Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „TÜV“

Es wurden 22 Artikel zum Stichwort „TÜV“ gefunden:

Die TÜV-Plakette wird angebracht.

ampnet – 7. November 2018. Etwa jedes fünfte Auto (21,2 Prozent) ist im Zeitraum Juli 2017 bis Juni 2018 durch die Hauptuntersuchung (HU) der TÜV-Prüfstellen gefallen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Anteil der Fahrzeuge mit „erheblichen Mängeln“ über alle Altersklassen hinweg um 1,3 Prozent gestiegen. Stellen die Prüfer erhebliche Mängel fest, müssen die Autobesitzer ihr Fahrzeug reparieren und erneut prüfen lassen. Weitere zwölf Prozent aller Fahrzeuge waren mit „geringen Mängeln“ unterwegs (minus 1,9 Prozent). 0,1 Prozent der vorgeführten Fahrzeuge – in absoluten Zahlen 4789 Stück – galten als „verkehrsunsicher“ und mussten sofort stillgelegt werden.

Sicherheitstraining von Omniplus für Omnibusfahrer.

ampnet – 17. September 2018. Die technische Sicherheit von Bussen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Das zeigen die Ergebnisse des „TÜV Bus-Reports 2018“. Die TÜV-Prüfer haben bei 12,2 Prozent aller bei der Hauptuntersuchung begutachteten Reise- und Linienbusse „geringe Mängel“ und bei 15,3 Prozent „erhebliche Mängel“ festgestellt. Bei erheblichen Mängeln muss der Bus zunächst repariert und dann erneut begutachtet werden. Die Einstufung als „verkehrsunsicher“, die zur sofortigen Stilllegung führen würde, ist statistisch zu vernachlässigen.

TÜV-Plakette.

ampnet – 23. Dezember 2016. Zum Jahreswechsel sollte auch der Plakette der Hauptuntersuchung (HU) Aufmerksamkeit geschenkt werde, rät der TÜV Süd. Wer noch mit brauner Prüfplakette mit der Zahl 16 auf dem Nummernschild unterwegs ist, sollte sich dringend zur Hauptuntersuchung anmelden, denn sonst wird es ab spätestens März teuer – und es droht der Verlust des Versicherungsschutzes.

Volvo Deutschland erhält vom TÜV Saarland die Zertifizierung nach der ISO-Norm 9001 (v.l.) René Kaluza und Dr. Hagen Senne (beide Lead Auditor, Zertifizierungsstelle Managementsysteme bei der SGS-TÜV Saar GmbH) mit Volvo-Geschäftsführer Thomas Bauch.

ampnet – 12. April 2016. Volvo Deutschland hat die Zertifizierung nach der ISO-Norm 9001 durch den TÜV Saarland erhalten. Damit bestätigt die Prüforganisation das erfolgreiche Qualitätsmanagement des Autobauers. Alle Unternehmensprozesse seien auf nachhaltiges Handeln und permanente Verbesserung ausgerichtet. Das Zertifikat belegt, dass ein Unternehmen die Kundenerwartungen nicht nur erfülle, sondern übertreffe. Mit Hilfe eines ganzheitlichen Qualitätsmanagement -Systems und vordefinierter Ziele würden mögliche Fehlerquellen frühzeitig erkannt, die Wirtschaftlichkeit erhöht und so die Produktivität gesteigert. Hierfür werden alle Mitarbeiter und Abteilungen einbezogen und Prozesse permanent überprüft, stellt TÜV Saarland fest. (ampnet/nic)

Hauptuntersuchung.

ampnet – 28. Dezember 2015. Die Prüfplaketten behalten ihre Gültigkeit. Nach einem Bericht auf „Spiegel online“ war der Eindruck entstanden, den Prüforganisationen werde von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Zulassung entzogen. Der Verband der deutschen TÜV-Organisation (VdTÜV) erklärte jetzt, die Autofahrer könnten sich darauf verlassen, dass die bei der Hauptuntersuchung (HU) eingesetzten Messgeräte einwandfrei funktionieren. Konkret gehe es bei dem Konflikt mit der DAkkS ausschließlich um die Umsetzung europäischer Vorgaben in Deutschland. Sie betreffen – so der VdTÜV – nicht die Technischen Prüfstellen der TÜV, sondern ausschließlich die Hauptuntersuchungen, die von Überwachungsorganisationen wie den TÜV überwiegend in Kfz-Werkstätten durchgeführt werden.

ampnet – 25. Oktober 2015. Opel hat im Beisein des TÜV Hessen einen Zafira mit 1,6-Liter-Dieselmotor einer Abgasmessung auf einem Vier-Rollen-Prüfstand unterzogen, bei welcher die Hinterräder betrieben werden. Hierbei wurden gesetzeskonforme Abgaswerte erzielt. (ampnet/nic)

