Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Renault“

Es wurden 389 Artikel zum Stichwort „Renault“ gefunden:

Renault Zoe, Nissan Leaf,  Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer Renault.

ampnet – 24. Juni 2015. Die Renault-Nissan-Allianz hat im Juni 2015 das 250 000. Elektrofahrzeug ausgeliefert. Viereinhalb Jahre nach der Markteinführung des Nissan Leaf erzielen die beiden Partner einen weltweiten Marktanteil von über 50 Prozent bei batteriebetriebenen Modellen. Die Allianzpartner steigerten in diesem Jahr mit 31 700 verkauften Elektrofahrzeugen (Januar bis Mai) ihren Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 15 Prozent. Mit über 180 000 verkauften Einheiten bleibt der Nissan Leaf der weltweit meistverkaufte Elektro-Pkw. Bei den rein batteriebetriebenen Fahrzeugen erreichte Renault einen Marktanteil von 26 Prozent.

Renault Zoe.

ampnet – 3. Juni 2015. Der Chemiekonzern BASF erweitert seinen Fuhrpark um 100 rein batteriebetriebene Renault Elektrofahrzeuge. Die Kompaktmodelle Zoe und die Transporter Kangoo Z.E. ersetzen am Standort Ludwigshafen Betriebsfahrzeuge mit konventionellem Verbrennungsmotor und ergänzen die bereits vorhandenen 38 Elektrofahrzeuge. Um optimale Rahmenbedingungen für die Elektrofahrzeuge zu schaffen, baut BASF auch die Ladeinfrastruktur am Standort Ludwigshafen aus. (ampnet/Sm)

Werbung für den Renault Espace.

ampnet – 23. April 2015. „Drive the change“ hieß es jahrelang bei Renault, nun wechselt die Marke selbst, und zwar den Markenclaim. Mit dem Marktstart des neuen Espace heißt es bei den Franzosen künftig „Passion for Life“ (Leidenschaft fürs Leben). Er soll die mit dem Clio vor drei Jahren eingeläutete Modellerneuerung dokumentieren, die Ende 2016 in allen Baureihen abgeschlossen sein wird. Analog zur prominenten Platzierung des Firmenlogos an der Fahrzeugfront steht der Rhombus als Firmenzeichen in der Kommunikation jetzt frei ohne den gelben Hintergrund. Die Farbe, die heller und wärmer gestaltet wurde, findet sich künftig vertikal neben dem Markenlogo wieder. Der Schriftzug „Renault“ wurde größer und moderner gestaltet. (ampnet/jri)

Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn.

ampnet – 12. Februar 2015. Die Renault-Gruppe hat vergangenes Jahr ein Zulassungsplus von 3,2 Prozent auf 2,7 Millionen Fahrzeuge erreicht. Der Umsatz stieg um 0,3 Prozent auf 41,055 Milliarden Euro. Auch das Betriebsergebnis verbesserte sich mit 1,105 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr (2013: -34 Millionen Euro). Der Beitrag der verbundenen Unternehmen, vor allem Nissan, betrug insgesamt 1,362 Milliarden Euro gegenüber 1,444 Milliarden Euro im Vorjahr. Dabei ist der Verlust von 182 Millionen Euro beim russischen Allianz-Partner Avtovaz (Lada) bereits berücksichtigt. Der Konzern verzeichnet unterm Strich einen Gewinn von 1,998 Milliarden Euro. Im Vorjahr waren es 695 Millionen Euro gewesen. (ampnet/jri)

ampnet – 8. Januar 2015. Renault und die rumänische Konzernmarke Dacia haben im vergangenen Jahr in Deutschland zusammen 172 700 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge abgesetzt. Das sind über 10 000 Fahrzuege bzw. 6,4 Prozent mehr als 2013. Die Marke Renault verkaufte 122 000 Einheiten und damit knapp 7000 Fahrzeuge mehr als im Vorjahr. Der Marktanteil erreichte 3,7 Prozent. Im reinen Pkw-Markt erzielte die Marke mit 105 300 Verkäufen ein Plus von über 6000 Fahrzeugen. Bestseller war der Clio mit rund 24 000 Zulassungen. Bei den leichten Nutzfahrzeugen verbesserte Renault sich mit fast 16 700 Fahrzeugen um rund 600 Einheiten (+3,8 %). (ampnet/jri)

Bivalenter Flüssiggasbetrieb.

ampnet – 12. Dezember 2014. Mit wegweisenden Motor- und Fahrzeugkonzepten untermauert Renault sein Bekenntnis zur nachhaltigen Mobilität. Zu den innovativen Antriebslösungen zählt ein komplett neu entwickelter Elektromotor mit kompakteren Maßen und höherer Ladeleistung als die aktuellen E-Aggregate. Hinzu kommt ein wirtschaftliches bivalentes Dreizylinder-Aggregat, das auf Betrieb mit Flüssiggas (LPG) hin optimiert ist und 20 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht als bisherige LPG-Motoren. Beide Aggregate gehen 2015 in Serie. Weiteres Novum ist der Prototyp eines Mildhybrid-Diesels für leichte Nutzfahrzeuge mit Twin-Turbo-Technik, der mit einem 48-Volt-Starter-Generator gekoppelt ist.

Renault.

ampnet – 30. Oktober 2014. Renault hat im dritten Quartal 612 934 Fahrzeuge verkauft. In Europa stieg der Absatz um 7,6 Prozent. Dadurch erhöhte sich hier der Marktanteil um 0,2 Prozentpunkte auf 9,3 Prozent. Die rumänische Tochter Dacia steigerte den Marktanteil von 2,2 auf 2,4 Prozent. Der Umsatz des Konzerns stieg mit 8,53 Milliarden Euro um 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Automobilsektor verbesserte das Unternehmen mit 7,98 Milliarden Euro sein Ergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal ebenfalls um 6,7 Prozent.

Renault-Werk Sandouville.

ampnet – 1. Oktober 2014. Im Werk Sandouville hat Renault die Produktionslinie für den neuen Trafic eingeweiht. Dort laufen bislang der Laguna und der Espace vom Band. Geplant sind rund 100 000 Einheiten jährlich. Ab dem zweiten Quartal 2016 wird dort auch die Produktion eines gemeinsam mit Fiat geplanten weiteren Transporters auf Trafic-Palltform beginnen. Auch er soll auf etwa 100 000 Stück pro Jahr kommen. Insgesamt hat Renault 230 Millionen Euro in die Modernisierung der Fertigungsstätte investiert. (ampnet/jri)

Renault Formel E.

ampnet – 11. September 2014. Am 13. September 2014 startet auf den Straßen von Peking die rein elektrische Formel E in ihre erste Saison und Renault ist dabei. Alle Teams gehen mit dem Null-Emissionen-Monoposto Spark-Renault SRT_01E ins Rennen, den Renault Sport maßgeblich mitentwickelt hat. Darüber hinaus unterstützt der französische Automobilhersteller als Namenssponsor das e.dams-Renault Team mit den Piloten Nicolas Prost und Sébastien Buemi. Statt auf normalen Renn­strecken werden die zehn Läufe der Formel E auf Stadtkursen in inter­nationalen Metropolen und touristischen Zentren absolviert. Deutscher Austragungsort ist am 30. Mai 2015 Berlin.

