Logo Auto-Medienportal.Net

IAA Frankfurt

IAA 2013.

ampnet – 15. August 2013. Bei der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-22.9.2013) zeigt die „Sonderschau Oldtimer“ Premieren der IAA 1983 – unter dem Motto „Die Stars von 1983 – Wo sind sie geblieben?“ Die gezeigten Fahrzeuge sind heute 30 Jahre alt und können damit erstmals als Oldtimer angemeldet werden, sofern sie im originalen und technisch einwandfreien Zustand sind.

Skoda Yeti.

ampnet – 14. August 2013. Skoda zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-22.9.2013) die Weltpremiere von zwei Varianten des Yeti. Erstmals gibt es das Kompakt-SUV der Tschechen als elegant gestylte Versioni für die Stadt und als auf Gelände und Abenteuer getrimmtes Modell für Outdoor-Einsätze. In beiden Designvarianten neu sind die Front- und Heckgestaltung, Alu-Räder, das aufgefrischte Interieur und weitere „Simply Clever“-Idee. Dazu kommen erweiterte Motor-Getriebe-Kombinationen. Markteinführung ist ab Ende 2013.

Mercedes-Benz GLA.

ampnet – 14. August 2013. Mercedes-Benz wird sich mit dem GLA ein neues Marktsegment erschließen. Das kompakte SUV erlebt seine Premiere auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (12. - 22.9.2013). Das 4,42 Meter lange und 1,49 Meter hohe Fahrzeug orientiert sich am dynamischen Design der A-Klasse und bietet 421 Liter Kofferraumvolumen. Die Bandbreite der Benzinmotoren mit 1,6 und 2,0 Litern Hubraum reicht zunächst von 115 kW / 156 PS im GLA 200 bis 155 kW / 211 PS im GLA 250. Dazu gesellen sich zwei Dieselaggregate: Der GLA 200 CDI leistet 100 kW / 136 PS und hat einen Hubraum von 2,2 Litern sowie ein maximales Drehmoment von 300 Newtonmetern. Er emittiert 114 Gramm CO2 pro Kilometer (vorläufiger Wert). Der GLA 220 CDI leistet bei gleichem Hubraum 125 kW / 170 PS sowie 350 Nm. Als erstes Mercedes-SUV verfügt der GLA auf Wunsch über die neue Generation des permanenten Allradsystems 4Matic mit vollvariabler Momentenverteilung.

Johnson Controls Synergy Seat Gen 3 .

ampnet – 13. August 2013. Johnson Controls zeigt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2013 (IAA) in Frankfurt (12. - 22.09.2013) intelligente Sitzsysteme, die signifikante Gewichtseinsparungen, exzellenten Komfort, hohe Sicherheit und herausragende Funktionalität in Einklang bringen sollen. Zugleich bieten diese Sitzsysteme viel Raum für individuelles Design und Personalisierung. Der „Synergy Seat Gen 3“ ist Träger der Entwicklung.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 13. August 2013. Webasto wird auf der IAA in Frankfurt (12. - 22. September 2013) unter dem Motto „Your Global Partner for Roof and Thermo Systems“ gleich mehrere Neuheiten präsentieren: Dazu gehören unter anderem das Panoramadach der Zukunft mit einem Maximum an Licht sowie Heizsysteme für Kraftstoff-, Hybrid- und Elektroantriebe. Ein Innovationsthema des diesjährigen Messeauftritts ist das Solardach, das als Öko-Innovation auf den CO2-Ausstoß von Fahrzeugen angerechnet werden kann.

