Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Bugatti“

Es wurden 36 Artikel zum Stichwort „Bugatti“ gefunden:

Bugatti-Präsident Stephan Winkelmann präsentiert den Bugatti Bolide.
Von Jens Meiners

ampnet – 18. August 2021. Wir zeigen die Neuvorstellungen auf der Monterey-Halbinsel – darunter wie üblich viele Supersportwagen und Fahrzeuge der obersten Kategorie und Preisklasse.

Rimac Nevera, Bugatti Chiron.

ampnet – 6. Juli 2021. Kroatischer Elektrospezialist wird neuer Haupteigentümer eines Joint Venture mit Porsche, Start des Gemeinschaftsunternehmens Bugatti Rimac im vierten Quartal.

Dieser Bugatti Type 59 Sports von 1934 wurde 2020 für 12,68 Millionen US-Dollar versteigert.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 12. Februar 2021. 2020 war bei den Oldtimerauktionen das Jahr für Bugatti. Die Marke stellte gleich die fünf teuersten Autos – das hat zuvor noch kein Hersteller geschafft.

Die blaue Fabrik in Campogalliano: Bugatti EB 110 und Bugatti Veyron (rechts).

ampnet – 17. September 2020. Laut Medienberichten wird Bugatti in Kürze dem kroatischen E-Sportwagenhersteller Rimac Automobili gehören, der Vorstand müsse nur absegnen.

Bugatti-Studien.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 1. Juni 2020. Mit einer simplen Skizze auf einem Kuvert läutete Ferdinand Piech eine neue Ära bei Bugatti ein. Fortan folgten 18-Zylinder-Studien und mit ihm der Veyron.

Bugatti EB 110.

ampnet – 11. August 2019. Leserbrief zu („Bugatti EB 110: Wiedergeburt der französischen Edelmarke in Italien“ vom 9. August 2019) von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza: „Die Geschichte "Bugatti 110 EB" kenne ich von Hubert Hahne anders. Er hatte das damals hautnah mitverfolgt. Anbei ein Auszug aus meinem Archiv:“

Kooperation Bugatti und Jacob & Co.

ampnet – 20. März 2019. Der französische Sportwagenhersteller Bugatti gab heute auf der Uhren- und Schmuckmesse „Baselworld 2019“ seine Partnerschaft mit Jacob & Co. bekannt. Der Anbieter von hochkomplexen Uhren und Besitzer renommierter Schmuckgeschäfte wird künftig an Bugatti-Markenprodukten mitarbeiten. Die Partnerschaft beginnt mit einer limitierten Auflage der Twin Turbo Furious Bugatti Edition. Danach wird eine Sonderversion des „Bugatti Chrono Edition Limitée 110 Ans“ in einer limitierten Auflage von 110 Exemplaren angeboten werden. (ampnet/Sm)

Christian Mastro.

ampnet – 12. April 2018. Christian Mastro (47) ist neuer Vertriebs- und Marketingvorstand von Bugatti. Er folgt auf Dr. Stefan Brungs, der im vergangenen Dezember das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Mastro kommt von Lamborghini, wo er knapp 14 Jahre in verschiedenen Vertriebspositionen tätig war.

Bugatti-Titan-Bremssattel aus dem 3-D-Drucker.

ampnet – 22. Januar 2018. Bugatti hat einen Bremssattel konzipiert, der mit einem 3-D-Druck hergestellt wird. Die Fahrversuche für den Serieneinsatz des 3-D-Titan-Bremssattels werden in der ersten Hälfte dieses Jahres starten. Während für die Schichtbauweise von Fahrzeugteilen bislang hauptsächlich Aluminium verwendet wurde, wird hier Titan benutzt. Die Bugatti-Bremse ist das weltweit größte im 3-D-Druckverfahren gefertigte Funktionsbauteil aus Titan. Gelungen ist dies in Zusammenarbeit mit dem in Hamburg ansässigen Laser Zentrum Nord, das seit Jahresbeginn zur Fraunhofer-Gesellschaft gehört.

