngsten Besuch der Moskauer Verkehrsmanagementzentrale haben der amtierende Bürgermeister Sergei Semjonowitsch Sobjanin und der stellvertretende Bürgermeister Maxim Liksutov das neu implementierte intelligente Verkehrssystem (ITS) der Stadt als eines der besten der Welt ausgezeichnet. Herzstück des Moskauer ITS-Systems ist PTV Optima, eine modellbasierte Lösung der PTV Group mit Sitz in Karlsruhe. Optima gibt präzise Verkehrsinformationen in Echtzeit und ermöglicht dynamische Prognosen für einen Zeithorizont von 60 Minuten. >>>mehr

5Bilder

Genf 2015: Alles auf Angriff beim Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG GT3. ampnet – 27. Februar 2015. Mit V8-Sound stimmt Mercedes-AMG die Besucher des Automobilsalons in Genf (3. - 15. März 2015) mit dem neuen Mercedes-AMG GT3 auf die Motorsport-Saison ein. Mit dem GT3 will die Sportwagen- und Performance-Marke von Mercedes-Benz ihr Motorsport-Engagement ausbauen. Dazu wird der nach dem FIA GT3-Reglement entwickelte Rennwagen in den am stärksten umkämpften Kundensportserien der Welt antreten. Der GT3 basiert auf dem Mercedes-AMG GT, der in wenigen Tagen auf den Markt kommt. Der GT3 wird Ende 2015 an Kundenteams ausgeliefert werden. >>>mehr

1Bilder

Car2go für den guten Zweck

Car2go-Geschäftsführer Thomas Beermann übergibt Sabine Fuchs, Geschäftsführerin von SOS-Kinderdörfer Global Partner, den symbolischen Scheck für die Spende in Höhe von 40 000 Euro. ampnet – 26. Februar 2015. Mehr als 23 000 Nutzer des Carsharings Car2go von Daimler haben in Deutschland innerhalb von sechs Monaten 40 000 Euro für das SOS-Kinder-Feriendorf im norditalienischen Caldonazzo eingefahren. Im Rahmen des Pilotprojektes „Car2go cares“ konnten die Anmieter über die Car2go-App mit einem Herzsymbol markierte Fahrzeuge vorreservieren. Ab einer Mietdauer von zehn Minuten wurde jeweils automatisch ein Euro durch Car2go gespendet. Die Spendenfahrzeuge wurden aus insgesamt 3600 Smart Fortwo ausgewählt, die in deutschen Städten unterwegs sind. >>>mehr

1Bilder

CTJ zeichnet Bulli für sein „Lebenswerk“ aus

Raymond Eckl, Ramsis Moussa, Hand-Jürgen Hess (von rechts). ampnet – 26. Februar 2015. Kein anderes Fahrzeug erinnere den Betrachter ähnlich schnell an Freiheit, Reiselust und Unabhängigkeit, hörte man anlässlich der Verleihung des „CTJ-Meilensteins 2015“ in den Ansprachen zum ausgezeichneten Camper auf Basis des Volkswagen Transporters. Entstanden war der vor 60 Jahren als Typ 2 oder später T2 neben dem Typ 1, dem Käfer. Nach 60 Jahren steht nun das Modell T6 des Typ 2 in den Startlöchern. Und auch der wird wieder auf den Kosenamen „Bulli“ hören. >>>mehr

2Bilder

Volkswagen treibt 3-D-Druck im Autobau voran

VW-Konzernvorsitzender Prof. Dr. Winterkorn schaut sich ein mit dem metallischen 3-D-Drucker hergestelltes Bauteil an. ampnet – 26. Februar 2015. Volkswagen setzt in Zukunft auch auf die Möglichkeiten des digitalen metallischen 3-D-Drucks. Die ersten mit der Technologie hergestellten Produktionswerkzeuge sind am Standort Wolfsburg bereits in den Serieneinsatz gegangen. Außerdem entstehen immer mehr Teile für die Fahrzeugentwicklung in Druckern für 3-D-Objekte aus Metall. >>>mehr

