Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Batterie“

Es wurden 20 Artikel zum Stichwort „Batterie“ gefunden:

Ford S-Max und Galaxy.

ampnet – 24. September 2019. Aufgrund von Brandgefahr werden in Deutschland über 100 000 Fahrzeuge in die Werkstatt gebeten. Durch eine undichte Batterie könne sich das Auto entzünden.

Mobiler Energiespeicher Nissan Energy Roam.

ampnet – 19. Februar 2019. Nissan hat aus Lithiumionen-Batterien älterer Elektroautos einen tragbaren Energiespeicher entwickelt. Der „Nissan Energy Roam“ liefert überall bis zu einer Woche lang autark Strom. Zum Einsatz kommt die mobile, wetterfeste Speicherlösung in der Studie Nissan x-Opus Concept – einem aufblasbaren Campinganhänger, der in Zusammenarbeit mit Opus Campers entwickelt wurde. Er basiert auf dem Air Opus: Ein integrierter Kompressor bläst den kompakten und leichten Camper in rund 90 Sekunden auf.

Hans-Robert Richarz.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 14. Februar 2018. Wenn tatsächlich wahr wird, dass Mitte des kommenden Jahrzehnts der Bedarf nach Elektroautos so richtig in Fahrt kommt, wird es eng mit der reibungslosen Deckung des Batteriebedarfs. Schätzungen gehen davon aus, dass der Markt für Energiespeicher auf eine Größenordnung von 250 Milliarden Euro wachsen könnte und eine Produktionskapazität von 100 Gigawattstunden aufgebaut werden müsste. „Dafür brauchen wir mehr als zehn Gigafactories in Europa", glaubt EU-Energiekommissar Sefcovic und verweist auf die gleichnamige Batteriefabrik von Panasonic und dem Tesla-Gründer Elon Musk in der Wüste von Nevada.

48-Volt-Lithiumionen-Batterie von Bosch für Hybride.

ampnet – 10. Oktober 2017. Bosch hat eine neue 48-Volt-Batterie für Hybridfahrzeuge entwickelt. Sie ist standardisiert und kann deshalb einfach in neue und auch kleinere Fahrzeugmodelle integriert werden. Die Batterie kommt ohne aktive Kühlung aus und sitzt in einem Gehäuse aus Kunststoff statt aus Metall. Beides spart Kosten. Die Bosch-Ingenieure haben die Lithium-Zellen neu angeordnet, so dass jetzt auch ein Kunststoffgehäuse den Druck aushält. Die Produktion soll Ende 2018 beginnen. (ampnet/jri)

Wichtigster Bestandteil der Embatt-Batterie ist die Bipolar-Elektrode – eine metallische Folie, die mit keramischen Speichermaterialien beidseitig beschichtet wird.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 5. Mai 2017. Die meisten Autokäufer in Deutschland können sich zurzeit mit dem Erwerb eines Elektrofahrzeugs trotz staatlicher Förderprämie noch nicht so recht anfreunden. Die abgesehen vom Preis höchste Hürde ist die vergleichsweise niedrige Reichweite. Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS in Dresden hat sich jetzt der Lösung dieses Problems offenbar um mehrere Schritte genähert.

Messen unter Spannung bei der Mitsubishi-Batterie.

ampnet – 14. September 2016. Als bislang einziger Hersteller bietet Mitsubishi einen Reparaturservice für defekte Fahrbatterien im Angebot. Der macht es möglich, anstelle eines Komplettaustauschs des Lithiumionen-Akkus lediglich defekte Teilmodule zu reparieren oder einzeln zu ersetzen. Auf diese Weise lassen sich Folgekosten senken. So ist der Austausch eines solchen Zellenblocks beispielsweise mit rund 1000 Euro zuzüglich zweier Arbeitsstunden zu veranschlagen. Um für mögliche Reparaturfälle gerüstet zu sein, ist eine spezielle Hochvoltschulung erforderlich, für die deutschlandweit zunächst elf Betriebe als Kompetenzzentren ausgebildet und zertifiziert wurden.

