Logo Auto-Medienportal.Net

Neue Modelle

Mercedes-Benz Marco Polo Horizon.

ampnet – 7. Februar 2018. Seine Premiere als Rechtslenker feierte jetzt das Reisemobil Mercedes-Benz Marco Polo Horizon bei der Japan Camping Car Show 2018. Der Horizon ist ab sofort für Kunden im Land des Lächelns erhältlich. Im zweiten Quartal 2018 folgt Großbritannien. Mit dem Rechtslenker-Start in Japan und Großbritannien treibt Mercedes-Benz Vans seine Wachstumsstrategie im Reisemobilmarkt gezielt voran.

Triumph Speed Triple RS (l.) und S.

ampnet – 7. Februar 2018. Ihr aggressiver Insektenblick prägt die Speed Triple seit ihrer Geburtsstunde 1994. Im März schickt Triumph nun die nächste Generation auf die Straße und hebt die Baureihe auf eine neue Stufe. Der Motor der Speed Triple S und Speed Triple RS erhielt über 100 neue Teile. Das Ergebnis ist eine um 1000 Umdrehungen in der Minute erhöhte Spitzendrehzahl und mehr Drehfreude. Die Leistung des 1050 Kubikzentimeter großen Dreizylinders steigt auf 150 PS und das maximale Drehmoment auf 117 Newtonmeter.

Neuproduktion nach 62 Jahren: Jaguar D-Type

ampnet – 7. Februar 2018. 62 Jahre nach dem Bau des letzten Jaguar D-Type im Jahr 1956 hat Jaguar Classic jetzt die Produktion des ikonischen Rennwagens wieder aufgenommen. Das erste für den Neuaufbau bei Jaguar Classic vorgesehene Exemplar – ein Engineering-Prototyp – feiert heute auf dem Salon Retromobile (bis Sonntag, 11. Februar 2018) in Paris eine zweite Weltpremiere. Ursprünglich hatte Jaguar 1955 den Bau von 100 Einheiten geplant, stellte jedoch nur 75 Modelle fertig. Jaguar Classic setzt nun mit 25 historisch korrekten Neubauten den ursprünglichen Plan zeitversetzt um.

Mercedes-Benz Sprinter mit Elektroantrieb.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 7. Februar 2018. Beim Start einer neuen Mercedes-Benz S-Klasse würde kaum weniger Wind entfacht. Daimler feiert die Weltpremiere der nach 1995 dritten Generation des Transporters Sprinter, als wäre der alleinentscheidend für das Wohl und Wehe der Marke. Der bisherige Erfolg des vornehmlich in Düsseldorf gebauten leichten Nutzfahrzeugs rechtfertigt jedoch das Pathos der Feierstunde. Allein 400 000 Einheiten der vergangenen Generation wurden auf der ganzen Welt verkauft, insgesamt fanden bislang 3,4 Millionen Sprinter den Weg zum Kunden.

Mercedes-Benz Sprinter.

ampnet – 6. Februar 2018. Robust und kostengünstig – zwei Eigenschaften, die Nutzfahrzeuge schon immer mitbringen mussten. Doch das Spektrum der Erwartungen wächst mit jedem neuen Modell. Heute müssen sie auch noch vielseitig, flexibel und vernetzt sein. Ein Bespiel für die Richtung, in die sich Nutzfahrzeuge entwickeln, liefert die neue Generation des Mercedes-Benz Sprinter. Mehr als 1700 Varianten lassen sich zusammenstellen und wiederum kombinieren mit Infotainment, Vernetzung und Software für effiziente Logistik und Flottenmanagement.

Designskizze des Kia Ceed.

ampnet – 6. Februar 2018. Zugegeben, die Modellbezeichnung Cee’d war schon immer etwas gewöhnungsbedürftig. Das ändert sich, wenn Kia auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 8.–18.3.2018 den neuen Ceed ohne Apostroph präsentiert. Das Kompaktmodell soll sich desginerisch am Marken-Flaggschiff Stinger orientieren und mehr Fahrdynamik und Kultiviertheit mit sich bringen.