Opel Insignia.

ampnet – 13. August 2013. Der neue Opel Insignia hat auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (12. bis 22. September) seinen ersten Auftritt vor großem Publikum. Dort wird das Topmodell mit einer komplett neuer Infotainment-Generation vorgestellt. Unter der Motorhaube bietet der neue Insignia starke und effiziente Direkteinspritzer-Triebwerke wie die beiden neuen Turbobenziner und den neuen 99-Gramm-Turbodiesel. In beiden Leistungsstufen (88 kW / 120 PS und 103 kW / 140 PS) benötigen Vier- und Fünftürer mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Start/Stop-Technologie im kombinierten Zyklus 3,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer (Sports Tourer: 3,9 l/100 km). Damit ist der Opel Insignia 2.0 CDTI der sparsamste Diesel seiner Klasse und wird in die beste Effizienzklasse A+ eingestuft.

Peugeot 208 Hybrid FE.

ampnet – 13. August 2013. Peugeot und Total zeigen die Technikstudie Peugeot 208 Hybrid FE auf der IAA in Frankfurt (12. - 22. 09.2013). Das Konzept steht unter dem Motto „Mission 49-8“. Die Zahlen sind dabei Programm. Die besonders sparsame Studie wartet mit einem CO2-Ausstoß von nur 49 g/km bei einem Verbrauch von 2,1 l/100 km auf und ermöglicht dennoch eine dynamische Beschleunigung von null auf 100 km/h in acht Sekunden. Die Abkürzung „FE“ steht für Fahrspaß und Energieeffizienz.

Toyota Hybrid R.

ampnet – 13. August 2013. Toyota wird auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12. - 22.09.2013) mit dem Hybrid-R ein neues Konzeptfahrzeug mit Hybrid-Rennsporttechnologie präsentieren. Auf der Basis eines aktuellen Serienfahrzeugs verfügt der Hybrid-R über einen Hochleistungs-Verbrennungsmotor, der von Elektromotoren unterstützt wird. Der Antriebsstrang entwickelt eine Systemleistung von mehr als 400 PS und ist mit dem Antrieb des Hybrid-Rennwagens TS030 vergleichbar.

IAA 2013.

ampnet – 12. August 2013. Auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main (12.-22.9.20013) stellen elf Hersteller aus dem In- und Ausland ihre neuesten elektrisch oder konventionell angetriebenen Modelle für kostenlose Probefahrten auf Frankfurts Straßen zur Verfügung. Die Fahrzeit beträgt maximal 25 Minuten.

IAA 2013.

ampnet – 9. August 2013. Auf der 65. IAA Pkw in Frankfurt (12.-22.9.2013) veranstaltet der Verband der Automobilindustrie (VDA) einen Kongress zur finanziellen Seite des Autos. Themenschwerpunkte sind Steuern, Zölle und Financial Services. Bei der Fachveranstaltung „Auto und Steuern – Aktuelle Entwicklungen“, die der VDA zusammen mit der Beratungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage am 17. September 2013 auf der IAA veranstaltet, stehen die Steuerkonzepte der Parteien im Mittelpunkt.

Kia B-Segment-Studie.

ampnet – 9. August 2013. Kia zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (IAA) (Pressetage: 9.-11.9.2013) eine neue B-Segment-Studie. Das Konzeptfahrzeug mit robustem Auftritt soll einen Ausblick auf ein mögliches neues Modell geben. Ob es eine nah an der Studie angelehnte Serienversion geben wird, steht zurzeit aber noch nicht fest.

Opel Cascada 1.6 SIDI Turbo mit 147 kW / 200 PS.

ampnet – 8. August 2013. Opel stellt auf der IAA in Frankfurt (12. - 22.9.2013) als weitere Motorenneuheit den 1.6 SIDI Turbo in einer zweiten Leistungsstufe vor. Seinen Einstand gibt das 147 kW / 200 PS im Opel Cascada. Das viersitzige Cabrio erreicht damit eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Von außen ist die neue Variante an den zwei Auspuffendrohren zu erkennen. Der Motor ergänzt den 1.6 SIDI Turbo mit 125 kW / 170 PS. Beide neuen Motoren können problemlos auch mit Normalbenzin betrieben werden.

