Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Solaris“

Es wurden 44 Artikel zum Stichwort „Solaris“ gefunden:

Solaris Trollino 12.

ampnet – 17. Januar 2019. Solaris wird erstmals Oberleitungsbusse nach Frankreich liefern. Die Stadt Saint-Etienne hat 22 Trollino 12 beim polnischen Bushersteller bestellt. Je fünf der zwölf Meter langen Fahrzeuge sollen in diesem und im nächsten Jahr geliefert werden. Die übrigen Trolleybusse folgen bis 2022. Der Auftrag hat ein Volumen von 17 Millionen Euro und beinhaltet die Option auf zwei weitere Fahrzeuge.

Solaris Urbino 12 Electric.

ampnet – 17. Dezember 2018. Der polnische Hersteller Solaris wird die ersten Elektrobusse an ein Privatunternehmen in Deutschland liefern. Die Josef Ettenhuber GmbH aus München hat drei Urbino 12 Electric („Bus of the Year 2017“) bestellt. Die Fahrzeuge werden mit 240-kWh-Batterien ausgestattet. Die Aufladesteckdose befindet sich über dem ersten rechten Rad und eine weitere auf Wunsch der Firma Ettenhuber rechts am Fahrzeugheck.

Solaris Trollino 12.

ampnet – 15. Oktober 2018. Der polnische Bushersteller Solaris wird in den kommenden 15 Monaten 85 Trolliono 12 an den Verkehrsbetreiber UAB Kauno Autobusai aus Kaunas liefern. Der Wert der Bestellung beläuft sich auf knapp 30 Millionen Euro. Das Unternehmen baut damit seine Marktführerschaft im Geschäft mit Oberleitungsbussen in Europa aus.

ampnet – 5. September 2018. Die spanische CAF-Gruppe, die in der Planung, Produktion und Wartung von Schienenfahrzeugen tätig ist, hat den polnischen Bushersteller Solaris übernommen. Die Geschäftsverfahren und die Zusammenarbeit sollen unverändert fortgeführt werden. Verpflichtungen gemäß verbindlicher Verträge will CAF weiter nachkommen. Mit Solaris will die spanische Aktiengesellschaft neue strategische Märkte eröffnen. Dies betonte Unternehmenschef Andrés Arizkorreta bereits im Juli, als die spanische Unternehmensgruppe als Investor bei Solaris einstieg. (ampnet/deg)

Solaris Urbino 12 Electric in Hamburg.

ampnet – 24. Mai 2018. Solaris hat von der Hamburger Hochbahn den Auftrag zur Lieferung von zehn Urbino 12 Electric erhalten. Die ersten beiden Elektrobusse sollen im Herbst dieses Jahres ausgeliefert werden. Die übrigen sollen dann ein Jahr später folgen.

Solaris-Busse.

ampnet – 6. Februar 2018. Deutschland ist im vergangenen Jahr mit 200 Fahrzeugen der zweitgrößte Exportmarkt für Solaris hinter Italien (225 Einheiten) gewesen. Der polnische Bushersteller legte 2017 mit 1397 Auslieferungen ein Rekordjahr hin und zählt für dieses Jahr bereits über 1400 Bestellungen. Der Umsatz betrug 1,85 Milliarden polnische Zloty (ca. 434 Millionen Euro). Der Exportanteil lag bei knapp 70 Prozent.

Solaris Urbino 18.

ampnet – 5. Februar 2018. Solaris hat von der Düsseldorfer Rheinbahn einen Auftrag über 74 Gelenkbusse erhalten. Die Urbino 18 sollen noch im Laufe dieses Jahres geliefert werden. Die Fahrzeuge verfügen über einen 326 PS starken DAF-Motor, LED-Scheinwerfer, Klimaanlage und über eine Kapazität von 100 Fahrgästen bei 41 Sitzplätzen.

Solaris Urbino 12.

ampnet – 14. November 2017. Solaris wird 150 Busse an die öffentlichen Verkehrsbetriebe der litauischen Hauptstadt Vilnius liefern. Der Auftrag umfasst 100 Urbino 12 (12 Meter) und 50 Gelenkbusse Urbino 18. Es ist die größte einmalige Busbestellung in Litauen seit 1990 und hat ein Volumen von über 40 Millionen Euro.

