Logo Auto-Medienportal.Net

Motorsport

Skoda Fabia R5 von Fabian Kreim und Tobias Braun.

ampnet – 20. Oktober 2019. Der Skoda-Fahrer gewann rund um Freyung das Titelduell gegen Hyundai-Pilot Hermann Gassner Jr.. Es ist der achte Titelgewinn für Skoda.

Opel Corsa-e Rally.

ampnet – 14. Oktober 2019. Das erste Rallyefahrzeug für einen elektrischen Markenpokal ist am Wochenende im Rahmen des DRM-Finales in Niederbayern erstmals zu sehen.

BMW 530 MLE (1976).

ampnet – 13. Oktober 2019. BMW hat einen der für Südafrika produzierten 530 MLE restauriert. Das in 217 Einheiten produzierte Homologationsmodell siegte 1976 gleich 15 mal hintereinander.

Alexander Pollich, Geschäftsführer Porsche Deutschland und Alexander Fabig, Leiter Individualisierung und Classic Porsche, präsentieren die 718 Cayman GT4 Sports Cup Edition beim Sportscar-Together-Day (von links).

ampnet – 13. Oktober 2019. Am Eröffnungswochenende des Porsche-Kundenerlebniszentrums am Hockenheimring wurde eine Edition des Cayman, der 718 Cayman GT4 Sports Cup Editionm, enthüllt.

Mahindra Racing.

ampnet – 6. Oktober 2019. Nach den Erfolgen mit Venturi wechselt der Konzern aus Friedrichshafen das Team in der Formel E. Die Entwicklung des neuen Antriebs hat bereits begonnen.

VW-WTCR-Pilot Benjamin Leuchter: Sieg auf der Nürburgring Nordschleife 2019.
Von Tim Westermann

ampnet – 1. Oktober 2019. Der 31 Jahre alte Duisburger holte sich auf dem Hockenheimring seinen ersten Sieg. Ob er nächstes Jahr wieder am Start ist, steht aber noch nicht fest.

Volkswagen e-Up.

ampnet – 26. September 2019. Volkswagen startet bei der Elektro-Rallye "Mille Miglia Green" mit zwei elektrifizierten Käfern und dem neuen e-Up.

Jamie Reigle.

ampnet – 16. September 2019. Jamie Reigle soll mit Formula E- Besitzer Alejandro Agag „im Tandem“ arbeiten.

Hyundai Veloster N ETCR.

ampnet – 10. September 2019. Die Koreaner zeigen den Veloster N als Elektro-Rennwagen.

Fernando Alonso beim Dakar-Training mit dem Toyota Hilux in Polen.

ampnet – 5. September 2019. Der Start bei der legendären Rallye steht zwar noch nicht definitiv fest, geübt wird aber trotzdem. In Südafrika steht die erste Wettbewerbsteilnahme an.

Porsche 911 RSR (Modelljahr 2019) mit Gianmaria Bruni oder Richard Lietz (Startnummer 91).
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 5. September 2019. Der Spitzen-Motorsport ist für Porsche-Eigner eine Bestätigung und für jeden Sportwagen-Enthusiasten Anregung, sich einen Porsche zuzulegen.

Toyota Prius bei der Premiere auf der Tokyo Motor Show 1997.

ampnet – 4. September 2019. Die japanische Marke brachte 1997 den Technologievorreiter Prius auf den Markt. Einblicke gibt es auch in die Schatzkammer der Rennabteilung.

Brabham BT62.

ampnet – 4. September 2019. Beide Unternehmen blicken auf 26 gemeinsame Formel-1-Siege zurück. Nun nehmen sie mit dem BT62 Le Mans ins Visier.

