Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Brabus“

Es wurden 25 Artikel zum Stichwort „Brabus“ gefunden:

Mercedes-Benz G500 Brabus.

ampnet – 10. August 2018. Brabus bietet auf Basis der aktuellen Version des Mercedes-Benz G500 eine eigene Interpretation an. Durch eine Leistungssteigerung per Kennfeldoptimierung leistet der Gelände-Klassiker 500 PS und 710 Newtonmeter (Nm) Drehmoment. In 5,7 Sekunden beschleunigt die kantige G-Klasse damit auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt auf 210 km/h begrenzt. Dazu bietet Brabus individuell gestaltete Innenräume und Zubehöroptionen an.

Von Brabus veredelter Mercedes-Benz X-Klasse.

ampnet – 14. Mai 2018. Mercedes-Tuner Brabus veredelt nun auch die X-Klasse. Der Tuner aus Bottrop bietet neben markanteren Exterieurkomponenten und exklusiven Interieurverfeinerungen auch 21 PS und 60 Newtonmeter mehr für den 2,3-Liter-Turbodiesel des Pick-ups aus Stuttgart an. Eine Leistungssteigerung für den X 350d ist in Vorbereitung. (ampnet/jri)

Prof. h.c. Bodo Buschmann (1955–2018).

ampnet – 27. April 2018. Im Alter von 62 Jahren ist gestern Prof. h.c. Bodo Buschmann nach kurzer Krankheit gestorben. Er war Gründer und Chef von Brabus in Bottrop.

Range Rover Velar von Startech.

ampnet – 1. März 2018. Der Range Rover Velar hat sich mit seinem extravaganten Design vom Start weg erfolgreich auf dem Markt etabliert. Startech, ein Unternehmen der Brabus Group, präsentiert als Weltpremiere auf dem Genfer Auto Salon 2018 (8.- 18. März 2018) ein Individualisierungs-Programm, das dem britischen Midsize-SUV ein noch schärferes Profil verleiht. Dazu gehören neue Stoßfänger für Front und Heck sowie eine Breitversion.

Dirk Möller, Verkaufsleitung Classic bei Brabus, mit dem Preis für den schönsten zum Verkauf stehenden Oldtimer der Essen Motor Show 2017: ein Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (1970).

ampnet – 7. Dezember 2017. Das schönste zum Verkauf stehende Classic Car der 50. Essen Motor Show ist ein Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (W 111) aus dem Jahr 1970. Eine Jury aus internationalen Experten wählte das Fahrzeug zum Best of Show. Das prämierte Modell verfügt über eine Brabus-Classic-Komplettrestauration und kostet 698 000 Euro.

Der Brabus 700 auf dem Mercedes-Benz S 63 4Matic, der Brabus 900 auf dem Mercedes-Maybach S 650.

ampnet – 14. November 2017. Mit dem Facelift für die Mercedes-Benz S-Klasse wurden auch die AMG-Variante der Baureihe, der S 63 4Matic, sowie der Mercedes-Maybach S 650, überarbeitet. Brabus bringt den Vierliter-Achtzylinder-Biturbo des aktuellen S 63 auf 515 kW / 700 PS und auf ein maximales Drehmoment von 950 Newtonmeter (Nm) bei nur 3500 Umdrehungen pro Minute (U/min). Für den Maybach S 650 gibt es den Brabus 900 6.3 V12 Biturbo, der dem Luxusliner 662 kW / 900 PS und ein maximales Drehmoment von 1500 Nm verleiht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jeweils oberhalb 350 km/h.

