Logo Auto-Medienportal.Net

Neue Modelle

Original (links) und fahrbarer Bugatti Chiron von Lego.

ampnet – 31. August 2018. Aus mehr als einer Million Elementen hat Lego einen Bugatti Chiron in Originalgröße gebaut. Der Supersportwagen hat Platz für zwei Passagiere und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde. Das Fahrzeug wird ausschließlich mit Motoren aus dem Lego-Power-Functions-System angetrieben. Insgesamt sind es 2304 Motoren, die den 1,5 Tonnen schweren Wagen antreiben. Sie erzeugen eine Leistung von 5,3 PS und ein geschätztes Drehmoment von 92 Newtonmetern.

Kia Ceed Sportswagon.

ampnet – 31. August 2018. Wenige Wochen nach dem neuen Kia Ceed geht die dritte Generation des Ceed Sportswagon an den Start. Mit 4,60 Meter ist der Kombi knapp zehn Zentimeter länger. Das Gepäckraumvolumen fasst 625 Liter. Die Motorenpalette erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-Temp, das Fahrwerk wurde straffer abgestimmt. Mit an Bord ist nun auch ein Stauassistent. Der in Deutschland designte und entwickelte Ceed Sportwagon kann ab sofort bestellt werden. Marktpremiere ist am 29. September.

Bugatti Divo.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 31. August 2018. Ein Neuwagen mit einem Listenpreis von fünf Millionen Euro und eine Studie für ein elektrisches Superauto verlangen für ihre Präsentation jeweils nach einem adäquaten Ort. Dafür gilt etwa der Rasen der Lokalität "The Quail Lodge & Golf Club" an der kalifornischen Pazifikküste als gerade gut genug. In der beliebten Bleibe der Reichen und Schönen, die sich dort während der Monterey Car Week in Carmel-by-the-Sea versammeln, findet seit 13 Jahren eines der exklusivsten Auto-Treffen mit Fahrzeugen von gestern und morgen statt.

Honda CR-V.

ampnet – 30. August 2018. Der Honda CR-V geht am 20. Oktober 2018 in den Handel. Den Antrieb übernimmt ein effizienter 1.5-VTEC-Turbo-Benziner mit 173 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe oder 193 PS und CVT-Getriebe, eine Hybridversion folgt Anfang 2019. Der Honda-Allradantrieb „Real Time AWD mit Intelligent Control System“, der bei Bedarf bis zu 60 Prozent des Drehmoments an die Hinterräder leitet, ist beim CR-V „Elegance“ optional und in den Ausstattungsvarianten „Lifestyle“ und „Executive“ serienmäßig verfügbar.

Opel Combo Cargo.

ampnet – 30. August 2018. Nach der Pkw-Version Combo Life stellt Opel auf der IAA Nutzfahrzeuge (19.9.–27.9.2018) als Weltpremieren zwei weitere Varianten seines neuen Hochdachkombis vor: den Lieferwagen Combo Cargo und die erstmals erhältliche Langversion Combo Life XL mit 35 Zentimetern mehr Länge. Auch den Cargo wird es als kurzen Transporter (4,40 Meter) sowie als 4,75 Meter langen XL geben, der in Hannover in der Ausführung Doppelkabine zu sehen sein wird. Der Kastenwagen bietet stets Platz für zwei Europaletten und je nach Version bis zu 4,4 Kubikmeter Ladevolumen. Die Nutzlast beträgt bis zu einer Tonne.

Opel X-Modelle.

ampnet – 30. August 2018. Opel ist mit all seinen Pkw-Modellen bereit für WLTP. Dabei sind die entsprechenden Modelle als Diesel, Benziner oder optional mit den alternativen Kraftstoffen LPG und CNG lieferbar. Opel hat seine Pkw-Palette mit neuen Antriebstechnologien versehen. So verfügen die Diesel-Modelle über eine Ad-Blue-Einspritzung. Die Direkteinspritzer-Benziner wiederum arbeiten mit einem Partikelfilter.