Batterie des Nissan Leaf.

ampnet – 31. Mai 2016. Die Nissan-Unternehmenstochter Nissan Arc hat eine neue Analysemethode entwickelt, die die Leistungsfähigkeit von Lithiumionen-Batterien – und damit die Reichweite von Elektroautos – erheblich steigert. Die Analysemethode untersucht die Struktur von amorphem Siliziummonoxid (SiO), die als Schlüssel für eine größere Kapazität künftiger Lithiumionen-Batterien gilt. Die Methode eröffnet Forschern die Möglichkeit, die Elektrodenstruktur während der Ladezyklen besser zu verstehen.

Waeco Perfect-Charge.

ampnet – 6. Januar 2016. Für 12-Volt-Battertien im Wohnmobil, auf der Jacht oder auch beim Camping hat Waeco ein spezielles Ladegerät entworfen. Mit der Perfect-Charge MCP Serie wird die Batterien nicht nur geladen, sondern auch mit Erhaltungsspannung versorgt, damit diese nicht entladen wird. Die Batterielader arbeiten in acht Phasen. Beginnend mit der Desulfatierung über die Batterieladung bis hin zur Aufrechterhaltung der Spannung und der Überwachung der Batterieladung, um ein sicheres Überwintern der Batterien zu ermöglichen. Die angeschlossenen Batterien werden automatisch erkannt. Das Gerät verfügt über eine Ein-Knopf-Bedienung, drei farbige LEDs zeigen die verschiedenen Betriebsarten an. Ein Kabelfach ermöglicht das einfache Verstauen.

Überprüfung einer Autobatterie in der Werkstatt.

ampnet – 27. Oktober 2015. Wenn die Autobatterie nach einer kalten Nacht nur ein leises Knacken von sich gibt lautet die Diagnose meist defekt oder entladen. Damit der Stromspender auch im Winter funktionstüchtig bleibt rät der Zentralverband des deutschen Kraftfahrzeug-Gewerbes Autofahrern jetzt den Lade- und Säurezustand des Akkus in der Werkstatt überprüfen zu lassen. Die Werkstattmitarbeiter stellen mit modernen Prüfmethoden fest, ob die Batterie geladen oder getauscht werden muss. Zudem werden Pole und Polklemmen gereinigt und gefettet sowie das Batteriegehäuse gesäubert, um Kriechströme zu verhindern. Ist die Batterie mehr als fünf Jahre alt oder hat sich mehrmals komplett entladen, wird eine neue fällig. (ampnet/dm)

Audi Logo

ampnet – 13. August 2015. Audi wird mit leistungsfähigen Batteriezellen der koreanischen Zulieferer LG Chem und Samsung SDI die Batterie für ein rein elektrisch angetriebenes Sports Utility Vehicle (SUV) entwickeln. Die beiden asiatischen Partner wollen in Europa in die Zelltechnologie investieren und das Ingolstädter Unternehmen aus den europäischen Standorten heraus beliefern. Die neue Technologie soll dem geplanten Fahrzeug eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern sichern. (ampnet/nic)

Hybrid-Lithiumionen-batterie des Toyota Prius Plug-in-Hybrid.

ampnet – 6. Februar 2015. Toyota hat das Recycling seiner Hybridbatterien in Europa ausgeweitet. Künftig sollen alle Energiespeicher der Hybridfahrzeuge wiederverwertet werden. Die momentan bei 91 Prozent liegende Recycling-Quote will das Unternehmen in den nächsten Jahren auf volle 100 Prozent erhöhen. Hierzu wurde die Zusammenarbeit mit zwei Recycling-Betrieben vertieft und bis 2018 verlängert.

BMW und Samsung haben ein Memorandum of Understanding für die Lieferung weiterer Batteriezellen unterzeichnet (von links): Botschafter Rolf Mafael, BMW-Einkaufsvorstand Dr. Klaus Draeger, Samsung-CEO Sangjin Park und Handels- und Industrieminister Sangjick Yoon.

ampnet – 15. Juli 2014. BMW und Samsung wollen ihre seit 2009 bestehende Lieferbeziehung bei Batteriezellen für die Elektromobilität weiter ausbauen. Die beiden Unternehmen haben dazu in Seoul ein Memorandum of Understanding unterzeichnet. Der koreanische Konzern wird den Münchener Automobilhersteller in den kommenden Jahren mit Batteriezellen für den BMW i3, BMW i8 und zusätzliche Hybridmodelle beliefern. Die wichtigsten Bestandteile der Vereinbarung sind die mittelfristige Erhöhung der Stückzahl und die technologische Weiterentwicklung der Batteriezellen.