1.0 SIDI Turbo von Opel.

ampnet – 7. August 2013. Opel setzt seine angekündigte Motorenstrategie fort und wird auf der IAA in Frankfurt (12. - 22.9.2013) einen neuen Dreizylinder-Turbo vorstellen. Das 1,0-Liter-Triebwerk leistet 85 kW / 115 PS und bietet 166 Newtonmeter (Nm) Drehmoment, die zwischen 1800 und 4700 Umdrehungen in der Minute anliegen. Damit hat der neue Dreizylinder bei gleicher Drehzahl 30 Prozent mehr Durchzugskraft zu bieten als der aktuelle 1,6-Liter-Saugbenziner und ist gleichzeitig 20 Prozent sparsamer. Zudem sollen neue Maßstäbe bei der Laufkultur gesetzt werden. Geräusch- und Vibrationsverhalten sind geringer als bei vielen Vierzylindern, verspricht Opel.

Hyundai i10.

ampnet – 7. August 2013. Hyundai hat vor der Vorstellung auf der IAA in Frankfurt (12. - 22.9.2013) die ersten Bilder der neuen Generation des i10 veröffentlicht, dem aufgefrischten A-Segment-Modell des Unternehmens. Fünf Jahre nach der Markteinführung seines Vorgängers zeigt der Hyundai i10 die großen Entwicklungsschritte in diesem Segment. Käufer des neuen i10 erhalten Extras wie eine automatische Klimaanlage, ein beheizbares Lenkrad mit Lederbezug und einen Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzung. Zu den Sicherheitsmerkmalen gehören die Stabilitätskontrolle, ESP, Reifendruckkontrollsystem (TPMS) und sechs Airbags.

Honda Civic Tourer Concept.

ampnet – 7. August 2013. Die Weltpremiere des neuen Civic Tourer und der Modelljahrgang 2014 des Civic Fünftürers stehen für Honda im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (12. - 22.09.2013). Weitere Highlights am Stand des weltgrößten Motorenherstellers sind das Konzeptfahrzeug des Supersportwagens NSX sowie diverse moderne und historische Rennmaschinen, die die sportlichen Gene der Marke Honda unterstreichen.

Dr. Karl-Thomas Neumann mit dem Opel Monza Concept.

ampnet – 6. August 2013. Auf der IAA in Frankfurt (12. – 22.09.2013) feiert der zukunftsweisende Opel Monza Weltpremiere. Die visionäre Studie zeigt auf dem Opel-Stand in Halle 8 das, was die Kunden von dem Rüsselsheimer Autohersteller in Zukunft erwarten dürfen. Anlässlich des Messeauftrittes holt Opel ein wenig aus und greift auf seine Studien-Historie zurück, die mit dem Experimental GT begann und vor zwei Jahren auf der IAA im RAK-e gipfelte.

Lamborghini Gallardo LP 570-4 Squadra Corse.

ampnet – 4. August 2013. Mit dem Gallardo LP 570-4 Squadra Corse wird Lamborghini auf der IAA in Frankfurt (12. - 22.9.2013) sein neues Topmodell der Baureihe zeigen. Der Supersportwagen auf dem Gallardo LP 570-4 Super Trofeo aus der gleichnamigen Rennserie. So besitzt der Squadra Corse den gleichen großen Heckflügel. Er sorgt für hohen aerodynamischen Abtrieb. Ein weiteres Bauteil, das direkt vom Rennfahrzeug stammt, ist die abnehmbare Motorhaube mit ihren Schnellverschlüssen. Wie viele weitere Komponenten des Squadra Corse bestehen die Haube und der Heckflügel aus kohlefaserverstärktem Kunststoff. Der Name Squadra Corse nimmt auf die kürzlich gegründete Motorsportabteilung der Marke Bezug.