Solaris Urbino Electric.

ampnet – 2. August 2017. Der größte Verkehrsbetreiber Brüssels, STIB, hat die ersten Batteriebusse bei Solaris bestellt. Die sieben Urbino 8,9 LE Electric werden laut dem Vertrag im ersten Quartal des Jahres 2018 nach Brüssel geliefert. Die Fahrzeuge sind mit einem 160 kW / 218 starken Traktionsmotor ausgerüstet. Die Elektrik stammt vom polnischen Hersteller Medcom. Die Batterien haben eine Kapazität von 160 kWh und können über einen Plug-in-Anschluss aufgeladen werden. (ampnet/nic)

ampnet – 15. Februar 2017. Der polnische Bushersteller Solaris hat im vergangenen Jahr 1300 Fahrzeuge ausgeliefert. Das waren 21 Stück mehr als 2015, aber weniger als 2014 (1380 Einheiten) und 2013 (1302 Busse). Beim Umsatz wurde ein Rekord von 409 Millionen Euro erzielt. Knapp zwei Drittel der gefertigten Fahrzeuge gingen in den Export. Hauptabnehmerland war Deutschland mit 276 Einheiten. (ampnet/jri)

Solaris Interurbino.

ampnet – 30. Oktober 2016. Solaris liefert 300 Interburbino 12 mit 240 kW / 326 PS starken DAF-Motoren nach Italien. Bestellt wurden sie von der Firma Cotral, die Fernbuslinien in der mittelitalienischen Region Latium betreibt. Die ersten 60 Fahrzeuge sollen noch im Laufe dieses Jahres geliefert werden. Die übrigen 240 Überlandbusse folgen in den kommenden zwei Jahren.

Solaris Tramino.

ampnet – 20. September 2016. Solaris und Stadler verstärken ihre Zusammenarbeit im Stadt- und Straßenbahnbereich. Die beiden polnischen Unternehmen treten neu als Konsortium im Markt auf. Erster gemeinsamer Auftritt ist ein Angebot für die Straßenbahn-Ausschreibung in Krakau. Darüber hinaus werden Stadler und Solaris an weiteren Ausschreibungen im Straßenbahnbereich in Polen und anderen europäischen Ländern gemeinsam teilnehmen.

ampnet – 21. Juli 2016. Solaris Bus & Coach S.A. und indische JBM-Group haben ein Joint Venture gegründet. Als JV-Partner soll Solaris für die Entwicklung, Integration und Lieferung von Komponenten für alternative Antriebssysteme wie auch für das Know-how verantwortlich sein. Das erste gemeinsam hergestellte Fahrzeug wird in zwölf bis 18 Monaten präsentiert. Die Fahrzeuge, die zum Teil auf der Solaris-Konstruktion basieren werden, werden in den Produktionsstätten von JBM in Indien hergestellt. (ampnet/nic)

Solaris Urbino 12 mit Hess-Anhänger.

ampnet – 4. Juli 2016. Solaris hat an den Regionalverkehrsdienst Gründau (RGD) vier koppelfähige Urbino 12 geliefert. Sie dienen als Zugfahrzeuge für drei Personenanhänger der Firma Hess und bilden dann jeweils einen knapp 23 Meter langen Buszug. Dadurch kann der Betreiber flexibel auf den Beförderungsbedarf reagieren. In Gründau sollen die Anhänger vor allem im Schulverkehr eingesetzt werden.

ampnet – 22. März 2016. Heute vor 20 Jahren hat der erste niederflurige Stadtbus das Solaris-Werk in Bolechowo bei Posen verlassen. Im Unternehmen arbeiteten damals 36 Personen, heute sind es 2500. Im ersten Jahr wurden 56 Fahrzeuge gebaut. Bis heute wurden rund 14 000 Fahrzeuge ausgeliefert. (ampnet/nic)

Virtueller Rundgang durch das Solaris-Werk Bolechowo.

ampnet – 22. Februar 2016. Der polnische Bus- und Straßenbahnhersteller Solaris hat einen virtuellen Rundgang durch sein Werk in Bolechowo nahe Posen ins Internet gestellt. Die 360-Grad-Aufnahmen, die über die Street-View-Funktion in Google Maps veröffentlicht wurden, wurden sowohl in Büroräumen als auch in Produktionshallen gemacht und sind unter https://goo.gl/wlEnZV abrufbar. Zu sehen gibt es unter anderem die verschiedenen Produktionsstufen und das Visual Design Center, wo Kunden maßgeschneiderte Produkte digital konfigurieren können. Bolechowo ist das größte unter den vier Standorten von Solaris in der Region Posen und Hauptsitz des Unternehmens. (ampnet/jri)

ampnet – 16. Februar 2016. Solaris hat im Jahr 2015 einen Rekordumsatz in Höhe von 1,7 Milliarden Zloty (ca. 403 Millionen Euro) erwirtschaftet. Der polnische Hersteller baute im vergangenen Jahr insgesamt 1279 Busse und 17 Straßenbahnen. Auf dem heimischen Stadtbusmarkt betrug der Marktanteil 47,5 Prozent. 74 Prozent der produzierten Busse gingen ins Ausland. Neben Polen war Tschechien mit 158 verkauften Fahrzeugen der größte Absatzmarkt für Solaris. (ampnet/nic)

