Logo Auto-Medienportal.Net

Freizeitmobile, Wassersport, Luftfahrt

Lufthansa.

ampnet – 3. August 2016. Die Umsätze der Lufthansa Group sind im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016 um 2,1 Prozent auf 15 Milliarden Euro gesunken. Die Verkehrserlöse nahmen trotz höherer Passagierzahlen um 4,5 Prozent ab. Dennoch ist das Adjusted EBIT um 61 Millionen Euro auf 529 Millionen Euro gestiegen. Die um Währungseffekte und Treibstoffkosten bereinigten Stückkosten im ersten Halbjahr sind um 1,3 Prozent gefallen. Die Entlastung bei den Treibstoffkosten beträgt 597 Millionen Euro. Das Konzernergebnis des ersten Halbjahres beläuft sich auf 429 Millionen Euro (Vorjahr: 954 Millionen Euro). (ampnet/nic)

Pössl Campster.

ampnet – 2. August 2016. Pössl steigt in das Segment der kompakten und alltagstauglichen Campingbusse ein. Das Unternehmen wird auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (26.8.¬–4.9.2016) den knapp fünf Meter langen Campster auf Basis des Citroen Spacetourers vorstellen. Der Preis soll unter 40 000 Euro liegen. Bei heruntergefahrenem Klappdach ist der Campster 1,99 Meter hoch, darunter verbirgt sich ein fast zwei mal 1,20 Meter großes Dachbett mit nach innen hochklappender vorderer Stoffwand für besondere Ausblicke.

Dopfer Individual 302 A.

ampnet – 1. August 2016. Gleich mit drei neuen Fahrzeugen kommt Dopfer Reisemobilbau zum diesjährigen Caravan-Salon nach Düsseldorf (26.8.-4.9.2016). Das Unternehmen aus Neuburg in Bayerisch-Schwaben konzentriert sich dabei auf kompakte Alkoven-Mobile und auf Fahrzeuge mit Rundsitzgruppe im Heck.

Carthago.

ampnet – 31. Juli 2016. Carthago lädt am 6. Und 7. August 2017 zur Messe-Vorpremiere ein. Am Unternehmenssitz in Aulendorf/Oberschwaben präsentiert der Reisemobilhersteller bereits die Mobile des neuen Modelljahres 2017. Die Tage stehen unter dem gemeinsamen Motto „Eine Premiumklasse für sich“. (ampnet/nic)

Lufthansa.

ampnet – 5. Juli 2016. Ulrik Svensson wird in den Vorstand der Deutschen Lufthansa AG berufen und übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2017 die Leitung des Finanzressorts. Er erhält einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2019. Dies hat der Aufsichtsrat des Unternehmens beschlossen.

Bootsanhänger.

ampnet – 29. Juni 2016. Bevor man in See stechen kann, müssen Jolle oder Jacht mit einem Transportanhänger zum jeweiligen Einsatzort geschleppt werden. Dabei sollten einige grundlegende Sicherheitshinweise beachtet werden, damit das Boot auch sicher über Land „schippert“. Dafür ist zunächst ein ausreichend großer Anhänger mit genügend Auflagefläche gefragt. Deren Untergrund sollte so rutschsicher wie möglich sein. Zudem empfehlen sich über die Kielrollen hinaus, die das Auf- und Abladen des Bootes erleichtern, zudem Seitenrollen für einen besseren Halt.

Gemeinsame Forschung für elektrisches Fliegen. Die Unterzeichner von links nach rechts: Olaf Kranz (Forschungsbereichsbeauftragter Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr der HGF), Andrew Anderson (Chief Technology Officer der Airbus Group), Prof. Rolf Henke (DLR-Vorstand Bereich Luftfahrt), Dr. Frank Anton (Head eAircraft, Siemens Corporate Technology), Prof. Heinz Voggenreiter (Direktor der DLR-Institute für Bauweisen und Strukturtechnologie sowie für Werkstoffforschung).

ampnet – 19. Juni 2016. Elektromobilität in die Luft zu bringen gehört zu den großen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte für Luftfahrtforschung und -industrie. Für eine Vernetzung von institutioneller, universitärer und industrieller Forschung haben Vertreter des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (HGF) sowie der Industrieunternehmen Airbus Group und Siemens eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Die Unterzeichner bekunden in einem Momorandum of Understanding ihr gemeinsames Interesse am elektrischen Fliegen.