Suzuki SX4.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. August 2013. Für den Crossover Suzuki SX4 wird die Internationale Automobil-Ausstellung (12. bis 22. September) in Frankfurt gleichzeitig Deutschland-Premiere und Einstieg in den deutschen Markt sein. Außerdem kündigte der japanische Hersteller die Weltpremiere eines SUV im B-Segment mit dem Namen „i-V4“ an. Bis 2016 will das Unternehmen in Deutschland insgesamt fünf neue Modelle bringen.

Peugeot 308.

ampnet – 1. August 2013. Peugeot präsentiert auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main (12. - 22.9.2013) den neuen 308 als Weltpremiere. Auf dem 2900 Quadratmeter großen Stand können sich Besucher zudem ein Bild vom 199 kW / 270 PS starken RCZ R machen, der das leistungsstärkste Serienmodell in der Geschichte der Marke ist. Mit dem 2008 Hybrid Air (Druckluft-Unterstützung) und dem 208 Hybrid FE gibt Peugeot außerdem Ausblick auf besonders effiziente Modelle.

Subaru WRX.

ampnet – 26. Juli 2013. Subaru gibt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2013 einen Ausblick auf die Zukunft der Allrad-Marke. Mit dem WRX Concept wird erstmals in Europa eine Weiterentwicklung des WRX ausgestellt. Erstmals in Deutschland wird auch das Konzeptfahrzeug VIZIV zu sehen sein. Dessen Name ist von „Vision for Innovation“ abgeleitet und steht für eine Weiterentwicklung vorhandener Crossover-Konzepte. Das im VIZIV eingesetzte Aggregat ist ein "Subaru Boxer-Diesel-Hybrid", eine Kombination aus einem Zweiliter-Turbodiesel in Boxerbauweise und drei Elektromotoren.

Honda Civic Tourer Concept.

ampnet – 24. Juli 2013. Als weltweit erstes Fahrzeug wird der neue Honda Civic Tourer, der Anfang 2014 in die europäischen Autohäuser rollt, mit einem hinteren adaptiven Dämpfersystem (ADS) ausgestattet. Es wurde entwickelt, um auch bei unterschiedlichen Zuladungen und Fahrbedingungen ein Höchstmaß an Stabilität und Komfort zu gewährleisten. Seine Weltpremiere feiert der Civic Tourer bei der IAA in Frankfurt (12. - 20. September 2013), bevor er dann Anfang 2014 europaweit eingeführt wird.

ampnet – 23. Juli 2013. Renault präsentiert auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt insgesamt sechs Concept Cars. Die Konzeptfahrzeuge stehen für die neue Designphilosophie der Marke und bilden die unterschiedlichen Lebensabschnitte des Menschen mit den spe­ziellen Mobilitäts­anforderungen ab. Den Auftakt machte im Juli 2010 die zweisitzige Coupé-Studie DeZir. Die bislang letzten Fahrzeuge der aufsehenerregenden Reihe waren die Kleinwagenstudien Twin’Z und Twin’Run.

Dr. Karl-Thomas Neumann mit dem Opel Monza Concept.

ampnet – 8. Juli 2013. Opel gewährt vor der IAA in Frankfurt (12. - 20.09.2013) einen ersten Blick auf die Studie Opel Monza Concept. Diese bündelt Opels Strategie für zukünftige Modelle. Die beiden großen Themen Effizienz und Konnektivität stehen bei der Entwicklung der nächsten Generation von Modellen ganz oben auf der Prioritätenliste. Für den Monza Concept wird neben seinen expressiven Designmerkmalen ein bahnbrechendes Infotainment-System versprochen.