Batterieladegeräte sorgen für stets ausreichend Strom.

ampnet – 17. Januar 2014. Frost und Kälte belasten den Stromhaushalt im Auto extrem. Heckscheiben-, Stand- und Sitzheizung verbrauchen zusätzlich oft mehr Energie, als die Lichtmaschine liefern kann. Insbesondere der Kurzstreckenbetrieb belastet den Stromspeicher über Gebühr. Hinzu kommt, dass schon bei Temperaturen um minus zehn Grad Batterien nur noch etwas mehr als die Hälfte ihrer normalen Kapazität bereitstellen. So kann es schneller als erwartet passieren, dass der Akku nicht mehr genug Kraft hat, den Motor zu starten.

Toyota-Wintercheck.

ampnet – 13. November 2013. Die Toyota-Partner bieten jetzt einen Winter-Check für 9,90 Euro an. Geprüft werden unter anderem Fahrwerk und Karosserie, Motor und Antriebsstrang sowie Elektronik und Sicherheit. Bei Bedarf und nach vorheriger Absprache werden fehlerhafte Teile erneuert und Flüssigkeitsstände aufgefüllt.

Volvo entwickelt die Batterien der Zukunft.

ampnet – 17. Oktober 2013. Volvo hat ein Energiespeicherkonzept für elektrifizierte Fahrzeuge entwickelt. Die umweltverträglichen Energiespeicher – eine Verbindung aus Kohlefasermaterial, Nanostruktur-Batterien und Super-Kondensatoren – können bestehende Fahrzeugteile wie die Kofferraumklappe ersetzen und bieten erhebliche Vorteile bei Gewicht, Bauraum und Kosteneffizienz.

Premiere in London, New York: BMW i3.

ampnet – 28. August 2013. Mit dem Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen der BMW Group und dem Energieversorgungsunternehmen Vattenfall wurde jetzt ein weiteres Forschungsprojekt zur Zweitverwendung gebrauchter Hochvolt-Akkus, sogenannter „Second Life Batteries“, gestartet. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Aktivitäten der BMW Group und Vattenfall steht die Installation von Zwischenspeichern für Schnellladestationen und Solaranlagen sowie von Großspeichern zur Stabilisierung des Netzbetriebes.

Batterie im Winter regelmäßig prüfen.

ampnet – 7. Dezember 2012. Vor allem im Winter nehmen die Probleme mit der Batterie im Auto zu. Ältere Akkus sind den Anforderungen der kalten Jahreszeit meist nicht mehr gewachsen und quittieren schnell den Dienst. Damit es nicht soweit kommt, rät die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ), auf einen funktionsfähigen und voll geladenen Stromspeicher zu achten.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 29. November 2012. Pannenursache Nummer Eins im Winter ist das Versagen der Batterie. Damit Autofahrer bei der ersten großen Kältewelle am Wochenende nicht auf die Hilfe der Gelben Engel vom ADAC angewiesen sein müssen, empfiehlt der Club, so schnell wie möglich die Autobatterie von Experten überprüfen checken zu lassen. Das gilt besonders für Modelle, die älter als vier Jahre sind. Der Check kann von jeder Werkstatt durchgeführt werden.

Vier Schritte für die richtige Starthilfe.

ampnet – 16. Dezember 2010. Eisige Kälte und Kurzstrecken belasten den Stromhaushalt im Auto extrem. Eine funktionsfähige und möglichst voll geladene Batterie ist deshalb gerade im Winter unerlässlich, mahnt die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ). Ansonsten streikt die Batterie rasch, und es geht ohne Starthilfe nicht weiter.

Im Winter sollte die Batterie regelmäßig geprüft werden.

ampnet – 5. Februar 2010. Autobatterien leisten im Winter Schwerstarbeit. Bei eisiger Kälte und vorwiegendem Kurzstreckenverkehr sind ältere Stromspeicher den Anforderungen oft nicht mehr gewachsen und quittieren schnell ihren Dienst. Ein Austausch ist dann unumgänglich. Damit es nicht soweit kommt empfiehlt die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ), die Funktionstüchtigkeit der Batterie regelmäßig zu überprüfen.