Lkw-Baureihen von MAN.

ampnet – 28. September 2015. MAN hat im „TÜV Report Nutzfahrzeuge 2015“ im vierten Jahr in Folge den höchsten Anteil an Lastwagen, die ohne Beanstandung durch die Hauptuntersuchung kommen. Über alle Jahrgänge hinweg weisen die Baureihen TGL, TGM, TGS und TGX die geringste Mängelquote. Beim Anteil der mängelfreien ein Jahr alten Fahrzeuge konnte MAN den letztjährigen Bestwert mit aktuellen 85,9 Prozent noch einmal verbessern. Auch bei den älteren Jahrgängen (zwei bis fünf Jahre) kommen überdurchschnittlich viele MAN-Fahrzeuge mängelfrei durch die Hauptuntersuchung: „65,6 Prozent bei den Fünfjährigen ist einsamer Rekord“, stellt der TÜV-Report 2015 fest.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 11. August 2015. Wenn die Sommerferien enden, absolvieren die Schüler wieder ihren täglichen Schulweg, manche von ihnen auch zum ersten Mal. Egal ob sie zu Fuß, per Fahrrad, mit dem Schulbus oder öffentlichem Nahverkehrsmittel unterwegs sind, Gefahren lauern überall. Der TÜV Thüringen appelliert daher an die Vernunft aller Verkehrsteilnehmer erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht walten zu lassen. Vor allem gegenüber den Erstklässlern gilt in diesen Tagen eine ganz besondere Sorgfaltspflicht.

ICE der Deutschen Bahn.

ampnet – 19. November 2014. Die Bundesregierung hat heute den von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vorgelegten Entwurf zur Änderung eisenbahnrechtlicher Vorschriften beschlossen. Demnach dürfen künftig auch private Stellen in das Zulassungsverfahren von Eisenbahnfahrzeugen eingebunden werden Sie sollen Prüfaufgaben vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) übernehmen. Das EBA bleibt aber weiterhin zuständig für die abschließende Erteilung der Inbetriebnahmegenehmigung von Lokomotiven und Waggons. Als neue Aufgabe kommt die Anerkennung und Überwachung der privaten Anbieter wie TÜV, Dekra und andere hinzu. Der Bund hofft, durch de Reform das Verfahren zur Entwicklung und Zulassung neuer Züge zu beschleunigen. (ampnet/jri)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 30. Januar 2014. Die Reform der Hauptuntersuchung (HU) spült TÜV, Dekra und anderen Prüforganisationen reichlich Geld in die Kassen. Wie „Auto Bild“ in der morgigen Ausgabe (Heft 5) berichtet, verdienten die Sachverständigenvereinigungen durch die im Juli 2012 verschärften Kriterien für die Hauptuntersuchung zwischen zwölf und 20 Millionen Euro extra.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 22. Januar 2014. Nahezu jedes vierte Auto ist im vergangenen Jahr an der TÜV-Hürde gescheitert. Im Durchschnitt lag die Quote der erheblichen Mängel bei 24,9 Prozent, wie der aktuelle TÜV-Report 2014 ausweist. Den deutlichen Anstieg der beanstandeten Fahrzeuge von zuvor rund 20 Prozent führt der Überwachungsverein allerdings nicht auf einen schlechteren Zustand der Autos zurück. Vielmehr werden seit 2012 mehr Mängel als erheblich eingestuft, um die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen. Für diese Einschätzung spricht auch, dass der Anteil der technisch fehlerfreien PKW auf fast 62 Prozent stieg. Daher spricht der TÜV von einer „Mangelschere“, die sich 2013 weiter geöffnet habe.

MAN TGS.

ampnet – 16. Oktober 2013. Im TÜV Report Nutzfahrzeuge 2013 überzeugt MAN mit dem höchsten Anteil an Fahrzeugen, die ohne Beanstandung durch den TÜV kommen, und liegt in allen Altersklassen vor den Wettbewerbern. Bei den einjährigen Lkw weisen 82 Prozent ein mängelfreies Ergebnis vor (78 Prozent in 2012). Auch bei den älteren Lkw kommen überdurchschnittlich viele Fahrzeuge mängelfrei durch die Hauptuntersuchung.

