Logo Auto-Medienportal.Net

Freizeitmobile, Wassersport, Luftfahrt

Dethleffs Trend 7057 EB.

ampnet – 14. August 2019. Für Einsteiger: Mit dem Trend Edition bietet Dethleffs ein teilintegriertes Wohnmobil für knapp unter 50 000 Euro an.

Mercedes-Benz Sprinter Kastenwagen.

ampnet – 6. August 2019. Auch wenn der Fiat Ducato unangefochten Marktführer bleibt, so nimmt das Interesse am Mercedes-Benz Sprinter als Basis für ein Wohnmobil zu. Auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (31.8.–8.9.2019) zeigen neun Aufbauhersteller insgesamt 17 Neuheiten mit dem Modell. Nahezu die Hälfte basiert auf der Triebkopf-Variante des Sprinter, darunter die B-Klasse Masterline 880 von Hymer oder der Chic C-Line I 4.9 und E-Line I 51 QB von Carthago.

Ford Transit Big Nugget: Grundriss.

ampnet – 5. August 2019. Ford wird auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (30.8.–8.9.2019) die seriennahe Studie des Big Nugget präsentieren. Der Camping-Van in der großen Transporterklasse soll im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt kommen. Gebaut wird das Freizeitmobil in Kooperation mit Westfalen Mobil aus Rheda-Wiedenbrück. Der rund sechs Meter lange Big Nugget basiert auf dem 3,5-Tonnen-Transit mit Frontantrieb, langem Radstand und Hochdach. Damit antworten die Kölner auf den Grand California von Volkswagen.

Der Dethleffs Coco will hoch hinaus.

ampnet – 4. August 2019. Auf den Dächern Hamburgs: Campen im Coco mitten in der City. In luftiger Höhe können ab Herbst dieses Jahres Hotelgäste in einem Dethleffs Coco mitten in Hamburgs Hafencity nächtigen. Auf diese ungewöhnliche Idee kamen die Betreiber des neues Hotels Pier-Drei, dessen „Soft-Opening“ Mitte September geplant ist. Der Hotelneubau will Gästen nicht nur eine Unterkunft bieten, sondern zu einer Hamburger Attraktion werden. Eine davon ist die „Camper City“, die in sieben Meter Höhe auf einer Fläche von 155 qm eingerichtet wird.

Airstream Caravel 22.

ampnet – 22. Juli 2019. Für das Modelljahr 2020 hat Airstream in den USA zwei neue Modellreihen angekündigt. Sowohl der Airstream Bambi als auch der Caravel werden als Einachser in den Größen 16, 19, 21 und 22 Fuß (Gesamtlänge ca. 4,88 Meter bis 6,71 Meter) angeboten. Während der Bambi die ehemalige Sport-Modellreihe ablöst und als Einstiegsfahrzeug der Marke gilt, präsentiert sich die Caravel-Serie noch einmal deutlich hochwertiger ausgestattet. Ihn wird Airstream auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (30.8.–8.9.2019) zeigen.

Spirit of Amarok.
Von Walther Wuttke

ampnet – 9. Juli 2019. Pickups sind – wenigstens in Europa – die stillen Helden der Straße. Sie sind unauffällige Begleiter der Handwerker und Landwirte, werden als Transporter oder Zugmaschinen eingesetzt, und sind vor allem eins: nützlich. Während in den USA Pickups auch von Zeitgenossen bewegt werden, die sich mit den Gefährten ihre Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer erfüllen und in ihrem Leben keinen Strohballen auf die Ladefläche wuchten werden, verbinden in Europa noch nur eingefleischte Pickup-Fans die inzwischen komfortablen Gefährte mit angeschlossener Ladefläche mit Dynamik, Freizeit oder gar Lebensart.

