Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Fahrrad“

Es wurden 57 Artikel zum Stichwort „Fahrrad“ gefunden:

Fahrradhelm Abus Pedelec 2.0.
Von Walther Wuttke

ampnet – 16. Februar 2019. Die schlechte Nachricht direkt am Anfang. Das Fahrrad ist immer noch ein sehr analoges Gefährt, denn ohne körperliche Anstrengung bewegt es sich auch in digitalen Zeiten keinen Meter. Allerdings verwandelt die neue Technik den klassischen Drahtesel mehr und mehr in ein smartes Gefährt, das die digitalen Möglichkeiten nutzt und sich dank schlauer Komponenten in den vergangenen Jahren zu einem Hightech-Gefährt entwickelt hat.

Pedele3c mit Mittelmotor von Brose.
Von Walther Wuttke

ampnet – 8. Februar 2019. Die Elektromobilität hat sich fast auf ganzer Linie durchgesetzt – wenn es sich bei den Fahrzeugen um Fahrräder handelt. Höchstens Zeitgenossen, die wahrscheinlich auch beim Zähneputzen auf elektrische Unterstützung verzichten, stellen die Zweiräder mit elektrischer Nachhilfe für die Muskulatur in die Ecke der Warmduscher und haben dabei offensichtlich einiges verpasst.

Das Smartphone und spezielle Apps haben längst auch das Fahrrad erobert.

ampnet – 7. Februar 2019. Funkübertragung wird in diesem Jahr das Fahrrad noch smarter machen. Mit „AXS“ liefert der US-fränkische Komponentenspezialist Sram zum Start der Radsaison 2019 ein eigens entwickeltes Funkprotokoll und eine komplett konfigurierbare Schaltzentrale. Hinter den drei Buchstaben, ausgesprochen „access“ wie englisch „Zugang“. Damit lassen sich diverse Komponenten für Mountainbikes und Rennräder kabellos ansteuern und bedienen. Verwaltet wird das System über eine App.

Riese & Müller Homage.

ampnet – 1. November 2018. Modern und sportlich – diese Attribute bringen Fahrradfahrer kaum mit einem Tiefeinsteiger in Verbindung. Die Räder mit dem tief gezogenen Rahmenrohr werden gerne als „Omarad“ verspottet. Doch von den Vorteilen kann jeder Radfahrer profitieren. Gerade durch die E-Mobilität kommt neuer Schwung in das Segment, wie der Pressedienst Fahrrad feststellt.

Akkubeleuchtung gibt es nun auch zur festen Montage an der Fahrradgabel.

ampnet – 20. Oktober 2018. Vor fünf Jahren wurde die Dynamopflicht am Fahrrad abgeschafft. Seit dem sind auch Akku-betriebene Frontstrahler und Rücklichter erlaubt. Seit 2017 ist sogar die Batteriebeleuchtung zulässig. Fachleute hatten bei der Gesetzesänderung 2013 befürchtet, dass die Hersteller aus Kostengründen verstärkt auf dauerhaftes Licht verzichten könnten und die Lichtquote bei Neurädern sinken würde. Doch für die meisten Käufer gehört die Beleuchtung nach wie vor zum integralen Sicherheitsbestandteil und damit zur Grundausstattung eines Fahrrads, hat der Pressedienst Fahrrad festgestellt.

BMW Cruise E-Bike.

ampnet – 24. September 2018. BMW will die Mitarbeiter stärker zum Fahrradfahren bewegen. Dazu least das Unternehmen Wunsch-Fahrräder und -E-Bikes und überlässt sie den Beschäftigten zur Nutzung. Mit der nächsten Sonderzahlung (z.B. Erfolgsbeteiligung) werden die Raten dann per Entgeltumwandlung bezahlt. Das BMW Lease-Rad kann für den Weg zur Arbeit und zu dienstlichen Zwecken genutzt werden, aber auch in der Freizeit.