Volkswagen California „Red".

ampnet – 14. Juni 2016. Volkswagen bringt Sondermodelle des California auf den Markt. Die neuen Varianten Ocean Red, Blue und Grey auf Basis des California Ocean verfügen zusätzlich über Ausstattungsmerkmale wie LED-Scheinwerfer und dunkel eingefärbte Rückleuchten, Privacy-Verglasung, Chrompaket, 17 -Zoll-Leichtmetallräder, Komfortbeleuchtung, Sitze mit Alcantara-Bezug, zum Mobiliar passendem Boden in Holzoptik und diversen weiteren Extras. Als Motorisierungen stehen bis zu 150 kW / 204 PS sowie Front- oder Allradantrieb zur Wahl.

Caravaning-Ratgeber der GTÜ.

ampnet – 13. Juni 2016. In der Urlaubszeit vergrößert sich auf den Autobahnen die Dichte von Caravans und Reisemobilen zusehends. Damit die mobile Behausung während der Ferienfahrt nicht ins Wanken gerät, raten die Sicherheitsexperten der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ), beim Beladen den Schwerpunkt so tief wie möglich halten. Schwere Gegenstände sollten in Bodennähe im Bereich der Achsen deponiert und das Gewicht gleichmäßig auf linke und rechte Seite verteilt werden.

Volkswagen Amarok V6.
Von Jens Riedel

ampnet – 9. Juni 2016. Seit 2009 ist er auf dem Markt und kommt mittlerweile auf über 455 000 produzierte Fahrzeuge. Dennoch hat sich Volkswagen zu einer Neuausrichtung des Amarok entschieden – zumindest in Europa. Hier wird der Pick-up ab Ende September nur noch mit einem V6-Diesel und als Doppelkabine ausgeliefert. Die Neupositionierung als Premiumfahrzeug im Segment geht einher mit einem Facelift, einer Aufwertung des Innenraums und aktuellem Infotainment inklusive Smartphoneeinbindung und Onlinediensten.

La Strada Avanti L.

ampnet – 2. Juni 2016. Gut über 300 Reisemobile der kompakten Klasse dürften in diesem Jahr die Produktionsstätten von La Strada im hessischen Echzell verlassen. Der knapp sechs Meter lange Dauerbrenner im Lieferprogramm ist der Avanti L auf Basis des Fiat Ducato. Für den 2017er-Modelljahrgang gönnen die Hessen ihrem Erfolgsmobil einige Verbesserungen. Künftige Basismotorisierung ist der 2,3-Liter-Turbodiesel mit 96 kW / 130 PS, der die Euro-6-Norn erfüllt.

Großraum Kühlbox Mobicool W38 ac dc.

ampnet – 29. Mai 2016. Mobicool hat die Großraum-Kühlbox der T-Linie mit Rollen im Angebot. So verfügen die T 38 und die ebenfalls W 38 über alle Eigenschaften ihrer Vorgänger und sind zudem durch ihre leichte Bauweise und den angebauten Rollen (bei der W 38) leichter zu transportieren. Der Innenraum fasst 37 Liter und lässt sich dank eines verstellbaren Trenngitters in unterschiedliche Klimazonen einteilen.

Toyota Mega Cruiser BXD10.
Von Gerhard Prien

ampnet – 28. Mai 2016. Nein, er war nicht bei „Desert Storm“ dabei, bei dem militärischen Einsatz gegen Saddam Hussein. Nein, es ist kein Hummer, oder Humvee. Auch wenn er – zugegeben – eine gewisse Ähnlichkeit hat. Das „Ding“ hier ist ein Mega Cruiser - und kommt aus dem Land der aufgehenden Sonne.