Concorde Centurion 860 LI.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 8. Juli 2019. Wer sich mit Reisemobilen auskennt, der denkt beim Begriff Luxus vielleicht an die Spitzenmodelle von Hymer oder Carthago. Doch das Ende der Fahnenstange wird nicht im Allgäu erklommen. Auf kleinstem Raum drängen sich im kleinen oberfränkischen Örtchen Schlüsselfeld gleich drei andere Marken, die wirklichen Luxus definieren. Neben Phoenix und dem Newcomer Morello baut hier Concorde im Stadtteil Aschbach Reisemobile, die weit vom ursprünglichen Gedanken des Campings entfernt fahren.

Hymer Tramp S 695.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 7. Juli 2019. Es kann nicht anders gewesen sein. Erwin Hymer und Daimler-Chef Werner Niefer müssen sich in einer Besenwirtschaft irgendwo in Untertürkheim oder einem schwäbischen Landgasthof auf der Alb getroffen haben und ihren Handel mit einem Handschlag beschlossen haben. Denn kein anderer Hersteller in der Branche kam jemals in den Genuss, die eigenen Modelle in Anlehnung an die Fahrzeug-Baureihen der Stuttgarter zu benennen. So kam es zur S- und zur B-Klasse, die nicht von den Daimler-Bändern liefen, sondern südöstlich davon im Bad Waldsee im lieblichen Allgäu gefertigt wurden.

Eura Mobil Portofilia.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 4. Juli 2019. Eura Mobil feiert 60. Geburtstag. Was 1959 mit Caravans der Marke Blessing begann, ist heute ein Teil der französischen Trigano-Gruppe, einem familiengeführten Unternehmen, das es mit insgesamt 9000 Mitarbeitern auf immerhin 2,3 Milliarden Euro Umsatz gebracht hat. Fast 42 800 Campingmobile haben die verschiedenen Marken im vergangenen Geschäftsjahr verkauft, Eura Mobil war daran mit immerhin 1800 Fahrzeugen beteiligt. Das Jubiläum nutzt das im rheinhessischen Sprendlingen beheimatete Unternehmen für eine umfassende Erneuerung der Modellpalette.

Die Caravaningbranche boomt.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 1. Juli 2019. Seit nunmehr acht Jahren kennt die Caravaningbranche nur einen Weg. Und der führt steil nach oben. Immer mehr Menschen suchen naturnahe Erholung auf lauschigen Stellplätzen oder das maßgeschneiderte Freizeitangebot, mit dem Fünf-Sterne-Camps im Stil von Club-Med oder -Robinson locken. Erneut konnten die Verkaufszahlen in diesem Jahr zulegen. Von Januar bis Mai haben sich 29 837 Kunden ein Reisemobil und 14 146 einen Wohnwagen angeschafft. Die Steigerungsraten entsprechen einem Zuwachs von 15,3 und 12,2 Prozent.

Carado T 338.

ampnet – 29. Juni 2019. Mit den knapp unter sieben Meter langen Modellen T 338 und I 338 ergänzt Reisemobilhersteller Carado sein Programm um zwei Fahrzeuge mit Einzelbetten und Winkelküche. Während der Teilintergrierte optional ein zusätzliches Hubbett für zwei Personen bietet, ist es im Integrierten 338 bereits serienmäßig montiert. Die beiden Einzelbetten können zu einer Liegefläche umgebaut werden. Der Kleiderschrank ist bewusst halbhoch ausgeführt, um eine freie Blickachse zu bieten. Die so entstandene Ablagefläche lässt sich für die Kaffeemaschine, einen Wasserkocher oder Ähnliches nutzen.

Seadoo Spark.
Von Ralf Bielefeldt

ampnet – 28. Juni 2019. Fischen ist Volkssport. Rund sechs Millionen Deutsche gehen nach Angaben des Fachportals Anglermap mindestens einmal im Jahr angeln. Mehr als jeder Sechste davon wirft regelmäßig seine Rute aus am oder auf dem Wasser. Weltweit frönen ungezählte Millionen der Fischjagd, gern auch in malerischen Regionen ohne großen Touristress. Eine wunderbare Zielgruppe, wird sich BRP gedacht haben – und hat kurzerhand ein spezielles Jetboot für die Ruten-Jünger entworfen.

