Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Chrysler“

Es wurden 48 Artikel zum Stichwort „Chrysler“ gefunden:

Fiat Ducato.

ampnet – 12. Oktober 2015. Ram, die amerikanische Transporter-Marke von Fiat Chrysler, hat 9113 Transporter an die US-Bundespost ausgeliefert. Angetrieben werden die nach den Spezifikationen des US Postal Service für Kurierfahrzeuge ausgerüsteten Fahrzeuge von V6-Benzinmotoren mit 3,6 Litern Hubraum und 205 kW / 280 PS Leistung. Der Ram Pro Master ist die amerikanische Variante des Fiat Ducato. (ampnet/jri)

General Motors Headquarter Detroit

ampnet – 4. August 2015. Es sind gerade einmal sechs Jahre her, da standen die großen Drei von Detroit - General Motors, Ford und Chrysler, heute Fiat/Chrysler – unmittelbar vor der Pleite. Ohne staatliche Hilfe wäre es wohl zumindest mit GM steil bergab gegangen. Doch jetzt sind sie wieder da – und wie. Zusammen mit ihren Zulieferern sind sie die größten Arbeitgeber für Jobs in der Industrie und insgesamt für drei Prozent der US-amerikanischen Wirtschaftsleistung verantwortlich. Das hat jetzt eine neue Untersuchung des American Automotive Policy Council (AAPC) ergeben, eine Art amerikanisches Pendant des deutschen VDA.

Jeep Wrangler.

ampnet – 1. August 2014. Die Chrysler Group LLC mit Sitz in Auburn Hills im US-Bundesstaat Michigan meldet heute für den Monat Juli den Verkauf von 167 667 Einheiten im US-Markt. Das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahresmonat und das beste Verkaufsergebnis in einem Monat seit 2005. Alle Marken des Unternehmens konnten zulegen.

Jeep Grand Cherokee Overland Summit.

ampnet – 25. Juli 2014. Chrysler hat jetzt 792 300 Jeep wegen möglicher Probleme mit Zündschlössern zurückgerufen. Wegen der aktuellen Rückruf- und Entschädigungsaktionen bei General Motors gehen auch die anderen US-amerikanischen Hersteller in dieser Hinsicht kein Risiko mehr ein. Chrysler arbeitet an einer technischen Lösung des Problems und empfiehlt den Fahrern der betroffenen Fahrzeuge, nichts an die Zündschlüssel zu hängen. Anhänger könnten das ungewollte Umdrehen des Schlüssels und damit das Ausschaltern der Zündung auslösen.

ampnet – 1. Juli 2014. Mitsubishi Motors Corporation (MMC) und Chrysler de Mexico (CdM) haben heute bekannt gegeben, dass MMC ab November 2014 seine globale Kompaktlimousine an CdM liefert. Das Fahrzeug tritt in Mexico im B-Segment an, das mit einem Volumen von mehr als 250 000 Fahrzeugen im Jahr 2013 und einem Anteil von 23 Prozent eines der größten Segmente auf dem mexikanischen Markt ist. Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von fünf Jahren. (ampnet/nic)

Tony Cervone.

ampnet – 19. Mai 2014. Tony Cervone (51) übernimmt als Senior Vice President die Verantwortung für die globale Kommunikation bei General Motors (GM). Cervone berichtet direkt an Mary Barra, die neue GM-Chefin, und folgt auf Selim Bingol, der im Zusammenhang mit der Rückrufaktion wegen defekter Türschlösser das Unternehmen verlassen hat, um „anderen Interessen nachzugehen“.

Chrysler.

ampnet – 3. März 2014. Mit 154 866 verkauften Fahrzeugen hat Chrysler in den USA den besten Februar seit 2007 hingelegt. Gegenüber de Vergleichsmonat des Vorjahres betrug das Absatzwachstum elf Prozent. Es ist der 47. Monat in Folge, in denen der US-Autobauer auf dem Heimatmarkt sein Vorjahresergebnis übertreffen konnte. Am stärksten legte im vergangenen Monat die Konzernmarke Jeep zu. Ihre Auslieferungen stiegen um 47 Prozent. (ampnet/jri)

Chrysler.

ampnet – 3. Februar 2014. Chrysler hat im vergangenen Monat in den USA über 9000 Autos mehr verkauft als im Januar 2013. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden auf dem Heimatmarkt 127 183 Fahrzeuge abgesetzt. Das ist ein Zuwachs von acht Prozent.