BMW X2.
Von Frank Wald

ampnet – 5. Februar 2018. BMW schließt die X-Lücke. Mit dem X2 rollt ab März die Coupé-Version des X1 ins Autohaus. Nicht ganz so wuchtig gestaltet wie X4 und X6 betont der kompakte Crossover jedoch ebenso die sportliche Seite des SUV-Fahrens. Dafür hat BMW sogar ein prominentes Abzeichen aus der Mottenkiste gekramt.

Nissan Leaf.

ampnet – 1. Februar 2018. Nach acht Jahren bringt Nissan im März die zweite Generation seines Elektroautos Leaf auf den Markt. Der Stromer wird zu Preisen ab 31 950 Euro angeboten. Mit der auf 40 kWh angehobenen Akku-Kapazität soll der Fünftürer bis zu 415 Kilometer weit kommen – zumindest in der Stadt. Für den kombinierten Messzyklus werden 285 Kilometer angegeben.

Skoda Vision X.

ampnet – 1. Februar 2018. Mit der Studie Skoda Vision X bietet der tschechische Automobilhersteller beim Internationalen Automobil Salon in Genf (8.-18. März 2018) einen Ausblick auf die weitere Entwicklung seiner Modellpalette. Das Konzept des Urban Crossovers mit Hybridantrieb überträgt die charakteristischen Merkmale der Skoda SUV-Modelle in ein weiteres Fahrzeugsegment.

Renault Mégane R.S..

ampnet – 31. Januar 2018. Renault bringt im Frühjahr die dritte Generation des Mégane R.S. auf den Markt. Die kompakte Sportskanone beschleunigt mit ihrem neu entwickelten 1,8-Liter-Turbobenziner in 5,8 Sekunden von null auf 100 km/h und wird nicht bei 250 km/h abgeregelt, sondern hat eine Spitzengeschwindigkeit von 255 km/h. Der 280-PS-Motor ist wahlweise mit Schalt- und mit Doppelkupplungsgetriebe erhältlich und mobilisiert 390 Newtonmeter Drehmoment.

Lister Thunder vor ausgemusterten Kampfflugzeugen aus den 60er Jahren, ausgerechnet mit dem Namen Jaguar.

ampnet – 31. Januar 2018. The Lister Motor Company, die älteste überlebende Rennwagen-Schmiede in Großbritannien, wird am 15. Februar 2018 bei der „2018 Historic Motorsport International“-Ausstellung in London ihre erste Neukonstruktion in diesem Jahrhundert vorstellen. Es handelt sich um den Lister Thunder, den das Unternehmen selbst als den legitimen Nachfolger des Lister Le Mans von vor 25 Jahren sieht. Der Lister soll der schnellste, stärkste und luxuriöseste Lister in der 65-jährigen Firmengeschichte sein.

Jaguar I-Pace: Wintererprobung.

ampnet – 31. Januar 2018. Keine Umgebung benimmt sich gegenüber einem batterieelektrisch betriebenen Fahrzeug unfreundlicher als die Polarregionen im Winter. Der Jaguar I-Pace, das erste batteriebetriebene SUV des britischen Sportwagenherstellers, muss sich deswegen jetzt im schwedischen Arjeplog beweisen. Schnelles Aufladen, hohe Performance und große Reichweite – das sind bei minus 20 Grad Celsius und tiefer für ein Elektroauto mit dem Anspruch der Marke Jaguar eine ganz besondere Herausforderung. In vier Wochen, am 1. März 2018, werden der I-Pace vorgestellt, seine Preise genannt und die Bestellbücher geöffnet. (ampnet/Sm)

Chevrolet Camaro ZL1 1LE.

ampnet – 30. Januar 2018. Lange hatten amerikanische Muscle-Cars vom Schlage eines Chevrolet Camaro den Ruf, auf der Geraden schnell, in der Kurve aber nur mäßig talentiert zu sein. Diese Zeiten gehören nun der Vergangenheit an. Schon der reguläre Chevrolet Camaro ZL1 eignet sich für Ausflüge auf die Rennstrecke. Jetzt mit dem optionalen „1LE Track-Package“ mutiert das Sportcoupé von einst sogar zum aktuellen Kurvenräuber, weiß GergerCars.de, der den ZL1 mit 1LE samt Straßenzulassung in Deutschland anbietet. Das Komplettfahrzeug kostet 104 900 Euro.

