Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Daimler Trucks“

Es wurden 46 Artikel zum Stichwort „Daimler Trucks“ gefunden:

Freightliner Cascadia von Daimler Trucks vor der Firmenzentrale von Torc Robotics im US-Bundesstaat Virginia.

ampnet – 29. März 2019. Daimler Trucks hat in den USA die Mehrheit an Torc Robotics übernommen. Das Start-up gilt als Pionier im Bereich des autonomen Fahrens. Gemeinsames Ziel ist die Vermarktung vollautomatisierter Lkw (Level 4). Die Experten von Torc werden eng mit den Entwicklern des Lkw-Herstellers zusammenarbeiten, insbesondere mit den Forschungs- und Entwicklungsteams von Daimler Trucks North America in Portland, Oregon. Über den gezahlten Betrag wurde Stillschweigen vereinbart.

Daimler.

ampnet – 22. März 2019. Aufsichtsrat und Vorstand von Daimler haben sich über die zukünftige Besetzungen der Gremien der Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG verständigt. Ola Källenius soll neben der Nachfolge von Konzernchef Dieter Zetsche auch das Amt des Vorstandsvorsitzenden bei Mercedes-Benz (Pkw und Vans) übernehmen. Vorsitzender des Lkw- und Busvorstandes soll Martin Daum werden. Als Aufsichtsratsvorsitzende der neuen Gesellschaften sind Manfred Bischoff sowie Ola Källenius vorgesehen.

Mercedes-Benz e-Actros.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Februar 2019. Die „schweren Jungs“ von Daimler blicken auf ein Rekordjahr zurück. Mit rund 517 300 abgesetzten Lastwagen und einem Umsatz in Höhe von 38,3 Milliarden Euro war 2018 das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Daimler Trucks. Unter dem Strich stand am Ende ein Gewinn von 2,753 Milliarden Euro. Auch für das kommende Jahr ist die Marke optimistisch, obwohl traditionell starke Märkte wie Argentinien und Türkei zum Teil deutliche Rückgänge verzeichneten.

Mercedes-Benz Actros.

ampnet – 14. Februar 2019. 2018 war das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr für die Lkw-Sparte von Daimler. Das Unternehmen steigerte den Fahrzeugabsatz um zehn Prozent auf 517 300 Einheiten. Das sind 46 600 Lastwagen mehr als im Vorjahr und der bislang höchste Wert bei Daimler Trucks. In Märkten und Regionen wie NAFTA, Brasilien und Indien verbuchte der Konzern zweistellige Wachstumsraten. Der Umsatz lag mit 38,3 Milliarden Euro (35,8 Milliarden Euro) ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert.

Lkw-Platooning.

ampnet – 10. Januar 2019. Daimler Trucks beendet seine Pläne rund um die Platooning-Technologie. Das Portal „eurotranport.de“ meldet aus Las Vegas unter Hinweis auf Sprecher des Lkw-Bauers, selbst unter optimalen Platooning-Bedingungen seien die Ergebnisse in der Praxis geringer ausfallen als erhofft.

Die Marken von Daimler Trucks. (von links): Freightliner, Western Star, Mercedes-Benz, Fuso, Bharatbenz und Thomas Built Buses.

ampnet – 3. Januar 2019. Das weltweite Lkw-Geschäft von Daimler brummt: Der Absatz der Marken Mercedes-Benz, Fuso, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und Bharatbenz stieg nach vorläufigen Zahlen auf deutlich über 500 000 Fahrzeuge (2017: 470 700 Einheiten). Das ist der höchste Wert seit zehn Jahren. Bereits Ende November hatte die Lkw-Sparte in einem insgesamt positiven Marktumfeld den Absatz deutlich um elf Prozent auf rund 466 900 Fahrzeuge gesteigert (Januar–November 2017: 422 500 Stück).

