Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Konnektivität“

Es wurden 7 Artikel zum Stichwort „Konnektivität“ gefunden:

FCA Logo.

ampnet – 2. Mai 2019. Fiat Chrysler nutzt ab der zweiten Jahreshälfte für sein Infotainmentsystem Uconnect schrittweise die neue cloud-basierte Plattform Ignite der Samsung-Tochter Harman. Das System unterstützt Fahrzeugeigentümer auf Knopfdruck noch besser und schneller dabei, Inspektionstermine zu beachten und Tankstellen beziehungsweise Ladestationen zu lokalisieren. Es verarbeitet darüber hinaus Verkehrsmeldungen und Restaurant-Tipps. Harman Ignite ermöglicht es außerdem, die Software des Fahrzeugs im so genannten Over-the-Air-Verfahren (OTA) mobil mit Updates zu versorgen, um das Fahrzeug und die Applikationen des bordeigenen Systems stets auf dem aktuellen Stand zu halten.

Konnektivitätssystem bei einer Triumph.

ampnet – 6. November 2018. Triumph stellt auf der EICMA in Mailand (bis zum 11.11.2018) sein neues Konnektivitätssystem für die Modelle mit TFT-Instrumenten vor. Es soll ab Frühjahr nächsten Jahres eingeführt werden und überträgt mittels Bluetooth verschiedene Informationen vom Smartphone auf den Monitor des Motorrads. Außerdem bietet das System als erstes überhaupt über einen Fünf-Wege-Schalter Steuermöglichkeiten für eine Go-Pro-Action-Kamera.

ampnet – 26. März 2018. Rund eine Million elektrifizierte Fahrzeuge will Nissan ab dem Geschäftsjahr 2022 pro Jahr verkaufen. Dazu zählen vollständig lokal emissionsfrei fahrende Modelle ebenso wie Autos mit Elektro-Komponenten beim Antrieb. Parallel will auch Nissan das Angebot elektrifizierter Modelle ausbauen, autonome Fahrsysteme weiter voranbringen und die Entwicklung von Konnektivitätsdiensten beschleunigen. Diese Aktivitäten sind im mittelfristigen Unternehmensplan „Nissan M.O.V.E. to 2022“ festgeschrieben.

Jaguar Land Rover stellt auf der CES neue Konnektivitätslösungen vor.

ampnet – 9. Januar 2018. Jaguar Land Rover stellt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (–12.1.2018) neue Konnektivitätslösungen vor. Entwickelt werden sie zusammen mit Branchengrößen wie Qualcomm Technologies, Gentex und einer Reihe von Start-ups. So soll jedes künftige Modell von der Qualcomm-SnapdragonTM 820Am-Automotive-Plattform profitieren. Sie eröffnet ein nahezu grenzenloses Incar-Entertainment und drahtloses Download über eine Funkschnittstelle. Dazu kommen durchgehend digitalisierte und hochauflösende Displays und Grafiken. Die Plattform zielt darüber hinaus auf eine weiter wachsende Intelligenz aller Fahrzeugsysteme.

Die FEV-Connectivity-Lösung verbindet Echtzeitdaten aus der Car-2-Car-Kommunikation mit Cloud-Daten.

ampnet – 1. September 2017. Am Aldenhoven Testing Center (ATC) entsteht derzeit ein urbaner Erprobungsraum für die Mobilitätsforschung. Im Rahmen der Eröffnung des dort angesiedelten 5G Mobility Lab unter Federführung von Vodafone präsentierte FEV Konnektivitätslösungen für zukünftige Fahrzeugkonzepte: Mit dem e-Horizon zeigte der Aachener Engineering-Dienstleister eine selbstadaptierende, serverbasierte Reichweitenvorhersage für Elektrofahrzeuge.

Die geschäftsführenden Gesellschafter der EuroSpeedway Verwaltungs-GmbH, Josef Hofmann und Josef Meier, Clemens Klinke, Mitglied des Vorstands Dekra SE, Dr. Gerd Neumann, von lins nach rechts.

ampnet – 17. Juli 2017. Die Sachverständigenorganisation Dekra übernimmt zum 1. November 2017 den Lausitzring. Zusammen mit dem Dekra Technology Center (DTC), seit 2003 in unmittelbarer Nachbarschaft zu der Rennstrecke in Klettwitz (Brandenburg), soll hier das Innovationszentrum für die Prüfung der Mobilität der Zukunft entstehen. Es wird zentraler Bestandteil des internationalen Testverbunds für das automatisierte und vernetzte Fahren, den Dekra in Europa und Asien aufbaut.

Seat auf dem MWC 2017: Seat eMii.
Von Oliver Altvater

ampnet – 3. März 2017. Elektrifizierung, autonomes Fahren und Konnektivität. Das sind die drei aktuellen Megatrends der Automobilindustrie. Auf dem gestern zu Ende gegangenen Mobile World Congress, kurz MWC, hat sich Seat der Konnektivität verschrieben. Der Vorstandsvorsitzende Luca de Meo stellte in Barcelona sein Zukunftskonzept vor. Das Ziel ist es, die Marke zu einem Pionier der Fahrzeugkonnektivität zu machen.