Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Australien“

Es wurden 14 Artikel zum Stichwort „Australien“ gefunden:

In Sydney fahren jetzt 38 neue Doppeldecker-Busse auf Basis des MAN-Niederflurchassis A95. Der Aufbau stammt von Gemilang aus Malaysia.

ampnet – 15. Februar 2018. Nach Singapur und Hongkong steigt MAN mit seinem A95-Chassis nun auch in den Stadtbus-Doppeldecker-Markt in Australien ein. Der Aufbau der zwölf Meter langen Fahrzeuge stammt vom malaysischen Unternehmen Gemilang. 38 leuchtend gelbe Busse verkehren zwischen dem Geschäftszentrum Sydneys und Northern Beaches. Die neue B-Line verbindet die Wynyard Railway Station mit Mona Vale, soll aber noch dieses Jahr bis nach Newport ausgebaut werden.

Marco Polo Activity.

ampnet – 10. August 2017. Vor wenigen Wochen feierte der Mercedes-Benz Marco Polo Activity seine Markteinführung in Australien. Mercedes-Benz Vans Australia bietet in dem Zusammenhang zusammen mit Airbnb Abenteuerlustigen die Gelegenheit, eine Nacht in einem Marco Polo Activity auf Cockatoo Island mit Blick auf die Wahrzeichen Sydneys zu verbringen und den Newcomer zu testen.

PTV Logo

ampnet – 16. Januar 2017. Tausende Sensoren wird die Universität im australischen Melbourne in einem Testgebiet von 1,2 Quadratkilometern installieren. In diesem so genannten Living Transport Lab will die Universität in Kooperation mit australischen und internationalen Unternehmen, darunter die PTV Group aus Karlsruhe, Daten der Straßenbehörden sowie der Städte Melbourne und Yarra verknüpfen. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen die Verkehrsplanung sowie die -ströme und damit die Effizienz des öffentlichen Verkehrs sowie Güterverkehrs erhöhen.

Konzeptfahrzeug Toyota GT86 Shooting Brake.

ampnet – 6. Mai 2016. Premiere in Down under: In Australien stellte Toyotas GT86-Chefingenieur Tetsuya Tada jetzt als Konzeptfahrzeug eine „Shooting Brake“-Version des Sportwagens GT86 vor. Entworfen und entwickelt hat den Prototyp das Produktdesign-Team von Toyota Australia, gebaut wurde er in Japan und zwar in Handarbeit in der globalen Sportwagen-Abteilung von Toyota. Der „Shooting Brake“ verbindet das Styling des sportlichen Coupés mit den praktischen Vorzügen eines Fließhecks mit mehr Kopffreiheit im Innenraum des Viersitzers und einem größeren Kofferraum. (ampnet/Sm)

Land Rover Experience Tour 2015, 2. Etappe.
Von Friedbert Weizenecker

ampnet – 3. November 2015. Das Outback ruft. Outback - was für ein Klang. Kaum jemand, der nicht Bilder vor Augen hat, wenn er von diesem berühmten Landstrich im Norden Australiens hört. Und weil die Land Rover Experience Tour (#LET2015) sich stets Wege durch Teile unserer Erde sucht, auf denen davor kaum Autos gefahren sind, war das Outback natürlich ein Muss für die Organisatoren. Nun ist es soweit. Nach mehr als zwei Jahren akribischer Vorbereitung startete die LET 2015 unweit von Darwin. In 21 Tagen soll die Tour mit zwölf Discovery Sport Fahrzeugen, sieben klassischen Discoverys im Begleittross und einem geländegängigen Versorgungstruck nach über 3600 Kilometern in Uluru ankommen. Dort wird der Blick auf den Ayers Rock, den Uluru, der heilige Berg der Aborigines, dem weltberühmten Wahrzeichen des 5.Kontinents, die Teilnehmer für die Strapazen entlohnen. Eine riesige Herausforderung für die sechs Kandidaten, die sich aus über 30 000 Bewerbern in zwei Vorausscheidungen bis ins Outback gekämpft haben. Diana Arnold, Meike Schneider und Kerstin Seele, Marc Binder, Kai-Uwe Stoye und Steffen Tabke bilden drei Teams, die ihre Discoverys nur mit Geo Daten ausgestattet ans Ziel bringen sollen.

Land Rover Experience Tour 2015.

ampnet – 6. März 2014. Kaum ist die 16 000-Kilometer-Rekordfahrt der Land Rover Experience Tour entlang der legendären Seidenstraße Geschichte, da wagen sich die Veranstalter der Abenteuertour nun auf den fünften Kontinent. Heute gab Land Rover auf dem Stand des Kooperationspartners „Tourism Australia“ auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin bekannt, die elfte Auflage der Tour werde 2015 im Oktober durch das Northern Territory von Australien rollen.