Für den Avanti hält La Strada eine Luftfederung bereit.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 20. Juni 2019. Die kleine, aber feine Reisemobilmanufaktur La Strada in Echzell nahe dem hessischen Friedberg, ist seit je her zurückhaltend, was schnelle Modellwechsel angeht. Stattdessen bekommen die auf dem neuen Fiat Ducato basierenden Avanti-Modelle und der Regent S, der den Mercedes-Benz Sprinter nutzt, in diesem Jahr eine umfangreiche Modellpflege, die das Leben auf der Reise komfortabler machen.

Pickup Back Exped 24 HD.

ampnet – 18. Juni 2019. Die Wohnkabinenmanufaktur „PickUpBack“ aus dem bayerischen Neumarkt/Bayern stellt auf der „Abenteuer & Allrad“ (20.–23.6.2019) in Bad Kissingen drei neue Reisefahrzeuge vor. Die Modelle Exped 23 HD und Exped 26 HD basieren auf dem Ford Ranger Double- bzw. Extracab. Der Exped 24 HD nutzt den Toyota Hilux AT 35 des isländischen Offroad-Spezialisten Arctic Trucks mit erhöhter Bodenfreiheit.

Grundriss Fendt Bianco Activ 445 FH Emotion.

ampnet – 17. Juni 2019. Fendt präsentiert für die diesjährige Campingsaison in der Bianco-Baureihe das Sondermodell 445 FH Emotion. Zu den Besonderheiten des kompakten Caravans gehören unter anderem eine Bug-Garage mit hohem und klappbarem Querbett darüber, flexible Variationsmöglichkeiten einzelner Flächen, eine Lounge-Sitzgruppe, ein Tisch mit verschiedenen Einstellmöglichkeiten, eine Außendusche und zwei extragroße Seitenfenster für freien Blick auch im Stehen. Außerdem ist der Bianco Emotion 445 FH mit einer i-Net-Box für die Steuerung der Heizung über Smartphone-App ausgestattet.

Fendt Tendenza.

ampnet – 16. Juni 2019. Mit optimierten Lösungen rollt der Fendt Tendenza in die neue Caravan-Saison. Dazu gehören das Lounge-Konzept Studio-Line „Veneto“, die beiden neuen Grundrisse 650 SFD und 650 SFDW. Letzterer verfügt über Warmwasser-Heizung und Warmwasser-Fußbodenheizung. Der Innengriff der Eingangstür mit neuer Fensteroptik wurde, wie bei anderen Baureihen des Herstellers, verstärkt und die Isolierung der Radkästen verbessert. Außerdem wurde das Außendesign modernisiert.

Fendt Opal.

ampnet – 14. Juni 2019. Fendt schickt den Opal mit vollkommen neuen Interieur und zwei weiteren Grundrissen in die neue Campingsaison und ins Modelljahr 2020. Die Oberklasse-Baureihe der Marke bekommt als Neuzuänge den 465 SFH und den 515 SKF. Letzterer bietet als erster Opal einen „Kinderzimmer“-Grundriss. Weiterhin gehören zwei L-Küchen-Varianten (560 SRF und 650 SRG) zu den Besonderheiten.

Can-Am Produktpalette.

ampnet – 11. Juni 2019. BRP hat für 2020 bei seinen Can-Am-Geländefahrzeugen Neuheiten angekündigt. Große Updates haben die Side-by-Side-Modelle Traxter und Maverick bekommen. Beim Can-Am Arbeitspferd Traxter wartet das Produktangebot jetzt mit mehr Leistung, klassenhöchstem Drehmoment und einem neuen Modell, dem Traxter MAX HD10 T, auf.

