Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „IAA 2011“

Es wurden 64 Artikel zum Stichwort „IAA 2011“ gefunden:

Mercedes-Benz-Stand auf der IAA 2011.

ampnet – 26. September 2011. Als gestern um 19.00 Uhr die Tore der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt schlossen, war klar: 2011 kamen zehn Prozent mehr Besucher auf das Messegelände als 2009. Der veranstaltende Verband der Automobilindustrie (VDA) meldete 928 000 Besucher.

IAA 2011.

ampnet – 23. September 2011. Eine Messe, die starke Zeichen gesetzt hat, sprach Matthias Wissmann auf der Abschlusspressekonferenz der IAA in Frankfurt, die am Sonntag (25.9.2011) zu Ende geht. Von ihr gingen – gerade in Zeiten unruhiger Finanzmärkte – „starke Signale der realwirtschaftlichen Stabilität und des automobilen Wachstums aus“, sagte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Zum vierten Mal insgesamt, aber erstmals im Rahmen der IAA verlieh 
TÜV Süd die Green-Fleet-Awards für besonders nachhaltige Mobilitätskonzepte. Überreicht wurden die Preise von Bernhard Kerscher (rechts), Sprecher der Geschäftsführung der TÜV Süd Auto Service GmbH, und Roland Vogt (links), Geschäftsführer der TÜV-Tochter Fleet Company,

ampnet – 21. September 2011. Die Flotten sind Pioniere und Treiber beim Mobilitätswandel: Das zeigen die Gewinnerprojekte des vierten Green-Fleet-Award, der gestern erstmals im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) übergeben wurde. Für ihre innovativen Mobilitätskonzepte wurden die Berliner Stadtreinigung (BSR), die Druckerei Lokay, die Linde AG und die WALA Heilmittel GmbH ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Strategieforums Flottenmanagement statt, zu dem sich Flottenmanager aus Deutschland und Europa in Frankfurt eingefunden hatten.

Artega SE.

ampnet – 21. September 2011. Nach der ersten IAA-Woche blickt der Delbrücker Sportwagenhersteller Artega nach eigenen Angaben auf eine noch nie dagewesene Resonanz. „Wir sind überrascht, wie detailgenau die Interessenten das Fahrzeug kennen. Der Zuspruch auf die Detailverbesserungen des Artega GT ist enorm. Die Interessenten und Kunden fühlen sich in den Optimierungsprozess des Wagens integriert", freut sich Benedikt Altrogge, Leiter Vertrieb und Marketing. Auch die elektrifizierte Version des Sportwagens, der SE, erfreue sich eines ernormen Zuspruchs der Medien und der Öffentlichkeit.

Ford E-Bike Concept.

ampnet – 20. September 2011. Neben Weltpremieren wie der Studie Evos Concept, dem Focus ST Turnier und dem Fiesta ST Concept präsentiert Ford auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt auch ein Zweirad. Mit dem E-Bike Concept will der Autohersteller seine Elektrokompetenz demonstrieren. Eine Serienfertigung des Pedelecs ist aber nicht geplant.

IAA-Plakat 2011.

ampnet – 19. September 2011. Die 64. IAA in Frankfurt hat am ersten Wochenende bereits über 350 000 Besucher gezählt. „Mit einem Zuwachs von 10 Prozent liegen wir damit deutlich über der IAA 2009. Schon in den Vormittagsstunden sorgten die IAA-Besucher für volle Hallen und ein gut gefülltes Freigelände. Im Mittelpunkt stehen natürlich die 89 automobilen Weltpremieren. Aber auch die Aktionen im Freigelände – Offroadparcours, Probefahrten, Kartbahn – kommen bei den IAA-Besuchern sehr gut an. Wir gehen sehr zuversichtlich in die zweite IAA-Woche", sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Mitsubishi PX-MiEV Concept.

ampnet – 16. September 2011. Nach der Weltpremiere Tokio Motorshow 2009, dem Europadebüt auf dem Genfer Automobilsalon 2010 und der Präsentation auf der diesjährigen Shanghai Motorshow zeigt Mitsubishi den Concept PX-MiEV auf der IAA nun erstmals auch in Deutschland.