Sean Edwards.

ampnet – 15. Oktober 2013. Der britische Rennfahrer Sean Edwards verunglückte heute bei einem privaten Fahrertraining auf dem Queensland Raceway in Australien tödlich. Der 26-jährige Edwards, der in dieser Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland und im Porsche Mobil 1 Supercup an den Start ging, saß als Instruktor auf dem Beifahrersitz als der Unfall passierte. Bei Porsche löste die Nachricht großes Bedauern aus, denn Edwards war seit Jahren einer der erfolgreichsten und beliebtesten Piloten in den Porsche Markenpokalen.

Volvo B13R als Greyhound-Bus in Australien.

ampnet – 1. Oktober 2013. Volvo liefert 30 Reisebusse an Greyhound in Australien. Die Fahrzeuge vom neuen Typ B13R sollen ab Dezember 2013 eingesetzt werden und jährlich bis zu 300 000 Kilometer abspulen. Die Busse mit 13-Liter-Motor verfügen über verstellbare Ledersitze, USB-Ladevorrichtungen für Mobiltelefone und Tablet-PCs sowie ein bordeigenes WLAN-Netz. Die ersten B13R werden derzeit zur Schulung von etwa 200 Greyhound-Fahrern eingesetzt. Mit ihnen werden zunächst die meisten Standorte des Unternehmens an der australischen Ostküste abgedeckt. Die restlichen Fahrzeuge werden voraussichtlich bis zum Frühjahr 2014 in die Flotte aufgenommen.

WRC in Down Under.
Von Tim Westermann

ampnet – 14. September 2013. Kontrollieren, taktieren und Ruhe bewahren. Die Strategie von Sébastien Ogier bei der Rallye Australien ist klar. Nur noch 125 Kilometer trennen den Franzosen vom vorzeitigen Sieg in der Rallye-Weltmeisterschaft. Am vorletzten Tag des WRC-Laufes in „Down Under“ hielt der Volkswagen-Pilot seine Konkurrenz in Schach. Volkswagens Dominanz an diesem Wochenende ist beeindruckend. Bislang gewann das Team aus Wolfsburg alle 16 Wertungsprüfungen (WP). Ogier entschied allein 14 WP für sich. Dennoch trennten die Spitzenfahrer auf den einzelnen Prüfungen lediglich wenige Sekunden voneinander.

Sébastien Ogier.
Von Tim Westermann

ampnet – 12. September 2013. Sébastien Ogier hat seinen ersten Weltmeistertitel fest im Visier. Bei der Qualifikation zum Rallye-Weltmeisterschaftslauf in Australien landete der Volkswagen-Pilot mit seinem Polo R WRC auf dem zweiten Rang hinter dem Engländer Kris Meeke. Nur Thierry Neuville (Ford) kann Ogier in Australien einen Strich durch seinen Titeltraum machen. Der Belgier landete in der Qualifikation mit 0,3 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz.

PTV Logo

ampnet – 8. März 2013. Gleich auf zwei Messen im australischen Melbourne präsentiert die PTV Asia Pacific zum ersten Mal ihre Softwareprodukte aus dem Bereich Logistik: auf dem Australian Logistics Council Forum vom 12. bis 14. März und auf der Advanced Logistics & Materials Handling vom 19. bis 21. März. Das Unternehmen der PTV Group ist seit sieben Jahren mit Software zur Verkehrsplanung in Australien aktiv. Jetzt baut das Unternehmen dort sein Logistikgeschäft aus mit Softwarekomponenten für Routing, Mapping, Geocoding und Optimierung.

Der erste chilenische Opel-Händler eröffnete in einem exklusiven Stadtviertel in der Hauptstadt Santiago. Der neue Betrieb des Opel-Partners Coseche S.A. präsentiert sich im aktuellen Opel-Design in Schwarz-Gelb.

ampnet – 6. September 2012. Opel setzt seine Internationalisierung fort und hat mit dem Verkauf seiner Fahrzeuge in Australien und Chile begonnen. In Australien werden die Modellreihen Corsa, Astra und Insignia angeboten. Damit besetzt Opel gleich zu Beginn drei Segmente, die zusammen 80 Prozent des australischen Pkw-Marktes abdecken.

Fuso Canter.

ampnet – 10. Mai 2011. Die Daimler-Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC) führt den neuen in Australien ein. Der fünfte Kontinent ist nach Japan und Nordamerika der dritte große Markt, in der die achte Generation des Leicht-Lkw (Gewichtsklasse: 3,5 bis 7,5 Tonnen) angeboten wird. Ende 2011 wird Europa folgen, und bis Ende 2012 soll der Fuso Canter in mehr als 40 neuen Märkten zu erhalten sein.

ampnet – 25. März 2011. Nissans Edelmarke Infiniti hat den Einstieg in den australischen Markt angekündigt. Im dritten Quartal 2012 öffnen in den drei australischen Ostküstenmetropolen Melbourne, Sydney und Brisbane exklusive Zentren für den Kauf und Service der Modelle.