Sergio Marchionne.

ampnet – 30. Januar 2014. Sergio Marchionne siedelt die Holding des neuen Unternehmens Fiat Chrysler Automobils in den Niederlanden an, teilte Fiat gestern in Turin mit. Der Steuersitz der Gesellschaft wird allerdings Großbritannien sein. Die Aktien sollen in erster Linie ab Oktober an der Wall Street in New York gehandelt werden. Mailand wird für das neue Unternehmen mit dem Kürzel FCA nur noch Sekundärmarkt sein.

Chrysler Headquarter Detroit

ampnet – 3. Januar 2014. Die Chrysler Group bringt in die Fiat Group gute Absatzzahlen ein. Im Dezember stiegen die US-Verkäufe um sechs Prozent auf mehr als 160 000 Einheiten. Das ist der fortlaufend 45. Monat der Chrysler-Marken mit Wachstum und der beste Monat seit 2007. Im Gesamtjahr 2013 nahm der Absatz um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr zu.

Sergio Marchionne.

ampnet – 2. Januar 2014. Sergio Marchionne hat es geschafft: Der Verschmelzung von Fiat und Chrysler steht nichts mehr im Weg, seit der gewerkschaftliche Voluntary Employees Beneficiary Association-Trust (Veba) dem Verkauf seiner 41,5 Prozent Anteile an Chrysler zugestimmt hat. Das Unternehmen hatte am Mittwoch mitgeteilt, dem Pensionsfond 3,65 Milliarden US-Dollar für die Anteile und zusätzlich 700 Millionen US-Dollar in vier Jahrestranchen zu zahlen. Die erste Rate wird fällig, wenn die Transaktion abgeschlossen ist. Das soll bis zum 20. Januar geschehen.

Jeep Grand Cherokee.

ampnet – 14. November 2013. Von den Sechszylinder-Benzinern aus der Pentastar-Baureihe mit 3,6 Liter Hubraum wurden seit der Markteinführung 2011 im Jeep Grand Cherokee über drei Millionen Stück gebaut. Inzwischen wurde die Motorenfamilie um einen V6 mit 3,2 Liter Hubraum erweitert, der im neuen Jeep Cherokee Premiere feiert. Auf dem chinesischen Markt wird der Jeep Grand Cherokee außerdem mit einer Pentastar-Variante mit drei Liter Hubraum angeboten.

Dodge Durango.

ampnet – 1. Oktober 2013. Chrysler hat in den USA im vergangenen Monat 143 017 Einheiten verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr und ist damit der verkaufsstärkste September seit 2007. Die Ram-Truck-Marke erzielte einen Zuwachs von acht Prozent. Den stärksten Verkaufsanstieg bei den Modellen konnte der Dodge Durango mit 66 Prozent Zuwachs erzielen.

ampnet – 30. September 2013. Die Fiat S.p.A. und die Chrysler Group LLC bauen ihre Kooperation in Europa weiter aus. Auch in Deutschland sind die Bereiche Kundenservice, Dienstleistungen und Ersatzteilversorgung nun unter der traditionsreichen Marke Mopar zusammengefasst. Dadurch wird die Betreuung von Händlern und Kunden der Marken Abarth, Alfa Romeo, Lancia, Chrysler, Dodge, Fiat, Fiat Professional und Jeep effizienter werden.

Detroit: Das Chrysler-Hauptquartier.

ampnet – 4. September 2013. Die Chrysler Group hat im August 165 552 Fahrzeuge verkauft. Das entspricht einem Zuwachs von zwölf Prozent und dem besten August-Verkaufsergebnis seit 2007. Besonders der Dodge Ram hat mit 29 Prozent einen beeindruckenden Zuwachs verzeichnen können. Der Dodge Journey war mit zwölf Prozent das Fahrzeug mit dem stärksten Verkaufsanstieg.

Jeep Grand Cherokee.

ampnet – 23. August 2013. Fiat und Chrysler stehen offenbar kurz davor, eine Vereinbarung für die Produktion von Jeep-Modellen in China bekanntzugeben. Chinesische Medien melden heute, das Joint Venture mit der Guangzhou Automobile Group stehe vor dem Abschluss. Bereits im Januar hatten Fiat und Chrysler gemeldet, man habe eine entsprechende Rahmenvereinbarung mit Guangzhou erreicht.

ampnet – 30. Juli 2013. Chrysler hat heute das vorläufige Ergebnis für das zweite Quartal 2013 bekanntgegeben. Das Unternehmen verzeichnet einen Nettogewinn von 507 Millionen US-Dollar (ca. 382,4 Millionen Euro), was einer Steigerung von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Nettoumsatz beträgt 18 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Damit ergibt sich für das erste Halbjahr ein Nettoumsatz von 33,4 Milliarden US-Dollar. Laut Chrysler liege dies vor allem an der Einführung des neuen Jeep Grand Cherokee und dem hohen Interesse am Pick-up-Truck Dodge Ram.

