Top-Thema

Ford Mustang Shelby GT 350.

Der Ford Mustang Shelby kehrt zurück

ampnet – 22. November 2014. Ford will es beim Mustang offensichtlich wissen: Nicht nur, dass die US-Sportwagenikone im nächsten Jahr erstmals offiziell auch zu den europäischen Händlern kommt, jetzt kehrt auch der Shelby GT 350 zurück. Das erste Modell mit dieser Bezeichnung kam 1965 auf den Markt und war seinerzeit die potenteste Ausgabe des Muscle-Cars. Vom Namensgeber, dem 2012 verstorbenen legendären Rennfahrer und Konstrukteur Caroll Shelby, übernimmt auch die Neuauflage die Philosophie, einen an sich schon leistungsstarken Sportwagen in ein Rennauto mit Straßenzulassung zu verwandeln. Dafür sorgt ein drehzahlfester 5,2-Liter-V8, der mit 358 kW / 500 PS und über 540 Newtonmetern Drehmoment der bislang stärkste Serienmotor von Ford überhaupt ist. >>>mehr

News

6Bilder

Honda FCV soll 2016 auf den Markt kommen

Honda FCV Concept. ampnet – 23. November 2014. Honda hat mit dem FCV Concept sein neues Brennstoffzellenfahrzeug vorgestellt. Das Serienmodell soll im Frühjahr 2016 in Japan auf den Markt kommen und anschließend auch in Europa und in den USA eingeführt werden. Der neu entwickelte Brennstoffzellenstapel ist 33 Prozent kleiner als im Vorgängermodell FCX Clarity und mit über 100 kW / 136 PS mehr Leistung.. Der Honda FCV wird das weltweit erste*mit Wasserstoff betriebene Fahrzeug sein, bei dem der gesamte Antriebsstrang einschließlich der Brennstoffzelle komplett im Motorraum platziert ist. Dadurch bietet die Limousine bietet Platz für fünf Personen. Das Hochdruck-Wasserstofftanksystem erlaubt eine Reichweite von 700 Kilometern. >>>mehr

2Bilder

GM-Chefin verzichtet auf hohe Ehrung

Mary Barra. ampnet – 22. November 2014. Das National Women’s History Museum gehört zu den jüngsten Organisationen für die Emanzipation der Frau in den USA und wurde 1996 von Karen Staser in der Hauptstadt Washington ins Leben gerufen, um „die Geschichte der Frauen dieser Welt in Erinnerung zu behalten“. Demnächst wird es, um seine Bedeutung zu unterstreichen, in ein neues Gebäude an der National Mall in Washington ziehen, in Sichtweite vom Kongress, dem Weißen Haus und zahlreichen Museumsbauten. Karen Staser ist davon überzeugt, dass eine bessere Kenntnis der Rolle der Frau in der Geschichte Respekt und Vertrauen aufbauen und zu weniger Gewalt und Diskriminierung gegenüber Frauen und Kindern führen könnte. Alljährlich zeichnet das Museum besonders verdiente Frauen mit der „de Pizan-Ehrung“ aus, benannt nach der 1364 in Venedig geborenen Französin Christine de Pizan, die als erste Frau der Weltgeschichte gilt, die ihren Lebensunterhalt selbstständig als Schriftstellerin verdiente. >>>mehr

4Bilder

Sprinter mit Schnapszahl fährt für Kaffee

Der 222 222ste Mercedes-Benz Sprinter. ampnet – 22. November 2014. Mercedes-Benz hat nach einem Jahr den 222 222sten Sprinter der neuen Generation ausgeliefert. Der Sprinter 213 CDI mit mittlerem Radstand ging an Dallmayr Vending & Office. Das Tochterunternehmen de Alois Dallmayr KG betreibt über 60 000 Kaffeeautomaten in Deutschland und mehr als einem Dutzend weiterer Länder. Hierzulande kümmern sich mehrere Hundert sogenannter Fülltechniker um die Bestückung sowie die Pflege und Wartung der Automaten. Diese stehen bei Großunternehmen ebenso wie Mittelständlern, aber auch in Arztpraxen oder öffentlichen Gebäuden wie Universitäten. Rund 300 Mercedes-Benz-Transporter sind dabei täglich unterwegs. Das Fahrzeug mit der Produktionsschnapszahl ist in der Dallmayr-Niederlassung Bayreuth im Einsatz. (ampnet/jri) >>>mehr

3Bilder

B & B verschafft dem Audi TT bis zu 360 PS

Audi TT 2.0 TFSI von B & B. ampnet – 21. November 2014. B & B bietet eine schrittweise Leistungssteigerung des neuen Audi TT 2.0 TFSI von 169 kW / 230 PS und 370 Newtonmetern Drehmoment auf bis zu 265 kW / 360 PS und 500 Nm an. In der höchsten Ausbaustufe reduziert sich die Beschleunigung auf 100 km/h von 6,2 auf 4,8 Sekunden. Der Sprintwert von null auf 200km/h verkürzt sich um fast sieben Sekunden auf 17,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von werksseitig abgeregelten 250 auf 276 km/h. >>>mehr

