Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Lotus Elise“

Es wurden 4 Artikel zum Stichwort „Lotus Elise“ gefunden:

Audi SQ7 TDI.

ampnet – 25. Mai 2016. Die britische Zeitschrift „Autocar“ hat dem Audi SQ7 TDI ihren diesjährigen „Innovation Award“ zugesprochen. Der neu entwickelte V8-Motor des Fahrzeugs nutzt einen elektrisch angetriebenen Verdichter, der besonders im unteren Drehzahlbereich die Arbeit der beiden Turbolader unterstützt. Basis dafür ist das 48-Volt-Teilbordnetz, das auch die Energie für die neuartige elektromechanische aktive Wankstabilisierung bereitstellt. Ein Wandler sorgt für den Anschluss des 48-Volt-Teilbordnetzes an das 12-V-Bordnetz.

Lotus Elise Sport (vorne) und Sport 220.

ampnet – 13. November 2015. Lotus hat den Elise überarbeitet: die neuen Modelle Sport und Sport 220 ersetzen den bisherigen 1.6 und den S. Die kleinen Sportwagen bringen nun zehn Kilogramm Gewicht weniger mit. Mit 866 Kilogramm setzt der Elise Sport die Bestmarke in seiner Klasse. Das Leistungsgewicht verbessert sich auf 6,37 Kilogramm pro PS, der Verbrauch sinkt auf 6,3 Liter je 100 Kilometer (nach EU-Norm). Auf Wunsch werden geschmiedete Leichtmetall-Räder geliefert, die die ungefederten Massen um weitere fünf Kilogramm reduzieren.

Lotus Elise S 20th Anniversary Special Edition.

ampnet – 20. März 2015. Lotus feiert mit dem „20th Anniversary Special Edition“ die Einführung des Elise vor 20 Jahren. Das Sondermodell basiert auf dem Elise S Club Racer und verfügt über eine gewichts- und luftwiderstandsoptimierte Karosserie. Die Geburtstagsausgabe ist mit 914 Kilogramm Fahrzeuggewicht zehn Kilogramm leichter als der normale Elise S und beschleunigt mit dem 162 kW / 220 PS starken 1,8-Liter-Motor in 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 237 km/h.

Übergabe des Lotus Elise R (v.l.): der britsche Botschafter David Warren, Lotus-Chef Dany Bahar und Toyota-Präsident Akio Toyoda.

ampnet – 17. September 2010. Lotus hat Toyota-Präsident Akio Toyoda einen Elise R geschenkt. Bei dem Präsent handelt es sich um das Fahrzeug, das den letzten 2ZZ-GE-Motor von Toyota eingebaut bekommen hat. Das 1,8-Liter-Aggregat mit 141 kW / 192 PS beschleunigt den 860 Kilogramm leichten Lotus in 5,4 Sekunden von null auf 100 km/h und bis auf eine Endgeschwindigkeit von 222 km/h. Die Übergabe fand heute in der britischen Botschaft in Tokio statt.