Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Detroit“

Es wurden 47 Artikel zum Stichwort „Detroit“ gefunden:

Produktion von Serien-Batteriesystemen bei Akasol.

ampnet – 26. Juni 2019. Akasol wird im Großraum Detroit im US-Bundesstaat Michigan eine Produktionsstätte für Lithiumionen-Batterien bauen. Das deutsche Unternehmen, ein führender europäischer Hersteller von Hochleistungs-Batteriesystemen für Nutzfahrzeuge, will – finanziell unterstützt von Michigan – mit der Niederlassung und dem Werk einer erwarteten großen Nachfrage in der Region gerecht werden, in der große Nutzfahrzeughersteller angesiedelt sind.

Ford Explorer Platinum.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 17. Januar 2019. Es ist genau 30 Jahre her, dass die Automesse in Detroit zur North American International Auto Show wurde. Mit Unterstützung der „Big Three” Chrysler, Ford und General Motors gelang es rasch, die Messe der lokalen Automobilhändler nachhaltig auf dem „Radarschirm” der Branche zu platzieren. In Detroit traf sich die Branche, um das Jahr einzuläuten und die Stimmung für die nächsten zwölf Monate zu setzen.

North American International Auto Show im Sommer 2020.

ampnet – 23. Juli 2018. Schon 2020 werden wir uns zur North American International Auto-Show (NAIAS) in Detroit nicht mehr warm anziehen müssen. Die klassische amerikanische Automobilausstellung der USA wird vom Januar in den Juni verlegt, Beginn am 8. Juni 2020. Mit dem warmen Wetter sollen sich auch das Konzept der Ausstellung neue Möglichkeiten ergeben: Die Messe plant auch Aktivtäten außerhalb der Cobo-Hall. Der Bereich um die Halle am Detroit River soll in das Geschehen mit eingebunden werden.

Chevrolet Camaro ZL1 als Pacecar des Detroit Grand Prix, 2018.

ampnet – 28. Mai 2018. Im Vorfeld des Detroit Grand Prix am ersten Juni-Wochenende auf der Belle Isle im Detroit River zeigt General Motors in seinem Hauptquartier Renaissance-Center Fahrzeuge aus der eigenen Rennsport-Geschichte. Im gemeinsamen Foyer der Büro- und Hoteltürme werden insgesamt zwölf Fahrzeuge gezeigt, die bei den Indycar- oder Nascar-Rennen unter den Siegern waren oder als Pacecars mit auf der Strecke waren. (ampnet/Sm)

Spektakuläre Installation zur Weltpremiere der neuen G-Klasse in Detroit: „Stronger Than Time“: 1979er G-Klasse in Bernstein gegossen.

ampnet – 12. Januar 2018. Mit der weltweit größten Installation aus Kunstharz rückt Mercedes-Benz die Weltpremiere der neuen G-Klasse am 14. Januar 2018 in den Fokus der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit. Unübersehbar schmückt seit heute ein riesiger bernsteinfarbener Kubus aus 44,4 Tonnen Kunstharz den Eingang zur Cobo Hall, der Ausstellungshalle. Darin eingeschlossen ist eine G-Klasse aus dem ersten Produktionsjahr 1979.

ZF Center Cockpit Concept.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 10. Juni 2017. Ein berühmter Feldherr soll einmal gesagt haben, „Ich kam, ich sah, ich siegte". Dieser Slogan ist Julius Caesar zuzuschreiben, der sich mit „veni, vidi, vici“ einen Platz in der Weltbestenliste der geflügelten Worte sicherte. Einen ähnlich prägnanten Dreiklang, nämlich „Sehen, Denken, Handeln“ nutzt seit einiger Zeit der deutsche Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen als Leitprinzip für seine Technik-Innovationen. Auf Englisch war das jetzt als „See. Think. Act“ im amerikanischen Detroit bei der Ausstellung zum 25. Kongress zur Fahrzeugsicherheit ESV (Enhanced Safety of Vehicles = Verbesserte Sicherheit von Fahrzeugen) zu sehen. Dort hatte das amerikanische Verkehrsministerium hunderte Fachleute aus aller Welt zusammengebracht.