Renault.

ampnet – 9. September 2014. Renault und der französische Bolloré-Konzern haben drei gemeinsame Kernziele festgelegt, um die Position des Elektrofahrzeugs weiter zu festigen und auszubauen. Im Rahmen einer Industriekooperation wird das Renault Werk in Dieppe, Frankreich, ab der zweiten Jahreshälfte 2015 das Elektrofahrzeug Bluecar der Bolloré-Gruppe bauen. Ein Joint Venture der beiden Partner wird zudem spezielle Car-Sharing Lösungen für Elektrofahrzeuge entwickeln und europaweit vertreiben.

Renault Twizy.

ampnet – 3. September 2014. Mit der „Z.E.Volution-Tour“ durch vier deutsche Metropolen informiert Renault über die Elektromobilität und bietet Interessenten die Möglichkeit, die rein elektrischen Z.E.-Modelle („Zero Emission“) einmal selbst zu testen. Stationen der Roadshow vom 6. September bis 5. Oktober 2014 sind Hamburg, München, Köln und Berlin. Im Rahmen eines Gewinnspiels können die Besucher außerdem den batterie­betriebenen Cityflitzer Twizy Urban und weitere attraktive Preise gewinnen.

Renault.

ampnet – 29. Juli 2014. Die Renault-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 1,36 Millionen Fahrzeuge verkauft. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Zuwachs von 4,7 Prozent. Der Marktanteil in Europa stieg um einen Prozentpunkt. Der Konzernumsatz sank um drei Prozent auf 19,82 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis der Automobilsparte betrug 348 Millionen Euro im Vergleich zu 211 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2013.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 23. Juli 2014. Renault und Fiat haben ein Abkommen unterzeichnet, wonach Renault für Fiat ein leichtes Nutzfahrzeug auf Basis einer Renault Plattform liefern wird. Das Design des Fahrzeugs wird durch Fiat entwickelt und verfügt über einzigartige und unverwechselbare Merkmale unter der Marke Fiat Professional. Das Fahrzeug wird soll ab dem zweiten Trimester 2016 von Renault in Frankreich produziert werden. (ampnet/nic)

ampnet – 7. Juli 2014. Die Renault-Gruppe hat mit 1 365 418 verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2014 ein deutliches Absatzplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt. Während der weltweite Automobilmarkt um 3,8 Prozent zulegte, steigerte der Konzern den Absatz um 4,7 Prozent. Das beruht vor allem auf der positiven Entwicklung in Europa, wo die Franzosen in den Kernmärkten um 18 Prozent (inkl. Nutzfahrzeuge) zulegten, während der Gesamtmarkt sich lediglich um 6,5 Prozent verbesserte.

Renault-Nissan-Allianz.

ampnet – 2. Juli 2014. Noch vor dem Start der ersten Fahrzeuge auf der gemeinsamen, modularen Plattform haben die Allianzpartner Renault und Nissan im vergangen Jahr Rekord-Synergieeffekte von 2,9 Milliarden Euro erreicht. Den größten Anteil steuerten die Bereiche Einkauf, Antriebsstrang und Fahrzeugentwicklung bei. Geschäftsfelder außerhalb der Kernbereiche wie Verkauf und Marketing steigerten ebenfalls ihren Beitrag an den Einsparungen. (ampnet/jri)

Alpine-Werk in Dieppe.

ampnet – 11. Juni 2014. Renault übernimmt alle Anteile von Caterham am zunächst geplanten Gemeinschaftsprojekt Alpine. Die französische Marke ist damit alleiniger Inhaber der Société des Automobiles Alpine Caterham. Der französische Hersteller wird die Entwicklung eines Sportwagens unter dem Markennamen Alpine alleine fortsetzen und das Fahrzeug wie geplant 2016 auf den Markt bringen.

Renault-Logo.

ampnet – 25. April 2014. Die Renault-Gruppe hat das erste Quartal 2014 mit einem weltweiten Absatzplus von 5,1 Prozent abgeschlossen. Der Renault-Konzern verkaufte bis zum 31. März 2014 insgesamt 636 239 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. In Europa legte der Marktanteil der Gruppe somit um 0,8 Prozentpunkte zu. Zudem blieb das Umsatzergebnis des Renault Konzerns mit 8,257 Milliarden Euro trotz Währungsabwertungen in zahlreichen Schwellenländern stabil. Im Automobilsektor erreichte das Unternehmen mit 7,727 Milliarden Euro ebenfalls ein nahezu unverändertes Umsatzniveau im Vergleich zum Vorjahresquartal 2013.

Renault Twizy.

ampnet – 1. April 2014. Mit neuen Einstiegsangeboten macht Renault seine Elektromodelle günstiger. Kunden können die Batterie für den Twizy jetzt ab 30 Euro und für den kompakten Zoe ab 49 Euro im Monat mieten. Der Grundpreis für die Fahrzeuge bleibt unverändert. Bislang begann der Einstieg beim Twizy mit einer monatlichen Batteriemiete von 50 Euro, beim waren es 79 Euro. Die neuen Angebote gelten für Laufleistungen von bis zu 2500 Kilometern im Jahr (Twizy) bzw. 1250 Kilometer pro Kalenderquartal (Zoe). (ampnet/jri)

Renault und Deutsche Post haben einen Rahmenvertrag zur Elektromobilität unterzeichnet (von links): Béatrice Foucher und Uwe Hochgeschurtz von Renault sowie Manoella Wilbaut und Chris Hillis von DHL.

ampnet – 18. März 2014. Renault und Deutsche Post DHL haben einen globalen Rahmenvertrag zur Elektromobilität unterzeichnet. Das Abkommen enthält Optionen zum Kauf weiterer Kangoo Z.E. Für die Zustellung von DHL-Express-Sendungen kommt der Renault Kangoo Z.E. derzeit bereits in Frankreich, Aruba, Belgien, Dänemark und Deutschland zum Einsatz. Aktuell verfügt der Transport- und Logistikspezialist über 304 Elektrofahrzeuge, darunter neben dem Kangoo die Renault-Modelle Zoe und Twizy.

Nadine Belting.

ampnet – 27. Februar 2014. Nadine Belting (34) übernimmt zum 10. März 2014 die Unternehmenskommunikation bei Renault Deutschland. Sie löst Caroline Engelhardt ab, die in den Mutterschutz wechselt. Darüber hinaus übernimmt sie die Produktkommunikation zu den Elektrofahrzeugen der Marke. Vorgängerin

Renault Energy dCi 160 Twin Turbo.

ampnet – 20. Februar 2014. Renault hat den neuen Motor Energy dCi 160 Twin Turbo im Angebot. Mit dem Aggregat präsentiert Renault den ersten Vierzylinder-Diesel der Marke, der über die zweistufige Turboaufladung verfügt. Das 1,6-Liter-Triebwerk leistet 118 kW/160 PS und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 380 Nm. Dies entspricht der Performance eines Turbodiesels der 2,0-Liter-Klasse.

ampnet – 21. Januar 2014. Mit weltweit 2 628 208 verkauften Pkw und leichten Nutzfahrzeugen hat die Renault Gruppe ihr Ergebnis um 3,1 Prozent gegenüber 2012 gesteigert. In Europa erreichte die Renault Gruppe zudem einen Marktanteil von 9,5 Prozent (+0,4%). Die europaweiten Verkäufe des Konzerns stiegen um 2,4 Prozent auf 1 301 864 Einheiten. Außerhalb Europas verzeichnet die Renault Gruppe mit 1 326 344 verkauften Einheiten 50,5 Prozent ihres Gesamtabsatzes.