Lexus RC.

ampnet – 30. August 2018. Lexus präsentiert auf dem Pariser Salon (2. - 10. Oktober 2018) die neue Version des Sportcoupés RC. Das überarbeitete Coupé wird in Deutschland zum Jahreswechsel in den Autohäusern stehen. Die Design-Sprache und die Fahrdynamik sollen vom Flaggschiff-Coupé, dem Lexus LC, inspiriert sein. Die Aerodynamik sowie Reifen und Radaufhängungen wurden modifiziert. Das Ansprechverhalten und das Lenkgefühl sollen direkter sein. Für den RC stehen elf Karosseriefarben zur Wahl.

Skoda-Designstudie "Vision RS".

ampnet – 30. August 2018. Mit der Konzeptstudie Skoda Vision RS gibt Skoda auf der Paris Motor Show 2018 einen Ausblick auf ein künftiges Kompaktfahrzeug und den nächsten Designschritt seiner sportlichen RS-Modelle. Mit einer Designskizze von Chefdesigner Oliver Stefani gewährt Skoda erste Eindrücke von dem dynamischen Konzeptfahrzeug. Die Skoda Vision RS ist 4,35 Meter lang, 1,81 Meter breit und nur 1,43 Meter hoch, der Radstand beträgt 2,65 Meter. (ampnet/deg)

Produktion des Porsche Macan in Leipzig.

ampnet – 30. August 2018. Am Standort Leipzig ist die Serienfertigung des neuen Macan gestartet. Das erste Kundenfahrzeug durchlief erfolgreich den Karosseriebau, die Lackiererei und die Montage. Teile der Fabrik wurden für das Modell speziell angepasst. Bestimmt ist das Fahrzeug in der Exterieur-Farbe Mambagrünmetallic für einen chinesischen Kunden. Bis Anfang September wird im Werk Leipzig die Produktion des neuen Macan auf mehr als 420 Einheiten pro Tag gesteigert und erreicht damit das Niveau des Vorgängers.

Kalaschnikow CV-1.
Von Gerhard Prien

ampnet – 29. August 2018. Weltweit bekannt geworden ist der russische Waffenhersteller Kalaschnikow durch seine AK-47, das von Michail Kalaschnikow entwickelte Sturmgewehr. Jetzt präsentiert das Unternehmen mit dem CV-1 ein Elektro-Auto im Sowjet-Style, von dem die Russen behaupten, es könne durchaus mit einem Tesla konkurrieren.

Kia Pro Ceed.

ampnet – 29. August 2018. Kia wird auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) den neuen Pro Ceed vorstellen. Die bisher dreitürige Ausführung der Kompaktbaureihe mit eigenständigem Heckdesign wandelt sich in der Neuauflage zum trendigen fünftürigen Shooting Brake. Optisch basiert das Modell auf der Studie Proceed Concept, die 2017 auf der IAA Premiere feierte. (ampnet/jri)

Fantic Caballero 250 Scrambler.

ampnet – 24. August 2018. Nach dem Leichtkraftrad schiebt Fantic eine 250er- und eine 500-Kubik-Version seiner Caballero nach. Auch diese beiden wassergekühlten Ein-Zylinder-Modelle wird es jeweils als Scrambler und als Flat Track geben. Die Viertel-Liter-Caballero leistet 27 PS (20 kW), die größere 500 mit 449 Kubikzentimetern Hubraum 43 PS (32 kW). Vorne rollen die Maschinen auf 19-Zoll-Reifen, hinten sind es 17 Zoll bei der Scrambler und 19 Zoll bei der Flat Track. Die Preise für die 250er starten bei 5890 Euro. Die 500er, die im Herbst auf den Markt kommen wird, ist 1000 Euro teurer. (ampnet/jri)

Harley-Davidson FXDR 114.

ampnet – 24. August 2018. Harley-Davidson ergänzt sein Modellprogramm zum neuen Jahr um eine neue Softtail-Variante. Die FXDR 114 wird vom 1,87-Liter-V2 angetrieben, der hier mit 91 PS und 160 Nm zwar drei PS weniger leistet, dafür aber fünf Newtonmeter mehr Drehmoment liefert. Das Styling des neuen Power Cruisers ist vom Drag Racing inspiriert. Er bietet mit seinem über der Hinterradnabe endenden kurzen Heck, dem Solositz und dem hinten 240 Millimeter breiten Reifen so viel Schräglagenfreiheit wie keine andere Softtail.