1Bilder

Deutschlandpremiere für den Skoda Fabia Combi

Skoda Fabia und Fabia Combi. ampnet – 21. November 2014. Skoda feiert auf der Essen Motor Show (29.11. - 7.12.2014) die Deutschlandpremiere des Fabia Combi. Er bietet 530 bis 1395 Liter Kofferraumvolumen und ist gegenüber dem Vorgänger bis zu 17 Prozent sparsamer. Die Benzinmotoren erfüllen die Euro-6-Norm und haben einen Normverbrauch von unter fünf Litern je 100 Kilometer, alle Diesel bleiben bei den CO2-Emissionen unter 100 Gramm pro Kilometer. Der Eintiegspreis für den Fabia Combi liegt bei 13 090 Euro. >>>mehr

1Bilder

Erster VW Passat übergeben

Der erste VW Passat der neuen Generation wird übergeben (von links): Jörg Rüter mit seiner Familie sowie Francesco Forte und Andreas Brüsch vom Verkauf an Werksangehörige. ampnet – 21. November 2014. Der Wolfenbütteler Jörg Rüter hat heute gemeinsam mit seiner Familie den ersten Passat der neuen Generation im Kundencenter der Autostadt in Wolfsburg entgegengenommen. Es handelt sich um einen Variant 2.0 TDI BlueMotion Technology mit 110 kW / 150 PS in Tungsten Silver Metallic. Als Comfortline ist es zusätzlich ausgestattet mit der Klimaanlage „Climatronic", dem Winterpaket, Winterrädern sowie dem Audiosystem „Composition Media". Den Schlüssel zum Fahrzeug überreichte Francesco Forte, Leiter Verkauf an Werksangehörige und Kundenmanagement Autostadt. >>>mehr

4Bilder

Rukka schützt mit Kastor und Cepi

Rukka Kastor (Vorderseite). ampnet – 21. November 2014. Der finnische Bekleidungsspezialist Rukka bietet zwei neue Protektor-Westen an. Die Kastor ist eine ärmellose Jacke, während Cepi im klassischen Stil einer Weste geschnitten und mit verstellbaren Schultergurten ausgestattet ist. Beide sind nicht nur mit einem Full-Size Rückenprotektor ausgestattet, sondern auch mit einem neu entwickelten, großflächigen Brustprotektor. Die gemeinsam mit dem britischen Schlagschutz-Spezialisten D3O entwickelten Air-Protektoren sind luftdurchlässig. Beide Westen sollen auf Grund ihres Schnittes und des elastischen Cordura-Gewebes sehr körpernah zu tragen sein, dadurch können sie bequem unter der Motorradschutzkleidung getragen werden und die Protektoren nicht verrutschen. >>>mehr

1Bilder

Wissmann wiedergewählt

ampnet – 21. November 2014. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), wurde heute auf der Mitgliederversammlung in Berlin vom orstand in seinem Amt bestätigt und einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt. Als Vizepräsidenten und weitere Präsidiumsmitglieder wurden Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche, Arndt G. Kirchhoff (Kirchhoff Holding) und Ulrich Schöpker, Vorstand Schmitz Cargobull, ebenfalls wiedergewählt. Neu in den VDA-Vorstand berufen wurde Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der Hella-Geschäftsführung. >>>mehr

1Bilder

VW-Werk Hannover bekommt Sonderfertigung

Volkswagen Nutzfahrzeuge Logo. ampnet – 21. November 2014. Das Volkswagen-Nutzfahrzeuge Werk in Hannover soll künftig hochwertige Derivate von Caddy und Crafter fertigen. Darauf haben sich heute Aufsichtsrat und Arbeitnehmervertretung verständigt. Beschlossen wurde die – wie es heißt – „zusätzliche Produktion von leichten Nutzfahrzeugen für hochwertige Sonderanwendungen“. Damit soll die Auslastung des Werkes sichergestellt werden, nachdem der zunächst geplante Bau eines langen Tiguan aus Kostengründen fallen gelassen wurde, der nächste Crafter in Polen gebaut wird und ab 2016 auch die Fertigung der Rohkasserie für den Porsche Panamera entfällt. >>>mehr

5Bilder

Porsche vermietet seine Sportwagen bis zu einer Woche

Porsche Drive. ampnet – 21. November 2014. „Porsche Drive“ nennt der Stuttgarter Sportwagenhersteller ein neues Fahrerlebnisprogramm. Dabei kann ein Porsche von einer Stunde bis maximal eine Woche gemietet werden. Übergabe und auch die Rückgabe der Fahrzeuge finden im Porsche-Museum statt. Die Bandbreite der zur Verfügung stehenden Fahrzeuge ermöglicht Porsche-Vergnügen ab 69 Euro für eine Stunde mit einem der Mittelmotorsportwagen Boxster oder Cayman sowie dem Macan. Ein Ausflug mit der Sportwagenikone 911 ist ab 99 Euro möglich – 100 Freikilometer inklusive. >>>mehr

1Bilder

VW investiert 85,6 Milliarden Euro

Volkswagen Logo. ampnet – 21. November 2014. Der Volkswagen-Konzern investiert bis 2019 insgesamt 85,6 Milliarden Euro in neue Modelle, Technologien und seine globale Präsenz. Rund zwei Drittel fließen in Fahrzeuge, Antriebe und umweltschonendere Produktion. Die Sachinvestitionen belaufen sich auf 64,3 Milliarden Euro. Daneben enthält die Planung auch 21,9 Milliarden Euro aktivierte Entwicklungskosten sowie mit 600 000 Millionen Euro aus Erlösen aus Anlagevermögen und Investitionen in Finanzanlagen. >>>mehr