4Bilder

Familientauglich: Activa One 690 HB von Eura Mobil

Eura Mobil Activa One 690 HB. ampnet – 26. Februar 2015. Wenige Wochen nach der Weltpremiere des ersten Prototypen der neuen Alkoven-Baureihe Activa One auf der Stuttgarter CMT setzt Eura Mobil seine Modelloffensive fort. In Essen zeigen die Rheinhessen mit dem neuen Activa One 690 HB auf der Messe „Reise + Camping“ (- 1.3.2015) ein familientaugliches Alkovenmobil. Das Fahrzeug verfügt über eine Garage unter dem Heckbett und zusätzlichen Stauraum im 37 Zentimeter hohen Doppelboden. Weitere Merkmale sind eine große Längsküche mit 140 Liter großem Kühlschrank und eine klassische Mittelsitzgruppe. >>>mehr

3Bilder

Bei Audi in der Montage: Sitzen ohne Stuhl

Der Chairless Chair erleichtert den Audi-Mitarbeitern viele Tätigkeiten in der Montage. ampnet – 26. Februar 2015. Audi erprobt seit dieser Woche im Werk Neckarsulm eine neue Technologie, die viele Tätigkeiten in der Montage erleichtern soll. Der so genannte „Chairless Chair“ aus Carbon ermöglicht den Mitarbeitern das Sitzen ohne Stuhl. Zugleich sorgt er für eine verbesserte Körperhaltung und reduziert die Beinbelastung. >>>mehr

4Bilder

Nutzfahrzeuge liefen besser als Personenwagen

Mercedes-Benz Sprinter 4x4. ampnet – 26. Februar 2015. Der europäische Flottenmarkt war nicht nur für Pkw, sondern auch für leichte Nutzfahrzeuge (bis 3,5t) sehr erfolgreich. Über alle fünf großen europäischen Märkte hinweg wuchs der Flottenmarkt mit gewerblichen Neuzulassungen (ohne Fahrzeugbau, -handel und Autovermieter) um 10,8 Prozent. Die eindrucksvollste Steigerungsrate war dabei in Spanien zu beobachten. >>>mehr

2Bilder

Eine Million BMW aus Südafrika

Der einmillionste BMW aus dem Werk Rosslyn in Südafrika. ampnet – 26. Februar 2015. Im südafrikanischen BMW-Werk Rosslyn in Pretoria ist heute das einmillionste Fahrzeug vom Montageband gerollt. Es handelt sich eine 3er Limousine. Rosslyn wurde 1973 eingeweiht und war das erste Auslandswerk von BMW. Dort sind derzeit über 3700 Menschen beschäftigt. Im vergangenen Jahr produzierte die Fabrik 68 771 BMW 3er Limousinen für den lokalen Markt und den Export. (ampnet/jri) >>>mehr

1Bilder

Opel-Chef fordert offene CO2-Diskussion

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. ampnet – 26. Februar 2015. Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann hat dazu aufgerufen, die künftigen CO2-Regulierungen der Autos auf den Prüfstand zu stellen und eine offene Diskussion angeregt. Er schlug auf einer internationalen Fachkonferenz zu dem Thema in Brüssel für die Zeit ab 2020 ein Modell vor, das zum einen weiterhin auf „vernünftigen Grenzwerten für den Flottenverbrauch“ basiert, zum anderen aber auch andere Elemente vorsieht – beispielsweise die Einbindung in den europäischen Emissionshandel. >>>mehr

1Bilder

Bosch prognostiziert mehr als doppelte Reichweite

Funktionsweise einer Lithiumionen-Batterie. ampnet – 26. Februar 2015. Bosch will die Leistungsfähigkeit von Hochvoltspeichern für die Elektromobilität mehr als verdoppeln. Dr. Joachim Fetzer, Mitglied des Bereichsvorstands Gasoline Systems mit der Zuständigkeit Elektromobilität bei der Robert Bosch GmbH, sieht für die kommenden Jahren das Potenzial, die Energiedichte heutiger Akkus von circa 115 Wattstunden pro Kilogramm (Wh/kg) auf bis zu 280 Wh/kg zu entwickeln. An der nächsten Generation der Lithiumionen-Batterie forscht Bosch zusammen mit den japanischen Unternehmen GS Yuasa und Mitsubishi Corporation im Joint Venture Lithium Energy and Power. >>>mehr