Mazda CX-5.
Von Michal Kirchberger

ampnet – 24. August 2018. Wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Zumindest nicht auf den ersten Blick. Mazda hält eisern am Grundsatz fest, ein siegreiches Team nicht auszutauschen. Gleichwohl gebührt dem Sport Utility Vehicle (SUV) mit dem Namen CX-5 besondere Beachtung. Schließlich macht der 4,55 Meter lange Hochbeiner weltweit ein Viertel am gesamten Absatz der Marke aus. Und in Deutschland vertritt der Mazda gemeinsam mit dem kleineren CX-3, der gerade vor einer wohl umfassenderen Erneuerung steht, im beständig weiter wachsenden Markt der Kompakt-SUV.

BMW Z4.

ampnet – 24. August 2018. BMW hat die Monterey Car Week auf dem Golfplatz im kalifornischen Pebble Peach als Premierenbühne für den neuen Z4 genutzt. Vorgestellt wurde der Roadster als M40i First Edition mit 340 PS (250 kW) starkem Reihen-Sechszylinder und Sportfahrwerk. In dieser Version spurtet der Zweisitzer in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. BMW verspricht für sein neues Modell eine optimale Achslastverteilung von 50 : 50.

Renault Arkana.

ampnet – 22. August 2018. Renault zeigt auf dem Moskauer Automobilsalon (Publikumstage 31. August – 9. September 2018) erstmals die Crossover-Studie Arkana. Das Showcar soll einen Ausblick auf das neue Modell im C-Segment mit einem neu interpretierten klassischen SUV-Design geben. Der Arkana (Arcanum bedeutet im Lateinischen Geheimnis) soll ab 2019 in Russland und in weiteren Märkten in den Handel kommen. (ampnet/Sm)

Skoda Fabia.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 14. August 2018. Der Diesel hat den Rückwärtsgang eingelegt. Nach Honda hat nun auch Skoda den Selbstzünder für eine Baureihe komplett gestrichen. Dem Kleinwagen Fabia pflanzen die Tschechen im Zuge einer mehr als dezenten Überarbeitung künftig ausschließlich Benzinmotoren mit drei Zylindern und einem Liter Hubraum unter die Haube.

Hyundai Tucson.

ampnet – 14. August 2018. Zur Modellpflege der SUVs Santa Fe und Tucson präsentiert Hyundai neue Zubehörpakete. Die bei allen teilnehmenden Vertragspartnern erhältlichen Einführungspakete gliedern sich in die drei Themenbereiche Transport, Design und Schutz. Sie kombinieren verschiedene nützliche Ausstattungsdetails. Der Tucson ist seit Juli in Deutschland erhältlich. Der Santa Fe startet diesen Sommer in die vierte Modellgeneration. Beide SUV-Modelle erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp.

Mini Cooper S in der Delaney Edition.

ampnet – 14. August 2018. Mini bringt eine auf 350 Stück limitierte Sonderserie des Cooper S auf den Markt. Die Delaney Edition ist an die Le-Mans-Rennen der 70er Jahre angelehnt. Er leistet, wie das Serien-Pendant, 192 PS und verfügt über ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Die Sonderedition kommt im John Cooper Works Trim und ist exklusiv in der Farbe Ice Blue mit Akzenten in der Farbe Solaris Orange erhältlich.