Logo TÜV Rheinland.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. September 2011. Neun von zehn Autofahrern in China und Indien sind bereit, in den kommenden fünf Jahren ein Elektroauto zu kaufen. Dasselbe gilt für 85 Prozent der Italiener. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie des TÜV Rheinland in zwölf Märkten. In Europa und in den USA äußern sich die Befragten zurückhaltender und sehen ein Elektroauto eher als Zweitwagen.

Subaru BRZ.

ampnet – 16. September 2011. „BRZ Prolog“ nennt Subaru das Technologiekonzept, das auf der IAA in Frankfurt ausgestellt wird und gegenwärtig gemeinsam mit Toyota entwickelt wird. Es gibt Ausblick auf einen neuen Sportwagen, dessen Produktionsstart für das Frühjahr 2012 geplant ist.

BMW M5.

ampnet – 16. September 2011. BMW feiert auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt die Premiere des neuen M5. Sein neuer, hoch drehender V8-Motor erzeugt eine Höchstleistung von 412 kW / 560 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern. Der M5 beschleunigt in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h, die 200-km/h-Marke ist nach 13 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt, mit dem „M Driver’s Package“ wird die Beschränkung aufgehoben. Dann ist der BMW M5 305 km/h schnell.

Aston Martin V12 Zagato.

ampnet – 16. September 2011. Aston Martin stellt auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt erstmals den V12 Zagato vor. Der Wagen basiert auf dem V12 Vantage, wirkt aber deutlich bulliger und soll 2012 in einer limitierten Stückzahl von 150 Exemplaren gebaut werden. Der Preis steht auch schon fest: 330 000 britische Pfund – netto, versteht sich. Deutsche Käufer müssen also mit rund 450 000 Euro rechnen.

Artega SE.

ampnet – 16. September 2011. Tesla hat es in den USA mit seinem Roadster vorgemacht, nun könnte es bald auch einen Elektro-Sportwagen aus Deutschland geben. Artega aus Delbrück präsentiert auf der IAA in Frankfurt den SE. Zwei auf der Hinterachse untergebrachte Elektromotoren mit zusammen 280 kW / 380 PS sorgen für Vortrieb und übertragen die Kraft unabhängig von einander auf eines der beiden hinteren Räder an. Den Sprint von null auf 100 absolviert der Artega SE in 4,3 Sekunden und damit eine halbe Sekunde schneller als der Artega GT mit Verbrennungsmotor. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei mindestens 250 km/h.

Chevrolet Miray Concept.

ampnet – 16. September 2011. Chevrolet zeigt auf der Frankfurter Automobil-Ausstellung auch den Miray. Das puristische Konzeptfahrzeug wird von drei Motoren angetrieben: einem 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbo hinter dem Cockpit und zwei vorne montierte Elektromotoren mit je 15 kW / 20 PS Leistung. Die 1,6-kWh-Lithiumionen-Batterie wird durch regenerative Bremsenergie aufgeladen. Das Antriebsystem lässt sich zwischen Front- und Heckantrieb umschalten, so dass im Stadtverkehr rein elektrisch gefahren werden kann.

Opel Ampera.

ampnet – 16. September 2011. Die IAA ist die letzte bedeutende Automobilausstellung, auf der der Opel Ampera gezeigt wird, ohne dass es das Fahrzeug schon zu kaufen gibt. Ende des Jahres soll das Elektroauto mit verlängerter Reichweite auf den Markt kommen. Die Einführungskampagne mit Fernsehspots und Zeitungsanzeigen ist in diesen Tagen bereits angelaufen.

