Marken & Modelle

1Bilder

Drei neue Motoren und Allradantrieb für Ford Mondeo

Ford Mondeo. ampnet – 19. Februar 2015. Ford hat die Auswahlmöglichkeiten beim Mondeo, der seit 7. Februar bei den deutschen Händlern steht, um drei zusätzliche Motoren - ein Benziner, zwei Diesel - und um zwei Varianten mit Allradantrieb erweitert. Dies sind der 1,0-Liter-Ecoboost-Dreizylinder mit einer Leistung von 92 kW / 125 PS, der 1,5-Liter-Diesel mit 88 kW / 120 PS, die Versionen mit Allradantrieb in Kombination mit dem 2,0 Liter großen TDCi-Diesel, sowie der neue 2,0-Liter-TDCi-Diesel mit sequenzieller Bi-Turbo-Aufladung und einer Leistung von 155 kW / 210 PS. Die neuen Versionen sind voraussichtlich ab März bestellbar. >>>mehr

Pressepräsentation Volvo XC90: Erster einer neuen Zeit

Volvo XC90 T8 Twin Engine. ampnet – 19. Februar 2015. Bei Volvo startet in diesen Wochen eine neue Zeitrechnung. Mit dem SUV Volvo XC90 beginnen die Schweden die Erneuerung ihres kompletten Produktprogramms. Elf neue Modelle sollen bis 2019 antreten. Der heute neue XC90 wird dann das älteste Modell sein. Doch jetzt geht er als erstes Modell der neuen Zeitrechnung an den Start und zeigt unmissverständlich, wohin die Reise gehen wird – mitten in die Phalanx von BMW X5, Audi Q7, Range Rover und Jeep Grand Cherokee. >>>mehr

Skoda Superb punktet auch mit seinem Aussehen

Skoda Superb. ampnet – 19. Februar 2015. Seit der Designstudie Vision C aus dem vergangenen Jahr hätte man es wissen können: Der neue Skoda Superb punktet mit seinem Aussehen. Bisher lagen die Stärken des größten Skoda in der Größe seines Innenraums und dem Preis-Leistungsverhältnis. Die Optik nahmen viele deswegen in Kauf. Jetzt steht der Superb so ansehnlich da, dass sogar der Begriff „Flaggschiff“ mühelos in die Tasten fließt. Beim Raum hat er außerdem zugelegt, und der Preis passt auch. Er beginnt dort, wo auch schon beim Vorgänger der Einstiegspreis lag – bei unter 25 000. >>>mehr

5Bilder

Genf 2015: Volkswagen zeigt Sharan

Volkswagen Sharan. ampnet – 18. Februar 2015. Volkswagen präsentiert auf dem internationalen Genfer Auto-Salon (3. bis 15.3.2015) ein Update für den Sharan. Zahlreiche Komfort- und Assistenzsysteme sind neu an Bord und im Segment zum Teil einzigartig. Komplett erneuert hat Volkswagen zudem das Spektrum der Infotainmentsysteme. Sie bieten ein Höchstmaß an Konnektivität; erstmals sind auch „MirrorLink, „CarPlay" (Apple) und „Android Auto" (Google) auf Wunsch dabei. >>>mehr

3Bilder

Genf 2015: Mercedes-Maybach Pullman kommt

Mercedes-Maybach Pullman. ampnet – 18. Februar 2015. Am 50. Geburtstag des Mercedes-Benz 600, debütiert der neue Pullman auf dem Genfer Automobilsalon (5.-15.3.2015). Das zweite Modell von Mercedes-Maybach übernimmt die Rolle des absoluten Spitzenmodells mit Vis-à-vis-Sitzanordnung hinter der Trennscheibe und ist zugleich automobile High-End-Luxusklasse in bester Maybach-Tradition. >>>mehr

4Bilder

Skoda Superb: Stapellauf des Flaggschiffs

Skoda Superb. ampnet – 18. Februar 2015. 750 000 Kunden können nicht irren. So viele Einheiten verkaufte Skoda von seinem Topmodell Superb seit 2001. Nun steht die Wachablösung von der aktuellen, zweiten, zur dritten Modellgeneration an. Das neue Flaggschiff der tschechischen VW-Tochter bietet mehr Platz, mehr Ausstattung, mehr Technik und sparsamere Motoren. Nur in einem Punkt hält es der neue Superb mit seinem Vorgänger: Der Einstiegspreis orientiert sich am Preis des Vorgängers und wird so unter 25 000 Euro bleiben, wenn das Modell im Juni an den Verkaufsstart geht. >>>mehr

Vorab (mit)gefahren: Audi R8 – extrem bissig

Audi R8 Prototyp. ampnet – 18. Februar 2015. Als Audi vor acht Jahren den R8 eingeführt hat, war das eine Kriegserklärung. Inspiriert von der Studie Le Mans Quattro aus dem Jahre 2003 und mit der Plattform des Lamborghini Gallardo zielte der Supersportwagen aus Neckarsulm direkt auf den Porsche 911. Mit dramatischen Mittelmotor-Proportionen und relativ niedrigem Gewicht kombinierte er sehr hohe Fahrleistungen mit einem formschönen und zeitlosen Package. Obwohl das Design im Prinzip vor zwölf Jahren zum ersten Mal gezeigt wurde, sieht der R8 noch immer frisch aus. >>>mehr