5Bilder

Kia Sorento für Superhelden

Kia X-Car. ampnet – 21. November 2014. Kia hat in Kooperation mit Twentieth Century Fox vom neuen Sorento, der im ersten Halbjahr 2015 in Europa eingeführt wird, eine Spezialversion umgesetzt. Das Design ist durch die Protagonisten der „X-Men“-Filme inspiriertt. Mit dem Kia „X-Car“ weisen die Kooperationspartner auf den Film „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ (Originaltitel: „X-Men: Days of Future Past“) hin, der jetzt auf Blu-Ray, DVD und Digital HD erschienen ist. Darüber hinaus rückt das Unikat die Australian Open in den Vordergrund, die Kia seit vielen Jahren als Hauptsponsor unterstützt – denn öffentlich präsentiert wird das Fahrzeug erstmals Anfang 2015 in Melbourne, eine Woche vor Beginn des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres (19. Januar bis 1. Februar). >>>mehr

Jaguar packt Allrad und Handschaltung in den F-Type

Jaguar F-Type S AWD (l.) und R AWD. ampnet – 21. November 2014. Jaguar führt beim F-Type zum Früjahr 2015 Allradantrieb ein und erweitert das Programm um eine neue Sechs-Gang-Schaltung. Dadurch wächst das Modellangebot um acht Varianten auf insgesamt 14 Versionen – vom neuen 250 kW / 340 PS starken Coupé und Cabriolet mit aufgeladenem V6, Handschaltgetriebe und Heckantrieb bis zum 405 kW / 550 PS leistenden V8-Kompressor mit Allradantrieb und Acht-Stufen-Quickshift-Automatik. Mit der Traktionskraft aller vier Räder und maximal 680 Newtonmetern Drehmoment beschleunigt der F-Type R AWD in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. >>>mehr

3Bilder

EU-Kommission nimmt Arbeit auf: Verdacht auf Lkw-Kartell

Lkw-Rastplatz. ampnet – 21. November 2014. Nach ihrer Bestätigung durch das Europäische Parlament in Straßburg hat die neue Europäische Kommission ihre Arbeit aufgenommen. In gleich zwei Tagesordnungspunkten beschäftigten sich zwei ihrer Mitglieder gestern mit Themen, die Deutschland betrafen. Zum einen trafen sich Verkehrskommissarin Violeta Bulc und der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt zum ersten Rendezvous in Brüssel, zum anderen sorgte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager dafür, dass sich bei mehreren Herstellern mittlerer und großer Lastwagen in Europa die Furcht vor drakonischen Strafzahlungen breit machte. >>>mehr

7Bilder

Mit Jaguar-Hilfe sollen über 1600 km/h erreicht werden

Andy Green mit Jaguar F-Type R AWD Coupé und Bloodhound SSC. ampnet – 21. November 2014. Jaguar unterstützt das von Richard Noble geleitete britischen Geschwindigkeitsweltrekord-Team Bloodhound. Die Sportwagenmarke will helfen, den absoluten Weltrekord für Landfahrzeuge auf über 1000 Meilen pro Stunde (über 1600 km/h) zu verbessern. Der aktuelle Weltrekord wird von Andy Green gehalten, der 1997 mit dem Thrust SSC eine Geschwindigkeit von 763,035 mph (1.227,985 km/h) erreichte. Auch im neuen Überschallfahrzeug Bloodhound sitzt der RAF-Pilot am Steuerknüppel – um 2015 zunächst seinen eigenen Rekord zu verbessern und 2016 den Angriff auf die 1000-Meilen-Marke zu wagen. >>>mehr

Fulda Challenge 2014: Die Schweiz holt sich das Gold am Yukon

Martina Ziegler und Urs Lüthi gewannen die Fulda Challenge 2014. ampnet – 21. November 2014. Mit einer beeindruckenden Leistung endete gestern die 14. Fulda Challenge 2014 im Yukon-Territorium. Das Team Schweiz mit Martina Ziegler und Urs Lüthi konnte nach sechs Wettbewerbstagen seine Spitzenstellung behaupten. Den zweiten Platz belegten Sandra Höllnsteiner und Markus Walzel aus Österreich, die an den ersten beiden Tage geführt hatten. Die Platzierung ist umso beachtlicher, da Markus Walzel auf Grund eines Fahrfehlers am Vortag disqualifiziert wurde und am letzten Tag gar nicht mehr starten durfte. Platz drei erreichten in der Teamwertung Julia Meyer und Raffaell Zeller aus Deutschland vor ihren Landsleuten Miriam Höller und Mathias Herzog. Dem Prominentanteam blieb nur der letzte Platz. Surferin Janni Hönscheid musste schon nach dem ersten Wettbewerb alleine kämpfen, da Moderator Frank Buschmann mit einer Rippenprellung ausscheiden musste. Die Einzelwertungen entschieden Sandra Höllnsteiner und Urs Lüthi für sich. >>>mehr