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 3. Juli 2013. Opel erweitert die Insignia-Reihe um den Crossover Country Tourer, der auf der IAA in Frankfurt (12. - 22.09.2013) seine Weltpremiere feiert. Ein angedeuteter Unterfahrschutz vorne und hinten, markante Front-, Seiten- und Radhausverkleidungen sowie zwei Auspuffendrohre und mehr Bodenfreiheit charakterisieren den Freizeitsportler. Mit Allradantrieb soll der Country Tourer die Kraft dreier Turbotriebwerke – des Zweiliter-SIDI-Benzindirekteinspritzer mit 184 kW / 250 PS und des 143 kW / 195 PS starken Hochleistungsdiesel 2.0 BiTurbo CDTI sowie des 120 kW / 163 PS starken 2.0 CDTI – sicher auf die Piste bringen. Als Getriebe stehen manuelle Sechs-Gang-Schaltung oder die reibungsarme Sechs-Stufen-Automatik zur Verfügung.

Die dritte Generation des Mazda3.

ampnet – 1. Juli 2013. Acht Fahrzeuge des in Japan produzierten Kompaktwagens Mazda3 werden sich Ende Juli von der Mazda Firmenzentrale in Hiroshima/Japan auf den langen Weg in Richtung Frankfurt machen. Nach 30 Tagen und über 15 000 Kilometern werden sie dort am 7. September genau rechtzeitig zur Messepremiere des Mazda3 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) ankommen. Zudem sind für Messebesucher zahlreiche Aktionen rund um diese Fahrzeuge auf einer Außenfläche direkt an der Halle 9 geplant.

Opel Insignia.

ampnet – 12. Juni 2013. Opel wird auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (12. – 22.9.2013) als Weltpremiere den neuen Insignia vorstellen. Das Facelift geht mit neuen Triebwerken wie der 99-Gramm-Turbodiesel und Turbobenzinern einher. Zahlreiche Maßnahmen am Chassis sollen für Komfortgewinn sorgen. Für den Insignia wird eine komplett neue Infotainmentsystem-Generation erhältlich sein. Sie integriert viele Smartphone-Funktionen ins Auto und lässt sich via Touchpad in der Mittelkonsole bedienen.

IAA 2013.

ampnet – 25. Februar 2013. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) hat den Claim der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Pkw in Frankfurt vorgestellt. Neben den zahlreichen Weltpremieren werden vor allem die Elektromobilität sowie das vernetzte Fahren im Mittelpunkt der Innovationen stehen. Aber auch bei der Optimierung der klassischen Antriebe, Benziner und Clean Diesel, werden deutlich Fortschritte zu sehen sein.

Mercedes-Benz-Stand auf der IAA 2011.

ampnet – 26. September 2011. Als gestern um 19.00 Uhr die Tore der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt schlossen, war klar: 2011 kamen zehn Prozent mehr Besucher auf das Messegelände als 2009. Der veranstaltende Verband der Automobilindustrie (VDA) meldete 928 000 Besucher.

IAA 2011.

ampnet – 23. September 2011. Eine Messe, die starke Zeichen gesetzt hat, sprach Matthias Wissmann auf der Abschlusspressekonferenz der IAA in Frankfurt, die am Sonntag (25.9.2011) zu Ende geht. Von ihr gingen – gerade in Zeiten unruhiger Finanzmärkte – „starke Signale der realwirtschaftlichen Stabilität und des automobilen Wachstums aus“, sagte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

ampnet – 23. September 2011. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sieht bei der Firmenwagenbesteuerung dringenden Handlungsbedarf seitens des Gesetzgebers: „Die heutige Regelung ist zu kompliziert, und was wir bisher an Änderungen erlebt haben, ist das Gegenteil einer Vereinfachung" sagte VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig zur Eröffnung der Fachveranstaltung „Auto und Steuern“ auf der 64. IAA in Frankfurt.