Subaru XV.

ampnet – 16. September 2011. Subaru stellt als Weltpremiere auf der IAA (- 25.9.2011) den XV vor. Das Fahrzeug ist 4,45 Meter lang und soll die Marke in Europa im Crossover-C-Segment positionieren. Beim XV kommt die neueste, im vergangenen Herbst vorgestellte dritte Generation des Boxer-Motors zum Einsatz. Angeboten werden sowohl der 1,6-Liter- als auch der 2,0-Liter-Benziner. Im Zusammenspiel mit dem neuen Lineartronic(CVT)-Getriebe und dem ebenfalls neu entwickelten „Auto Start System“ wurde die Kraftstoffeffizienz des Antriebs für den Einsatz im XV noch einmal verbessert. Der Diesel steht ebenfalls für den XV zur Verfügung.

Peter Schwerdtmann
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. September 2011. Die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt war schon immer ein riesiges Ringen um die Aufmerksamkeit gerade der Medien. Aber so vor der offiziellen Eröffnung kann man heute schon über die IAA 2011 sagen, für die Medien war dies die IAA der IAAs. So manche Redaktion kam an den Rand der Belastbarkeit, manche sogar einen Schritt darüber hinaus. Alle pflegen jetzt ihre Wunden und schwören, in zwei Jahren alles (noch) besser zu handhaben.

IAA 2011: Girls

ampnet – 15. September 2011. Eigentlich war es uns ja schon immer klar: Messen huldigen dem schönen Schein. Die Hostessen spielen dabei eine wesentliche Rolle. Sie sollen nicht nur aussehen, sie sollen auch die Produkte zum Strahlen bringen. „Wer schön sein will, muss leiden“ – gilt eben für so manches Fahrzeug, das von seinem Benutzer schon beim Einsteigen Leidensfähigkeit verlangt. Den Hostessen geht es nicht viel besser, auch sie müssen leiden können, zum Beispiel unter der Hitze in der Halle oder dem Zwang zum anziehenden Lächeln oder wegen ihrer High Heels.

Advanced Drive von Schaeffler.

ampnet – 15. September 2011. Um ihre Kompetenz im Bereich Elektromobilität darzustellen, ist die Schaeffler-Gruppe auf der Frankfurter IAA (- 25.9.2011) mit zwei Konzeptstudien vertreten, die eine Reihe von Unternehmenstechnologien bündeln. Der Messeauftritt steht unter dem Motto „efficient future mobility“.

Opel Zafira Tourer.

ampnet – 13. September 2011. Hohe Ziele hat sich Opel mit der Neuauflage des Zafira gestellt, der auf der heute begonnenen IAA in Frankfurt seine Premiere erlebt. Die dritte Modellgeneration des Kompaktvans trägt den Zusatz Tourer. Opel sieht in ihm eine „Lounge auf Rädern“ mit Platz wie in der Oberklasse. Das flexible Sitzsystem wurde dafür völlig überarbeitet. Zeitgleich mit der Präsentation ist der Zafira Tourer ab sofort in den Ausstattungsvarianten Selection, Edition, Sport und Innovation bestellbar. Markteinführung ist im Januar 2012.

Volkswagen Up bei der VW-Vorabendversanstaltung "Driving Diversity".

ampnet – 13. September 2011. Er ist einer der Kleineren auf der IAA, aber auch einer der Stars: Volkswagen feiert auf der Automobilausstellung in Frankfurt die Weltpremiere des lange erwarteten Up. Das A-Segment-Fahrzeug kann ab heute zu Preisen ab 9850 Euro bestellt werden.

Ford Evos Concept.

ampnet – 13. September 2011. Evos Concept nennt Ford seine Studie, mit dem der Autohersteller auf der IAA in Frankfurt (- 25.9.2011) in die Zukunft blickt. Der als Plug-in-Hybrid ausgelegte Viersitzer mit vier Flügeltüren soll den Weg im Design ebenso aufzeigen wie neue technische Lösungen.