Neil Campbell bei seinem Weltrekordversuch hinter einem Porsche Cayenne.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. September 2018. Der niederländische Radrennfahrer Fred Rompelberg hält seit dem 3. Oktober 1995 den Geschwindigkeitsrekord auf dem Drahtesel. Genau 268,831 km/h schaffte er damals im Alter von fast 50 Jahren hinter einem Dragster-Spezialfahrzeug, das ihm auf dem Großen Salzsee von Bonneville im US-Bundesstaat Utah den nötigen Windschatten lieferte. Jetzt versuchte der Engländer Neil „Soupy“ Campbell ihm den Rekord abzujagen. Es reichte allerdings mit 240 km/h „nur“ für einen Europarekord. Aber er will weitermachen. Auch Rompelberg musste acht Jahre Anlauf nehmen bis er sein Ziel erreichte.

Faltbare Fahrradanhänger lassen sich auch gut im Auto mit auf die Urlaubsreise nehmen.

ampnet – 27. Juli 2018. Das Fahrrad wird zu einem immer beliebteren Urlaubsgefährt. Der noch nicht radelnde Nachwuchs fährt am besten im Kinderanhänger mit. Durch diverse Ausstattungsoptionen kann der Anhänger nicht nur am Fahrrad, sondern auch als Buggy für Stadtbesichtigungen oder als Transportmittel zum Strand genutzt werden. „Man braucht nur noch ein Fahrzeug, kann die Kleinen aber überall mit hinnehmen“, weiß Hanna Gehlen vom Anhängerspezialisten Croozer.

Mercedes-Benz koopereiert mit dem kanadischen Rennradspezialisten Argon 18.

ampnet – 21. Juni 2018. Mercedes-Benz wird in Kooperation mit dem kanadischen Highend-Bikehersteller und Rennradspezialisten Argon 18 hochwertige Endurance-Fahrräder anbieten. Das erste Modell, das im Herbst auf den Markt kommt, ist ein Endurance Bike für die Straße. Mercedes-Benz Style zeichnet verantwortlich für das exklusive Erscheinungsbild mit silberfarbenem Rahmen und silber-schwarzem Farbverlauf an Sattel- und Unterstreben. Die Gabel hat eine besondere Form zur Schwingungsabsorption.

Fahrrad mit Kinderanhänger Croozer Kid Plus.

ampnet – 7. Juni 2018. Der Transport von Kindern mit dem Fahrrad steht bei jungen Familien hoch im Kurs. Allerdings sind besonders Trekkingräder für den Allroundgebrauch nicht immer ausgelegt. Sobald das zulässige Gesamtgewicht überschritten wird, kann es zu Beschädigungen des Fahrrads kommen. Der ADAC fordert die Hersteller deshalb auf, das zulässige Gesamtgewicht gut lesbar am Rad anzubringen und Angaben zur Montage und Standfestigkeit auch in der Bedienungsanleitung herauszustellen.

Riemenantrieb.

ampnet – 4. Juni 2018. Der Riemenantrieb findet sich nicht nur bei Motorrädern immer häufiger, sondern hat sich in den vergangenen Jahren auch beim Fahrrad als Antriebsalternative am Markt etabliert. Egal ob Reiseradfahrer, E-Biker oder Stadtfahrer: Unterschiedliche Radfahrtypen nutzen die Vorteile. Daran ändert auch der derzeitige Rückruf von Continental nichts.

Mercedes-Benz Kidsbike und Kinder-Fahrradhelm.

ampnet – 3. Mai 2018. 2017 starben laut Statistischem Bundesamt insgesamt 15 Rad fahrende Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr, drei Mal so viele Radfahrer wie im Jahr zuvor. Um das Unfallrisiko bei Kindern zu verringern, sollten Eltern das richtige Verhalten im Straßenverkehr mit ihren Kindern früh im sicheren Umfeld üben. Dazu gehört immer das Tragen eines Fahrradhelms. Der verhindert zwar keine Unfälle, verringert aber deutlich die Schwere von Kopf- und Hirnverletzungen.

