Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Held der Straße“

Es wurden 83 Artikel zum Stichwort „Held der Straße“ gefunden:

„Held der Straße“ des Monats August 2014: Christoph Ammer (53) aus Augsburg.

ampnet – 11. August 2014. Christoph Ammer war am 10 Mai 2014 früh morgens unterwegs in der Meringer Straße in Augsburg unterwegs, als er bemerkte, wie ein entgegenkommender PKW gegen einen Baum am Straßenrand prallte. Für sein anschließendes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) den 53-Jährigen zum „Held der Straße“ des Monats August ernannt.

„Held der Straße“ des Monats Juli 2014: Sascha Högemann aus Gronau.

ampnet – 15. Juli 2014. Für sein beherztes Handeln ist Sascha Högemann von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Juli gewählt worden. Der 28 Jahre alte Lkw-Fahrer aus Gronau bei Münster half Ende April einem Kollegen, der ungebremst in einen Kipplaster gefahren war.

„Held der Straße“ des Monats Juni 2014: Jan Hartmann aus Helmsgrün.

ampnet – 17. Juni 2014. Es ist Mittwoch, der 21. Mai 2014.: Jan Hartmann aus Helmsgrün (Bad Lobenstein) ist zwischen Ziegenrück und Crispendorf bei Schleiz mit seinem Auto unterwegs. Als er nachmittags von einem Waldweg auf die Landstraße Richtung Crispendorf abbiegt, passiert es: Er wird von einem Motorradfahrer überholt, der Sekunden später in einer Rechtskurve zu weit auf die linke Fahrspur gerät und frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenstößt. Jan Hartmann setzt sofort den Notruf ab und eilt dem Verletzten zur Hilfe. Für sein schnelles Handeln wurde der passionierte Fotograf nun von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Juni ernannt.

„Held der Straße“ des Monats Mai 2014: Michael Rzeha aus Ahaus in Nordrhein-Westfalen.

ampnet – 19. Mai 2014. Michael Rzeha aus Ahaus in Nordrhein-Westfalen ist von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland zum „Held der Straße“ des Monats Mai 2014 ernannt worden. Der Zeitsoldat hatte am Mittag des 3. März 2014 auf der Bundesstraße 54 im Raum Borghorst/Nordwalde schnell und beherzt Hilfe geleistet. Auf dem Weg zum Dienst in die Kaserne war plötzlich das vor ihm fahrende Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Pkw frontal zusammengestoßen. Michael Rzeha reagierte sofort und rettete die Fahrzeugführerin aus ihrem qualmenden Auto.

Florian Thurm.

ampnet – 16. April 2014. Florian Thurm ist auf dem Weg nach Rendsburg in Schleswig-Holstein, als seine ihn begleitende Freundin ein Fahrzeug auf der A21 bemerkt, das ihnen in falscher Fahrtrichtung entgegenkommt. Der 24-Jährige reagiert umgehend, warnt den nachfolgenden Verkehr und schafft es, den Falschfahrer mit Lichtzeichen zum Stehen zu bringen. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Florian Thurm nun zum „Held der Straße“ des Monats April gekürt.

„Held der Straße“ des Monats März: Busfahrer Matthias Petz.

ampnet – 12. März 2014. Der Busfahrer Matthias Petz ist für sein vorbildhaftes Handeln von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats März gekürt worden. Der 31-Jährige war am 7. Januar 2014 mit einer Grundschulklasse auf dem Weg von Landshut nach Ergoldsbach (Landkreis Landshut) gewesen, als kurz vor Essenbach Rauch am Heck seines Busses emporsteigen sah. Er stoppte das Fahrzeug sofort und ließ alle Fahrgäste rasch aussteigen – keinen Moment zu früh, denn schnell begann der Bus zu brennen.

„Held der Straße“ des Monats Februar 2014: Thorsten Stühler.

ampnet – 18. Februar 2014. Thorsten Stühler ist „Held der Straße“ des Monats Februar. Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) würdigten damit den beherzten Einsatz des 36 Jahre alten Busfahrers aus Grafenrheinfeld (Kreis Schweinfurt). Er hatte sich Mitte Januar um eine schwerverletzte Autofahrerin gekümmert.