Volkswagen ID R mit Fahrer Romain Dumas auf dem Tianmen Shan in China.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 2. September 2019. VW setzt mit dem ID R den ersten offiziellen Wert am Tianmen Shan. Rennfahrer Romain Dumas pilotierte den Elektro-Rennwagen durch 99 Kurven.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 2. September 2019. Beim Formel-2-Rennen in Spa-Francorchamps (Belgien) ist am Samstag der 22-jährige Rennfahrer Anthoine Hubert tödlich verunglückt. Er prallte in der Kurve „Eau Rouge“ erst gegen eine Streckenbegrenzung und wurde dann zurück auf die Strecke geschleudert. Juan Manuel Correa konnte nicht mehr ausweichen und erfasste Hubert ungebremst.

Volkswagen ID R.

ampnet – 29. August 2019. Die Wolfsburger schicken ihren Elektro-Rennwagen auf die Big Gate Road des Tianmen in China. Romain Dumas soll am Montag einen weiteren Rekord aufstellen.

Fernando Alonso bei Testfahrten mit dem Toyota Hilux Rallye Raid.

ampnet – 27. August 2019. Der ehemalige Formel-1-Weltmeister schließt einen Einsatz für Toyota bei der Rallye Dakar im kommenden Jahr nicht aus.

Mattias Ekström.

ampnet – 27. August 2019. Mattias Ekström soll den Cupra e-Racer nicht nur fahren, sondern auch weiterentwickeln.

Logo der Zusammenarbeit Tag Heuer und Porsche.

ampnet – 26. August 2019. Porsche und Tag Heuer starten gemeinsam in die sechste Saison der Formel E. Der Schweizer Luxusuhren-Hersteller wird dabei Titel- und Timing-Partner.

Opel Corsa-e Rally.

ampnet – 22. August 2019. Mit einem Rallye-Markenpokal für Elektroautos schaffen Opel und ADAC gemeinsam den ersten e-Rally-Cup. Ab Sommer 2020 soll der Corsa-e die Pisten erreichen.

BMW M8 Moto-GP Saftey-Car.

ampnet – 11. August 2019. Ein BMW M8 ist neues Safety-Car des Moto-GP. Das 625 PS (460 kW) starke Führungsfahrzeug der Sicherheitsflotte beschleunigt in 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verfügt über Allradantrieb. Es ist mit etlichen Performance-Parts ausgestattet, die als Zubehör auch für die Serienfahrzeuge erhältlich sind. Dazu kommt die spezielle Ausrüstung wie Feuerlöscher, Überrollbügel, LED-Lichtbalken auf dem Dach mit Halterung und LED-Blitzer im Frontgitter, die von der Mittelkonsole aus bedient werden. Zudem trägt das Safety-Car einen Motorsport-Heckflügel. Erster Einsatz ist an diesem Wochenende auf dem österreichischen Red-Bull-Ring. (ampnet/jri)

Ein Alfa Romeo beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix.

ampnet – 8. August 2019. Alfa Romeo wird beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix (9.–11.8.2019) auf dem Nürburgring in nahezu allen der 13 Kategorien vertreten sein. Zu sehen sind extrem seltene Rennwagen und Prototypen wie der Alfa Romeo Tipo 33 TT3 von 1972, der in der „FIA Masters Historic Sports Car Championship" antritt, der Alfa Romeo 75 Turbo IMSA (1988) vom Straßenrennen Giro d'Italia, präsentiert bei Demonstrationsfahrten der Slowly-Sideways-Gruppe, der Alfa Romeo 156 STW (1998) bei den „Tourenwagen Classics" und die Giulia TZ1 im Feld der „Zweisitzigen Rennwagen und GT bis 1960/61". Ganz anders die Situation bei der „AvD Tourenwagen- und GT-Trophäe". Hier setzt beinahe die Hälfte aller Fahrer auf verschiedene Varianten der Alfa Romeo Giulia Sprint. Die Bandbreite reicht vom 1300 GTA Junior bis zum 1750 GTAm.

