Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „E-Schwalbe“

Es wurden 4 Artikel zum Stichwort „E-Schwalbe“ gefunden:

Govecs Schwalbe L3e.

ampnet – 7. November 2017. Govecs stellt auf der EICMA in Mailand (-12.11.2017) die E-Schwalbe als Leichtkraftroller mit 90 km/h Spitzengeschwindigkeit vor. Der Motor von Bosch hat eine Dauerleistung von 8 kW / 11 PS. Die beiden Lithiumionen-Akkus haben eine Gesamtkapazität von 4,8 kWh. Versprochen werden bis zu 90 Kilometer Reichweite. Eine Voll-Ladung soll viereinhalb Stunden dauern.

Govecs Schwalbe.

ampnet – 10. Oktober 2016. Bereits vor sechs Jahren begann die Firma Elektrofahrzeugwerke (EFW) mit Plänen für eine Elektroversion der legenädren Simson Schwalbe aus Suhl. Das Projekt geriet mehrfach ins Stocken und am Ende fehlte es an Investoren. Mit Govecs fand sich vor einiger Zeit ein etablierter E-Scooter-Hersteller, der sich der Idee annahm und das Fahrzeuge nach mehrjähriger Verspätung endlich zur Serienreife entwickelt hat. Mit Bosch-Technologie soll der wieder auferstandene DDR-Roller eine Reichweite von über 100 Kilometern haben. Die Schwalbe kommt in einer ersten Ausführung als Kleinkraftroller mit einer Höchstgeschwidnigkeit von 47 km/h.

Govecs E-Schwalbe auf der EICMA 2014.

ampnet – 6. November 2014. Immer wieder hat sich der Marktstart verzögert. Nachdem die Produktion durch die efw GmbH auf dem alten Simson-Werksgelände in Suhl mangels Investoren jahrelang nicht in Gang gekommen ist, springt nun Govecs in die Bresche. Der Elektrorollerspezialist zeigt auf der EICMA in Mailand (- 9.11.2014) die E-Schwalbe. Als Simson Schwalbe genießt der DDR-Roller längst Kultstatus. Die Elektroversion im Retrolook mit nur dezent modifiziertem Design wird gleich zu zwei passenden Jubiläen präsentiert: 25 Jahre Mauerfall und 50 Jahre Schwalbe.

Simson E-Schwalbe.

ampnet – 3. Oktober 2012. Mit zwei Jahren Verspätung soll im Frühjahr 2013 die E-Schwalbe auf den Markt kommen. Das am alten Simson-Standort beheimatete Unternehmen efw-suhl bietet den Elektroroller im typischen Design der legendären Schwalbe in zwei Versionen als Klein- und als Leichtkraftroller. Sie sollen 5299 Euro bzw. 6999 Euro kosten.