1Bilder

Weniger Verkehrsunfälle

ampnet – 21. November 2014. Die Polizei erfasste im September 2014 rund 197 200 Verkehrsunfälle. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 3,2 Prozent weniger als im September des Vorjahres. Bei etwa 169 800 Unfällen blieb es bei Sachschaden (-3,6 %), bei 27 300 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (-0,9 %). 337 Menschen verloren bei Straßenverkehrsunfällen im September ihr Leben. Die Zahl der Verkehrstoten war damit fast genauso hoch wie im September 2013 (338 Personen). Bei den Verletzten gab es einen Rückgang um 0,9 Prozen auf etwa 34 800 Personen. >>>mehr

1Bilder

BMW i3 ist „Green Car of the Year 2015“

BMW i3. ampnet – 21. November 2014. Der BMW i3 ist auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) gestern als umweltfreundlichstes Auto zum „Green Car of the Year 2015“ gekürt worden. Die Entscheidung traf eine Jury des „ Green Car Journal“. Gelobt wurde unter anderem auch die Leichtbauweise des Elektroautos mit kohlefaserverstärkter Fahrgastzelle und Aluminiumfahrgestell. Unter den insgesamt fünf Finalisten fanden sich mit dem Audi A3 TDI und dem Volkswagen Golf zwei weitere deutsche Autos. Die beiden anderen waren der Chevrolet Impala Bi-Fuel und der Honda Fit (= Jazz). Alle vier wurden vom „Green Car Journal“ als „exzellentes umweltfreundliches Produkt“ ausgezeichnet. (ampnet/jri) >>>mehr

3Bilder

Case IH Magnum 380 CVX ist „Traktor des Jahres 2015”

Case IH Magnum 380 CVX. ampnet – 20. November 2014. Der Case IH Magnum 380 CVX ist auf der EIMA International in Bologna, der großen Herbstmesse für Technik in Landwirtschaft und Gartenbau, als „Traktor des Jahres 2015“ ausgezeichnet worden. Im Finale standen sieben Zugmaschinen. Die Jury setzte sich aus Agrarjournalisten von landwirtschaftlichen Fachzeitschriften aus 23 europäischen Ländern zusammen. (ampnet/jri) >>>mehr

3Bilder

5 555 555ster Hilfsrahmen aus Hannover

Dr. Raimund Rösch, Leitung Gießerei in Hannover und Thomas Maatz, Meister Team PQ4 6 und MQB-B, sowie Falko Rudolph (von links), Werkleitung Volkswagen Werk Kassel und Leitung der Geschäftsfelder Getriebe und Gießerei mit dem Hilfsrahmen PQ 46. ampnet – 20. November 2014. Im Volkswagen-Werk Hannover wurde jetzt der 5 555 555ste Hilfsrahmen produziert – ein sogenannter „PQ 46“ für den Passat. Hilfsrahmen werden im Vorderwagen verbaut und für die verschiedenen Modellgenerationen seit Sommer 2004 in Hannover hergestellt. Die Gießerei produziert rund 2,4 Millionen Aluminium-Gussteile pro Jahr. Das entspricht etwa 25 000 Tonnen Stahl. In den zwei Produktions-Hauptbereichen werden Zylinderköpfe und Fahrwerksteile aber auch Zylinderkurbelgehäuse und Motorgehäuse hergestellt. (ampnet/jri) >>>mehr

6Bilder

Klein und Wreth verstärken Opel-Führung

ampnet – 20. November 2014. Charlie Klein (54) verstärkt als neuer Vice President Vehicle Engineering Europe ab Januar 2015 das Opel-Managemen und verantwortet alle europäischen Aktivitäten innerhalb der weltweiten Fahrzeugentwicklung von General Motors. Carsten Wreth (49) stößt neu zum Unternehmen und wird zum Jahresbeginn die neu geschaffene Position des Vice President Customer Experience Europe übernehmen. >>>mehr

1Bilder

VW eröffnet Data-Lab

Volkswagen Logo. ampnet – 20. November 2014. Die IT-Abteilung des Volkswagen-Konzerns hat in München ein Data-Lab eröffnet. In enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Technologiepartnern sollen dort neuartige IT-Lösungen entwickelt werden, um Muster in Daten, beispielsweise zur Qualität von Bauteilen, zu analysieren. Die Erkenntnisse sollen Verfahren und Produkteigenschaften verbessern sowie in die Entwicklung neuer Produkte einfließen. Weiteres Thema ist die Vernetzung von Autos mit ihrer Umwelt – vom Smartphone bis zum öffentlichen Verkehrsmanagement. (ampnet/jri) >>>mehr

4Bilder

Ladegerät von Waeco wie ein Schweizer Taschenmesser

Defa Smart Cahrage von Waeco. ampnet – 20. November 2014. Defa Smart Charge nennt sich ein Batterieladegerät von Waeco, das gleich mit mehreren Besonderheiten aufwartet. Es ist mit seiner Form im Stil eines Schweizer Taschenmessers und der Ein-Hand-Bedienung besonders kompakt und auch wasserfest. Mit der rutschfesten und magnetischen Oberfläche lässt sich das Smart Charge außerdem leicht am Motor, dem Heck eines Motorrads oder an einer anderen Maschine anbringen. >>>mehr

