Logo Auto-Medienportal.Net

Motorsport

ampnet – 23. März 2010. Wie schon im Vorjahr gelang dem privaten Team Kondo für Nissan der Sieg im Auftaktrennen zu einer neuen Saison der japanischen Super GT-Meisterschaft. In Suzuka zogen die nach einem Crash im Qualifying nur vom Ende des Feldes gestarteten Joao Paulo Lima de Oliveira und Hironobu Yasuda im GT-R optimalen Nutzen aus einer chaotischen Anfangsphase. Weil sie im Gegensatz zur Konkurrenz ohne Reifenwechsel auskamen, gelang ein Durchmarsch.

Peugeot 207 RC „VLN".

ampnet – 23. März 2010. Bei der 57. ADAC-Westfalenfahrt, mit der am Sonnabend (27.3.2010) die neue Saison der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring (VLN) beginnt, fahren fünf speziell für die Nordschleife abgestimmte Peugeot 207 RC „VLN“ mit, die in der Division „Specials 2T“ antreten. 2009 war das Vater- und Sohn-Team Rink Racing die beste Mannschaft in dem rund 220 PS starken Rennwagen.

Maurizio Leschiutta, Technischer Direktor von Maserati Corse, mit einem Wettbewerbsfahrzeug.

ampnet – 22. März 2010. Mit der neuen „Trofeo Gran Turismo MC“ startet Maserati am 23. Mai 2010 in Monza einen Markenpokal. Die Rennserie tritt die Nachfolge der „Trofeo Gran Sport“ an, die zwischen 2003 und 2006 ausgetragen wurde. Die Wettbewerbsfahrzeuge basieren auf dem Maserati Gran Turismo S. Die Techniker der Rennwagenabteilung von Maserati Corse steigerten die Leistung des 4,7-Liter-V8-Motorrs um 8 kW / 10 PS auf 331 kW / 450 PS. Das maximale Drehmoment kletterte von 490 Newtonmeter auf 510 Nm.

Ford Rallye Fiesta: Das Siegerfahrzeug bei der Rallye Mexico 2010.

ampnet – 20. März 2010. Bereits wenige Tage, nachdem die Motorsporthoheit FIA die technischen Bestimmungen für die Rallye-Weltmeisterschaft 2011 abgesegnet hat, treibt Ford die Entwicklung des neuen Fiesta RS WRC mit Hochdruck voran. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Konstruktion eines neuen Motors. Denn zur nächsten Saison 2011 werden die aktuellen World Rally Cars durch eine neue Generation ersetzt, bei denen statt eines 2,0-Liter-Turbomotors ein 1,6-Liter-Aggregats mit Turboaufladung zum Einsatz kommen muss.

ampnet – 18. März 2010. Randstad geht gemeinsam mit BMW Motorsport auf die Langstrecke. Der führende Personaldienstleister in Deutschland ist bei den 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, im französischen Le Mans (FR) und im belgischen Spa-Francorchamps als „Official Partner BMW Motorsport“ mit von der Partie.

Nissan GT-R.

ampnet – 18. März 2010. In der stimmungsvollen Atmosphäre der Bibliothek des Automobil Clubs von Frankreich hat FIA-Präsident Jean Todt die neue FIA GT1-Weltmeisterschaft offiziell aus der Taufe gehoben. Unter anderen nutzte Nissan diese Bühne, um das für die WM vorgesehene Fahrzeug der Marke – den Nissan GT-R und die Teams – vorzustellen. Auf die Pressekonferenz von Jean Todt folgte die Präsentation der Fahrzeuge auf der Place Vendome im Herzen von Paris.