Der filigrane Roadster Skoda 1100 OHC stammt aus dem Jahr 1958. Mit einem Gesamtgewicht von nur 618 Kilogramm und 92 PS Leistung erzielte der sportliche Zweisitzer erstaunliche Fahrleistungen.

ampnet – 7. August 2019. Skoda präsentiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (9.–11.8.2019) mit rund 40 Fahrzeugen einen vielfältigen Querschnitt seiner 118-jährigen Motorsportgeschichte. Zum Fahrzeugaufgebot gehören zum Beispiel die Sportwagen-Prototypen 1100 OHC, das Sportcabrio Popular Roadster, das Felicia-Cabriolet und natürlich der erfolgreiche 130 RS. Ein besonderes Schmuckstück ist der Laurin & Klement BSC von 1908. Bei zwei Fahrzeugparaden können Zuschauer die Motorsporthistorie der Marke auf der Strecke erleben.

Unser Autor Axel F. Busse mit Jari-Matti Latvala im Toyota Yaris WRC.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 7. August 2019. Miikka Anttila ist ein ausgezeichneter Autofahrer. Deshalb ist der 46-jährige Finne 1999 in den Rallyesport eingestiegen. Seine Chefs sind allerdings der Meinung, dass er noch besser vorlesen kann als Auto fahren. Deshalb wurde er Co-Pilot. Da Anttila einen freien Tag hat, steigen wir einmal als Co-Driver zu Jari-Matti Latvala in den Toyota Yaris WRC.

Rallye Finnland 2019.
Von Axel F. Busse

ampnet – 5. August 2019. Zu einem neuen Weitenrekord fehlten ihm nur noch ein paar Meter, doch der Flug von Jari-Matti Latvala gehörte zu den spektakulärsten der letzten Sonderprüfung: Am Schlusstag der Rallye Finnland legte der Toyota-Fahrer einen Satz von rund 50 Metern hin. Für das End-Klassement brachte ihm das Showstück allerdings nichts mehr ein.

Einsteiger-Modell für den Breiten- und Clubsport auf Basis des BMW M2 Competition.

ampnet – 31. Juli 2019. Vor wenigen Wochen hatte BMW M Motorsport ein neues Einsteiger-Modell für den Breiten- und Clubsport auf Basis des BMW M2 Competition angekündigt. Am Sonnabend, 3. August 2019, wird der Wagen im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (GER) den ersten Renneinsatz auf der Nordschleife angehen. Am Steuer sitzen BMW Motorsport Juniorin Beitske Visser (NED) und Jörg Weidinger (GER), Test- und Entwicklungsingenieur bei der BMW M GmbH.

ADAC-Eifel-Rallye-Festival 2019: Seat Ibiza Bimotor Group S Prototype von 1986.
Von Alexander Voigt

ampnet – 27. Juli 2019. In diesem Cockpit ist alles doppelt vorhanden. Die Markierungen „Front“ und „Rear“ deuten es bereits an: Der Seat Ibiza Bimotor Group S Prototype aus dem Jahr 1986 besticht durch seine beiden an der Vorder- und Hinterachse eingebauten 1,5-Liter-Porsche-Vier-Zylinder-Motoren. Nacheinander startet Josep Maria Serviá die beiden Aggregate mit einem Tastendruck auf den jeweiligen Startknopf in der Mittelkonsole. Ein brachialer Stereo-Sound bricht los, begeistert die umstehenden Rallye-Enthusiasten und zwingt Fahrer und Co-Pilot für die weitere Kommunikation im Innenraum auf den Bordfunk in ihren Helmen auszuweichen.

Geblähte Backen: Renault 5 Turbo, dahinter der Mégane R.S..
Von Axel F. Busse

ampnet – 27. Juli 2019. Für Renault war es wie eine Mondladung. Nur zehn Jahre später. Gerade hatte das Team der französischen Marke ihren ersten Formel-1-Grand-Prix gewonnen, Fahrer, Mechaniker und die halbe Grande Nation waren aus dem Häuschen, weil das Kunststück noch dazu mit einem innovativen Motor gelungen war – dem Turbo-Aggregat. Zum Jubiläum ließ Renault groß auffahren: mit einem Concours historischer Modelle und zwei prominenten Altmeistern der Strecke.