1Bilder

Retro Classic: Lancia Trevi wird 35

Lancia Trevi. ampnet – 17. Februar 2015. Lancia feiert auf der Retro Classic (26.-29.3.2015) in Stuttgart das 35. Jubiläum der Mittelklasse-Limousine Trevi. Außerdem ermöglicht der Club einen vertieften Blick auf die Kompressor-Technik Volumex, die Lancia im Modell Trevi Volumex Anfang der achtziger Jahre zur Serienreife brachte. Im Fokus des Standes präsentiert sich der einmalige Prototyp Trevi Bimotore von 1984 aus dem Lancia Werksmuseum Collezione Storico. (ampnet/nic) >>>mehr

Vorabpräsentation Hyundai Tucson: Näher am Santa Fe

Hyundai Tucson. ampnet – 17. Februar 2015. Die breite Öffentlichkeit muss sich noch bis zum Genfer Automobilsalon Anfang März gedulden, Journalisten durften schon einmal vorab in Berlin einen Blick auf den neuen Hyundai Tucson werfen. Mit ihm kehren die Koreaner beim ix35 zu der Bezeichnung des Vorgängers zurück, der außerhalb Europas ohnehin schon immer so hieß. Dass die neue Generation stilistisch verdammt nah an den Santa Fe rückt, überrascht nicht und dürfte die Kunden freuen. Für ihn ist Chefdesigner Peter Schreyer mehrfach gelobt und das Auto ausgezeichnet worden. Gerne betont Hyundai, dass mittlerweile das Design der Hauptgrund für die Kaufentscheidung eines Modells der Marke ist. >>>mehr

6Bilder

Schwarzer Ausritt: Indian Chief Dark Horse

Indian Chief Dark Horse. ampnet – 17. Februar 2015. Schwarz und matt statt verchromt und glänzend, Einzelsitz und schwarze Gussräder statt Soziuskomfort und Weißwandreifen auf Drahtspeichen: Indian ergänzt seine Modellprogramm im zweiten Quartal 2025 um die auf das Wesentliche reduzierte Indian Chief Dark Horse. Alle Lackteile, Motor, Gabel, Lenker, Blinker- und Scheinwerfergehäuse, Spiegel und sogar der Federschmuck des legendären Indianerkopfes auf dem vorderen Kotflügel sind matt und schwarz. Zu den wenigen chromglänzenden Akzenten zählen die Stößelrohre des V-Twins, die Kotflügelbögen und die Auspuffanlage. Die Indian Chief Dark Horse kostet 20 990 Euro (Österreich: 24 790 Euro). (ampnet/jri) >>>mehr

2Bilder

Design-Auszeichnung für Setra

Setra Comfort-Class 500 und Top-Class 500. ampnet – 17. Februar 2015. Setra ist erneut mit einem Designpreis ausgezeichnet worden. Die Reisebusse der Top-Class 500 und der Comfort-Class 500 erhielten die „Special Mention 2015“ des „German Design Award“ in der Kategorie „Excellent Product Design – Transportation and Public Design“. Der Rat für Formgebung, eine 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründete Marken- und Designinstanz, lobte die konsequent aerodynamisch gestaltete Außenhülle mit innovativen Aeroheck. (ampnet/nic) >>>mehr

1Bilder

Bereits 2000 Bestellungen für Volvo XC90

Volvo XC90. ampnet – 17. Februar 2015. Für die zweite Auflage des Volvo XC90 sind bereits mehr als 2000 Bestellungen in Deutschland eingegangen, weltweit sind mehr als 16 000. Seit der Markteinführung 2002 verkaufte sich das große SUV der schwedischen Marke weltweit 636 000 Mal. In Deutschland erfolgte die Markteinführung ein Jahr später, bis zum Produktionsende im Mai 2014 wurden hierzulande insgesamt 42 000 Fahrzeuge zugelassen. (ampnet/nic) >>>mehr

1Bilder

Genf 2015: Weltpremiere für Lexus LF-SA Konzepts

Lexus LF-SA Konzept. ampnet – 17. Februar 2015. Auf dem Genfer Automobilsalon 2015 (Publikumstage: 5. bis 15.3.) wird Lexus sein neues Konzeptfahrzeug LF-SA vorstellen. In einer Zukunft, die viele Menschen mehr und mehr von Technologie und virtuellen Erfahrungen beeinflusst sehen, soll das LF-SA Konzept ein fahrerorientiertes Fahrzeug bleiben, mit dem Lexus seiner Vision Ausdruck verleiht, dass sich ultimativer Luxus in echten Erfahrungen widerspiegelt. (ampnet/nic) >>>mehr