5Bilder

LA 2014: Volvo V60 geht sechseinhalb Zentimeter in die Höhe

Volvo V60 Cross Country. ampnet – 20. November 2014. Volvos V60-Baureihe bekommt Zuwachs: Auf der Auto Show in Los Angeles (- 30.11.2014) debütiert der Mittelklasse-Kombi mit stolzen sechseinhalb Zentimetern mehr Bodenfreiheit als Cross Country. Den Offroad-Charakter unterstreichen wahlweise 18- oder 19-Zoll-Reifen mit einem besonders hohen Profil und hoher Widerstandsfähigkeit. Unterfahrschutz an Front und Heck, Seitenschweller und verbreiterte Kotflügel sind weitere Insignien des V60 Cross Country, während integrierte Auspuffendrohre die sportliche Seite betonen. Im Innenraum finden sich Sportsitze mit schwarzem Leder und braunen Kontrastnähten. Das neue Modell wird zunächst in Kanada und den USA eingeführt, zur Jahresmitte 2015 kommt das neue Modell nach Europa. Wahlweise gibt es Front- oder Allradantrieb. (ampnet/jri) >>>mehr

LA 2014: Mazda wertet CX-5 und 6er deutlich auf

Mazda CX-5. ampnet – 20. November 2014. Außer dem neuen CX-3 präsentiert Mazda auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) auch den deutlich aufgewerteten nächsten Modelljahrgang des CX-5 und des 6er. Beide Modelle wurden äußerlich noch einmal nachgeschärft und kommen im Frühjahr 2015 offiziell in den Handel. Höherwertigere Materialien und eine noch bessere Gräusch- und Vibrationsdämmung erhöhen den Komfort ebenso wie das bereits aus dem Mazda3 bekannte Konnektivitätssystem MZD Connect, das den mobilen Zugriff auf zahlreiche Internet- und Social-Media-Funktionen ermöglicht. >>>mehr

2Bilder

GM sagt Opel weitere Investitionen zu

Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann und GM-Vorstandsvorsitzende Mary Barra am neuen Corsa. ampnet – 20. November 2014. Mary Barra, Vorstandsvorsitzende von General Motors, hat Opel weiteres Geld zugesagt. Bei ihrem heutigen Besuch in Rüsselsheim kündigte die Frau an der Spitze des Autokonzerns weitere Investitionen in die Produktion einer neuen Motoren- und Getriebefamilie in den Werken Rüsselsheim, Kaiserslautern und im polnischen Tichy in Höhe von insgesamt mehr als 500 Millionen Euro an. Zudem bekräftigte sie die bereits im März gemachte Zusage von rund 245 Millionen Euro für den Bau eines neuen SUV im Stammwerk Rüsselsheim als Nachfolger des Antara. Er soll zweites Modellflaggschiff neben dem Insignia werden. >>>mehr

Fulda Challenge 2014: Schwarzes Gold am Yukon

Fulda Challenge 2014: Raffael Zeller und Urs Lüthi. ampnet – 20. November 2014. Schwarzes Gold am Yukon – Jack London könnte es so in einen seiner Romane beschrieben haben, hätte es zur Zeit der Goldgräber schon Winterreifen gegeben. Die fünf Teams der Fulda Challenge im Yukon-Distrikt konnten den Kristall Montero 3 auf über 1000 Kilometer testen. Die Stecke führte auf den Dempster Highway über Eagle Plains weiter bis zum Polarkreis. Unterschiedlicher konnte der Straßenbelag nicht sein, von der Asphalt-, Eis-, Schnee-, bis zur Schotterpiste waren alle Wintertestbedingungen vorhanden. >>>mehr

1Bilder

TRW-Aktionäre stimmen Verkauf an ZF zu

ampnet – 20. November 2014. Die Aktionäre des amerikanischen Zulieferers TRW Automotove haben mehrheitlich der Übernahme durch ZF zugestimmt. Auf einer Versammlung, auf der 79 Prozent der Anteile repräsentiert wurden, befürworteteten 81 Prozent der Stimmberechtigten den Verkauf des Unternehmens. ZF zahlt für TRW umgerechnet knapp 9,9 Milliarden Euro. Die TRW-Aktionäre erhalten eine Barabfindung von 105,6 Dollar (ca. 84,2 Euro) je Anteil. Die Übernahme soll im ersten Halbjahr 2015 ageschlossen sein. (ampnet/jri) >>>mehr

2Bilder

Kawasaki öffnet Orderbücher für Ninja H2

Kawasaki Ninja H2. ampnet – 20. November 2014. Kawasaki hat die Orderbücher für die Ninja H2 geöffnet: Bis zum 19. Dezember 2014 um 12 Uhr nehmen die Vertragspartner weltweit verbindliche Bestellungen für das neue Spitzenmodell an. Mit 25 000 Euro zuzüglich Fracht ist die straßentaugliche Ninja H2 mit ihren 147 kW / 200 PS aus vier Zylindern und einem Liter Hubraum beinahe noch ein Schnäppchen, ruft Kawasaki doch für die ausschließlich auf der Rennstrecke erlaubte Ninja H2R den doppelten Preis auf. Dafür gibt es mit 228 kW / 310 PS aber auch über 50 Prozent mehr Leistung. >>>mehr

