Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Rolls-Royce“

Es wurden 57 Artikel zum Stichwort „Rolls-Royce“ gefunden:

Rolls-Royce Cullinan Black Badge.

ampnet – 7. November 2019. Die britische Luxusmarke präsentiert den Cullinan als Black Badge. Die Edition, die in tiefem Schwarz gehalten ist, macht Jagd auf Nonkonformisten mit Sparbuch.

Champagnertruhe von Rolls-Royce.

ampnet – 19. Mai 2019. Als neueste Entwicklung in seinem Bespoke-Programm präsentiert Rolls-Royce eine Champagner-Truhe. Der Korpus der Truhe besteht aus Aluminium und Carbon, ergänzt um schwarzes, natürlich gekörntes Leder sowie Holz der Tudor-Eiche. Sollte ein Kunde einen individuellen Farb- oder Materialwunsch haben, wird auch der in die Tat umgesetzt. Für 37 000 britische Pfund kommen Kunden in den Besitz des edlen Stücks.

Rolls-Royce Phantom Tranquillity.

ampnet – 6. März 2019. Rolls-Royce zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März) über das Bespoke-Programm individualisierte Fahrzeuge. In Genf wird außerdem das erste von 25 Exemplaren der Phantom Tranquillity Collection präsentiert. Hochreflektierender Edelstahl, 24-karätiges Gold und Raumfahrt-Aluminium bilden hier im Armaturenbrett ein Röntgenstrahlblendendesign. Der goldene Controller ist in der Edition erstmals mit Meteoritengestein veredelt.

Torsten Müller-Ötvös, CEO Rolls-Royce Motor Cars am Rolls-Royce Cullinan.

ampnet – 10. Januar 2019. Mit 4107 Auslieferungen in über 50 Ländern erzielte Rolls-Royce im vergangenen Jahr einen neuen Absatzrekord. Damit leistet die Marke weiterhin einen bedeutenden Beitrag zum Geschäftsergebnis der BMW Group. Gleichzeitig erfreut sich die weltweit führende Luxusmarke einer beispiellosen Nachfrage nach maßgeschneiderten Bespoke Ausführungen. Ein besonderes Highlight im Jahr 2018 war zudem die erfolgreiche Einführung des neuen Cullinan, des Rolls-Royce unter den SUV.

Rami Joudi.

ampnet – 10. Juli 2018. Rami Joudi (38) ist ab sofort PR- & Kommunikationsleiter bei Rolls-Royce. Er ist zuständig für den mittleren Osten, Afrika und Indien und wird in Dubai ansässig sein. Rami Joudi ist Automobiljournalist und war in der Vergangenheit mit der Öffentlichkeitsarbeit für Audi im mittleren Osten betraut. Darüber hinaus arbeitete er als Kommunikationsleiter für Abu Dhabi Racing.

Rolly-Royce Modellpalette.

ampnet – 9. Juli 2018. Die weltweit größte Zusammenkunft von Rolls-Royce-Fahrzeugen findet im Umfeld des Gooodwood Festival of Speed (12.-15.07.2018) statt. Etwa 1000 Rolls-Royce sollen beim Burghley House zusammen kommen. Die Veranstaltung wird vom Rolls-Royce Enthisiasts Club begleitet. Rolls-Royce selbst wird vor Ort erstmals alle Fahrzeuge aus dem Portfolio ausstellen. Darunter Wraith, Cullinan, Ghost und Phantom in speziellen Ausführungen.

John Lennons Rolls Royce Phantom V von 1965.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 30. Juli 2017. Am 15. Februar 1965 nahmen John, Paul, George und Ringo in den Abbey Road Studios von London den berühmten Titel "Ticket to Ride" auf, den das Musikmagazin „Rolling Stone“ später als einen der 500 besten aller Zeiten bezeichnete. Für John Lennon markierte der Song tatsächlich eine Art "Fahrschein", einen Fahrschein ins Autofahrerleben. So konnte er Ende des Jahres mit Recht die Single mit dem Titel "Baby, you can drive my car" aufnehmen.