Alfa Romeo 4C Concept.
Von Jens Riedel

ampnet – 8. September 2011. Mit der IAA in Frankfurt findet vom 13. bis 25. September 2011 wieder die wichtigste Automobilmesse der Welt statt. So wird es auch dieses Mal wieder ein Feuerwerk an Weltpremieren geben, wobei für die meisten deutschen Hersteller wichtige Modellneuheiten im Mittelpunkt stehen: Das reicht von der neuen B-Klasse von Mercedes-Benz über das Opel Elektroauto Ampera bis hin zum neuen Volkswagen Up. Für Aufsehen erregende Studien sorgen nicht zuletzt die ausländischen Marken. Das Motto der IAA lautet in diesem Motto „Zukunft serienmäßig“. Da bei Saab die Zukunft weiterhin ungewiss und das Geld knapp ist, haben die Schweden den Messeauftritt abgesagt.

Zweistziges Elektro-Leichtbau-Fahrzeug von Opel.

ampnet – 8. September 2011. Ein neuartiges, batteriegetriebenen Experimentalfahrzeug wird Opel auf der Internationalen Frankfurter Automobilausstellung (13. – 25.9.2011) präsentieren. Die Studie eines Tandem-Zweisitzers soll dank Leichtbau nicht nur 120 km/h schnell sein, sondern auch mit Energiekosten von einem Euro für 100 Kilometer Fahrstrecke auskommen.

Cadillac Ciel Concept.

ampnet – 8. September 2011. Cadillacs feiert auf der IAA (13. – 25.9.2011) in Frankfurt die Europapremiere des Ciel Concept. Der Name der Studie eines viersitzigen Cabriolets rührt vom französischen Wort für Hummer her. Der Wagen wird von einem 3,6-Liter-V6-Biturbo mit Benzin-Direkteinspritzung und Hybrid-System angetrieben. Der Cadillac Ciel hat gegenläufig öffnende Türen, die ohne B-Säule auskommen

Chevrolet Camaro.

ampnet – 6. September 2011. Zeitgleich mit der Präsentation auf der IAA (13. - 25.9.2011) in Frankfurt wird die fünfte Generation des Chevrolet Camaro ab diesem Monat auch in Deutschland angeboten. Das Coupé ist ab 38 990 Euro erhältlich. Die Preise für das Cabrio beginnen bei 43 990 Euro.

Lotus Evora GTE.

ampnet – 6. September 2011. Lotus hat für die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt (13. - 25.9.2011) drei Fahrzeugneuheiten angekündigt. Bekannt gegeben wurde bislang aber nur der Elise S. Er löst den SC ab. Sein neuer 1,8-Liter-Kompressormotor leistet 220 PS und soll vor allem mehr Drehmoment bieten sowie sparsamer im Kraftstoffverbrauch sein. Eines der beiden anderen Fahrzeuge wird das bislang schnellste Straßenmodell der Marke sein, das dritte ist für eine Motorsportserie vorgesehen.

Citroën Tubik.

ampnet – 5. September 2011. Mit dem Tubik zeigt Citroën auf der IAA in Frankfurt (13. – 25.9.2011) das Konzept eines futuristischen Vans mit dem Niveau einer Oberklasselimousine. Die Modellbezeichnung und das Design erinnern an den legendären Typ H, den die Öffentlichkeit dem Spitznamen „Tub“ gab. Ausgelegt ist die 4,80 Meter lange Studie als Vollhybrid mit durch den Elektromotor an der Hinterachse optionalem Allradantrieb.

Designstudie von Husqvarna.

ampnet – 5. September 2011. BMW und die Konzerntochter Husqvarna werden auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (13. – 25.9.2011) erstmals mit einem eigenen Motorrad-Pavillion vertreten sein. Dabei bieten beide Marken gleich zwei Weltpremieren und eine Publikumspremiere.