Fatbike.

ampnet – 8. April 2018. Fatbikes sind echte Hingucker: Ihren Namen haben sie von den voluminösen Reifen, die bis zu 5 Zoll (ca. zwölf Zentimeter) breit sein können. Vom Mountainbike kommend, steht das Fatbike für Spaß, Geländeeignung und Expedition. Aufgrund ihres großen Volumens können die Reifen mit erstaunlich niedrigen Luftdrücken (ca. 0,5 Bar) gefahren werden und bieten so eine immense Traktion, was das Fatbike als Geländerad für die nasse, schneereiche Jahreszeit ebenso wie für losen Untergrund wie Sand prädestiniert.

Liegerad.

ampnet – 2. April 2018. Eine Alternative zur klassischen Fahrrad-Sitzposition bieten Liegeräder. Und das nicht erst seit gestern – erste Liegeräder gab es schon bald nach den ersten Fahrrädern. Bereits bei den frühen Entwicklungen verfolgten die Konstrukteure vor allem den Ansatz, dem Fahrtwind ein Schnippchen zu schlagen. In jener Epoche hatten Liegeräder bei Geschwindigkeitsrekorden die Nase vorn, bis sie 1934 vom offiziellen Sportbetrieb ausgeschlossen wurden. Das war dann auch weitgehend das Aus für diese Gattung. Wiederentdeckt wurden die Liegeräder dann Anfang der 1980er Jahre, als man sich auf der Suche nach Mobilitätsalternativen zum Auto und den damals vergleichsweise primitiven Standardfahrrädern befand.

Fahrradreisender.

ampnet – 25. März 2018. Eine Reise kann man eigentlich mit jedem Rad unternehmen. Es sollte aber natürlich genug Gepäck transportieren können und möglichst nicht mitten in der Mongolei einen Rahmenbruch erleiden. Doch im Ernst: Unter dem Begriff Reiserad versteht man heute Modelle, die sich durch hervorragende Stabilität sowie höchste Belastbarkeit auszeichnen und tendenziell fernreisetauglich sind – also die bessere Ausführung eines Trekkingbikes. Unterscheiden lassen sich vor allem drei Varianten: Expeditionsreiserad, Komfortreiserad und Randonneur.

Urban-Crossover-Bike.

ampnet – 18. März 2018. In der Automobilwelt sind Crossover-Modelle schwer im Trend. Und auch in der Fahrradlandschaft fällt die Zuordnung nicht mehr immer ganz so einfach aus. Dort, wo es noch vor zehn Jahren im Sportsegment „Rennrad oder Mountainbike“ hieß, tummeln sich heute zahlreiche Zwischenformen, die mal mehr, mal weniger Geländegängigkeit bieten. Der Begriff Crossrad sorgt dabei für etwas Verwirrung, denn so bezeichnet man zum einen ein geländetaugliches Rennrad für die Sportart Cyclocross mit breiteren Reifen und Felgen- oder Scheibenbremsen. Zum anderen steht der Begriff für die in Deutschland recht populäre Crossover-Kategorie aus den zwei ziemlich unterschiedlichen Fahrradtypen Rennrad und Mountainbike.

Trekkingräder.

ampnet – 11. März 2018. Jedes dritte 2016 in Deutschland verkaufte Fahrrad war ein Trekkingbike. Damit ist ein Trend ungebrochen, der schon seit den frühen 90er Jahren anhält. Ursprünglich als Räder für längere Touren und Radreisen konzipiert, haben sich Trekkingbikes so längst als ideale Alltagsfahrzeuge etabliert und das weit weniger sportliche Citybike dabei in Bedrängnis gebracht.