Rolls-Royce-CEO Torsten Müller-Ötvös (l.) im Gespräch mit Axel F. Busse.
Von Axel F. Busse

ampnet – 30. Juli 2017. Torsten Müller-Ötvös (57) ist seit April 2010 CEO von Rolls-Royce. Bei BMW und Mini verantwortete er zwischen 2000 und 2010 unter anderem Marken- und Produktstrategie. Im Interview mit unserem Mitarbeiter Axel F. Busse äußert er sich zur Rolls-Royce-Modell- und Preispolitik, zur Marken-Exklusivität und Traditionspflege.

ampnet – 12. April 2017. Die BMW Group hat im April 2017 mit 254 862 verkauften Fahrzeugen (+5,9 %) ihren bisher besten März-Absatz erzielt. Im ersten Quartal lieferte die BMW Group seit Jahresbeginn 587 237 Einheiten ihrer drei Marken BMW, Mini und Rolls-Royce an Kunden rund um den Globus aus, ein Plus von 5,3% im Vergleich zum Vorjahresquartal.

ampnet – 18. Januar 2017. Rolls-Royce Motor Cars hat auf dem deutschen Automobilmarkt einen Absatz- und Zulassungsrekord eingefahren. 2016 wurden im Vergleich zum Vorjahr 30 Prozent mehr Rolls-Royce Automobile abgesetzt. (ampnet/nic)

Rolls-Royce Silver Ghost.

ampnet – 31. März 2016. Bei der diesjährigen Techno-Classica (6.-10.4.2016) präsentiert Rolls-Royce den Silver Ghost von 1923. Der Hersteller von Luxusautomobilen unterstreicht damit die große Bedeutung, die der Name Ghost in der 112-jährigen Markengeschichte hat. Entsprechend komplettiert der aktuelle, 2014 vorgestellte Rolls-Royce Ghost Series II den Messestand in Halle 12. (ampnet/nic)

ampnet – 29. März 2016. Das Rolls-Royce-Studio präsentiert sich vom 1. April bis zum 30. September 2016 in Hamburg am Neuen Wall 64, dem „Boulevard der edlen Marken“. Der Besuch des Rolls-Royce Studios erlaubt Einblicke in die Entstehung und Gestaltung der Automobile. Gezeigt werden neben aktuellen Modellen – wie dem neuen Rolls-Royce Dawn und dem Rolls-Royce Ghost – auch Installationen und Exponate, die einen beeindruckenden Blick hinter die Kulissen der erfolgreichen Luxusmanufaktur bieten. (ampnet/nic)

ampnet – 21. Januar 2016. Fahrzeuge von Rolls-Royce sind in Deutschland so gefragt wie noch nie. Die britische Edelmarke verkaufte im Schnitt jeden Monat zwei Autos mehr als 2014r. Die BMW-Tochter meldet für das vergangene Jahr 116 Neuzulassungen. Das sind 25 Autos mehr und entspricht einem Zuwachs von 27 Prozent. (ampnet/jri)

Rolls-Royce Dawn.

ampnet – 11. Januar 2016. Rolls-Royce hat im vergangenen Jahr 3785 Autos (-6,8 %) ausgeliefert. Das ist das zweitbeste Ergebnis in der 112-jährigen Unternehmensgeschichte nach 2013 und sicherte der BMW-Tochter erneut die Spitzenposition im Luxussegment über 200 000 Euro Fahrzeugpreis. Im Vorjahr waren es 4063 Fahrzeuge gewesen. Für 2016 stimmen die Rekordvorbestellungen für das im September vorgestellte und ab zweitem Quartal lieferbare Cabrio Dawn die Firmenleitung optimistisch.