Infiniti FX 201ESebastian Vettel201C.

ampnet – 5. September 2011. Mit einem besonderen Einzelstück ist Infiniti auf der IAA (13. - 25.9.2011) in Frankfurt vertreten. Markenbotschafter Sebastian Vettel wird einen von ihm inspirierten und für ihn entwickelten FX enthüllen. Das Modell mit dem Vettel-Logo trägt nicht nur als erstes Straßenfahrzeug den Namen des Formel-1-Weltmeisters, es ist auch die bislang leichteste, schnellste und aerodynamisch fortschrittlichste Version des FX. Sie entspricht den Vorstellungen Vettels eines 300 km/h schnellen Crossovers, den er auf den Autobahnen seiner Heimat auch entsprechend ausfahren kann.

Renault verlost bei einem Gewinnspiel auf Facebook Probefahrten mit Elektroautos.

ampnet – 4. September 2011. Renault präsentiert zur IAA (15. - 25.9.2011) in Frankfurt eine neue Facebook-Applikation zu den kommenden Elektrofahrzeugen der Marke. Der virtuelle Wettkampf „Le ParKING“ ermöglicht es den Mitspielern, auf spielerische Weise eine exklusive Probefahrt in einem der neuen Renault Z.E.-Modelle (Zero Emission) zu gewinnen.

Triumph wird auf der IAA 2011 mit einem Messestand vertreten sein.

ampnet – 3. September 2011. Sie heißt zwar Internationale Automobil-Ausstellung, wird aber offenbar auch für Motorradhersteller immer interessanter. Neben BMW und Husqvarna wird Triumph auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 15. - 25.9.2011) mit einem eigenen Stand und seinen Zwei- und Dreizylinder-Modellen vertreten sein.

Honda Insight.

ampnet – 2. September 2011. Für das Modelljahr 2012 hat Honda den CO2-Ausstoß des Insight auf 96 Gramm pro Kilometer gesenkt, das sind fünf Gramm weniger als bisher. Der Norm-Kraftstoffverbrauch wurde analog auf durchschnittlich 4,1 Liter je 100 Kilometer gesenkt. Vorgestellt wird das modifizierte Modell auf der IAA in Frankfurt (13. - 25.9.2011).

Mini Coupé.

ampnet – 2. September 2011. Mini wird auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 15. - 25.9.2011) das zweisitzige Coupé als vierte Baurehe vorstellen. Das Fahrzeug kommt am 1. Oktober in den Handel. Die Preise beginnen bei 21 200 Euro. Das Leistungsspektrum reicht vom Mini Cooper Coupé mit 90 kW / 122 PS über 105 kW / 143 PS (Cooper SD Coupé) und 135 kW / 184 PS Cooper S Coupé) bis zum 155 kW / 211 PS starken Topmodell John Cooper Works Coupé für 31 350 Euro.

Volkswagen präsentiert sich auf der IAA 2011 mit einer 8893 Quadratmeter großen Standfläche, 54 Ausstellungsfahrzeugen und mit 74 Fahrzeugen, der größten Probefahrtflotte der Messe.

ampnet – 1. September 2011. Volkswagen ist auf der diesjährigen IAA in Frankfurt (13. - 25.9.2011) einem rund 9000 Quadratmeter großen Stand vertreten. 54 Fahrzeuge und zahlreiche Technikexponate werden gezeigt. Zu den Highlights gehören unter anderem die Weltpremiere des neuen Kleinwagens Up, innovative Studien und eine 30 Meter lange „Innovation Wall“ – ein überdimensionaler Tablet PC. Zusätzlich steht den Besuchern eine Probefahrt-Flotte von 74 Fahrzeugen zur Verfügung, darunter auch neun Modelle des Golf Blue-e-Motion mit Elektroantrieb.

ampnet – 1. September 2011. Chevrolet und der hessische Privatsender Planet Radio veranstalten zur IAA 2011 in Frankfurt (13.-25.9.2011) ein 24-Stunden-Rennen-Modellautorennen. Beim „Planet Pole Position“ treten auf dem Frankfurter Messegelände fünf Zweierteams mit ihren Chevrolet Corvette auf einer Carrera–Bahn gegeneinander an. Das Team, das bei dem 24-Stunden-Rennen die meisten Runden fährt, gewinnt und kann sich über einen nagelneuen Chevrolet Aveo in Originalgröße freuen.