Faltrad.

ampnet – 18. Februar 2018. Das Fahrrad immer dabei haben? Wie man eine gute Idee zugrunde richtet, zeigte die Klappradwelle der 1960er und 70er Jahre: Gut zu transportieren, aber schlecht zu fahren, waren diese Modelle eher an den Ansprüchen von Auto- als an denen von Radfahrern orientiert. Unter dem Image dieser Modelle leiden nach Einschätzung des Pressedienstes Fahrrad selbst hochwertige Falträder bis heute.

BMX-Rad.

ampnet – 11. Februar 2018. „Bicycle Moto Cross“ ist ein Kind der 1970er Jahre und wurde – natürlich – in den USA erfunden. Im BMX-Rennsport werden kurze, mit Sprunghügeln, Wellen und Steilkurven präparierte Kurse befahren. Längst hat sich BMX zu einem Familiensport entwickelt, bei dem Fünfjährige ebenso auf die Strecke gehen wie 45-Jährige – natürlich in ihren jeweiligen Altersklassen.

E-Bike.

ampnet – 4. Februar 2018. Einen großen Anteil an der wachsenden Popularität des Fahrrads hat heutzutage das Elektrorad. Sie haben rasch ihr Reha-Image verloren und haben sich zu einem festen Bestandteil der Mobilitätslösungen gemausert. Nach Berechnungen des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) fuhren zum Jahresbeginn 2017 weit mehr als drei Millionen E-Bikes durch Deutschland.

Rennrad.

ampnet – 28. Januar 2018. Nur zwei von 100 in Deutschland verkauften Fahrrädern sind laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) Rennräder. Das klingt bescheiden, doch der Umsatzanteil liegt bei immerhin zehn Prozent – Rennräder sind eben deutlich teurer als andere Fahrradtypen.

Mountainbiking.

ampnet – 21. Januar 2018. Das Mountainbike hat in seiner 40-jährigen Geschichte fast jeder Fahrradgattung Impulse gegeben und der Branche einen riesigen Aufschwung beschert. Es wird als Technikwunder bestaunt und als Alleskönner geliebt, dabei aber nicht immer seiner wahren Bestimmung zugeführt – viele Mountainbikes sind in unterschiedlichen Umbaustufen als Stadträder unterwegs. Mittlerweile hat sich die Grundgattung in immer feinere Kategorien aufgesplittert.

Klassisches Citybike.

ampnet – 14. Januar 2018. Im Zeichen der Mobilitätsdiskussion gewinnt das Fahrrad auch als Transportmittel in der Stadt wieder mehr an Bedeutung. Rund ein Viertel aller hierzulande verkauften Räder gehört in die Brot-und-Butter-Kategorie „Citybike“, zu der auch Holland- und Tourenräder zählen. Für den Pressedienst Fahrrad ist das nicht verwunderlich, denn dieser Typ passt gut in den Bedarf des deutschen Durchschnittsradlers. Der legt im Jahr selten mehr als 4000 Kilometer zurück und Wert auf Fahrkomfort. Außerdem will er sich nicht intensiv ums Rad kümmern.

Spielfahrrad ohne Beleuchtung.

ampnet – 7. Januar 2018. Eltern wissen, dass Radfahren eine wichtige Kulturtechnik ist, auf der weitere (motorische) Fähigkeiten aufbauen. Der Fahrradhandel wiederum weiß, dass Kinderräder einen wichtigen Teil des deutschen Fahrradmarktes ausmachen – und dass die Kundenbindung kaum früher anfangen kann als mit dem ersten Roller.