Solaris Interurbino 12.

ampnet – 17. Januar 2016. Solaris hat eine Ausschreibung in Italien gewonnen. Der polnische Hersteller liefert in den kommenden vier Jahren 300 Überlandbusse vom Typ Interurbino an die regionale Verkehrsgesellschaft Cotral mit Hauptsitz in Rom. Es ist der zweitgrößte Auftrag in der 20-jährigen Geschichte des Unternehmens. Die Bestellung hat ein Volumen von fast 110 Millionen Euro. In diesem Jahr sollen 122 Busse ausgeliefert werden. Sie werden regionale Linien in der mittelitalienischen Region Latium bedienen. Die Solaris Interurbino in 12-Meter-Ausführung sind mit 240 kW / 326 PS starken DAF-Motoren sowie fünf Kameras zur Videoüberwachung und einem Personenzählsystem ausgerüstet. Sie bieten bis zu 49 Fahrgästen Platz. (ampnet/jri)

Janusz Reiter.

ampnet – 14. Oktober 2015. Janusz Reiter ist zum Aufsichtsratsvorsitzenden von Solaris ernannt worden. Er löst Ryszard Petru ab.

Solaris Urbino 12 Electric in Berlin.

ampnet – 1. September 2015. Berlin ist weltweit die erste Hauptstadt, die eine Linie mit kabellos geladenen Elektrobussen betreibt. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) setzen vier Solaris Urbino 12 Electric auf der 6,1 Kilometer langen Linie 204 zwischen Südkreuz und Zoologischer Garten (Hertzallee) ein. Die 18 Haltestationen werden ab sofort ausschließlich mit den Elektrobussen angesteuert. An den Endhaltestellen kommt zum Aufladen der Batterien jeweils für wenige Minuten die induktive Primove-Technologie von Bombardier zum Einsatz. (ampnet/jri)

Eberhard Wolters.

ampnet – 18. Juni 2015. Eberhard Wolters übernimmt als neuer Vorstand die Verantwortung für Vertrieb, Marketing und After-Sales des polnischen Busherstellers Solaris. Vorgänger Zbigniew Palenica ist ab Juli als Vorstandsmitglied für die Schienenfahrzeuge-Sparte verantwortlich.

ampnet – 17. Februar 2015. Solaris hat mit dem öffentlichen Verkehrsbetrieb aus dem tschechischen Ostrava einen Vertrag über die Lieferung von 105 Bussen unterschrieben. Der Vertrag umfasst 90 Urbino 12 sowie 15 Gelenkbusse Urbino 18. Alle Fahrzeuge werden mit CNG-Antrieb (Erdgas) ausgestattet werden. Die Lieferung wird im laufenden Jahr abgeschlossen werden. (ampnet/nic)

ampnet – 6. Februar 2015. Solaris hat mit 1380 verkauften Bussen erneut ein Rekordjahr verbucht. Nach dem polnischen Heimatmarkt war Deutschland mit 197 Fahrzeugen zweitgrößter Abnehmer für das Unternehmen. 80 Prozent der Busse (1100 Stück) wurden exportiert, knapp ein Zehntel davon zum Beispiel nach Italien. (ampnet/jri)

Dr. Andreas Strecker.

ampnet – 5. Februar 2015. Dr. Andreas Strecker (53) wird zum 1. April 2015 Vorstandsvorsitzender des polnischen Busherstellers Solaris. Er löst in dieser Funktion Firmeneigentümerin Solange Olszewski ab, die ihrem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite steht.

Solaris Urbino 24 Electric.

ampnet – 2. Januar 2015. Solaris entwickelt gemeinsam mit den Technischen Universitäten Posen und Warschau einen 24 Meter langen vierachsigen Doppelgelenk-Elektrobus. Basis wird der Solaris Urbino sein. Die Batterien der elektrischen Motoren werden aus einer externen Energiequelle geladen, die den Strom mit Gas-Kraftstoffen erzeugt. Der Bus wird auch mit einer Brennstoffzelle ausgestattet werden, die ebenfalls zur Ladung der Batterien genutzt werden wird.