Honda HR-V.

ampnet – 13. August 2018. Der Honda HR-V startet mit verändertem Design, Interieur und technologischen Neuerungen ins Modelljahr 2019. Die Front- und Heckpartie verfügen über dunkle Chromelemente und die Rückleuchten über dunklere Einfassungen. Die neu gestalteten Vordersitze haben modifizierte Sitzpolster und Rückenlehnen erhalten. Zum Marktstart steht der 1.5-i-VTEC-Benziner mit 130 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe oder stufenlosem CVT-Getriebe zur Wahl.

Nissan Micra.

ampnet – 13. August 2018. Im neuen Modelljahr erweitert Nissan die Ausstattung des Micra. Die Motoren erfüllen die Euro-6c-Norm. Unter anderem verfügt das Infotainment-System Connect über neue Funktionen. Das Smartphone kann so direkt über Apple Carplay oder Android Auto in das Fahrzeugsystem eingebunden werden. Der Micra steht 1000 Euro günstiger, zu Preisen ab 11 990 Euro, beim Händler. (ampnet/deg)

Produktion des Skoda Fabia in Mladá Boleslav.

ampnet – 10. August 2018. Skoda hat heute m Stammwerk in Mladá Boleslav die Produktion des überarbeiteten Fabia gestartet. Der Kleinwagen hat ein geändertes Front- und Heckdesign inklusive LED-Leuchten sowie neue Komfort- und Sicherheitsausstattungen an Bord. Das Antriebsportfolio des Kleinwagens umfasst künftig vier Benziner mit jeweils drei Zylindern und einem Hubraum von 1,0 Litern.

Hyundai i30.

ampnet – 10. August 2018. Hyundai wertet die i30-Familie auf. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Dazu kommen Änderungen beim Design, der Technik und der Konnektivität. Das Motorenangebot beim i30 Fünftürer und beim i30 Kombi umfasst wie bisher je drei Benziner und zwei Diesel. Serienmäßig werden alle Triebwerke mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert. Das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7-DCT steht für den Top-Benziner und die beiden stärkeren Diesel optional zur Verfügung.

Ford Ranger Raptor.

ampnet – 10. August 2018. Ford stellt auf der Gamescom (21. bis 25. August 2018) einen Performance-Pick-up vor. Es ist das erste Fahrzeug, das auf Europas größter Gaming-Messe in Köln real vorgestellt wird. Ein auf Youtube veröffentlichtes Teaservideo legt nahe, dass es sich dabei um die Raptor-Version des Ford Ranger handelt. Der Pickup wird als wählbarer Bestandteil zu einem Videospiel hinzugefügt werden.

Maserati Quattroporte.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 10. August 2018. Man stelle sich vor, eine deutsche Luxusmarke würde ihre neue Limousine schlicht „Viertürer“ nennen. Hölzern, langweilig, unmöglich. Wenn das Auto aber „Quattroporte“ heißt, liegt der Fall anders. Der Name hat Melodie, hat Schmelz, klingt nach etwas ganz Besonderem. Jetzt gibt es den Italiener mit V6-Biturbo-Motor.

Opel Corsa GSi.

ampnet – 9. August 2018. Der neue Opel Corsa GSi steht ab sofort beim Vertragshändler. Der Corsa-Dreitürer ist das zweite aktuelle GSi-Modell nach dem Insignia GSi. Er ist mit einem OPC-Sportfahrwerk ausgestattet und leistet 150 PS aus einem 1.4-Liter-Turbo-Benzinmotor. Das Sechs-Gang-Getriebe ist eng abgestimmt und soll eine Beschleunigung von 8,9 Sekunden auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde ermöglichen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 207 km/h.