Lexus LFA (Rennversion).

ampnet – 17. März 2010. Lexus wird 2010 zum dritten Mal in Folge am 24-Stunden-Rennen (15./16.5.2010) auf dem Nürburgring teilnehmen. Bei der 38. Auflage des Langstreckenklassikers setzt das Gazoo Racing-Team zwei eigens präparierte Exemplare des 412 kW / 560 PS starken Straßensportwagens ein. Unter der Leitung des Lexus-Chef-Testingenieurs Hiromu Naruse werden vier japanische und drei deutsche Rennprofis die beiden LFA fahren.

ampnet – 16. März 2010. H & R ist neuer Technikpartner von BMW Motorsport. Der Spezialist für Fahrwerkskomponenten wird bei den diesjährigen 24-Stunden- Einsätzen des BMW M3 GT2 mit von der Partie sein. Bereits seit mehreren Jahren unterstützt das Unternehmen BMW-Pilot Uwe Alzen. Diese Partnerschaft wurde nun für die GT-Saison 2010 erweitert. So ist das H & R Logo nicht nur auf den Fahrzeugen, Helmen, Trucks und Overalls zu sehen, sondern auch exklusiv auf Alzens Fahrercap.

Conti Sport Contact 5 P.

ampnet – 15. März 2010. Der Markt ist nicht riesig, aber ertragreich. Wer sich hier bewährt, kann darauf verweisen, Spitzentechnik anzubieten. Der Reifenhersteller Continental ist stolz darauf, bei den Reifen für die ganz schnellen Sportwagen Marktführer zu sein und kann auf eine beeindruckende Reihe von Herstellern und Tunern verweisen, für die Ultra High Performance-Reifen entwickelt werden. Jetzt kommt der neue Schnelle auf den Markt – der Conti Sport Contact 5 P.

FIA-GT-Rennen in Oschersleben.

ampnet – 12. März 2010. Das geplante PS-reiche Wochenende vom 18. bis 20. Juni 2010 in der Motorsport-Aerna Oschersleben ist gestrichen. Der Grund: Für die neue GT2-Europameisterschaft liegen nicht genug Einschreibungen vor. Die Serie wird daher bis auf weiteres ausgesetzt „Die rasante Entwicklung in der GT3 Kategorie, in der die Autos mittlerweile ähnliche Leistung haben wie in der GT2, hat uns dazu gezwungen, die Pläne für die Einführung der GT2-EM zu modifizieren“, sagt Stephane Ratel, Geschäftsführer vom Promoter „Stephane Ratel Organisation“ (SRO).

Mercedes-Benz Viano 4matic für die Rallye Aicha des Gazelles.

ampnet – 12. März 2010. An der Rallye Aicha des Gazelles (18. – 27.3.2010) durch Marokko nehmen in diesem Jahr zum ersten Mal auch Mitarbeiterinnen von Daimler teil. Bettina Singhartinger und Andrea Spielvogel werden mit einem Mercedes-Benz Viano 4matic bei der Wüsten-Rallye starten, bei der ausschließlich Frauen zugelassen sind. Das Fahrzeug leistet 110 kW / 150 PS und wurde für den Einsatz mit spezielle Reifen, Überrollkäfig und Schalensitzen sowie einem Unterbodenschutz ausgerüstet. Es wurde bereits im vergangenen Jahr von den beiden Profis Jeanette James und Anne-Marie Ortola auf Platz 1 in ihrer Kategorie gefahren. Das irisch-französische Team gewann 2009 außerdem in seiner Klasse die Sonderwertung für Erst-Teilnehmerinnen. James und Ortala nehmen dieses Mal in einem Mercedes-Benz Sprinter 4x4 teil. Der Kastenwagen ist mit dem serienmäßigen Dreiliter-Dieselmotor mit 140 kW / 190 PS und Automatikgetriebe ausgestattet.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 11. März 2010. Mit der Havellandrallye Berlin-Brandenburg sollten morgen (12. 3. 2010) und übermorgen die ADAC-Rallye-Masters in die Saison 2010 starten. Der Veranstalter, die Private Renngemeinschaft Spandau musste die Veranstaltung nun wenige Tage vor dem Start wegen einer fehlenden Genehmigung absagen.