6Bilder

Genf 2015: Premiere für Kia Sportspace

Kia Sportspace. ampnet – 17. Februar 2015. Kia zeigt auf dem 85. Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 5. bis 15.3.) die neue Studie Sportspace und hat jetzt erstmals Bilder veröffentlicht, die das gesamte Fahrzeug zeigen. Das D-Segment-Modell ist konzipiert für Langstreckenfahrten und Wochenendtrips und verbindet in bester Gran-Turismo-Tradition zügiges Reisen mit hohem Komfort. >>>mehr

4Bilder

Genf 2015: Citroen DS 5 erhält ein neues Gesicht

Citroen DS 5. ampnet – 16. Februar 2015. Um den Charakter als Submarke zu stärken, wird Citroen auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 5. - 15.3.2015) den DS 5 mit neuem Gesicht präsentieren. Die Frontpartie wirkt mit dem stärker betonten Kühlergrill und den „DS Wings“ markanter. Vom DS 3 übernimmt das Topmodell die neue Lichtsignatur inklusive Richtungsanzeigern mit Lauflicht. Außerdem erhält die Baureihe ein neues Tochscreen mit Smartphone-Einbindung, zwölf Schalter weniger auf der Mittelkonsole und die neuen Blue-HDI-Motoren. Neue progressive Stoßdämpfer sollen den Komfort erhöhen, neue Dekors den Innenraum verschönern. (ampnet/jri) >>>mehr

7Bilder

Mercedes-Benz SL als Special Edition „Mille Miglia 417“

Mercedes-Benz SL Special Edition Mille Miglia 417. ampnet – 16. Februar 2015. Mercedes-Benz feiert den 60. Jahrestag des Sieges eines 300 SL in Klasse der Seriensportwagen bei der Mille Miglia 1955 mit einem außergewöhnlichen Sondermodell des SL Roadsters. Es erinnert nicht nur durch seine Namensgebung an den unerwarteten Triumph. Die SL Special Edition „Mille Miglia 417“ ist als SL 400 und als SL 500 zu haben. Der Aufpreis für die Sonderausstattung, die dem SL Roadster ein besonderes Flair verleiht, beträgt 14 800 Euro beim SL 400, beim SL 500 stehen 12 800 Euro zu Buche (netto). Die Special Edition kann ab dem 7. April bestellt werden. Die SL Edition Mille Miglia 417 setzt unter anderem mit roten Akzenten Blickpunkte im Exterieur und im Interieur. >>>mehr

2Bilder

Skoda Fabia R 5 im Zeitplan

Skoda Fabia R 5. ampnet – 16. Februar 2015. Die Entwicklung des neuen Rallye-Fahrzeugs von Skoda verläuft nach Plan. Der Fabia R 5 wurde in den vergangenen Wochen von Asien-Pazifik-Champion Jan Kopecký (CZ) und Europameister Esapekka Lappi (FIN) umfangreichen Tests bei unterschiedlichsten Pisten- und Witterungsbedingungen unterzogen. Als Nachfolger des Fabia Super 2000 soll der R 5 das nächste Erfolgskapitel in der 114-jährigen Motorsport-Geschichte des Unternehmens schreiben. >>>mehr

1Bilder

Audi R8 kommt auf Wunsch mit Laser-Fernlicht

Laserlicht am Audi R8. ampnet – 16. Februar 2015. Audi wird für den neuen R8 optional auch lasergesteuertes Fernlicht anbieten. Damit wird nahezu die doppelte Reichweite eines LED-Fernlichts erzielt. Pro Scheinwerfer arbeitet ein Lasermodul, das wiederum vier Hochleistungs‑Laserdioden enthält. Das Modul bündelt die vier intensiv blau leuchtenden Laserstrahlen. Anschließend wandelt ein Phosphorkonverter das blaue Licht in reines weißes Licht um. Als Erkennungszeichen tragen die Laserscheinwerfer eine blaue Lichtsignatur. >>>mehr

2Bilder

Genf 2015: Neuer Toyota Avensis ist ein Europäer

Toyota Avensis. ampnet – 16. Februar 2015. Auf dem Genfer Automobilsalon (3. - 15.3 2015) präsentiert Toyota erstmals den neuen Avensis. Das umfangreich überarbeitete Mittelklassemodell ist ein Europäer: Er wurde im Forschungs- und Entwicklungszentrum der Marke in Belgien entwickelt und im Designstudio in Frankreich designt. Die Produktion erfolgt im britischen Werk Burnaston. (ampnet/nic) >>>mehr

Vier Freunde und ein Land Rover von 1957

Die vier neuseeländischen Freunde und ihr restaurierter Land Rover Serie I (1957). ampnet – 15. Februar 2015. Über ein besonderes Geschenk zum Valentinstag freuen sich gestern vier Defender-Liebhaber in Neuseeland. Die dortige Land- Rover-Vertriebsgesellschaft hatte heimlich ein nahezu schrottreifes Modell der legendären Serie I aus dem Jahr 1957 erstanden, das vorher 15 Jahre lang den vier Studienfreunde gehörte bis sie es schließlich schweren Herzens nach vielen Abenteuern versteigert hatten. Den hochbetagten und defekten „Landy“ machten die Spezialisten der Marke wieder flott und gaben ihn ihren früheren Besitzern zurück. >>>mehr