ampnet – 19. Juni 2013. Der Automobilkonzern Chrysler hat seine Streitigkeiten mit der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) beigelegt. Diese forderte Chrysler auf, den Jeep Grand Cherokee (Baujahr 1993-2004) und Jeep Liberty (Baujahr 2002-2007) – insgesamt 2,7 Millionen Fahrzeuge - in die Werkstatt zu bitten. Der NHTSA zufolge sei bei den Fahrzeugen aufgrund der ungünstigen Lage der Kraftstofftanks eine erhöhte Brandgefahr bei einem Heckaufprall gegeben. Chrysler sichert zu, die Besitzer der entsprechenden Fahrzeuge in die Werkstatt zu bitten und nach eingehender Sichtprüfung einen entsprechenden Umbau der Heckstruktur vor Ort vorzunehmen.

ampnet – 6. Juni 2013. Der Automobilkonzern Chrysler weist eine Aufforderung zum Rückruf von 2,7 Millionen Fahrzeugen zurück. Die „National Highway Traffic Safety Administration“ (NHTSA) forderte Chrysler am Montag auf, die Modelle Jeep Grand Cherokee (1993-2004) und Jeep Liberty (2002-2007) in die Werkstatt zu bitten. Die NHTSA wirft dem Konzern vor durch die Platzierung der Kraftstofftanks hinter der Hinterachse bereits 51 Menschenleben in 37 Unfällen auf dem Gewissen zu haben. Bei einem Aufprall führen die Tanks nach Behördenangaben zu fatalen Bränden.

ampnet – 22. Mai 2013. Fiat-Chrysler hat im vergangenen Monat seinen Marktanteil in Europa gegenüber dem März um 0,3 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent gesteigert. Der Konzern ließ über 68 000 Neufahrzeuge zu. Im Jahresverlauf erzielte das Unternehmen mit mehr als 266 000 verkauften Fahrzeugen einen Marktanteil von 6,4 Prozent; dies ist ein leichter Rückgang um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 17. April 2013. Reid Bigland wird Präsident und CEO der Marke Ram Truck. Zuvor leitete er die Marke Dodge. Timothy Knuskis übernimmt seinen Posten. Er war Head der Marke Fiat Nordamerika. Diese Position kleidet nun Jason Stoicevich. Bruno Cattori ist Präsident und CEO von Chrysler Mexiko. Schon bevor er zu Chrysler war er als Präsident und CEO von Mercedes-Benz Mexiko eingesetzt.

ampnet – 1. März 2013. Chrysler wird umgerechnet 286 Millionen Euro in den Ausbau der Getriebe-Produktion investieren. Damit einher gehen rund 1250 neuen Arbeitsplätzen im Werk Kokomo im US-Bundesstaat Indiana, das damit zur größten seiner Fertigungsstätte seiner Art weltweit wird.

ampnet – 30. Januar 2013. Die Chrysler Group meldet heute für 2012 ein Net Income von 1,7 Mrd US-Dollar (rund 1,26 Mrd Euro) nach 183 Mio US-Dollar (rund 136 Mio Euro) im Jahr 2011. Insgesamt hat Chrysler in den vergangenen zwölf Monaten 65,8 Mrd US-Dollar (rund 48,9 Mrd Euro) umgesetzt, ein Fünftel mehr als im Vorjahr.

ampnet – 16. Januar 2013. Fiat Group Automobiles, Chrysler Group International und Guangzhou Automobile Group (GAC Group) haben eine Rahmenvereinbarung über den Ausbau ihrer Zusammenarbeit bei Produktion und Vertrieb von Personenwagen in China unterzeichnet.

ampnet – 5. Januar 2013. Fiat will weitere 3,3 Prozent Anteile an Chrysler erwerben. Verkäufer soll der Gesundheitsfonds der Autofahrergewerkschaft UAW sein, der dafür 198 Millionen US-Dollar (ca. 151 Millionen Euro) erhalten soll. Bereits vor sechs Monaten hatte Fiat angekündigt, seinen Anteil an Chrysler von 58,9 Prozent auf 61,8 Prozent zu steigern. Mit dem Erwerb der UAW-Anteile würde Fiat einen Anteil nun von insgesamt 65,17 Prozent erreichen.