Walter Röhrl im Porsche 911 GT3 RS mit Renn-Entwicklungschef Roland Kussmaul.

ampnet – 11. März 2010. Die Vorbereitungen auf das Renn-Comeback von Walter Röhrl (63) beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring laufen auf Hochtouren. Bei einer Sitzprobe im Motorsportzentrum Weissach traf der zweifache Rallye-Weltmeister seine Teamkollegen, mit denen er sich am 15. und 16. Mai das Cockpit eines serienmäßigen Porsche 911 GT3 RS teilen wird. Der ehemalige DTM-Pilot Roland Asch (59) sowie die Journalisten Horst von Saurma-Jeltsch (55) und Chris Harris (35) sind bereits mehrfach beim größten deutschen Langstreckenrennen angetreten. Als Vorbereitung auf das 24-Stunden-Rennen im Mai wollen Röhrl und seine Mitstreiter mit ihrem 450 PS starken Porsche 911 GT3 RS bei zwei VLN-Rennen an den Start gehen.

Dacia Duster in Rallyeausführung.

ampnet – 11. März 2010. Dacia wird mit zwei Duster 4x4 bei der Rallye Aicha des Gazalles in Marokko (15. – 28. 3. 2010) starten An der Veranstaltung, die durch das Atlas-Gebirge und die Sahara führt, dürfen nur Frauen teilnehmen. Die beiden Fahrzeuge mit den Startnummern 315 und 316 werden vom 1,5-Liter-Diesel mit 63 kW / 86 PS angetrieben. Mit einem CO2-Ausstoß von 140 Gramm pro Kilometer (nach EU-Norm) rechnet sich Dacia auch Chancen auf einen der ersten Plätze der Öko-Wertung aus.

Mini Challenge.

ampnet – 10. März 2010. Auf dem Hockenheimring startet am 10. April 2010 die Mini Challenge in ihre siebente Saison. An acht Rennwochenenden stehen insgesamt 15 Wertungsläufe auf dem Programm. Unter anderem kehrt die Serie auf die Nürburgring-Nordschleife zurück: Der Lauf im Vorfeld des berühmten 24-Stunden-Rennens zählt bei Teams, Fahrern und Fans zu den Höhepunkten der Saison. Eine Premiere im Terminkalender der Mini Challenge feiert die tschechische Rennstrecke von Brno. Die dortigen Wertungsläufe finden im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft statt.

Škoda Fabia S 2000.

ampnet – 9. März 2010. Mit dem sechsfachen Meister Matthias Kahle und dem jungen Fahrer Mark Wallenwein kehrt Škoda in die Deutsche Rallyemeisterschaft (DRM) zurück. Die tschechische Traditionsmarke setzt bei den fünf Meisterschaftsläufen zwei rund 270 PS starke Škoda Fabia S 2000 ein. Saisonauftakt ist bei der Wikinger-Rallye am 26. und 27. März 2010 in der Nähe von Schleswig.

GT Academy 2010 von Nissan und Sony in Silverstone.

ampnet – 9. März 2010. Nach fünf Tagen an und auf der Rennstrecke von Silverstone stehen die beiden Gewinner der GT Academy 2010 von Nissan und Sony fest: Luca Lorenzini (26) aus der Nähe von Mantua in Italien und Jordan Tresson (21) aus Villers La Montagne in Nordfrankreich. Auf sie wartet nun ein anspruchsvolles Training: Bereits am kommenden Montag werden die beiden wieder in Silverstone sein und einen intensiven Fahrerlehrgang beginnen, mit dem sie sich für eine internationale C-Rennlizenz qualifizieren. Nur einer der beiden wird anschließend die Gelegenheit erhalten, eine ganze GT4 Europacup-Saison in einem Nissan 370 Z GT4-Rennwagen zu absolvieren.