Daimler Trucks übergibt erste vollelektrische Fuso eCanter Lkw an Kunden in Großbritannien.

ampnet – 19. März 2018. Daimler Trucks hat den vollelektrischen Fuso eCanter an erste Kunden in Großbritannien übergeben. Damit bringt das Unternehmen nach der Markteinführungen in New York, Tokyo und Berlin seinen elektrischen Leicht-Lkw (7,5 Tonnen) nun in einen weiteren wichtigen städtischen Markt. Die ersten die eCanter wurden an den Kurierdienst DPD, das Logistikunternehmen Wincanton und den Backwarenhersteller Hovis übergeben. Die Fahrzeuge haben eine Reichweite von rund 100 km und kommen im Verteilerverkehr in und um London zum Einsatz. (ampnet/Sm)

Daimler lässt digital gekoppelte Lkw auf ausgewählten Highways in Oregon und Nevada fahren.

ampnet – 26. September 2017. Daimler erprobt als erster Lkw-Hersteller in den USA den Einsatz von digital gekoppelten Trucks – das sogenannte Platooning - auf öffentlichen Straßen. Dies gab der Hersteller anlässlich der North American Commercial Vehicle Show (NACV) in Atlanta (24.09. – 28.09.) bekannt. Beim Truck Platooning erhöhen Konnektivität und automatisiertes Fahren die Sicherheit bei hintereinander fahrenden Lkw, entlasten die Fahrer und verbessern die Kraftstoffeffizienz durch verringerte Fahrzeug-Abstände.

Das 1942 Model 600 „Shovelnose“ und der 2017 New Cascadia von Daimler.

ampnet – 12. September 2017. Daimler Trucks in Nordamerika feiert in diesem Jahr 75 Jahre Freightliner Trucks und 50 Jahre Western Star Trucks. Durch kontinuierliche Innovationen hat Daimler Trucks North America (DTNA) den Lkw zum wirtschaftlichen Rückgrat des gesamten Kontinents gemacht. Seit der Gründung in den Jahren 1942 und 1967 haben Freightliner und Western Star insgesamt rund 3 200 000 Trucks auf die Straßen gebracht.

Fuso Super Great.

ampnet – 16. Mai 2017. Daimler hat für den japanischen Markt den neuen Schwerlast-Lkw Super Great (ab 15t) seiner Marke vorgestellt. Die Motoren, Getriebe und Achsen kommen aus den Werken der Schwestermarke Mercedes-Benz in Mannheim, Gaggenau und Kassel sowie dem Werk der US-Aggregatetochter Detroit in Redford (Michigan) und dem lokalen Standort Kawasaki.

Daimler.

ampnet – 13. Oktober 2016. Daimler Trucks baut seine Nutzfahrzeug-Stellung im Kernmarkt Indonesien weiter aus. Dazu haben die Daimler Trucks Asia Tochter FUSO (Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation, MFTBC), Mitsubishi Corporation (MC), Mitsubishi Motors Corporation (MMC) und das indonesischen Unternehmen PT Krama Yudha (KY) einen entsprechenden Rahmenvertrag unterzeichnet. Durch diese Vereinbarung konzentriert sich der indonesische Handels- und Vertriebspartner PT Krama Yudha Tiga Berlian Motors (KTB) künftig ausschließlich auf den Vertrieb der Nutzfahrzeuge der Marke FUSO. Das Pkw-Geschäft von KTB wird in eine eigenständige rechtliche Einheit überführt. Gleichzeitig erhöht FUSO seine Beteiligung an dem neu strukturierten Unternehmen KTB von 18 Prozent auf 30 Prozent.

Mercedes-Benz Urban eTruck.

ampnet – 27. Juli 2016. Daimler Trucks präsentierte heute in Stuttgart mit dem Mercedes-Benz Urban eTruck erstmals einen vollelektrischen Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 26 Tonnen. Damit können im städtischen Verteilerverkehr künftig auch schwere Lkw lokal emissionsfrei und flüsterleise fahren. Die Markteinführung dieser Technologie ist für Daimler Trucks Anfang des nächsten Jahrzehnts vorstellbar.

Daimler Trucks (v.l.): Western Star, Fuso, Bharatbenz, Mercedes-Benz, Freightliner und Thomas Built Buses.

ampnet – 8. Juni 2016. Daimler Trucks erweitert seine strategische Säule der intelligenten Plattformen und Module konsequent über die bereits modular konzipierten Komponenten des Antriebsstranges hinaus. Die Teams von Daimler Trucks arbeiten dazu eng abgestimmt sowie über Marken und Regionen hinweg zusammen, um neue und bewährte Technologien je nach Kundenanforderung optimal zur Anwendung zu bringen. Neben der Plattform-Strategie implementiert Daimler Trucks seit drei Jahren kontinuierlich die Technologieführerschaft und globale Marktpräsenz.