1Bilder

Nutzfahrzeugabsatz von VW zurückgegangen

Die Nutzfahrzeugbaureihen von Volkswagen. ampnet – 15. Februar 2015. Wie bei den Personenwagen musste Volkswagen auch bei seinen leichten Nutzfahrzeugen zum Jahresbeginn einen Absatzrückgang hinnehmen. Die Wolfsburger lieferten im Januar 30 600 Lieferwagen und Transporter aus. Das waren 3,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Hannover, Hauptursache waren vor allem die schwierigen Rahmenbedingungen in Südamerika und Osteuropa: In Südamerika sank die Zahl der Auslieferungen wegen der Wirtschaftskrise in wichtigen Märkten. Zudem lief die Produktion des T2 Ende 2013 in Brasilien aus. Mit insgesamt 3500 ausgelieferten Fahrzeugen lag die Region 29,8 Prozent unter dem Vergleichsmonat des Vorjahres. >>>mehr

Bimobil EX 460: Warum nicht mal Fuso Canter?

Bimobil EX 460. ampnet – 14. Februar 2015. Sagen wir es einmal so: Im Kreis der Fernreisenden zählt der Fuso Canter mit Allradantrieb bisher nicht zu den bevorzugten Mobilen. Das könnte sich ändern, denn Bimobil setzt bei seinem neuen EX 460 auf das (noch) eher exotische Basisfahrzeug. >>>mehr

2Bilder

Starterfeld für Le Mans steht

Die Le-Mans-Trophäe 2014 ging an einen Audi R18 E-Tron Quattro. ampnet – 14. Februar 2015. Das Starterfeld für das berühmteste Langtsreckenrennen der Welt, die 24 Stunden von Le Mans, steht. Vorjahressieger Audi kann mit allen drei gemeldeteten R18 E-Tron Quattro starten. Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer wollen im Wagen mit der Nummer „7“ am 13. und 14. Juni 2015 den Titel verteidigen und um ihren vierten Sieg kämpfen. Die beiden weiteren Nennungen des Audi Sport Team Joest sind Lucas di Grassi, Loïc Duval und Oliver Jarvis (Nr. 8) sowie Filipe Albuquerque, Marco Bonanomi und der deutsche Neuzugang René Rast im Wagen Nummer 9. >>>mehr

1Bilder

Fiat verlost Namenszug aus Neonröhren

Namenszug aus Neonröhren von Fiat. ampnet – 13. Februar 2015. Fiat belohnt Kosenamen zum Valentinstag mit einem Kunstwerk aus Neonröhren. Teilnehmen kann jeder Absender einer E-Card auf www.Fiat500-Valentinesday.de. Der charmanteste Kosename wird als echtes Neon-Schild angefertigt. (ampnet/nic) >>>mehr

2Bilder

Mercedes-Benz Actros mit Sonderlackierung bei Karnevalsumzug

Mercedes-Benz Actros 1845 „Wiege der Menschheit“. ampnet – 13. Februar 2015. Ein neuer Mercedes-Benz Actros 1845 der Spedition Josef Schumacher ist bunt lackiert als rollende Geschichtsstunde zur Entstehung der Menschheit unterwegs. Am 16. Februar 2015 ist der Truck mit dem Titel „Die Wiege der Menschheit“ ein Teil des Rosenmontagsumzugs der Stadt Aachen. Der Actros „Die Wiege der Menschheit“ verließ Ende Januar die Halle von Airbrush- und Lackierkünstler Walter Rosner im bayerischen Mitterteich. >>>mehr

2Bilder

Cannondale fährt Mercedes-Benz Vito und V-Klasse

(v.l.n.r.): Sascha Martin, Teamleiter Verkauf Transporter Mercedes-Benz in Dortmund, Jürgen Hartl, Verkaufsmanager Charter-Way Miete, Dirk Fehrentz, Sales Director Germany der Cycling Sports Group, und Sebastian Leimbach, Charter-Way Mietberater, bei der Übergabe der Charter-Way Fahrzeuge für die deutsche Vertriebsmannschaft von Cannondale in Wuppertal. ampnet – 13. Februar 2015. Der Fahrradhersteller Cannondale setzt für die Mobilität seiner deutschen Vertriebsmannschaft künftig auf Mercedes-Benz. Die Cycling Sports Group übernahm hierfür in Wuppertal acht Mercedes-Benz Vito und zwei V-Klassen. Das komplette Fahrzeugmanagement, welches neben allen Wartungs- und Reparaturarbeiten auch komplette Unfallabwicklung sowie viele Services wie Reifenersatz, Versicherung, Kfz-Steuer oder bei Bedarf auch die Ersatzfahrzeuggestellung beinhaltet, erfolgt über Charter-Way. (ampnet/nic) >>>mehr