Fast vier Monate nach dem letzten Einsatz beim Saisonfinale der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2009 ging es für die zehn Kandidaten des Teams OPC Race Camp in Monteblanco erstmals wieder auf die Rennstrecke.

ampnet – 8. März 2010. Fast vier Monate nach dem letzten Einsatz beim Saisonfinale der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2009 ging es für die zehn Kandidaten des Teams OPC Race Camp erstmals wieder auf die Rennstrecke. Im spanischen Monteblanco stand als Vorbereitung auf die Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ein 24-Stunden-Test auf dem Programm. Die Fahrer konnten erstmals ihre Einsatzautos für den Langstreckenklassiker in der Eifel kennenlernen: zwei Opel Astra OPC 2.0 Turbo in Rennausführung, die in den vergangenen Wochen vom Opel Performance Center und dem langjährigen Einsatzpartner Kissling Motorsport aufgebaut wurden.

Mikko Hirvonen.

ampnet – 8. März 2010. Trotz eines Dreichfach-Siegs von Citroën hat Ford beim zweiten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Mexiko die Führung in der Markenwertung mit fünf Punkten Vorsprung verteidigt. Die Werkspiloten Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala belegten die Plätz 4 und 5.

Vorjahressieger Hermann Gaßner und Co-Pilotin Karin Thannhäuser im Mitsubishi Lancer.

ampnet – 5. März 2010. Die ADAC-Rallye-Masters starten am 12. und 13. März 2010 mit der Havellandrallye Berlin-Brandenburg in die neue Saison 2010. Rund um das Rallye-Zentrum in der Spargelmetropole Beelitz werden die ersten Punkte vergeben. Die 104 Kilometer der elf Wertungsprüfungen werden zu 35 Prozent auf unbefestigten Wegen absolviert. Diese Schotteretappen sind für die Fahrer das „Salz in der Suppe“ und bieten den Fans spektakuläre Fahrszenen.

Porsche GT3 R Hybrid.

ampnet – 2. März 2010. Porsche stellt auf dem Autosalon in Genf (4.-14.3.2010) eine Hybridversion seines Rennsportmodells 911 GT3 R vor. Das Auto mit zwei je 60 kW / 82 PS starken Elektromotoren an der Vorderachse und dem 480 PS starken Sechszylinder-Heckmotor soll beim 24-Stundne-Rennen Mitte Mai auf dem Nürburgring startet.

Mikki Hirvonen vor seinem 100. WRC-Lauf.

ampnet – 26. Februar 2010. Zum 100-sten Lauf seiner WRC-Karriere startet Werksfahrer Mikko Hirvonen bei der Rallye Mexico. Sein Team BP Ford Abu Dhabi hat sich für die Rallye vom 4. bis 7. März 2010, den zweiten Lauf der diesjährigen WM-Saison, viel vorgenommen. Mit seinem Beifahrer Jarmo Lehtinen will er auf den anspruchsvollen Schotterpisten des amerikanischen Landes die Führung in der Meisterschaft ausbauen.

Der Mercedes-Benz SLS AMG ist Safety Car der Formel 1.

ampnet – 26. Februar 2010. Der Mercedes-Benz SLS AMG ist offizielles Safety Car der neuen Formel-1-Saison, die am zweiten März-Wochenende in Bahrain startet. Der „Flügeltürer“ löst den SL 63 AMG ab, der 2008 und 2009 im Einsatz war. Fahrer wird der Deutsche Bernd Mayländer (38) sein. Wie in den vergangenen zwei Jahren wird das C 63 AMG T-Modell als offizielles Medical Car ebenfalls für die Sicherheit sorgen.

Nissan GT-R (im Vordergrund).

ampnet – 25. Februar 2010. Im Finale der GT Academy von Nissan und Playstation tauschen jetzt die besten Online-Spieler ihre Controller gegen echte Lenkräder und virtuelle Fahrzeuge gegen reale Sportwagen. Für die 20 Finalisten, die sich in den jeweiligen nationalen Veranstaltungen des Talentwettbewerbs durchgesetzt haben, geht es ab morgen auf der Rennstrecke von Silverstone fünf Tage lang um die Endausscheidung.