Bugatti Chiron.

ampnet – 22. Dezember 2017. Bugatti hat sein Ziel für das Jahr 2017 erreicht. Der Supersportwagenhersteller hat, wie geplant, insgesamt 70 Chiron produziert und an Kunden ausgeliefert. Derzeit sind mehr als 300 Fahrzeuge des auf 500 Einheiten limitierten Fahrzeugs verkauft. 43 Prozent aller Bestellungen kommen von Kunden aus Europa, 26 Prozent aus Nordamerika und 23 Prozent aus dem Mittleren Osten. Die restlichen acht Prozent verteilen sich auf den asiatisch-pazifischen Raum.

Stefan Brungs.

ampnet – 27. November 2017. Dr. Stefan Brungs (57) verlässt Bugatti zum Monatsende. Er scheidet aus eigenem Wunsch aus dem Volkswagen-Konzern aus. Der promovierte Betriebswirtschaftler wechselt in die Schweiz, um dort die Position des CEO beim Bettsystemhersteller BICO zu übernehmen.

Stephan Winkelmann.

ampnet – 20. Oktober 2017. Stephan Winkelmann (53) wird ab 1. Januar 2018 Präsident von Bugatti Automobiles S.A.S. Er folgt auf Wolfgang Dürheimer (59), der diese Funktion dann insgesamt fünf Jahre innehatte und auf eigenen Wunsch zum Jahresende 2017 in den Ruhestand wechselt.

Bugatti-Showroom in Dubai.

ampnet – 10. Mai 2017. Bugatti hat an der Pulsader Sheikh Zayed Road im Zentrum Dubais die Türen des größten Bugatti-Showrooms der Welt eröffnet. Die Repräsentanz des französischen Supersportwagenbauers in den Vereinigten Arabischen Emiraten erstreckt sich auf einer Fläche von 240 Quadratmetern und ist im globalen Händlernetzwerk der 15. Standort im neuen Markenauftritt. (ampnet/nic)

Stefan Ellrott.

ampnet – 19. Dezember 2016. Stefan Ellrott übernimmt zum 1. Januar 2017 die Position als Entwicklungschef und Mitglied der Geschäftsführung von Bugatti. Sein Vorgänger Willi Netuschil geht zum Jahresende in den Ruhestand. In seiner neuen Funktion wird Stefan Ellrott direkt an Bugatti-Präsident Wolfgang Dürheimer berichten.

ampnet – 26. Juli 2016. Bugatti feiert heute die Wiedereröffnung seines Showrooms in London. Bugattis langjähriger Händlerpartner im Vereinigten Königreich, H.R. Owen Bugatti, hat den Showroom im neuen Bugatti-Showroom-Design gestaltet und gleichzeitig eine Markenwelt exklusiv für die französische Luxusmarke aus dem Elsass geschaffen. Bugatti London ist der erste Bugatti-Showroom dieser Art im Vereinigten Königreich und der einzige auf der Insel, an dem der neue Bugatti Chiron1 zur Besichtigung und zur Bestellung steht. (ampnet/nic)

ampnet – 12. Februar 2016. Bugatti hat in Leusden in den Niederlande einen neuen Showroom eröffnet. Es ist der erste europäische Händlerstandort der Marke nach dem neuen Showroom-Konzept. Die französische Supersportwagenmarke ist derzeit mit 27 Händlern in 13 Ländern vertreten. (ampnet/nic)

ampnet – 2. Juli 2015. Die renommierte französische Unternehmervereinigung Comité Colbert hat entschieden, die Luxusautomobilmarke Bugatti zum 1. Juli 2015 als neues Vollmitglied aufzunehmen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1954 ist es Hauptziel der in Paris ansässigen Organisation, für die „Art de Vivre“ französischer Luxusunternehmen und Traditonshäuser international zu werben. Bugatti ist der erste Automobilhersteller, der Vollmitglied wird. (ampnet/jri)

Oliver Winkes.

