Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „CES“

Es wurden 36 Artikel zum Stichwort „CES“ gefunden:

Das Auto wird immer stärker auch zum mobilen Daten-Träger.

ampnet – 11. Januar 2021. Auf der in diesem Jahr ausschließlich virtuell stattfindenden Consumer Electronics Show stellt das Unternehmen seinen „Data Venture Accelerator“ vor.

Tests des autonomen Systems Toyota Guardian beim Toyota Research Institute (TRI).

ampnet – 8. Januar 2019. Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (-12. Januar) präsentiert die Forschungsabteilung des japanischen Automobilherstellers Toyota (TRI) die jüngsten Entwicklungen und verschiedenen Ausbaustufen von Technologien. Darunter auch der teilautonome Toyota Guardian, der die Fähigkeiten von Mensch und Maschine kombiniert.

Mercedes-Benz Vans "Vision Urbanetic".

ampnet – 4. Januar 2019. Auch der Daimler-Auftritt auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (CES; 8. bis 11. Januar 2019) zeigt einen Ausblick in die Zukunft der Mobilität: klassisch noch die Weltpremiere des Mercedes-Benz CLA, zukunftweisender die US-Premieren des batterieelektrischen Mercedes-Benz EQC und revolutionär das Mobilitätskonzept Vision Urbanetic. Aber auch Neues zur Strategie für automatisierte Lastwagen von Daimler Trucks wird es geben.

Schaeffler Mover.

ampnet – 2. Januar 2019. Nach Prognosen der Vereinten Nationen werden 2050 rund zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Um diesen auf engstem Raum lebenden Menschen eine individuelle Mobilität zu bieten, arbeitet Schaeffler an technologischen Konzepten wie dem Schaeffler Mover, für den der Technologiekonzern neue Systemlösungen entwickelt hat. Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (8.–11.1.2019) stellt der Automobilzulieferer aus Herzogenaurach seine so genannte „Space Drive“-Technologie vor.

Byton-Concept mit Carsten Breitfeld.

ampnet – 5. Juni 2018. Seit der Weltpremiere vor einem halben Jahr auf der international größten Messe für Consumer Electronics (CES) in Las Vegas absolviert die Studie Byton Concept eine Tour d’Horizon durch die Fachwelt. So war das Concept Car während der Milan Design Week, auf der Auto China in Beijing und in München im Rahmen einer Roadshow zu sehen, die im Juni und Juli noch in Oslo und Amsterdam Halt machen wird. Für die CES in Shanghai (13.-15. Juni 2018) kündigt Byton nun ein zweites Modell an.

Studie Kia Niro EV.

ampnet – 9. Januar 2018. Es muss längst keine Automesse mehr sein, damit ein neues Modell seine Weltpremiere feiert: Kia nutzt die heute beginnende Consumer Electronics Show in Las Vegas (–12.1.2018), um den Kia Niro EV erstmals zu präsentieren. Mit der Elektroversion des Crossovers stellt die Marke zugleich neue Benutzerschnittstellen und Infotainmentsysteme vor.

Jaguar Land Rover stellt auf der CES neue Konnektivitätslösungen vor.

ampnet – 9. Januar 2018. Jaguar Land Rover stellt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (–12.1.2018) neue Konnektivitätslösungen vor. Entwickelt werden sie zusammen mit Branchengrößen wie Qualcomm Technologies, Gentex und einer Reihe von Start-ups. So soll jedes künftige Modell von der Qualcomm-SnapdragonTM 820Am-Automotive-Plattform profitieren. Sie eröffnet ein nahezu grenzenloses Incar-Entertainment und drahtloses Download über eine Funkschnittstelle. Dazu kommen durchgehend digitalisierte und hochauflösende Displays und Grafiken. Die Plattform zielt darüber hinaus auf eine weiter wachsende Intelligenz aller Fahrzeugsysteme.

Lenkradkonzept von ZF für autonomes Fahren.

ampnet – 13. Dezember 2017. Die Consumer Electronics Show in Las Vegas ist längst auch zur Bühne der Autoindustrie geworden. ZF stellt auf der CES (9.–12.1.2018) ein neues Lenkradkonzept vor, das autonome Fahrfunktionen nach Level 3 und darüber hinaus unterstützen soll. Das System ermöglicht durch ein LCD-Display Gestensteuerung.

