Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Rumänien“

Es wurden 10 Artikel zum Stichwort „Rumänien“ gefunden:

Fertigung des Ford Ecosport im rumänischen Werk Craiova.

ampnet – 12. Oktober 2017. Ford hat heute die Produktion des Ecosport im rumänischen Montagewerk in Craiova aufgenommen. Bislang wurde das Modell aus dem im indischen Chennai importiert. Mit der Verlagerung der Fertigung will Ford zum neuen Modelljahr auf die steigende SUV-Nachfrage in Europa reagieren.

Eberspächer Werk Oradea.

ampnet – 6. Oktober 2016. Die Eberspächer Unternehmensgruppe hat ein neues Abgastechnik-Werk in Oradea, Rumänien eröffnet. Produziert werden Katalysatoren und Schalldämpfer für europäische Automobilhersteller. Das starke Wachstum des Bereichs Exhaust Technology durch neu gewonnene Aufträge erforderte den Ausbau der Fertigungskapazitäten. Rund 150 Arbeitsplätze schafft der Esslinger Automobilzulieferer in 2016 vor Ort. (ampnet/nic)

Offizieller Produktionsstart der 9G-Tronic in Rumänien: Markus Schäfer (Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management) und Costin Borc, Vizepremier- und Wirtschaftsminister von Rumänien.

ampnet – 4. April 2016. Daimler fertigt nun auch im rumänischen Sebes das Neun-Gang-Automatikgetriebe 9G-Tronic. In den Kapazitätsausbau in der Getriebefertigung investiert das Unternehmen insgesamt mehr als 300 Millionen Euro und schafft etwa 1000 zusätzliche Arbeitsplätze bei der rumänischen Unternehmenstochter Star Assembly. Die neu entstandene Produktionsfläche entspricht der Größe von circa zehn Fußballfeldern.

Webasto.

ampnet – 11. Juni 2015. Webasto baut seinen Standort im rumänischen Arad zum größten Werk für Schiebe- und Panoramadächer in Europa aus. Das Unternehmen weihte heute den dritten, rund 10 000 Quadratmeter großen Bauabschnitt ein. Die Gesamtinvestitionen für das Werk in Arad belaufen sich auf rund 65 Millionen Euro. Nach der Erweiterung umfasst der Standort nun insgesamt 26 000 Quadratmeter, was einer Fläche von dreieinhalb Fußballfeldern entspricht. (ampnet/jri)

PTV Logo

ampnet – 29. Juli 2014. Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) hat den Auftrag für die Entwicklung von nachhaltigen Mobilitätsmasterplänen in Rumänien vergeben. Die Karlsruher PTV Group übernimmt dabei die Führungsrolle und liefert Consulting, Know-how, Methodeen und Software zur Verkehrsplanung und -modellierung für die drei Städte Craiova, Iasi und Ploiesti. Das Projektvolumen beträgt rund 1,35 Millionen Euro.

Opel Movano Schulbusse für Rumänien.

ampnet – 28. Juli 2014. Opel hat in Rumänien mit dem Movano eine öffentliche Ausschreibung gewonnen und stellt 600 Schulbusse bereit. Die ersten 100 Fahrzeuge wurden auf einer von der Regierung begleiteten Presseveranstaltung in der rumänischen Hauptstadt Bukarest übergeben. Die 600 Kleinbusse haben Platz für jeweils 16 Kinder plus Fahrer.

Bosch eröffnete in Cluj seine zweite Fertigung für Kraftfahrzeugtechnik in Rumänien.

ampnet – 9. Mai 2014. Bosch hat heute in Rumänien seine zweite Fertigungsstätte für Kraftfahrzeugtechnik eröffnet: Am neuen Standort in Cluj will das internationale Technologie- und Dienstleistungsunternehmen künftig elektronische Komponenten und Steuergeräte für die europäische Automobilindustrie fertigen. Diese werden beispielsweise in Fahrerassistenz- und Sicherheitssystemen sowie beim Energiemanagement eingesetzt. Darüber hinaus kommt das Kernstück des E-Bike-Antriebs zukünftig aus Cluj.

Prodduktion im rumänischen Sebes.

ampnet – 5. April 2014. Bei Daimler und dem rumänischen Tochterunternehmen Star Transmission wurde gestern ein wichtiger Meilenstein gefeiert. Im Beisein des rumänischen Ministerpräsidenten Victor Ponta wurde in Sebes der Grundstein für ein neues Montagewerk gelegt. Ab 2016 soll hier das neue Neun-Gang-Automatikgetriebe 9G-Tronic von Mercedes-Benz montiert werden.

Bosch-Werk in Blaj.

ampnet – 11. Juni 2013. Bosch baut seine Fertigung von Kraftfahrzeugtechnik in Rumänien aus. Am erweiterten Standort in Blaj werden künftig vor allem Drehzahlfühler für Fahrerassistenzsysteme wie ABS und ESP gefertigt. Insgesamt investiert Bosch bis Ende 2013 rund 50 Millionen Euro für den Erweiterungsbau und neue Fertigungsanlagen. Die Gesamtfläche beträgt rund 40 000 Quadratmeter, die zusätzliche Fläche für die neue Fertigung rund 21 000 Quadratmeter.

ampnet – 8. Mai 2012. Bosch plant in Cluj-Napoca in Rumänien ein Werk für die Fertigung und Entwicklung von elektronischen Steuergeräten für Kraftfahrzeuge. In einer ersten Ausbaustufe bis Ende 2013 sind hierfür Investitionen von 77 Millionen Euro vorgesehen. Die Bauarbeiten sollen im zweiten Quartal 2012 beginnen, die Fertigung soll Mitte 2013 aufgenommen werden. Dabei entstehen Gebäude mit einer Gesamtfläche von rund 38 000 Quadratmetern. In Cluj-Napoca sollen bis Ende des kommenden Jahres etwa 340 Mitarbeiter in der Fertigung und Entwicklung beschäftigt sein. In den Folgejahren soll der Standort weiter ausgebaut werden.