BMW 5er.

ampnet – 1. Januar 2017. BMW präsentiert auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit vom 8. bis 22. Januar 2017 als Weltpremiere die neue BMW 5er Limousine und als US-Premiere das BMW Concept X2. Darüber hinaus werden das neue Plug-in-Hybrid-Fahrzeug BMW 530e i-Performance, der sportliche BMW M550i xDrive sowie die luxuriöse BMW 6er Reihe präsentiert. BMW ConnectedDrive stellt neue Services vor.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. September 2016. Ein langjähriger Volkswagen-Mitarbeiter hat sich vor dem zuständigen Gericht in Detroit im US-Bundesstaat Michigan für schuldig bekannt, an der Entwicklung der Schummel-Software beteiligt gewesen zu sein. Das US-Justizministerium bestätigte gestern, dass strafrechtliche Ermittlungen gegen den Ingenieur laufen. Ihm droht eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz E-Klasse
Von Jens Meiners

ampnet – 18. Januar 2016. Das erste Publikumswochenende liegt hinter der North American International Show (NAIAS) in Detroit. Begonnen hatte die Messe mit Entschuldigungen. Nicht den Elektro-Van Budd-E, der auf der CES in Las Vegas für Furore sorgte, hatte Volkswagen mitgebracht, sondern eine Litanei von Entschuldigungen. Volkswagen entschuldigte sich ein ums andere Mal für den Diesel-Skandal, der von der US-Umweltbehörde weiterhin in beispielloser Weise ausgebeutet wird, um sich in Szene zu setzen.

Detroit 2016: Audi A4 Allroad Quattro.

ampnet – 11. Januar 2016. Die A4-Familie wächst: Audi stellt auf der North American International Auto Show (–24.1.2016) in Detroit erstmals die neue Generation des A4 Allroad Quattro vor. Der Allrad-Kombi mit dem etwas rustikalen Look bringt 34 Millimeter mehr Bodenfreiheit und Motoren bis zu 200 kW / 272 PS mit. Als Option kann das virtuelle Cockpit und die Navigation mit dem neuen MMI-Bedienkonzept bestellt werden. Neu Highlights unter den Fahrhilfen sind der Effizienzassistent, die Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop & Go inklusive Stauassistent und der Anhängerassistent, der das Rangieren eines Gespanns erleichtert. (ampnet/jri)

Noch getarnt: Mercedes-Benz E-Klasse.
Von Thomas Lang

ampnet – 5. Januar 2016. Die Atempause für die Automobilindustrie zwischen den Jahren ist kurz. In der zweiten und dritten Januarwoche richten sich die Blicke der Branche traditionell nach Detroit. Vom 11. bis 24. Januar ist „Motown“ der Nabel der internationalen Autowelt. Die „North American International Auto Show“ (NAIAS) ist die älteste und größte amerikanische Automesse. Somit nimmt es nicht Wunder, dass viele Hersteller, die „Detroit Motorshow“ nutzen, wichtige Neuheiten zu enthüllen. Wie Mercedes die neue E-Klasse, BMW den M2, Infiniti den Q50 und Volvo den S90.

ZF TRW.

ampnet – 4. Januar 2016. Es ist der erste Auftritt des erweiterten ZF-Konzerns in den USA nach der Übernahme von TRW. Unweit des ehemaligen TRW-Stammsitzes in Livonia, Michigan, zeigt ZF auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (11. - 24.1.2016) Systeme, die die Effizienz und Sicherheit im Fahrzeug erhöhen und perspektivisch das autonome Fahren ermöglichen. Der Konzern liefert Sensorsysteme, intelligente Steuerungen und mechatronische Aktuatoren. Diese Kompetenzen wird der Konzern weiter verstärken und Technik für automatisierte Fahrfunktionen für alle Fahrzeugsegmente anbieten. Daneben treibt ZF auch die Elektrifizierung vom Hybridmodul bis zu rein elektrischen Antrieben voran.