Honda Civic Diesel Limousine.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 26. Januar 2018. Man könnte meinen, Honda wirke im Verborgenen. Nur rund 20 600 Autos hat die japanische Marke im vergangenen Jahr bei uns verkauft, fast die Hälfte davon machen der Kleinwagen Jazz und der kompakte Civic aus, der Anfang 2017 als zehnte Generation erneuert wurde. Er wird als Heckklappenmodell im britischen Swindon und als viertürige Limousine in der Türkei gebaut, beides zur Zeit nicht eben unproblematische Märkte. An beiden Produktionsstätten wird künftig ein neuer Dieselmotor unter die Hauben gepflanzt, der mit seinem gleich großen und ebenso starken Vorgänger nicht mehr viel gemeinsam hat.

Kia Rio GT-Line.

ampnet – 25. Januar 2018. Kia zeigt beim Genfer Automobilsalon vom 8. bis 18. März 2018 als Weltpremiere den Kia Rio GT-Line. Damit erweitert der koreanische Hersteller seine Palette an betont sportlichen Fahrzeugen, die von den jüngsten GT-Line-Versionen des Sportage, Picanto und Sorento bis zu den leistungsstarken GT-Modellen wie Cee’d GT, Optima GT und dem Stinger GT reicht. Der Rio GT Line kommt Ende März in den Handel und kostet inklusive Sieben-Jahres-Garantie ab 19 190 Euro.

Range Rover SV Coupé.

ampnet – 24. Januar 2018. Land Rover präsentiert das erste Luxus-SUV-Coupé im Full-Size-Segment. Auf dem Genfer Automobilsalon (8.- 18. März 2018) wird der britische 4x4-Spezialist erstmals das neue Range Rover SV Coupé vorstellen. Damit erfährt das Portfolio der Marke eine radikal neue Ergänzung, denn das Modell verbindet reizvolles Karosseriedesign mit einem hochgradig veredelten Interieur. Die Produktion ist auf 999 Exemplare limitiert.

Opel Insignia Grand Sport.

ampnet – 24. Januar 2018. Opel kann europaweit bereits mehr als 100 000 Bestellungen für die neue Insignia-Generation verbuchen. Allein in Deutschland liegen heute, noch nicht einmal ein Jahr nach der Präsentation des Insignia, rund 30.000 Aufträge vor. Das Opel Flaggschiff wird im Werk Rüsselsheim in den Versionen Limousine Grand Sport, Kombi Sports Tourer und Country Tourer mit Allradantrieb gebaut. Die Spitze der Modellreihe bildet der dynamische Sportler Insignia GSi.

Hymermobil B-Klasse Supreme Line.
Von Gerhard Prien

ampnet – 24. Januar 2018. Die B-Klasse von Hymer gilt seit ihrer Präsentation im Jahre 1981 beinahe als Synonym für integrierte Reisemobile. Jetzt verpasst Hymer seinem Flaggschiff mit dem Modell 674 einen neuen Grundriss bei einer Gesamtlänge von weniger als siebeneinhalb Metern. Der 674 hat ein Leergewicht von 3250 Kilogramm, das zulässige Gesamtgewicht liegt bei 4500 kg. Die neue B-Klasse-Variante startet im Mai zu Preisen ab 90 990 Euro.