Christophe Mittelberger.
Michael Borner.

ampnet – 16. Januar 2014. Christophe Mittelberger (48) wird zum 1. Februar 2014 Vorstand Vertrieb der Renault Deutschland AG. Er folgt auf Michael Borner (52), der die Leitung der Direktion Flotten übernimmt. Beide berichten direkt an den Vorstandsvorsitzenden Achim Schaible. Die bisherige Flottenleiterin, Beate Mader, geht zurück zu Renault Österreich.

ampnet – 6. Januar 2014. Renault und Dacia haben im vergangenen Jahr in Deutschland 162 258 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge verkauft. Das entspricht einem Gesamtmarktanteil von 5,1 Prozent. Der Pkw-Absatz ging um 4,1 Prozent auf 144 500 Einheiten zurück. Der Marktanteil in diesem Bereich lag bei 4,9 Prozent (Renault 3,4 %, Dacia 1,5 %).

ampnet – 5. Dezember 2013. Die chinesische National Development and Reform Commission (NDRC) hat heute dem geplanten Joint Venture von Renault und Dongfeng zugestimmt. Renault, bislang als Importeur in China aktiv, wird im Rahmen der neuen Partnerschaft Dongfeng Renault Automotive Company (DRAC) zukünftig mit einem der größten Automobilhersteller des Landes zusammenarbeiten.

Carlos Tavares.

ampnet – 26. November 2013. Carlos Tavares (55), der frühere Renault-Chef, wird 2014 Vorstandsvorsitzender des angeschlagenen Autobauer PSA Peugeot Citroën. Philippe Varin (61), die bisherige Nummer eins, wird abgelöst. Das teilte das Unternehmen gestern am Abend nach Börsenschluss in Paris mit. Tavares soll danach bereits zum 1. Januar 2014 Mitglied des Managing Board bei PSA werden und im Laufe des Jahres die Führung von Varin übernehmen. Einen exakten Zeitpunkt für die Ablösung nannte das Unternehmen zunächst nicht.

Renault T High 480.

ampnet – 19. November 2013. Renault Trucks hat in Deutschland mit der Auslieferung der T-Baureihe begonnen, die den Magnum und den Premium Route ablöst. Eines der ersten Fahrzeuge ging vergangene Woche an die Spedition Fiedler. Die Fernverkehrssattelzugmaschine mit High Sleeper Cab-Fahrerhaus und 480 PS kommt im internationalen Fernverkehr zum Einsatz. Das neue Flaggschiff des Transportdienstleisters aus dem saarländischen Wadern ist aufwändig in Firmenfarben lackiert und geht mit einem dazu passend gestalteten Auflieger auf Fahrt.

Frédéric Posez.

ampnet – 27. September 2013. Frédéric Posez wird mit Wirkung zum 1. September 2013 Vorstand Marketing der Renault Deutschland. Er war zuletzt Marketingdirektor bei Renault in Brasilien und folgt in seiner neuen Position auf Patrick Fourniol.

Carlos Tavares.

ampnet – 29. August 2013. Carlos Tavares und Renault haben sich im gegenseitigen Einvernehmen darauf geeinigt, dass er seine Funktion als Chief Operating Officer (COO) beendet, um sich anderen persönlichen Projekten zu widmen. Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer von Renault, wird die Aufgaben des Chief Operation Officers kommissarisch übernehmen.

Geschäftsbericht 2012 der Renault Deutschland AG.

ampnet – 7. August 2013. Die Renault Deutschland AG hat mit den Marken Renault und Dacia im Jahr 2012 insgesamt 172 497 (Vorjahr: 181 060 Einheiten) Pkw und leichte Nutzfahrzeuge zugelassen und erzielte einen Marktanteil von 5,1 Prozent (Vorjahr: 5,3 %). Renault kam auf insgesamt 125 882 Neuzulassungen (Vorjahr: 137 577 Zulassungen). Der Marktanteil betrug 3,7 Prozent (4,0 %). Im Pkw-Markt waren es 108 132 Fahrzeuge (Vorjahr: 119 132 Einheiten).

ampnet – 26. Juli 2013. Renault hat im ersten Halbjahr 2013 eine operative Marge von 583 Millionen Euro erzielt. Der Konzernumsatz ist auf 20,441 Milliarden Euro (-0,9%) gesunken. Die operative Marge der Gruppe liegt bei 583 Millionen Euro (2,9 Prozent des Umsatzes), verglichen mit 508 Millionen Euro 1 (2,5 Prozent des Umsatzes) im ersten Halbjahr 2012.

ampnet – 23. Juli 2013. Renault präsentiert auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt insgesamt sechs Concept Cars. Die Konzeptfahrzeuge stehen für die neue Designphilosophie der Marke und bilden die unterschiedlichen Lebensabschnitte des Menschen mit den spe­ziellen Mobilitäts­anforderungen ab. Den Auftakt machte im Juli 2010 die zweisitzige Coupé-Studie DeZir. Die bislang letzten Fahrzeuge der aufsehenerregenden Reihe waren die Kleinwagenstudien Twin’Z und Twin’Run.

ampnet – 12. Juli 2013. Die Renault Gruppe hat mit 646 274 verkauften Fahrzeugen außerhalb Europas im ersten Halbjahr 2013 einen neuen Absatzrekord (+4,3 %) erziielt. Damit verzeichnet der Konzern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf den inter­nationalen Märkten 49,6 Prozent seiner weltweiten Verkäufe (+2,9 %). Auf dem weiterhin schwachen europäischen Gesamtmarkt (-6,3 %) konnte sich die Gruppe dem negativen Trend nicht entziehen und verzeichnet einen Absatzrückgang von 7,3 Prozent. Mit weltweit 1,3 Millionen verkauften Fahrzeugen gingen die Verkäufe trotz des positiven zweiten Quartals (+0,7 %) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent zurück. Der Weltmarktanteil der Gruppe mit den Marken Renault, Dacia und Renault Samsung Motors bleibt mit 3,2 Prozent nahezu unverändert (-0,1 %).

Alpine A450.

ampnet – 19. Juni 2013. Alpine, Die Sportwagenmarke von Renault, feiert am kommenden Wochenende (22. / 23.6.2013) ihr Comeback bei den 24 Stunden von Le Mans – genau 35 Jahre, nachdem Jean-Pierre Jaussaud und Didier Pironi ihren Renault Alpine A442B zum Gesamtsieg bei dem Langstreckenklassiker an der Sarthé gesteuert haben. Jetzt startet das Team Signatech Alpine mit dem neu entwickelten Alpine A450 und der Startnummer 36 des Fahrerteams Tristan Gommendy, Nelson Panciatici und Pierre Ragues in der hart umkämpften LMP2 Klasse.

Renault Clio Collection.

ampnet – 16. April 2013. Mit dem Clio Collection bietet Renault ein preisgünstiges Nachfolgemodell für den Clio Campus an. Der Kleinwagen basiert auf der kürzlich abgelösten dritten Generation. Klimaanlage, ein MP3-fähiges CD-Radio, Front- und Seitenairbags, ESP, sowie eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sind mit an Bord. Motorisiert ist der Clio Collection mit einem Benzinmotor 1.2 16V 75 mit 55 kW / 75 PS. Die Preise beginnen ab 9900 Euro.