Citroën DS5.

ampnet – 1. September 2011. Mit dem DS5 zeigt Citroën auf der Frankfurter IAA (13. - 25.9.2011) das dritte Modell der DS-Linie. Er soll Ende des Jahres auf den Markt kommen. Mit dem neuen Mittelklasse-Modell führt die Marke die Diesel-Hybrid-Technologie Hybrid4 ein, die 147 kW / 200 PS Systemleistung und Allradantrieb mit niedrige CO2-Emissionen von 99 Gramm je Kilometer miteinander verbindet.

Renault Kangoo Z.E. und Renault Fluence Z.E..

ampnet – 31. August 2011. Besucher der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (Publikumstage: 15. – 25.9.2011) können die Z.E.-Modelle (Zero Emission) von Renault mit Elektroantrieb bereits vor dem Marktstart testen. Es stehen je drei Kangoo Z.E. und Fluence Z.E. für Probefahrten zur Verfügung.

Alfa Romeo 4C Concept.

ampnet – 31. August 2011. Alfa Romeo wird auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (13. - 25.9.2011) den 4C Concept präsentieren, der im April in Genf seine Weltpremiere hatte. Die Serienversion des kompakten Sportwagens soll 2013 auf den Markt kommen. Das geringe Gewicht von rund 850 Kilogramm sorgt bei mehr als 200 PS für ein Leistungsgewicht von unter vier Kilogramm pro PS.

Audi S8.

ampnet – 31. August 2011. Audi stellt auf der IAA in Frankfurt (13.-25.9.2011) die neuen S-Modelle S6, S7 Sportback und S8. Nach dem Downsizing-Prinzip kommt ein neu entwickelter V8 mit 4,0 Litern Hubraum und bis zu 520 PS zum Einsatz. So sinkt beispielsweise beim S6 trotz gestiegener Fahrleistungen der Normverbrauch um bis zu ein Viertel. Die neuen Modelle kommen im Frühjahr 2012 auf den Markt.

Land Rover DC100.

ampnet – 31. August 2011. Land Rover präsentiert auf der Frankfurter Automobil-Ausstellung (13.-25.9.2011) eine Defender-Studie. Ein Nachfolger des aktuellen Modells ist allerdings erst für 2015 geplant.

Mercedes-Benz B-Klasse.

ampnet – 30. August 2011. Mercedes-Benz feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (13.-25.9.2011) fünf Weltpremieren. Im Mittelpunkt steht die neue Mercedes-Benz B-Klasse. Als Höhepunkt des 125-jährigen Automobil-Jubiläums will Mercedes-Benz mit dem Forschungsfahrzeug F 125 außerdem einen visionären Ausblick auf die technologische Entwicklung im Luxus-Segment geben. Dazu kommen der 420 kW / 571 PS starke SLS AMG Roadster sowie die Roadster SLK 250 CDI und SLK 55 AMG. Auch die neue M-Klasse wird vorgestellt.

Lancia Flavia Cabrio.

ampnet – 30. August 2011. Mit ungewöhnlich großem Auftritt präsentiert sich Lancia auf der IAA in Frankfurt (13.-25.9.2011). Der Grund: Die Kooperation mit Chrysler beschert den Italienern gleich mehrere neue Modelle. So kehrt der Thema ins Programm zurück. Mit dem Voyager und dem Flavia stellt Lancia außerdem einen großen Van und ein neues Cabriolet. Der Thema basiert auf dem neuen C 300 von Chrysler. Das Flavia Cabriolet auf dem offenen 200er aus Amerika und beim Voyager wurde der Name von Chrysler gleich mit übernommen.

TÜV Süd.

ampnet – 30. August 2011. TÜV Süd beschäftigt sich bei dem Strategieforum-Flottenmangement, dass während der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt stattfindet mit den Kernthemen Leasing, Schadenabwicklung und Remarketing. Das inzwischen 5. Branchentreffen der Flottenmanager findet am 19. und 20. September erstmals auf der IAA statt. Weiterer Höhepunkt: die Verleihung des Green Fleet Awards.