Thomas Widmann (rechts), Servicekoordinator für Elektrofahrzeuge bei Citroën Deutschland, und Rachid Ait Bouhou, Geschäftsführer bei e8energy, präsentieren die mobile Schnell-Ladestation „@fast“.

ampnet – 22. September 2011. In der „Halle der Elektromobilität“, der Halle 4 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (- 25.9.2011) in Frankfurt, präsentieren Citroën und Kooperationspartner e8energy eine Weltpremiere: Mit der mobilen Schnellladestation „@fast“ können beispielsweise die Akkus eines Citroën C-Zero bis zu sechs Mal schneller aufgeladen werden als mit einem herkömmlichen Schuko-Hausanschluss (230 Volt).

Zum vierten Mal insgesamt, aber erstmals im Rahmen der IAA verlieh 
TÜV Süd die Green-Fleet-Awards für besonders nachhaltige Mobilitätskonzepte. Überreicht wurden die Preise von Bernhard Kerscher (rechts), Sprecher der Geschäftsführung der TÜV Süd Auto Service GmbH, und Roland Vogt (links), Geschäftsführer der TÜV-Tochter Fleet Company,

ampnet – 21. September 2011. Die Flotten sind Pioniere und Treiber beim Mobilitätswandel: Das zeigen die Gewinnerprojekte des vierten Green-Fleet-Award, der gestern erstmals im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) übergeben wurde. Für ihre innovativen Mobilitätskonzepte wurden die Berliner Stadtreinigung (BSR), die Druckerei Lokay, die Linde AG und die WALA Heilmittel GmbH ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Strategieforums Flottenmanagement statt, zu dem sich Flottenmanager aus Deutschland und Europa in Frankfurt eingefunden hatten.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 21. September 2011. In diesem Jahr werden in China voraussichtlich zum ersten Mal mehr Neuwagen deutscher Konzernmarken zugelassen als in Deutschland, wodurch China einer der wichtigsten Märkte der deutschen Automobilindustrie ist, betonte Dr. Kay Lindemann, stellvertretender Geschäftsführer des Verbands der Automobilinsustrie, beim China-Day auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt.

Artega SE.

ampnet – 21. September 2011. Nach der ersten IAA-Woche blickt der Delbrücker Sportwagenhersteller Artega nach eigenen Angaben auf eine noch nie dagewesene Resonanz. „Wir sind überrascht, wie detailgenau die Interessenten das Fahrzeug kennen. Der Zuspruch auf die Detailverbesserungen des Artega GT ist enorm. Die Interessenten und Kunden fühlen sich in den Optimierungsprozess des Wagens integriert", freut sich Benedikt Altrogge, Leiter Vertrieb und Marketing. Auch die elektrifizierte Version des Sportwagens, der SE, erfreue sich eines ernormen Zuspruchs der Medien und der Öffentlichkeit.

Ford E-Bike Concept.

ampnet – 20. September 2011. Neben Weltpremieren wie der Studie Evos Concept, dem Focus ST Turnier und dem Fiesta ST Concept präsentiert Ford auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt auch ein Zweirad. Mit dem E-Bike Concept will der Autohersteller seine Elektrokompetenz demonstrieren. Eine Serienfertigung des Pedelecs ist aber nicht geplant.

IAA-Plakat 2011.

ampnet – 19. September 2011. Die 64. IAA in Frankfurt hat am ersten Wochenende bereits über 350 000 Besucher gezählt. „Mit einem Zuwachs von 10 Prozent liegen wir damit deutlich über der IAA 2009. Schon in den Vormittagsstunden sorgten die IAA-Besucher für volle Hallen und ein gut gefülltes Freigelände. Im Mittelpunkt stehen natürlich die 89 automobilen Weltpremieren. Aber auch die Aktionen im Freigelände – Offroadparcours, Probefahrten, Kartbahn – kommen bei den IAA-Besuchern sehr gut an. Wir gehen sehr zuversichtlich in die zweite IAA-Woche", sagte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Brücken-Konsole.

ampnet – 16. September 2011. In Zukunft wird man bei Reisens im Automobil den von zu Hause gewohnten Komfort auch unterwegs nutzen wollen. Davon sind die Ingenieure der Dometic Group überzeugt und haben sich deswegen zu diesem Thema etwas einfallen lassen. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt zeigen die Spezialisten für integrierte mobile Technik jetzt zuverlässige Kühl- und intelligente Energiesysteme, integriert in eine Komfort-Brücke.