Rolls-Royce 10 EX (1925).

ampnet – 6. Juli 2015. Rolls-Royce wird 111 Jahre alt. Gefeiert wird dieses Ereignis auch beim Oldtimer-Meeting Baden-Baden (10. - 12.7.2015). Exakt 111 Rolls-Royce sollen einen Überblick über die Geschichte der 1904 gegründeten Marke geben. Neben Phantom, Phantom Drophead Coupé, Ghost und Wraith wird auch der berühmte 10 EX von 1925 zu sehen sein – eines der wichtigsten Concept Cars in der Geschichte des Unternehmens. (ampnet/jri)

ampnet – 13. Mai 2015. Rolls-Royce wird sein nächstes Modell Dawn (engl. = Morgendämmerung, Tagesanbruch) nennen. Das Drophead-Coupé, so nennt die Marke ihre Cabrios, soll im ersten Quartal 2016 auf den Markt kommen. Der Modellname erinnert an den Silver Dawn, von dem zwischen 1949 und 1954 lediglich 28 Modelle entstanden. Es war das erste Fahrzeug von Rolls-Royce, das auch mit einer werkseitig gefertigten Karosserie angeboten wurde (ampnet/jri)

Erprobunsträger für Rolls-Royce-Projekt Cullinan.

ampnet – 7. April 2015. Im Februar hatte die Royce-Rolls Motor Cars einen ersten Blick auf die Arbeiten am Projekt Cullinan angekündigt. Jetzt zeigt die britische Nebelmarke Bilder von einem Erprobungsträger mit der gekürzten Karosserie eines Phantom Series II mit einem so gänzlich markenuntypischen Heckspoiler und einem deutlich höher liegendem Body, wie er sich für ein zukünftiges SUV- oder Crossover-Modell der Briten geziehmt. Die ersten Test sollen die neue Luftfederung und deren Verhalten auf der Straße prüfen. (ampnet/Sm)

ampnet – 25. März 2015. Rolls-Royce Motor Cars hat im Jahr 2014 insgesamt 4063 Fahrzeuge an Kunden übergeben. Die Nachfrage nach Fahrzeugen aus Vorbesitz, die über das exklusive Provenance Pre-Owned Zertifikat verfügen, stieg im Vorjahr in Europa um 90 Prozent. Auf dem europäischen Festland lag das Wachstum bei 147 Prozent, wohingegen Rolls-Royce in London mit allein 45 veräußerten Provenance Pre-Owned Fahrzeugen einen absoluten Spitzenwert erzielte. (ampnet/nic)

ampnet – 22. Januar 2015. Rolls-Royce hat das abgelaufene Jahr mit dem fünften Verkaufsrekord in Folge abgeschlossen. Exakt 4063 Fahrzeuge (+12 %) wurden 2014 an Kunden weltweit ausgeliefert. In Deutschland erzielte der Hersteller mit mehr als 100 ausgelieferten Automobilen ein Wachstum von über 30 Prozent. (ampnet/nic)

ampnet – 6. Januar 2015. Rolls-Royce hat im vergangenen Jahr weltweit 4063 Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind zwölf Prozent mehr als 2013 und ist ein neuer Bestwert. Die Auslieferungen stiegen in Nordamerika (+ 30 %), im Nahen Osten (+ 20 %) und in Europa (+ 40 %). Weiterhin sind die USA der wichtigste Einzelmarkt für das Unternehmen. Das Vereinigte Königreich, der Heimatmarkt von Rolls-Royce, ist mit einem Wachstum von 13 Prozent der viertgrößte Abnehmer. (ampnet/nic)

Daniel Starke.

ampnet – 29. September 2014. Daniel Starke ist neuer Leiter des Innenraumdesigns bei Rolls-Royce. Starke begann seine Karriere bei Volkswagen und Audi und wechselte 2001 zum Interieur-Designteam von BMW. Dort übernahm er 2009 die Verantwortung für die Innenraumgestaltung des BMW i3 und des i8. Daniel Starke stammt aus Subotica im ehemaligen Jugoslawien und wuchs in den Niederlanden auf. Seinen Abschluss in Automotive Design machte er an der Hochschule Pforzheim. (ampnet/jri)

