Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Paris 2010“

Es wurden 28 Artikel zum Stichwort „Paris 2010“ gefunden:

Dieter Zetsche.

ampnet – 7. Oktober 2010. Am Donnerstag, 29. September 2010, dem Vorabend des ersten Pressetags zum Pariser Automobilsalon hielt Dr. Dieter Zetsche, der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG und Chef von Mercedes-Benz, im Kino UGC Normandie auf der Champs-Elysées vor Hunderten Journalisten aus aller Welt eine bemerkenswerte Rede. Dabei ging er natürlich auf die Messeneuheiten ein. Wesentlicher als der Blick auf Technik und Marketing sind allerdings die Aussagen zur Aufgabe und zur Verantwortung des Unternehmens. Zetsche hatte dabei allerdings mehr als das eigene Unternehmen im Blick. Ihm gelang für die Automobilhersteller so etwas wie eine „Botschaft an die Nation“. Hier der Wortlaut der deutschen Übersetzung der in Englisch gehaltenen Rede - als Lesestoff und Quelle für Zitate:

Lotus Eterne

ampnet – 2. Oktober 2010. Von einer Morgendämmerung und Sonneaufgang spricht Lotus selbst. Die legendäre britische Sportwagenschmiede präsentiert auf dem Automobilsalon Paris (2.-17.10.2010) gleich fünf neue Modelle für 2015. Deutlich wird dabei vor allem der Aufbruch zum Supersportwagen. Bei den Typenbezeichnungen besinnt sich Lotus teilweise auf alte Namen der Markengeschichte.

Fiat 500 Black Jack

ampnet – 2. Oktober 2010. Fiat, Volumenhersteller mit dem geringsten CO2-Ausstoß über die gesamte Modellpalette, präsentiert auf dem Autosalon in Paris weitere neue verbrauchsarme Motoren, nachdem eine Woche zuvor der Fiat 500 Twinair mit dem weltweit niedrigsten Normverbrauch unter den Serien-Benzinern auf den Markt gekommen ist. Der CO2-Ausstoß des 63 kW / 85 PS starken Zweizylinder-Motors beträgt lediglich 92 Gramm pro Kilometer. Neben dem neuen Twinair-Aggregat unterschreitet nun auch das Triebwerk des neuen Fiat Punto Evo 1.3 Multijet die Grenze von 100 g/km CO2. Der ebenfalls 63 kW / 85 PS leistende Vierzylinder produziert pro Kilometer 95 Gramm Kohlendioxid.

Suzuki Kizashi.

ampnet – 2. Oktober 2010. Mit dem Kizashi zeigt Suzuki auf dem Pariser Autosalon (2.-17.10.2010) sein erstes Mittelklassemodell. Mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb kostet es 26 900 Euro. Mit Allradantrieb und CVT-Getriebe bietet Suzuki seine Limousine voll ausgestattet für knapp unter 30 000 Euro an. Als Antrieb dient in beiden Fällen ein 2,4-Liter-Benzinmotor mit 131 kW / 178 PS und einem Drehmoment von 230 Newtonmetern

Volvo V60.

ampnet – 1. Oktober 2010. Mit dem V60 bietet Volvo in seiner Mittelklassebaureihe S60 erstmals einen Kombi an. Das neue Modell feiert seine Publikums-Weltpremiere auf dem Autosalon in Paris (2.-17.10.2010) und kommt am 13. November 2010 in den Handel. In Deutschland ist das Fahrzeug bereits bestellbar.

Chevrolet Cruze Concept Fließheck.

ampnet – 1. Oktober 2010. Mit gleich vier Neuheiten ist Chevrolet beim Autosalon in Paris (Publikumstage: 2.-17.10.2010) vertreten. Ihr Debüt geben an der Seine der Orlando MPV, der modifizierte Captiva, der neue Fließheck-Aveo und der Cruze mit Fließheck als Showcar. Auch das Elektroauto Volt ist – kurz vor dem Verkaufsstart in einigen US-Märkten ­– sowie je eine Motorsportversion von Cruze und Corvette sind zu sehen.