4Bilder

Peugeot 308 als sportlicher GT

Peugeot 308 GT und 308 GT SW. ampnet – 20. November 2014. Das „Auto des Jahres 2014“ gibt es nun auch als sportlichere Variante: 151 kW / 205 PS aus 1,6 Litern Hubraum stecken im neuen Peugeot 308 GT, den es auch als Kombi gibt. Alternativ steht ein 2,0-Liter-Diesel mit 133 kW / 180 PS zur Verfügung. >>>mehr

8Bilder

Goldener Oktober für Ford

Neuer Ford C-Max. ampnet – 20. November 2014. Seit 13 Monaten ist Wolfgang Kopplin Direktor Marketing und Vertrieb der Ford-Werke GmbH in Köln. Am 1. April dieses Jahres stieg er in gleicher Funktion zum Mitglied der Geschäftsleitung auf und konnte jetzt mit Stolz in der Stimme verkünden: „Das Jahr ist zwar noch nicht ganz vorbei – aber schon heute lässt sich sagen: 2014 war für die Ford-Werke bislang erfolgreich und wir konnten in den vergangenen Monaten überdurchschnittlich viele Menschen von unseren Produkten überzeugen.“ >>>mehr

LA 2014: Ein M für zwei X

BMW X5 M. ampnet – 20. November 2014. Eine nochmals gesteigerte Fahrdynamik verspricht BMW mit der neuen Generation des X5 M und des X 6 M. Beide Hochleistungsfahrzeuge feiern ihre Premiere auf der Automesse in Los Angeles (- 30.11.2014). Der weiterentwickelte V8-Motor erzeugt eine um 15 kW / 20 PS auf 423 kW / 575 PS gesteigerte Höchstleistung. Das maximale Drehmoment wuchs um 70 Newtonmeter auf 750 Nm. Den Spurt von null auf 100 km/h absolvieren die beiden serienmäßig mit einem 8‑Gang-M-Steptronic Getriebe mit Drivelogic ausgestatteten Modelle in jeweils 4,2 Sekunden. Auch hinsichtlich Querdynamik, Lenkpräzision und Verzögerungsleistung erzielen sie neue Bestwerte. Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen fallen um rund 20 Prozent geringer aus als bei den Vorgängermodellen. (ampnet/jri) >>>mehr

6Bilder

LA 2014: Porsche 911 Carrera GTS steht an der Spitze

Porsche 911 Carrera GTS. ampnet – 20. November 2014. Porsche stellt auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) als neues Spitzenmodell seiner Sportwagenikone 911 den Carrera GTS vor. Befeuert wird der als Coupé und Cabrio sowie wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb lieferbare Wagen von 316 kW / 430 PS. Das ermöglicht in Verbindung mit dem Doppelkupplungsgetriebe Beschleunigungswerte von vier Sekunden beim Standardsprint auf Tempo 100. Alle vier Varianten haben eine Höchstgeschwindigkeit von über 300 km/h. >>>mehr

Fulda Challenge 2014: Heißer Lauf am Polarkreis

Fulda Challenge 2014: Janni Hönscheid (l.) und Miriam Höller am Polarkreis ampnet – 20. November 2014. Die Fahrt von Dawson City über den Dempster Highway, einer der schönsten Straßen der Welt, führte die Teilnehmer der Fulda Challenge über 500 Kilometer direkt zum 66. Breitengrad an den Polarkreis. Bleiern kam die Sonne mühsam über den Horizont und ergoss sich in eine atemberaubende Landschaft, taucht den North-Fork-Pass in den Ogilvie Mountains in ein schattenloses Licht. Ein Anblick der die Teams ihre große Anstrengung, die vor ihnen lag, für einige Stunden vergessen ließ. >>>mehr

LA 2014: Mercedes-Maybach – leiser Luxus

Mercedes-Maybach S-KLasse. ampnet – 20. November 2014. Nachdem die Marke selbst aufgegeben worden ist, lebt Maybach nun als Submarke von Mercedes-Benz wieder auf. Die Stuttgarter präsentieren als erstes Moden auf der Autoschau in Los Angeles (- 30.11.2014) den Mercedes-Maybach S 600. Es soll sich um die im Fond weltweit leiseste Serienlimousine handeln. Sie noch einmal 20 Zentimeter mehr Radstand als die lange S-Klasse und wird von einem 390 kW / 530 PS starken V12-Motor angetrieben, der 830 Newtonmeter stemmt. >>>mehr

5Bilder

LA 2014: Bühne frei für die Brennstoffzelle

Volkswagen Golf Variant Hy-Motion. ampnet – 20. November 2014. Toyota hat angekündigt, im nächsten Jahr sein Brennstoffzellenauto Mirai in Europa anzubieten, Mercedes-Benz hat die Zuverlässigkeit einer Wasserstoff-B-Klasse bewiesen, und nun rückt auch Europas größter Autokonzern das Thema ins Rampenlicht. Auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) steht der Golf Variant Hy-Motion, und am Vorabend der Messe zeigte der Konzern mit dem Passat Hy-Motion und dem Audi A7 Sportback H-Tron Quattro gleich noch zwei weitere Studien, bei denen Wasserstoff und Sauerstoff in der Brennstoffzelle zu Strom umgewandelt werden und als „Abgas“ reines Wasser übrigbleibt. >>>mehr