Mit Highway Pilot Connect im Platoon unterwegs: Mercedes-Benz Actros.

ampnet – 21. März 2016. Ein eindrucksvolles Beispiel für die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung von Lkw präsentierte Daimler Trucks heute auf der Autobahn A52 bei Düsseldorf: Drei über WLAN vernetzte, autonom fahrende Lkw waren als sogenannter Platoon mit Straßenzulassung im öffentlichen Verkehr unterwegs. In dieser Verbindung lässt sich der Kraftstoffverbrauch um sieben Prozent und die benötigte Fahrbahnfläche auf Autobahnen um knapp die Hälfte reduzieren, bei gleichzeitig größerer Sicherheit auf der Straße.

Lkw-Markenportfolio von Daimler Trucks.

ampnet – 22. Februar 2016. Daimler Trucks hat im Jahr 2015 ein neues Rekordergebnis erreicht: Das EBIT aus dem laufenden Geschäft legte im vergangenen Jahr um 32 Prozent zu – auf 2,7 Milliarden Euro (i.V. 2,1 Milliarden Euro). Die Umsatzrendite verbesserte sich von 6,4 auf 7,3 Prozent. Der Absatz stieg auf 502 478 Einheiten und überschritt damit die seit langem angestrebte Zielmarke von einer halben Million Lkw. Damit ist es der Lastwagensparte des Konzerns gelungen, zwischen 2013 und 2015 den Absatz um rund vier Prozent zu steigern – während der Weltmarkt ohne China im selben Zeitraum um rund vier Prozent zurückgegangen ist. Gerade wichtige Märkte entwickelten sich 2015 deutlich schlechter als gedacht: In Indonesien brach die Nachfrage gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent ein, in Brasilien sogar um 49 Prozent.

Lkw-Markenportfolio von Daimler Trucks.

ampnet – 7. Januar 2016. Daimler hat im Jahr 2015 weltweit über 500 000 Lastwagen und Omnibussse der Marken Mercedes-Benz, Fuso, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und Bharatbenz verkauft und damit den Absatz leicht gesteigert. Die endgültigen Verkaufszahlen werden am 4. Februar 2016 präsentiert. Während die Truckmärkte in Nordamerika und Europa im Jahresverlauf deutlich zulegten, brachen die wichtigen Märkte Brasilien und Indonesien sehr stark ein. Auch in der Türkei verschlechtern sich die Marktbedingungen.

Mercedes-Benz OM 471.

ampnet – 5. Juli 2015. Die Neueste Generation des Schwer-Lkw-Motors OM 471 spart im Vergleich zu seinem Vorgänger bis zu drei Prozent Kraftstoff, reduziert entsprechend die Kohlendioxid-Emissionen und senkt die Betriebskosten. Mercedes-Benz stellte die neue Version seines Schwer-Lkw-Motors jetzt im Rahmen seiner Veranstaltung „Shaping Future Transportation 2015 – Campus Efficiency“.

ampnet – 26. Juni 2015. Daimler Trucks forciert seine Aktivitäten im Bereich vernetzter Dienstleistungen und beteiligt sich in Nordamerika an Zonar Systems Inc., einem führenden Entwickler und Anbieter von Logistik-, Telematik- und Konnektivitätslösungen. Die Investition ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu vollständig vernetzten Fahrzeugen und wertschöpfenden Datendiensten für Betreiber und Fahrer von Lkw des Weltmarktführers.

Hilfskonvoi von Daimler-Trucks.

ampnet – 22. Juni 2015. Unter dem Stichwort „Wings on Wheels – Convoy of Hope 2015“ starten heute im Mercedes-Benz Werk Untertürkheim acht Actros Sattelzüge mit rund 120 Tonnen Hilfsgütern ins türkisch-syrische Grenzgebiet. Die Initiatoren des Hilfstransports auf Rädern sind wiederum Daimler Trucks und die Frankfurter Hilfsorganisation „Luftfahrt ohne Grenzen e.V.“ (LOG), die bereits im September und Dezember 2013 die ersten Lkw-Hilfskonvois organisierten.

Vier Lkw-Marken von Daimler (von links): Bharatbenz, Fuso, Mercedes-Benz und Freightliner.

ampnet – 23. Februar 2015. Absatz und Umsatz des Lkw-Geschäftes von Daimler sind im vergangenen Jahr in einem schwierigen Marktumfeld leicht gestiegen, während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aus dem laufenden Geschäft deutlich um 18 Prozent auf 2,07 Milliarden Euro gesteigert werden konnte. Die Umsatzrendite verbesserte sich damit auf 6,4 Prozent. Der Absatz legte um zwei Prozent auf rund 496 000 Einheiten zu. Das ist das höchste Niveau seit 2006. Der Umsatz wuchs um drei Prozent auf 32,4 Milliarden Euro.