Cadillac CTS-V Coupé.

ampnet – 1. Oktober 2010. Cadillac nimmt in Europa einen neuen Anlauf, um im Luxussegment Fuß zu fassen, und zeigt auf dem Pariser Autosalon, (Publikumstage: 2.-17.10.2010) die Fahrzeuge des Modelljahrgangs 2011. Im Mittelpunkt des Neustarts steht die CTS-Baureihe mit Limousine, Kombi und Coupé. Dazu komme n der Crossover SRX und der Escalade Hybrid mit 6,0-Liter-V8-Motor. Das von der Schweiz aus neu aufgebaute Vertriebsnetz umfasst zurzeit rund 40 Vertragshändlern in den europäischen Schlüsselmärkten. Darüberhinaus kümmert sich ein gesamteuropäisches Netz aus zertifizierten Reparaturwerkstätten um die Marke.

Audi E-tron.

ampnet – 30. September 2010. Audi zeigt auf dem Automobilsalon in Paris (Publikumstage: 2.-17.10.2010) eine weitere Variante des Elektrokonzeptautos E-tron. Der E-tron Spyder ist die Studie eines offenen Sportwagens mit Plug-in-Hybridantrieb. Das Showcar hat gegenüber der Coupé-Studie der Autoshow von Detroit haben bei den Außenabmessungen zugelgt. Die Länge wuchs um 13 Zentimeter auf 4,06 Meter, die Breite um 3 Zentimeter auf 1,81 Meter. Der 1,11 Meter hohe Zweisitzer verfügt über einen Biturbo-V6 TDI mit 221 kW / 300 PS im Heck und zwei zusammen 64 kW / 87 PS starke Elektromotoren an der Vorderachse. In 4,4 Sekunden sind aus dem Stand 100 km/h erreicht, die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

Ford Focus.

ampnet – 30. September 2010. Ford macht auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 2.-17.10.2010) keine halben Sachen und präsentiert erstmals in der Unternehmensgeschichte bei der Weltpremiere des neuen Focus alle drei Karosserievarianten auf einen Streich: Fließheck, Viertürer und Kombi. Gezeigt wird auch gleich noch das erst ab 2012 erhältliche sportliche Spitzenmodell Focus ST mit 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo und 184 kW / 250 PS.

Hyundai ix20.

ampnet – 28. September 2010. Hyundai ist auf dem Autosalon Paris (2.-17.10.2010) mit drei Weltpremieren vertreten. Dieses sind der auf dem Kleinwagen i20 basierende Van ix20, der optisch und technisch überarbeitete Kleinstwagen i10 und eine Diesel-Hybrid-Studie auf Basis des Kompakt-SUVs ix35. Hinzukommen das Genesis Coupé, das noch im November 2010 auf den deutschen Markt kommt. Für Mitte 2011 ist die europäische Markteinführung der Sportlimousine Genesis sowie der Luxuslimousine Equus geplant.

Honda Jazz Hybrid.

ampnet – 27. September 2010. Honda stellt auf dem Autosalon in Paris (2.-17.10.2010) den Jazz Hybrid vor. Er hat den selben 1,3-Liter-Motor mit CVT-Getriebe wie der Insight Hybrid zum Einsatz. Als vorläufigen Verbrauchswert nach EU-Norm nennt Honda 4,4 Liter auf 100 Kilometer sowie einen CO2-Ausstoß von 104 Gramm pro Kilometer.

Infiniti M35h.

ampnet – 27. September 2010. Infiniti wird auf dem Autosalon in Paris (2.-17.10.2010) mit dem M35h sein erstes Hybridmodell zeigen, das bis zu zwei Kilometer rein elektrisch fahren kann. Auf ebenen Überlandstrecken ermöglicht der Elektromotor eine konstante Geschwindigkeit von 80 km/h. Im Schiebebetrieb ist der Elektroantrieb bei Geschwindigkeiten bis zu 140 km/h einsetzbar. Bei Tests in den USA auf Autobahnen, Landstraßen und im Stadtverkehr konnte der M35h über die Hälfte der Zeit ausschließlich mit seinem abgasfreien Elektroantrieb fahren.

Seat Exeo.

ampnet – 27. September 2010. Neben dem neuen Alhambra stellt Seat auf dem Auto Salon Paris 2010 die jüngsten Entwicklungen der Exeo-Baureihe vor. Durch die Neugestaltung von Vordersitzen und Rücksitzbank wurde das Platzangebot im Fond des Exeo sowie des Kombi Exeo ST vergrößert. Zudem bietet die spanische Marke das stufenlose Multitronic Getriebe künftig auch für den 105 kW / 143 PS starken Common-Rail 2.0 TDI an. Hinzu können neue LED Rückleuchten in Kombination mit Bi-Xeon Frontscheinwerfern sowie ein 230-Volt-Anschluss kommen. Durch die neu gestalteten Vordersitze und Rücksitzbank gewinnt der Fond des 4,66 Meter langen Exeo zusätzliche 44 Millimeter, ohne Einbußen beim Gepäckraum.