Mitsubishi Eclipse Cross.
Von Frank Wald

ampnet – 17. Januar 2018. Mitsubishis neuer Deutschland-Chef Kolja Rebstock mag es selbst nicht glauben: „Man darf es ja kaum laut sagen, aber der Eclipse Cross ist das erste neue Mitsubishi-Modell seit fünf Jahren.“ Umso motivierter startet der hiesige Importeur, der 2017 mit 45 000 Verkäufen sein bestes Ergebnis seit 2000 einfahren konnte, in die neue Saison. Noch vor der offiziellen Markteinführung am 27. Januar und der ersten Probefahrt sind bei den Händlern bereits mehr als 6000 Bestellungen für das auffällig gezeichnete SUV-Coupé eingegangen.

Dodge Ram 1500.

ampnet – 16. Januar 2018. Detroit 2018: Mit der neuen Generation des Dodge Ram 1500 stellt die amerikanische Marke des FCA-Konzerns einen weiteren kompromisslosen Pick-up amerikanischen Zuschnitts vor. Nach der Premiere jetzt bei der North American International Auto Show (NAIAS) bis 28. Januar 2018 in Detroit wird er in Europa erstmals im März in Genf zu sehen sein und im Herbst in den Handel kommen.

Hymercar Free.

ampnet – 15. Januar 2018. Zur CMT 2018 in Stuttgart (–21.1.2018) präsentiert Hymer seine neue Baureihe Hymercar Free auf Basis des Fiat Ducato. Dank des optionalen Schlafdachs gibt es Schlafplötze für bis zu vier Personen.

Hyundai Nexo.

ampnet – 9. Januar 2018. Hyundai hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (–12.1.2018) die Modellbezeichnung seines neuen Brennstoffzellenfahrzeugs bekanntgegeben: Der Nachfolger des ix35 Fuel Cell heißt Nexo und wird in Deutschland ab dem Sommer angeboten. Der Antrieb leistet 120 kW / 163 PS und generiert ein Drehmoment von 395 Newtonmetern.

Ford F-150.

ampnet – 9. Januar 2018. Ford wird seinen US-Bestseller F-150 ab Frühjahr erstmals mit einem Dieselmotor anbieten. Der 3,0-Liter-V6 mit Turbo leistet 183 kW / 250 PS, hat ein maximales Drehmoment von fast 600 Newtonmetern und einen Normverbrauch von unter acht Litern je 100 Kilometer. Er trägt die Bezeichnung „Power Stroke“. Damit soll der Pick-up Anhängelasten von über fünf Tonnen ziehen können.

Nissan Micra „N-Way“.

ampnet – 9. Januar 2018. Der Nissan Micra geht als Sondermodell ins neue Jahr: In der „N-Way“-Edition, die mit allen drei Motorisierungen kombinierbar ist, kostet der Micra in der Basisversion 12 990 Euro. Das entspricht einem Preisvorteil gegenüber einem vergleichbaren Serienmodell von über 3750 Euro. (ampnet/Sm)

Byton.

ampnet – 8. Januar 2018. Es war eigentlich jedem klar: Eines Tages würde bei einem neuen Auto nicht mehr Höchstgeschwindigkeit Thema sein, sondern die Datenrate und die Rechnerleistung. Gestern war dieser Tag: Am Nachmittag des 7. Januars 2018 präsentierte der neue Elektroauto-Entwickler- und Hersteller Byton auf der International Consumer Electronics Show (CES, bis 9. Januar 2018) in Las Vegas, sein erstes voll fahrfähiges Konzeptfahrzeug. Die Bühne war passend gewählt für den Auftritt der digitalen Möglichkeiten und der innovativen Schnittstellen zwischen Fahrzeug, Fahrer und Passagieren. Aber ein bis zwei Motoren hat der Byton auch – elektrische natürlich.