Elektromobilität, v.l.n.r., Dorothee Widdel (AfW), Helga Christensen (Bürgerinitiative Raschplatz, 1. Vorsitzende), Eberhard Irion (StadtteilGärten Hannover).

ampnet – 15. April 2013. Renault verlost bundesweit zwölf Kangoo Z.E. und fünf Fluence Z.E. an karitative Organisationen. Die 17 batteriebetriebenen Renault Fahrzeuge waren bereits im Rahmen des Programms „Modellregionen Elektromobilität“ bei Pilotkunden im Einsatz. Mit Ende der Testphase stellt der französische Hersteller die Elektrofahrzeuge jetzt für soziale und kulturelle Projekte zur Verfügung. Vereine und Organisationen können sich in Kürze mit einer kurzen Projektbeschreibung bewerben. Die Gewinner erhalten das Elektroauto per Schenkungsurkunde übertragen und müssen zukünftig lediglich die Kosten für die monatliche Batteriemiete und die Stromkosten übernehmen.

Renault Scenic "Paris".

ampnet – 10. April 2013. Renault hat die Sonderedition „Paris“ auf den Markt gebracht. Der Kundenvorteil für die Sonderedition beträgt bis zu 2010 Euro. Für die Modelle Twingo, Mégane, Scénic, Grand Scénic, Laguna, Espace und Koleos in Kombination mit den exklusiv für die Paris-Modelle geschnürten Deluxe- und Business-Paketen steigt der Preisvorteil auf bis zu 3270 Euro. Die Sondermodelle sind ab sofort bestellbar.

Renault Twizy.

ampnet – 2. April 2013. Mit rund 32 Prozent der Nennungen ist Renault mit deutlichem Abstand die bekannteste Marke für Elektrofahrzeuge, weit vor allen anderen Wettbewerbern. Dies geht aus einer Verbraucherumfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor, die Renault in Auftrag gab. Vor allem die jüngeren E-Auto-Fans äußern klare Vorlieben: Der Twizy ist in der Altersklasse von 25 bis 44 Jahren bei Probefahrten die erste Wahl. Der agile Zweisitzer ist mit mehr als 2400 Zulassungen seit seinem Marktstart im April 2012 das meistgefragte Elektromodell in Deutschland.

ampnet – 14. Februar 2013. Renault hat im 2012 einen Umsatz von 41,270 Milliarden Euro erzielt. Das sind 3,2 Prozent weniger als im Vorjahr). Das Betriebsergebnis des Konzerns sank von 1,244 Milliarden Euro auf 122 Millionen Euro. Das Nettoergebnis beläuft sich auf 1,735 Milliarden Euro, gegenüber 2,139 Milliarden Euro in 2011. Dafür hat die Renault-Gruppe durch den Verkauf von Volvo-Aktion ihre Schulden beglichen und verfügt über Nettobarmittel von 1,492 Milliarden Euro gegenüber einer Nettoverschuldung von 299 Millionen Euro zum 31. Dezember 2011.

ampnet – 18. Januar 2013. Renault hat im vergangenen Jahr weltweit 2 550 286 Fahrzeuge abgesetzt. Rund die Hälfte davon wurden in Europa verkauft, was einem Rückgang von 18 Prozent bedeutet. Durch ein Wachstum um 9,1 Prozent in den internationalen Märkten konnte der französische Autokonzern diesen Trend zum Teil wieder ausgleichen. Unter Strich lag der Rückgang des globalen Absatzes bei 6,3 Prozent.

Renault-Logo.

ampnet – 15. Januar 2013. Renault will in Frankreich bis zum Jahr 2016 rund 7500 Stellen streichen, die meisten davon durch natürliche Fluktuation und Renteneintritt. Das berichtet das Fachblatt „Automobilwoche“. Der Konzern wolle seine Gewinnschwelle deutlich drücken, erklärte Renault dazu am Mittwoch in einer Mitteilung nach einer erneuten Gesprächsrunde mit Gewerkschaftsvertretern.

ampnet – 3. Januar 2013. Die Renault-Gruppe hat in Deutschland im Jahr 2012 mit den Marken Renault und Dacia über 170 000 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge verkauft und ist mit 5,15 Prozent zum 22. Mal in Folge der erfolgreichste ausländische Automobilhersteller auf dem deutschen Markt. Bei den leichten Nutzfahrzeugen wurde die Marke Renault mit einem Zuwachs von rund 0,2 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr seit 2006 erstmals wieder stärkster Importeur.

Weihnachtsgewinnspiel von Renault.

ampnet – 3. Dezember 2012. Renault hat ein Weihnachtsgewinnspiel gestartet und verlost auf der Internetseite www.renault.de als Hauptgewinn einen Clio. Zusätzlich haben alle Teilnehmer ab sofort die Chance, Tagespreise wie ein iPhone 5 oder den iPod Shuffle sowie Accessoires zum neuen Clio zu gewinnen. Ab dem 24. Dezember gibt es dann in der Hauptauslosung.

Kooperation bei Elektromobilität (von links): ALD-Leasinggeschäftsführer Karsten Rösel und Philippe Métras, Generaldirektor der Renault-Bank-Niederlassung Deutschland.

ampnet – 11. November 2012. Die Renault-Bank und das Leasing-Unternehmen ALD bauen ihre Partnerschaft aus und unterzeichnen einen Rahmenvertrag. Das Abkommen ermöglicht ab 1. Januar 2013 den Vertrieb von Renault-Elektrofahrzeugen über ALD und über Renault Fleet Services. Vorteil für die Kunden: Sie erhalten Fahrzeugleasing und Batteriemiete aus einer Hand.

Alpine-Werk in Dieppe.

ampnet – 5. November 2012. Renault und der britische Hersteller Caterham, beide auch in der Formel 1 engagiert, wollen gemeinsam Straßensportwagen entwickeln. Sie sollen in der Renault-Alpine-Fabrik in Dieppe in der Normandie gebaut werden. Dort werden gegenwärtig die Sportmodelle und Wettbewerbsfahrzeuge von Renault gefertigt.

Renault R 5 (1972 - 1984).

ampnet – 24. Oktober 2012. Mit modernem Design und variablem Innenraum präsentierte Renault im Frühjahr 1972 auf dem Genfer Automobilsalon seine Interpretation eines zeitgemäßen Kleinwagens. Zugleich setzte der R 5 mit seinen großflächigen Kunststoffstoßfängern einen neuen Industriestandard. Der „kleine Freund“ – als die ihn die Werbung pries – fand in den 22 Jahren seiner Karriere über neun Millionen Käufer.

Renault Twizy, Fluence Z.E., Kangoo Z.E., Zoe.

ampnet – 16. August 2012. Mit einem Marktanteil von 26,6 Prozent (Januar bis Juli 2012) ist Renault Marktführer bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen mit rein elektrischem Antrieb in Deutschland. Hinzu kommt der vierräderige Elektrozweisitzers Twizy, der als Quad eingestuft ist und daher in der Pkw-Statistik nicht berücksichtigt wird.