Chevrolet-Premieren in Paris (von links): Cruze Fließheck, Aveo, Captiva und Orlando.

ampnet – 23. September 2010. Gleich vier Fahrzeugpremieren feiert Chevrolet auf dem Autosalon in Paris (2.-17.10.2010). Ihr Debüt geben der neue Aveo, der Van Orlando, der überarbeitete Captiva SUV und eine Fließheckversion des Cruze. Zudem zeigt die Marke kurz vor dem Marktstart in den USA den Volt, der auch in Europa eingeführt wird. Außerdem werden von der Corvette und dem Cruze je eine Serien- und eine Rennversion ausgestellt, mit denen Chevrolet den Technik-Transfer zwischen den beiden Fahrzeugversionen verdeutlichen möchte.

Smart Escooter.

ampnet – 22. September 2010. Smart wechselt von vier auf zwei Räder und stellt die Elektro-Roller-Studie „Escooter“ vor. Das Fahrzeug verfügt nicht nur über ABS, sondern auch über einen in der Verkleidung unter dem Lenker integrierten Airbag und einen Totwinkel-Assistenten. Premiere hat das Zweirad auf dem Autosalon in Paris (2.-17.10.2010).

Audi A1 1.4 TFSI.

ampnet – 20. September 2010. Audi präsentiert auf dem Autosalon in Paris (Publikumstage: 2.-17.10.2010) den A1 1.4 TFSI. Der neue, doppelt aufgeladene Topmotor für die Baureihe leistet 136 kW / 185 PS und ist mit dem Doppelkupplungsgetriebe S-tronic gekoppelt. Das Drehmoment beträgt 250 Newtonmeter. Für den Spurt von null auf 100 km/h benötigt der Audi 6,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 227 km/h.

Lotus Elite.

ampnet – 20. September 2010. Eigentlich sind kleine und leichte Sportwagen das Aushängeschild von Lotus. Auf dem Pariser Autosalon (2.-17.10.2010) präsentiert der legendäre britische Hersteller nun seinen ersten Supersportwagen. Der Elite leistet 620 PS und soll in 3,5 bis 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen.

BMW Concept 6 Series Coupé.

ampnet – 19. September 2010. Das BMW Concept 6 Series Coupé bildet den Blickfang für den Auftritt des Münchner Unternehmens beim Pariser Automobil-Salon. Auch der neue BMW X3 sowie das M-Paket und neue Motorvarianten für den BWM 5er Touring erleben hier ihren ersten Auftritt vor Publikum ebenso wie einige neue Technologien und neue xDrive-Modelle.

Saab 9-3 E-Power.

ampnet – 17. September 2010. Saab stellt auf dem Pariser Autosalon (2.-17.10.2010) den 9-3 E-Power vor. Die rein elektrische Version des 9-3 Sport Combi verfügt über Lithiumionen-Batteriezellen, die für eine Reichweite von etwa 200 Kilometern sorgen sollen. Der Elektromotor des 9-3 E-Power leistet 135 kW / 184 PS-Elektromotor und beschleunigt das Fahrzeug in 8,5 Sekunden von null auf 100 km/h.

Abarth 500 C Essesse.

ampnet – 15. September 2010. Abarth präsentiert auf dem Internationalen Automobilsalon in Paris (2. – 17.10.2010) zwei neue Performance-Kits „Esseesse“ für den Abarth Punto Evo und den Abarth 500C vor. Mit dem Namenszusatz - das aus dem Italienischen übernommene Doppel-S steht für die traditionelle Bezeichnung Super-Sport - steigt die Leistung des als gemeinsame Basis dienenden 1.4-Liter-Turbomotors auf 132 kW / 180 PS beim Punto Evo und 117 kW / 160 PS beim 500C. Mit der Ausbaustufe rundet Abarth sein Programm nach oben ab.