Startaufstellung für ein Rennen der „Tourenwagen Legenden“.

ampnet – 24. Juli 2019. In der Motorsportarena Oschersleben startet am ersten August-Wochenende (2.–4.8.2019) erstmals das neu ins Leben gerufene „ADAC Racing Weekend“. Die Veranstaltung versammelt unterschiedliche Rennsportserien aus Deutschland und Europa vom Breiten- bis zum Profisport. Mit am Start sind die historische DTM („Tourenwagen Legenden“) sowie die DMV GTC und die Dunlop 60 mit Supersport- und GT-Wagen. Dazu kommt das Tourenwagenfeld der TCR Europe.

Christian Merli (IT) im Osella FA 30 LRM.

ampnet – 21. Juli 2019. Bei der 52. Auflage des Internationalen Osnabrücker ADAC-Bergrennens (3. und 4. August) werden 200 Piloten aus 15 Nationen Nationen anreisen. Beim fünften Lauf Lauf zum FIA International Hill Climb Cup 2019 liefern sich die Teams einen sportlichen Wettkampf auf der gut zwei Kilometer langen Piste des „Uphöfener Berges“ in Hilter-Borgloh. Das komplette Fahrerlager steht für alle Gäste offen.

Die Motorräder von Toni Mang (grüne Kawasaki mit der Nummer 2) und Jon Ekerold sind Highlights der neuen Ausstellung und stehen für eines der größten Zweirad-Duelle auf dem Nürburgring. André Brodrecht, Leiter Ringwerk, der ehemalige Motorrad-Weltmeister Jon Ekerold und Günter Zwafink (v.l.) eröffneten "Motorcycle – Grand-Prix-Legends".

ampnet – 19. Juli 2019. Die neue Motorrad-Ausstellung „Motorcycle – Grand-Prix-Legends“ ist im Motorsport-Erlebnismuseum Ringwerk eröffnet worden. Mit den Maschinen berühmter Fahrer und Informationen zu den Geschichten dahinter, gibt sie Einblicke in die Ären des Zweirad-Rennsports am Nürburgring. Ab sofort können Besucher diese Geschichten anhand der wertvollen Exponate erleben.

Erstes Eifel Rallye-Festival.

ampnet – 19. Juli 2019. Beim Eifel Rallye Festival (18. - 20. Juli) in Darscheid bei Daun ist es zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten gekommen. Gegen 15.15 Uhr kam beim Shakedown ein Teilnehmer nach rechts von der Strecke ab und fuhr aus bislang ungeklärter Ursache in die Zuschauer, die sich ordnungsgemäß hinter den Absperrungen befanden. Dabei wurden nach aktuellem Kenntnisstand des Veranstalters sechs Personen verletzt. Unter den anwesenden Zuschauern waren zwei Ärzte und mehrere Rettungssanitäter, die sofort helfen konnten.

Seat Ibiza Bimotor.

ampnet – 15. Juli 2019. Seat hat bei seiner zweiten offiziellen Teilnahme am Eifel Rallye Festival (18. bis 20. Juli) das Ibiza Kit Car und den Ibiza Bimotor im Gepäck. Aus seinen beiden an Vorder- und Hinterachse verbauten 1,5-Liter-Vierzylinder-Motoren holt der Ibiza Bimotor eine Gesamtleistung von 280 PS, die Kraftübertragung erfolgt über zwei separate Fünf-Gang-Getriebe und zwei selbstsperrende Differenziale. Sowohl Front- als auch Heck- sowie Allradantrieb sind somit möglich. Unter der Haube des nur 950 Kilogramm leichten Ibiza Kit Car steckt ein hochdrehender 2,0-Liter-Vierzylinder, der es auf 260 PS bringt. Das Kit Car gewann von 1996 bis 1998 dreimal in Folge die Zweiliter-Weltmeisterschaft.