ampnet – 1. Juli 2015. Oliver Winkes (47) ist zum Marketing-Leiter von Bugatti ernannt worden. Der Manager hat seine neue Position zum 1. Juni 2015 angetreten und verantwortet alle entsprechenden Aktivitäten der Marke weltweit. Oliver Winkes wird direkt an Stefan Brungs berichten, der in der Geschäftsführung für Vertrieb, Marketing und Customer Service zuständig ist. (ampnet/nic)

Manuela Höhne, Sprecherin der Marke Bugatti.

ampnet – 16. Dezember 2014. Manuela Höhne wird zum 5. Januar 2015 kommissarische Kommunikationsdirektorin bei Bugatti. Sie folgt auf Wolfgang Glabus, der als Leiter Industrie- und Umweltpolitik in die Volkswagenrepräsentanz Berlin wechselt. Manuela Höhne berichtet direkt an Markenchef Wolfgang Dürheimer.

Bugatti - Lifestyle Boutique.

ampnet – 12. November 2014. Bugatti hat vor einem Jahr in Mailand seine eigene Lifestyle-Kollektion gestartet. Unter dem Motto „The Blue of London“ eröffnet die Marke in der Brompton Road im Londoner Stadtteil Knightsbridge nun seine weltweit erste Boutique. In den kommenden fünf Jahren sollen bis zu 30 weitere Shops in internationalen Wirtschafts- und Modemetropolen eröffnet werden. Für das kommende Jahr sind Tokio, Dubai und Doha geplant. Paris und Mailand sollen folgen. Ab 2016 will Bugatti erste Stores in den USA eröffnen. (ampnet/nic)

ampnet – 4. November 2014. Bugatti hat die AOI Gruppe zu ihrem offiziellen Vertriebs- und Servicepartner in Japan ernannt. Damit ist die französische Marke neben Hong Kong und Singapur nun mit einer dritten Repräsentanz im asiatisch-pazifischen Raum vertreten. Insgesamt ist Bugatti mit über 30 Händlern in 19 Märkten weltweit präsent. (ampnet/nic)

Die sechs Modelle der Edition „Les Légendes de Bugatti“ in Pebble Beach.

ampnet – 17. August 2014. Eine einzigartige Präsentation hat an diesem Wochenende Tausende von Automobil-Enthusiasten der beiden berühmten Automobilveranstaltungen „The Quail“ und „Pebble Beach Concours d’Elegance“ auf der kalifornischen Halbinsel Monterey erwartet. Bugatti präsentierte zum ersten und einzigen Mal alle Modelle seiner sechsteiligen Edition „Les Légendes de Bugatti“ (Bugatti Legenden). Anlass war der Abschluss der Serie zu Ehren wichtiger Persönlichkeiten und Fahrzeuge der Unternehmensgeschichte, der mit der Weltpremiere der sechsten und finalen Legende „Ettore Bugatti“ bei „The Quail“ am Freitag gefeiert wurde.

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse Ettore Bugatti.

ampnet – 7. August 2014. Bugatti feiert im Rahmen der „Monterey Car Week“ in Kalifornien (11. - 17.8.2014) den Abschluss seiner Sondermodellreihe „Les Légendes de Bugatti“ (Bugatti-Legenden). Das sechste und letzte Fahrzeug der Editon, die auch in diesem Fall wieder auf drei Exemplare limitiert ist, hat als Vorbild den Typ 41 Royale und kostet 2,35 Millionen Euro (ohne Steuern). Bugatti präsentiert zudem vom 15. bis 17. August zum ersten und einzigen Mal alle sechs Bugatti-Legenden gemeinsam.