 Renn-Performance trifft in Monaco auf modernen Luxus: Nico Rosberg mals an einem anderen Steuer.

ampnet – 27. Mai 2016. Nico Rosberg und Lewis Hamilton, die beiden Fahrer des Mercedes AMG Petronas Formel 1-Teams, trafen sich jetzt im Vorfeld des Grand Prix von Monaco am Sonntag, 29. Mai 2016, abseits der Rennstrecke. Hamilton stellte sein fahrerisches Können auf dem Wasser mit einem Cigarette Racing-Speedboot „Cigarette Racing 50 Marauder AMG Monaco-Concept“ unter Beweis und Rosberg zeigte auf der Mercedes-Benz Style Luxus-Motoryacht „Arrow 460 – Granturismo“, wie entspannter Lifestyle vor der Küste seiner Heimat Monacos aussieht.

Honda-Jet HA-420.

ampnet – 25. Mai 2016. Der Honda-Jet hat die Musterzulassung der europäischen Flugsicherheitsagentur EASA (European Aviation Safety Agency) erhalten. Das Geschäftsflugzeug mit der Typenbezeichnung HA-420 (Honda Aircraft) fliegt mit bis zu 778 km/h und bis zu einer Höhe von 43 000 Fuß (ca. 13 100 Meter). Der Jet mit den auf statt unter den Tragflächen angeordneten Triebwerken bietet Platz für sechs Passagiere und hat eine Reichweite von 2265 Kilometern. Der Verkaufspreis beträgt 4,85 Millionen US-Dollar (ca. 4,3 Millionen Euro). (ampnet/jri)

Land Rover Experience Tour 2013 auf dem Dach der Welt.

ampnet – 24. Mai 2016. Von Unterfranken durch ganz Deutschland nach Südamerika: Auf der "Abenteuer & Allrad" in Bad Kissingen startet Land Rover vom Donnerstag, 26. Mai bis Sonntag, 29. Mai 2016, mit dem Auswahlverfahren für die kommende Land Rover Experience Tour, die 2017 auf die Spuren der Inkas durch Peru führt. Im Anschluss an dieses erste Qualifikationscamp auf Europas größter Offroad-Messe folgen acht weitere über ganz Deutschland verteilte Veranstaltungen, auf denen sich Abenteuerlustige für die Geländewagentour durch die Anden im kommenden Jahr qualifizieren können.

DLR-Mitarbeiter Christian Schnepf testet die Manovrierfähigkeit des nachgebauten Gleiters von Otto Lilienthal.

ampnet – 20. Mai 2016. Der Nachbau „des ersten ersten Serienflugzeuges der Welt“ von Otto Lilienthal hat seinen Test im Windkanal bestanden. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wiesen die aerodynamische Qualität der Konstruktion des Flugpioniers nach. In weiteren Untersuchungen in Göttingen soll geklärt werden, welche Rolle die Manövrierfähigkeit des Gleiters beim tödlichen Absturz Lilienthals gespielt haben könnte.

Hymercar Grand Canyon S.
Von Gerhard Prien

ampnet – 18. Mai 2016. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit. Nicht ob Hymer einen Van – also ein Reisemobil-Ausbau eines Kastenwagens – auf Basis des Mercedes Sprinter abliefert, sondern eher wann. Jetzt ist es soweit: der Hymercar Grand Canyon S. Das neue Modell wird bei Hymercar das Angebot nach oben abrunden und die bisherige Palette von kompakten und alltagstauglichen Freizeit-Mobilen auf Basis des Fiat Ducato ergänzen.

Bilderbogen aus Mendig.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Mai 2016. Mittlerweile ist der Event an Pfingsten so etwas wie ein echtes „Muss“ für alle Freunde amerikanischer Motoren und Fahrzeuge. Über die Pfingsttage trafen sich vom 13. bis 15. Mai 2016 auf dem Flugplatz in Mendig die Liebhaber großvolumiger Motoren, die Fans von amerikanischen Bikes, Muscle Cars, Hot Rods, Geländewagen, Pick-Ups und von Limousinen mit Heckflossen.

Moormann-Ausbau für den Volkswagen T6.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Mai 2016. Seit 1982 entwickelt Nils Holger Moormann, der für das „Neue Deutsche Design“ steht, Möbel mit reduzierter Formensprache und präzisen Detaillösungen. Moormann zieht die Flexibilität eines Campers jedem Hotel vor. Sein rollendes Zuhause muss natürlich etwas Besonderes sein. Jetzt ist das auch serienmäßig zu haben.