1Bilder

Kommentar: Zu 38 Prozent überflüssig

Peter Schwerdtmann. ampnet – 26. Februar 2015. Nun sollen uns die Amerikaner Mores lehren. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich vom ehemaligen kalifornischen Umweltminister James Strock heute in Berlin erläutern lassen, wie in den USA der Staat sich um die richtigen Angaben zum Verbrauch der Personenwagen gekümmert hat. Klar, dass die DUH wieder nach dem Staat ruft, der die Verbrauchsangaben nachkontrollieren soll. Liegt doch nach ihren Ermittlungen der tatsächliche Kraftstoffverbrauch von Personenwagen um 38 Prozent über dem von den Herstellern angegebenem Durchschnittsverbrauch. >>>mehr

Neue ADAC-Affäre

ampnet – 26. Februar 2015. Gut ein Jahr nach den Manipulationen um den Auto-Preis „Gelber Engel“ gibt es eine neue Affäre beim ADAC. Der Club teilte heute mit, Ende vergangener Woche seien zwei Mitarbeiter bis auf weiteres von ihren Aufgaben freigestellt und von ihren Funktionen, unter anderem als Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft, mit sofortiger Wirkung abberufen worden. Ein Anfangsverdacht auf persönliches Fehlverhalten habe sich erhärtet, heißt es dazu. Nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ stehen der ADAC-Manager und seine Mitarbeiterin im Verdacht, Gelder zu ihren Gunsten veruntreut zu haben. (ampnet/jri) >>>mehr

Dekra-Gebrauchtwagenreport: Mercedes-Benz E-Klasse am zuverlässigsten

Mercedes-Benz C-Klasse. ampnet – 26. Februar 2015. Die E-Klasse von Mercedes-Benz bleibt beim Gebrauchtwagenreport der Prüforganisation Dekra das zuverlässigste Modell. Das Auto wurde daher mit dem Titel „Bester aller Klassen“ ausgezeichnet. Auf den weiteren Plätzen folgen der Audi Q5 und der Mercedes-Benz GLK. >>>mehr

3Bilder

Genf 2015: Audi R8 ist in 3,2 Sekunden auf 100

Audi R8. ampnet – 26. Februar 2015. Audi stellt auf dem Autosalon in Genf (3. - 15.3.2015) die zweite Generation seines Supersportwagens R8 vor. Der V10-Motor wird in den beiden Leistungsstufen 397 kW / 540 PS und 449 kW / 610 PS verfügbar sein. Die Topversion beschleunigt in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 330 km/h. Der R8 ist bis zu 50 Kilogramm leichter als das vorherige Modell. Auf Wunsch liefert Audi einen Laserspot, der die Reichweite des Fernlichts auf 600 Meter verdoppelt, und das dynamische Blinklicht vorn, das am Heck Serie ist. Als Kleinserie will Audi auch den R8 E-Tron anbieten, dessen Vorgänger ein Prototyp blieb. Die Reichweite soll sich mit 450 Kilometern mehr als verdoppelt haben. (ampnet/jri) >>>mehr

4Bilder

Genf 2015: Mehr Freiheit im Volkswagen Passat

Volkswagen Passat Alltrack. ampnet – 26. Februar 2015. Mehr Freiheit beim Fahren verspricht Volkswagen mit dem Passat Alltrack, der auf dem Genfer Automobilsalon (3. - 15.3.2015) sein Debüt gibt. Mit 2,75 Zentimetern mehr Bodenfreiheit, eigenständigen Offroad-Look und dem permanenten Allradantrieb 4Motion ist er auch für unwegsameres Terrain gerüstet, die Fahrprofilauswahl und die adaptive Fahrwerksregelung sorgen für mehr Komfort. Zahlreiche Assistenzsysteme und Smartphone-Anbindung sind ebenso selbstverständlich wie 2,2 Tonnen Anhängelast (Ausnahme: 110 kW /150 PS TSI). Das Leistungsspektrum der fünf Antriebsaggregate reicht von 110 kW / 150 PS bis 176 kW / 240 PS. (ampnet/jri) >>>mehr