Ford Focus.

ampnet – 15. September 2010. Ford wird auf dem Autosalon in Paris (Publikumstage: 2. - 17.10.2010) die neue Focus-Generation vorstellen, die Anfang 2011 auf den Markt kommt. Ford präsentiert in Paris erstmals alle drei Karosserieversionen (Vier- und Fünftürer sowie Kombi) gleichzeitig. Das Kompaktmodell soll über für diese Klasse wegweisende neuen Technologien und Ausstattungen verfügen. Zu sehen ist auch bereits die ein Jahr später folgende Sportversion ST mit 184 kW / 250 PS und 2,0-Liter-Motor.

Fiat 500 „Black Jack“.

ampnet – 14. September 2010. Fiat stellt auf dem Internationalen Automobilsalon in Paris (2. - 17. Oktober 2010) den sparsamsten Serien-Benziner in den Mittelpunkt. Der 63 kW / 85 PS starke Zweizylinder mit Multiair-Ventilsteuerung kommt eine Woche vorher im Fiat 500 auf den deutschen Markt. Er hat in Verbindung mit dem Dualogic-Automatikgetriebe einen CO2-Wert von 92 Gramm je Kilometer Außerdem zeigt Fiat eine 51 kW / 69 PS starke neue Variante des Fiat Panda, die mit Autogas (LPG) fährt, sowie die Sondermodelle Fiat 500 „Black Jack“ und Fiat 500 C „by Diesel“.

Chevrolet Captiva.

ampnet – 13. September 2010. Auf dem Pariser Autosalon wird, als eine von vier Weltpremieren von Chevrolet, erstmals auch das Captiva Facelift zu sehen sein. Das überarbeitete SUV zeigt sich mit neu gestalteter Vorderfront und wartet mit einer ganzen Reihe von Verbesserungen im Innenraum, sowie neuen Motoren und Getrieben auf. Der elektronisch gesteuerte Allradantrieb verteilt die Leistung entsprechend nach Bedarf. Der Verkaufsstart in Europa ist für Frühjahr 2011 vorgesehen.

Peugeot 508.

ampnet – 6. September 2010. Peugeot feiert auf dem Pariser Automobilsalon (2. - 17.10.2010) die Weltpremiere des 508. Das neue Modell wird sowohl als Limousine als auch als Kombi SW vorgestellt. Der 508 kommt Anfang 2011 auf den Markt und soll später auch als 147 kW / 200 PS starker Dieselhybrid angeboten werden. Die Rolle des weltweit ersten Voll-Hybrid-Dieselfahrzeugs kommt zunächst aber dem Peugeot 3008 Hybrid4 zu, der ebenfalls in Paris vorgestellt wird.

Citroen C4 Picasso.

ampnet – 3. September 2010. Citroën zeigt auf dem Pariser Autosalon die Visiovans C4 Picasso und Grand C4 Picasso mit neuem Markengesicht und mit der Mikro-Hybridtechnologie e-HDi unter der Haube. Die neue Mikro-Hybridtechnologie e-HDi verbindet ein Stop&Start-System der zweiten Generation mit einem automatisierten mechanischen Sechsganggetriebe und dem Motor HDi 110 FAP. Sie erlaubt so bei hohem Antriebskomfort einen geringeren Kraftstoffverbrauch (4,8 l/100 km) und deutlich reduzierte CO2-Emissionen (125 g/km).

Renault Laguna.

ampnet – 3. September 2010. Auf der Paris Motor Show 2010 (30. 9 - 17. 10.2010) zeigt Renault den überarbeiteten Laguna. Markante Merkmale von Limousine und Kombi Grandtour sind das modernisierte Frontdesign und die neuen Ausstattungsvarianten. Das neue Modell kommt im November 2010 auf den Markt.

Toyota Verso-S.

ampnet – 1. September 2010. Toyota kehrt nach dem bis 2004 gebauten Yaris Verso in das Minivan-Segment zurück und zeigt als Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon (2. - 17.10.2010) den Verso-S. Er soll auf weniger als vier Metern Länge ein besonders durchdachtes und flexibles Innenraumkonzept bieten. Das S in der Typenbezeichnung dürfte in diesem Fall für Small statt Sport stehen.

Lotus Evora S.

ampnet – 30. August 2010. Lotus wird auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 2. - 17.10.2010) den Evora S vorstellen. Der 3,5-Lietr-V6-Motor leistet 257,5 kW / 350 PS bei 7000 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern liegt bei 4500 U/min an. Der knapp 1,45 Tonnen schwere Mittelmotorwagen beschleunigt in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt knapp 277 km/h. Lotus nennt für den Evora S einen Normverbrauch von 10 Litern auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 235 Gramm je Kilometer.