Daniel Schulte - Goodyear-Held der Straße.

ampnet – 22. Januar 2014. Daniel Schulte (18) ist auf dem Weg nach Dortmund, als zwischen der Anschlussstelle Kamen-Zentrum und dem Kreuz Dortmund-Unna nur wenige Meter vor ihm ein Lkw ins Schlingern gerät und gegen die Leitplanke prallt. Durch die Kollision dreht der Gliederzug sich um 180 Grad und kippt um. Schulte gelingt es zusammen mit einem anderen Lkw-Fahrer ein Loch in die Windschutzscheibe des Wracks zu schlagen.

Wilhelm Dirkmann (45) ist „Held der Straße des Jahres 2013“.

ampnet – 3. Dezember 2013. Der aus Bad Bentheim (Niedersachsen) stammende und in Ettlingen (Baden-Württemberg) wohnende Wilhelm Dirkmann (45) wurde heute von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) mit dem Titel „Held der Straße des Jahres 2013“ geehrt. Die Auszeichnung wurde stellvertretend für Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer von Staatssekretär Rainer Bomba und der Fachjury im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin überreicht. Dirkmann erhielt ein Hyundai i30 Coupé im Wert von 15 590 Euro sowie eine Autoversicherung der Allianz für ein Jahr.

Mike Pfab.

ampnet – 12. November 2013. Der 32-jährige Mike Pfab war am 23. Juli 2013 mit seinem Motorrad auf der zweispurigen A72 Richtung Hof unterwegs. Plötzlich bemerkte er einen Lkw, der schlingerte und sogar gegen die linke Leitplanke stieß. Als das Lkw-Gespann in der Mitte beider Spuren weiterfuhr, handelte der Chemnitzer: Er stellt seine Maschine ab und sprang auf den mittlerweile langsam bergauf rollenden Lkw. Ihm gelang es durch diese Aktion, das Fahrzeug zu stoppen und die gefährliche Irrfahrt zu beenden. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Mike Pfab nun zum „Held der Straße“ des Monats November gekürt.

Antonios Millis.

ampnet – 16. Oktober 2013. Der Berufskraftfahrer Antonios Millis aus Wuppertal ist am 18. März 2013 mit seinem 40-Tonner auf der A1 unterwegs als er auf der Gegenfahrbahn ein Auto sieht, das mehrfach die Leitplanken rammt. Als das schwer beschädigte Fahrzeug schließlich zum Stehen kommt, reagiert der 48-Jährige sofort: Er hält seinen Lkw an, klettert über die Mittelleitplanke und rettet den Verunglückten aus dem brennenden Wrack. Kurz darauf brennt der Unfallwagen vollständig aus. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Antonios Millis nun zum „Held der Straße“ des Monats Oktober gekürt.

Karl Seidl.

ampnet – 12. September 2013. Der Industriemeister Karl Seidl aus Lam in der Oberpfalz (Landkreis Cham) war am Abend des 5. Juli 2013 zur rechten Zeit am rechten Ort: Kurz vor dem Tanneneck auf der Staatsstraße 2154 entdeckte der 27-Jährige ein brennendes Auto im Wald. Der Motorradfahrer zögerte keinen Moment und rettete die beiden Insassen vor dem Feuertod. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Karl Seidl nun zum „Held der Straße“ des Monats September gekürt.

„Held der Straße“ des Monats August: Ricky Bornhorst.

ampnet – 14. August 2013. Zwei Lastwagen stießen am 15. Juli 2013 stoßen auf der B 253 bei Rennertehausen zusammen, und ein Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt. Der vorbeifahrende Lkw-Fahrer Ricky Bornhorst aus Bickenbach zögerte keinen Moment, eilte dem Schwerverletzten zur Hilfe, betreut und versorgte diesen, bis ihn die Feuerwehr befreien konnte. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) den 42-jährigen Ricky Bornhorst nun zum „Held der Straße“ des Monats August gekürt.

Wilhelm Dirkmann ist Held der Straße.

ampnet – 17. Juli 2013. Durch ein beherztes Bremsmanöver konnte Wilhelm Dirkmann aus Ettlingen am 17. April 2013 auf der A8 bei Karlsruhe drei Frauen vor dem Flammentod retten. Der 45-jährige IT-Berater bemerkt einen qualmenden Pkw vor sich auf der Autobahn und handelt umgehend: Er setzt sein Fahrzeug vor den offenbar bremsunfähigen Pkw, bringt diesen zum Stehen und hilft den drei Insassen, das Fahrzeug zu verlassen, bevor dieses komplett ausbrennt. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Wilhelm Dirkmann nun zum „Held der Straße“ des Monats Juli gekürt.