Abarth 500 Interno Competizione.

ampnet – 30. August 2011. Abarth präsentiert sich auf der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (13.-25.9.2011) mit drei Sondermodellen. Der Abarth 500C Cabrio Italia, Abarth Punto Super Sport und Abarth 695 Competizione sollen an den Geist des Abarth 595 Tributo Ferrari anknüpfen.

Jeep Grand Cherokee SRT8.

ampnet – 30. August 2011. Jeep feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-25.9.2011) die Europapremiere des Grand Cherokee SRT8, der von einem neu entwickeltem 346 kW / 470 PS starken 6,4 Liter-HEMI-V8-Motor angetrieben wird. Zudem gibt der Autobauer eine Vorschau auf das neue 3,6 Liter-V6-„Pentastar"-Benzintriebwerk, das 2012 in den Modellen Jeep Wrangler und Jeep Wrangler Unlimited zum Einsatz kommt. Auch das neue Editionsmodell Jeep Wrangler Arctic wird vorgestellt.

Fiat Panda.

ampnet – 30. August 2011. Fiat zeigt auf der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12. bis 25. September 2011) als Weltpremieren den neuen Panda. Das Modell der dritten Generation ist im Vergleich zum Vorgänger geringfügig größer. Die Folge sind ein gewachsenes Platzangebot für Passagiere und Gepäck sowie verbesserte Sicherheit für die Insassen. Der neue Panda bietet bis zu fünf Personen Platz. Eine Vielzahl von Ablagen sowie die zahlreichen Verstellmöglichkeiten der Rücksitzbank machen den Innenraum variabel.

Peugeot HX1.

ampnet – 29. August 2011. Peugeot feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-25.9.2011) zwei Weltpremieren. Der 508 RXH Dieselhybrid ist die dritte Variante der 508-Baureihe, und der HX1 ist eine Diesel-Hybrid-Studie mit Platz für bis zu sechs Insassen.

Infiniti Konzeptstudie.

ampnet – 28. August 2011. Infiniti hat heute die ersten Bilder eines Konzeptfahrzeuges veröffentlicht, das am 13. September auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-25.9.2011) seine Weltpremiere feiert. Enthüllt wird die Konzeptstudie von dem Infiniti FX Fahrer, Sebastian Vettel.

Continental-Stand auf der IAA 2011.

ampnet – 27. August 2011. Auf dem Konzernstand der Continental AG während der Intgernationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (15.-25.2011) wird die Reifendivision neue Reifenkonzepte für Elektrofahrzeuge, so genannte e-Cars, und für konventionelle Pkw vorstellen. Bei allen neuen Reifenkonzepten gemeinsam wurde der Rollwiderstand erheblich reduziert, ohne Einbußen bei den sicherheitsrelevanten Eigenschaften zu bekommen.

Konzeptfahrzeug von Johnson Controls international "ie:3": Die Rückenlehne der Rücksitzbank lässt sich bis zu einem 45-Grad-Winkel neigen, die Sitzfläche um 15 Grad nach oben neigen. Der Vordersitz wird zur Fußstütze.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 26. August 2011. Das Leben als Zulieferer der Automobilindustrie ist kein leichtes. Wenn sie ihre Produkte nicht nur über den Preis verkaufen wollen, müssen sie auch Ideen liefern, die Herstellern das Leben erleichtern. Deren Probleme ähneln sich. Da lohnt es sich, einen Know-how-Träger auf Räder zu stellen, in dem man Ideen zusammenbringt. Johnson Controls Automotive Experience, mit rund 18 Milliarden US-Dollar einer der großen im Zulieferergeschäft, bringt jetzt sein drittes Konzeptfahrzeug bei der IAA in Frankfurt (15. - 25.9.2011) in Europa an den Start.