Wiesmann GT.

ampnet – 7. August 2018. Kommendes Jahr will Wiesmann mit einem neuem Eigentümer und einem neuen Modell wieder im Spiel sein. Mit der Ausstellung zweier Modelle der bisherigen Produktion – einem Wiesmann Coupé GTMF5 und einem Roadster MF4 – beim Salon Privé am Blenheim Palast in Großbritannien ab 1. September will der Kleinserienhersteller im westfälischen Dülmen auf die neue Phase in der Unternehmensgeschichte hinweisen. Das meldet heute der Veranstalter des Concourse d' Elegance in Blemheim Palace. Wie zu hören war, werden die Antriebe auch weiterhin von BMW kommen. (ampnet/Sm)

Skoda Karoq Sportline.

ampnet – 2. August 2018. Mit dem neuen Skoda Karoq Sportline stellt Skoda im Oktober auf der Paris Motor Show (4. bis 14. Oktober 2018) eine sportliche Variante des Kompakt-SUV Karoq vor. Der Sportline erhält exklusiv den 2.0-TSI-Benziner mit 190 PS. Optisch unterscheidet er sich durch spezielle Stoßfänger vorne. Die Leichtmetallräder, der Einstiegsbereich und die Dachreling sind schwarz lackiert und die hinteren Scheiben getönt.

Noch getarnt: Seat Tarraco.
Von Michael Kirchnerger, cen

ampnet – 31. Juli 2018. Nicht immer sind aller guten Dinge drei. Noch gar nicht lange ist es her, da war die VW-Tochtermarke Seat eher wackelig aufgestellt. Auf nur drei Säulen ruhten die Geschäfte, und die trugen die Namen Ibiza, Cupra und Leon. Aber die Spanier haben nachgelegt. Positioniert im aufstrebenden SUV-Segment ging 2017 zunächst der Ateca an den Start, in Windeseile und vom gleichen Schlage folgte ihm der kleinere Arona. Und Ende 2018 hebt sich der Schleier vom Tarraco, der mit 4,74 Meter Länge und bis zu sieben Sitzen das Angebot nach oben abrundet. Die Premierenfeier ist für Oktober in Paris avisiert, zur Abholung bereit steht das große Seat-SUV dann im Februar 2019 beim Händler.

Skoda Karoq Scout.

ampnet – 31. Juli 2018. Skoda erweitert das Modellangebot des Karoq und präentiert im Oktober auf der Paris Motor Show eine noch robustere Modellvariante seines Kompakt-SUV. Der Karoq Scout verfügt neben dem typischen Offroad-Look serienmäßig über Allradantrieb und das Schlechtwege-Paket.

Designskizze des McLaren Speedtail.

ampnet – 27. Juli 2018. Der bislang als BP23 geführte „Hyper-GT“ von McLaren bekommt den Namen Speedtail. Das gab das Unternehmen bekannt. Der dreisitzige Hybrid-Supersportwagen mit mittigem Fahrersitz soll 391 km/h (243 mph) schnell sein und 106-mal gebaut werden. Die komplette Produktion ist bereits an Kunden vergeben. Sie müssen 1,6 Millionen Pfund, also etwa 1,8 Millionen Euro, plus Steuern bezahlen. Dafür werden sie auch die ersten sein, die das Superauto im Laufe dieses Jahres überhaupt zu Gesicht bekommen. (ampnet/jri)

Getarnter Hyundai i30 Fastback N auf Erprobungsfahrt.

ampnet – 26. Juli 2018. Hyundai wird nach dem Steilheck auch die Schräghecklimousine des i30 als sportliche N-Version auf den Markt bringen. Derzeit laufen die Prototypentests und die Dauererprobung des i30 Fastback N. Dazu gehören umfangreiche Abstimmungsfahrten in ganz Europa. Besonders intensiv sind die Testfahrten auf den 73 Kurven der legendären Nordschleife. Dort hat der koreanische Autohersteller ein eigenes Testzentrum.

Porsche Macan.

ampnet – 25. Juli 2018. Porsche wertet den Macan umfassend auf. Das überarbeitete Sport-SUV trittt künftig mit einem dreidimensional ausgearbeiteten LED-Heckleuchtenband und serienmäßigen LED-Hauptscheinwerfern an. Auffälligste Neuerungen im Innenraum sind der elf Zoll große Touchscreen des neuen Porsche Communication Management (PCM), die neu angeordneten und gestalteten Lüftungsdüsen sowie das aus dem 911 bekannte GT-Sportlenkrad (optional). Das Angebot an Komfort-Ausstattungen wird unter anderem um einen Ionisator und eine beheizbare Frontscheibe erweitert.