Peugeot 908 HDi FAP.

ampnet – 22. Februar 2010. Nach dem Doppelsieg in Le Mans im Juni 2009 will Peugeot in diesem Jahr den Titel verteidigen. Im vierten und letzten Einsatzjahr des 908 HDi FAP hat das Team Peugeot Total bereits am Tag nach dem Sieg im vergangenen Jahr die Entwicklungsarbeit aufgenommen, um den Rennwagen weiter zu verbessern. Mit Tests und Rennen auf verschiedenen Strecken will sich das Werksteam auf die 78. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans vorbereiten. Peugeot Sport wird drei Fahrzeuge einsetzen. Ein weiteres Auto wird von der Oreca-Mannschaft betreut, die den 908 in der kompletten Le-Mans-Series einsetzt.

Volkswagen Scirocco R Cup.

ampnet – 19. Februar 2010. Der neue Volkswagen Scirocco R Cup startet in seiner Premierensaison 2010 als Partnerserie der populären DTM. An sieben Wochenenden – sechs in Deutschland, eins in Großbritannien – stehen insgesamt neun Rennen auf dem Programm. Im rund 30-köpfigen Starterfeld werden Motorsport-Neulinge, gestandene Rennfahrer und PS-Legenden auf hohem Niveau um Punkte und Pokale kämpfen.

Citroen DS3 Racing.

ampnet – 19. Februar 2010. Mit fünf Konstrukteurstiteln in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und sechs Fahrertiteln für Sébastien Loeb und Daniel Elena hat Citroën Motorsportgeschichte geschrieben. Diesen Weg will die französische Marken nun mit dem DS3 Racing fortsetzen. Das Konzept übernimmt die Attribute des « 100 % Racing », wie etwa die Integration von Karbonteilen und die aus dem Rennsport übernommenen Ausstattungsdetails. Der DS3 Racing wird seine Premiere in Genf erleben und im zweiten Halbjahr 2010 in einer auf 1000 Stück limitierten Serie auf den Markt kommen.

Lamborghini Blancpain Super Trofeo.

ampnet – 18. Februar 2010. Im Rahmen des DTM-Rennens am dritten Aprilwochende (23. – 25. 4. 2010) findet auf dem Hockenheimring der Saisonauftakt für die Lamborghini Blancpain Super Trofeo statt. Ausgetragen wir die Rennserie mit einer Leichtbau-Version des Gallardo LP 560-4 mit einem überarbeiteten Chassis und einer Leistung des V10-Triebwerks von 419 kW / 570 PS).

Mazda MX-5 Open Race.

ampnet – 17. Februar 2010. Aus Anlass der mittlerweile 20-jährigen Modellgeschichte des MX-5 veranstaltete Mazda ein vierstündiges Langstrecken-Rennen mit 30 internationalen Amateur-Teams aus Journalisten, Motorsportfreunden und Fans des Roadsters. Als Fahrer aus Deutschland waren unter anderem TV-Koch Tim Mälzer und Schauspieler Ralf Bauer mit dabei.

ampnet – 15. Februar 2010. Der französische Reifenhersteller und Weltmarktführer Michelin sucht offenbar einen Weg, wieder in die Formel 1 einzusteigen. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet. Das Unternehmen befinde sich in Verhandlungen mit dem Welt-Automobilverband und Formel 1-Veranstalter FIA.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 15. Februar 2010. Traumstart für das Werksteam BP Ford Abu Dhabi in die neue Saison der Rallye-WM-Saison. Am Steuer ihres Ford Focus RS WRC haben Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen am Sonntag die Rallye-Schweden für sich entschieden. Die beiden lagen nach 21 Wertungsprüfungen (WP) über 345,15 Kilometer schneller Schnee- und Eispisten im Ziel exakt 42,3 Sekunden vor ihren ärgsten Widersachern, den Titelverteidigern Sébastien Loeb und Daniel Elena.

 Laurens Vanthoor im Dallara-Volkswagen.

ampnet – 12. Februar 2010. Volkswagen tritt 2010 erneut in den in den drei renommiertesten Formel-3-Serien Europas engagiert: in der Euro-Serie, im ATS-3-Cup und in der britischen Meisterschaft. Insgesamt sieben Teams werden mit dem rund 210 PS starken Zweiliter-Vierzylinder-Motor ausgerüstet.

