Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Zukunft“

Es wurden 21 Artikel zum Stichwort „Zukunft“ gefunden:

Logo Deutsche Bahn.

ampnet – 19. Juni 2019. Der Vorstand der Deutschen Bahn AG hat dem Aufsichtsrat gestern in einer ganztägigen Sondersitzung in Potsdam seine neue Strategie „Starke Schiene“ vorgestellt. Künftig will sich das Unternehmen auf einen konsequenten Ausbau seines Kerngeschäftes konzentrieren. DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Richard Lutz erklärte: „Deutschland wird seine Klimaziele nur erreichen, wenn es im kommenden Jahrzehnt gelingt, massiv Verkehr auf die Schiene zu verlagern. Deutschland braucht eine starke Schiene: für das Klima, für die Menschen, für die Wirtschaft und nicht zuletzt für Europa.“

VW ID 3 an einer Ionity-Ladesäule (Computergrafik).

ampnet – 7. Juni 2019. Die Hersteller von Staubsaugern und Kühlschränken können voraussetzen, dass die Nutzer ihrer Produkte stets genügend Strom in der Nähe haben, die Hersteller von Elektroautos nicht. Das ist der Grund, warum sich zum Beispiel Volkswagen mächtig ins Zeug legt, die Kunden künftiger Modelle der Submarke ID mit der Lade-Frage nicht allein zu lassen.

Mercedes-Benz e-Actros.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Februar 2019. Die „schweren Jungs“ von Daimler blicken auf ein Rekordjahr zurück. Mit rund 517 300 abgesetzten Lastwagen und einem Umsatz in Höhe von 38,3 Milliarden Euro war 2018 das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Daimler Trucks. Unter dem Strich stand am Ende ein Gewinn von 2,753 Milliarden Euro. Auch für das kommende Jahr ist die Marke optimistisch, obwohl traditionell starke Märkte wie Argentinien und Türkei zum Teil deutliche Rückgänge verzeichneten.

NGT Cargo.

ampnet – 14. September 2018. Wie sehen Züge von morgen aus und wie kann der Bahnverkehr sicherer, energiesparender und umweltfreundlicher werden? Antworten darauf präsentiert das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) vom 18. bis 21. September 2018 auf der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik Innotrans in Berlin. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen das ganze Spektrum der aktuellen Bahnforschung am DLR vor, darunter den NGT Cargo, einen Hochgeschwindigkeitszug für den zukünftigen Güterverkehr.

Lotus Evora.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 20. August 2018. Wenn Totgesagte wirklich vor einem langen Leben stehen, dann wird die britische Sportwagenmanufaktur Lotus noch viele Jahre erfahren. Wenige Unternehmen haben im Laufe ihres Bestehens so oft den Besitzer gewechselt, standen regelmäßig vor dem Aus, nur um dann doch ein Comeback zu feiern. Nachdem im vergangenen Jahr der chinesische Konzern Geely von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet die Mehrheit an Lotus übernommen hat, scheint die Marke wieder einmal vor einer glänzenden Zukunft zu stehen.

Hiromichi Tsushima und Kotaro Yamamoto (links) vor dem neuen Honda CR-V.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 14. Juli 2018. Die Tragweite der Abgasmanipulationen und der hohen Schadstoff-Emissionen beim Diesel wird langsam deutlich. Honda, gewiss nicht zu den kleinsten Herstellern zählend und nach eigenen Angaben immer noch der größte Motorenhersteller der Welt, präsentiert die fünfte Generation des Verkaufsschlagers CR-V in Europa ausschließlich mit einem Benzinmotor. Zu groß seien die Risiken von Fahrverboten und weiteren Rückgängen beim Dieselabsatz, zu teuer die notwendigen Maßnahmen, um die zu erwartenden Stückzahlen mit der erforderlichen Abgasreinigung auszustatten. Im Oktober kommt das 4,6 Meter lange SUV mit dem lustigen Namen zu den Händlern. CR-V bedeutet Comfortable Runaround Vehicle, was mit komfortabler Rumfahrwagen übersetzt werden kann.

Elon Musk kündigt für 2020 einen Tesla-Lastwagen an.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 28. November 2017. Die Zeichen stehen auf Sturm. Elektroauto-Produzent Tesla mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien, verliert in großem Stil fortlaufend Unsummen an Geld. Genau genommen 480 000 Dollar (ca. 403 000 Euro) in der Stunde, also 8000 Dollar pro Minute. Das rechnete jetzt die renommierte Finanzagentur Bloomberg aus. „Böse Zungen würden behaupten“, so spottete daraufhin die Wirtschaftszeitung „Handelsblatt“, „dass Tesla mit seinen Elektroautos zwar kein Benzin verbrennt, dafür aber das Geld der Investoren.“ Weiter hieß es: „Nach seriösen Berechnungen dürften die Cashreserven von Tesla am 6. August 2018 aufgebraucht sein, wenn die Geldvernichtung in gleichem Tempo weitergeht.“ Und dann?