Mitsubishi PX-MiEV Concept.

ampnet – 16. September 2011. Nach der Weltpremiere Tokio Motorshow 2009, dem Europadebüt auf dem Genfer Automobilsalon 2010 und der Präsentation auf der diesjährigen Shanghai Motorshow zeigt Mitsubishi den Concept PX-MiEV auf der IAA nun erstmals auch in Deutschland.

Logo TÜV Rheinland.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. September 2011. Neun von zehn Autofahrern in China und Indien sind bereit, in den kommenden fünf Jahren ein Elektroauto zu kaufen. Dasselbe gilt für 85 Prozent der Italiener. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie des TÜV Rheinland in zwölf Märkten. In Europa und in den USA äußern sich die Befragten zurückhaltender und sehen ein Elektroauto eher als Zweitwagen.

Subaru BRZ.

ampnet – 16. September 2011. „BRZ Prolog“ nennt Subaru das Technologiekonzept, das auf der IAA in Frankfurt ausgestellt wird und gegenwärtig gemeinsam mit Toyota entwickelt wird. Es gibt Ausblick auf einen neuen Sportwagen, dessen Produktionsstart für das Frühjahr 2012 geplant ist.

Der 100 000ste Citroën C4 geht nach Deutschland (v.l.): Manuela und Helmut Bobinger (Bobi’s Fahrschule), Andreas Siebelhoff (Geschäftsführer Autohaus Siebelhoff), Frédéric Banzet (Direktor Automobiles Citroën) und Peter Weis (Geschäftsführer Citroën Deutschland).

ampnet – 16. September 2011. Citroën-Generaldirektor Frédéric Banzet und Peter Weis, Geschäftsführer von Citroën Deutschland, haben auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt symbolisch den 100 000sten C4 symbolisch übergeben. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Fahrschulwagen, den Helmut Bobinger, Inhaber von „Bobi’s Fahrschule“ in Königsbrunn, auf dem Messestand der entgegennahm.

BMW M5.

ampnet – 16. September 2011. BMW feiert auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt die Premiere des neuen M5. Sein neuer, hoch drehender V8-Motor erzeugt eine Höchstleistung von 412 kW / 560 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern. Der M5 beschleunigt in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h, die 200-km/h-Marke ist nach 13 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt, mit dem „M Driver’s Package“ wird die Beschränkung aufgehoben. Dann ist der BMW M5 305 km/h schnell.

Aston Martin V12 Zagato.

ampnet – 16. September 2011. Aston Martin stellt auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt erstmals den V12 Zagato vor. Der Wagen basiert auf dem V12 Vantage, wirkt aber deutlich bulliger und soll 2012 in einer limitierten Stückzahl von 150 Exemplaren gebaut werden. Der Preis steht auch schon fest: 330 000 britische Pfund – netto, versteht sich. Deutsche Käufer müssen also mit rund 450 000 Euro rechnen.

Artega SE.

ampnet – 16. September 2011. Tesla hat es in den USA mit seinem Roadster vorgemacht, nun könnte es bald auch einen Elektro-Sportwagen aus Deutschland geben. Artega aus Delbrück präsentiert auf der IAA in Frankfurt den SE. Zwei auf der Hinterachse untergebrachte Elektromotoren mit zusammen 280 kW / 380 PS sorgen für Vortrieb und übertragen die Kraft unabhängig von einander auf eines der beiden hinteren Räder an. Den Sprint von null auf 100 absolviert der Artega SE in 4,3 Sekunden und damit eine halbe Sekunde schneller als der Artega GT mit Verbrennungsmotor. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei mindestens 250 km/h.