Luca Ordoñez und Alex Buncombe gewannen im Nissan 350Z GT4 die Teamwertung im GT4-Europa-Cup.

ampnet – 11. Februar 2010. Steffen Christein (19) aus dem Schwarzwald und Christan Giere (27) aus Bremen haben sich auf der virtuellen Nordschleife beim Online-Finale der „GT Academy“ von Nissan und Playstation am Nürburgring für Testfahrten im englischen Silverstone qualifiziert. Dort treffen sie Ende Februar 2010 auf die besten Mitspieler aus den 17 Teilnehmerländern an, um auf der realen Rennstrecke um eine Ausbildung zum Profi-Rennfahrer zu kämpfen.

Porsche 911 GT3 R Hybrid.

ampnet – 11. Februar 2010. Porsche wird auf dem Genfer Automobilsalon (4.-14.3.2010) eine Hybridversion des 911 GT3 R präsentieren. Das System wurde speziell für den Einsatz im Rennsportwagen entwickelt und unterscheidet sich im Aufbau und in den Komponenten deutlich von konventionellen Lösungen. So ergänzt ein Vorderachsantrieb mit zwei je 60 kW / 82 PS starken Elektromotoren den 480 PS starken Vierliter-Sechszylinder-Boxer im Heck des 911 GT3 R. Anstelle der in Hybrid-Straßenfahrzeugen üblichen Batterien liefert ein elektrischer Schwungradspeicher, der im Innenraum neben dem Fahrer untergebracht ist, die Energie für die Elektromotoren.

Kamaz von Vladimir Chagin.

ampnet – 9. Februar 2010. Offenbar hat sich die Allradtechnik von ZF während der 32. Austragung der legendären Dakar-Rallye bestens bewährt. Denn die Siegerteams Kamaz Master, Ginaf und Liaz hatten bei der zweiten südamerikanischen Auflage der „härtesten Rallye der Welt“ auf das Verteilergetriebe VG 2000 vertraut. Das Team Kamaz Master, das den Sieg sowie eine zweite und eine sechste Platzierung in der Truck-Gesamtwertung erzielte, hatte zusätzlich das manuelle Getriebe Ecosplit sowie die ZF-Lenkung Servocom und Kupplungen und Dämpfer von ZF Sachs an Bord.

Volkswagen Scirocco R-Cupfahrzeug.

ampnet – 8. Februar 2010. Volkswagen sucht am 18. und 19. Februar 2010 bei einer Sichtung Talente für den neuen Scirocco R-Cup, der im April in Hockenheim debütiert. Dabei messen sich Nachwuchspiloten mit von VW-Händlern unterstützten und erfahrenen Motorsportlern sowie internationalen Fahrern und Prominente in einem Rennen. Gefahren wird mit dem Volkswagen Scirocco R, dessen Rennversion von Bioerdgas angetrieben wird. Das reduziert den CO2-Ausstoß gegenüber herkömmlichen Konzepten um 80 Prozent.

Jaguar RSR XKR GT2 (dahinter XJR, D- und C-Type).

ampnet – 8. Februar 2010. Aus Anlass des 75-jährigen Markenjubiläums und 20 Jahre nach dem letzten Gesamtsieg kehrt Jaguar offiziell nach Le Mans zurück. Am 12. Juni 2010 wird ein vom amerikanischen Team RSR in der Kategorie GT2 eingesetzter XKR mit Werksunterstützung beim berühmtesten Langstreckenrennen der Welt starten. Teamchef Paul Gentilozzi, der den Jaguar RSR XKR GT2 in der diesjährigen American Le Mans Series (ALMS) auch persönlich steuern wird, setzt unter anderem den Amerikaner Scott Pruett und den Belgier Marc Goosens als Fahrer ein.