Mit dem Konzept „2.0 Concession“ testet PSA in Paris, wie sich das digitale mit dem konkreten Kauferlebnis kombinieren lässt.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. November 2017. Beim Blick auf die Vergangenheit seines Konzerns wählt Carlo Tavares, Chef von PSA Peugeot Citroën, deutliche Worte: „Nach unserer Nahtod-Erfahrung vor einigen Jahren haben wir uns zu einem agilen Unternehmen entwickelt“. Und das soll in Zukunft auch so bleiben, allerdings nicht als konventioneller Automobilhersteller, der seine Kundschaft ausschließlich mit Fahrzeugen versorgt, sondern auch als Mobilitätsdienstleister.

ADAC-Umfrage zum künftigen individuellen Mobiltätsverhalten.

ampnet – 26. Juli 2017. Bei fast der Hälfte der Bürger in Deutschland steht eine saubere Umwelt im Zusammenhang mit Verkehr und Mobilität ganz oben auf der Prioritätenliste. Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des ADAC. Demnach nannten 49 Prozent der Befragten die Förderung des Umweltschutzes als einen von drei verkehrspolitischen Schwerpunkten. Außerdem bewerteten sie eine verbesserte Verkehrsinfrastruktur, eine höhere Verkehrssicherheit und eine sinnvolle Vernetzung der unterschiedlichen Verkehrsmittel als besonders wichtig.

Volkswagen Eco-Up.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. Juni 2017. „125 Jahre Diesel sind genug“ krähte vor einigen Wochen der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und lieferte damit einen weiteren Beitrag zur Diskussionen um die Zukunft des Selbstzünders beim Pkw-Antrieb. Kommunen streiten um Fahrverbote, das Ziel der Bundesregierung, eine Million Elektrofahrzeuge bis 2020 auf die Straße zu bringen, ist kassiert. Womöglich weist jetzt der Volkswagen-Konzern, selbst hauptverantwortlich für die Krise des Dieselmotors, einen Weg aus dem Dilemma.

Smart Electric Drive.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 1. Januar 2017. Optimismus bei Opel, selbstkritische und zugleich zuversichtliche Töne bei Mercedes, Nachdenkliches vom „Auto-Professor“ und hochtrabende Pläne bei Swatch – in Sachen Elektromobilität werden im kommenden Jahr die Weichen gestellt. Für Opels Marketingchefin Tina Müller steht die Marke mit dem Blitz vor spannenden Zeiten. „Wir geben mit dem Ampera-e den Ton an“, sagt sie und schiebt das Modell in die Rolle eines Schrittmachers für die E-Mobilität.

Thomas Beermann.

ampnet – 15. Dezember 2016. Rund acht Jahre nach dem ersten Versuch in Ulm sind die mittlerweile rund 14 000 Autos des Carsharing-Pioniers Car2go im Stadtbild von Metropolen wie Berlin, New York oder Chongqing keine Exoten mehr. Viele Experten sind sich darin einig, dass das Teilen von Fahrzeugen die Mobilität entscheidend der Zukunft mitbestimmen wird. wie sieht sie konkret aus, die Zukunft des Carsharings? Thomas Beermann, CEO der Car2go Europe GmbH stellte dazu jetzt sechs Thesen auf:

Hallo Zukunft-Kampagne.

ampnet – 3. April 2016. Markenkampagne von BMW Deutschland anlässlich des Jubiläums zum 100jährigen Bestehen ist angelaufen. Unter dem Claim „Hallo Zukunft“ werden Meilenstein in der Geschichte der Marke und des Unternehmens genutzt, um nach vorn auf die Zukunft der Mobilität zu schauen. (ampnet/Sm)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 30. November 2015. Vertreter der Nutzfahrzeugindustrie und der Transportwirtschaft haben in Berlin über Zukunftsthemen des Straßengüterverkehrs beraten. Dazu kamen Vorstände der Nutzfahrzeugunternehmen im Verband der Automobilindustrie (VDA) mit den Präsidenten und Hauptgeschäftsführern des BGL (Bundesverband Güterkraftverkehr Entsorgung und Logistik), BWVL (Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik) und DSLV (Deutscher Speditions- und Logistikverband) zusammen.