Noch getarnte Mercedes-Benz G-Klasse bei Erprobungsfahrten auf dem Schöckl.

ampnet – 5. Januar 2018. Den Schöckl muss jede G-Klasse in ihrer Entwicklungsphase bezwingen. Den 1445 Meter hohen Hausberg im österreichischen Graz nutzt Mercedes-Benz als Teststrecke. Die 5,6 Kilometer lange Route enthält Steigungen von bis zu 60 Prozent und Seitenneigungen bis zu 40 Prozent. Gut 2000 Kilometer auf diesem hoch anspruchsvollen Kurs musste auch die neue G Klasse überstehen, die im Sommer auf den Markt kommt. Übergeordnetes Ziel der Entwicklung war es, die Baureihe im Gelände noch leistungsfähiger werden zu lassen.

Nio ES8.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 19. Dezember 2017. Die Landschaft der chinesischen Start-up-Unternehmen, die mit Elektroautos auf den Markt drängen wollen, ist unübersichtlich geworden: Die Absichtserklärungen der Regierung lassen eine gewisse Goldgräberstimmung aufkommen. Weitaus überschaubarer ist die Liste der Hersteller, die bereits Substantielles auf die Straße gebracht haben. Das Unternehmen Nio gehört dazu: Mit dem SUV Nio ES8 wurde in Peking jetzt das erste Serienmodell vorgestellt.

Alpine A110.
Von Axel F. Busse

ampnet – 13. Dezember 2017. Die Geschichte beginnt mit „es war einmal“ und was so märchenhaft klingt, ist doch höchst real: Die Alpine A110 feiert Auferstehung. Ein Sportwagen, wie er sein sollte, klein, kraftvoll, puristisch unbequem und enorm unterhaltsam. Leider hat er auch eine andere Sportwagen-Eigenschaft: Er ist kostspielig.

Ducato Minibus.

ampnet – 13. Dezember 2017. Mit Sitzplätzen für 13 beziehungsweise 16 Passagiere – jeweils plus Fahrer – stellt der neue Fiat Ducato Minibus eine Lösung für den Personentransport zum Beispiel für Hotels oder Sportvereine dar. Zwei Karosserielängen und das Hochdach stehen zur Wahl, außerdem zwei Turbodiesel-Triebwerke mit 96 kW / 130 PS oder 110 kW / 150 PS Leistung, die beide die Euro-6-Norm erfüllen. Die Preise für die insgesamt fünf Modellversionen liegen zwischen 35 900 Euro und 49 500 Euro (netto).

Ford Mustang GT.

ampnet – 12. Dezember 2017. Optisch und technisch umfassend überarbeitet geht der Ford Mustang im April 2018 in Deutschland in den Verkauf. Die neue Modellgeneration kann ab sofort bestellt werden. Sie tritt mit noch kraftvollerem V8-Motor, einer optionalen Zehn-Gang-Automatik, einem aufgewerteten Interieur mit zwölf Zoll großem Multifunktionsdisplay und vielen anderen Ausstattungsdetails an.

Mercedes-Benz CLS Coupé Edition 1.

ampnet – 11. Dezember 2017. Die dritte Generation des Mercedes-Benz CLS ist ab sofort zu Preisen ab 68 127,59 Euro bestellbar. Auf den Markt kommt das viertürige Coupé mit dem betont eleganten Design im März 2018. Als Motorisierung stehen drei Sechszylinder-Reihenmotoren zur Wahl, zwei Drei-Liter-Diesel mit 210 kW / 286 PS (CLS 350 d 4Matic) oder 250 kW / 340 PS (CLS S 400 d 4Matic ab 72 506,70 Euro) sowie ein Drei-Liter-Benziner mit 270 kW / 367 PS (CLS 450 4Matic ab 70 906,15 Euro).

Audi RS 4 Avant.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 8. Dezember 2017. Schnelle Kombis haben Konjunktur. Gerade, wenn sie im Premium-Segment unterwegs sind und eine Fülle von technischen Leckerbissen mitbringen, die sich auch beim Einsatz auf der Rennstrecke bewähren. Zwar sind es nur geschätzte zwei Prozent der Kunden, die sich als Ausgleich zum schnöden Business-Alltag mit ihrem Hochleistungskombi am Wochenende auf das Asphaltrund der Rivalen begeben, dennoch legt Audi nach. Benjamin Holle, Projektleiter für den Ende Januar 2018 erscheinenden RS 4 Avant, sieht im nunmehr als vierte Generation antretenden Dynamiker eine ideale Ergänzung des A4-Programms.

