Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Weihnachtsbaum“

Es wurden 10 Artikel zum Stichwort „Weihnachtsbaum“ gefunden:

Der Weihnachtsbaum vor dem Frankfurter Römer.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 29. November 2020. Weihnachtsbäume machen lange Reisen. Im Fall der Stadt Frankfurt am Main wird deutlich, dass dabei eine ganze Menge schief gehen kann.

Die Reisezeit für die ganz großen Weihnachtsbäume beginnt: Ein MAN TGX liefert den Baum für den Domplatz in Erfurt.

ampnet – 20. November 2020. Der große Weihnachtsbaum kam zum Domplatz in Erfurt mit einem Spezialisten für die ganz gewichtigen Aufgaben.

Nicht jeder hat einen so großen und langen Laderaum wie dieser ältere Kia Sportage. Dann gehört der Weihnachtsbaum sicher auf einen Dachgepäckträger.

ampnet – 13. Dezember 2019. Gut verzurrt lässt sich die Tanne am besten mit dem Stamm in Fahrtrichtung transportieren. Das gilt sowohl für die Mitnahme auf dem Dach als auch im Laderaum.

ADAC-Crashtest mit Weihnachtsbaum.

ampnet – 3. Dezember 2016. Mit dem ersten Adventswochenende hat der Weihnachtsbaumverkauf begonnen. Ist die Suche nach dem perfekten Baum geschafft, wartet schon die nächste Herausforderung: der Transport. Falsch gesichert, kann schon ein kleiner Baum zu einer großen Gefahr werden, wie der ADAC in Crashversuchen festgestellt hat.

Ein Mercedes-Benz Actros 1845 LS brachte den Weihnachtsbaum für die Queen von Coburg zum Windsor Castle.

ampnet – 16. November 2016. Der Lkw-Vermiet- und Leasingspezialist Mercedes-Benz Charter-Way liefert in diesem Jahr den Weihnachtsbaum für die britische Königin Queen Elizabeth II. Von Coburg aus wurde die zwölf Meter hohe Tanne mit einem 330 kW / 449 PS starken Mercedes-Benz Actros 1845 LS über die belgische Partnerstadt Oudenaarde zum Windsor Castle gebracht. Dort wird er am Sonnabend dann zum ersten Mal leuchten.

ADAC-Crashtest: Weihnachtsbaumtransport.

ampnet – 26. November 2015. Nun beginnt traditionell der Christbaumverkauf. Wer seinen Baum auf dem Autodach nach Hause transportiert, muss ihn richtig sichern. Sonst wird er schnell zur Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer. Crashtests des ADAC ergaben, dass nur korrekt verzurrte Spanngurte den Christbaum bei einem Unfall auf dem Dach halten können.

Die meisten Weihnachtsbäume werden mit dem Auto transportiert.

ampnet – 17. Dezember 2014. Rund 60 Prozent der Bundesbürger bringen den Weihnachtsbaum per Auto nach Hause. Die nicht selten abenteuerlich anmutende Beförderung kann wegen unzureichender Transportsicherung schnell bis zu 60 Euro Bußgeld und einen Punkt im Flensburger „Verkehrssünderregister“ kosten.

ADAC-Crashtest: Weihnachtsbaum-Transport.

ampnet – 25. November 2013. Damit der Weihnachtsbaum nicht zum gefährlichen Geschoss wird, sollte er auf dem Autodach richtig transportiert werden. Gummi-Riemen, Schnüre oder Expander sind völlig ungeeignet, wie ein aktueller Crashtest des ADAC zeigt.

Weihnachtsbaum zum Transport richtig sichern.

ampnet – 10. Dezember 2012. Wer den passenden Weihnachtsbaum gefunden hat, für den stellt sich die Frage nach dem Transport. Das Wichtigste dabei ist die sorgfältige Sicherung. Bei nicht oder falsch gesicherter Ladung drohen drei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 50 Euro.

Nicht jeder hat einen so großen und langen Laderaum wie der Kia Sportage. Dann gehört der Weihnachtsbaum sicher auf einen Dachgepäckträger.

ampnet – 10. Dezember 2010. Jetzt beginnt wieder die Zeit, in der die Weihnachtsbäume gekauft und auch nach Hause transportiert werden müssen. Wer seinen Weihnachtsbaum mit dem Auto nach Hause transportiert, sollte laut ADAC einige Tipps beherzigen. Egal ob er auf dem Fahrzeugdach oder im Wageninneren befördert wird, der Baum muss in jedem Fall sicher verstaut sein und darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen – auch wenn der Transportweg kurz ist.