Emily von 1914
Von Axel F. Busse

ampnet – 25. September 2014. Sie gehört zu den berühmtesten Frauen der Welt, doch die meisten kennen sie nur unter Ihrem Kosenamen: „Emily“. Der „Spirit of Ecstasy“ symbolisiert automobilen Luxus bis zum Äußersten, der Name Rolls-Royce steht seit mehr als 100 Jahren für die Abgrenzung der Wohlhabenden von den wirklich Reichen.

Gerry Spahn.

ampnet – 4. September 2014. Gerry Spahn übernimmt in dieser Woche die Unternehmenskommunikation für Rolls Royce Cars in Nordamerika. Spahn arbeitet seit 20 Jahren in der Kommunikation, zunächst in einer New Yorker PR-Agentur, später bei Audi, BMW und Nissan. (ampnet/Sm)

ampnet – 5. August 2014. Rolls-Royce hat heute die Entwicklung eines neuen Modells bestätigt. Das Fahrzeug soll Mitte 2016 auf den Markt kommen. Es handelt sich nach Unternehmensangaben um „ein offenes Fahrzeug“. Derzeit sind bereits Prototypen in der Erprobung. Erwartet worden war von Rolls-Royce zuletzt ein SUV als neues Modell, nachdem die zum Volkswagen-Konzern gehörende Konkurrenzmarke Bentley ein solches Fahrzeug angekündigt hat. (ampnet/nic)

ampnet – 17. Juli 2014. Einen neuen Absatzrekord verzeichnet Rolls-Royce zur Jahresmitte. Weltweit wurden in den ersten sechs Monaten mit 1968 Fahrzeugen 33,4 Prozent mehr Autos ausgeliefert als im entsprechenden Zeitraum 2013. Während die beiden wichtigsten Märkte – die USA und China – mit einem zweistelligen Wachstum ihre Führungsposition weiter ausbauten, stiegen die Verkaufszahlen im Nahen Osten um 30 Prozent und im Asien-Pazifik-Raum um fast 40 Prozent. In Europa legten die Absatzzahlen um über 60 Prozent zu. In Deutschland war mit 56 Verkäufen dabei sogar eine Verdopplung der Kundenauslieferungen zu verzeichnen. (ampnet/jri)

Peter P. Schoppmann.
Von Nikolaus Findling

ampnet – 3. Juni 2014. Bei der britischen BMW-Tochter Rolls-Royce soll voraussichtlich noch in diesem Jahr die Entscheidung fallen, ob neben den Baureihen Phantom, Ghost und Wraith eine weitere in Angriff genommen wird. Das bestätigte Dr. Nils Griffel, zuständiger Direktor für die Phantom-Baureihe, bei einer Rolls-Royce-Presseveranstaltung in Aschau.

Rolls-Royce Ghost.

ampnet – 21. Mai 2014. Zum ersten Mal veranstalten die Organisatoren der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (31.5.-8.6.2014) eine Sonderausstellung zum Thema Supersportwagen und Luxusautomobile. Rolls-Royce Motor Cars wird sich in diesem Rahmen ebenfalls präsentieren.

ampnet – 21. März 2014. Rolls-Royce wird ab Juli 2014 in Österreich einen autorisierter Servicebetrieb eröffnen. Der Servicestandort von Rolls-Royce in Österreich befindet sich in der gestern nach umfangreichen Umbaumaßnahmen wiedereröffneten BMW Niederlassung Wien. Der Betrieb in der Heiligenstädter Lände im 19. Bezirk im Stadtteil Heiligenstadt bietet Rolls-Royce Kunden das vollständige Programm an Service-, Wartungs- und Reparaturleistungen. Die hoch spezialisierten Mitarbeiter wurden dazu eigens im Rolls-Royce Werk in Goodwood geschult. (ampnet/nic)

ampnet – 9. Januar 2014. Rolls-Royce hat im Jahr 2013 insgesamt 3630 Fahrzeuge verkauft. Damit wird zum vierten Mal in Folge ein Rekordwert erreicht. In vielen Vertriebsregionen stiegen die Verkaufszahlen kräftig, allen voran im Nahen Osten (17 %) und in China (11 %). Auch andere Märkte zeigten deutliche Zuwächse, zum Beispiel Deutschland, Japan, Katar und Kanada.