Caravan-Reiniger von Rameder.

ampnet – 16. Mai 2016. Rameder hat einen Spezialreiniger für glasfaserverstärkten, wie er bei Reisemobilen, Wohnanhängern und im Bootsbau verwendet wird, im Angebot. Anders als bei Oberflächen aus lackiertem Stahl- oder Alublech hilft hier eine konventionelle Autowäsche nur bedingt. Effektiver ist der spezielle Caravan-Reiniger von Rameder aus der 500-Milliliter-Pumpsprühflasche für 4,49 Euro. Nach dem Aufsprühen muss das mit Mittel nur mit Viel Wasser wieder abgewischt werden. (ampnet/nic)

Dometic Fan-Tastic-Vent.

ampnet – 15. Mai 2016. Dometic hat mit dem Fan-Tastic-Vent eine Kombination aus Dachluke und Ventilator im Angebot, die Luft im Inneren austauscht und dadurch die Fahrzeugklimaanlage entlastet. Dafür ist in der Dachluke ein leistungsstarkes, fest integriertes Lüfterrad eingebaut, das je nach Bedarf elektronisch gesteuert wird. Per Fernbedienung lässt sich die gewünschte Temperatur einstellen und der Lüftermotor startet beziehungsweise stoppt automatisch, sobald der gewählte Wert erreicht ist. Der Preis für diese Lüftungsvorrichtung liegt bei 399 Euro.

Eriba Nova S.

ampnet – 7. Mai 2016. Hymer bringt diesen Monat mit dem Eriba Nova S sein neues Flaggschiff im Caravansegment auf den Markt. Es zeichnet sich durch ein komplett überarbeitetes Außendesign aus. Auffällig sind zum Beispiel die Auspuffrohre erinnernden Öffnungen zum Ausfahren der Abstützfüße. Die eigens entwickelten Heckleuchten spiegeln in ihrer Nachtsignatur die typischen Balken des Firmenlogos wider. Die Formsprache des Hecks unterstreicht die Folienbeklebung an den Seiten. Abgerundet wird das Außendesign durch exklusiv für die Baureihe entwickelte Alufelgen.

Buszelt DWT Pegasus III.

ampnet – 22. April 2016. Auf Campingplätzen ist Platz zum Ausbreiten meist rar. Da ist es gut, wenn das Zelt neben dem Campingbus die zur Verfügung stehende Fläche bestmöglich ausnutzt. Mit dem Pegasus III hat DWT ein Vier-Personen-Zelt ins Programm aufgenommen, das längs zum Campingbus aufgebaut wird und mit einem Grundmaß von fünf mal drei Metern die Wohnfläche erweitert. Optional lassen sich Schlafzelte darin befestigen. Das rechte Segment der Vorderwand sowie die rechte Seitenwand lassen sich mit Zusatzstangen zum Sonnendach aufstellen.

Arrow460–Granturismo.

ampnet – 19. April 2016. Weltpremiere an der Côte d’Azur: Vor Nizza startete die von Mercedes-Benz Style gestaltete Luxus-Motoryacht „Arrow 460–Granturismo“ auf ihre Jungfernfahrt. Die erste Yacht des neuen Modells heißt „Mercedes“ und begründet in völlig neues Bootskonzept. Der 14 Meter lange und 706 kW / 960 PS starke „Silberpfeil der Meere“ besitzt klassische Automobilproportionen und bindet die Vorteile eines offenen Boots mit denen eines Rumpfkabinenkreuzers. Konzipiert als Crossover eignet sie sich gleichermaßen für Tagesausflüge und Übernachtungen.

Hymermobil B-DL.

ampnet – 19. April 2016. 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht und dennoch ausreichend Zuladungskapazität für den Urlaub sind die magische Grenze für Reisemobile. Das klappt nur mit Leichtbau. Hymer versucht es bei den Integrierten nun mit dem Hymermobil B-Klasse Dynamic Line.