Storck Fascenario.3 Aston Martin Edition.

ampnet – 3. November 2017. Storck und Aston Martin haben sich für ein Fahrradprojekt zusammengeschlossen. Ergebnis ist das Fascenario.3 Aston Martin Edition, das auf 107 Einheiten limitiert ist. Das Komplettrad wiegt nur 5,9 Kilogramm und ist mit der drahtlosen E-Tap-Schaltung von SRAM ausgestattet. Die Schalthebel funktionieren ähnlich wie die Lenkradwippen in einem Sportwagen. Für den Aston Martin auf zwei Rädern ruft Storck 17 777 Euro auf. (ampnet/oa)

Beleuchtung am Fahrrad.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Oktober 2017. Neben den Vorbereitungen zur Einführung der Pkw-Maut hat sich das Bundesverkehrsministerium im Sommer auch um sinnvolle Neuerungen bemüht, die Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) überarbeitet und dabei die „lichttechnischen Einrichtung an Fahrrädern“ vulgo Radbeleuchtung gründlich verbessert. Paragraf 67 der StVZO ist seit dem 1. Juni in Kraft und beendet endgültig die Zeit der dämmrigen Beleuchtung an Rädern.

Fahrradfahrer.

ampnet – 29. August 2017. Im Fahrradeinzelhandel ist der Umsatz im vergangenen Jahr um 10,2 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der internationalen Messe „Eurobike“ (–2.9.2017) in Friedrichshafen mitteilt, war damit 2016 das neunte Wachstumsjahr in Folge. Gleichzeitig war es die höchste Zuwachsrate in diesem Zeitraum. Den zweithöchsten Anstieg hatte es mit 7,5 Prozent im Jahr 2011 gegeben.

Lastenrad Kleinlaster von Neke Dittmar (Deutschland).

ampnet – 27. Juli 2017. Nicht nur der elektrische Hilfsantrieb, sondern auch die Herausforderungen der künftigen Mobilität haben dem Fahrrad neuen Schwung gegeben. Das Grassiemuseum für Angewandte Kunst in Leipzig widmet der 200 Jahre alten Erfindung bis zum 1. Oktober 2017 eine Ausstellung. Dabei geht es jedoch nicht um die Historie, sondern um aktuelles Zweiraddesign.

Fahrradfahrer.

ampnet – 9. Juni 2017. Karl Freiherr von Drais unternahm am 12. Juni 1817 die Jungfernfahrt mit der von ihm erfundenen Laufmaschine – dem Vorläufer des Fahrrads – von Mannheim nach Schwetzingen und erzielte dabei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 15 km/h. Heute gehört das Fahrrad weltweit zu den am stärksten genutzten Verkehrsmitteln. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des 200. Jahrestages weiter mitteilt, haben in Deutschland rund 81 Prozent der deutschen Privathaushalte im Jahr 2016 mindestens ein Fahrrad.

Pedelec-Fahrer.

ampnet – 30. Mai 2017. 1,9 Millionen Haushalte in Deutschland besaßen zum Jahresanfang 2016 mindestens ein Elektrofahrrad. Das waren 5,1 Prozent aller Haushalte. Zwei Jahre zuvor hatte der Anteil 3,4 betragen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Europäischen Tags des Fahrrads am 3. Juni weiter mitteilt, erhöhte sich damit die Gesamtzahl der Pedelecs und E-Bikes in privaten Haushalten auf rund 2,5 Millionen Anfang 2016.

Cover der Juni Ausgabe der ADAC-Motorwelt.

ampnet – 29. Mai 2017. Die Juni-Ausgabe der „ADAC Motorwelt“ zeigt, wie sich die Draisine von 1817 zum emissionsfreien Nahverkehrsmittel, Kalorien vernichtenden Fitnessgerät, flexiblen Urlaubsgefährt und ultramodernen Straßenwachtmobil entwickelt hat. Aktuelle Tests von Trekkingrädern und Fahrradhelmen, ein Pedelec-Report, ein Rad-Verkehrs-Quiz sowie eine Reportage über eine Bike-Kreuzfahrt an der kroatischen Küste sind die Schwerpunkte des Hefts.