Neel Jani bei Demorunden auf der Rennstrecke in Brooklyn, New York.

ampnet – 15. Juli 2019. Im Rahmen des Finales der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft in New York hat Werksfahrer Neel Jani Demorunden mit dem Taycan gefahren. Die schnellen Runden in New York bilden das Finale des Porsche Triple Demo Run. Dabei hat ein Taycan-Prototyp innerhalb von drei Wochen drei Auftritte auf drei Kontinenten absolviert: Mit China, Großbritannien und den USA wurden große Absatzmärkte des ersten rein elektrisch betriebenen Sportwagens von Porsche besucht.

Jaguar Mark 2.

ampnet – 11. Juli 2019. Jaguar Land Rover Classic bringt zwei historische Modelle zu den 14. Classic Days Schloss Dyck (2. bis 4. August) mit. Die Sportlimousine Jaguar Mark 2 (1959) sowie der Land Rover Discovery (1989) feiern in diesem Jahr ihre Jubiläen.

Volkswagen ID R holt Gesamtrekord in Goodwood.
Von Tim Westermann

ampnet – 9. Juli 2019. Strahlender Sonnenschein, 75 000 Zuschauer, ein altehrwürdiger, adeliger Landsitz im Süden Englands. Unzählige, zum Teil seltene, automobile Rennboliden aus acht Jahrzehnten, die, als gäbe es kein Morgen eine 1,8 Kilometer lange Bergrennstrecke hinaufbrettern. Das ist das Goodwood Festival of Speed. Jedes Jahr lädt der Duke of Richmond zum Motorsportspektakel ein. Die Starterliste liest sich wie das „who is who“ der Motorsportszene.

Romain Dumas mit dem Volkswagen ID.R.

ampnet – 8. Juli 2019. Der Volkswagen ID.R hat den Streckenrekord beim Goodwood Festival of Speed gebrochen. Mit dem ID.R, dem ersten vollelektrischen Rennfahrzeug von Volkswagen, absolvierte Romain Dumas die 1,86 Kilometer lange Rennstrecke in einer Zeit von 39,90 Sekunden und übertraf damit den seit 1999 bestehenden Rekord von Nick Heidfeld im 780 PS-starken McLaren-Mercedes MP4/13 um 1,7 Sekunden. Romain Dumas wie auch Nick Heidfeld absolvierten ihre Rekordfahrt auf Bridgestone-Reifen.

Porsche Taycan beim Goodwood Festival of Speed 2019.

ampnet – 8. Juli 2019. Zum ersten Mal bringt Porsche beim berühmtem Hill Run in Goodwood einen elektrischen Sportwagen an den Start. Dieses Debüt ist Teil des Porsche Triple Demo Runs. Der Taycan absolviert dabei innerhalb von drei Wochen drei Auftritte auf drei Kontinenten. In Goodwood startete der Prototyp mit einer Union-Jack-Grafik auf dem Dach und Mark Webber am Steuer.

Porsche 911 RSR (2019) in Goodwood.

ampnet – 7. Juli 2019. Porsche setzt bei der Titelverteidigung in der FIA World Endurance Championship (WEC) auf den brandneuen 911 RSR (Modelljahr 2019). Der Rennwagen nach FIA GTE-Reglement ist eine komplette Neuentwicklung. Das in allen Bereichen verbesserte Fahrzeug aus Weissach löst den erfolgreichen 911 RSR ab, mit dem Porsche 2019 in der FIA WEC die Hersteller- und Fahrerweltmeisterschaft sowie unter anderem die Langstreckenklassiker in Le Mans (Frankreich) und auf den nordamerikanischen IMSA-Rennstrecken Sebring und Road Atlanta (“Petit Le Mans“) gewonnen hat.