Kymco MXU 450i LOF.

ampnet – 5. April 2016. Kymco bietet sein 22 kW / 30 PS starkes MXU 450i LOF bis zum 31. Juli 2016 mit einem Preisnachlass von 400 Euro an. Das mit zuschaltbarem Allradantrieb, elektrischer Seilwinde und Anhängerkupplung ausgestattete Fahrzeug kostet damit im Aktionszeitraum 6999 Euro. Das 87 km/h schnelle ATV kann mit dem Pkw-Führerschein gefahren werden. (ampnet/jri)

Campingurlaub.
Von Gerhard Prien

ampnet – 20. März 2016. Für viele Camper stellen die Osterferien den Start in die neue Saison dar. Vor der Urlaubsreise müssen die meisten Wohnwagen oder Reisemobile aber erst einmal aus dem „Winterschlaf“ geweckt und gründlich durchgecheckt werden. Auf einem Waschplatz kann mit Bürste und Hochdruckreiniger der gröbste Schmutz von der Karosserie entfernt werden. Hier lassen sich auch Felgen und Radkästen problemlos von Verschmutzungen befreien. Zudem sollten Fugen und Filter gesäubert sowie Schmutz und Laub aus den Abläufen entfernt werden.

Luftverteilerbox für Dometic-Fresh-Jet-Klimaanlagen.

ampnet – 14. März 2016. Für die Klimaanlagen der Dometic-Fresh-Jet-Serie ist ab sofort eine neue Luftverteilerbox verfügbar. Die Auslasseinheiten verteilen die gekühlte Luft konzentriert und mit voller Kraft in zwei Richtungen – nach vorne und hinten. So wird der Innenraum ebenso effektiv wie effizient heruntergekühlt. Die Luftströme lassen sich dabei ganz nach Bedarf regulieren: nach links oder rechts, zur Decke oder in Richtung des Fahrzeugbodens. Hinzukommt eine rundherum laufende LED-Lichtleiste, die per Fernbedienung oder über das Bedienpanel gedimmt werden kann und somit für die jeweils gewünschte Stimmung an Bord sorgt.

Bürstner Ixeo it 680.

ampnet – 7. März 2016. Der Bürstner Ixeo it 680 G hat eine weitere Wahl gewonnen. Die dänische Tageszeitung „BT” kürte ihn zum „Reisemobils des Jahres 2016”. Nach dem „European Innovation Award“ in Deutschland, dem „National Motorhome Award“ in England und „Reisemobil des Jahres“ in Holland ist es die vierte Auszeichnung für das 6,99 Meter lange Modell. Zur Begründung für die Wahl nennt die dänische Redaktion „die Fülle an Innovationen”, das Design, die Flexibilität in der Nutzung und ein gutes Preis-Wert Verhältnis. Überreicht wurde die Auszeichnung auf der dänischen Messe „Ferie for Alle“ an Intercamp, den dänischen Bürstner-Importeur. (ampnet/jri)

Roadtrek CS Adventurouses auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter.

ampnet – 29. Februar 2016. Hymer expandiert über den großen Teich: Der Reisemobil- und Caravan-Hersteller aus Bad Waldsee übernimmt den kanadischen Hersteller Roadtrek Motorhomes. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Kitchener in der kanadischen Provinz Ontario, etwa eine Autostunde südwestlich von Toronto gelegen, und fertigt vor allem Campingbusse.

ampnet – 11. Februar 2016. Dethleffs lädt vom 7. bis zum 13. März 2016 in das Ausstellungszentrum in Isny zu den Wintercamping-Aktionstagen ein. In dieser Woche können sich alle, die sich fürs Caravaning in der kalten Jahreszeit interessieren, unverbindlich über die neueste Technik, die besten Stellplätze und geöffneten Campingplätze sowie winterfeste Vorzelte und unterschiedliche Heizsysteme informieren. (ampnet/nic)

Bocklet Dakar U 690.

ampnet – 8. Februar 2016. Bocklet, Fernreisespezialist aus Koblenz, bietet auf Basis des Zehntonner-Unimogs U 4023 jetzt den Dakar U 690 an. Das Expeditionsmobil ist auf ein zulässiges Gesamtgewicht von 8,8 Tonnen abgelastet und wird von einem 5,1-Liter-Motor mit 170 kW / 231 PS angetrieben. Der Drei-Punkt-gelagerte Wohnaufbau ist im Heck angeschrägt, um die guten Geländeeigenschaften des Basisfahrzeugs nicht einzuschränken. Eine verschließbare Klappe ermöglicht den Durchstieg zwischen Fahrerhaus und Wohnkabine. Das komplette Mobil ist knapp sieben Meter lang, 235 Zentimeter breit und dreieinhalb Meter hoch.