Solaris Trollino 18 Metro Style.

ampnet – 5. Dezember 2014. Der Städtische Verkehrsbetrieb Esslingen (SVE) hat beim polnischen Bushersteller Solaris vier Oberleitungsbusse bestellt. Die Lieferung der ersten beiden Trollino 18,75 im Metro-Style-Design ist für Ende 2015 geplant. Die beiden anderen Elektrobusse folgen 2016. Mit ihren 18,75 Metern werden die Trollino für Esslingen die längsten bisher von Solaris hergestellten O-Busse sein, dazu gleichzeitig die längsten Solaris-Busse im Metro-Style-Design.

Solaris Interurbino 12.

ampnet – 22. Oktober 2014. Der polnische Bushersteller Solaris liefert weitere 20 Interurbino nach Italien. Abnehmer von 15 Stück ist der städtische Linienbetreiber ATAP in Biella. Es sind die ersten Fahrzeuge der Marke in der Flotte. Die Fahrzeuge werden bis Ende des Jahres geliefert und von einem DAF-Motor mit 271 kW / 368 PS angetrieben. Sie bieten Platz für 54 Passagiere und haben Sitze mit neigungsverstellbaren Rückenlehnen können. Für Rollstuhlfahrer gibt es einen elektrischen Aufzug an der zweiten Tür.

Solaris Urbino 8,9 LE Electric.

ampnet – 12. September 2014. Solaris liefert zwei Urbino 8,9 LE Electric an den städtischen Verkehrsbetrieb in Ostroleka. Es handelt sich um die ersten beiden voll elektrischen Busse im Heimatmarkt Polen überhaupt. Die knapp neun Meter langen Fahrzeuge mit niedrigem Einstieg werden von einem Elektromotor mit 160 kW / 218 PS angetrieben. Die Batterien haben eine Kapazität von 160 Kilowattstunden und werden über einen Plug-in-Anschluss geladen. Dank der auf dem Dach platzierten, speziell vorbereiteten Ladegeräten ist dies über einen dreiphasigen Stromanschluss möglich. Die elektrische Ausrüstung für die Fahrzeuge liefert das polnische Unternehmen Medcom.

ampnet – 20. August 2014. Solaris, europäischer Hersteller von Stadt- und Oberleitungsbussen sowie Niederflurstraßenbahnen, beginnt im August mit dem Ausbau des Produktionswerks in Bolechowo, nahe Posen. Die Investition mit einem Gesamtwert von elf Millionen Euro steigert die Produktionskapazitäten im Bau von Stadt-, Überland- und Oberleitungsbussen, die bereits jetzt 1300 Fahrzeuge pro Jahr betragen.

Solaris Urbino 12.

ampnet – 28. April 2014. Solaris liefert niederflurige Standardbusse vom Typ Urbino 12 nach Mailand. Der Großauftrag des öffentlichen Nahverkehrsunternehmens ATM Mailand hat einen Wert von 22 Millionen Euro und umfasst auch einen fünfjährigen Service der Fahrzeuge.

Solaris Trollino 18 Metro Style.

ampnet – 21. Februar 2014. Der polnische Bushersteller Solaris hat aus Spanien einen Auftrag zur Lieferung von sechs Oberleitungsbussen Trollino 12 bekommen. Es handelt sich um die ersten Fahrzeuge des Typs in der Zwölf-Meter-Ausführung. Das Verkehrsunternehmen Via Reservada wird sie in Castellón de la Plana einsetzen. Es ist die einzige Stadt des Landes, in der O-Busse verkehren.

Solaris Trollino 18 Metro Style.

ampnet – 11. Februar 2014. Der polnische Bushersteller Solaris hat 2013 ein Rekordjahr verbucht. Das Unternehmen verkaufte insgesamt 1302 Busse, O-Busse und Straßenbahnen. Der bisherige Rekord des polnischen Marktführers wurde 2011 aufgestellt, als 1205 Fahrzeuge das Werk in Bolechowo verließen.

Solaris Trollino 18.

ampnet – 24. November 2013. Solaris hat von Satiksme, dem Verkehrsunternehmen der lettischen Hauptstadt Riga, eine Bestellung über 175 Dieselbusse erhalten. Gemeinsam mit Skoda Electric nimmt der polnische Hersteller auch an der Lieferung von 125 Oberleitungsbussen nach Riga teil. Die Fahrzeuge werden in den Jahren 2014 bis 2018 in Dienst gestellt.

Buszug: Solaris Urbino 12 mit Anhänger.

ampnet – 6. September 2013. Solaris hat in dieser Woche zehn Buszüge an die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) übergeben. Sie bestehen aus koppelfähigen Solaris Urbino 12 und rund elf Meter langen Anhängern zur Personenbeförderung. Eines der Fahrzeuge ist der 2000ste Bus des polnischen Herstellers in Deutschland.

ampnet – 5. August 2013. Der polnische Bushersteller Solaris hat mit dem Ausbau der Rohbaufertigung in Środa Wlkp. begonnen. Die Investition mit einem Gesamtwert von über 3,3 Millionen Euro steigert die Produktionskapazitäten im Bau von Stahlrohbauten für Fahrzeuge des öffentlichen Verkehrs.