Lexus LC Cabriolet.

ampnet – 5. Juli 2019. Wie die japanische Premium-Marke jetzt offiziell bestätigt hat, wird eine offene Version des Coupés Lexus LC in naher Zukunft produziert. Einen ersten Vorgeschmack gibt es auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed (4. bis 7. Juli): Ein Prototyp des Lexus LC Cabriolets startet auf der traditionellen Bergstrecke und zeigt sich erstmals in Aktion.

Toyota Supra.

ampnet – 4. Juli 2019. Toyota bringt im kommenden Jahr den GR Supra als GT4-Rennversion für den Kundensport auf den Markt. Im Frühjahr hatte das Unternehmen eine Konzeptvariante des Rennwagens auf dem Genfer Automobilsalon enthüllt, jetzt ist die Serienfertigung bestätigt. Entwickelt und produziert wird das Fahrzeug bei der Toyota Motorsport GmbH in Köln.

ID R.

ampnet – 3. Juli 2019. Das wird ein Duell der Technologiekonzepte beim „Goodwood Festival of Speed“, das kommendes Wochenende vom 4. bis 7. Juli in Südengland stattfindet: Bei dem renommierten Motorsport-Revival nimmt Volkswagen mit dem Elektro-Rennwagen ID R den 20 Jahre alten Streckenrekord ins Visier. Den hält seit 1999 mit 41,6 Sekunden Nick Heidfeld im Formel-1-Rennwagen McLaren-Mercedes MP4/13, angetrieben von einem V10-Saugmotor mit rund 780 PS (574 kW). Bereits im vergangenen Jahr hatte der ID R, der über eine Systemleistung von 680 PS (500 kW) verfügt, in Goodwood einen neuen Streckenrekord für Elektrofahrzeuge aufgestellt. (ampnet/Sm)

Audi Rallye Quattro A2 (1984).

ampnet – 1. Juli 2019. Audi steht beim diesjährigen Goodwood Festival of Speed (4.–7.7.2019) in Südengland mit drei geschichtsträchtigen Automobilen am Start: Rallye-Ass Stig Blomqvist pilotiert den Audi Rallye Quattro A2, mit dem er 1984 Weltmeister wurde. Der fünffache Le-Mans-Sieger Frank Biela sitzt hinter dem Steuer des Audi 200 Quattro TransAm, der dreifache Le-Mans-Sieger Benoit Tréluyer gibt im Audi 90 Quattro IMSA-GTO Gas.

Carlin Dunne auf der Ducati Multistrada 1260 beim Pikes Peak International Hill Climb 2018 (PPIHC).

ampnet – 1. Juli 2019. Beim legendären Pikes-Peak-Bergrennen im US-Bundesstaat Colorado ist gestern Carlin Dunne tödlich verunglückt. Der Ducati-Rennfahrer war kurz vor der Ziellinie mit seiner Streetfighter V4 Prototyp gestürzt. Zeugen berichten, der 36-jährige Amerikaner sei über einen Buckel auf der Straße gefahren. Dabei habe das Vorderrrad des vierfachen Pikes-Peak-Siegers bei hoher Geschwindigkeit abgehoben. (ampnet/jri)

Rekonstruktion des Mercedes-Benz SSKL mit Stromlinienkarosserie: Mit dem Original gewann Manfred von Brauchitsch am 22. Mai 1932 das Avus-Rennen in Berlin.

ampnet – 30. Juni 2019. Zum Jubiläum „125 Jahre Motorsport“ schickt Mercedes-Benz einige besondere Exponate zum Goodwood Festival of Speed (4.–7.7.2019) im südenglischen Chichester. Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird rekonstruierte Avus-Rennwagen von 1932 mit Stromlinienkarosserie. Mit dem aerodynamisch optimierten Mercedes-Benz SSKL gewann Manfred von Brauchitsch vor 87 Jahren überragend das Avus-Rennen in Berlin. Ein Radioreporter prägte seinerzeit auch den Begriff „Silberpfeil“.