ampnet – 5. Januar 2013. Chrysler hat in den USA das Jahr mit dem besten Dezember seit 2007 und einem Anstieg des Gesamtabsatzes um 21 Prozent beendet. Der Autohersteller lag damit deutlich über dem Marktwachstum von 13 Prozent im vergangenen Jahr. Entsprechend stieg der US-Marktanteil von 10,5 Prozent auf 11,2 Prozent.

ampnet – 13. Juni 2012. Chrysler und Ford hre besten Zulieferer geehrt. ZF ist von Chrysler und Ford in den USA als bester Zulieferer ausgezeichnet worden, Von Chrysler gab es den Preis „Innovation Supplier of the Year“ für das 8-Gang-Automatgetriebe. Aktuell ist das 8HP im Chrysler 300 und Dodge Charger im Serieneinsatz, ab Herbst wird es auch in die neue Modellgeneration des Ram 1500 eingebaut.

ampnet – 2. Juni 2012. Die Chrysler Group LLC hat im Mai mit 115 363 Fahrzeuge im US-Markt 30 Prozent mehr abgesetzt als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Das war der beste Absatz der Gruppe seit Mai 2007. Alle Marken des Unternehmens – Chrysler, Jeep, Dodge, Ram Truck und die Fiat-Marken – meldeten für Mai steigende Zahlen.

ampnet – 11. April 2012. Fiat Group und Chrysler Group haben die Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichtes der Fiat S.p.A. 2011 bekanntgegeben. Erstmals veröffentlichen die beiden Organisationen in diesem Bericht die gemeinsamen Ergebnisse der Nachhaltigkeitsmaßnahmen von Fiat Group und Chrysler Group.

ampnet – 2. Februar 2012. Chryslers russische Vertriebsgesellschaft übernimmt künftig auch den Verkauf von Fiat-Fahrzeugen im Land. Auch das Zubehörgeschäft und die Garantieabwicklung fällt in die Zuständigkeit von CLSC Chrysler Rus.

Chrysler Pentastar V6 Motor.

ampnet – 1. Februar 2012. 18 Monate nach seinem Produktionsstart hat Chrysler den einmillionsten Pentastar-V6-Motor im Motorenwerk in Trenton im US-Bundesstaat Michigan fertiggestellt. Der 3,6-Liter-Motor mit 60 Grad Zylinderwinkel ist in 13 Modellen der Marken Chrysler, Dodge, Jeep und Lancia verfügbar und deckt dabei ein Leistungsspektrum von 208 kW / 283 PS bis hin zu 224 kW / 305 PS beim Dodge Challenger ab.

Chrysler Headquarter Detroit

ampnet – 25. Mai 2011. Chrysler hat seine 7,6 Milliarden Dollar Staatshilfen zurückgezahlt. Der US-Automobilhersteller hatte die Rückzahlung angekündigt und nun 5,9 Milliarden Dollar an den amerikanischen Staat und 1,7 Milliarden Dollar an Kanada zurückgezahlt. Damit wird auch der Weg frei für eine Übernahme der Mehrheit an Chrysler durch Fiat.

ampnet – 2. Mai 2011. Die Chrysler Group LLC hat heute ihren ersten Quartalsgewinn seit der Neugründung des Unternehmens im Juni 2009 gemeldet. Net Income stieg nach den noch vorläufigen Zahlen auf 116 Mio US-Dollar (78 Mio Euro) nach einem Verlust im ersten Quartal 2010 von 197 Mio US-Dollar (133 Mio Euro).

ampnet – 22. April 2011. Fiat will noch bis Ende des Jahres die Mehrheit beim US-Autohersteller Chrysler übernehmen. Das meldet der Onlinedienst des Fachmagazis „Automobilwoche“. Danach will Fiat schon in den kommenden Monaten seine Beteiligung von zur Zweit 30 Prozent auf 46 Prozent erhöhen. Danach sollen weitere fünf Prozent erworben werden.

ampnet – 14. April 2011. Fiat hat seinen Anteil an Chrysler um weitere fünf Prozent. Damit hält der italienische Konzern nun 30 Prozent am amerikanischen Autobauer erhöht.

ampnet – 4. März 2011. Chrysler ruft drei Van-Modelle zurück, die vorwiegend in den USA als Chrysler Town & Country, Dodge Grand Caravan und Dodge Journey und in Deutschland als Chrysler Grand Voyager verkauft wurden. Bei ihnen drohen die Motoren während der Fahrt auszugehen.

ampnet – 15. Dezember 2010. Mit erweiterter Struktur geht die Presse- und Öffentlichkeitsabteilung von Fiat Deutschland in Frankfurt ins neue Jahr. Nach der Übernahme der Vertriebsverantwortung für Chrysler, Jeep und Dodge zum 1. Juni 2010 zieht nun auch das Team der bisherigen Chrysler Deutschland GmbH von Berlin an den Main.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 26. November 2010. Fiat und Chrysler wollen im italienischen Werk Mirafiori ab dem dritten Quartal 2012 auf Basis einer neuen Fahrzeugplattform Limousinen und SUV der Marken Alfa Romeo und Jeep produzieren. Das meldet die „Automobilwoche“. Die Fahrzeuge sollen weltweit verkauft werden.