Vier Lkw-Marken von Daimler (von links): Bharatbenz, Fuso, Mercedes-Benz und Freightliner.

ampnet – 29. Dezember 2014. Daimler Trucks wird in diesem Jahr fast 500 000 Lkw verkaufen. Trotz teils schwieriger Marktbedingungen gelang es dem weltweit führenden Nutzfahrzeughersteller, die Auslieferungen in den ersten elf Monaten des Jahres 2014 im Jahresvergleich um drei Prozent auf 445 300 Einheiten zu steigern. Auf Basis erster Daten aus dem Dezember geht das Unternehmen davon aus, das Jahr mit einem Absatzwachstum auf knapp unter eine halbe Million Einheiten abzuschließen. Die endgültigen Zahlen sollen Anfang Februar vorgelegt werden. 2013 hatte Daimler weltweit rund 484 200 Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz, Fuso, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und Bharatbenz verkauft.

ampnet – 5. November 2014. Daimler Trucks hat im Oktober 2014 insgesamt 31 304 Bestellungen für Fahrzeuge der Marken Freightliner, Western Star und Thomas Built Buses der Klassen 6 – 8 verzeichnet. Bezogen auf die Datenaufzeichnungen des Branchendiensts „Americas Commercial Transportation Research (ACT)“ erzielte Daimler Trucks North America (DTNA) damit einen neuen Rekord bei den monatlichen Aufträgen eines einzelnen Herstellers im nordamerikanischen Lkw-Geschäft. Dazu trugen sowohl Bestellungen von Großkunden als auch eine steigende Nachfrage mittlerer und kleinerer Flottenbetreiber bei.

Daimler Trucks North America legt Grundstein für neue Unternehmenszentrale in Portland.

ampnet – 24. Juli 2014. Der Spatenstich ist gesetzt: Die hundert-prozentige Daimler Nutzfahrzeug-Tochtergesellschaft Daimler Trucks North Amerika (DTNA) beginnt ab sofort mit den Bauarbeiten des neuen Verwaltungsgebäudes auf Swan Island in Portland (Oregon). Im Neubau sollen DTNA Mitarbeiter unterschiedlicher Standorte in derRegion Portland künftig unter einem Dach zusammengeführt werden. Dafür investiert Daimler 150 Millionen US-Dollar bis zur Fertigstellung voraussichtlich im Jahr 2016. (ampnet/nic)

Bharatbenz-Produktion in Chennai.

ampnet – 10. April 2014. Daimler India Commercial Vehicles (DICV), die 100-prozentige Tochtergesellschaft der Daimler AG, hat vor wenigen Tagen die Marke von 10 000 verkauften Bharat-Benz Lkw seit Marktstart im September 2012 überschritten. Darüber hinaus gelang es der jüngsten Marke von Daimler Trucks, mit rund 2200 Fahrzeugen den Absatz im ersten Quartal 2014 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 67 Prozent zu steigern. Im März allein setzte DICV erstmals in einem Monat 1000 Einheiten ab. (ampnet/nic)

Kai-Uwe Seidenfuß.

ampnet – 2. April 2014. Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) und Daimler India Commercial Vehicles (DICV), haben Veränderungen in ihrem Top-Management angekündigt. Die beiden Daimler-Tochterunternehmen arbeiten seit Mai 2013 unter dem Dach von Daimler Trucks Asia zusammen. Kai-Uwe Seidenfuß, derzeit Leiter Marketing, Sales & Aftersales bei MFTBC, wird ab dem 1. Juni 2014 neuer Leiter Corporate Audit bei Daimler und in dieser Funktion an Dr. Dieter Zetsche, Daimler-Vorstandsvorsitzender und Leiter Mercedes-Benz Cars, berichten.