6Bilder

LA 2014: Lexus öffnet sich

Lexus LF-C2. ampnet – 20. November 2014. Lexus zeigt auf der Autoshow in Los Angeles (- 30.11.2014) die seriennahe Studie eines Roadsters. Ein kurzes Heck, markante L-förmige Scheinwerfer und Leuchten, der typische Kühlergrill der Marke und flach angestellte A-Säulen prägen den LF-C2. Durch kleinere Lufteinlässe im Bereich der Schweller strömt Luft zu den hinteren Bremsen und zum Heckdiffusor. >>>mehr

7Bilder

LA 2014: Bentleys Vorstellung vom ultimativen Luxus-Cabrio

Bentley Grand Convertible. ampnet – 20. November 2014. Grand Convertible nennt Bentley sein Konzeptfahrzeug, das auf der Autoschau in Los Angeles (- 30.11.2014) vorgestellt wird und die Idee eine luxuriösen Cabrios noch um einige Nuancen erweitert. Der Grand Convertible ist mit dem 6,75-Liter-V8-Doppelturbo aus dem Flaggschiff Mulsanne ausgestattet. Mit einer Leistung von 395 kW / 537 PS und einem Drehmoment von 1100 Newtonmetern soll er den Genuss des Offenfahrens in einem Bentley nochmals steigern. >>>mehr

5Bilder

LA 2014: 300 PS für den VW Golf Variant

Volkswagen Golf R Variant. ampnet – 20. November 2014. Volkswagen stellt als Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) den Golf R Variant vor. Damit ist erstmals auch der Kombi als potentes R-Modell erhältlich. 221 kW / 300 PS und 380 Newtonmeter Drehmoment bringen in 5,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Erst bei 250 km/h wird die Höchstgeschwindigkeit elektronisch abgeregelt. >>>mehr

8Bilder

LA 2014: Mazda CX-3 kommt im Juni

Mazda CX-3. ampnet – 20. November 2014. Mazda präsentiert auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) als Weltneuheit den CX-3. Die kleinere Ausgabe des CX-5 ist 4,28 Meter lang und 1,55 Meter hoch. Der Radstand misst 2,75 Meter. Die Seitenansicht prägen eine relativ lange Motorhaube und die weit nach hinten gerückte Fahrgastzelle mit schwarzen D-Säulen und schmal zulaufendem Fensterband. Die Motorenpalette umfasst einen komplett neuen 1,5-Liter Dieselmotor mit 77 kW / 105 PS sowie einen 2,0-Liter-Benziner, der in zwei Leistungsstufen angeboten wird und 88 kW / 120 PS bzw. 110 kW / 150 liefert. Verfügbar ist der Mazda CX-3 mit Front- und mit Allradantrieb sowie mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe und mit Automatik. >>>mehr

LA 2014: Audi zeigt Zukunft seines Designs

Audi Prologue. ampnet – 19. November 2014. Auf der Los Angeles Auto Show (- 30.11.2014) zeigt Audi die Studie Prologue. Bei der Präsentation erklärte Audi-Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Ulrich Hackenberg, Audi-Besitzer seien designverliebt und dem wolle man auch mit der neuen Designlinie für die Oberklasse entgegenkommen. Der Prologue ist das „Signature Car“ für den Ingolstädter Hersteller. Marc Lichte, seit diesem Frühjahr Chefdesigner bei Audi, beschreibt den Charakter des Showcars so: „Audi steht für Sportlichkeit, für Leichtbau und für den permanenten Allradantrieb Quattro. Beim Audi Prologue bringen wir dieses Know-how in eine neue Form: Wir haben das sportlichste Auto im Luxussegment auf die Räder gestellt. Sowohl beim Außendesign als auch im Interieur ist unser Team neue Wege gegangen.“ >>>mehr

2Bilder

Das letzte Rennen für Tom Kristensen

Tom Kristensen. ampnet – 19. November 2014. Beim Finale der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC (World Endurance Championship) in Brasilien Ende November wird sich ein besonders erfolgreicher Rennfahrer verabschieden. Zum letzten Mal geht Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen offiziell an den Start. Der 47 Jahre alte Däne beendet seine aktive Karriere, bleibt Audi aber als Repräsentant und Partner der Rennabteilung erhalten. >>>mehr

2Bilder

Liegt die Zukunft des ÖPNV im Elektro-Hybridbus?