Bugatti Legendenmodell Nr. 5.

ampnet – 21. April 2014. Bugatti erinnert mit dem fünften Modell seiner sechsteiligen Edition „Les Légendes de Bugatti“ (Bugatti-Legenden) an den legendären Typ 18, der unter dem Namen „Black Bess“ als einer der ersten Straßensupersportwagen in die Automobilgeschichte einging. Auf der „Auto China Beijing“ (-29.4.2014) in Peking präsentiert der französische Luxushersteller als Weltpremiere die moderne Interpretation des Typ 18: den Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse1 „Black Bess“. (ampnet/nic)

Bugatti Vitesse Rembrandt Bugatti in Genf.

ampnet – 10. März 2014. Bugatti hat auf dem Genfer Autosalon (- 16.3.2014) bereits alle drei „Legenden“-Fahrzeuge „Rembrandt Bugatti“, die die französische Luxusmarke erst in der vergangenen Woche als Weltpremiere präsentiert hatte, verkauft. Der Vitesse Rembrandt Bugatti kostete 2,18 Millionen Euro netto. Die Fahrzeuge gingen an Kunden im Nahen Osten und in den USA.

Bugatti Showroom in Qatar.

ampnet – 20. Februar 2014. Bugatti hat einen neuen Marken-Showroom in Qatar eröffnet. Gemeinsam mit seinem Händlerpartner Al Wajba Motors hat der französische Supersportwagenbauer jetzt eine neue repräsentative Adresse in der Hauptstadt Doha bezogen. Damit stärkt die Luxusmarke ihre Präsenz im Nahen Osten. Bugatti ist seit 2006 in dem Emirat am Persischen Golf vertreten. Bugatti hat derzeit über 30 Händler in 19 Märkten, darunter vier im Nahen Osten.

Bugatti in Hong Kong.

ampnet – 9. Januar 2014. Bugatti hat seinen ersten exklusiven Showroom in Hong Kong eröffnet. Damit ist die französische Luxusmarke nun offiziell mit einer eigenen Verkaufsrepräsentanz im Fernen Osten und asiatisch-pazifischen Raum vertreten. Ein Service Center für Kundenfahrzeuge wird im Laufe dieses Jahres folgen. Bugatti hat derzeit über 30 Händler in 19 Märkten.

Bugatti Veyron 16.4 Veyron Grand Sport Vitesse.

ampnet – 22. Oktober 2013. Bugatti hat seinen langjährigen offiziellen Händler in Dubai, Al Habtoor Motors, zum „Service Partner of Excellence“ ernannt. Damit steigt die Zahl der Bugatti-Händler mit einem erweiterten Serviceangebot und besonderem Qualitätsprädikat auf fünf weltweit.

Bugatti Grand Sport Vitesse Edition JP Wimille.

ampnet – 24. Juli 2013. Mit einer exklusiven Edition „Les Légendes de Bugatti“ erinnert die französische Luxusmarke an große Namen, die Bugatti entscheidend geprägt und den Mythos der Marke mitbegründet haben. Den Auftakt bildet im 90. Jubiläumsjahr des 24-Stunden-Rennens von Le Mans der Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse Edition JP Wimille. Zwei Mal hat Wimille Bugatti in Le Mans zum Sieg geführt. Das Fahrzeug wird während des The Quail / Pebble Beach-Wochenendes vom 16. bis 18. August erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert. Insgesamt wird Bugatti sechs individuelle Legenden auf Basis des Bugatti Grand Sport Vitesse bauen, die im Laufe der kommenden zwölf Monate präsentiert werden.

Bugatti Typ 41 Royale.

ampnet – 9. Juli 2013. Bugatti fährt beim diesjährigen Goodwood „Festival of Speed“ in England (11. bis 14. Juli) mit einer automobilen Ikone vor. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums dieses berühmten Motorsport-Events präsentiert die französische Luxusmarke im Rahmen der Fahrzeugausstellung „Cartier‚ Style et Luxe“ einen Typ 41 Royale aus dem Jahr 1932. Der in Goodwood gezeigte Royale trägt die Chassisnummer 41111. Die Karosserie für diesen Wagen entwarf ursprünglich Ettores Sohn Jean Bugatti. Der zweisitzige Roadster war der erste Royale, der an einen Kunden ausgeliefert wurde.