Continental hat einen Renault Mégane zum Elektroauto umgerüstet.

ampnet – 13. August 2012. Mit einem zum Elektroauto umgerüsteten Renault Mégane demonstriert Continental seine Kompetenz in puncto Elektromobilität. In dem Technologieträger kommen rund 40 elektrospezifische Komponenten des Unternehmens zum Einsatz: Die Bandbreite reicht vom Motor über den Akku und die Leistungselektronik bis hin zum neuartigen Anzeige- und Bedienkonzept sowie speziellen Reifen. Dabei ist das Großteil der Bauteile marktreif oder wird bereits in Großserie produziert. Das umgerüstete Fahrzeug hat bereits mehr als 10 000 Kilometer im öffentlichen Straßenverkehr zurückgelegt.

Renault-Neuwagenbörse.

ampnet – 7. August 2012. Renault kombiniert erstmals die Fahrzeugsuche im Internet mit dem realen Verkaufsprozess im Autohaus. Der Kunde kann ganz entspannt am heimischen Computer sein Wunschfahrzeug aussuchen. Dabei werden nur in Deutschland tatsächlich verfügbare Fahrzeuge einbezogen, so dass lange Lieferzeiten entfallen. Hat der Kunde sein „Traumauto“ gefunden, wird es bequem über den persönlichen Renault Partner ausgeliefert, mit dem er auch den Kaufvertrag abschließt. Möglich macht diesen Komfort die neue Neuwagenbörse „Renault Shop“ auf der Website www.renault.de.

ampnet – 27. Juli 2012. Renault wird seine Position als europäischer Marktführer bei der Großserienfertigung von Elektrofahrzeugen weiter ausbauen. Deshalb verhandelt der französische Automobilhersteller mit dem Elektronikspezialisten LG Chem über die Produktion von Lithiumionen-Batterien für Elektrofahrzeuge. In der zweiten Jahreshälfte 2013 wollen die Partner ein Abkommen über den Bau einer neuen Fertigungsstätte in Frankreich unterzeichnen.

ampnet – 27. Juli 2012. Die Renault Gruppe hat im ersten Halbjahr 2012 insgesamt 1,33 Millionen Fahrzeuge verkauft. Dies entspricht einem Rückgang von 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Konzernumsatz beträgt 20,935 Milliarden Euro und damit 0,8 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2011.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 11. Juli 2012. Renault ernennt Stefan Müller zum 1. September 2012 zum Executive Vice President, Leader Europe Management. Er wird Mitglied des Konzernvorstands und berichtet an Carlos Tavares, Chief Operating Officer Renault. Jérôme Stoll, bislang verantwortlich für diesen Aufgabenbereich, konzentriert sich zukünftig auf die Leitung der Bereiche Sales & Marketing, Light Commercial Vehicles und Renault Retail Group. Er bleibt Mitglied des Konzernvorstands und untersteht weiterhin Carlos Tavares.

Jérôme Stoll, Executive Vice President Sales and Marketing von Renault.

ampnet – 11. Juli 2012. Die Renault-Gruppe erzielte außerhalb Europas dank der guten Verkäufe in Russland und Brasilien im ersten Halbjahr 2012 ein Rekordergebnis. Der Konzern konnte einen Absatz-Zuwachs von 14,3 Prozent verbuchen. Dies konnte den Rückgang der Verkäufe in Europa (-14,9 %) allerdings nicht kompensieren. Mit weltweit 1,3 Millionen verkauften Fahrzeugen gingen die Verkäufe trotz des positiven zweiten Quartals (+1,2 %) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent zurück. Der Weltmarktanteil der Gruppe mit den Marken Renault, Dacia und Renault Samsung Motors sank auf 3,3 Prozent.

Renault Twizy.

ampnet – 26. Juni 2012. Renault hat in Deutschland in den ersten fünf Monaten 2012 knapp 600 Kangoo Z.E. und Fluence Z.E. mit reinem Elektroantrieb verkauft. Insgesamt entschieden sich bis einschließlich Mai rund 2100 Käufer für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit Batterieantrieb. Damit wechselten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast doppelt so viele Modelle mit Elektroantrieb in Kundenhand.

Renault Kangoo Rapid für „France Mobil“.

ampnet – 13. Juni 2012. Renault unterstützt die Initiative für Sprach- und Kulturförderung „France Mobil“ mit zwölf neuen Kangoo Rapid. Seit der Gründung der Aktion im Jahr 2002 sind Lektorinnen und Lektoren mit kompakten Renault-Transportern bundesweit unterwegs und verteilen Lehr- und Informationsmaterial über Frankreich und die französische Sprache an Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen. Zwei Generationen des Kangoo Rapid legten dabei insgesamt über 1,4 Millionen Kilometer zurück.

"Club de l’élite 2011" von Renault.

ampnet – 14. Mai 2012. Renault Deutschland hat zum vierten Mal in Folge zusammen mit der Renault Bank die 50 besten Renault Partner Deutschlands geehrt. Ausgezeichnet werden die hervorragende unternehmerische Leistung und das hohe Qualitätsniveau im Jahr 2011.

ampnet – 4. Mai 2012. Renault, Nissan, die russische Staatsholding Rostechnologii und die russische Investmentbank Troika Dialog haben ein Joint Venture mit Autovaz unterzeichnet, das den größten russischen Automobilhersteller kontrollieren wird. Ziel ist es, die Modellpalette von Lada zu modernisieren, zu erweitern und den Technologietransfer zu beschleunigen. Während Renault und Nissan investieren, übernimmt Rostechnologii die Schuldenrestrukturierung von Autovaz.

ampnet – 30. April 2012. Fünf deutsche Renault-Betriebe gehören zu den 100 besten Händlern der Marke weltweit. Die Autohäuser Hermann (Northeim), Bernhard (Lindau), Krasser (Ettlingen), die Dresdener Auto AG und die Renault Retail Group Niederlassung Berlin wurden für hervorragende Verkaufs- und Servicequalität zum „Dealer of the Year“ gekürt.

Beate Mader.

ampnet – 27. April 2012. Beate Mader (45) wird mit Wirkung zum 1. Juni 2012 Direktorin Flotten der Renault Deutschland AG. Sie war zuletzt Direktorin Renault und Dacia für die Kantone Vaud und Fribourg in der Schweiz und folgt in ihrer neuen Position auf Stefan Schäfer.

„My Renault“ geht online.

ampnet – 19. April 2012. Auf der Website http://www.renault.de steht ab sofort der personalisierte Kundenbereich „My Renault“ zur Verfügung. Besitzer eines Renault können ihre Fahrzeugdaten hinterlegen, alle wichtigen Informationen zu Wartungsterminen und Veranstaltungen der Marke einsehen sowie von maßgeschneiderten Serviceangeboten profitieren. Auf Wunsch erhalten die Kunden die wichtigsten Informationen zusätzlich per E-Mail. Monatlich erscheint außerdem ein Newsletter mit Neuheiten aus der Renault-Welt und exklusiven Angeboten.

Jérôme Struk.

ampnet – 27. März 2012. Jérôme Struk (40) wird zum 1. Mai 2012 neuer Vorstand Qualität und Kundendienst der Renault Deutschland AG. Er wird in dieser Funktion zudem als Geschäftsführer der Sodicam Vertriebs GmbH verantwortlich zeichnen. Struk folgt in seiner neuen Position auf Christophe Mittelberger (46), der neuer Europadirektor Servicequalität der G4-Länder (Deutschland, Großbritannien, Spanien und Italien) bei Renault wird.