Chevrolet Miray Concept.

ampnet – 16. September 2011. Chevrolet zeigt auf der Frankfurter Automobil-Ausstellung auch den Miray. Das puristische Konzeptfahrzeug wird von drei Motoren angetrieben: einem 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbo hinter dem Cockpit und zwei vorne montierte Elektromotoren mit je 15 kW / 20 PS Leistung. Die 1,6-kWh-Lithiumionen-Batterie wird durch regenerative Bremsenergie aufgeladen. Das Antriebsystem lässt sich zwischen Front- und Heckantrieb umschalten, so dass im Stadtverkehr rein elektrisch gefahren werden kann.

Opel Ampera.

ampnet – 16. September 2011. Die IAA ist die letzte bedeutende Automobilausstellung, auf der der Opel Ampera gezeigt wird, ohne dass es das Fahrzeug schon zu kaufen gibt. Ende des Jahres soll das Elektroauto mit verlängerter Reichweite auf den Markt kommen. Die Einführungskampagne mit Fernsehspots und Zeitungsanzeigen ist in diesen Tagen bereits angelaufen.

Subaru XV.

ampnet – 16. September 2011. Subaru stellt als Weltpremiere auf der IAA (- 25.9.2011) den XV vor. Das Fahrzeug ist 4,45 Meter lang und soll die Marke in Europa im Crossover-C-Segment positionieren. Beim XV kommt die neueste, im vergangenen Herbst vorgestellte dritte Generation des Boxer-Motors zum Einsatz. Angeboten werden sowohl der 1,6-Liter- als auch der 2,0-Liter-Benziner. Im Zusammenspiel mit dem neuen Lineartronic(CVT)-Getriebe und dem ebenfalls neu entwickelten „Auto Start System“ wurde die Kraftstoffeffizienz des Antriebs für den Einsatz im XV noch einmal verbessert. Der Diesel steht ebenfalls für den XV zur Verfügung.

Die Ausstellung zum VDA Design Award ist auf der IAA zu sehen im Übergang der Hallen 5.1/6.1.

ampnet – 16. September 2011. Bereits zum fünften Mal hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) gemeinsam mit dem Rat für Formgebung den VDA Design Award international verliehen. Die drei Preisträger kommen aus China, Japan und dem Herkunftsland des Automobils Deutschland. Gewonnen haben die Nachwuchsdesigner Praktika in der Designabteilung eines der kooperierenden Unternehmen: BMW, Daimler, Ford, Opel und Volkswagen.

Chevrolet Colorado Rally Concept.

ampnet – 16. September 2011. Chevrolet präsentiert auf der IAA in Frankfurt (- 25.9.2011) seinen Pick-up Colorado als Konzeptfahrzeug für Marathonrallyes. Ausgerüstet ist der Wagen mit einem 2,8-Liter-Turbo-Dieselmotor. An der hinteren und vorderen Stoßstange sind zwei Winden mit einer Leistung von jeweils 5,5 PS angebracht. Weitere Details sind zwei zusätzliche Leuchten sind in die Vorderkante des Daches und in die Seitenspiegel eingelassen. Rally-Fenster aus Acryl mit Lufteinlässen und die Abschlepphaken vorne und hinten.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 15. September 2011. Auf der IAA zeigt Volkswagen den Amarok als ersten Pick-up seiner Klasse mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe. Es mit dem permanenten Allradantrieb und einer neuen Motorisierung: einem 132 kW / 180 PS starken 2.0 Liter Biturbo-TDI, gekoppelt. Dieser verfügt über ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeit von 179 km/h wird im 7. Gang erreicht. Für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h vergehen 8,5 Sekunden. Der EU-Normverbrauch des mit Start-Stopp-System ausgestatteten Fahrzeugs liegt bei 7,6 Litern auf 100 Kilometern, Der CO2-Ausstoß beträgt entsprechend 199 Gramm pro Kilometer.