Fahrbericht Kia Soul EV: Fast alles im grünen Bereich

Kia Soul EV. ampnet – 13. Februar 2015. Es gibt zwei Arten, ein Elektroauto zu bauen: Entweder nutzt man ein bereits bestehendes Modell und baut es entsprechend um oder man konzipiert das Fahrzeug von vornherein als E-Mobil. Kia geht bei seinem ersten Stromer den ersten Weg und packt dem Soul eine 282 Kilogramm schwere Lithiumionen-Polymer-Hochleistungsbatterie in den Kofferraum und einen 81 kW / 110 PS starken Elektromotor unter die Vorderhaube. Spezielle Felgen, ein verkleideter Unterboden und eine große Ladeklappe an Stelle des klassischen Kühlergrills sind weitere Änderungen. Stolze über 200 Kilometer Reichweite verspricht Kia unter Berufung auf die Normwerte. Die schafften wir bei einstelligen Plus-Graden im Winterhalbjahr bei weitem nicht. >>>mehr

2Bilder

Neues Infotainment für Mercedes-Benz E-Klasse

Infotainmentsystem in der Mercedes-Benz E-Klasse. ampnet – 13. Februar 2015. Mercedes-Benz hat für die E-Klasse eine neue internetfähige Telematikgeneration mit leistungsfähigen Multimediageräten und Navigationssystemen im Angebot. Das „Comand Online“ der E-Klasse ist mit einem Bluetooth-fähigen Mobiltelefon mit Datenoption internetfähig. Damit ist freies Internetsurfen bei Fahrzeugstillstand möglich. Während der Fahrt können die Mercedes-Benz Apps „Mercedes-Benz Radio“ und „Service Mercedes-Benz“ uneingeschränkt genutzt werden. >>>mehr

7Bilder

Kurztest Volvo V40 Cross Country T5 AWD: Wintersportler

Volvo V40 Cross Country T5 AWD. ampnet – 13. Februar 2015. Bei umgelegter Rückbanklehne passen eine ganze Reihe von Wintersportgeräten in den Volvo V40 Cross Country T5 AWD, dessen Modellbezeichnung länger ist als das ganze Auto mit seinen 4,37 Metern. Der Kompakte selbst eignet sich aber auch als Wintersportgerät. Muss er auch, denn schließlich ist Schweden seine kalte Heimat, in der im Norden so oft winterliche Straßenverhältnisse herrschen, dass Spikes-Reifen erlaubt, manchmal sogar notwendig sind. Aber Spikes lassen sich vermeiden mit Winterreifen und Allradantrieb. >>>mehr

Pressepräsentation Seat Leon ST Cupra: Sportlicher Familienlaster

Seat Leon ST Cupra ampnet – 12. Februar 2015. Auch wenn die endgültigen Finanzzahlen für 2014 erst am 18. März diesen Jahres präsentiert werden, nutzte Seat die internationale Fahrpräsentation des neuen Leon ST Cupra, um auf einige Entwicklungen hinzuweisen. Der Wachstumsmotor 2014 war vor allem der europäische Kernmarkt. Gegenüber 2013 stiegen die Absatzzahlen in West-Europa um 11,3 Prozent und im Osten des Kontinents sogar um 44,3 Prozent. Auch auf der Iberischen Halbinsel kennt der Absatz nur eine Richtung – nach oben. >>>mehr

7Bilder

Mercedes-AMG GT S maritim interpretiert

Mercedes-AMG GT S und Cigarette Racing 50 Marauder GT S Concept. ampnet – 12. Februar 2015. Bei der International Boat Show in Miami (- 16.2.2015) präsentieren Cigarette Racing und Mercedes-AMG das jüngste Modell ihrer langjährigen Kooperation: das Cigarette Racing 50 Marauder GT S Concept – die maritime Übersetzung des neuen Sportwagens Mercedes-AMG GT S, der ebenfalls in Miami zu sehen ist. Das Hochleistungsboot mit dem stärksten Serien-Twin-Motor des Motorbootherstellers Cigarette ist vom Mercedes-AMG GT S inspiriert. Lackiert in der Exklusivfarbe AMG Solarbeam mit matt-schwarzen Akzenten verweist das Konzeptboot auf den dynamischen Charakter des 375 kW / 510 PS starken Sportwagens aus Affalterbach. >>>mehr

2Bilder

Genf 2015: Cadillac enthüllt seine Kraftpakete

Cadillac CTS-V. ampnet – 12. Februar 2015. Cadillac feiert auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage; 5.-15.3.2015) die Europa-Premiere zweier Modelle. Der ATS-V wird ab Spätsommer in Europa als Limousine und Coupé erhältlich sein und ist der erste Cadillac mit 3,6-Liter-V6-Twin-Turbo-Motor. Mit einer Leistung von 338 kW / 460 PS und einem Drehmoment von mehr als 600 Newtonmetern spurtet der ATS-V in gut vier Sekunden von 0 auf 100 km/h. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von annähernd 300 km/h. Anfang 2016 kommt dann der noch schnellere CTS-V. Der neue V8-Motor mit 6,2-Liter-Hubraum und Kompressoraufladung entfaltet eine Leistung von 478 kW / 650 PS und ein Drehmoment von mehr als 850 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 320 km/h. (ampnet/jri) >>>mehr