Zukünftig auf der Ideallinie unterwegs mit der erweiterten Funktion der virtuellen Windschutzscheibe von Jaguar.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 11. Juli 2014. Bei Design, Motortechnik und Fahrverhalten hat es zunächst die sportliche Marke Jaguar auf ein neues Niveau geschafft, gefolgt von Abenteuer-Experten der Marke Land Rover. Nun setzt das Unternehmen zum nächsten Sprung an. Jetzt sollen beide Marken auch bei den Infotainment und Konnektivität, aber auch bei den Motoren die Distanz zu den anderen Premium-Marken verringern. Wie ernst es Jaguar Land Rover (JLR) damit ist, konnten wir jetzt bei einem Besuch im Forschungs- und Entwicklungszentrum im englischen Gaydon erleben.

ampnet – 17. Januar 2014. Nach zahlreichen Investitionen in die europäische Infrastruktur bereitet sich Hyundai auf steigende Absatzzahlen in Europa ab 2015 vor. Mit Maßnahmen zur Steigerung der Qualität und einer Reihe neuer Produkte soll der Marktanteil bis 2020 auf fünf Prozent steigen. In den nächsten vier Jahren werden dafür 22 neue Modelle und Derivate eingeführt.

Mazda RX-8.
Von Axel E. Busse

ampnet – 20. Oktober 2013. Der Mazda RX8 ist zweifellos in die Jahre gekommen, doch der japanische Hersteller hat noch keinen Anlass gesehen, sich offiziell vom Wankelmotor zu verabschieden. Die Firma hatte bereits 1961 das Patent des Kreiskolbenmotors von Felix Wankel erworben. Sechs Jahre später und fast zeitgleich mit Audi-NSU brachten die Hersteller die ersten in Großserie gefertigten Wankelmotor-Autos heraus. In Deutschland war es der „Ro 80“, in Japan und Amerika der „Cosmo“. Der Ro 80 wurde gar zum „Auto des Jahres“ gekürt, doch technische Kinderkrankheiten und hoher Verbrauch im Angesicht der ersten Ölkrise machten ihm den Garaus. In Frankreich versuchte Citroen mit dem Modell GS Birotor sein Wankel-Glück.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. Juli 2013. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung wird bis zum Jahr 2025 voraussichtlich in städtischen Gebieten leben, was erhebliche Auswirkungen und Möglichkeiten in den Bereichen Infrastruktur, Mobilität, Ressourcen und Wohnungsbau bedeutet. Bis 2025 werden 35 Megastädte die enorme Summe von 30 Billionen US-Dollar zur Weltwirtschaft beisteuern. Die bloße wirtschaftliche Größenordnung dieser Megastädte führt zu Machteinfluss bei Wirtschafts- und Investitionsangelegenheiten, der dem einzelner Länder und Nationen ebenbürtig sein wird.

Shanghai 2012.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. Januar 2013. Alles fließt. Nur der Verkehr nicht. Und doch hatte Heraklit vor 2500 Jahren auch im Hinblick auf die Mobilität von heute recht. Es rumort auf allen Ebenen, in der Gesellschaft und in der Industrie. Dabei geht es weniger um das Auto an sich oder die gerade überwundene Absatzkrise, sondern eher um die Folgen der ständig wachsenden Motorisierung der Welt bei gleichzeitigem Zusammenballen der Menschheit in immer mehr Megacitys. Wird die Automobilindustrie von ihrem eigenen Erfolg gefressen, weil immer mehr Autos auch die größten Städte lahmlegen oder öffnen sich hier tatsächlich ungeahnte Umsatzquellen?

Ford Kuga 2013.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 2. November 2012. Das Bild für Ford in Europa sieht zurzeit nicht eben rosig aus. Angesichts des Rückgangs des europäischen Marktes um rund ein Fünftel wurde die Schließung des Werkes Genk in Belgien angekündigt. Doch der Blick auf Ford in Deutschland fällt deutlich positiver aus: Angesichts eines moderaten Rückgangs bei den Zulassungen um weniger als zwei Prozent spricht Wolfgang Booms, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der Ford-Werke GmbH, jetzt von einer „weitgehend stabilen Nachfrage“.

ampnet – 13. Juni 2012. Opel will gemeinsam mit IG Metall und Gewerkschaft einen Zukunftsplan entwickeln, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Verhandelt wird auch die Auslastung der deutschen Standorte sowie eine Lösung, wonach das Opel-Werk in Bochum nicht wie allgemein erwartet Anfang 2015 geschlossen würde, sondern die Zafira-Produktion bis zum Auslauf Ende 2016 dort bleibt. So lange soll es auch eine Standortgarantie für alle anderen deutschen Opel-Werke gebenn.