Mercedes-Benz G 500 4x4² von Brabus.

ampnet – 14. September 2015. Der nicht zuletzt dank Portalachsen auf noch höhere Geländegängigkeit ausgelegte Mercedes-Benz G 500 4x4² steht auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 19. - 27.9.2019) in nochmals verschärfter Form. Tuner Brabus verhilft dem Sondermodell mit 368 kW / 500 PS und 710 Newtonmetern zu 78 PS mehr Leistung und 100 Nm mehr Drehmoment. Damit beschleunigt der V8 in 6,9 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 210 km/h begrenzt. Der Durchschnitsverbrauch wird von Brabus mit 13,8 l/100 km angegeben Der Auftritt des Allradlers wird durch eine Sonderlackierung und Änderungen der Karosserie, wie Frontschürzenaufsätzen und hochglanzpoliertem Unterfahrschutz sowie speziellem Kühlergrill mit integriertem Brabus-Logo und Scheinwerferblenden aus Carbon, nochmals aufgewertet. Der Innenraum wird mit einer exklusiven Feinleder/Alcantara-Ausstattung veredelt. (ampnet/dm)

Mercedews-Benz 280 SL"Pagode".
Von Thomas Lang

ampnet – 29. Juli 2015. Oldtimer sind in. Einmal als Hobby für Benzinblütler jeden Alters. Und nicht zuletzt als Wertanlage in Zeiten von Niedrigzinsen. Vorausgesetzt das Fahrzeug ist selten, perfekt restauriert und mit einer belegten Historie ausgestattet, beflügelt die Entwicklung der Preise die Phantasie. 2014 erzielte beim Concours d`Elegance im kalifornischen Pebble Beach im Rahmen einer Bonhams-Auktion ein Ferrari 250 GTO von 1963 den Rekordpreis von umgerechnet 28 Millionen Euro. Dem Trend zu hochwertigen Oldtimern folgt auch Brabus aus Bottrop. Nach 2500 Arbeitsstunden steht beispielsweise ein Mercedes 280 SL von 1968 besser als neu da.

Smart Brabus Fan-Edition.

ampnet – 15. Mai 2014. Brabus gibt ab heute auf Facebook den Nutzern die Möglichkeit, ein Smart-Sondermodell zu gestalten. Über die Konfiguration des Smart Brabus Fan-Edition können alle Facebook-Mitglieder abstimmen. Das Sondermodell soll dann ab Herbst verfügbar sein.

Brabus 800 Roadster auf Basis Mercedes-Benz SL 65 AMG.

ampnet – 25. Februar 2013. Auf Basis des Mercedes SL 65 AMG hat Brabus den schnellsten Zweisitzer der Welt, den Brabus 800 Roadster gefertigt. Angetrieben wird der Zweisitzer von einem leistungsgesteigerten Zwölfzylinder-Biturbo mit 588 kW / 800 PS und 1420 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Der Sprint von 0 auf 100 km/h gelingt in 3,7 Sekunden, auf 200 Kilometer pro Stunde beschleunigt der Roadster in 9,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 350 km/h begrenzt. Der Supersportler wird auf dem Genfer Autosalon (7. - 17. März 2013) vorgestellt.

Brabus B63 - 620 Widestar.

ampnet – 30. November 2012. Brabus feiert auf der Motor Show in Essen (- 9.12.2012) gleich eine ganze Reihe von Neuheiten. Für die Masse dürfte vor allem das Veredelungsprogramm für die Mercedes-Benz A-Klasse von Interesse sein, während Modelle wie der 456 kW / 620 PS starke B63 – 620 Widestar auf Basis des G 63 AMG für die allermeisten Besucher nur ein Traum bleiben dürfte.

Brabus Programm für den Mercedes CLS Shooting Brake.

ampnet – 9. Oktober 2012. Für den neuen Mercedes CLS Shooting Brake gibt es ab sofort von Brabus dynamisches Zubehör. Die weit gefächerte Palette startet mit sportlich-eleganten Aerodynamik-Komponenten für alle Shooting Brake Modelle, ob mit oder ohne Sport-Paket AMG, und maßgeschneiderten Brabus-Rädern bis 20 Zoll Durchmesser. Motortuning bis 455 kW / 619 PS, 1000 Nm Drehmoment und 320 km/h Vmax gehört genauso zum Brabus-Portfolio wie exklusive Optionen fürs Interieur.