ZF-Forum in Friedrichshafen.
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 22. Januar 2017. Jetzt liegt auch die zweite strategische Messe des Jahres hinter uns: Die North American International Auto Show (NAIAS) schloss am Sonntag die Tore. Während die CES aks erste Ausstellung des Automobil-Kalenders mit den Begriffen „künstliche Intelligenz“ und „deep learning“ mehr die Visionen im Blick hatte, blieb die NAIAS dichter an der Gegenwart. Eine Lehre aus beiden Messen: Noch nie waren die Zulieferer so sehr Motor der Zukunft. Wir zeigen am Beispiel ZF das neue Selbstverständnis der Branche und ihrer Macher.

Mercedes-Benz-Projekt „Fit & Healthy“.

ampnet – 6. Januar 2017. Neben dem Arbeitsplatz und dem privaten Umfeld wird das Auto immer mehr zum „Third Place“, zum Lebens- und Rückzugsraum. „Intelligent Drive“ steht bei Mercedes-Benz für die Vernetzung von Systemen, Sensoren und Algorithmen. Neben der Sicherheit und dem autonomen Fahren arbeitet das Unternehmen dabei mit dem Projekt „Fit & Healthy“ auch daran, das Wohlbefinden und die Gesundheit der Passagiere zu fördern. Wie das aussehen und sich anfühlen könnte, können Besucher in einem Konzeptfahrzeug auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (–8.1.2016) erleben.

Hyundai Ioniq Autonomous Concept.

ampnet – 5. Januar 2017. Hyundai Motor zeigt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (-8.1.2017) sein Konzept für die Mobilität der Zukunft: Die autonom fahrende Studie „Ioniq autonomous concept“ demonstriert unter Realbedingungen im Straßenverkehr den Stand der Entwicklung bei Hyundai. Außerdem präsentiert der Autobauer eine breite Palette an innovativen Technologien. Schwerpunkte sind neben autonomem Fahren neue Möglichkeiten bei der Konnektivität, die das Fahrzeug noch stärker in das tägliche Leben des Fahrers einbinden.

VW-Logobild.

ampnet – 5. Januar 2017. In seinem neuen Future Center California im Silicon Valley wird auch der Volkswagen-Konzern mit dem Grafikprozessor- und Chipspezialisten NVIDIA zusammenarbeiten. Dies gab Johann Jungwirth, Chief Digital Officer des Konzerns, auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (–8.1.2017) bekannt. Audi stellt im Rahmen der CES ein in Kooperation mit NVIDIA entwickeltes Konzept für ein pilotiert fahrendes Auto vor und der Zulieferer ZF ein ebenfalls mit dem selben strategischen Partner entwickeltes System Pro AI für autonome Fahrzeuge.

CES-App von Volkswagen.

ampnet – 2. Januar 2017. Volkswagen stellt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (5. –8.1.2017) eine spezielle App vor, die ab sofort im App Store (iOS) und bei Google Play (Android) zum Download bereitsteht. Mit ihr erhält der Nutzer eine Volkswagen-User-ID auf einer digitalen Plattform, dem Volkswagen Ecosystem. So kann er seine persönlichen Einstellungen bequem konfigurieren, beliebige Dienste von Drittanbietern einbinden und überallhin mitnehmen. Egal in welches VW-Modell (ob Privatfahrzeug oder Mietwagen) er künftig einsteigt, seine Lieblingsmusik, die Bildschirmkonfiguration oder die richtige Sitzeinstellung sind stets dabei.

X2Safe von ZF.

ampnet – 2. Januar 2017. Knapp zwei Jahre nach der Übernahme von TRW Automotive präsentiert sich ZF auf der CES (5.–8.1.2017) als globaler, integrierter Systemanbieter. Dort stellt der Automobilzulieferer aus Friedrichshafen erstmals den X2Safe-Algorithmus vor. Er ist in der Lage, Autofahrer und schwächere Verkehrsteilnehmer wie Passanten und Radfahrer frühzeitig vor Kollisionen zu warnen und Unfälle zu verhindern.