Renault Clio Cup.

ampnet – 12. März 2012. Bereits sechs Wochen vor dem ersten Lauf des Clio Cup Bohemia, liegen den Organisatoren der Serie knapp 30 Anmeldungen vor. Damit haben die Betreiber der Rennserie im zweiten Jahr ihres Bestehens, die selbst gesteckten Ziele bereits anderthalb Monate vor dem Saisonstart am Hockenheimring übertroffen.

ampnet – 16. Februar 2012. Mit sehr soliden Finanzergebnissen liegt die Renault Gruppe 2011 voll im Einklang mit dem mittelfristigen Strategieplan „Renault 2016 – Drive the Change“. Die Umsatzerlöse der Renault-Gruppe sind im vergangenen Jahr um 9,4 Prozent auf 42,628 Milliarden Euro egstiegen. Die operative Marge belief sich 2011 auf 1,091 Milliarden Euro, das entspricht 2,6 Prozent des Umsatzes.

RS27-Achtzylinder von Renault.

ampnet – 9. Februar 2012. In der Formel 1-Saison 2012 setzen vier Teams auf den RS27-Achtzylinder von Renault. Neben Red Bull Racing mit Champion Sebastian Vettel sowie Lotus und Caterham ist erstmals seit den erfolgreichen 90er Jahren auch wieder Williams mit dabei. Damit stattet Renault in der Königsklasse des Motorsports so viele Teams mit Motoren aus wie kein anderer Hersteller.

Renault-Werkstatt.

ampnet – 18. Januar 2012. Renault bietet vor Mercedes-Benz den besten Werkstatt-Service. Das ist das Ergebnis einer Online-Umfrage des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ). Auch in den Kategorien Preis-Leistungsverhältnis und Filialgestaltung erhielt Renault gute Noten und belegte in der Gesamtwertung aller abgefragten Marken hinter Ford den zweiten Platz als beliebteste Werkstatt. Dritter wurde Vergölst. Die Werkstattkette erhielt die beste Bewertung beim Preis-Leistungsverhältnis.

ampnet – 17. Januar 2012. Auch die Renault-Gruppe hat im vergangenen Jahr einen Absatzrekord erzielt. Der Konzern lieferte 2,722 Millionen Fahrzeuge aus. Das sind fast 100 000 Einheiten mehr als 2010. Die Verkäufe auf den außereuropäischen Märkten stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 19,2 Prozent und erreichten damit 43 Prozent des Gesamtabsatzes. In Europa positionierte sich Renault mit einem Wachstum von 6,8 Prozent erneut als zweitstärkste Einzelmarke und erzielte einen Marktanteil von 8,6 Prozent. Bei den leichten Nutzfahrzeugen erreichte das Unternehmen mit einem Marktanteil von 15,6 Prozent zum 14. Mal in Folge Platz eins in Europa.

Renault-Logo.

ampnet – 15. Januar 2012. Die Renault-Gruppe gehörte 2011 auf dem deutschen Markt mit 90 148 Zulassungen zu den drei stärksten Herstellern im Privatkundengeschäft. Insgesamt erreichte das französische Unternehmen bei den privaten Käufern einen Anteil von 7,1 Prozent.

Renault plant, bis Ende 2012 insgesamt 300 Renault Kangoo Z.E. in die Modellregion Hamburg auszuliefern.

ampnet – 6. Januar 2012. Renault plant, bis Ende 2012 insgesamt 300 Renault Kangoo Z.E. in die Modellregion Hamburg auszuliefern. Die elektrisch angetriebenen Lieferwagen sollen an öffentliche und private Fuhrparkbetreiber übergeben werden. Die Ausweitung der bisherigen Zusammenarbeit in der Hansestadt erfolgt aufgrund der durchweg positiven Resonanz der bisherigen Pilotkunden.

Renault-Internetseite www.elektro-start.de zur Elektromobilität.

ampnet – 2. Dezember 2011. Unter der Adresse www.elektro-start.de hat Renault eine neue Internetplattform eingerichtet. Auf der Website beantwortet der französische Hersteller Fragen zu seinen neuen Elektrofahrzeugen, praktischen Service-Tools, Stromtankstellen und Kosten. Abgerundet wird der Internetauftritt durch unterhaltsam dargestellte weitere Fakten.

Ralph Weishaupt.

ampnet – 24. November 2011. Ralph Weishaupt verantwortet ab sofort die nationalen Motorsportaktivitäten von Renault Deutschland. Er folgt auf Bernd Hütter, der die Leitung planmäßig an seinen langjährigen Mitarbeiter übergibt. Ralph Weishaupt war bislang als Projektmanager für den Renault- Formelsport zuständig.

Übergabe des Renault Twingo (von links): Ernst-Robert Nouvertné (ZDK-Vorstand und Präsident des Kfz-Verbandes NRW), Rolf Mauss (Vorstand Landesverband des Kfz-Gewerbes NRW und Obermeister der Kfz-Innung Köln) und Gewinner Marco Brodeufel sowie Andreas Fehervary (Geschäftsführer der Renault Niederlassung Köln) und Caroline Engelhardt (Referentin Unternehmenskommunikation Renault Deutschland).

ampnet – 23. November 2011. Marco Brodeufel ist Sieger des „Licht-Test 2011“-Gewinnspiels. Der Kölner nahm den Hauptgewinn, einen Renault Twingo Rip Curl im Wert von 12 470 Euro, in der Hauptniederlassung der Marke in Köln entgegen. Zu den Gratulanten gehörten Ernst-Robert Nouvertné, Vorstandsmitglied des Zentralverbandes Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK), und Caroline Engelhardt, Referentin Unternehmenskommunikation der Renault Deutschland AG.

Jean-Michel Jalinier.

ampnet – 9. November 2011. Zum 1. Januar 2012 wird Jean-Michel Jalinier als Präsident die Verantwortung bei Renault Sport F1 übernehmen. Der langjährige Renault-Mitarbeiter Jalinier folgt auf Bernard Rey, der das Unternehmen verlässt und sich neuen Aufgaben widmen wird.

Renault Kangoo Z.E. und Renault Fluence Z.E..

ampnet – 11. Oktober 2011. Im Rahmen der „eCarTec 2011“, der internationalen Leitmesse für Elektromobilität, wird Renault vom 18. bis 20. Oktober 2011 seine Elektrofahrzeug-Strategie auf dem Gelände der Neuen Messe München präsentieren. Auf dem Außengelände stehen die bereits in Kürze erhältlichen Elektroautos Renault Kangoo Z.E. und Fluence Z.E. den Messebesuchern für Probefahrten zur Verfügung. Auf dem Stand in Halle A6 bietet ein Fahrsimulator weitere praxisorientierte Erfahrungen mit der Antriebstechnologie.

Renault-Werk Curitiba,

ampnet – 6. Oktober 2011. Renault baut seine Marktstellung in Brasilien weiter aus: Ab 2013 erhöht der französische Hersteller in seinem Werk Curitiba die Produktionskapazität um 100 000 Fahrzeuge auf 380 000 Einheiten jährlich. Insgesamt wird Renault 500 Millionen Real (200 Millionen Euro) in dem südamerikanischen Land investieren. Ziel ist es, den Marktanteil in dem drittwichtigsten Markt des Konzerns bis 2016 von fünf auf acht Prozent zu erhöhen.