2Bilder

Hyundai i20 mit Touchscreen-Navi

Navigationssystem im Hyundai i20. ampnet – 12. Februar 2015. Für den Hyundai i20 ist jetzt auch ein Navigationssystem bestellbar. Es ist nahtlos ins Armaturenbrett integriert, besitzt ein hochauflösendes Sieben-Zoll-Display und eine Touchscreen-Oberfläche. Das Navigationssystem ist für die Ausstattungsvarianten Trend und Style zu einem Preis von 1200 Euro bestellbar. Alternativ ist auch eine Dockingstation für die Ausstattungslinien Trend und Style, die eine Verbindung des Mobiltelefons mit dem Fahrzeug ermöglicht (Preis: 140 Euro). (ampnet/nic) >>>mehr

2Bilder

Volvo treibt cloud-basierte Warnsysteme voran

Volvo erforscht gemeinsam mit der schwedischen Verkehrsbehörde Trafikverket und der norwegischen Straßenbaubehörde Statens Vegvesen neue Cloud-Kommunikationstechniken zur Warnung vor gefährlichen Straßenbedingungen. ampnet – 12. Februar 2015. Volvo forscht gemeinsam mit den Straßenverkehrsbehörden aus Schweden und Norwegen an neuen cloud-basierten Informationstechniken für mehr Verkehrssicherheit. Ziel des Projektes ist es, dass sich Fahrzeuge gegenseitig vor Gefahrenstellen wie etwa vereisten Fahrbahnen warnen können. Die Informationen werden dabei über ein cloud-basiertes Netzwerk ausgetauscht. Mit dem Ausbau der Testflotte von rund 50 auf 1000 Fahrzeuge soll die Entwicklung der Technik nun stärker vorangetrieben werden. Dazu wird auch das Testgebiet um die Großstädte Göteborg und Oslo erweitert. >>>mehr

Fahrbericht Audi TTS Roadster: Freizeitsportler

Audi TTS Roadster 2.0 TFSI Quattro. ampnet – 12. Februar 2015. Zugegeben, es sind ehrenwerte, starke und sparsame Motoren, die Audi für seinen neuen Roadster Audi TT anbietet. So soll der 2.0 TDI unter Normbedingungen nur nach 4,3 Litern Diesel verlangen und den TT trotzdem in nur 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Eindrucksvoll auch die Fahrleistungen des Benziners, der mit 169 kW / 230 PS und dem niedrigsten Einstiegspreis von 37 900 Euro aufwarten kann. Aber was ist das schon gegen die 228 kW / 310 PS und die Sprintzeit von 4,9 Sekunden beim TTS Roadster? Genau dieser Frage wollten wir jetzt auf Mallorca nachgehen. >>>mehr

8Bilder

Exklusiv: Rolls-Royce auf der Rennstrecke erwischt

Rolls-Royce Wraith auf der Rennstrecke. ampnet – 12. Februar 2015. Rolls-Royce und Motorsport? Zwei Dinge, die einander ausschließen, so war es jedenfalls für Jahrzehnte. Bilder, die vor wenigen Tagen auf dem Formel-1-Kurs in Austin Texas entstanden, belegen aber, dass „Emily“ auch auf der Rennpiste eine gute Figur macht. >>>mehr

1Bilder

Fiat 500X auch als 2.0 Multijet

Fiat 500X ampnet – 12. Februar 2015. Fiat wird den 500X, der Ende des Monats in den Handel kommt, auch als 2.0 MultiJet anbieten. Der 103 kW / 140 PS starke Turbodiesel hat ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern und ist auch mit einer Neun-Stufen-Automatik erhältlich. Der Motor ist ausschließlich den 4x4-Offroad-Ausstattungsversionen Cross und Cross Plus vorbehalten. Der Fiat 500X 2.0 MultiJet beschleunigt in weniger als zehn Sekunden von null auf 100 km/h und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Der Normdurchschnittsverbrauch beträgt 4,9 Liter pro 100 Kilometer Fahrt (mit Automatik: 5,5 Liter). Der Basispreis liegt bei 26 750 Euro. (ampnet/jri) >>>mehr

5Bilder

Honda CB 125 F kostet 2775 Euro

Honda CB 125 F. ampnet – 11. Februar 2015. Honda bringt als Nachfolgerin der halbverkleideten CBF 125 im März die CB 125 F in den Handel. Der luftgekühlte Ein-Zylinder-Motor mit Ausgleichswelle leistet 8 kW / 11 PS und verbraucht im Normzyklus nicht einmal zwei Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Mit dem 13-Liter-Tank ergibt sich so eine Reichweite von über 600 Kilometern. Das neue Leichtkraftrad wiegt lediglich 128 Kilogramm, verfügt über eine kleine Lampenverkleidung, rollt auf 18-Zoll-Gussrädern (CBF 125: 17 Zoll) und lehnt sich optisch ein wenig an die CB 500 F und CB 650 F an. Lieferbar ist die CB 125 F in den Farben Weiß, Rot, Gelb und Blau. Der Preis beträgt auch für die neue 125er weiterhin 2775 Euro. (ampnet/jri) >>>mehr