Volkswagen auf der CES 2017.

ampnet – 14. Dezember 2016. Volkswagen zeigt auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (USA) vom 5. bis 8. Januar 2017 wie die Mobilität von morgen aussehen kann: intelligent vernetzt und nachhaltig bewegt. Dabei steht die individuelle Vernetzung von Mensch, Auto und Umfeld im Mittelpunkt des Auftritts der Marke.

FCA Logo.

ampnet – 11. Dezember 2016. Fiat Chrysler Automobiles (FCA) wird im kommenden Jahr erstmals eine Fahrzeugpremiere in Las Vegas zur CES (3. bis 8. Januar 2017) zeigen. Die Consumer Electronics Show hat sich seit einigen Jahren auch wegen des früheren Termins vor der North American International Auto Show (NAIAS – 8. bis 22. Januar 2017) zu einer strategischen Messe für Autohersteller entwickelt. Neben dem früheren Termin sprechen für Las Vegas auch die dort eher beheimateten Elektronikthemen wie Konnektivität und autonomes Fahren.

Schaeffler präsentiert sich mit seinem Messestand auf der CES 2017 in Las Vegas (Tech East, LVCC, Central Plaza, Stand CP-34).

ampnet – 6. Dezember 2016. Schaeffler stellt Lösungen für die Mobilität für morgen und den Wandel in den Mittelpunkt seines Messeauftritts auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017(5.-8.1.2017). „Wir zeigen, wie die Visionen von automatisiertem Fahren, Elektrifizierung und Vernetzung in die Realität zu bringen sind“, sagt Prof. Peter Gutzmer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Technologie-Vorstand bei Schaeffler. „Die Automobilindustrie befindet sich in einem dramatischen Wandel, den wir als Entwicklungspartner begleiten.“

Die neue Mercedes-Benz E-Klasse hat als erstes Serienfahrzeug weltweit die Testlizenz für autonomes Fahren im US-Bundesstaat Nevada erhalten (v.l.): Entwicklungsvorstand Dr. Thomas Weber und Gouverneur Brian Sandoval.

ampnet – 7. Januar 2016. Die neue Mercedes-Benz E-Klasse ist das erste Serienautoweltweit, das die Testlizenz für autonomes Fahren im US-Bundesstaat Nevada erhält. Pünktlich zur Consumer Electronics Show (–9.1.2016), der Leitmesse für Unterhaltungselektronik, in Las Vegas sind drei Fahrzeuge der neuen Baureihengeneration dafür zugelassen worden.

Versenkbares Lenkrad von ZF TRW im Rinspeed Etos.

ampnet – 6. Januar 2016. Der Schweizer Autovisionär Frank M. Rinderknecht zeigt mit dem Rinpspeed Etos auf der Consumer Elecronics Show (CES) in Las Vegas (-9.1.2016) seine Vorstellung von einem Hybrid-Sportwagen. In dem Konzeptfahrzeug auf Basis eines BMW i8 sind auch neue automobile Ansätze von ZF TRW an Bord. So verfügt der Etos für autonome Fahrten über ein versenkbares Lenkrad, wodurch dann mehr Platz im Innenraum zur Verfügung steht. Damit einher geht auch eine Umplatzierung der Frontairbags. Im Rinspeed Etos versetzt ZF sie in das Dach. Wird der Dach-Airbag ausgelöst, entfaltet er sich entlang der Windschutzscheibe und hilft so auch, Fahrer und Beifahrer unterschiedlicher Größe und Statur zu schützen.

Messestand von Mercedes-Benz auf der CES 2016.

ampnet – 4. Januar 2016. Unter dem Motto „It’s all about me“ können die Besucher des Mercedes-Benz-Messestands auf der Consumer Electronics Show (6.–9.1.2016) in die digitale Welt von „Mercedes me“ eintauchen. Exklusiv vor der Weltpremiere in Detroit eine Woche später, wird auch das Cockpit der nächsten E-Klasse vorgestellt, das mit hochauflösenden Displays, frei programmierbaren Visualisierungen und Animationen, berührungssensitivem Touch Control, sowie Smartphone-Integration mit kapazitiver Antennenkopplung und Wireless Charging eine neue Ära der Digitalisierung und Vernetzung einläuten soll. Einen Ausblick auf die Zukunft zeigt Mercedes-Benz im Showcar „Concept Intelligent Aerodynamic Automobile“. (ampnet/jri)