Renault Mégane R.S. von Carsten Mohe.

ampnet – 26. September 2011. Carsten Mohe gewann mit dem neu entwickelten Renault Mégane R.S. die deutsche Rallyemeisterschaft für zweiradgetriebene Rallye-Fahrzeuge. Der dritte Platz bei der Rallye Saarland sicherte dem schnellen Sachsen den DM-.Titel. Es ist nach dem Gewinn der Deutschen Super 1600-Meisterschaft 2003 und dem Sieg in der Division 2 im Jahr 2009 die dritte deutsche Meisterschaft für ihn.

Renault Mégane Coupé Monaco GP.

ampnet – 5. September 2011. Renault lädt am 10. September 2011 zum „Tag der offenen Tür“ bei seinen Vertriebspartnern ein. Dabei lockt eine „Upgrade“-Prämie von bis zu 5500 Euro, mit der ein größeres Modell der Marke zum Preis eines kleineren erworben werden kann. Auf diese Weise können sich Neuwagenkäufer beispielsweise für einen Mégane zum Preis eines Clio oder für einen Laguna Grandtour mit Top-Ausstattung zum Preis eines Mégane Grandtour entscheiden. Außerdem verlost Renault bundesweit 50 Twingo „Yahoo“-Sondermodelle.

Renault verlost bei einem Gewinnspiel auf Facebook Probefahrten mit Elektroautos.

ampnet – 4. September 2011. Renault präsentiert zur IAA (15. - 25.9.2011) in Frankfurt eine neue Facebook-Applikation zu den kommenden Elektrofahrzeugen der Marke. Der virtuelle Wettkampf „Le ParKING“ ermöglicht es den Mitspielern, auf spielerische Weise eine exklusive Probefahrt in einem der neuen Renault Z.E.-Modelle (Zero Emission) zu gewinnen.

Renault Kangoo Z.E. und Renault Fluence Z.E..

ampnet – 31. August 2011. Besucher der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (Publikumstage: 15. – 25.9.2011) können die Z.E.-Modelle (Zero Emission) von Renault mit Elektroantrieb bereits vor dem Marktstart testen. Es stehen je drei Kangoo Z.E. und Fluence Z.E. für Probefahrten zur Verfügung.

Renault Master als Ausgangsbasis für Reisemobile.

ampnet – 26. August 2011. Renault stellt beim Caravan-Salon in Düsseldorf 2011 (27.8. – 4.9.2011) die Vielseitigkeit des Master als Basisfahrzeug für hochwertige Reisemobile heraus. In Halle 16 präsentiert der europäische Marktführer für leichte Nutzfahrzeuge den Master als Plattformfahrgestell mit Hinterradantrieb und 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht sowie als Fahrgestell mit Al-Ko-Tiefrahmen, Vorderradantrieb und 3,85 Tonnen Maximalgewicht.

Renault Fluence Z.E. Am Steuer: Harry K. Voigtsberger, Minister für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr in Nordrhein-Westfal, 2011.

ampnet – 1. August 2011. Die Besucher des Bürgerfestes „Klimafreundlicher Fahrspaß von morgen“ haben sich bei kostenlosen Probefahrten von den alltagstauglichen Qualitäten der Renault Elektrofahrzeuge Kangoo Z.E. und Fluence Z.E überzeugen können. Mit der Veranstaltung auf dem Düsseldorfer Johannes-Rau-Platz unterstützte das Land Nordrhein-Westfalen die zahlreichen Aktivitäten zur Förderung der emissionsfreien Mobilität. Renault erprobt als Kooperationspartner in der Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr bereits 30 Elektrofahrzeuge.

ampnet – 28. Juli 2011. Die Renault Gruppe hat mit 1,4 Millionen verkauften Fahrzeugen (+ 1,9 %) einen neuen Absatzrekord verzeichnet. Der Konzernumsatz beträgt 21,101 Milliarden Euro, das entspricht einem Zuwachs von 7,3 Prozent gegen­über dem ersten Halbjahr 2010. Die operative Marge der Gruppe liegt bei 630 Millionen Euro, was 3,0 Prozent des Umsatzes entspricht (+4%). Die negativen Auswirkungen des Tsunamis in Japan auf die operative Marge schätzt die Renault Gruppe im ersten Halbjahr auf 150 Millionen Euro.

Renault S.A.S., Russland, Avtovaz.

ampnet – 21. Juli 2011. Die Marke Renault hat in Russland einen Marktanteil von sechs Prozent. Zusammen mit dem Allianzpartner Nissan und dem russischen Partner AvtoVAZ beträgt der Marktanteil 34,4 Prozent und steigt wie im Plan Renault 2016 Drive the Change vorgesehen. Angesichts der weiter steigenden Nachfrage werden die Partner die Produktionskapazität in Russland von derzeit 1,1 Millionen Fahrzeugen bis 2016 auf 1,6 Millionen Einheiten pro Jahr steigern.

Renault Mégane Sport.

ampnet – 14. Juli 2011. Mit Beginn der neuen Bundesliga-Saison 2011/2012 übernimmt Renault neben dem bisherigen Partner Krombacher das Sponsoring der Sportschau im Ersten. Die Kooperation beginnt am 23. Juli 2011 mit der ersten Ausstrahlung der ARD-Sportschau nach der Sommerpause. Renault wird jeweils in Sponsoringhinweisen zu Beginn, zur Werbepause und zum Abschluss der Sendung vertreten sein.

Renault und Vinci Autoroutes entwickeln gemeinsam eine Batterielade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge im französischen Autobahnnetz.

ampnet – 14. Juli 2011. Renault und Vinci Autoroutes entwickeln gemeinsam eine Batterielade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge im französischen Autobahnnetz. Im Rahmen der Kooperation werden die Partner ab Ende 2011 Park & Ride-Parkplätze und Autobahn-Raststätten mit Stromladesäulen und Schnellladevorrichtungen ausstatten.

ampnet – 11. Juli 2011. Die Renault Gruppe hat den Fahrzeugabsatz in den ersten sechs Monaten 2011 um 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Mit 1,4 Millionen verkauften Einheiten wurde damit das beste Halbjahresergebnis der Unternehmensgeschichte erreicht. Das deutliche Absatzplus der Marke Renault von 5,7 Prozent trug zu dem Verkaufsrekord bei.

Renault Motor RS27, Formel 1.

ampnet – 5. Juli 2011. Der britische Formel 1-Rennstall Williams und die französischen Motorenspezialisten von Renault haben gestern eine langfristige Zusammenarbeit in der Formel 1 angekündigt. Danach wird Renault Sport F1 2012 und 2013 das AT&T Williams Team mit V8-Aggregaten ausrüsten. Ab 2014 stellt die Formel 1-Division von Renault der Partnerequipe die neuen, energieeffizienten V6-Triebwerke mit Turboaufladung zur Verfügung.

Renault-Motor Energy dCi 130.

ampnet – 1. Juli 2011. Renault hat einen neuen 1,6-Liter-Dieselmotor entwickelt. Der Energy dCi 130 mit Start & Stop-Automatik wird mittelfristig den dCi-130-Motor mit 1,9 Litern Hubraum ersetzen und verbraucht ein Fünftel weniger Kraftstoff. Im Scénic und Grand Scénic ermöglicht das neue Triebwerk mit 96 kW / 130 PS Leistung einen kombinierten Verbrauch von 4,4 Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer (nach EU-Norm). Die CO2-Emissionen betragen 115 Gramm pro Kilometer.