2Bilder

Opel Adam begleitet „Germany‘s next Topmodel“

Opel zeigt im Rahmen von „Germany’s next Topmodel“ neue Videoclips des „Vine-Stars“ Zach King aus Los Angeles. ampnet – 11. Februar 2015. Opel begleitet die morgen auf Pro Sieben startende zehnte Staffel vom „Germany’s next Topmodel“ mit Aktionen rund um den Adam. Dazu wurde eigens die Microsite „Finde deinen Adam“ eingerichtet. Beim Adam-Typtest kann man mit ein wenig Glück einen Opel Adam seiner Wahl gewinnen. Beim etwas später startenden #ADAMweekshot werden die Teilnehmer zazu animiert, selbst Model zu stehen und eine eigene Fotointerpretation zum Shooting-Thema der jeweiligen Folge zu entwickeln. Das Bild kann anschließend auf der Seite gepostet werden. Unter den Teilnehmer-Fotos mit den meisten „Likes“ wird dann wöchentlich ein „Germany’s next Topmodel“-Premium-Paket inklusive zweier Finaltickets und einer Hotelübernachtung verlost. >>>mehr

Pressepräsentation Porsche Cayenne GTS und Turbo S: Quergänger

Porsche Cayenne GTS. ampnet – 11. Februar 2015. Im sonnigen Süden Kaliforniens erblickte die Öffentlichkeit erstmals den Cayenne GTS, in der schnee-verwöhnten Provinz Nordschwedens musste der jüngste Spross der Porsche-Geländewagenfamilie nun zeigen, was er kann. Wenn es eine Erkenntnis aus der Fahrpräsentation von GTS und dem stärkeren Bruder Turbo S gibt, dann diese: Der öffentliche Straßenverkehr ist kaum geeignet, das Potenzial dieser SUV-Boliden spaßbringend auszuleben. >>>mehr

1Bilder

Opel legt europaweit um 7,4 Prozent zu

Opel Mokka. ampnet – 11. Februar 2015. Opel ist mit deutlich gestiegenen Verkaufszahlen ins Jahr gestartet. Im Januar wuchs der Absatz in Europa nach vorläufigen Zahlen um 7,4 Prozent auf 72 200 Autos. Damit waren die Rüsselsheimer die am schnellsten wachsende Marke unter den Top-Fünf in Europa und schnitten deutlich besser ab als der Gesamtmarkt, der lediglich um ein Prozent wuchs. Der Anteil von Opel und Vauxhall am gesamten europäischen Fahrzeugmarkt stieg im Januar um mehr als 0,3 Prozentpunkte auf rund 5,4 Prozent. >>>mehr

2Bilder

Genf 2015: Schnellster Fronttriebler seiner Klasse

Honda Civic Type R. ampnet – 11. Februar 2015. Honda stellt auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 5. - 15.3.2015) die Serienversion des Civic Type R vor. Er ist mit einer Spitzengeschwindigkeit von 270 km/h der schnellste Fronttriebler seiner Klasse. Als Antrieb dient ein 2,0-Liter-Turbobenziner. Der neue, fast komplett flache Unterboden verbessert die Unterströmung und sorgt gemeinsam mit dem Heckdiffusor sowie dem eigens entwickelten Heckflügel für den Abtrieb. Zum besseren Wärmemanagement des Motors wurden der obere und der untere Kühlergrill im Stoßfänger vergrößert sowie Lufteinlässe an der Frontschürze und -auslässe an den Hinterkanten der vorderen Radhäuser gesetzt. (ampnet/jri) >>>mehr

Fahrbericht Jeep Cherokee Trailhawk: Indianer mit Lifestyle-Ambitionen

Jeep Cherokee Trailhawk. ampnet – 11. Februar 2015. Der Unterschied zwischen Häuptling und gewöhnlichem Indianer beträgt 20 Zentimeter. Bei Jeep jedenfalls. Das ist exakt die Längendifferenz, die den neuen Cherokee vom Grand Cherokee unterscheidet. Im Grand Cherokee, dem King-Size-SUV steckt auch nach dem Scheitern der Daimler-Chrysler-Ehe noch eine ganze Menge M-Klasse. Und jetzt ein Jeep auf einer abgeleiteten Fiat-Plattform, kann das gut gehen? Es geht erstaunlich gut, selbst mit einem neuen Cherokee, der nicht gerade zum Mainstream in Deutschland zählt. Da werden nämlich zu mehr als 80 Prozent Dieselmotoren von den Kunden bestellt, wir fuhren aber lieber die „Trailhawk“-Variante mit 3,2-Liter großem V6-Benziner, denn er ist ein „echter“ Jeep – er verfügt als einziger aus der Modellpalette über Hinterachs-Sperrdifferenzial und Geländeuntersetzung. >>>mehr