Bharatbenz 3128 CM.
Sattelzugmaschine von Bharatbenz.

ampnet – 24. Februar 2014. Daimler hat im vergangenen Jahr seinen Lkw-Absatz um fünf Prozent auf rund 484 200 Fahrzeuge gesteigert. Das ist das höchste Niveau seit sieben Jahren. Aus einem Umsatz von 31,5 Milliarden Euro wurde ein etwas höherer Gewinn aus dem laufenden Geschäft von 1,75 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Umsatzrendite stieg damit auf 5,6 Prozent. Für das laufende Jahr 2014 kündigte Daimler Trucks deutliche Zuwächse bei Absatz und operativem Ertrag an.

Mercedes-Benz Actros.

ampnet – 27. Dezember 2013. Daimler Trucks steht kurz davor, sein Absatzziel für 2013 zu erreichen und so viele Lkw auszuliefern, wie seit 2006 nicht mehr. „Kurz vor Jahresende gehen wir fest davon aus, dass wir unseren Vorjahresabsatz von 462 000 Einheiten – wie angekündigt – übertreffen und das höchste Absatzniveau seit 2006 erreichen werden“, kommentiert Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Lkw und Busse, den bisherigen Absatzverlauf.

Stefan Buchner, Leiter von Mercedes-Benz Trucks Europa und Lateinamerika, auf der Mercedes-Benz-Pressekonferenz am 27. Oktober 2013 in Sao Paulo.

ampnet – 28. Oktober 2013. Anlässlich der 19. internationalen Transportausstellung „Fenatran“ (- 1.11.2013) in Sao Paulo hat Daimler Trucks ein neues Millioneninvestment für die Nutzfahrzeugstandorte von Mercedes-Benz in Brasilien angekündigt. Für die nächsten zwei Jahre ist geplant, rund eine Milliarde brasilianische Real (rund 300 Millionen Euro) zu investieren. Die Finanzmittel fließen vor allem in die Forschung und Entwicklung neuer Produkte und Technologien sowie in die Prozessoptimierung und Modernisierung der beiden Produktionswerke Sao Bernardo do Campo (Bundesstaat Sao Paulo) und Juiz de Fora (Bundesstaat Minas Gerais).

Daimler Trucks feiert erstes Produktionsjubiläum in Indien.

ampnet – 16. Juli 2013. Daimler India Commercial Vehicles (DICV), eine hundertprozentige Daimler-Tochtergesellschaft, feiert das erste Produktionsjubiläum. Der 5000ste Lkw der Marke BharatBenz ist in Chennai vom Band gerollt. Der Jubiläumstruck ist ein Schwer-Lkw vom Typ BharatBenz 2523C mit 25 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und 230 PS für den Baustellenverkehr. Mit dieser Baureihe läutete DICV im Juni 2012 die Serienproduktion von BharatBenz Lkw ein.

Sven Ennerst.

ampnet – 14. Mai 2013. Sven Ennerst (49) wird zum August 2013 die weltweite Verantwortung für den Bereich Entwicklung bei Daimler Trucks übernehmen. Er folgt auf Georg Weiberg (65), der nach mehr als 40 Dienstjahren in den Ruhestand geht.

Daimler stärkt Nutzfahrzeuggeschäft in China.

ampnet – 25. April 2013. Daimler erhöht auf dem chinesischen Markt seine Schlagkraft. Mit der neu gegründeten „Daimler Trucks and Buses China Ltd.“ (DTBC) richtet das Unternehmen eine rechtlich eigenständige Gesellschaft für das Geschäft mit Lastwagen und Bussen im Reich der Mitte ein.

Mercedes-Benz Atego.

ampnet – 13. März 2013. Daimler Trucks hat das Jahr 2012 mit deutlichen Zuwächsen bei Absatz und Umsatz abgeschlossen und gleichzeitig ein gutes Ergebnis erwirtschaftet. Mit zur Stärkung von Daimler Trucks im laufenden Jahr beitragen wird die Initiative Daimler Trucks 1 (DT#1), die bis Ende 2014 positive Effekte von 1,6 Mrd. Euro erzeugen soll. Aufgrund der erwarteten Marktentwicklung sowie der zunehmend positiven Effekte aus DT#1 erwartet das Unternehmen im Jahresverlauf steigende Verkäufe und Ergebnisse, sieht NAFTA und Europa in diesem Jahr aber nicht so stark wie im Vorjahr.