Audi R15 TDI.

ampnet – 5. Februar 2010. Mit insgesamt drei R15 TDI wird Audi am 12. und 13. Juni 2010 bei der 78. Auflage der legendären 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen. Die Speerspitze des bilden der Italiener Dindo Capello, Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen (Dänemark) und der Schotte Allan McNish, die insgesamt 13 Le-Mans-Siege aufeinander vereinen. 2008 holten sie gemeinsam den achten Le-Mans-Triumph für Audi.

Nissan startet am 17. Dezember 2009 mit Sony und der Playstation 3 die „GT Academy 2010“.

ampnet – 4. Februar 2010. Der virtuelle Teil der GT Academy von Nissan und Playstation geht in die letzte und entscheidende Runde. Übermorgen (6.2.2010) treten die 20 besten deutschen Teilnehmer der Online-Qualifikation beim nationalen Finale gegeneinander an, um ihrem Traum vom echten Rennfahrer ein Stück näher zu kommen. Der Wettbewerb findet noch auf den virtuellen Strecken des neuen Playstation-Spiels „Gran Turismo 5“ statt. Austragungsort ist die Playstation GT Area in der Erlebniswelt des „Ringwerk“ am Nürburgring.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 4. Februar 2010. Nick Heidfeld ist vom Mercedes-Grand-Prix-Team als Ersatz- und Testfahrer für die Formel-1-Saison 2010 verpflichtet worden.

Das Formel-1-Team von Renault.

ampnet – 1. Februar 2010. Das Formel-1-Team von Renault hat gestern in Valencia den neuen R30 vorgestellt. Er trägt erstmals seit der Rückkehr der Marke in die Königsklasse des Motorsports wieder die für die Sportmodelle charakteristische schwarz-gelbe Lackierung aus den 70er- und 80er-Jahren. Am Vortag der ersten Testfahrten mit dem neuen Monoposto stellte das Team außerdem Vitaly Petrov als zweiten Fahrer für die Saison 2010 vor. Der 25-Jährige konnte sich 2009 mit zwei Laufsiegen und zwei Pole Positions den Titel des Vizemeisters in der GP2-Serie sichern. Er wird im März als erster Russe überhaupt bei einem Formel 1-Grand Prix an den Start gehen. Teamkollege ist Robert Kubica.

Rallye Fiesta des Monster World Rally Team, gefahren von Ken Block.

ampnet – 29. Januar 2010. So sind sie wohl, die Amerikaner: Wenn sie schon mit einem kleinen Wagen Rallyes fahren sollen, dann soll der wenigstens spektakulär sein. Dieses Wochenende wollen der US-Fahrer Ken Block und das neu gegründete Monster World Rally Team dem Publikum bei einem Schneerennen in Atlanta im US-Bundesstaat Michigan zeigen, wie sie die Sache mit dem Spaß beim Rennen verstehen.

Zieleinlauf der beiden verbliebenen Audi R15 TDI in Le Mans 2009.

ampnet – 28. Januar 2010. Beim Versuch, den prestigeträchtigen Le-Mans-Titelgewinn wieder zurück zu holen, hat Audi nicht nur die Technik des R15 TDI weiterentwickelt, sondern auch drei neue Fahrer für das 24-Stunden-Rennen verpflichtet. Der Schweizer Marcel Fässler (33), der Deutsche André Lotterer (28) und der Franzose Benoît Treluyer (33) werden sich am 12. und 13. Juni 2010 das Cockpit eines der insgesamt drei Audi teilen.

DTM-Rennen in Oschersleben.

ampnet – 27. Januar 2010. Das ursprünglich für das erste Mai-Wochenende vorgesehene DTM-Rennen in Oschersleben ist auf den 17. bis 19. September 2010 verschoben worden. Nachdem bereits der Saisonauftakt des ADAC Masters Weekends um eine Woche nach vorne auf den 10. bis 11. April gezogen wurde, ist dies bereits die zweite Verlegung einer Großveranstaltung in Oschersleben. Nötig wurden die Terminverlegungen durch Anpassungen im Formel-1-Kalender, die erst im Dezember 2009 verkündet wurden.