Bernd Appelmann erhielt von Ministerpräsident Horst Seehofer die Bayerische Rettungsmedaille.

ampnet – 20. Juni 2013. Im Dezember 2012 wurde Lkw-Fahrer Bernd Appelmann (35) auf Grund seiner mutigen Hilfe bei einem Unfall von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland zum „Held der Straße 2012“ gekürt. Damals erhielt er die Auszeichnung von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer in Berlin. Nun wurde dem aus Rentweinsdorf bei Bamberg stammenden Familienvater auch die Bayerische Rettungsmedaille von Ministerpräsident Horst Seehofer verliehen.

Michael Duttine.

ampnet – 18. Juni 2013. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Michael Duttine nun zum „Held der Straße“ des Monats Juni gekürt. Der Berufskraftfahrer half zahlreichen Verunglückten bei einer Massenkarambolage mit 100 beteiligten Fahrzeugen auf der A 45 bei Münzenberg. Er hilft Insassen aus ihren verunglückten Autos und leistet einem eingeklemmtenKollegen Beistand. In dem ihm zugänglichen Bereich sieht Michael Duttine außerdem eine frierende junge Frau, die mit ihrem zwei Wochen alten Baby auf der Autobahn umherläuft und bringt sie in das Fahrerhaus seines Lkw.

Alexander Böhm.

ampnet – 15. Mai 2013. Alexander Böhm aus Karlsdorf (Kreis Karlsruhe) ist am 26. Februar 2013 mit seinem 7,5-Tonner auf der A6 unterwegs. Als er gegen Mitternacht die Ausfahrt Wiesloch passiert, entdeckt er einen verunfallten Kleinwagen, dessen Fahrerin mitten auf der Autobahn steht. Sofort erkennt der 40-Jährige die Gefahr und bringt sie unter hohem Risiko in Sicherheit. Keine Minute zu früh, denn in kurzem Abstand krachen gleich zwei Pkw in die Unfallstelle. Für sein mutiges Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Alexander Böhm zum „Held der Straße“ des Monats Mai gekürt.

„Held der Straße“: Christian Burow (22) aus Kamen.

ampnet – 10. April 2013. Christian Burow aus Kamen ist „Held der Straße“ des Monats April. Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) würdigten damit im Rahmen ihrer gemeinsamen Verkehrssicherheitsaktion das beherzte Handeln des 22-jährigen Chemikanten nach einem Verkehrsunfall.

Der 44-jährige Trucker aus dem Kreis Cloppenburg Jürgen Thesing ist „Held der Straße“ des Monats März 2013.

ampnet – 13. März 2013. Der 44-jährige Trucker aus dem Kreis Cloppenburg Jürgen Thesing stoppt einen Geisterfahrer auf der A1 kurz vor der Anschlussstelle Holdorf. Er drängt den Falschfahrer mit seinem Lkw in die Leitplanke und rettet Menschenleben. Für sein mutiges Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Jürgen Thesing zum „Held der Straße“ des Monats März gekürt.

Rüdiger Sälzer ist Held der Straße Februar 2013.

ampnet – 12. Februar 2013. Der Gefahrgut-Fahrer Rüdiger Sälzer aus Nümbrecht wurde für sein vorbildhaftes Handeln vom Automobilclub von Deutschland (AvD) und Goodyear zum „Held der Straße“ des Monats Februar gekürt. Sälzer hatte sich um einen eingeklemmten Lkw-Fahrer gekümmert, der auf der A45 in Richtung Frankfurt am Main durch eine Leitplanke brach und eine zehn Meter tiefe Böschung hinabstürzte.

Filippo Di Prima.

ampnet – 15. Januar 2013. Am 7. September 2012 fährt der Berufskraftfahrer Filippo Di Prima auf der A6 Richtung Mannheim, als ein Pkw in Richtung seines Lkw abgedrängt wird. Der 52-jährige Frankfurter erkennt die gefährliche Situation sofort, weicht auf die Standspur aus und verhindert so Schlimmeres. Für sein vorbildhaftes Handeln haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Filippo Di Prima nun zum „Held der Straße“ des Monats Januar gekürt.