Rolls-Royce Silver Ghost auf Alpenfahrt.

ampnet – 17. Juni 2013. 48 klassische Rolls-Royce Silver Ghost haben sich auf den Weg zu einer 14-tätgigen Alpenfahrt gemacht. Die über 2900 Kilometer lange Tour verläuft durch Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien und zurück nach Wien und führt die Teilnehmer über einige der spektakulärsten Gebirgspässe der Welt. Mit der Fahrt soll an das für die Marke legendäre Original erinnert werden, das vor 100 Jahren stattfand. Damals starteten mehrere Rolls-Royce Silver Ghost, um in der alpinen Bergwelt ihre Zuverlässigkeit unter Beweis zu stellen. Die erfolgreiche Fahrt trug maßgeblich zum exzellenten Ruf des Silver Ghost bei, das beste Automobil der Welt zu sein.

Zusammen mit dem Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase "FAB1" (von links): Prof. Brian Cox, Mary Berry, Chris Evans und Gary Barlow.

ampnet – 16. April 2013. Rolls-Royce Motor Cars präsentierte gestern den FAB1 – einen sehr speziellen Ghost Extended Wheelbase, mit dem eine groß angelegte Charity-Aktion unterstützt wird: das FAB1 Million Projekt, das Breast Cancer Care zugutekommt, eine Initiative zur Brustkrebsbehandlung in Großbritannien. Das pinkfarbene Fahrzeug ist angelehnt an die Kultserie „Thunderbirds“.

ampnet – 4. April 2013. Eric C. Shepherd wird Regionaldirektor bei Rolls-Royce Nordamerika. Er ersetzt David Archibald, der nach elf Jahren beim britischen Luxusfahrzeughersteller in Rente geht. Die Änderung wird zum 1. Mai 2013 wirksam.

ampnet – 3. März 2013. Rolls-Royce zeigt auf der Retro Classics in Stuttgart (7. - 10.3.2013) drei ausgewählte Autos aus seiner 109-jährigen Geschichte. Zu sehen sind ein seltener 20/25 von 1931, ein aktueller Ghost und das Einzelstück eines von der Olympiade inspirierten Phantom Drophead Coupé.

Rolls-Royce Wraith.

ampnet – 26. Februar 2013. Rolls-Royce hat heute bestätigt, dass es sich bei dem neuen Modell Wraith um einen Fastback handeln wird. Gleichzeitig wurde das vorserst letzte Teaserbild vor der Weltpremiere beim Automobilsalon in Genf (7. - 17. März 2013) veröffentlicht.

Zehn Jahre Rolls-Roxce in Goodwood.

ampnet – 14. Februar 2013. Vor zehn Jahren – genau am 1. Januar 2003 – wurde um eine Minute nach Mitternacht ein Rolls-Royce Phantom einem Besitzer übergeben. Das war das erste Serienfahrzeug, das vom britischen Traditionsunternehmen in dem damals gerade fertiggestellten Werk in Goodwood im Süden Englands produziert wurde. Heute ist das Werk längst zur Heimat für die britische Nobelmarke unter dem Dach der BMW Group geworden.

Rolls-Royce führt ein Provenance-Programm für zertifizierte Fahrzeuge aus Vorbesitz sowie einen Online-Fahrzeug-Locator ein.

ampnet – 21. August 2012. Rolls-Royce führt ein Provenance-Programm (frz. = Herkunft) für zertifizierte Fahrzeuge aus Vorbesitz sowie dazu passend einen Online-Fahrzeug-Locator ein. Mit ihm können Interessenten einen gebrauchten Wagen der Marke schnell und bequem per iPad, Smartphone oder Computer finden.