Renault Kangoo Z.E..

ampnet – 30. Juni 2011. Renault hat DHL die Batterie-Logistik für seine Elektrofahrzeuge übertragen. Beide Unternehmen unterzeichneten einen Dreijahresvertrag. DHL übernimmt den Versand der Lithiumionen-Akkus an Renault-Vertriebsgesellschaften in Europa und Asien. Darüber hinaus erledigt der Bonner Logistiker die Rückführung ausgedienter Batterien in das Recyclingzentrum von Renault im Werk Flins. Zudem wird DHL im Rahmen des Pilotprojekts „E-Mobilität im Pendlerverkehr“ in der Modellregion Rhein-Ruhr statt bislang zwölf zukünftig 20 Renault Kangoo Z.E. in der Zustellung von Briefen und Päckchen einsetzen.

Carminat Tom Tom von Renault.

ampnet – 24. Juni 2011. Jubiläum bei Renault: Nach zwei Jahren ist das einmillionste Fahrzeug der Marke mit Carminat-Tom-Tom-Navigationssystem vom Band gerollt. Damit sind mehr als die Hälfte aller in diesem Zeitraum verkauften Modelle der Marke mit dem Gerät ausgestattet. Zum Preis von 490 Euro ist das Carminat Tom Tom nach Angaben von Renault die günstigste integrierte Navigationslösung auf dem Markt.

ampnet – 16. Juni 2011. Renault und Nissan werden Ende Juni 2011 in Mountain View in Kalifornien ein gemeinsames neues Zentrum für die Entwicklung von Informations- und Spitzentechnologie für Fahrzeuge eröffnen. Darüber hinaus befassen sich die Spezialisten mit den Anforderungen an die Mensch-Maschine-Schnittstelle im Automobil der Zukunft. Ziel ist es, in kleinen Teams konkrete Lösungen für die Informationstechnologie der Autos von Morgen zu entwickeln.

Renault bietet Z.E.-App.

ampnet – 7. Juni 2011. Renault hat eine App auf den Markt gebracht, mit der iPad-User jetzt schon die kommenden Elektrofahrzeuge des französischen Herstellers interaktiv erleben können. Neben der ständig aktualisierten Website www.renault-ze.com bringt die Anwendung internetbegeisterten Zielgruppen das Renault Elektrofahrzeug-Engagement auf spielerische Weise näher.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 3. Juni 2011. Renault verlieh in Paris zum sechsten Mal den „Renault Global Quality Award“ für ausgezeichnete Verkaufs- und Servicequalität an die besten Händler aus 36 Ländern. In diesem Jahr gehören die fünf deutschen Händler Autohaus Rapp, Auto Krasser, Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG, Autohaus Glienicke und Autohaus Hensle zu den prämierten Betrieben.

Renault wird auf den Dächern von sechs französischen Produktionsstandorten die weltweit größte Photovoltaikfläche im Automobilsektor installieren.

ampnet – 1. Juni 2011. Renault wird auf den Dächern von sechs französischen Produktionsstandorten die weltweit größte Photovoltaikfläche im Automobilsektor installieren. Insgesamt entstehen bis Anfang 2012 in Kooperation mit dem Spezialisten Gestamp Solar insgesamt 450 000 Quadratmeter Solarpaneele, die mit einer Leistung von 60 Megawatt sauberen Sonnenstrom erzeugen. Die jährliche Einsparung an CO2-Emissionen beträgt 30 000 Tonnen.

Carlos Tavares.

ampnet – 31. Mai 2011. Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer (CEO) von Renault, hat Carlos Tavares zum Chief Operating Officer (COO) der Renault Gruppe ernannt. Tavares übernimmt ab sofort schrittweise seine neuen Funktionen. Ab dem 1. Juli 2011 trägt er die Verantwortung im vollen Umfang.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 23. Mai 2011. Renault Deutschland hat gemeinsam mit der Renault Bank zum dritten Mal die 50 besten Renault Partner ausgezeichnet. Alle Haupt- und Vertragshändler des französischen Automobilherstellers konnten im Kalenderjahr 2010 an dem Wettbewerb teilnehmen. In insgesamt zehn Kategorien in drei Gruppen wurden die Qualität im Kundendienst- und Verkaufsprozess, die Professionalisierung im Privat- und Flottenkundenbereich und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Renault Bank bewertet.

ampnet – 13. Mai 2011. Renault hat jetzt die Kriterien für das Umweltgütesiegels eco2 verschärft. Um dieses Prädikat zu erhalten, darf ein Renault Modell nicht mehr als 120 g/km CO2 ausstoßen (bisher 140 g/km), es muss über mindestens sieben Prozent recycelte Kunststoffbauteile verfügen (bislang fünf Prozent) und aus einem nach ISO-Norm 14001 zertifizierten Werk stammen.

In Hamburg wurden 35 Elektroautos vom Typ Renault Kangoo Z.E. und Karabag E-Fiorino an Unternehmen und Institutionen übergeben.

ampnet – 4. Mai 2011. Der Hamburger Senat hat heute gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium sowie Verkehrsunternehmen und Industriepartnern aus der Automobilbranche 35 Elektroautos an Unternehmen und Institutionen in der Hansestadt übergeben, Es handelt sich um 15 Renault Kangoo Z.E. und von der Hamburger Firma Karabag auf Elektroantrieb umgerüstete Fiat Fiorino.

Kangoo Z.E., Renault, Bergische Energie- und Wasser GmbH (BEW), 2011.

ampnet – 28. April 2011. Nach Europcar, DeTeFleetServices, der rhenag, den Stadtwerken Brühl, RWE, der Deutschen Post DHL und der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main erhalten nun die Bergischen Energie- und Wasser GmbH (BEW) in Wipperfürth einen Kangoo Z.E. für Transport- und Kurierfahrten. Im Rahmen der Modellregion Rhein-Ruhr wird Renault mit dem rein elektrisch betriebenen Transporter Erfahrungen im Alltagsbetrieb gewinnen.

Renault Race-Trucks für die Saison 2011.

ampnet – 23. April 2011. Die Saison 2011 des Truck Racing beginnt am Osterwochenende, dieses Jahr wieder im britischen Donington. Renault Trucks MKR-Technology tritt mit einem dritten Race-Trucks und einem neuen Piloten an, mit dem jungen, bereits erfahrenen Adam Lacko. Zusammen mit Anothony Janiec (dem französischen Piloten von Team 14) wird er ein neues Team für die Junioren-Meisterschaft bilden: MKR Team 14 Juniors.

v.l.n.r., Nicolai Wortmann, Leiter Marketing Flotten Renault Deutschland AG, Dr. Stephan Hell, Entwicklungsbereich E-Mobility bei der RWE.

ampnet – 7. April 2011. Renault hat RWE zwei rein elektrisch betriebene Limousinen Fluence Z.E. zur Verfügung gestellt. Mitarbeiter des Essener Energieversorgers werden das viertürige Stufenheckmodell im Rahmen des Pendlerprojektes in der Modellregion Rhein-Ruhr im Alltagsverkehr testen.