SPN-Schadenservice mit neuen Partnern

ampnet – 26. Februar 2015. Die Allianz und die Sparkassen-Versicherung Sachsen wollen sich an der Service Partner Netzwerk GmbH beteiligen. Die SPN ist ein von der ADAC Service GmbH und der Versicherungskammer Bayern (VKB) gegründetes Gemeinschaftsunternehmen, das über rund 1000 Werkstattpartner verfügt. Der ADAC, VKB und die Allianz-Versicherung sollen künftig jeweils 30 Prozent der Anteile an der SPN zu halten. Die übrigen zehn Prozent sollen an eine Beteiligungsgesellschaft der Sparkassen-Versicherung Sachsen gehen, die weiteren öffentlich-rechtlichen Versicherungsunternehmen offensteht. Von der neuen SPN werden auch Kunden der Allianz und der SV Sachsen an die Kfz-Partnerwerkstätten vermittelt. Es handelt sich je zur Hälfte um herstellergebundenen Markenwerkstätten und freie Karosserie- und Lackier-Fachbetriebe. (ampnet/jri) >>>mehr

Ausblick auf Genf 2015: Sparen war gestern

Ferrari 488 GTB. ampnet – 26. Februar 2015. 493 kW / 670 PS im Heck des Ferrari 488, 397 kW / 540 PS bis 449 kW / 610 PS an gleicher Stelle der zweiten Generation des Audi R8. Der Aston Martin Vulcan darf seine 588 kW / 800 Pferdchen ausschließlich auf Rundstrecken ausleben. Brabus befeuert seine neue Topversion des S-Klasse-Coupés mit 625 kW / 850 PS: Der 85. Genfer Automobilsalon, der am 5. März seine Pforten für Besucher öffnet, schwelgt in Leistung und Luxus. Doch nicht nur die Mobile der Schönen und Reichen dürfen PS-Orgien feiern. Auch die Großserienhersteller brennen bei Studien und Neuheiten ein Feuerwerk der bürgerlichen Boliden ab. >>>mehr

1Bilder

1000ster Ford S-Max für die ADAC-Straßenwacht

Der 1000ste Ford S-Max für die ADAC-Straßenwacht (v.l.): Peter A. Kucz von der Großkundenabteilung der Ford-Werke, Johann Rager (Leiter Fuhrpark und Ausrüstung des ADAC) und von Franz Diermeier vom Autohaus Diermeier in München. ampnet – 26. Februar 2015. Die ADAC-Straßenwacht hat den 1000sten Ford S-Max für seine „Gelben Engel“ übernommen. Es handelt sich um einen Trend mit 103 kW / 140 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor und Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Das Gewicht der Einbauten und der mitgeführten Materialien beträgt rund 750 Kilogramm. Den ersten Ford S-Max hatte die ADAC-Straßenwacht im Oktober 2007 in Dienst gestellt. (ampnet/jri) >>>mehr

1Bilder

Volvo meldet Rekordabsatz

Volvo. ampnet – 26. Februar 2015. Volvo meldet heute für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 ein Betriebsergebnis von 2,25 Milliarden Schwedischen Kronen (rund 238,24 Millionen Euro). Die Steigerung um 17,4 Prozent gegenüber dem operativen Ergebnis 2013 (1,92 Milliarden SEK, rund 203,39 Millionen Euro) ist vor allem auf den Rekordabsatz im vergangenen Jahr zurückzuführen. Der Umsatz lag 2014 bei 129,96 Milliarden SEK (circa 13,76 Milliarden Euro) gegenüber 122,25 Milliarden SEK (circa 12,94 Milliarden Euro) im Vorjahr. >>>mehr