Prototyp des Jaguar I-Pace auf Testfahrt in Kalifornien.

ampnet – 7. Dezember 2017. Ein Jahr nach der Präsentation der Studie I-Pace Concept auf der LA Auto Show 2016 ist Jaguar mit einem seriennahen Prototyp des elektrisch angetriebenen SUV zurück in der kalifornischen Metropole. Auf dem Programm stehen diesmal finale Reichweiten- und Ausdauertests, bevor das Elektroauto im Frühjahr nächsten Jahres auf den Markt kommt. Über 200 Prototypen legten in 11 000 Stunden bislang 2,4 Millionen Testkilometer zurück.

Opel Insignia Sports Tourer als Taxi.

ampnet – 6. Dezember 2017. „Hallo, Taxi!“ Die Flaggschiff-Kombis Opel Insignia Sports Tourer sind jetzt auch als Taxi-Modelle in charakteristischer Hellelfenbein-Lackierung sowie als Funkmietwagen erhältlich. Der große Rüsselsheimer bietet alle Voraussetzungen, um ihn schnell und unkompliziert in ein komplett ausgestattetes Taxi zu verwandeln. Für 1790 Euro ohne Mehrwertsteuer wird eine Basisausstattung mit einer Taxi-Alarmanlage, elektrischen Anschlüssen für Taxameter und Dachzeichen sowie Ein- und Ausschalter für das Dachzeichen, die Stromversorgung für den Funk, Trittschutzfolien an den Türeinstiegen plus die Schutzfolie für die Ladekante.

Sprinter Innovation Campus: Volker Morhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans.
Von Walther Wuttke

ampnet – 5. Dezember 2017. Transporter sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Die rollenden und dummen Blechkisten, entwickelt um Waren möglichst schnell von A nach B zu bringen, mutieren in digitalen Zeiten zu rollenden Rechnern, die, ständig online und vernetzt, ihre Daten in die Cloud senden, wo sie zum Teil der digitalisierten Logistik werden, so dass sich in Zukunft viele Fahrten effizienter gestalten oder am Ende ganz vermeiden lassen, was wiederum die Umwelt und die Finanzen der Unternehmen schont und die Bewohner der Metropolen aufatmen lässt.

Opel Insignia GSi Grand Sport und Sports Tourer.

ampnet – 4. Dezember 2017. Bei Opel ist jetzt der Insignia GSi bestellbar. Das ssportlichste Modell der Baureihe legt als Limousine Grand Sport bei 45 595 Euro los, der Kombi Sports Tourer ist exakt einen Tausender teurer. Zum Einstiegspreis erhält der Kunde die Dieselversion mit dem 154 kW / 210 PS starken Biturbo und 480 Newtonmetern Drehmoment ab 1500 Umdrehungen in der Minute. Der Normverbrauch beträgt 7,3 Liter je 100 Kilometer.

Kia Picanto X-Line.

ampnet – 4. Dezember 2017. Kia spendiert dem Picanto eine neue Topversion. Der X-Line fährt in Crossover-Optik und wahlweise mit einem neuen 1,0-Liter-Turbobenziner vor. Das Aggregat mit 74 kW / 100 PS ist der bisher stärkste Motor für den Kleinstwagen und auch für die Sportausführung GT Line verfügbar. Der Picanto X-Line trägt Stoßfänger im Offroad-Look, Unterfahrschutz-Design in Metalloptik, Doppelrohrauspuff, Seitenschutzleisten, schwarze Radlaufverkleidungen sowie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Dazu kommen Karosseriedetails in Kontrastfarben – je nach Außenfarbe in Limettengrün oder Silber – und 1,5 Zentimeter mehr Bodenfreiheit.