Audi Q3.
Von Frank Wald

ampnet – 25. Juli 2018. Der Audi Q3 gilt als graue Maus im SUV-Segment. Mit weltweit über 1,1 Millionen Verkäufen seit 2011 zwar durchaus eine „Erfolgsstory“, wie die Ingolstädter betonen. Für einen echten Offroader sind die Formen jedoch zu rund und weich und zum praktischen Familiengefährt fehlen ihm der Platz und die Variabilität. Doch das wird ab November anders. In allen Dimensionen deutlich gewachsen mutiert die zweite Generation zum alltagstauglichen Allrounder mit selbstbewusster SUV-Optik und standesgemäßer Geräumigkeit. Ein typischer Makel bleibt jedoch auch an ihm haften.

Govecs Schwalbe L3e.

ampnet – 23. Juli 2018. Nach der Mopedversion bringt Govecs die Schwalbe nun auch als Leichtkraftroller. Der 11 PS (8 kW) starke Elektromotor von Bosch soll den Elektro-Scooter auf 90 km/h beschleunigen. Damit wäre die Neuauflage gut 50 Prozent schneller als das ehemalige Original von Simson aus der DDR. Die Reichweite soll bis zu 90 Kilometer betragen.

Shadow Edition bei Range Rover und Range Rover Sport.

ampnet – 21. Juli 2018. Die Sondermodelle „Shadow Edition“ Range Rover und Range Rover Sport ihre Optik in dunklen Tönen mit einem breiten Angebot an Assistenzsystemen und komfortsteigernden Extras. Die limitierte Shadow Edition ist ab sofort verfügbar. Sie bietet unter anderem Metallic-Lackierungen in Schwarz und Dunkelgrau, getönte hintere Scheiben, Panorama-Glasschiebedach inklusive Sonnenblende mit Gestensteuerung, 21-Zoll-Leichtmetallräder in Silber oder Schwarz, graue Bremssättel mit Land Rover-Schriftzug, Luftionisierung im Innenraum, Digitales Radio (DAB+), Head-up-Display und einiges mehr.

Audi TTS.
Von Jens Meiners

ampnet – 18. Juli 2018. Der Audi TT ist wohl das, was man als "automobile Ikone" bezeichnen kann: Das Concept Car von 1995 war stilistisch Provokation und Befreiungsschlag. 1998 kam das Serienmodell; als Sportwagen wurde der TT lange nicht ernstgenommen, basiert er doch seit jeher auf einer Frontantriebs-Plattform. Den Kritikern ging es vor allem ums Image, denn fahrdynamisch lässt der TT seit langem nichts zu wünschen übrig.

Mazda6.
Von Frank Wald

ampnet – 18. Juli 2018. Importierte Mittelklassewagen haben in Deutschland einen schweren Stand. Die heimische Konkurrenten aus Wolfsburg, Rüsselsheim oder Köln teilen den Markt weitgehend unter sich auf. Und dennoch gibt es eine Marke, deren Modelle mit auffälligem Design, eigenwilliger Technik und kontinuierlichen Innovationen eine treue Fangemeinde um sich schart. Die Rede ist von Mazda und ihrem Flaggschiff Mazda6, das hierzulande im vergangenen Jahr als zweitstärkstes Importmodell nach dem Skoda Superb durchs Ziel ging.

Jaguar I-Pace.
Von Walther Wuttke

ampnet – 17. Juli 2018. Jaguar und Elektromobilität, das klingt irgendwie nach einem Veganer im Steakhouse. Die britische Nobelmarke konzentrierte sich bisher sehr erfolgreich vor allem auf sportlich ambitionierte Modelle und bringt nun als erster Premiumhersteller mit dem I-Pace ein vollelektrisches E-Mobil auf den Markt. Der I-Pace ist dabei der Vorbote einer neuen Ausrichtung der Marke, denn bis zum Jahr 2020 werden alle Modelle der Marke in der einen oder anderen Form elektrifiziert werden.