Subaru Leone Station Wagon, 1969.

ampnet – 26. Juni 2019. Der Subaru Leone schrieb 1972 Geschichte als weltweit erster Großserien-Pkw mit Allradantrieb. Vor allem als Leone 4WD Station holte er die 4x4-Technik aus dem Offroadsegment in die Familien- und Freizeit-Kombis. Vor genau 40 Jahren, also Ende Juni 1979, folgte dann der nächste Schritt: In neu entwickelter und größerer zweiter Generation avancierte der Leone zum Begründer der modernen Allrad-Marke Subaru mit Allrad-Technik inklusive Getriebeuntersetzung.

Jean-Pierre Jabouille, Formel 1, erster Turbo-Sieg in der Formel 1, 1979.

ampnet – 25. Juni 2019. Jahrestag beim Renault F1 Team: Vor 40 Jahren, am 1. Juli 1979, erzielte Renault beim Großen Preis von Frankreich in Dijon den ersten Turbosieg in der Formel 1. Der Triumph von Jean-Pierre Jabouille markierte gleichzeitig den ersten Sieg des Renault-Werksteams in der Königsklasse des Motorsports. Jabouille drehte bei der diesjährigen Auflage des Grand Prix von Frankreich mit dem Siegerwagen von 1979 einige Ehrenrunden auf dem Circuit Paul Ricard.

VW-Team „Girls only“.
Von Guido Borck

ampnet – 22. Juni 2019. Bei der 47. Auflage des Rennsport-Klassikers auf dem Nürburgring gehen an diesem Wochenende über 160 Rennwagen an den Start. Vom Kleinwagen bis hin zum GT3-Rennwagen – sie alle jagen 24 Stunden über den 25,3 Kilometer langen Kurs. Über 33 Links- und über 40 Rechtskurven geht es bergauf und bergab durch die hügelige Eifellandschaft. Die Nordschleife hält aber nicht nur vom Wetter einige Überraschungen bereit. Denn: In diesem Jahr möchte ein ganz besonderes Damenteam seine Rennqualitäten unter Beweis stellen. Das klingt zunächst nach nichts Außergewöhnlichem. Schließlich hat es in der Geschichte der legendären „Grünen Hölle“ bereits schon einige Frauen gegeben, die diverse Rennen bestritten haben. Man denke nur an Ellen Lohr oder etwa Sabine Schmitz – nicht nur in der Rennszene bekannte Namen.

Antonio Giovinazzi mit der „Trofeo Lorenzo Bandini".

ampnet – 19. Juni 2019. Antonio Giovinazzi (25), Fahrer des Teams Alfa Romeo Racing, hat die „Trofeo Lorenzo Bandini" erhalten. Er wurde als bester Formel-1-Neueinsteiger des Jahres ausgezeichnet. Die italienische Stadt Brisighella ehrt mit der nach dem ehemaligen Formel-1-Fahrer Lorenzo Bandini (1935–1967) benannten Trophäe seit 1992 erfolgreiche Motorsportler, darunter Giovinazzis derzeitiger Teamkollege Kimi Räikkönen, Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Fernando Alonso, Jenson Button und Jacques Villeneuve.

Le Mans 2019: Die beiden Toyota TS050 Hybrid.

ampnet – 17. Juni 2019. Toyota hat gestern beim Finale der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2018/19 einen Doppelsieg eingefahren. Bei den legendären 24 Stunden von Le Mans überfuhr der TS050 Hybrid von Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Fernando Alonso als erster die Ziellinie. Sie wiederholten damit nicht nur den Vorjahressieg, sondern verteidigten auch den Fahrertitel in der WM-Gesamtwertung. In einem spannenden Finale ließen sie ihre Teamkollegen Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López im TS050 mit der Startnummer 7 knapp 17 Sekunden hinter sich.