Lancia Musa „5th Avenue”.

ampnet – 13. September 2010. Nach dem gemeinsamen Auftritt in Genf werden Lancia und Chrysler auch auf dem Pariser Autosalon (Publikumstage: 2.-17.10.2010) an einem Stand vertreten sein. Während die Amerikaner die Sondermodelle Grand Voyager „Limited Black“ und 300C „Walter P. Chrysler“ präsentieren, zeigt Lancia unter anderem den Ypsilon und den Musa in LPG-Ausführung mit Flüssiggasantrieb und Euro-5-Norm.

ampnet – 1. September 2010. Chrysler baut den Vertrieb seines Mitinhabers Fiat in den USA auf. Zunächst sind 165 Stützpunkte bei Chrysler-Händlern vorgesehen. Sie sollen vorzugsweise in größeren Städten mit hoher Kleinwagendichte eingerichtet werden, denn Ende 2010 wird als erstes Modell der Fiat 500 in den USA auf den Markt kommen.

ampnet – 11. Juni 2010. Die Chrysler Group LLC wird umgerechnet 249 Millionen Euro in ihr bestehendes Getriebe-Werk in Kokomo, Indiana, USA investieren. Dort soll ein neues, höchst verbrauchseffizientes Achtgang-Automatikgetriebe für künftige Fahrzeuge des Unternehmens gebaut werden.

Neuer Pentastar-V6-Motor von Chrysler.

ampnet – 23. März 2010. Chrysler hat im Werk Trenton Süd im US-Bundesstaat Michigan mit der Produktion des neuen Pentastar-V6-Motors begonnen. Das vollkommen neu entwickelte Antriebsaggregat ersetzt sieben aktuelle Motoren im Konzern und soll wesentlich zur Verbrauchsreduzierung um mehr als 25 Prozent im Modellprogramm der Marken Chrysler, Jeep, Dodge und Ram Truck beitragen. Dazu werden Technologien aus der Allianz mit Fiat wie die Multiair-Ventilsteuerung, Benzin-Direkteinspritzung und Turboaufladung eingesetzt.

ampnet – 16. März 2010. Auto Hemmerle ist ab sofort neuer und einziger Handelspartner für Chrysler und die Konzernmarken Jeep und Dodge im Münchener Stadtgebiet. Das neue Autohaus in der Wasserburger Landstrasse 137 - 141 bietet auf zwei Etagen über 1900 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

ampnet – 16. März 2010. Der Fiat-Konzern wird zum April 2010 in einigen europäischen Länden Service und Verkauf der Marken Chrysler, Jeep und Dodge übernehmen. Bei den Dienstleistungen wollen die Italiener, die am US-Autohersteller beteiligt sind, nach und nach Daimler ersetzen.

Marc Köppe.

ampnet – 26. Januar 2010. Marc Köppe (36) verantwortet ab sofort den Bereich After Sales der Marken Chrysler, Dodge und Jeep in Deutschland.

ampnet – 22. November 2009. Chrysler LLC versucht mit Preisnachlässen um 4000 US-Dollar (2700 Euro) und zinslosen Finanzierungen aus dem Tief in den USA herauszukommen. Der amerikanische Hersteller, an dem Fiat Anteile hält, konnte in den USA im Oktober nur 39 Prozent weniger Autos verkaufen als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

ampnet – 6. Oktober 2009. Die Neuausrichtung des US-Herstellers Chrysler nach dem Einstieg von Fiat sorgt für personelle Unruhe. Wie die Branchen- und Wirtschaftszeitung „Automobilwoche“ berichtet, sind zwei wichtige Chrysler-Manager abgesprungen. Mit Michael Accavitti und Peter Fong verlassen die Verantwortlichen der Marken Dodge und Chrysler das Unternehmen. Sie waren erst kurze Zeit im Amt.

Magna Steyr.

ampnet – 30. September 2009. Nachdem Fiat Opel nicht übernehmen konnte, hat Sergio Marchionne, Chef von Fiat, Chrysler übernommen. Jetzt hat Fiat angekündigt, keine Aufträge mehr an Magna zu erteilen, berichtet die Financial Times Deutschland.