Je teurer das Fahrrad ist, desto mehr sollte auch für das Schloss ausgegeben werden.
Von Walther Wuttke

ampnet – 7. Mai 2017. Sobald die Temperaturen steigen, kommen auch die Fahrraddiebe wieder auf Touren. Meistens wird es ihnen sehr leicht gemacht, denn viele Fahrradbesitzer glauben offensichtlich, dass man sich die Ausgaben für ein stabiles Schloss sparen kann und investieren stattdessen in Details, die das Rad dann bei Langfingern umso begehrter machen.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung hat Kettenöle für Fahrräder getestet.

ampnet – 24. März 2017. Zu Beginn der Fahrradsaison hat die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) zusammen mit der Fahrradzeitschrift „Bike Bild“ 15 Schmiermittel für die Fahrradkette getestet: zehn klassische Tropföle sowie fünf Sprays. Testsieger bei den Tropfölen wurde mit dem Prädikat „sehr empfehlenswert“ das F100 Kettenöl von Dr. Wack, gefolgt vom ebenfalls sehr empfehlenswerten Dynamic Kettenschmierstoff, der in der Kategorie Tropföle zusätzlich als Preis-Leistungssieger ausgezeichnet wurde.

Prüfung des Luftdrucks am Fahrrad.

ampnet – 15. März 2017. Mit den langsam steigenden Temperaturen wird auch wieder stärker das Fahrrad genutzt. Nach der Winterpause rät der ADAC allen Radfahrern zu einem Frühjahrscheck. Zunächst sollten der Zustand der Reifen kontrolliert und der richtige Luftdruck eingestellt werden. Für schnelle Pedelecs bis Tempo 45 („S-Pedelecs“) gilt eine Mindestprofiltiefe von einem Millimeter. Auch Pneus für Fahrräder und normale E-Bikes sollten über ein ausreichendes Profil verfügen. Bei porösen Reifen ist ein Austausch unumgänglich.

ampnet – 23. Februar 2017. Wer bereits durch Fahren unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr auffällig wurde und das angeforderte medizinisch-psychologische Gutachten nicht fristgerecht einreicht, dem kann auch untersagt werden, fahrerlaubnisfreie Fahrzeuge zu führen. Dies hat der Verwaltungsgerichtshof Bayern in einem Beschluss festgestellt (Az. 11 ZB 880/16).

Radfahren im Winter.
Von Walther Wuttke

ampnet – 4. Dezember 2016. Zeitgenossen, die im Winter ihr Rad nicht in den Keller stellen und auf wärmere Temperaturen hoffen, sondern stattdessen sich und ihr Velo auf die kältere und dunklere Jahreszeit vorbereiten, gehören inzwischen zu einer wachsenden Zahl von Menschen, für die das Fahrrad – mit und ohne elektrische Unterstützung – längst zu einem vollwertigen Ganzjahres-Fahrzeug geworden ist.

Tern Vizy Light.
Von Walther Wuttke

ampnet – 29. November 2016. Alle Jahre wieder stellt sich in den Wochen vor Weihnachten die quälende Frage nach den passenden Geschenken für die lieben Anverwandten, die ja doch schon alles haben. Glück wer unter seinen Lieben den einen oder anderen Radfahrer hat, denn diese Zeitgenossen können immer etwas Neues gebrauchen, und dafür muss es nicht unbedingt gleich ein neues Rad sein, obwohl auch das natürlich gerne genommen wird und der Fachhandel gerade in der kalten Jahreszeit durchaus verlockende Sonderangebote bereit hält.

Der Mercedes-Benz Econic hat bei den London Cycling Awards 2016 den „Pro-cycling Business of the Year Award“ erhalten.

ampnet – 1. Juli 2016. Die Londoner Fahrrad-Lobbygruppe London Cycling Campaign (LCC) hat Mercedes-Benz bei den London Cycling Awards 2016 mit dem „Pro-cycling Business of the Year Award“ ausgezeichnet. Der Preis wurde für den Econic verliehen. Die Jury lobte insbesondere die niedrige Sitzposition und das große Sichtfeld des Fahrers bei dem Lastwagen.

