Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Geely“

Es wurden 18 Artikel zum Stichwort „Geely“ gefunden:

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 16. Mai 2019. Die Geely Auto Group, Chinas größter Automobilhersteller in Privatbesitz, hat heute offiziell eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Raunheim in der Nähe von Frankfurt eröffnet. Die neue Geely Auto Technical Deutschland (GATD) soll Antriebssysteme und Technologien für die nächste Generation der Mobilität entwickeln. Mit rund 300 Entwicklern und Technologieexperten soll das GATD besonders die Kompetenz von Geely bei der Elektromobilität und anderen alternativen Antrieben vorantreiben.

Daimler und Geely gründen für Smart ein Joint Venture: : Geely-Chef Li Shufu (links) und Daimler-Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche.

ampnet – 28. März 2019. Smart wird ein Joint Venture von Daimler und Geely. Beide Konzerne gaben heute die Gründung eines global ausgerichteten Gemeinschaftsunternehmens bekannt, an dem die Partner jeweils zur Hälfte beteilgt sind. So soll die nächste Modellgeneration der Elektroautos der Marke in einer extra dafür gebauten Fabrik in China erfolgen. Der globale Vertrieb soll im Jahr 2022 beginnen. Zu den gemeinsamen Zukunftsplänen gehört auch ein Smart-Modell für das B-Segment.

Nakui Duggai, Qualcomm Technologies, Shen Ziyu, Geely Research Institute und Liu Shuangguang, Gosuncn Group (von links).

ampnet – 27. Februar 2019. In zwei Jahren will Geely in China das erste Auto vorstellen, das mit dem G5-Standard in der Lage sein wird, von Fahrzeug-zu-Fahrzeug (V2V), Fahrzeug-zu-Straße (V2R), Fahrzeug-zu-Infrastruktur (V2I), Fahrzeug-zu-Netzwerk (V2N) und Fahrzeug-zu-Personen (V2P) zu kommunizieren. Bei dieser sogenannten C-V2X-Kommunikation werden die beiden chinesischen Unternehmen Zheijiang Geely Holding Group und Gosuncn Group und die us-amerikanische Qualcomm Technologies zusammenarbeiten. Das gaben die Unternehmen heute auf dem Mobile World Congress in Barcelona (bis 28. Februar 2019) bekannt.

An Conghui, Präsident Geely Holding Group, und Liu Jinliang, Präsident der Geely Group Company sowie Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG, und Jörg Lamparter, Head of Mobility Services bei Daimler Financial Services.

ampnet – 24. Oktober 2018. Daimler Mobility Services und Geely Group Company, eine neue Geschäftseinheit der Geely Holding Group, werden ein 50/50-Joint-Venture (JV) für einen Premium Ride-Hailing Dienst in China gründen. Das Unternehmen mit Sitz in Hangzhou wird in mehreren chinesischen Städten Mobilitätsdienste zur Beförderung von Fahrgästen mit Premium-Fahrzeugen anbieten. Zum Fuhrpark gehören zunächst die Mercedes-Benz-Modelle S-Klasse, E-Klasse, V-Klasse sowie Maybach. Premium-Elektrofahrzeuge der Geely Group können die Flotte ergänzen.

Lotus Evora.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 20. August 2018. Wenn Totgesagte wirklich vor einem langen Leben stehen, dann wird die britische Sportwagenmanufaktur Lotus noch viele Jahre erfahren. Wenige Unternehmen haben im Laufe ihres Bestehens so oft den Besitzer gewechselt, standen regelmäßig vor dem Aus, nur um dann doch ein Comeback zu feiern. Nachdem im vergangenen Jahr der chinesische Konzern Geely von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet die Mehrheit an Lotus übernommen hat, scheint die Marke wieder einmal vor einer glänzenden Zukunft zu stehen.

Li Shufu.

ampnet – 24. Februar 2018. Die Daimler AG bestätigt, dass sich der Unternehmer Li Shufu mit 9,69 Prozent (103 619 340 Aktien) an dem Unternehmen beteiligt hat. Das Unternehmen begrüßte gestern, damit einen weiteren langfristig orientierten Investor gewonnen zu haben. Li Shufu ist Vorstandsvorsitzender der chinesischen Auto-Holding Geely, zu der die Marke Geely und auch die schwedische Marke Volvo und das britische Unternehmen London Taxi gehören.

Der Geist des London Taxi vor dem Werkstor in Ansty.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 23. März 2017. „Wir hätten keinen besseren Zeitpunkt treffen können“, spielte Carl-Peter Forster auf die Diskussion rund um Fahrverbote für Dieselautos in Deutschland an. Als Vorsitzender des Aufsichtsrats der London Taxi Company und Mitglied des Vorstands des chinesischen Automobilriesen Geely sprach er gestern bei der offiziellen Eröffnung des nagelneuen Werks Ansty bei Coventry in den englischen Midlands für das London Taxi der nächsten Generation – einem Elektroauto mit Reichweitenverlängerer.

Produktion des LTC TX5.

ampnet – 22. März 2017. Heute eröffnet die London Taxi Company (LTC) in Ansty nahe Coventry eine neue Fabrik für die Produktion von elektrischen Fahrzeugen. Anstry ist weltweit die erste auf die Herstellung von Elektrofahrzeugen spezialisierte Fabrik. LTC, eine Tochter des chinesischen Autoherstellers Geely, investierte fast 350 Millionen Euro in das Werk, in dem rund 1000 Mitarbeiter mit dem TX5 die nächste Generation des berühmten Londoner Taxis bauen werden. Das neue Modell hat einen Drei-Zylinder-Motor, der als Range Extender für entsprechende Reichweite des E-Taxis sorgt.

