Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „FAW“

Es wurden 12 Artikel zum Stichwort „FAW“ gefunden:

ampnet – 16. Februar 2022. Die Fertigstellung der Fabrik ist für Ende 2024 geplant. Jahreskapazität von über 150.000 Fahrzeugen. Ein SUV und eine Limousine machen den Anfang.

Gründung von Audi-FAW mit Sitz in Changchun (von links): Stephan Wöllenstein (CEO Volkswagen Group China), Dr. Clemens von Goetze (Deutscher Botschafter China), Dr. Liu Yunfeng (Executive Vice President Volkswagen Group China) und Werner Eichhorn (Präsident Audi China).

ampnet – 18. Januar 2021. Gemeinsam mit FAW sollen Elektroautos auf Basis der mit Porsche entwickelten Plattform gebaut werden. Gemeinschaftsunternehmen sitzt in Changchun.

Audi-Produktion in China.

ampnet – 13. Oktober 2020. Der Automobilhersteller stärkt durch ein Memorandum of Understanding seine Verbindung zum chinesischen Markt. Ab 2024 werden die Stromer ausgeliefert.

Audi-Produktion im chinesischen Changchun.

ampnet – 19. November 2018. Audi und FAW (First Automotive Works) haben heute im Werk Changchun mit rund 650 Gästen das 30-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft in China gefeiert. China hat sich zum stärksten Wachstumsmotor und größten Einzelmarkt für Audi entwickelt. In den vergangenen 30 Jahren hat Audi dort mehr als fünf Millionen Automobile ausgeliefert. Das Verkaufsvolumen hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verfünffacht.

Faurecia.

ampnet – 11. Juni 2018. Faurecia hat heute einen strategischen Partnerschaftsrahmenvertrag mit der FAW Group, einem der führenden chinesischen Automobilhersteller, unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von Fahrzeugcockpits und Autositzen sowie von Batteriepack- und Brennstoffzellensystemen und leichten Verbundwerkstoffen für Nutzfahrzeuge und Pkw. (ampnet/jri)

Audi.

ampnet – 7. März 2018. FAW und Audi haben heute die Memorandum of Understanding zur Gründung zweier neuer Gesellschaften für Vertrieb sowie für Mobilitätsdienstleistungen und digitale Services unterzeichnet. Damit strukturieren die beiden Partner im Rahmen ihrer Zehn-Jahres-Strategie ihr China-Geschäft grundlegend neu. Die beiden Gesellschaften nehmen den Betrieb voraussichtlich bis Ende 2018 auf.

Forschungs- und Entwicklungszentrum von Audi in Peking.

ampnet – 17. Januar 2017. Audi forciert seine Aktivitäten auf dem chinesischen Markt. Die Ingolstädter werden ihre lokal bei FAW VW produzierte Modellpalette deutlich erweitern und neue Segmente erschließen, auch mit elektrifizierten Automobilen. Beide Unternehmen haben vereinbart, allein in den kommenden fünf Jahren fünf weitere E-Tron-Modelle lokal zu produzieren und auf den chinesischen Markt zu bringen – darunter reine Batteriefahrzeuge mit Reichweiten von mehr als 500 Kilometern.

Vorne von links: Prof. Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Präsident und CEO Volkswagen Group China, und Chen Zhixin, Präsident der SAIC Motor Corporation Ltd.
Hinten von links: Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, Han Zheng, Parteisekretär der Stadt Shanghai und Mitglied des Politbüros der Kommunistischen Partei, Shi Mingde, chinesischer Botschafter in Deutschland, Chen Hong, Chairman der SAIC Motor Corporation Limited

ampnet – 3. Juni 2015. Rund 22 Mrd Euro wir Volkswagen gemeinsam mit seinen Joint ventures bis 2019 in China investieren. Dieser Betrag wurde heute in Berlin am Rand der Unterzeichnungs-Zeremonie zur Zukunft des Konzerns in China genannt. Dieses bislang größte Investitionsprogramm der chinesischen Autoindustrie wird aus dem Cash-Flow der Gemeinschaftsunternehmen Shanghai Volkswagen und FAW-Volkswagen finanziert.

Volkswagen Logo.

ampnet – 10. Oktober 2014. Nach über 20 Jahren Zusammenarbeit verlängern der Volkswagen Konzern und der chinesische Joint- Venture-Partner First Automotive Works (FAW) die bestehende Partnerschaft um weitere 25 Jahre bis zum Jahre 2041. Darüber hinaus investieren VW und der chinesische Joint-Venture-Partner SAIC in ein Test- und Prüfgelände von Shanghai Volkswagen (SVW) in der westchinesischen Provinz Xinjiang.

Audi A6 L E-tron Concept.

ampnet – 9. April 2014. Audi bringt mit seinem lokalen Partner FAW einen Plug-in-Hybrid für China auf den Markt. Der Audi A6 E-tron wird auf der in China gefertigten Langversion des Audi A6 basieren und speziell für den wichtigsten Absatzmarkt des deutschen Premiumherstellers entwickelt. Die effiziente Limousine der oberen Mittelklasse mit 50 Kilometer elektrischer Reichweite soll im Joint-Venture von Audi bei FAW-Volkswagen im nordchinesischen Changchun produziert werden. Der Audi A6 E-tron ist mit neuester Batterietechnologie ausgestattet und ein weiterer Meilenstein im Effizienzprogram von Audi in China. (ampnet/nic)

Volkswagen Logo.

ampnet – 23. April 2012. Der chinesische Premierminister Wen Jiabao und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel haben heute das Volkswagen-Werk in Wolfsburg besucht. In Anwesenheit der beiden Regierungschefs unterzeichnete Konzernchef Prof. Dr. Martin Winterkorn mit Vertretern des chinesischen Partners SAIC Motor Corporation einen Vertrag zur Errichtung eines neuen Werks im westchinesischen Urumqi. Außerdem vereinbarten der VW und die China First Automobile Group Corp (FAW), das Joint Venture FAW-Volkswagen um weitere 25 Jahre zu verlängern.

Volkswagen feiert 20 Jahre Partnerschaft mit FAW in China.

ampnet – 26. August 2011. 1991 haben Volkswagen und die First Automotive Works (FAW) das Gemeinschaftsunternehmen FAW-Volkswagen gegründet. Dessen 20-jähriges Bestehen feierten gestern Abend rund 4500 Gäste mit einem Festakt in Changchun. FAW-Volkswagen zählt aktuell zu den größten Automobilherstellern Chinas und hat seit Produktionsstart fünf Millionen Fahrzeuge gefertigt. Das Jubiläumsfahrzeug, ein „New Magotan“, lief in dieser Woche in Changchun vom Band.