Wohnmobile lassen sich auch mieten.

ampnet – 2. Februar 2016. Autofahrer, die ihren Führerschein nach dem 1. Januar 1999 erworben haben, sollten bei der Anmietung eines Wohnmobiles im In- oder Ausland prüfen, ob ihre Fahrerlaubnis für das ausgewählte Fahrzeug ausreicht. Camping-Fahrzeuge mit über 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse (zGM), die zur Anmietung angeboten werden, dürfen dann unter Umständen mit der erteilten deutschen Führerscheinklasse nicht gefahren werden. Darauf weist der ADAC hin.

Dometic Power-Channel.

ampnet – 25. Januar 2016. Dometic hat für Campingmarkisen den Power-Channel entwickelt. Dieser versorgt angeschlossenen Geräte direkt aus der Bordbatterie mit Strom. Dabei ist der gleichzeitige Einsatz unterschiedlicher Lösungen möglich. Zur Wahl stehen ab sofort eine vollflexible Leuchte, die Licht unter die Markise bringt. Außerdem gibt es einen Power-Channel-Lüfter, der für Luftbewegung sorgt, und einen Lautsprecher. Darüber hinaus sind zurzeit bereits weitere Zubehörideen mit kinderleichter Klickbefestigung in Planung und sollen in Kürze die Angebotspalette noch vergrößern.

Bürstner Ixeo it 680.

ampnet – 22. Januar 2016. Der Bürstner Ixeo it 680 G ist in den Niederlanden zum „Reisemobil des Jahres“. Die Wahl traf der Automobilclub ANWB, vergleichbar mit dem ADAC, mit einer Fachjury des führenden Caravan-, Reisemobil- und Campingsmagazin des Landes, dem „KCK”. Der Ixeo war erst vor wenigen Tagenfür sein Innendesign mit „European Innovation Award of Camping Industry“ ausgezeichnet worden.

Dethleffs Trend.

ampnet – 18. Januar 2016. Er ist einer der Überraschungen der Stuttgarter Urlaubsmesse CMT (–24.1.2016): der neue Trend von Dethleffs. Der 7,40 Meter lange Integrierte auf Basis des Fiat Ducato ermöglicht für 58 999 Euro den preiswerten Einstieg in diese Klasse. Für das Geld gibt es einen Integrierten mit großer Panorama-Frontscheibe, vier (optional fünf) Sitz- und fünf Schlafplätzen sowie Fahrradgarage im Heck.

Bürstner Brevio t 641.

ampnet – 15. Januar 2016. Mit einer für die Saison 2016 fast vollständig erneuerten Modellpalette präsentiert sich Bürstner auf der morgen beginnenden Urlaubsmesse CMT in Stuttgart (–24.1.2016). Komplett neu ist die Einsteiger-Caravan-Baureihe Premio, die innen wie außen im aufgefrischten Design mit vielen technischen Neuerungen antritt. Der Hubbett-Wohnwagen Premio Plus wurde innen überarbeitet, die Serien Averso Plus und Averso Top haben wie alle Caravans wesentliche Änderungen in Technik und Ausstattung erfahren. Im Frühjahr 2016 bietet Bürstner vier Caravan-Produktreihen mit insgesamt 21 Grundrissen an.