Rolls-Royce für die Abschlussfeier der Olympischen Spiele in London 2012.

ampnet – 13. August 2012. Bei der Schlussfeier der Olympischen Spiele in London erlebte auch Rolls-Royce einen historischen Moment. Zum ersten Mal in der 108-jährigen Unternehmensgeschichte waren Rolls-Royce mit neu gestalteten Emblemen zu sehen, ohne das traditionelle doppelte R-R. Das neue Kühlergrillemblem greift das Thema der berühmten Spirit of Ecstasy auf, benutzt aber für die anmutige Gestalt die Union Flag anstelle des wehenden Kleids.

Giles Taylor.

ampnet – 27. Juni 2012. Rolls-Royce Motor Cars hat Giles Taylor mit Wirkung zum 1. Juli 2012 zum neuen Leiter Rolls-Royce Design ernannt. Er berichtet in dieser Funktion an Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design. Taylor übernimmt die Funktion von Ian Cameron.

Rolls-Royce Ghost Six Senses.

ampnet – 21. Mai 2012. Deutschland ist für Rolls-Royce einer der stärksten Wachstumsmärkte Europas geworden. Aus diesem Grund präsentiert sich die britische Luxusmarke jetzt zum ersten Mal auf der AMI in Leipzig (2. - 10.6.2012). Als Europapremiere bringt Rolls-Royce den Ghost Six Senses Concept mit. Das Einzelstück wurde erst vor wenigen Wochen auf der Peking Motor Show vorgestellt. Das mit dem Personalisierungsprogramm Bespoke sehr weitreichend individualisierte Fahrzeug soll die fünf Sinne Sehen, Schmecken, Fühlen, Hören und Riechen ansprechen.

ampnet – 20. März 2012. Rolls-Royce hat einen neuen Internetauftritt. Die Web-Adresse www.rolls-roycemotorcars.com bietet umfassende Informationen zu allen aktuellen Fahrzeugen und Services, aber auch zur Geschichte der Marke, zur Produktion in Goodwood und zum Händlernetz. Sie hält unter anderem auch digitale Broschüren und Fotos zum Download bereit.

Rolls-Royce eröffnet in Berlin seinen vierten deutschen Händlerbetrieb.

ampnet – 24. Februar 2012. Rolls-Royce wird Mitte des Jahres einen neuen Handelsbetrieb in Berlin eröffnen. Das Familienunternehmen Riller & Schnauck wird als neuer Vertriebspartner dann den vierten deutschen Showroom der Marke führen. Rolls-Royce-Vertretungen gibt es daneben noch in München, Köln und Dresden-Radebeul.

Bespoke-Design: Rolls-Royce Matt Black Ghost.

ampnet – 24. Januar 2012. Mehr als die Hälfte aller Käufer eines neuen Rolls-Royce Ghost personalisierten im vergangenen Jahr ihr Fahrzeug durch die Abteilung Bespoke (= besprochen, bestellt, nach Maß). Das Individualisierungsspektrum des britischen Herstellers reicht von Farbgebungen nach persönlicher Vorgabe bis hin zu speziellen Ausstattungen im Innenraum, beispielsweise einer Champagner-Bar, einem Humidor oder einem maßgeschneiderten Picknick-Koffer. Insgesamt besaßen 2011 weltweit 56 Prozent aller neuen Rolls-Royce Ghost und Ghost Extended Wheelbase Bespoke-Details.