Begutachtung eines Porsche-Oldtimers beim TÜV Rheinland.

ampnet – 17. April 2013. Bei der Investition in alte Autos ist Vorsicht geboten. Auch oft ältere Semester mit hohen Kontoständen die Oldtimerszene dominieren, verzeichnen auch die „Arbeiterautos“ wie Citroens Ente 2 CV, Renault R4, Fiat 500 oder VW Käfer – und diese sind selbst heute noch erschwinglich. Der Käfer übrigens ist der am meisten zugelassene Oldtimer, gefolgt von zwei Mercedes-Modellen. Die Zahl der Fahrzeuge mit H-Kennzeichen ist auch deshalb in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Insgesamt sind in Deutschland rund 259 000 Fahrzeuge (2011) mit Oldtimer-Zulassung unterwegs – neben Pkw zählen dazu auch Krafträder, Nutzfahrzeuge, Zugmaschinen und sonstige Fahrzeuge.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 25. Juli 2012. Nachdem Pläne der EU-Kommission zur Einführung jährlicher TÜV-Prüffristen für ältere Pkw bekannt wurden, droht nun Millionen von Zweirad-Besitzern Ärger aus Brüssel. Nach Informationen des ADAC beabsichtigt die EU-Kommission, dass künftig auch Kleinkrafträder und Roller über 25 km/h regelmäßig zur Hauptuntersuchung (HU) vorgefahren werden müssen. Geplant ist, dass Neufahrzeuge nach vier Jahren erstmals zur Überprüfung müssen, dann nach zwei Jahren und anschließend jährlich. Bislang unterliegen die Kleinkrafträder überhaupt keiner Prüfpflicht.

TÜV Plakette.

ampnet – 3. April 2012. Der Bundesrat hat dem Reformpaket für die Hauptuntersuchung (HU) zugestimmt. Einer der wesentlichen Punkte ist der Wegfall der Rückdatierung beim Überziehen des Termins. Die neue Regelung tritt am 1. Juli 2012 in Kraft. In Baden-Württemberg gilt sie ab sofort.

TÜV-Plakette.

ampnet – 30. November 2011. Seit 60 Jahren ist die Hauptuntersuchung (HU) von Fahrzeugen ein wesentlicher Baustein der Sicherheit im Straßenverkehr. Seit dem 1. Dezember 1951 sorgen TÜV-Prüfer dafür, dass technische Mängel an Fahrzeugen erkannt werden – und die Fahrzeughalter die Mängel beheben. Die HU hat sich in den 60 Jahren ihres Bestehens immer weiterentwickelt. Und auch weiterhin werden der Prüfkatalog und die Prüfverfahren immer wieder der aktuellen Fahrzeugtechnologie angepasst.

Bus-Hauptuntersuchung beim TÜV Süd.

ampnet – 26. Oktober 2011. In Deutschland sind knapp 14 Prozent der Linien- und Reisebusse mit erheblichen Mängeln unterwegs. Das geht aus dem heute vorgelegten „Bus-Report 2011“ durch den Verband der TÜV (VdTÜV) in Berlin hervor. Obwohl es wiederum bei über der Hälfte der 50 000 ausgewerteten Hauptuntersuchungen „ohne Mängel“ hieß, gibt die Statistik in puncto Beleuchtung, Bremsen und Korrosion nach Einschätzung des TÜV Anlass zum Handeln. 0,2 Prozent der Busse mussten als verkehrsunsicher eingestuft werden.

Die Motorradsaison beginnt.

ampnet – 30. März 2011. Mit dem Frühjahr beginnt auch wieder die Motorradsaison in Deutschland. Vor der ersten Ausfahrt steht jedoch erst ein Mal ein gründlicher Check an. Und das gilt keineswegs nur für das Motorrad, sondern auch für den Fahrer, der sich mit ein paar gymnastischen Übungen fit für die Fahrt machen sollte.

Historische TÜV-Plaketten.

ampnet – 3. Januar 2011. Seit 50 Jahren wechselt jährlich die Farbe der TÜV-Plakette. Eingeführt wurden die bunten Plaketten am 1. Januar 1961. Wer jetzt noch mit der braunen Plakette unterwegs ist, sollte sich so schnell wie möglich zur HU anmelden. Sonst wird ab März ein Bußgeld fällig – und es droht der Verlust des Versicherungsschutzes.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 7. Dezember 2010. Die braunen TÜV-Plaketten verlieren spätestens Ende des Jahres ihre Gültigkeit. Bei Überschreitung der Prüffristen für die Hauptuntersuchung drohen Bußgelder und Punkte.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 20. September 2010. 55,8 Prozent der deutschen Reise- und Linienbusse sind in technisch einwandfreiem Zustand ist. Jedes dritte Fahrzeuge (31,6 %) weist lediglich geringe Mängel auf. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung von 50 000 Hauptuntersuchungen, die der Tüv vorgenommen hat.

Vor dem Start in die Campingsaison sollte der Wohnwagen oder das Reisemobil auf einwandfreie Funktion aller wichtigen Teile überprüft werden.

ampnet – 9. Juli 2010. Wohnmobil und Caravan sind auch Hierzulande beliebte Reisebegleiter. Für Unerfahrene hinterm Steuer kann die Fahrphysik von Wohnanhänger oder Reisemobil zur Herausforderung werden, weiß Achmed Leser vom TÜV Thüringen. Aber es gibt auch bei der Reisevorbereitung einiges zu beachten.