Mercedes-Benz SL von Brabus.

ampnet – 12. September 2012. Brabus veredelt ab sofort auch den Mercedes-Benz SL. Im Angebot sind Leichtmetallräder bis 20 Zoll Durchmesser, ein noch agileres Handling durch professionelles Fahrwerkstuning, eine Leistungssteigerung auf 382 kW / 520 PS, die den SL 500 bis zu 300 km/h schnell macht, und ein Interieur nach Kundenwunsch.

Smart Brabus 10th anniversary.

ampnet – 20. Juli 2012. Seit zehn Jahren arbeiten Smart und Brabus zusammen. Schon 2003 kamen mit dem Smart Fortwo Brabus Coupé und Cabrio die ersten vom Joint-Venture Smart-Brabus GmbH entwickelten Topversionen auf den Markt. Jetzt feiern die Unternehmen mit dem exklusiv ausgestatteten Sondermodell „10th anniversary“ den runden Geburtstag der Zusammenarbeit. Es ist auf 100 Exemplare limitiert.

Mercedes-Benz B-KLasse von Brabus.

ampnet – 7. Februar 2012. Pünktlich zum Verkaufsstart der neuen Mercedes B-Klasse bietet Brabus ein exklusives Tuningprogramm mit der einzigartigen Brabus-Tuning-Garantie über 3 Jahre bis 100 000 Kilometer an. Die Palette umfasst sportlich-elegantes Karosseriedesign, Leichtmetallräder in 17, 18 und 19 Zoll Durchmesser, eine sportlich-komfortable Tieferlegung und exklusive Accessoires fürs Interieur. Brabus-Motortuning für die verschiedenen Benziner und Diesel der W 246 Baureihe ist in Vorbereitung.

Brabus Upgrade für Mercedes E 63 AMG.

ampnet – 18. Juli 2011. Brabus hat für die aktuellen Mercedes E- und S-Klasse, die ab Werk mit einem AMG Bodystyling-Kit ausgerüstet sind Aerodynamikteile entwickelt, die diesen Fahrzeugen nicht nur einen noch sportlicheren Auftritt verleihen, sondern auch den Auftrieb an Vorder- und Hinterachse reduzieren.

Brabus 800 E V12 Cabriolet.

ampnet – 9. Juli 2011. Brabus baut seine E-V12-Familie aus und baut nun auch das Cabriolet der E-Klasse von Mercedes-Benz mit dem 588 kW / 800 PS starken Zwölfzylinder-Biturbo. Das Sondermodell ist das stärkste und schnellste viersitzige Cabriolet der Welt und wird auf Bestellung zu einem Preis ab 478 000 Euro gebaut. Die Höchstgeschwindigkeit des Brabus 800 E V12 Cabriolet liegt je nach Hinterachsübersetzung bei bis zu 370 km/h.

Brabus eröffnet Niederlassung in Dubai.

ampnet – 6. Juni 2011. Brabus, größter herstellerunabhängiger Automobiltuner der Welt und Hersteller von exklusiven Hochleistungsautomobilen, baut sein weltweites Netzwerk mit einer eigenen Niederlassung in Dubai weiter aus. Das neue State-of-the-Art Tuningcenter der Brabus Middle East LLC. dient nicht nur als Verkaufsstützpunkt, sondern besitzt auch eine moderne Werkstatt, in der alle Fahrzeugveredelungen von ausgebildeten Spezialisten ausgeführt werden können. Eine hauseigene Sattlerei gehört genauso zum Leistungsspektrum wie ein großes Teilelager, das den gesamten arabischen Raum mit BRABUS Tuningkomponenten versorgt.