BMW streckt den 2er Active Tourer zum Siebensitzer

BMW 2er Gran Tourer. ampnet – 11. Februar 2015. BMW bietet den 2er Active Tourer künftig auch als Gran Tourer mit bis zu sieben Sitzen an. Bei einer Länge von 4,56 Metern ist er 22 Zentimeter länger und bietet ein Kofferraumvolumen 645 bis 1905 Liter. Die serienmäßig verschiebbare Rückbank ist im Verhältnis 40:20:40 geteilt und soll Platz für drei Kindersitze bieten. Die dritte und voll versenkbare Sitzreihe ist optional lieferbar. >>>mehr

Pressepräsentation Mercedes-Benz Vito 4x4: Vorwärtsdrang serienmäßig

Mercedes-Benz Vito 4x4 Tourer. ampnet – 11. Februar 2015. Ganz sicher wollten sie sich nicht dem Verdacht aussetzen, ihrem neuen Allradantrieb bei den Medien einen zu bequemen Start ermöglicht zu haben. Deswegen gingen sie nach Nordschweden, dorthin, wo nicht nur europäische Automobilhersteller ihre Prototypen bei minus zehn bis minus 30 Grad Celsius hart rannehmen. Doch es kam schlimmer: Die Temperaturen lagen oberhalb null. Und der Regen sorgte zusätzlich dafür, dass nicht betonhartes Eis, sondern spiegelglatte Oberflächen den Mercedes-Benz Vito 4x4 erwarteten. >>>mehr

2Bilder

Iveco Daily mit 8-Gang-Wandler-Automatik

Iveco Daily. ampnet – 10. Februar 2015. Iveco bietet den Daily jetzt auch mit einer 8-Gang-Wandler-Automatik an. Die Hi-Matic verfügt über einen Eco- und einen Power-Modus (beispielsweise für Überholvorgänge) sowie einen Rangiermodus. Entsprechend dem überwiegenden Einsatzbereich des Transporters hat Iveco für die gewichtsneutralen Automatikversionen passende Ausstattungslinien sowohl für Fahrgestelle als auch für Kastenwagen definiert, Der Daily Hi-Matic Urban ist für den Stadt-, der Hi-Matic Regional für vorwiegende Landstraßenfahrten und der Hi-Matic für Strecken mit hohem Autobahnanteil konzipiert. >>>mehr

7Bilder

Skoda fährt große Namen

„Cinema for Peace“: Christopher Lee. ampnet – 10. Februar 2015. Internationale und nationale Stars wie Sir Christopher Lee, Natalie Portman, Katja Riemann, Til Schweiger und Ralf Möller trafen sich gestern Abend im Berliner Konzerthaus zur 14. Auflage der Benefiz-Gala „Cinema for Peace“. Für den großen Auftritt am roten Teppich sorgte als Autopartner erstmals Skoda. Die Shutlle-Flotte für die Gäste bestand aus 32 Superb-Limousinen. Bei der Aftershow-Party stand neben den großen Namen auch ein Fabia in Race Blue als jüngstes Modell der Marke im Rampenlicht. >>>mehr

1Bilder

Hymer-Auszubildende entwickeln „Lady Camper“

Die zwölf Hymer-Auszubildenden mit ihrem Cape Town Lady Camper. ampnet – 10. Februar 2015. Was kommt heraus, wenn sich ein Dutzend junger Frauen, die beim Caravan- und Reisemobil-Hersteller Hymer in Bad Waldsee ihre Ausbildung absolvieren, ihre eigene Idee vom Reisemobil umsetzen? Der „Lady Camper“. >>>mehr

1Bilder

Genf 2015: Mitsubishi L 200 in fünfter Auflage

Mitsubishi L 200. ampnet – 10. Februar 2015. Mitsubishi feiert auf dem Genfer Automobilsalon (3. - 15.3.2015) die Europapremiere des neuen L 200. Die fünfte Modellgeneration des Pick-ups erhält ein dynamischeres Design, behält als Doppelkabiner aber die charakteristisch geschwungene Karosserieform. Der L 200 verfügt über einen neu entwickelten 2,4-Liter-Diesel den Leistungsstufen 113 kW / 154 PS und 133 kW / 181 PS sowie Drehmomenten von 380 bzw. 430 Newtonmetern. Außerdem kommen neue Getriebe zum Einsatz. Die Automatk verfügt künftig über Schaltpaddles. >>>mehr

1Bilder

Daimler liefert indische Busfahrgestelle nach Ägypten

Die im Daimler-Werk in Indien hergestellten Busfahrgestelle werden von MCV in Ägypten mit Aufbauten versehen und als Mercedes-Benz verkauft. ampnet – 10. Februar 2015. Daimler startet mit dem Export von Busfahrgestellen aus Indien: Empfänger ist der langjährige Geschäftspartner MCV in Ägypten. Es handelt sich um Neun-Tonnen-Chassis, die MCV vor Ort mit Aufbauten versieht und über sein landesweites Vertriebsnetz unter der Marke Mercedes-Benz verkauft. Weitere Märkte sollen folgen. >>>mehr

<<<<10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19>>>>