Western Star 5700.

ampnet – 20. November 2015. Daimler hat im Werk der Tochtermarke Detroit in Redford bei Detroit im US-Bundesstaat Michigan heute die lokale Serienproduktion des automatisierten Lkw-Getriebes DT12 aufgenommen. Außerdem werden dort ab 2018 auch die neuen DD5- und DD8-Aggregate aus der mittelschweren Motorenfamilie für den NAFTA-Markt gefertigt.

ampnet – 12. August 2015. Am Sonnabend wird die alte Pracht von Motown wieder aufblitzen. Um 9.00 Uhr beginnt auf der alten Prachtstraße von Detroit, der Woodward Avenue, der „Woodward Dream Cruise“. Dann rollen wieder die Straßenkreuzer der 60-ger und 79-ger Jahre, die Hotrods und Musclecars zur Freude von rund 1,5 Millionen Besuchern längs der Strecke. Der Woodward Dream Cruise wird von den neun Städte in Oakland County längs der Woodward Avenue veranstaltet. Chevrolet engagiert sich wieder als Hauptsponsor. (ampnet/Sm)

Neuer Tepichboden, neues Leben?
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 12. Januar 2015. Teppichboden kann zum Symbol werden. Gefühlt zwei Jahrzehnte begleitete mich der unsäglich rotgemusterte Teppichoden durch die North American International Auto Show. Jetzt gibt es einen neuen, helleren, aber nicht unbedingt geschmackvolleren Bodenbelag in der Cobo-Hall. Auch sonst hat die Renovierung des klassischen Ausstellungszentrums eine Menge für die Messe gebracht. Jetzt ist man in der Gegenwart angekommen, nicht nur in der Cobo Hall. Die gesamte Stadt zeigt ein freundlicheres Gesicht.

Volkswagen Cross Coupé GTE.
Von Tim Westermann

ampnet – 12. Januar 2015. SUV – also Geländewagen für den normalen Gebrauch im Alltag – liegen voll im Trend. Es wundert also wenig, dass Volkswagen im zweitwichtigsten Automobilmarkt der Welt, den USA, wieder eine spektakuläre Studie zeigt. Auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (- 25.1.2015), steht das Cross Coupé GTE im Mittelpunkt. Am Rande wurde aber auch deutlich, dass sich Volkswagen in den USA noch nicht am Ziel sieht. 367 000 dort verkaufte Volkswagen im vergangenen Jahr sind ein Absatzrückgang von zehn Prozent gegenüber 2013.

Lexus GS F.

ampnet – 7. Januar 2015. Lexus stellt auf der North American International Auto Show in Detroit (Publikumstage: 17. - 25.1.2015) die Hochleistungslimousine GS F vor. Der Viertürer holt aus seinem 5,0-Liter-V8-Saugmotor mit 348 kW / 473 PS und ein maximales Drehmoment von 527 Newtonmetern. Um Leistung und Effizienz bedarfsgerecht anzupassen, kann das Triebwerk sowohl im Otto- als auch im Atkinson-Zyklus betrieben werden. Es ist gekoppelt an eine extrem schnell schaltende Acht-Stufen-Automatik mit manuellem Schaltmodus.

Mini John Cooper Works.

ampnet – 19. Dezember 2014. Ein Jahr nach der US-Premiere für den neuen Mini legt die BMW-Tochter Mitte Januar auf der North American International Auto Show (NAIAS) 2015 nach und zeigt als Weltpremiere den entsprechenden John Cooper Works. Der 2,0-Liter-Viertylinder des Topmodells leistet 170 kW / 231 PS. Das sind zehn Prozent mehr als bisher. Das maximale Drehmoment wurde sogar um fast ein Viertel auf 320 Newtonmeter gesteigert. Mit Sechs-Gang Handschaltgetriebe erreicht der John Cooper Works in 6,3 Sekunden aus dem Stand Tempo 100, mit Automatik in 6,1 Sekunden. Beide Versionen haben eine Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h. Für ausreichende Verzögerung sorgt eine neu entwickelte Bremsanlage von Brembo. Exklusiv dem sportlichsten Modell vorbehalten ist auch die Lackierung in Rebel Green.