Waeco Perfect-Charge.

ampnet – 6. Januar 2016. Für 12-Volt-Battertien im Wohnmobil, auf der Jacht oder auch beim Camping hat Waeco ein spezielles Ladegerät entworfen. Mit der Perfect-Charge MCP Serie wird die Batterien nicht nur geladen, sondern auch mit Erhaltungsspannung versorgt, damit diese nicht entladen wird. Die Batterielader arbeiten in acht Phasen. Beginnend mit der Desulfatierung über die Batterieladung bis hin zur Aufrechterhaltung der Spannung und der Überwachung der Batterieladung, um ein sicheres Überwintern der Batterien zu ermöglichen. Die angeschlossenen Batterien werden automatisch erkannt. Das Gerät verfügt über eine Ein-Knopf-Bedienung, drei farbige LEDs zeigen die verschiedenen Betriebsarten an. Ein Kabelfach ermöglicht das einfache Verstauen.

Von Bernd Seyberth mit einen Wohneinbau ausgestatteter Mercedes-Benz G.

ampnet – 27. Dezember 2015. In Haldenwang bei Kempten fertigt Bernd Seyberth seit 1989 Reisefahrzeuge, meist höchst individuell nach den Bedürfnisse seiner Kunden auf der Basis von Offroadern gebaut. Besonders beliebt ist dabei das Urgestein unter den Geländewagen: der Mercedes-Benz G. Ein Kunde verlangte dabei nach einem einfachen Wohneinbau, der zu hundert Prozent rückrüstbar sein sollte, ohne Spuren zu hinterlassen. Außerdem sollte der rechte hintere Einzelsitz erhalten bleiben.

Challenger Graphite.

ampnet – 22. Dezember 2015. Mit drei Sonderserien startet Challenger in das neue Jahr. Der Graphite Edition 398 XL ist mit einem 1,60 x 2,00 Meter großem und höhenverstellbarem Zentralbett ausgestattet. Im Innenraum betonen exklusive Polster- und Dekostoffe den individuellen Charakter, von außen der grau getönte Aufbau. Bei einem Grundpreis von 54 990 Euro ergibt sich durch den erweiterten Ausstattungsumfang eine Ersparnis von mehr als 12 000 Euro.

Produktion des Volkswagen California.

ampnet – 16. Dezember 2015. Die Produktion des Volkswagen California steuert einen neuen Höchststand an. In diesem Jahr wurden bereits 9708 Fahrzeuge in der Fertigungsstätte Hannover-Limmer gebaut. Damit wird der Bestwert des Vorjahres von 8396 Fahrzeugen um 1312 Freizeitmobile (+15,6 %) übertroffen. In der rund 13 000 Quadratmeter großen California-Fertigung in Hannover sind rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Im Drei-Schicht-Betrieb fertigen sie die Freizeitmobile. Die Basisfahrzeuge kommen per Lkw aus dem Stammwerk im Stadtteil Stöcken nach Limmer. (ampnet/nic)

Roller Team Triaca.

ampnet – 1. Dezember 2015. In Zusammenarbeit mit den Universitäten Florenz und Siena hat der italienische Reisemobilhersteller Roller Team die Studie Triaca entworfen. m Mittelpunkt der Entwicklung standen die nachhaltige Produktion und Nutzung des Reisemobils. Basis der Studie ist ein klassisches Reisemobil der Marke, für die Seitenwänden wurden jedoch spezielle, natürliche Fasern aus Basalt verwendet. Sie senken das Gewicht dieser Komponenten um 30 Prozent, was natürlich auch den Treibstoffverbrauch reduziert. Auch die Polsterstoffe sind aus Naturfasern und recycelten Kunststoffen. Der Boden besteht aus Eco-Malta, einem leichtem Spachtel-Material mit hoher Kratz- und Belastungsfestigkeit.

„Das Bulli-Projekt“ von Heiko P. Wacker.
Von Gerhard Prien

ampnet – 29. November 2015. Es ist unbestreitbar: Der Bulli, wie seine Fans den VW Bus nennen, ist Kult. Deutlich erkennbar ist das auch an den Preisen für Fahrzeuge der bis 1967 gebauten ersten Generation, die teils schon absurde Höhen erreicht haben. Mittlerweile setzen auch die Preise für den T2 und den kantigen Transporter der 1980er-Jahre, den T3, zum Höhenflug an. Da lohnt eine Restaurierung. Heiko P. Wacker stellt in seinem Buch „Das Bulli-Projekt“ gleich zwei Wiedererweckungen vor.