Advanced Urban Vehicle von ZF.

ampnet – 29. Dezember 2015. „Shaping the next decade of automated driving“ – unter diesem Motto zeigt ZF beim ersten Auftritt des Technologiekonzerns auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas,(6.–9.1.2016) wie stark sich das Unternehmen nach der Übernahme von TRW auf das autonome Fahren ausrichtet. ZF liefert Sensorsysteme, intelligente Steuerungen und mechatronische Aktuatoren. Langfristiges Ziel des Konzerns ist es, durch vollautomatisiertes Fahren auch die Sicherheit im hochkomplexen Innenstadtverkehr zu erhöhen – für alle Verkehrsteilnehmer, etwa Fußgänger oder Zweiradfahrer. Erste Potenziale für die urbane Mobilität der Zukunft, die sich aus der intelligenten Vernetzung von Fahrwerk-, Antriebs- und Fahrerassistenzsystemen ergeben, zeigt ZF mit dem rein elektrisch angetriebenen, teilautomatisiert fahrenden und in die Cloud vernetzten Advanced Urban Vehicle. (ampnet/jri)

Geplante Faraday-Fabrik in der Nähe von Las Vegas.
Von Walther Wuttke

ampnet – 13. Dezember 2015. Wer die Zukunft der Automobilität besichtigen will, der muss in die Wüste. Während sich die konventionelle Autofraktion in „Rust-City“ Detroit trifft, wo der Glanz des einstigen „Automotive Capital“ in einer Mischung aus Zerfall und Hoffnungslosigkeit verblasst, zeigt die Glücksspiel-Hochburg Las Vegas, wie die künftige automobile Entwicklung aussehen kann. Die Wetten der Beteiligten stehen dabei – das wird die „Consumer Electronics Show“ (6. bis 9. Januar 2016) deutlich zeigen – eindeutig auf elektrische Mobilität. Und so ergibt sich eine spannende Arbeitsteilung: Den konventionell angetriebenen Modellen wie der neuen E-Klasse von MercedesBenz gehört die Bühne im Kühlschrank Detroit, während in der angenehm temperierten Wüste von Nevada die vermeintlichen Modelle der Zukunft gezeigt werden.

Ford nutzt einen Fusion als Versuchsträger für automatisiertes Fahren.

ampnet – 7. Januar 2015. Die bis Freitag in Las Vegas stattfindende Consumer Electronics Show (CES) stellt Ford unter das Motto „Mobilität, autonomes Fahren und Vernetzung“. Der neue Konzernchef Mark Fields präsentierte auf der weltweit größten Messe für Elektronik den „Smart Mobility Plan“, bei dem es vor allem um Themen wie autonomes Fahren, intelligente Mobilität, die Nutzung von Kunden-Feedback und die Anwendung von „Big Data“ geht. Fields erklärte in seiner Grundsatzrede, dass Ford weltweit 25 Mobilitäts-Pilotprojekte realisiere, darunter sieben in Europa, und davon wiederum eines in Deutschland (Ford Carsharing), um den Verkehrsalltag zu verbessern.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 6. Januar 2015. Eine ungewöhnliche Wendung nahm die CES-Pressekonferenz des Unternehmens Panasonic. Im Rahmen der Veranstaltung berichtete Joseph M. Taylor, Chairman und CEO der Panasonic Corporation of North America, auch von dem Baufortschritt der wenig bescheiden „Gigafactory“ genannten Fabrik für E-Auto-Batterien. Das Werk entsteht derzeit in Kooperation mit Tesla in der Nähe von Reno/Nevada und soll dabei helfen, bis 2020 eine halbe Million der Elektrofahrzeuge mit Energiespeichern auszurüsten. Nun steht Panasonic offensichtlich vor unerwarteten, wenn auch lösbaren Problemen – in dem strukturschwachen Gebiet herrscht Fachkräftemangel. „Sollten hier im Raum Ingenieure anwesend sein – Panasonic nimmt Bewerbungen entgegen“, so Taylor. Gleichzeitig wurde das Bild der „Gigafactory“ von einem riesigen „Help Wanted“-Schild überdeckt. Als das Lachen des Publikums abebbte, setzte der Panasonic-Manager nach: „Ich meine es ernst!“ (ampnet/nf)