Audi Q7.

ampnet – 12. Dezember 2014. Audi präsentiert auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (Publikumstage 17.-25.1.2015) die zweite Generation des Q7. Der neue Audi Q7 ist bis zu 325 Kilogramm leichter als sein Vorgänger und spart pro Kilometer bis zu 50 Gramm CO2. Kurz nach dem Marktstart folgt der Audi Q7 E-tron Quattro – der weltweit erste Plug‑in‑Hybrid mit einem Sechszylinder-Dieselmotor und Quattro-Antrieb.

Cadillac ATS.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. November 2014. Antoine Laumet de La Mothe, genannt Sieur de Cadillac – der Mann, der 1701 am Ufer des amerikanischen Erie-Sees die Stadt Detroit gründete und 200 Jahre später einer der berühmtesten Automarken der USA seinen Namen gab, dürfte sich zurzeit ständig im Grab herumdrehen. Denn mit der Entscheidung der heutigen Cadillac-Muttergesellschaft General Motors, die Zentrale der Marke von Detroit nach New York zu verlegen, dürfte der französische Offizier, Abenteurer und spätere Gouverneur von Louisiana ganz und gar nicht einverstanden sein.

Ian Callum und sein Jaguar F-Type.

ampnet – 19. Januar 2014. Jaguar-Designchef Ian Callum wurde vom Exekutivkomitee der Motorcity Automotive Industry Night (MAIN)-Awards in Detroit zum "Industry Innovator of the Year" gewählt. Vor über 700 Gästen in der Detroiter Orchestra Hall pries Jury-Präsident Keith Nagara den 59jährigen Schotten als treibende Kraft hinter der jüngsten Jaguar Designrevolution an: "Jaguar baut wunderschöne Autos, die generationsübergreifend heiß begehrt sind. Mit Modellen wie dem neuen F-Type Coupé verkörpert die Marke ultimativen automobilen Luxus".

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 16. Januar 2014. Volkswagen will in Nordamerika angreifen. Nach dem US-Passat und dem jetzt startenden Golf 7 soll der Beetle Dune für steigende Absätze und ein passendes Image sorgen. Auf der North American International Autoshow (NAIAS) in Detroit (bis 26. Januar 2014) stellte Europas größter Automobilhersteller nun diesen "bulligen" Käfer-Nachfolger vor. (ampnet/tw)

Mercedes-Benz C 300 Bluetec Hybrid.

ampnet – 8. Januar 2014. Unter dem Motto „Guarding the new C-Class“ startet Mercedes-Benz heute einen fünftägigen „Roadtrip“. Online-Journalisten und Blogger begleiten mit verschiedenen Modellen der Marke die Neuheit auf ihrem Weg zur Weltpremiere auf der „North American International Auto Show“ (NAIAS), die vom 13. bis 26. Januar 2014 in Detroit stattfindet. Sie werden dabei über ihre Impressionen und Erlebnisse rund um das neue Auto.

Jeff Jablansky.
Von Jeff Jablansky

ampnet – 23. Dezember 2013. Kurz vor den Feiertagen beschäftigt sich die Branche vorwiegend mit den Vorbereitungen auf die Automesse in Detroit, die auf den sperrigen Namen "North American International Auto Show" hört. Genau wie im trägen Hochsommer sind den PR-Verantwortlichen nur spärliche Informationen zu entlocken, denn die Berichterstattung soll sich auf die Messetage konzentrieren. Trotzdem kann keineswegs von einer medialen Dürreperiode gesprochen werden. Schließlich gibt es einen amüsanten Schlagabtausch zwischen Jaguar und Mercedes-Benz, eine Ankündigung von Tesla und natürlich die ersten Informationslecks zur Messe in Detroit und zu den stark beachteten Werbespots zum Super-Bowl-Finale.

Stadtansichten Detroit 2013.

ampnet – 19. Juli 2013. Die Autometropole Detroit ist pleite, melden seit gestern die Medien. Richtiger müsste die Meldung lauten: Detroit ist pleite, weil es keine Autometropole mehr ist. Der Niedergang der Stadt in Michigan begann mit dem Auszug der Automobilhersteller aus ihrer Metropole. Ihre Mitarbeiter folgten ihnen in die Städte im Umland, in denen die neuen Fabriken und die neuen Hauptverwaltungen entstanden.