Mehr als 230 Vertreter aus Verkehrsbetrieben, Wissenschaft und Industrie trafen sich in Hamburg zur vierten internationalen E-Bus-Konferenz. ampnet – 19. November 2014. Mehr als 230 Vertreter aus Verkehrsbetrieben, Wissenschaft und Industrie haben sich in dieser Woche in Hamburg zur vierten internationalen E-Bus-Konferenz getroffen. Dabei wurden der aktuelle Stand der Technologie im Bereich E-Mobilität im ÖPNV sowie deren Vor- und Nachteile diskutiert. Veranstalter war der Verein Trolley-Motion, der sich vor allem für Oberleitungsbusse einsetzt. >>>mehr

1Bilder

Zulassung von Eisenbahnfahrzeugen soll schneller gehen

ICE der Deutschen Bahn. ampnet – 19. November 2014. Die Bundesregierung hat heute den von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgelegten Entwurf zur Änderung eisenbahnrechtlicher Vorschriften beschlossen. Demnach dürfen künftig auch private Stellen in das Zulassungsverfahren von Eisenbahnfahrzeugen eingebunden werden Sie sollen Prüfaufgaben vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) übernehmen. Das EBA bleibt aber weiterhin zuständig für die abschließende Erteilung der Inbetriebnahmegenehmigung von Lokomotiven und Waggons. Als neue Aufgabe kommt die Anerkennung und Überwachung der privaten Anbieter wie TÜV, Dekra und andere hinzu. Der Bund hofft, durch de Reform das Verfahren zur Entwicklung und Zulassung neuer Züge zu beschleunigen. (ampnet/jri) >>>mehr

2Bilder

Volkswagen Amarok Atacama jetzt bestellbar

Volkswagen Amarok Atacama. ampnet – 19. November 2014. Das im September auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vorgestellte Sondermodell „Atacama“ des Volkswagen Amarok ist jetzt bestellbar. Es bietet über die Ausstattung Trendline hinaus unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, ein Exterieurpaket mit mattschwarzen Schwellern und Stylingbar, eine Laderaumbeschichtung und die 17-Zoll-Felgen „Albany“. >>>mehr

Pressepräsentation Mercedes-AMG GT S: Kampf der Titanen

Mercedes-AMG GT S. ampnet – 19. November 2014. Jeder Marktführer wird gejagt. Nun tritt Mercedes-AMG an, die Sportwagen-Ikone Porsche 911 anzugreifen. Der Grund liegt auf der Hand: AMG ist längst mehr als Veredler von Mercedes-Benz-Karossen. Das haben die Affalterbacher mit ihrer ersten Eigenkonstruktion – dem Supersportwagen SLS – bewiesen. Jetzt beginnt mit dem Mercedes-AMG GT die zweite Etappe. An wem soll sich der GT messen, wenn nicht an der Sportwagen-Ikone aus Zuffenhausen und vielleicht noch am Jaguar F-Type oder dem Audi R8? Ein Kampf der Titanen steht uns bevor. >>>mehr

Das ändert sich 2015 für Fahrzeughalter

ampnet – 19. November 2014. Auch im kommenden Jahr müssen sich Deutschlands Verkehrsteilnehmer wieder auf einige Neuerungen einstellen. Brachte 2014 vor allem die Warnwestenpflicht und einen überarbeiteten Bußgeldkatalog, so stehen für 2015 unter anderem neue Vorgaben für Verbandskästen, QR-Codes auf Nummernschildern und neue Möglichkeiten bei der An- bzw. Abmeldung von Fahrzeugen ins Haus. Die heiß diskutierte Pkw-Maut hingegen soll erst ab 2016 erhoben werden. >>>mehr

2Bilder

Daimler feiert Erweiterung des Logistikcenters

Das Global Logistics Center von Mercedes-Benz wurde um zwei weitere Hallen (im Foto oben links und oben Mitte) erweitert. ampnet – 19. November 2014. Daimler feiert heute im rheinland-pfälzischen Germersheim die Erweiterung des „Mercedes-Benz Global Logistics Centers“ um insgesamt über 100 000 Quadratmeter Lagerfläche. Gründe sind Zuwächse im Teilevolumen bedingt durch den weltweit steigenden Fahrzeugabsatz und die Erweiterung der Produktpalette von Mercedes-Benz. Daimler investierte in den Ausbau rund 100 Millionen Euro. Das Zentrallager ist weltweiter Dreh- und Angelpunkt der Versorgung mit Original-Teilen der Marken Mercedes-Benz, Smart und Fuso. >>>mehr

2Bilder

Alko Mammut jetzt auch für Einachser verbessert

Alko Mammut. ampnet – 19. November 2014. Für Tandemachsen bereits seit dem Frühjahr 2014 verfügbar, steht die neueste Generation der Rangierhilfe Mammut von Alko jetzt auch für einachsige Wohnwagen zur Verfügung. Dabei wurde die Steuerungselektronik in den Aluminium-Antrieb integriert und wird damit vor Beschädigung und Nässe geschützt. Dank eines optimierten Gehäuses konnte zudem die Wärmeabfuhr verbessert werden, was die Einsatzdauer und Belastungsgrenzen erhöht. >>>mehr

9Bilder

Neue 125er von Honda

Honda CB 125 F. ampnet – 19. November 2014. Honda bringt eine neue Achtelliter-Maschine. Das Viertakt-Einzylinder-Leichtkraftrad CB 125 F präsentiert sich als Naked Bike mit kleiner Lampenverkleidung und soll mit einem Verbrauch von knapp unter zwei Litern auf 100 Kilometer glänzen. In Kombination mit dem 13-Liter-Tank vesrpricht Honda also eine hohe Reichweite. Der Motor leistet knapp 8 kW / 11 PS. Die kleine Straßenmaschine löst die halbverkleidete CBF 125 ab und rollt statt auf 17- auf 18-Zoll-Rädern. >>>mehr

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10>>>>