Lynk&Co 01.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 20. Oktober 2016. China ist ein großes Land und Volvo eine große Marke. Dennoch: Der Plan hat es in sich. Inmitten der vielen hundert Marken auf dem weltweiten Automobilmarkt will Geely, die chinesische Mutter von Volvo, nun eine neue schaffen. Da steckt Ehrgeiz dahinter, denn der Auftrag von Geely-Chef Conghui An verlangte von Entwicklern und Designern nicht weniger als die besten Autos der Welt für eine wirklich globale Marke, die für ein neues Denken steht. Seit dem Big Bang gestern in der Volvo-Heimatstadt Götebörg kennen wir auch den Namen. Und schon der ist ungewöhnlich: Lynk&Co.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. Januar 2014. Der chinesische Automobilhersteller und Volvo-Eigner Geely drängt auf den brasilianischen Markt. Erstes Modell, das dort angeboten werden soll, ist das Topmodell Emgrand EC7. Später in diesem Jahr soll der Kleinwagen GC2 folgen. Darüber hinaus ist eine Kooperation mit dem Nutzfahrzeughersteller Nordex in Uruguay geplant, der zwei weitere Modelle von Geely für den südamerikanischen Markt montieren soll.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 17. September 2013. Das gemeinsame Forschungs- und Entwicklungszentrum von Geely Auto und Volvo Cars hat in Gothenburg den Betrieb aufgenommen hat. Das Zentrum wird schwerpunktmäßig an der Entwicklung einer modularen Architektur und von Komponenten für Fahrzeuge der Kompaktklasse der nächsten Generation sowohl für Geely Auto als auch Volvo Cars arbeiten. Mit der unabhängigen Plattform wird Volvo Cars sich auch weiterhin auf den globalen Premium-Fahrzeugmarkt konzentrieren, während der Schwerpunkt von Geely Auto weiterhin auf dem Massenmarkt liegen wird.

Der Vorsitzende der Geely Group, Li Shufu, und Wirtschaftsminister Vince Cable gaben den Startschuss für die Produktion des Londoner Taxis.

ampnet – 14. September 2013. Nachdem SAIC seit einiger Zeit in Großbritannien wieder MG Rover bauen lässt, läuft nun erneut dank eines chinesischen Unternehmens eine Traditionsproduktion in England wieder an. Sechs Monate nach dem Geely die London Taxi Company übernommen hat, wurde in dieser Woche die Fertigung der berühmten schwarzen Taxis fortgesetzt.

ampnet – 4. März 2013. Volvo und Mehrheitseigner Geely gründen in Göteborg ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dort werden eine neue modulare Fahrzeugarchitektur und Komponenten für zukünftige Fahrzeuge beider Marken für das C-Segment entwickelt.

Håkan Samuelsson.

ampnet – 19. Oktober 2012. Håkan Samuelsson (61) ist der neue Chef von Volvo. Der Aufsichtsrat (Board of Directors) der Volvo Car Group hat den 61-jährigen, der bisher Mitglied dieses Gremiums war, zum neuen Präsidenten und CEO des schwedischen Automobil-Premiumherstellers ernannt. Håkan Samuelsson übernimmt das Unternehmen sofort. Sein Vorgänger Stefan Jacoby (54) hatte im September einen leichten Gehrirnschlag erlitter. Er verlässt das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen.

ampnet – 2. August 2010. Nun ist alles offiziell: Mit der Unterzeichnung der Verträge heute in London gehört der schwedische Hersteller Volvo nun zu 100 Prozent der chinesischen Zhejiang Geely Holding Group Co., Ltd.. Volvo soll seine Zukunft selbstständig und in enger Zusammenarbeit bei Komponenten mit dem bisherigen Besitzer Ford gestalten. President und Chief Executive Officer (CEO) des neuen Volvo-Unternehmens wird am 18. August 2010 Stefan Jacoby, bisher CEO von Volkswagen Group of America.

ampnet – 28. März 2010. Volvo ist verkauft. Heute unterzeichneten das chinesische Unternehmen Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd und Ford Motor Company einen Vertrag über den Verkauf der Anteile an der Volvo Car Corporation. Der Verkauf soll im dritten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Als Preis nannte Ford den Betrag von 1,8 Mrd US-Dollar (etwa 1,35 Mrd Euro).

ampnet – 23. Dezember 2009. Nun ist der Handel perfekt. Der US-Autokonzern Ford hat heute den Verkauf seiner schwedischen Tochter Volvo an den chinesischen Hersteller Geely bestätigt. Der Vertrag soll voraussichtlich im ersten Quartal des kommenden Jahres unterzeichnet werden.

ampnet – 28. Oktober 2009. Schon seit längerem sucht Konzernmutter Ford einen Käufer für Volvo. Heute gab der US-Autobauer bekannt, dass Geely gute Chancen auf die Übernahme des schwedischen Herstellers hat. Ford betonte, es gebe aber noch keine Entscheidung zugunsten des chinesischen Bieters. Es stünden noch weitere Verhandlungen aus.