Detroit 2013: Eindrücke von der North American Auto Show (NAIAS).

ampnet – 28. Januar 2013. Zufrieden sind die Veranstalter der North American International Auto Show (NAIAS). Die Motorschau in Detroit lockte am gestrigen Schlusstag rund 103 900 Besucher an. Das waren fast 3000 mehr als im vergangenen Jahr. Insgesamt besuchten in den zwei Wochen 795 416 Menschen die NAIAS, das sind fast 25 000 mehr als 2012 und die höchste Zahl seit 2004 mit 808 833 Autointeressierten.

Acura MDX-Protoyp.

ampnet – 16. Januar 2013. Der Prototyp des neuen Acura MDX hat gestern sein Weltdebut auf der NAIAS in Detroit (- 27.01.2013) gefeiert. Die dritte Generation des siebensitzigen Luxus-SUV wartet mit einem dynamischeren Design, zahlreichen Systemen für die aktive und passive Sicherheit und einem 3,5-Liter-iVTEC-V6 auf. Vom Innenraum gibt es bisher allerdings noch nichts zu sehen.

Kia Cadenza.

ampnet – 16. Januar 2013. Kia hat gestern auf der NAIAS in Detroit (- 27.01.2013) seinen Cadenza vorgestellt. Die Limousine wartet auf der Messe mit modernen Premium-Extras auf, die das Ziel Kias, in diesem Segment Fuß zu fassen, verdeutlichen. Dazu gehört auch der stärkste, von Kia bisher produzierte V6-Motor.

Cadillac ELR.

ampnet – 16. Januar 2013. Auf der NAIAS in Detroit (- 27.01.2013) stellt Cadillac seinen ELR vor. Das Konzept, das an die 2009 vorgestellte Studie Converj anknüpft, wird ab Ende 2013 produziert und greift das technische Konzept des Opel Ampera auf. In erster Linie ist der ELR damit ein Elektroauto, greift bei leerem Akku jedoch auf einen Vierzylinder-Benziner zurück.

Messegirl auf der Detroit Motor Show 2013.

ampnet – 15. Januar 2013. Wenn Autos präsentiert werden, sind die Damen meist auch nicht weit. Glücklicherweise sind unter ihnen im Gegensatz zu den Autos auch in diesem Jahr keine Hybride zu entdecken. Unsere Fotostrecke zeigt die hübschen Messegirls, die uns auf der NAIAS in Detroit begegneten.

Nissan Usain Bolt Gold GT-R Limited Edition.

ampnet – 15. Januar 2013. Auf der NAIAS in Detroit (-27.01.2013) ist offenbar eines der letzten Male der Nissan Usain Bolt Gold GT-R zu bewundern. Am Anfang war das einzigartige Fahrzeug an einen Australier versteigert und der Erlös an die Usain Bolt Foundation für Kinder in Jamaica gespendet worden.

Hyundai Genesis Concept.

ampnet – 15. Januar 2013. Hyundai hat heute sein Konzept HCD-14 Genesis vorgestellt und damit eine Weltpremiere bei der NAIAS in Detroit (- 27.01.2013) gefeiert. Im Cobo-Center der Automobilmesse wurde das sportliche Konzept vorgestellt. Ausgestattet mit einem effizienten V8-Motor mit Direkteinspritzung und dualer variabler Ventilsteuerung (D-CVVT) wird der HCD-14 Genesis mit einer 8-Gang-Automatik übersetzt.

Porsche Cayenne Turbo S.

ampnet – 15. Januar 2013. Porsche präsentierte der Weltöffentlichkeit auf der NAIAS in Detroit (- 27.01.2013) gestern den neuen Cayenne Turbo S. Der Turbo S übernimmt mit seiner Motorleistung von 550 PS (405 kW) die Spitzenposition in der SUV-Modellreihe von Porsche und hat damit nochmal 50 PS mehr als der Turbo.

Toyota Furia Concept.

ampnet – 15. Januar 2013. Toyota will offensichtlich mit seinem konservativen Image aufräumen. Was käme da gelegener als die NAIAS in Detroit (- 27.01.2013)? Dort stellte der japanische Automobilhersteller sein Furia Concept vor und gibt damit Ausblick auf den neuen Corolla.