Mini-E-Designskizze Felge.

ampnet – 12. Juli 2018. Mit zwei exklusiven Detail-Designskizzen gibt Mini einen Ausblick auf sein erstes vollelektrisches Modell. Die ersten Designskizzen werden pünktlich zum Goodwood Festival of Speed (12.–15.07.18) veröffentlicht. Dort stellt Mini sein Electric Concept aus, das einen Ausblick auf das rein elektrische Serienmodell gibt.

McLaren 600LT.
Von Dennis Gauert

ampnet – 11. Juli 2018. Der neue McLaren 600LT wird sein Debüt beim Goodwood Festival of Speed (12.-15.07.2018) geben. Mit dieser Nachricht in letzter Minute erhöht McLaren nochmal die Spannung auf das als schnellste und extremste straßenzugelassene McLaren-Sportserienmodell. Der Leichtbau-Supersportwagen sprintet in 2,9 Sekunden auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde und erreicht die 200km/h-Marke in 8,2 Sekunden. Mit 1247 Kilogramm Gewicht unterbietet er das 570S-Coupé um 100 Kilogramm. Die Kür heißt Kur.

Hyundai Tucson.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 11. Juli 2018. SUVs tragen bei Hyundai traditionell den Namen einer amerikanischen Stadt. Der kleine Kona nennt sich so, wie die Einwohner der Stadt Kailua-Kona auf der Insel Big Island im US-Bundesstaat Hawaii von ihrem Ort verkürzt sprechen. Der große Santa Fe ließ sich den Stempel der gleichnamigen Hauptstadt des US-Bundesstaats New Mexico verpassen, und der Mittlere im Bunde, der Tucson, erinnert an die Metropole im Osten Arizonas, Filmfreunden bestens bekannt als Schauplatz älterer Indianer- und Cowboy-Filme. SUV-Interessenten verbinden Tucson jedoch in erster Linie mit der Geländewagenlimousine, die jetzt als Neuauflage verjüngt und unter anderem mit einem neuen Dieselmotor und einer Mildhybrid-Version auf den Markt kommt.

Erster Praxistest des neuen Cupra e-Racer.

ampnet – 10. Juli 2018. Der neue Cupra e-Racer stellte sich jetzt auf einer Rennstrecke in Zagreb einem ersten Praxistest für seinen Einsatz in der neuen Elektro-Rennserie E-TCR. Wie immer bei diesen Tests ging es um das Zusammenspiel des Energiespeichers mit den restlichen Komponenten des Fahrzeugs unter realen Bedingungen, in der kroatischen Hauptstadt allerdings bei extrem hohen Außentemperaturen und damit unter erschwerten Bedingungen für alle elektrischen und elektronischen Komponenten wie Batterie-, Kühlungs- und Antriebssystem.

Hyundai Santa Fe.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 8. Juli 2018. Santa Fe – das klingt nach Wildem Westen, nach Freiheit und Abenteuer, nach Auseinandersetzungen zwischen Rothäuten und Bleichgesichtern. Für den koreanischen Automobilhersteller Hyundai steht die Hauptstadt des US-Bundesstaats New Mexico als Namensgeber für sein erstes, vor 18 Jahren präsentiertes Modell der Gattung SUV. Bei den Südkoreanern legte dieses Auto den Grundstein für die Gattung sportlicher Universalfahrzeuge (SUV). In den USA, dem Mutterland dieser Spezies, landete es beispielsweise im ersten Halbjahr vergangenen Jahres mit 133 171 verkauften Exemplaren auf dem respektablen Platz 28 in der Zulassungsstatistik. Jetzt wurde der Hyundai Santa Fe einer umfassenden Verjüngungskur unterzogen, mit der er in diesem Sommer in vierter Generation auf den deutschen Markt kommen wird.