Concorde Cruiser 791 RL.

ampnet – 27. November 2015. Concorde wird auf der Stuttgarter Urlaubsmesse CMT (Caravan, Motor, Touristik) vom 16. bis 24. Januar 2016 den Cruiser 791 RL präsentieren. Mit dem Alkovenmobil kommt der Reisemobilhersteller den Kundenwünschen nach einem Fahrzeug mit dem Grundriss des Concorde Cruiser 890 RL unter acht Metern Länge nach.

Ninebot Mini Pro.

ampnet – 3. November 2015. Segway bringt Ende des Jahres ein weiteres selbstbalancierendes Fahrzeug auf den Markt. Beim Ninebot Mini handelt es sich um ein Modell mit Knielenkung. Der Personal Transporter wurde für Europa speziell abgestimmt und erhält den Zusatz Pro in der Modellbezeichnung. Die beiden Elektromotoren haben eine Gesamtleistung von 800 Watt, die den Ninebot Mini Pro auf bis zu 18 km/h beschleunigen. Eine Akkuladung soll für bis zu 33 Kilometer reichen. Der Knielenker ist höhenverstellbar und kann mit bis zu 100 Kilogramm belastet werden. Der Ninebot Mini Pro ist in Weiß und Schwarz erhältlich und kostet 1499 Euro. (ampnet/jri)

Lego-Nachbau (l.) und Original des Knaus T@b.

ampnet – 15. Oktober 2015. Der weltweit größte Caravan aus Lego-Bausteinen wurde in dieser Woche auf der Motorhome & Caravan Show 2015 in Birmingham enthüllt. Vorbild war der T@b von Knaus Tabbert. Gebaut wurde er von einem Team von zwölf professionellen Lego-Bauern. Diese setzten den 2,20 Meter hohen und 3,60 Meter langen Wohnwagen in über 1000 Arbeitsstunden über einen Zeitraum von mehr als zwölf Wochen zusammen. Der Nachbau besteht aus insgesamt 215 158 Lego-Bausteinen. Das sichert dem Modell einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde. Es verfügt über eine komplette Innenausstattung mit Beleuchtung, Kühlschrank, Kocher, Sitzecke und einer Spüle mit fließendem Wasser. (ampnet/dm)

ampnet – 14. Oktober 2015. Dethleffs hat mit Vertretern der chinesischen Provinzregierung Heilongjiang und mit dem Logistikunternehmen Changjiu Logistics bei einem offiziellen Empfang in Hamburg die Absichtserklärung zu einer intensiven Kooperation unterzeichnet. Damit verfestigt das Unternehmen seine Handelsbeziehungen mit China. Diese werden für den deutschen Exportmarkt immer wichtiger – auch in der Caravaning-Branche. Heilongjiang gilt als eine wichtige industrielle Basis und Rohstoffprovinz im Nordosten Chinas. (ampnet/nic)

„Race Boat“ von Carrera RC.
Von Jens Riedel

ampnet – 11. Oktober 2015. Schon seit einiger Zeit ist Carrera, nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei den spurgeführten Modellrennbahnen, auch zu Wasser und zu Luft unterwegs. Nach dem wunderschönen, aber auch mit rund 180 Euro nicht ganz billigem nostalgischem Ferrari-Boot und dem ebenfalls weit über 100 Euro kostenden Küstenwachenschiff hat der Traditionshersteller nun ein Einsteigermodell für den Teich auf den Markt gebracht.

E-Kart-Fahrer Tim Fellendorf (Hochschule Osnabrück) auf dem Weg zum Weltrekord.

ampnet – 7. Oktober 2015. Mit einer Beschleunigung von 0 auf 60 mph (ca. 96 km/h) in 2,635 Sekunden hat die Wittenstein Cyber Motor GmbH aus Igersheim in Baden Württemberg gemeinsam mit der Hochschule Osnabrück und der H-Tech AG aus Schaan in Liechtenstein einen neuen Rekord in der Beschleunigung mit einem elektrisch betriebenen Kart aufgestellt. Der Weltrekord wurde zur offiziellen Eintragung bei „Guiness World Records“ angemeldet. Die bisherige Bestzeit von 3,45 Sekunden stammt aus dem Jahr 2011.