BMW i8 Concept.

ampnet – 15. Januar 2013. Auf der NAIAS in Detroit (- 27.01.2013) zeigt BMW einmal mehr ein Fahrzeug aus dem BMW-i-Programm. Das i8 Concept Spyder mit Plug-in-Hybrid soll demnächst in Serie gehen und in Deutschland den Weg zur elektrischen Mobilität ebnen. Ein ausgefallenes Design und ein in dieser Form noch nicht da gewesenes Motorenkonzept, das über 350 PS leistet, sollen die Erfolgsgaranten werden.

BMW M6 Gran Coupé.

ampnet – 15. Januar 2013. Auf der NAIAS 2013 in Detroit (- 27.01.2013) präsentiert BMW M den Hochleistungssportwagen BMW M6 erstmals in einer dritten Karosserievariante. Im neuen BMW M6 Gran Coupé verbinden sich die M typischen Performance-Eigenschaften mit einem luxuriösen Design. Dank des erweiterten Raumangebots finden im Fond des viertürigen Coupés zwei Passagiere komfortable Platzverhältnisse vor und werden dank 412 kW / 560 PS zügig befördert.

Detroit 2011, Messegeschehen

ampnet – 9. Januar 2013. Detroit wird am kommenden Sonntag (13. Januar 2013) sein erstes Chinese Global Automotive Forum erleben. Veranstalter sind die North American International Auto-Show (NAIAS) und der Chinesische Rat für die Förderung des internationalen Handels, der die Autoausstellung in Peking organisiert. Experten sollen im Sheraton Detroit Novi Hotel einen „offenen Dialog“ über die Rolle der Automobilindustrie in China und deren Eintritt in den Weltmarkt führen.

Mercedes-Benz E-Klasse: Limousine, E 63 AMG, T-Modell, Coupé und Cabrio.

ampnet – 8. Januar 2013. Auf der Internationalen Auto Show am 14. Januar in Detroit feiert Mercedes-Benz nach über 13 Millionen verkauften Fahrzeugen in ihrem Segment die Neuauflage der E-Klasse ihr Debüt. Limousine, T-Modell, Cabriolet und Coupé präsentieren sich komplett überarbeitet mit noch effizienteren Motoren, neuen Assistenzsystemen und einer neuen Formensprache. Mit dabei die E 63 AMG-Modelle, die erstmals auch als 4Matic lieferbar sind. Flankiert wird diese Offensive durch das neue viertürige Coupé CLA auf Basis der A-Klasse, das die Marke verstärkt auch für jüngere Kunden öffnet. Es feiert ebenfalls sein Debüt in Detroit und ergänzt das Produktangebot auch in den USA.

Detroit: Einst Hauptbahnhof, jetzt Symbol des Verfalls.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Januar 2012. Vor der Tür der Cobo Hall erwischte mich der Reporter vom öffentlichen Radio in Detroit. Eigentlich hatte ich die North American International Auto Show rasch verlassen wollen. Doch er fragte mich nach meinen Eindrücken von Detroit und von der Auto Show. Da konnte ich nicht widerstehen; denn das Schicksal dieser Stadt bewegt mich nun seit 16 Jahren. Ich weiß nicht, was mich an dieser Stadt mehr beeindruckt hat – das scheinbar unaufhaltsame Sterben, der unverbrüchliche Optimismus ihrer Bürger in Downtown und in den umliegenden Vorstädten oder die nun sichtbare rasche Erholung.

Porsche 911 Carrera Cabriolet.

ampnet – 4. Januar 2012. Porsche wird auf der Autoshow NAIAS in Detroit (9. - 22.1.2012) als Weltpremiere die Cabrio-Version des neuen 911 vorstellen. Das Fahrzeug ist ab März in Deutschland als Carrera und Carrera S zu haben. Die Preise beginnen in Deutschland bei etwas über 100 500 Euro.

