Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Wörth“

Es wurden 7 Artikel zum Stichwort „Wörth“ gefunden:

Das CKD-Center im Mercedes-Benz-Werk Wörth hat den 750 000. Lkw-Bausatz verschickt, einen Actros für Südafrika.

ampnet – 25. April 2019. Im Mercedes-Benz-Werk Wörth ist heute der 750 000. Lkw-Bausatz aus dem CKD-Center (CKD = Completely Knocked Down) für seine Reise nach Übersee in einen 40-Fuß-See-Container verpackt worden. In Kürze wird er mit dem Rheinschiff nach Rotterdam fahren, ehe es mit dem Übersee-Containerschiff nach Port Elizabeth in sein Bestimmungsland Südafrika geht. Nach seinem Weitertransport nach East London wird er im dortigen Mercedes-Benz-Werk zum kompletten Lastwagen zusammengesetzt: einem weißen Actros 2652 LS 6x4, der voraussichtlich Mitte Juli an seinen Besitzer ausgeliefert wird.

Dr. Matthias Jurytko.

ampnet – 11. März 2019. Dr. Matthias Jurytko (57), derzeit Leiter Mercedes-Benz Werk Gaggenau, wird zum 1. April 2019 neuer Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werkes in Wörth. Er folgt in dieser Funktion auf Dr. Ingo Ettischer (52), der seit 1. März 2019 neuer Leiter von Mercedes-Benz Vans Operations ist. Thomas Twork (47) wird ebenfalls zum 1. April 2019 der Nachfolger von Jurytko als neuer Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Gaggenau. Aktuell leitet er im Mercedes-Benz Werk Mannheim die Produktion für Nutzfahrzeugmotoren.

Daimler-Vorstand Martin Daum begrüßt neue Azubis im Mercedes-Benz-Werk Wörth.

ampnet – 12. Oktober 2017. Martin Daum, Mitglied des Daimler-Vorstands, verantwortlich für Trucks & Buses, hat die neuen Auszubildenden und Studierenden der Dualen Hochschule im Mercedes-Benz-Werk Wörth begrüßt. Während der neue Jahrgang gerade erst die Ausbildung begonnen hat, ist der Bewerbungsprozess für das Jahr 2018 in Wörth bereits in vollem Gang. Interessierte Schüler können sich unter www.career.daimler.com informieren und auf letzte freie Ausbildungsplätze bewerben.

ampnet – 23. Oktober 2014. Gerald Jank (53), derzeit Leiter Business Development Trucks Russia, wird zum 1. November 2014 Standortverantwortlicher für das Mercedes-Benz-Werk Wörth sowie Leiter der Lkw-Produktion und des Produktbereichs Special-Trucks. Er folgt in dieser Funktion auf Yaris Pürsün (45), der die Leitung der globalen Powertrain-Produktion von Daimler Trucks übernimmt. (ampnet/nic)

50-Jahr-Feier im Mercedes-Benz-Werk Wörth (von links): Daimler-Vorstandschef Dr. Dieter Zetsche, Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Lkw-Vorstand Dr. Wolfgang Bernhard und Werksleiter Yaris Pürsün.

ampnet – 1. Oktober 2013. Jeder zweite in Deutschland zugelassene Lastwagen ist ein Mercedes-Benz aus dem Werk Wörth. Von dort aus werden rund 150 Länder auf der ganzen Welt beliefert. Rund 12 000 Mitarbeiter fertigen täglich bis zu 470 Lkw und Montagesätze der Baureihen Atego, Axor, Arocs, Actros, Econic, Unimog und Zetros genau nach Kundenwunsch. Mit einem Festakt und rund 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik wurde heute Jubiläum gefeiert: Am 1. Oktober 1963 nahm das Werk mit Lkw-Fahrerhäusern für die Werke Mannheim und Gaggenau die Produktion auf, zwei Jahre später folgten die ersten Komplettfahrzeuge. Seit 1965 wurden in Wörth mehr als 3,6 Millionen Lkw gefertigt.

Zu Besuch in China: Zwei Auszubildende aus den Mercedes-Benz Werken Gaggenau und Wörth Fabian Brauch (vorne) und Lucas Eiermann (hinten) konstruieren gemeinsam mit ihren chinesischen Partnern kleine Roboter.

ampnet – 4. Juni 2012. Fabian Brauch und Lucas Eiermann haben spannende Wochen erlebt. Die beiden angehenden Elektroniker aus den Mercedes-Benz Werken Gaggenau und Wörth besuchten im März dieses Jahres für zwei Wochen das Werk der Beijing Benz Automotive Co. Ltd (BBAC) in Peking. Das Joint-Venture der Daimler AG und der Beijing Automotive Industry Corporation stellt unter anderem die C-Klasse und E-Klasse für den chinesischen Markt her.

Erst vor kurzem wurden in Wörth 448 Jubilare geehrt.

ampnet – 21. November 2010. Vor 50 Jahren unterzeichneten Daimler-Benz und die pfälzische Gemeinde Wörth den Kaufvertrag über ein rund 2,5 Millionen Quadratmeter großes Gelände, auf dem über 100 000 Lastkraftwagen pro Jahr gebaut werden können. Heute ist das Mercedes-Benz Werk Wörth das größte Lkw-Montagewerk der Welt. Das historische Datum war Anlass zu einem feierlichen Festakt, zu dem die Stadt Wörth am Freitag vergangener Woche rund 200 Gäste aus Politik und Wirtschaft in die Festhalle eingeladen hatte.