CES 2015: Der Audi A7 Quattro Pilotd Drving Concept erreicht nach rund 900 Kilometern Las Vegas: Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Ulrich Hackenberg (mit der deutschen Flagge), feiert mit dem Team und mit Ricky Hudi, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik (mit der US-Flagge).

ampnet – 6. Januar 2015. Eine Langstrecken-Testfahrt mit dem Audi A7 Piloted Driving Concept auf dem Highway endete heute planmäßig nach 560 Meilen (rund 900 km): Auf der Fahrt vom Silicon Valley nach Las Vegas zur CES 2015 (Consumer Electronics Show) erlebten Journalisten das pilotierte Fahren live auf dem Fahrersitz. Das Konzeptauto bewährte sich dabei unter realen Alltagsbedingungen. An zwei Tagen erlebten die Medienvertreter auf Einzeletappen von jeweils rund 100 Meilen die Fahrfunktionen in unterschiedlichen Situationen. Ein erfahrener Testfahrer von Audi begleitete die Fahrt auf dem Beifahrersitz.

Start zur 550 Meilen langen pilotierten Testfahrt vom Silicon Valley nach Las Vegas zur CES: Ricky Hudi (links), Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik, und Ewald Gössmann (3.v.r.), Excecutive Director Electronic Research Lab California, schicken den Audi A7 Sportback Piloted Driving Concept auf die Strecke.

ampnet – 5. Januar 2015. Zur morgen beginnenden Elektronikmesse CES 2015 (Consumer Electronics Show) in Las Vegas hat Audi eine Langstreckentestfahrt mit dem A7 Piloted Driving Concept gestartet. Sie führt über 550 Meilen (ca. 900 Kilometer) von Stanford im Silicon Valley in die Messestadt in Nevada. In dem pilotierten Fahrzeug werden Journalisten sitzen. Das Auto, von seinen Entwicklern „Jack“ genannt, kann bis zu Geschwindigkeiten von über 110 km/h auf der Autobahn Spurwechsel und Überholvorgänge selbständig durchführen. Darüber hinaus kann der A7 Piloted Driving Concept selbsttätig beschleunigen und bremsen. Vor dem Ausscheren nach links oder – wie in den USA erlaubt – nach rechts gleicht er sein Tempo an die Geschwindigkeit der Autos im Umfeld an. Wenn die Berechnung ergibt, dass Distanz und Zeit ausreichen, nimmt es den Spurwechsel zügig und exakt vor.

Volvo und POC haben ein Sicherheitssystem entwickelt, das Fahrradhelm und Fahrzeug miteinander vernetzt.

ampnet – 19. Dezember 2014. Volvo hat gemeinsam mit zwei weiteren schwedischen Unternehmen, POC und Ericsson, ein neues einzigartiges Sicherheitssystem entwickelt, das Fahrrad- und Autofahrer zum ersten Mal miteinander vernetzt. Dadurch sollen Unfälle verhindert werden. Vorgestellt wird die neue Technologie auf der International Consumer Electronics Show (CES) vom 6. bis 9. Januar 2015 in Las Vegas.

ampnet – 2. Dezember 2014. Vom 6. bis 9. Januar 2015 findet in Las Vegas (USA) die International Consumer Electronics Show (CES) statt. Für Audi ist es bereits der fünfte Auftritt auf der CES, der größten und wichtigsten Elektronikmesse der Welt. Neben der Pressekonferenz wird es in diesem Jahr erstmals einen Audi Tech Talk mit den Technologieexperten geben.

Jens Meiners.
Von Jens Meiners

ampnet – 16. Januar 2014. Nach dem Start in das automobile Messejahr auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas liegt mit Detroit bereits die zweite Automesse in Nordamerika hinter uns. In wenigen Wochen geht es weiter mit Chicago und Washington, DC, bevor dann im April in New York wieder eine internationale Messe auf dem Kalender steht.