Daimler Trucks und der russische Lkw-Hersteller Kamaz haben ein Lieferabkommen über Motoren und Achsen für Lkw und Busse des russischen Unternehmens unterzeichnet.

ampnet – 16. November 2012. Daimlers Nutzfahrzeugsparte und der russische Lkw-Hersteller Kamaz haben im Rahmen ihrer strategischen Partnerschaft ein Lieferabkommen über Motoren und Achsen für Lkw und Busse des russischen Unternehmens unterzeichnet. Ab sofort wird Kamaz den Diesel-Motor OM 457 für Lkw und den Gas-Motor M 906 für Busse beziehen.

Daimler Markenabend auf der IAA 2012 in Hannover: Mercedes-Benz Actros Brazil.

ampnet – 18. September 2012. „So global wie möglich, so lokal wie nötig“, lautet das Motto in der Daimler-Nutzfahrzeugsparte. Weil der weltgrößte Lkw-Hersteller dank seines „Global Excellence“-Ansatzes nicht nur in den traditionellen, sondern auch in den neuen Märkten mit Vollgas unterwegs ist, fühlt er sich im globalen Wettbewerb optimal aufgestellt. Dies verdeutlicht eindrucksvoll der Daimler-Markenabend im Rahmen der IAA-Pressetage in Hannover.

Mit der Unterzeichnung des Kabinen-Lizenzvertrages erweitern Hubertus Troska, Leiter Mercedes-Benz Lkw, und Sergei Kogogin, Generaldirektor Kamaz (vorne, v.l.n.r.), die Zusammenarbeit zwischen Daimler Trucks und dem russischen Lkw-Hersteller Kamaz.

ampnet – 29. Juni 2012. Daimler Trucks und der russische Lkw-Hersteller Kamaz intensivieren ihre seit 2008 bestehende strategische Partnerschaft. Am Rande der Kamaz-Hauptversammlung in Naberezhnye Chelny (Russische Republik Tatarstan) unterzeichneten die beiden Unternehmen heute einen Lizenzvertrag zur verstärkten Zusammenarbeit beim Bau von Fahrerhäusern. Künftig liefert Mercedes-Benz die Kabine des Mercedes-Benz Axor an Kamaz, die das russische Unternehmen ab 2013 für die neue Generation seiner Lkw einsetzen wird.

Bharatbenz.

ampnet – 4. Januar 2012. Bei einer Vorpremiere vor indischen Journalisten präsentierte die indische Daimler Nutzfahrzeug-Tochter „Daimler India Commercial Vehicles“ (DICV) heute den neuen schweren Lkw der Marke „BharatBenz“. Mit diesem ersten Lkw „Made in India“ wird Bharatbenz in den vielversprechenden Markt für mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge einsteigen. Im März wird die neue Marke dann ihr gesamtes Lkw-Angebot in der Gewichtsklasse von 6 bis 49 Tonnen vorstellen.

Eröffneten die Prozesslernfabrik für Energieeffizienz im Mercedes-Benz-Werk Mannheim (von links): Dr. Christoph Siegel, Standortvertreter Werk Mannheim, Jutta Lischke, zuständig für Lean Management Qualifizierung bei Daimler Trucks, und Kevin Bangston, Leiter Operational Management Counsel Department (OMCD).

ampnet – 6. Dezember 2011. Daimler Trucks hat gestern eine Prozesslernfabrik für Energieeffizienz im Mercedes-Benz Werk Mannheim eröffnet. Sie ist eine Schulungseinrichtung des Operational Management Counsel Department (kurz: OMCD) – der Dachorganisation für Lean Management bei Daimler.

Lkw der Marke Western Star, Baureihe 4800 im Einsatz.

ampnet – 21. Oktober 2011. Daimler Trucks North America wird die Produktionskapazität im Lkw-Werk Portland/Oregon erhöhen und plant für die Produktion der schweren Lkw der Marke Western Star eine zweite Schicht. Dafür werden bis Ende 2012 rund 350 neue Arbeitsplätze geschaffen, davon rund 330 in der Produktion.

Lkw der Marke Auman von Foton mit Mercedes-Benz OM 457 LA.

ampnet – 26. September 2011. Der Beijing Foton Daimler Automotive Co., Ltd. (BFDA) hat das chinesische Handelsministerium (MOFCOM) jetzt die abschließende Genehmigung erteilt. Daimler wird sein technologisches Know-how in das Joint Venture einbringen, besonders in den Bereichen Dieselmotoren und Abgassystemen. So können die chinesischen Emissionsvorschriften bis zur Euro V-Norm eingehalten werden. Die Herstellung der weiterentwickelten OM 457-Motoren von Mercedes-Benz in China wird künftig fester Bestandteil im Produktionsprogramm des Joint Ventures sein.

ampnet – 29. Juli 2011. Daimler Trucks hat mit einer Neuausrichtung der Aggregateproduktion einen weiteren Schritt seiner Global Excellence Strategie umgesetzt. Durch die Bündelung von Synergien im Bereich der Aggregateproduktion wird Daimler Trucks noch effizienter auf das globale Wachstum im Güterverkehr reagieren können.