1Bilder

Kögel legt überdurchschnittlich zu

Kögel. ampnet – 25. Februar 2015. Kögel ist stärker gewachsen als der europäische Trailer-Markt. Der Burtenbacher Aufliegerhersteller setzte vergangenes Jahr 18,8 Prozent mehr Fahrzeuge ab als 2013, während der Gesamtmarkt mir 173 000 Trailern um acht Prozent zulegte. Kögel behauptet damit weiterhin den dritten Platz in Europa und konnte den Abstand zu den anderen beiden großen Wettbewerbern verkürzen sowie zur nachfolgenden Nummer vier weiter vergrößern. In Deutschland hat das Unternehmen 12,5 Prozent mehr Auflieger verkauft als 2013. In Italien, wo der Markt um fünf Prozent wuchs, konnte Kögel 524 verkauften Aufliegern seinen Absatz sogar mehr als verdreifachen. (ampnet/jri) >>>mehr

Neuer Rekord: 62,4 Millionen Fahrzeuge zugelassen

ampnet – 25. Februar 2015. Mit 62,4 Millionen Fahrzeugen erreichte der Fahrzeugbestand in Deutschland am 1. Januar 2015 einen neuen Höchststand. Das sind 900 000 mehr als zum Beginn des Vorjahres, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt heute mit. Es handelt sich.um 53,7 Millionen Kraftfahrzeuge, 6,7 Millionen Kfz-Anhängern und 2,0 Millionen Kfz mit Versicherungskennzeichen. >>>mehr

4Bilder

Auszeichnung für eine Ikone unter den Campingfahrzeugen

Volkswagen California Beach Edition. ampnet – 25. Februar 2015. Volkswagen hat heute auf der Messe „Reise + Camping“ in Essen (- 1.3.2015) den „CTJ Award Meilenstein“. Die Vereinigung der Caravaning- und Touristik-Journalisten (CTJ) verleiht den steinernen Preis für „besondere Verdienste um die Förderung und Weiterentwicklung des Caravaning, Camping und Tourismus in Deutschland“. Das Camping- und Freizeitmobil California der T-Baureihe und seine Vorgängermodelle seien in Caravaning-Kreisen seit Generationen „das Auto“ schlechthin, sagte CTJ-Vorsitzender Raymond Eckl in seiner Laudatio. Der Bulli sei ein „Kultobjekt“, das seit über 60 Jahren begeistere. >>>mehr

2Bilder

Genf 2015: Volkswagen zeigt Sport Coupé Concept GTE

Volkswagen Sport Coupé Concept GTE. ampnet – 25. Februar 2015. Im Rahmen des Genfer Automobilsalons (3. - 15.3.2015) zeigt Volkswagen als Weltpremiere das Sport Coupé Concept GTE. Es soll Ausblick auf das künftige Design der Marke geben. Als Antrieb für den Viersitzer mit der großen Heckklappe dient ein Plug-in-Hybridsystem mit einem V6-Benzinmotor und zwei Elektromotoren. Nähere Angaben zu dem Allradfahrzeug machte Volkswagen noch nicht. (ampnet/jri) >>>mehr

2Bilder

Brendel leitet neues VW-Ressort

ampnet – 25. Februar 2015. Michael Brendel (44) wird ab April 2015 das neu geschaffene Ressort „Globale Digitalisierungsstrategie“ der Kommunikation bei Volkswagen leiten. Er berichtet an Stephan Grühsem, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG und Leiter Konzern Kommunikation, Außenbeziehungen und Investor Relations. >>>mehr

1Bilder

Mazda baut Vertriebsnetz aus

ampnet – 25. Februar 2015. Mazda baut sein deutsches Vertriebsnetz weiter aus. Bevor ab Juni die traditionsreiche Autohauskette Ernst Dello an drei Standorten im Hamburger Raum die japanische Automobilmarke in ihr Angebot aufnimmt, schließt Mazda im Laufe des Frühjahrs weitere Lücken. Seit diesem Monat präsentieren das Autohaus Sayler in Ulm, das Autohaus Grasdanner in Holzkirchen sowie Moll Automobile in Euskirchen die Modellpalette in ihren Schauräumen. Im Mai folgt das Böblinger Autohaus Wankmüller. >>>mehr

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10>>>>