Pedelec.
Von Jens Riedel

ampnet – 30. Juni 2016. Fahrräder sind trendy. Es gibt sie mittlerweile so gut wie für jeden Zweck und jede Zielgruppe. Selbst Manager können mittlerweile damit vor der Firmenzentrale vorfahren, ohne belächelt zu werden. Im Gegenteil: Ihnen ist sogar gesellschaftliche Anerkennung sicher. Der zunehmende Fahrradverkehr bereitet mittlerweile selbst der deutschen Fahrradhochburg Münster Probleme, bietet nach Einschätzung von Experten aber auch große Chancen für den Stadtverkehr der Zukunft. Und mit dem Pedelec werden sogar Radschnellwege zwischen mehreren Orten denkbar.

Flyer TX.
Von Walther Wuttke

ampnet – 17. Mai 2016. Pedelecs haben ihr Image als Fahrhilfe für Senioren inzwischen abgelegt. Auch sportliche und hochpreisige Fahrräder setzen auf die batteriebetriebene Trittunterstützung. Zu Beginn der Saison haben die einschlägigen Fachblätter die jüngsten Modelle unter die Lupe genommen und sind zumeist begeistert. Aber auch Fahrräder ohne Elektrounterstützung begeistern immer noch.

Kinder mit dem Fahrrad unterwegs.

ampnet – 10. Mai 2016. Rund ein Viertel aller 2014 im Straßenverkehr verunglückten Kinder unter neun Jahren waren Radfahrer. Der ADAC empfiehlt, Kinder erst nach der schulischen Fahrradprüfung in der 3. oder 4. Klasse mit dem Rad am Straßenverkehr teilnehmen zu lassen. Denn vor allem jüngere Kinder haben Schwierigkeiten, sich im Straßenverkehr sicher zu bewegen. Zum einen sind die körperlichen Voraussetzungen wie Seh- und Hörvermögen eingeschränkt. Zum anderen fällt es ihnen schwer, Entfernungen und Geschwindigkeiten richtig einzuschätzen. Auch ist ihre Reaktionszeit länger. Kinder lernen frühestens mit acht Jahren, mögliche Gefahren im Vorfeld zu erkennen. Erst dann können sie Fahrtrichtung und Umfeld im Blick haben.

Als Fahrzeugpartner stellt Skoda bei Profi- und Jedermann-Radrennen bis zu 50 Autos für Organisation und Rennleitung bei Profi- und Jedermann-Rennen zur Verfügung, wie hier beim Velothon Berlin.
Von Thomas Lang

ampnet – 9. Mai 2016. Automobilbauer aus der Pionierzeit und das Fahrrad führen oft eine traditionsreiche Beziehung. Ob Skoda, Opel, Peugeot oder Rover, in allen Fällen begann mit der Fahrradproduktion die Geschichte der jeweiligen Marke. Das Zweirad bildete sozusagen den Einstieg in die moderne Mobilität. Bis heute hat sich das Fahrrad vom reinen Transportmittel zum beliebtesten Sportgerät für die Freizeit und zum umweltfreundlichen und flexiblen Verkehrsmittel gewandelt, das vor allem im beengten Verkehrsraum der Großstädte immer beliebter wird. Einige Autohersteller wie Peugeot sind dem Drahtesel als Produkt bis heute treu geblieben.Premiummarken wie Audi, Porsche oder BMW bieten ihren Kunden pedalbetriebene Wunderwerke der Technik. Skoda pflegt die Wurzeln seines Unternehmens, die vor 121 Jahren mit Fahrrädern ausschlugen, als breit aufgestellter Sponsor im Radsport. Die VW-Tochter unterstützt nicht nur zahlreiche Radrennen für Profis und Amateure, sondern ist auch Partner des Bunds Deutscher Radfahrer (BDR).