Je größer,desto sicherer? - Ford Truck in den USA.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. Januar 2012. Amerikaner denken manchmal brutal realistisch. Bei einem Unfall entscheiden eben die Masse und die Geschwindigkeit über die Energie des Aufpralls. Daraus folgern US-Unfallexperten messerscharf: Groß und schwer ist immer am sichersten. Zu diesem Schluss kommt auch eine aktuelle Studie des Highway Loss Date Institute (HLDI), eine Tochter des Insurance Instituts for Highway Sagety (IIHS). HLDI hat untersucht, wie Hybridfahrzeuge am Unfallgeschehen beteiligt sind.

Detroit: GM-Hauptverwaltung im Renaissance Center.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 2. Januar 2012. Die Zahl der Besucher ist streng begrenzt. 100 Teilnehmer dürfen schon am Sonntag, 8. Januar, – also schon einen Tag vor dem ersten Pressetag – einige Stars der North American International Auto Show sehen. Der Blick auf Superluxus und Superleistung kostet sie 500 Dollar pro Person. Dafür sind sie alle vertreten – vom Aston Martin bis zum Rolls-Royce. Und ein Dinner vom Österreicher Wolfgang Puck, der sich in den USA zu Starruhm hochgekocht hat, gibt es auch.

ampnet – 17. Oktober 2011. Auf der diesjährigen Konferenz der American Trucking Associations (15.-18.10.2011), des größten US-Fachverbandes für die Nutzfahrzeug-Branche, die in Dallas im US-Bundesstaat Texas stattfindet, teilte Daimler Trucks North America im Rahmen einer Pressekonferenz die Einführung der neuen Marke „Detroit“ mit. „Detroit“ baut auf der bekannten Marke Detroit Diesel auf und wird zukünftig alle Lkw-Antriebsstrangkomponenten unter einem Dach vereinen. Dazu gehören vor allem die hochmodernen Diesel-Motoren vom Typ DD13, DD15 und DD16, die die aktuellen EPA-2010 Abgasgrenzwerte in den USA erfüllen.

Detroit Diesel DD 15.

ampnet – 29. Januar 2010. Die komplette Motorenfamilie des Motorenherstellers Detroit Diesel Corporation (DDC) für schweren Nutzfahrzeuge wurde jetzt von der US-Umweltbehörde EPA nach der seit Jahresanfang gültigen und derzeit weltweit strengsten Abgasnorm EPA 2010 zertifiziert worden. Damit ist für die in jahrelanger Forschungsarbeit entwickelten und auf über 28 Millionen Meilen getesteten DDC-Motoren mit SCR-Technologie (selektiver katalytischer Reduktion) der Weg zur Markteinführung frei.

Audi E-tron

ampnet – 15. Januar 2010. Audi hat auf der Motor Show in Detroit (Publikumstage: 16.-24.1.2010) einen weiteren Preis erhalten. Der auf der Automesse präsentierte 3,93 Meter lange E-tron wurde als „Best in Show“ ausgezeichnet. Zuvor hatte die Marke bereits für den A8 den „EyesOn“-Design-Award erhalten.

Mini Beachcomber Concept.

ampnet – 4. Januar 2010. Die USA stellen für Mini den wichtigsten Einzelmarkt dar. Deswegen wird die BMW Group-Marke in Detroit mit einem kompletten Programm antreten. Erstmals kommen die Cabrio-Varianten in die USA. Außerdem erinnert die Marke an den Großversuch mit 500 Mini E in den USA. Als Höhepunkt für den diesjährigen Messeauftritt stellt sich die Concept Studie "Beachcomber" eines offenen Freizeit-Allradlers dar. Sie soll so etwas wie ein Vorgriff auf den Mini Crossover sein, der im Herbst kommen soll.

Detroit heute. Der ehemalige Hauptbahnhof, seit Jahrzehnten verlassen und Unterschlupf für allerlei Ratten.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 17. November 2009. Es hat den Anschein, als haben es die Autohändler von Detroit geschafft, ihre Detroit Motor Show zu retten. Sie veranstalten die erste Messe eines jeden Autojahres unter dem offiziellen Namen „North American International Auto Show (NAIAS)“ in der Cobo Hall im Stadtzentrum von Detroit und meldeten schon im September, sie hätten – allen Unkenrufen und Abbestellungen zum Trotz – die gesamte Ausstellungsfläche verkauft. Und dennoch steckt die Stadt wieder einmal in der Krise.