Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Porsche 911 GT3“

Es wurden 10 Artikel zum Stichwort „Porsche 911 GT3“ gefunden:

Ford Bronco.

ampnet – 6. August 2021. Wir stellen vor: Hyundai i20 N und Porsche 911 GT3 Touring für den schnellen Sprint, Ford Bronco und Subaru Outback für den Ausritt abseits der üblichen Pfade.

Porsche 911 GT3 mit Touring-Paket.

ampnet – 16. Juni 2021. Die Sonderausstattung gibt es ohne Aufpreis auch mit Doppelkupplungsgetriebe. Automatisch ausfahrender Heckspoiler, erweiterte Innenausstattung.

Porsche 911 GT3.
Von Wolfgang Schäffer, cen

ampnet – 21. April 2021. Von den Papierwerten her ist der Vorgänger kaum schwächer, aber auf der Nordschelife liegen zwischen 991 und 992 dennoch fast 13 Sekunden Unterschied.

Porsche 911 GT3.
Von Jens Meiners

ampnet – 16. Februar 2021. Der direkt aus dem Rennsport abgeleitete Ausnahme-Athlet fährt mit einem 510 PS starken Sechszylinder-Saugmotor und wird bis zu 320 km/h schnell.

Porsche 911 GT3.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 27. November 2020. Über 500 PS dürften es wohl werden. Das Spitzenmodell verkörpert die reine Lehre vom Sportwagen. Griffiger Schaltknauf für das Doppelkupplungsgetriebe.

Porsche 911 GT3 auf der Nürburgring-Nordschleife.

ampnet – 4. Mai 2017. Der neue Porsche 911 GT3 hat seinen Nürburgring-Einstand mit einer Rundenzeit von 7:12,7 Minuten auf der legendären Nordschleife gefeiert. Damit unterbot der motorsportnahe Straßen-Elfer das Vorgängermodell um 12,3 Sekunden. Den 368 kW / 500 PS starken, hochdrehenden Saugmotor teilt sich das Modell mit dem Rennwagen 911 GT3 Cup. Ausgerüstet mit Hinterachslenkung, Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und Reifen vom Typ Michelin Sport Cup 2 N1 ging der Sportwagen in der Eifel im Serientrimm an den Start.

Porsche 911 GT3.

ampnet – 7. März 2017. Porsche feiert in Genf auf dem Internationalen Autosalon (–19.3.2017) die Weltpremiere des neuen GT3, der sich zwischen Alltag und Rundstrecke bewegen soll. . Im Mittelpunkt der Weiterentwicklung steht der neue Vier-Liter-Boxermotor. Der hoch drehende 4,0-Liter-Boxermotor mit 368 kW / 500 PS stammt nahezu unverändert aus dem GT3-Cupfahrzeug.

Porsche 911 GT3.

ampnet – 19. März 2014. Porsche tauscht bei allen 911 GT3-Fahrzeugen des Modelljahres 2014 die Motoren. Dies ist die Konsequenz aus den intensiven internen Untersuchungen, die nach den zwei Motorbränden angestellt wurden. In der Zwischenzeit hat sich bestätigt, dass die Motorschäden auf Grund einer gelösten Pleuel-Verschraubung entstanden sind. Diese hat das Kurbelgehäuse beschädigt, was in beiden Fällen dazu führte, dass Öl ausgetreten war und sich entflammt hatte.

Porsche 911 GT3.

ampnet – 20. Februar 2014. Porsche überprüft alle Motoren der 911 GT3-Fahrzeuge des Modelljahres 2014. Der Stuttgarter Sportwagenbauer informiert die Halter der betroffenen Fahrzeuge direkt und empfiehlt das Fahrzeug nicht zu nutzen. Das Unternehmen bietet den Kunden an, die Fahrzeuge umgehend in das Porsche Zentrum zurückzuholen.

Porsche 911 GT3 RS 4.0.

ampnet – 28. April 2011. Porsche hat den 911 GT3 RS 4.0, eines der beliebtesten, begehrtesten und erfolgreichsten rennsportnahen Serienfahrzeuge im Angebot. Auf 600 Fahrzeuge limitiert, vereint der 911 GT3 RS 4.0 alle Eigenschaften, die den Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke zum Seriensieger gemacht haben, in einem Straßenfahrzeug. Die Markteinführung des neuen Porsche 911 GT3 RS 4.0 beginnt in Deutschland im Juli 2011. Der Grundpreis beträgt 178 596 Euro.