Bugatti zeigt in London die beiden schnellsten Seriensportwagen der Welt.

ampnet – 10. Juni 2013. Zu einer Ausstellung der ganz besonderen Art lädt Bugatti ab heute ein: Während der „Bugatti Performance Week“ (- 15.6.2013) sind bei „Jack Barclay Bugatti“ am Berkeley Square in London erstmals gemeinsam die beiden Rekordfahrzeuge zu sehen, die den Titel „Schnellste Seriensportwagen der Welt“ tragen. Der Bugatti Veyron 16.4 Super Sport stellte im Juli 2010 mit 431,02 km/h einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Straßen zugelassene Seriensportwagen auf. Im April 2013 sicherte sich Bugatti den Titel auch für offene Seriensportwagen, als der Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse offen 408,84 km/h. Der schnellste Roadster der Welt wird nach seiner Weltpremiere auf der Shanghai Motor Show im April nun erstmals in Europa gezeigt.

Manuela Höhne, Sprecherin der Marke Bugatti.

ampnet – 26. Februar 2013. Manuela Höhne wird zum 1. März 2013 neue Sprecherin der Marke Bugatti. Als Leiterin Media Relations folgt sie auf Emanuela Wilm, die ab dem 1. April 2013 als General Manager Marketing, Events and Customer Relationship in den USA für Bugatti arbeiten wird. Manuela Höhne zeichnete zuvor mehr als vier Jahre lang für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der britischen Sportwagenmarke Aston Martin Lagonda Ltd. in Europa verantwortlich. Von 2000 bis 2007 war sie Pressesprecherin beim Verband der Automobilindustrie (VDA) in Frankfurt und Berlin.

Bugatti Type 59 Grand Prix (1934).

ampnet – 6. Februar 2013. Mit dem Chassis eines der ersten drei Rennwagen des Type 59 feiert Bugatti auf dem Pariser Salon Rétromobile (- 10.2.2013) den 80. Geburtstag des legendären Modells. Das Ausstellungsstück wurde in den Werksbüchern in Molsheim als „Voiture Moteur No. 3“ (Fahrzeug Motor Nummer) bezeichnet. Das Bugatti-Team feierte das Debüt des Typs 59 im Jahr 1933 beim Grand Prix von Spanien in San Sebastian und trat dort mit drei Fahrzeugen an.

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse.

ampnet – 22. Februar 2012. Bugatti stellt auf dem 82. Internationalen Autosalon in Genf (8.-18.3.2012) als Weltpremiere den bislang leistungsstärksten Roadster vor. Mit einer Steigerung von 1001 PS des Grand Sport auf 1200 PS stößt der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse in eine neue Dimensionen des offenen Fahrens vor.

Wolfgang Dürheimer.

ampnet – 29. November 2010. Wolfgang Dürheimer (52), Porsche-Vorstand für Forschung und Entwicklung, wird zum 1. Februar 2011 Vorstandschef von Bentley sowie Präsident und Geschäftsführenden Direktor von Bugatti. Er folgt auf Dr. Franz-Josef Paefgen (64), der in den Ruhestand geht. Dürheimer übernimmt darüber hinaus von seinem Vorgänger auch die Funktion Leiter Konzern Motorsport.

Präsentation VW Abend, Bugatti 16 C Calibier.

ampnet – 2. März 2010. Die ebenfalls zum VW-Konzern gehörende Marke Bugatti kann zur Zeit nur ein Produkt anbieten: den Veyron mit 1001 PS, einem unglaublich hohen Drehmoment und Spitzengeschwindigkeiten über 400 km/h. 250 Stück davon hat Bugatti bisher gebaut und verkauft. 300 Stück sollen es werden. Das drängt die Zeit; die Suche nach einem Nachfolger muss bald erfolgreich sein. Bugatti-Chef Paeffgen zeigte auf der VW-Veranstaltung am Vorabend des Genfer Autosalons gestern den Bugatti 16 Calibier, einen viertürigen Bugatti mit Heckklappe.