Consumer Electronics Show in Las Vegas.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 8. Januar 2014. Überall in der Glückspielstadt Las Vegas sprudeln Brunnen, die man irgendwo im alten Europa schon einmal gesehen hat, brausen Wasserfälle über Kunstfelsen und fahren Gondeln über einen kleinen Canale Grande – und das alles mitten in der trockendsten Landschaft Amerikas, in der Wüste von Nevada. Und Brittney Spears bringt Ihre neue Show – mit Playback. So gesehen ist die künstliche Stadt mit dem Versprechen vom ganz großen Glück für die Consumer Electronis Show (CES) wie geschaffen. Doch bei all dem Glamour und Glitter wird gern übersehen, welche revolutionären Entwicklungen hier ihren ersten Auftritt erlebten.

Kia-Studie KND-7 mit 1,6-Liter Diesel mit 208 PS, 3,87 Meter Länge und großen 225/40 R 19 Rädern.

ampnet – 8. Januar 2014. Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas (- 10.1.2014), einer der weltweit größten Messen für Unterhaltungselektronik, präsentiert Kia Motors neue Infotainment- und Telematik-Funktionen, die sich zum Teil schon bald in Serienmodellen der Marke finden werden. Die neuen Technologien basieren auf dem Kia-Telematiksystem UVO, das die gesamte Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt steuert. Vorgestellt werden die neu entwickelten Technologien und Funktionen auf der CES in zwei Demonstrations-Cockpits der Kia-Konzepte „User-Centered-Driving“ (UCD) und „In-Vehicle-Infotainment“ (IVI). Zudem zeigen die Koreaner das Konzeptfahrzeug KND-7, das bereits über einen Teil der Technologien verfügt.

Intelligent integriert: Pebble Smartwatch
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 6. Januar 2014. Was waren Aussteller und Medienleute froh, als Detroit vor ein paar Jahren beschloss, die North American International Auto Show (NAIAS) erst in der zweiten Woche nach dem Jahreswechsel beginnen zulassen. Vorher musste man gleich nach den Tagen den Koffer packen. Die Freude über die weitere Woche bis zur ersten strategischen Automobil-Messe eines Jahres währte nicht lange. Denn jetzt ringt eine Messe um das Interesse der Autowelt am Jahresanfang: die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas.

Intelligent integriert: Pebble Smartwatch

ampnet – 2. Januar 2014. Im Vorfeld der Consumer Electronics Show (CES), die vom 7. bis 10. Januar 2014, in Las Vegas stattfindet, hat Mercedes-Benz eine weitere strategische Partnerschaft mit einem kalifornischen Start-up bekanntgegeben. Durch die Kooperation mit Pebble Technology erhält Mercedes-Benz exklusiv und frühzeitigen Zugang zu Hardware-Entwicklungen. Die Entwickler von Mercedes-Benz können so vorab auf die Hardware- und Softwareschnittstellen für automobile Anwendungen zugreifen. So können zum Beispiel die von Pebble Technology entwickelten intelligenten Armbanduhren nahtlos ins Fahrzeug integriert werden.

Mercedes-Benz S-Klasse.

ampnet – 13. Dezember 2013. Die Mercedes-Benz S-Klasse ist das bestvernetzte Auto und erhält die Auszeichnung „Connected Car of the Year“: Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 320 000 Lesern von „Auto Bild“ und „Computer Bild“. Ihr Urteil: Mehr Hightech gibt es in keinem anderen Auto.

Consumer Electronics Show in Las Vegas: Ford-Chef Alan Mulally (im roten Pulli).

ampnet – 1. November 2011. Immer mehr Automobilhersteller präsentieren sich auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Die von deren Produkten belegte Ausstellungsfläche wächst 2012 um zehn Prozent auf knapp 9000 Quadratmeter. Teilnehmen werden Audi, Chrysler, Ford, General Motors und Onstar sowie Kia und Mercedes-Benz. Die Ausstellung findet von Dienstag, 10. Januar bis Freitag, 13. Januar 2012, statt, also kurz vor der Eröffnung der North American Auto Show in Detroit.

Rupert Stadler.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 7. Januar 2011. Hört! Hört! Audi setzt Zeichen auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, die noch bis Sonntag dauert. Mit ihrem ersten Auftritt auf einer Ausstellung zwischen 3D-Fernsehern, Tablet-PC und Superphones verbinden die Ingolstädter eine Botschaft – wie Audi-Chef Rupert Stadler sagte – an Kunden, Zulieferer und Wettbewerber. Das Unternehmen sieht sich als Technologeführer bei der Vernetzung von Mechanik und Elektronik.