Karl Muggeridge beim ersten Test auf der Honda Fireblade mit C-ABS in Misano.

ampnet – 26. Januar 2010. Die deutsche Honda-Niederlassung unterstützt das Holzhauer Racing Promotion-Team in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft 2010. Die Mannschaft geht in diesem Jahr erstmals in zwei Klassen an den Start. In der IDM-Superbike-Kategorie wird der australische Weltklassepilot Karl Muggeridge im Sattel der CBR 1000 RR Fireblade mit Combined ABS sitzen, in der Supersportklasse startet Nachwuchstalent Meik Minnerop auf Honda CBR 600 RR. Die Vereinbarung zur weiteren Zusammenarbeit erstreckt sich über drei Jahre bis Ende 2012. Auch als offizieller IDM-Poolpartner des Serienveranstalters DMSB bleibt Honda weiter mit an Bord.

Michael Schumacher und Nico Rosberg.

ampnet – 25. Januar 2010. Das neue Formel 1-Silberpfeil Werksteam Mercedes GP Petronas wurde heute im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart vorgestellt. Die Fahrer Nico Rosberg und der siebenmalige Formel 1-Weltmeister Michael Schumacher sowie das Teammanagement Ross Brawn, Nick Fry und Norbert Haug standen bei dieser Präsentation erstmals gemeinsam auf der Bühne.

Das BE1 Racing-Team setzt bei der Supersport-Weltmeisterschaft vier  Triumph Daytona 675 ein.

ampnet – 25. Januar 2010. Das vom Werk unterstützte BE1 Racing-Team aus Italien setzt bei der Supersport-Weltmeisterschaft vier Fahrer auf der Triumph Daytona 675 ein. Als Überraschung gilt die Verpflichtung des zweifachen Titelträgers Sebastian Charpentier, der nach zwei Jahren Pause in die Serie zurückkehrt. Nicht mehr dabei ist hingegen der Australier Gary McCoy, der kurzfristig wieder aus dem Rennstall ausgestiegen ist.

Ford Fiesta S2000.

ampnet – 24. Januar 2010. Mikko Hirvonen und Jarmo Lehtinen, sonst am Steuer ihres Ford Focus RS WRC in der Rallye-Weltmeisterschaft unterwegs haben beim ersten Wettbewerbseinsatz des von M-Sport neu entwickelten Ford Fiesta S2000 am Sonnabend mit einem Sieg beendet. Das finnische Duo erreichte das Mittelmeer-Fürstentum nach über fünf Tage, 15 Wertungsprüfungen und insgesamt 405,01 Bestzeit-Kilometer mit einem Vorsprung von 1.51,4 Minuten vor ihren Landsleuten Juho Hänninen / Mikko Markkula.

Porsche Riley von Brumos Racing.

ampnet – 23. Januar 2010. Als Titelverteidiger und erfolgreichster Hersteller in der Geschichte des Langstreckenklassikers in Florida reist Porsche am letzten Januar-Wochenende zum 24-Stunden-Rennen von Daytona. Die Speerspitze bildet der Porsche Riley des Teams Brumos Racing, der im Vorjahr den 21. Gesamtsieg für Porsche holte. Bei dem traditionsreichen Auftaktrennen der amerikanischen Grand-Am-Series sind insgesamt sechs Porsche-Werksfahrer für verschiedene Kundenteams im Einsatz.

Die zehn Mitglieder, darunter eine Frau, des Teams OPC Race Camp.

ampnet – 22. Januar 2010. Nach der Feuertaufe bei der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring absolvierten die zehn Mitglieder des Teams OPC Race Camp für das 24-Stunden-Rennen ein Winter-Fitnesscamp im österreichischen Saalfelden. Der Test im Salzburger Land umfasste ein breites Spektrum, das alle Elemente für erfolgreichen Motorsport abdeckte: Kraft und Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit sowie Konzentration, psychische Stabilität und auch Teamgeist.