Lexus RX L.

ampnet – 1. Dezember 2017. Lexus bietet den RX ab Frühjahr 2018 auch als „L“ mit einer dritten Sitzreihe an. Dafür wurde das Modell um elf Zentimeter gestreckt und die Heckklappe in einem steileren Winkel montiert. Bei der siebensitzigen Version ist die Rücksitzbank im Verhältnis 60:40 umklappbar. Der Einstieg in die dritte Sitzreihe wird durch Ziehen eines Hebels ermöglicht, der die zweite Sitzreihe nach vorn gleiten lässt.

BMW i8 Roadster.

ampnet – 30. November 2017. BMW feiert auf der Autoshow in Los Angeles (–10.12.2017) die Weltpremiere des offenen i8. Der Plug-in-Hybrid-Roadster mit elektrisch zu betätigendem Softtop kommt im Mai 2018 auf den Markt und kann bis zu Geschwindigkeiten von 120 km/h und Entfernungen bis zu 53 Kilometern rein elektrisch fahren.

Infiniti QX50.

ampnet – 24. November 2017. Infiniti zeigt in der kommenden Woche auf der Los Angeles Motor Show (1.-10. Dezember 2017) erstmals sein Modell QX50. Das Midsize-SUV mit Frontmotor und Frontantrieb basiert auf einer neuen Plattform, die im SUV-Segment Maßstäbe für Verwindungssteifigkeit und die Platzverhältnisse im Innerraum bieten soll. Der QX50 ist weltweit das erste Serienfahrzeug, dessen Motor mit variabler Verdichtung arbeitet. Der Fahrer kann sich von Pro-Pilot-Technologien beim Beschleunigen, Bremsen und Lenken auf einspurigen Fahrbahnen unterstützen lassen. (ampnet/Sm)

Bollinger B1.
Von Gerhard Prien

ampnet – 23. November 2017. Seit 1948 wurde der Defender von Land Rover gebaut, am 29. Januar 2016 war seine Geschichte zu Ende. Jetzt hat das amerikanische Start-up-Unternehmen Bollinger Motors einen Geländewagen mit rein elektrischem Antrieb entwickelt. Und der sieht dem jahrzehntelang gebauten britischen Allrad-Urgestein verdammt ähnlich.

Seat Leon Cupra R.

ampnet – 23. November 2017. Der neue Seat Leon Cupra R ist das Sahnehäubchen des Cupra-Sortiments. Er stellt mit 310 PS einen neuen Leistungsrekord für den spanischen Automobilhersteller auf. Nur 799 Seat Kunden werden in den Genuss dieses Modells kommen, das eine außergewöhnliche Balance zwischen Dynamik, Komfort, Vielseitigkeit und Sicherheit bietet und zudem mit neuester Technologie ausgestattet ist. Der Leon Cupra R bietet ein bei Seat bislang unerreichtes Fahrerlebnis für die Käufer der 360 Einheiten, die nach Deutschland kommen sollen.

Ford Transit Custom Sport.

ampnet – 22. November 2017. Ford hat den Transit Custom aufgefrischt. Äußerlich auffallendste Merkmale der Überarbeitung sind der Kühlergrill im aktuellen Pkw-Design und das völlig neu gestaltete Interieur mit noch mehr Ablagemöglichkeiten. Dazu kommen noch effizientere Motoren und erweiterte Konnektivitätsoptionen.

Lexus RX Sport LIne.

ampnet – 21. November 2017. Sein Styling war bereits eines der auffallendsten Merkmale des Lexus RX. Mit dem Sport Line als Erweiterung der Baureihe gewinnt diese Formensprache jetzt noch mehr Nachdruck mit gezielt gesetzten schwarzen Akzenten wie bei den 20-Zoll Leichtmetallräder im Fünf-Speichen-Design. .