Marha Becker.

ampnet – 7. November 2012. An einem Montag im September verhinderte Martha Becker aus Niederfischbach in Rheinland-Pfalz auf der A3 bei Mainstockheim eine Buskatastrophe. Die 73-jährige Rentnerin war mit einer Reisegruppe auf dem Weg nach Kärnten, als die 47-jährige Busfahrerin plötzlich ihr Bewusstsein verlor. Geistesgegenwärtig übernahm die Rentnerin das Steuer, stoppte den Bus und rettete so die 28 Insassen. Für ihren mutigen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Martha Becker nun zur „Heldin der Straße“ des Monats November gekürt.

Josip Jokic.

ampnet – 17. Oktober 2012. Es ist der 20. August 2012, ein Montag und Beginn einer neuen Arbeitswoche für den Kurierfahrer Josip Jokic. Der junge Mann kommt gerade aus Hamburg, muss plötzlich auf der A 24 einen schweren Verkehrsunfall beobachten. Ein 3er-BMW prallt bei hoher Geschwindigkeit in die Mittelleitplanke, der Fahrer wird schwer verletzt. Jokic hält sofort an, befreit den Bewusstlosen aus seinem Fahrzeug und leistet umgehend Erste Hilfe. Für diesen mutigen Einsatz haben Automobilclub von Deutschland (AvD) und Goodyear Deutschland Josip Jokic zum „Held der Straße“ des Monats Oktober gekürt.

„Held der Straße“: Volker Neils.

ampnet – 12. September 2012. Zum zweifachen Lebensretter wurde Volker Neils aus Bramsche, als er am 6. August 2012 die Insassen eines Transporters vor dem Feuertod bewahrt. Dafür wurde der 53-Jährige Lkw-Fahrer im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD)zum „Held der Straße“ des Monats September gekürt.

Der 36-jährige Ufuk Akcakaya aus Limburg ist 201EHeld der Straße201C.

ampnet – 16. August 2012. Der 36-jährige Ufuk Akcakaya aus Limburg ist „Held der Straße“ des Monats August Der Friseur rettete im Mai eine Autofahrerin aus ihrem brennenden Auto. Für seinen mutigen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Ufuk Akcakaya nun im Rahmen ihrer gemeinsamen Verkehrssicherheitsaktion geehrt.

Begleitet von seiner Familie nahm Frank Ewerling (3.v.r.) von Twistringens Bürgermeister Karl Meyer (r.) die Rettungsmedaille des Landes Niedersachsen entgegen.

ampnet – 18. Juli 2012. Frank Ewerling hatte bei einer schweren Massenkarambolage im November 2011 unter Einsatz seines eigenen Lebens acht Menschen gerettet. Für seinen besonderen Mut wurde der 41-Jährige von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) als „Held der Straße“ des Monats Februar ausgezeichnet. Nun erhielt er zudem die Niedersächsische Rettungsmedaille.

„Heldin der Straße“:  Anna-Lena Schuback.

ampnet – 16. Juli 2012. Anna-Lena Schuback aus Grünendeich bei Stade ist „Heldin der Straße“ des Monats Juli. Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) zeichneten im Rahmen ihrer Verkehrssicherheitsaktion die 21-Jährige für ihre Hilfe bei einem Unfall aus. Sie war am 22. Mai auf der Kreisstraße 26 in Richtung Neukloster unterwegs gewesen, als sie an einem Bahnübergang unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde. Eine vor ihr stehende 51-jährige Motorradfahrerin wurde beim Versuch eines Wendemanövers von einem Pkw erfasst wurde. Das Motorrad krachte in den Wagen der jungen Frau und die Motorradfahrerin schleuderte über das Auto. Obwohl ihr Fahrzeug stark beschädigt wurde, kümmerte sich Anna-Lena Schuback sofort um die verletzte Frau.