Andreas Renschler

ampnet – 30. November 2010. In den ersten neun Monaten dieses Jahres wuchs der Absatz von Daimler Trucks um 44 Prozent von 185 600 Einheiten auf 249 000. Im dritten Quartal, über das heute das Management in Lkw-Werk Wörth berichtete, lag der Zuwachs sogar bei 44 Prozent (94 800 Einheiten). Andreas Renschler, Chef von Daimler Trucks, rechnet damit, den Absatz bis 2013 in einem wachsenden Lkw-Markt um weitere 40 Prozent auf 500 000 Fahrzeuge pro Jahr steigern zu können.

Lkw von Mercedes-Benz do Brasil.

ampnet – 21. September 2010. Nach dem Krisenjahr 2009 erwartet Daimler im Lkw- und Busgeschäft in diesem Jahr ein Gesamtergebnis vor Steuern in der Größenordnung von rund einer Milliarde Euro. Zum August lag der Absatz rund ein Drittel über dem Vorjahreszeitraum. Die stärksten Zuwächse verzeichnete Daimler Trucks dabei in Lateinamerika (+ 68 %), Indonesien (+ 76 %) und – ausgehend von einem äußerst niedrigen Niveau – Osteuropa mit plus 129 Prozent.

Daimler Trucks North America (DTNA) hat dem US-Transportunternehmen U.S. Xpress den 50 000sten Freightliner übergeben (v.l.). Randy Smith, Howard Lukens und CEO Martin Daum (alle DTNA) sowie Max Fuller von U.S. Xpress und DTNA-Marketingleiter Mark Lampert.

ampnet – 10. August 2010. Daimler Trucks North America (DTNA) hat dem Transportunternehmen U.S. Xpress den 50 000-sten Freightliner-Lkw übergeben. Es handelt sich um einen Freightliner Cascadia mit 1,80 Meter hohem Dachaufbau. Angetrieben wird das Fahrzeug für die Firma aus Chattanooga, Tennessee, von einem Detroit-Diesel-Motor vom Typ DD.

ampnet – 15. Juli 2010. Die Daimler-Vertriebsgesellschaft Mercedes-Benz Russland SAO hat gestern ihr neues Verkaufs- und Servicecenter in Moskau eröffnet. Die neue Repräsentanz entstand in einer Bauzeit von nur 13 Monaten, investiert wurden 35 Millionen Euro. In dem verkehrsgünstig gelegenen Betrieb am Moskauer Ring werden künftig neue und gebrauchte Lkw der Marken Mercedes-Benz und Fuso angeboten.

ampnet – 19. April 2010. Die Daimler AG (hat heute vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2010 vorgelegt. Danach beläuft sich der Konzernumsatz auf 21,2 Mrd Euro. Das Konzern-EBIT inklusive Sondereffekten wird mit 1,2 Mrd Euro (im Vorjahr minus 1,4 Mrd Euro) angegeben. Im ersten Quartal wurde das EBIT von sehr guten Ergebnissen bei Mercedes-Benz Cars getragen. Diese waren die Folge von hohen Verkäufen, starkem Modellmix und guter Preisdurchsetzung im Rahmen einer vorteilhaften Kostenstruktur im ersten Quartal. Daimler wird die endgültigen Zahlen für das erste Quartal am 27. April 2010 veröffentlichen.

Mercedes-Benz Zetros.

ampnet – 11. März 2010. Nach Jahren immer neuer Absatzrekorde ist auch bei Daimler der Lkw-Absatz 2009 deutlich eingebrochen. Der Weltmarktführer bei mittleren und schweren Lastwagen verkaufte im vergangenen Jahr 259 328 Fahrzeuge, das ist ein Rückgang um 45 Prozent. Für das laufende Jahr erwartet Andreas Renschler, im Konzernvorstand verantwortlich für die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses, eine Stabilisierung. Sie wird vor allem von Wachstumsanzeichen in Russland, China und Brasilien getragen.