Spirit of Ecstasy - fotografiert von Rankin.

ampnet – 10. Oktober 2011. Die berühmteste Kühlerfigur der Welt feiert im Jubiläumsjahr des Automobils ihren 100. Geburtstag: Seit 1911 ziert die Spirit of Ecstasy alle Autos von Rolls-Royce. Ihr zu Ehren initiierte die britische Luxusmarke in diesem Jahr ein Projekt, bei dem Starfotograf Rankin 100 aufwändig inszenierte Fotografien schuf. Die letzten Aufnahmen entstanden erst vor wenigen Tagen in seinem Londoner Studio. Alle Kunstwerke sind von der Spirit of Ecstasy inspiriert, ohne diese zu kopieren.

ampnet – 15. September 2011. Die Heimat von Rolls-Royce in Goodwood, West Sussex, wird in den kommenden Monaten erweitert. Die Investitionen für den Ausbau der Kapazitäten belaufen sich auf knapp zehn Millionen Britische Pfund (11,4 Mio. Euro). Die Entscheidung ist Folge des anhaltenden starken Wachstums in den vergangenen 18 Monaten und die Konsequenz auf die gestiegene Kundennachfrage nach hoch individualisierten Phantom- und Ghost-Modellen.

Rolls-Royce-Chef Torsten Müller-Ötvös (rechts) gratuliert Michael Schmidt, Inhaber Schmidt Premium Cars, zur Eröffnung des Showrooms in München.

ampnet – 8. September 2011. Rolls-Royce erweitert sein deutsches Vertriebsnetz und eröffnet einen Showroom in München. Der Schritt ist Bestandteil des anhaltenden Wachstumskurses der Luxusmarke, die zum BMW-Konzern gehört. Über den Standort München hinaus prüft Rolls-Royce Motor Cars gegenwärtig weitere Händlerstandorte in Deutschland.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 26. August 2011. Daimler und Rolls-Royce haben grünes Licht für den Kauf von Tognum erhalten. Beide Unternehmen werden über ihr Joint-Venture, die Engine Holding GmbH, den Motoren- und Antriebssystemspezialisten aus Friedrichshafen übernehmen.

Individuelle Bespoke-Anfertigung für einen Rolls-Royce-Kunden: Picknick-Set für vier Personen.

ampnet – 13. August 2011. Rolls-Royce baut seinen Geschäftszweig „Bespoke“ (= besprochen, bestellt, nach Maß) für besondere Kundenwünsche aus. Die Mitarbeiterzahl des Teams für individuelle Lösungen mit Sitz in Goodwood wird bis Ende des Jahres verdoppelt. Damit erhöht sich der Expertenstab auf über 50 Personen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. August 2011. Daimler und Rolls-Royce haben weitere Aktien der Tognum AG in Höhe von insgesamt 0,83 Prozent erworben. Über ihr gemeinsames Joint Venture Engine Holding GmbH werden die beiden Unternehmen bei Vollzug des Übernahmeangebots mindestens 95 Prozent der Tognum-Aktien halten. Damit haben Daimler und Rolls-Royce einen wichtigen Schritt vollzogen.

Rolls-Royce feiert 100 Jahre "Spirit of Ecstasy"

ampnet – 21. Juli 2011. Mit einem historischen Event hat Rolls-Royce Motor Cars letzte Woche 100 Jahre Spirit of Ecstasy gefeiert. Zu diesem Anlass reihten sich 100 Rolls-Royce aus den Jahren 1911 bis heute im Innenhof des Luxuswagenherstellers in Goodwood, West Sussex, auf.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 6. Juni 2011. Nach Ablauf der Annahmefrist des öffentlichen Übernahmeangebots für Tognum halten Daimler und Rolls-Royce über ihr gemeinsames Joint Venture Engine Holding 59,87 Prozent der Tognum-Aktien. Die Bieter haben insgesamt Annahmeerklärungen entsprechend einem Anteil von rund 58,35 Prozent des Aktienkapitals der Tognum AG erhalten. Im Gesamtvolumen von 59,87 Prozent sind zudem rund zwei Millionen Tognum-Aktien enthalten, die während der Angebotsfrist über das Joint Venture an der Börse erworben wurden.