Kawasaki Ninja 400.

ampnet – 20. November 2017. Aus der 250er wurde eine 300er und nun mutiert Kawasakis kleinste Ninja im kommenden Jahr zur 400er. Der 399 Kubikzentimeter große Twin Motor steckt in einem neuen Bodywork mit deutlich agrressiverem Design. Er mobilisiert 44 PS bei 10 000 Umdrehungen in der Minute und generiert ein maximales Drehmoment von 38 Newtonmetern, die bei 8000 Touren anliegen.

Mitsubishi Eclipse Cross.
Von Oliver Altvater

ampnet – 19. November 2017. Mitsubishi besinnt sich mit dem neuen SUV-Coupé Eclipse Cross auf seine Geschichte zurück. Obgleich die Wurzeln der Marke im Flugzeugbau liegen, entwickelte der japanische Automobilhersteller bereits 1936 gemeinsam mit Land Rover erste SUV-ähnliche Modelle. Ein Novum in der Historie: Mit dem Eclipse Cross führt Mitsubishi ein neues Modell für seine weltweiten Märkte zuerst in Europa ein, genauer gesagt in Deutschland. Vorgestellt wurde er jetzt auf den kurvenreichen Routen nördlich von Barcelona. Dort fiel der Eclipse Cross mit 1,5-Liter-Turbobenziner und Allradantrieb vor allem durch sein clever strukturiertes Platzangebot und angenehmes Fahrverhalten auf.

Kawasaki Z 900 RS.

ampnet – 17. November 2017. Nach dem Wegfall der W 800 kehrt Kawasaki mit der Z 900 RS ins Retrosegment zurück. Nur kurz nach der Premiere auf der Tokyo Motor Show und der Pärsentaion auf der EICMA kommt das Naked Bike bereits in diesen Wochen in den Handel. Das Modell erinnert an die Z1 aus den 1970er-Jahren und wird auch in einer Café-Racer-Version angeboten. Der flüssigkeitsgekühlte 950-Kubik-Reihen-Vierzylinder leistet 82 kW /111 PS und liefert knapp 100 Newtonmeter Drehmoment.

Ssangyong Rexton.
Von Axel F. Busse

ampnet – 17. November 2017. Die stürmische Entwicklung, die zum Beispiel Hyundai oder Kia in Deutschland hingelegt haben, war Ssangyong, dem viertgrößten koreanischen Hersteller, bisher nicht vergönnt. Mit dem neuen Rexton verbessert die Marke aber ihre Chancen, denn das gewachsene SUV bietet mehr Komfort und Sicherheit zu einem erstaunlich günstigen Einstiegspreis.

Jaguar XEL.

ampnet – 17. November 2017. Jaguar Land Rover stellte heute auf der Guangzhou Auto Show den Jaguar XEL vor. Nach dem 2016 vorgestellten Jaguar XFL ist das der zweite Lang-Jaguar, den das Unternehmen in seinem mit Joint-Venture-Partner Chery Automobile Ltd. im Werk Changshu produziert. Der exklusiv für China entwickelte XE im Langformat bietet mit einem um 100 Millimeter verlängerten Radstands zusätzliche Bewegungsfreiheit im Fond. Er wird von ebenfalls in China produzierten Vierzylinder-Motoren der Ingenium-Baureihe angetrieben. Der XEL ist im Zeitraum von drei Jahren das vierte von Chery Jaguar Land Rover exklusiv für China aufgelegte Modell. (ampnet/Sm)

Husqvarna Vitpilen 401.
Von Jens Riedel

ampnet – 17. November 2017. Nach dem Wechsel von BMW zu KTM und dem damit verbundenen Aus für die Nuda 900 stand Husqvarna seit 2013 ohne echtes Straßenmotorrad da. Bei der 701 SM und der 701 Enduro handelt es sich im Kern ja um Motocross-Maschinen. Nun will die Marke im Frühjahr mit reinen Street Bikes zurückkehren. Und die erregen zweifellos Aufsehen. Verantwortlich dafür ist vor allem das Design, während die Technik aus dem Regal der Konzernmutter aus Mattighofen stammt.