201EHeld der Straße201C des Monats Juni : Bernd Appelmann.

ampnet – 13. Juni 2012. Bernd Appelmann aus Rentweindorf ist von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Juni gekürt worden. Der Lkw-Fahrer war auf der A70 bei Bamberg schuldlos in einen Verkehrsunfall verwickelt und wurde dabei zum Lebensretter: Eine junge Mutter verlor bei einem Überholmanöver die Kontrolle über ihr Fahrzeug, schleuderte gegen seinen Sattelschlepper und anschließend in die Leitplanke. Der 34-Jährige hielt sofort an und rettete die Frau und ihr Kleinkind aus dem Wrack, das kurz danach ausbrannte.

Lkw-Fahrer Guido Neumann ist „Held der Straße“.

ampnet – 16. Mai 2012. In den frühen Morgenstunden des 25. Februar brannte auf der A7 in Niedersachsen ein Reisebus, der Schüler von einem Ausflug ins Allgäu nach Hause brachte, vollständig aus. Guido Neumann aus Hamburg kam zufällig an der Unfallstelle vorbei, verständigte die Rettungskräfte und sorgte durch sein umsichtiges Handeln dafür, dass niemand schwer verletzt wurde. Unterstützt wurde er dabei von dem vorbildlich handelnden Busfahrer Rusen Tigci. Für seinen mutigen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Guido Neumann nun zum „Held der Straße“ des Monats Mai gekürt.

Sascha Schepperle rettet eine Frau vor dem Kältetod.

ampnet – 11. April 2012. Am frühen Morgen des 28. Februar 2012 rettete Sascha Schepperle aus Efringen-Kirchen (Landkreis Lörrach) eine Frau vor dem Kältetod. Ihr Mercedes-Benz war mit einem Pkw kollidiert und in einen Kanal geschleudert worden – und das bei minus zehn Grad Lufttemperatur. Der 16-jährige Jugendliche sprang ohne Zögern in das kalte Wasser und befreite die Fahrerin aus dem Fahrzeug. Für seinen mutigen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Sascha Schepperle nun zum „Held der Straße“ des Monats April gekürt. Im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion werden jeden Monat Menschen ausgezeichnet, die besonnen, mutig und selbstlos andere Verkehrsteilnehmer vor Schaden bewahrt haben.

„Held der Straße“: Achim Schimanski.

ampnet – 15. März 2012. In der Nacht des 16. Dezember 2011 beobachtete der Lkw-Fahrer Achim Schimanski aus Gütersloh auf der A 30 in Höhe des Autobahnkreuzes Schüttorf einen schweren Verkehrsunfall. Ein Lkw geriet ins Schlingern, kippte um und rutschte in die Mittelleitplanke. Wenig später fing der Sattelzug Feuer. Schimanski warnte den nachfolgenden Verkehr und rettete den verunfallten Kollegen. Für seinen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Achim Schimanski nun zum „Held der Straße“ des Monats März gekürt.

„Held der Straße“ des Monats Februar: Frank Ewerling.

ampnet – 15. Februar 2012. Am 18. November 2011 kam es auf der A 31 in Höhe Heek zu einer der schwersten Massenkarambolagen der vergangenen Jahre. Insgesamt 51 Fahrzeuge und 104 Personen waren in den durch Nebel verursachten Crash involviert. Frank Ewerling aus Twistringen in Niedersachsen ist einer davon. In dieser Extremsituation bewahrt er Ruhe und leistet unter Lebensgefahr anderen Verletzten „Erste Hilfe“. Für seine außergewöhnliche Hilfeleistung in dieser Ausnahmesituation haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Frank Ewerling nun zum „Held der Straße“ des Monats Februar gekürt.

Held der Straße (von links): Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Jahressieger Valerij Fluh und Werner H. Frey, Geschäftsführer von Hyundai Deutschland.

ampnet – 7. Dezember 2011. Der 33-jährige Lkw-Fahrer Valerij Fluh aus Hemsbach bei Mannheim (Baden-Württemberg) ist heute von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) mit dem Titel „Held der Straße des Jahres 2011“ geehrt worden. Die Auszeichnung wurde ihm von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer im Bundesverkehrsministerium in Berlin überreicht. Valerij Fluh erhielt außerdem als Preis einen Hyundai Veloster im Wert von 21 600 Euro. Die koreanische Autombilmarke ist neuer Partner der Aktion. Die Allianz übernimmt für ein Jahr die Versicherung.