Solaris Urbino 18.

ampnet – 9. Juni 2013. Der polnische Bushersteller Solaris erweitert sein Angebot für die Urbino-Baureihe um Euro-6-Motoren. Es handelt sich um den MX-11 von DAF und den ISB6.7E6 von Cummins. Cummins beliefert Solaris außerdem künftig mit Motoren für Erdgas und Biogas.

Solaris Urbino 18 Hybrid.

ampnet – 26. April 2013. Solaris hat erneut eine Ausschreibung der Hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra gewonnen. Das polnische Unternehmen wird 42 niederflurige Hybridbusse liefern. Es handelt sich um 26 Solaris Urbino 12 Hybrid und 16 Gelenkbusse Urbino 18 Hybrid.

Solaris Urbino 18.

ampnet – 11. März 2013. Der polnische Bushersteller Solaris liefert 200 Urbino 18 an den öffentlichen Verkehrsbetrieb GSP Belgrad. Die Bestellung ist Ergebnis einer Ausschreibung über die Lieferung von 180 Bussen mit einer Option zur Erhöhung des Beschaffungsvolumens um 15 Prozent. GSP Belgrad nutzte diese Möglichkeit, so dass die Bestellung im Wert von 64 Millionen Euro eine Lieferung von 200 niedrflurigen Gelenkbussen sowie Ersatzteile in der zweijährigen Garantiefrist umfasst.

Solaris Urbino 12.9 Hybrid Bus.

ampnet – 2. Januar 2013. Solaris hat mit zwei Urbino 12,9 Hybrid die ersten Busse an einen Kunden in Finnland ausgeliefert. Sie fahren für Tampereen Kaupunkiliikenne (TKL) in Tampere. Der Kraftstoffverbrauch der Fahrzeuge soll gegenüber vergleichbaren Dieselbussen um bis zu 30 Prozent geringer sein.

Solaris Urbino 8,9 LE.

ampnet – 25. Dezember 2012. Solaris hat eine Ausschreibung des Städtischen Verkehrsbetriebs Prag gewonnen und liefert 40 Midibusse des Typs Urbino 8,9 LE in die tschechische Hauptstadt. Die ersten zehn Fahrzeuge werden noch in diesem Jahr übergeben, die restlichen 30 folgen nach und nach bis 2015. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 162 Millionen Tschechische Kronen (6,5 Millionen Euro).

Solaris Urbino Electric auf dem Hamburger Flughafen.

ampnet – 17. Dezember 2012. Der Hamburger Flughafen testet einen Solaris Urbino Electric für die Passagierabfertigung. Die Erfahrungen der Hamburg-Airport-Tochtergesellschaft Special Transport and Ramp Services GmbH (STARS) wird Solaris nutzen, um die Elektrobusse künftig noch besser auf die Belange des Flughafenbetriebs abzustimmen.

Solaris Urbino 18,75.

ampnet – 19. September 2012. Solaris stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (- 27.9.2012) zwei gestreckte Urbino-Busse vor, den 12,9 und den Gelenkbus 18,75. Sie sind 90 bzw. 75 Zentimeter länger als die jeweilige Standardversion. Bei beiden Modellen kann eine zusätzliche Reihe von vier Sitzen eingebaut werden, ohne dass sich bei Betrieb und Wartung groß etwas ändert.

Solaris Urbino 12 Ü.

ampnet – 19. September 2012. Der deutsche Buchstabe Ü in seinem Namen verrät, dass der neue Solaris Urbino 12 Ü für den Überlandverkehr in Deutschland, Österreich und der Schweiz gedacht ist. Als Niederflur-Überlandlinienbus schließt der neue Regionalbus, der auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. - 27.9.2012) gezeigt wird, eine Lücke im Angebot des polnischen Busherstellers.

ampnet – 14. August 2012. Jens Ludwigkeit ist zweiter Geschäftsführer von Solaris Deutschland geworden. Er übt die leitende Funktion neben Małgorzata Olszewska aus, die als Vorstand Vertrieb & Marketing zusätzliche Aufgaben in der Muttergesellschaft des polnischen Busherstellers übernimmt. Ludwigkeit zeichnete bisher als Leiter Vertrieb und After-Sales für das Tagesgeschäft verantwortlich.