London Taxi TX an der Siegessäule in Berlin.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 8. Juli 2018. Very british und sehr deutsch war das Umfeld, in dem eine britische Ikone mit einer Auftakt-Pressekonferenz den deutschen Markt betrat: Man traf sich in der Britischen Botschaft in Berlin an der Wilhelmstraße, Ecke Unter den Linden. Das weltweit berühmte London Taxi will als Black Cab 2.0 seinen Weg in die Welt des 21. Jahrhundert auf dem deutschen Markt beginnen, mit neuen Machern und neuer Technik als Model TX vom Unternehmen London Electric Vehicle Company (LEVC).

Hyundai Kona 1.6 T-GDI.

ampnet – 4. Juli 2018. Hyundai Kona bekommt einen neuen Dieselmotor in zwei Leistungsstufen aus vier Zylindern mit 1,6 Litern Hubraum: Der 1.6 CRDi mit 115 PS (85 kW) mit Sechs-Gang-Handschalter und Frontantrieb hat einen kombinierten Verbrauch von 4,3 bis 4,1 Litern auf 100 km; die 136 PS (100 kW)-Version mit Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe braucht im Schnitt 4,8 bis 4,1 Liter. Der stärkere Diesel kann mit Allradantrieb kombiniert werden. Die Preise starten unverändert bei 17 500 Euro, für den Diesel ab 21 350 Euro.

Mercedes-Benz Concept Sprinter F-Cell.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 2. Juli 2018. Überraschung! Eigentlich wollte Volker Mornhinweg, der Chef von Mercedes-Benz Vans, in der Praxis zeigen, dass die batterieelektrischen Transporter der Baureihen Sprinter und Vito bereit sind für den professionellen Einsatz bei Transportunternehmen und Handwerk. Doch dann öffnete er einen Blick auf die Zukunft der Elektromobilität nach der Batterie. Mornhinweg zeigte das, was er als Elektromobilität 2.0 bezeichnete: ein Wohnmobil auf der Basis des Sprinters mit einem Elektroantrieb, der seinen Strom aus einer Brennstoffzelle bezieht.

BMW X4 30i.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. Juli 2018. Das Marketing hat seine ganz eigene Zahlenmystik. Ein Beispiel dafür stellt der neue BMW X4. Gerade Zahlen haben etwas Glattes und Elegantes. Bei den ungeraden Zahlen bringt allein der Begriff „ungerade“ das Unterbewusstsein ins Stolpern. Nicht, dass ein BMW X3 einen Grund für irgendein Stolpern lieferte, aber X4 klingt doch nach mehr als nur einen Schritt nach oben. Die 4 spricht für den gehobenen Anspruch an das Gesamtpaket Auto mit Leistung, Design, Qualität und Lebensgefühl, so wie die Zwei, die Sechs und die Acht im Hause BMW für die geadelten Versionen der Modelle stehen.

I See e-Vivaro.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 30. Juni 2018. Viele wissen es besser: Leichte Nutzfahrzeuge eigenen sich viel eher für die Elektromobilität als privat genutzte Autos. Denn die Mini-Trucks fahren in aller Regel auf vorgegebenen, immer gleichen oder nur geringfügig variierenden Routen und selten im Fernverkehr. Für die genügen die üblichen Reichweiten der Stromer allemal, die nächtlichen Standzeiten können bequem für die Aufladung der Akkus genutzt werden.

Honda Super Cub C125.

ampnet – 28. Juni 2018. Nach der Monkey bringt Honda auch die Super Cub nach Europa zurück, die mit über 100 Millionen Exemplaren das meistverkaufte Motorfahrzeug der Welt ist. Durchstiegsrahmen, Beinschilder und Halbautomatik sind auch nach 60 Jahren noch geblieben, neue Zutaten sind LED-Lichtanlage, Scheibenbremsen, ABS und ein Smart-Key-System sowie Digitalanzeigen.