Brabus B63 - 620 PowerXtra CGI auf Basis Mercedes S 63 AMG.

ampnet – 27. April 2011. Brabus hat jetzt auch Leistungssteigerungen für die Mercedes-Benz V8 Biturbo Triebwerke der aktuellen S und CL 500 sowie S und CL 63 AMG im Angebot. Je nach Modell und Tuningstufe werden bis zu 620 PS / 455 kW Spitzenleistung und ein maximales Drehmoment von 1000 Nm produziert. Zusätzlich gibt es Aerodynamik-Komponenten aus Sicht-Carbon, maßgeschneiderte Rad/Reifen-Kombinationen bis 21 Zoll Durchmesser und exklusive Optionen für den Innenraum.

Roadster der Baureihe W 113, besser als "Pagode" bekannt.

ampnet – 27. März 2011. Mit einem neuen Joint-Venture für Mercedes-Benz Youngtimer und Oldtimer treten Brabus und die Lueg AG in Essen auf der Techno Classica 2011 (30. März bis 3. April) in Essen an. Beide Unternehmen, die schon seit Jahrzehnten eng kooperieren, betreiben Abteilungen für den Verkauf sowie die originalgetreue Restaurierung von Mercedes-Benz Automobilen aller Baujahre. Diese Kräfte werden ab sofort in einem Classic-Joint-Venture gebündelt.

Brabus Programm für das neue Mercedes CLS Coupé.

ampnet – 23. Februar 2011. Brabus präsentiert als Weltpremiere ein Tuningprogramm für die zweite Mercedes-Benz CLS Generation auf dem Genfer Auto Salon (1.-13.3.2011). Für das viertürige Coupé wurden von Brabus im Windkanal Karosserieteile entwickelt, die in Erstausrüstungsqualität aus flexiblem, hochwertigem Pur-R-Rim produziert werden.

Brabus bietet für den Mercedes-Benz S 350 Blue Tec das Leistungskit Eco Power Xtra D6S an.

ampnet – 1. Februar 2011. Brabus bietet für den Mercedes-Benz S 350 Blue Tec eine Leistungssteigerung um 40,5 kW / 55 PS auf 230 kW / 313 PS und 690 Newtonmeter Drehmoment an. Mit dem Leistungskit Eco Power Xtra D6S erfüllt das Bottroper Unternehmen nach eigenen Angaben als erster Tuner überhaupt die Euro-6-Abgasnorm.

Brabus hat zusammen mit Billstein das dynamisch geregelte Komfortfahrwerk „Ride Control“ für die G-Klasse von Mercedes-Benz entwickelt

ampnet – 21. Januar 2011. Brabus hat zusammen mit Billstein das dynamisch geregelte Komfortfahrwerk „Ride Control“ für alle Modelle der G-Klasse von Mercedes-Benz entwickelt. Das Steuergerät gibt den elektronisch angesteuerten Ventilen in jedem Stoßdämpfer wahlweise manuell oder automatisch den Befehl, in den gewünschten Sport- oder Komfort-Modus zu wechseln und damit weicher oder härter zu dämpfen. Der Umschaltvorgang dauert nur Millisekunden und kann auch während der Fahrt manuell ausgeführt werden.

Brabus USA bezieht neue Firmenzentrale in Irvine, Kalifornien.

ampnet – 10. Dezember 2010. Brabus hat in Irvine eine neue US-Zentale bezogen. Der Tuner ist seit 1998 mit einer eigenen Niederlassung in den USA vertreten. Sie verügt über ein eigenes Vertriebsteam, moderne Werkstatt, Teilelager, Schulungscenter und Ausstellungsraum.

Mercedes-Benz SLS AMG im Brabus-Trimm

ampnet – 25. August 2010. Am Motortuning arbeitet Mercedes-Veredler Brabus zwar noch, aber für Optik, Gewicht und Fahrwerk haben sich die Bottroper schon ins Zeug gelegt. Dabei werden die im Windkanal entwickelten Elemente in Carbon gefertigt. Auch leichte Schmiederäder leisten einen Beitrag zur Gewichtreduzierung. Ein verstellbares Fahrwerk, ein Titan-Klappenauspuff und eine besondere Lederausstattung runden das Angebot ab.