ADAC-Fahrradtouren-Navigator.

ampnet – 25. Juni 2015. Der ADAC hat eine App im Angebot, die mehr als 6000 Fahrradtouren inklusive topographischer Karten, eine neue sprachgeführte Navigationsfunktion sowie eine individuelle Tourenplanung mit Routenaufzeichnung umfasst, im Angebot. Der „Fahrrad Touren Navigator Deutschland 2015“ ist für iPhone und iPad bis zum 26. Juni 2015 zum Einführungspreis von 2,99 Euro statt regulär 4,99 Euro verfügbar. (ampnet/nic)

ampnet – 5. Mai 2015. Wer mit 1,6 Promille Fahrrad fährt, verliert nicht nur den Führerschein, sondern riskiert auch ein Fahrradfahrverbot. So urteilte der Verwaltungsgerichtshof Bayern und erklärte ein gefordertes medizinisch-psychologisches Gutachten für gerechtfertigt (Az. 11 ZB 14.1516).

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 16. April 2015. Wer gern mit dem Fahrrad unterwegs ist und einen Hund hat, möchte früher oder später beides verbinden. Doch das Gassi-Radeln bedarf einiger Übung und einer guten Vorbereitung. Denn grundsätzlich dürfen laut Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) nur Hunde vom Fahrrad aus geführt werden. Und das gilt auch nur für die Hunde, die den Verkehr nicht gefährden. Der Radfahrer muss in der Lage sein, ausreichend auf den Hund einzuwirken.

Kodo-Fahrrad und Mazda MX-5.

ampnet – 15. April 2015. Mazda stellt auf der Mailänder Designwoche (- 19.4.2015) ein in der Designsprache „Kodo – Soul of Motion“ entworfenes Fahrrad und ein Sofa vor. Sie sind im jüngst eröffneten Mazda Design Space im Rahmen des Fuorisalone im Szeneviertel Brera zu sehen. Umrahmt werden sie vom neuen Mazda CX-3 und vom neuen MX-5. Zu sehen sind außerdem von Kodo inspirierte Arbeiten japanischer Meisterkünstler, darunter ein kupferfarbener des berühmten Studio Gyokusendo sowie eine lackierte und mit fragmentierten Eierschalen besetzte Box, die unter der Künstlerhand von Kinjo-Ikkokusai entstanden ist. (ampnet/jri)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 5. August 2014. Sommerzeit ist Biergartenzeit – und nach dem Umtrunk setzen sich viele Menschen auf das Fahrrad, obwohl sich unter dem Alkoholeinfluss Verhaltensänderungen bemerkbar machen. Fahrradfahrer gelten erst ab 1,6 Promille Blutalkoholkonzentration als absolut fahruntüchtig. Das entspricht nach Feststellung der Deutschen Verkehrswacht (DVW) aber nicht den Unfallzahlen.

ampnet – 14. März 2014. Ein Fahranfänger, der mit einem Fahrrad einen Rotlichtverstoß begeht, muss damit rechnen, dass er ein Aufbauseminar angeordnet bekommt, wenn er sich in der Probezeit seines Führerscheins befindet hat das Verwaltungsgericht Aachen entschieden (Az. 3 L 571/ 13).

ampnet – 17. Februar 2014. Radfahrer, die nach einem Unfall im Krankenhaus behandelt wurden, sind meist alleine verunglückt. Was eine Untersuchung der Unfallforschung der Versicherer (UDV) im Gesamtverband der Versicherungswirtschaft in Münster im Jahr 2010 schon angedeutet hatte, wurde nun auch durch eine internationale Studie belegt, die jetzt vom „British Medical Journal“ veröffentlicht wurde. Je nach Land und Untersuchungskollektiv hatten danach zwischen 60 und 90 Prozent der in Krankenhäusern behandelten Radfahrer keine Unfallgegner.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 20. Januar 2014. Die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen (AGFS) veranstaltet am 20. und 21. Februar 2014 ihren jährlichen Kongress. Der Titel lautet „Nahmobilität & Gesundheit“ – Bewegungsräume in der Stadt".