LMC Sassino 460 E.
Von Jens Riedel

ampnet – 31. Mai 2019. Münsterland ist klar, Caravan auch. Aber was bedeutet „Lord“? Die Abkürzung LMC ist an Reisemobilen und Wohnwagen häufiger zu sehen, aber selbst viele Camper wissen mit den drei Buchstaben wenig anzufangen. Sie gehen auf das Vorgängerunternehmen von Wilhelm Saure im westfälischen Sassenberg zurück, der mit dem mittleren Buchstaben seine Heimatverbundenheit dokumentierte. Den Begriff Lord fügte er als Ausdruck seines Qualitätsanspruchs bei der Wohnwagenfertigung hinzu. Lord und Münsterland hießen zuvor schon einige Modelle bei Saure Caravan.

Hobby Optima Ontour Edition V65GE.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 30. Mai 2019. Fockbek? Wo liegt Fockbek? Was für den normalen Bürger weitgehend belanglos ist, gilt unter Campern als angesagte Adresse. Der kleine Ort in Schleswig-Holstein kann zwar nicht mit touristischen Attraktionen aufwarten, ist jedoch die Heimat eines der größten Herstellern von Caravans und Reisemobilen. Hobby, vor 52 Jahren gegründet, gilt als außergewöhnlich preisgünstig und schafft es immer wieder, mit ordentlicher Qualität attraktive Angebote auf die Räder zu stellen. Zuviel des Vorschuss-Lorbeers? Das wird sich herausstellen. Wir sind mit dem jüngsten Spross der Nordlichter auf Tour gegangen, dem Anfang 2019 auf der CMT in Stuttgart vorgestellten Reisemobil Optima Ontour Edition.

„Frieda luftig“ von der Vanufaktur.

ampnet – 27. Mai 2019. Die Vanufaktur aus Hagen erweitert ihre Produktreihe Flowcamper um das Model „Frieda luftig!“ auf der Basis des Volkswagen T6. Die zweite Schiebetür öffnet den Bus auch zur linken Seite und schafft damit noch mehr frische Luft. Bei gleichzeitig geöffnetem „open Sky“-Dach wir der Van zur Wohnküche im Freien. Zwei zusätzliche Klapptische erlauben die Nutzung der Küche direkt von außen. Der Grundpreis für das Model Frieda Luftig liegt bei 50 200 Euro. (ampnet/Sm)

Bürstner Lyseo M Harmony.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 27. Mai 2019. Bürstner war eine der ersten Caravan-Marken, die sich vom barocken Stil abgewendet hat und neue Frische in Wohnwagen und Reisemobil brachte. Federführend für diese vielbeachtete Entwicklung Ende der 1990er Jahre war Geschäftsführer Klaus-Peter Bolz, von 1996 bis 2014 Chef des Herstellers im badischen Kehl, der schon früh erkannt hat, dass ehemalige Tischlerbetriebe nicht immer jene Innovationskraft haben, die Weichen bei der Gestaltung in Richtung Fortschritt zu stellen. Frühzeitig holte er deshalb professionelle Industriedesigner an Bord, beauftragte Innenarchitekten und stellte viele Jahre in Folge aufsehenerregende Studien und begeisternde neue Ideen vor. Nach seinem Abschied in Kehl wurde es stiller um die Marke. Jetzt scheint man wieder Witterung aufgenommen zu haben, das Modellprogramm für 2020 zeigt eine ganze Reihe pfiffiger Lösungen und eine neue Betonung des Designs.

Sunlight Cliff 4x4 Adventure Van.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 24. Mai 2019. Die Zeiten damals waren hart in der Reisemobilbranche. Deshalb gründete Dethleffs unter der Ägide des damaligen Geschäftsführers Thomas Fritz ein Tochterunternehmen, das zum Bollwerk gegen die aus Italien heranschwappende Welle von Billigprodukten entwickelt werden sollte. 2004 wurde die neue Marke Sunlight geboren, die Produktion vom Stammwerk Isny übernommen. Günstige Preise erwiesen sich als das, worauf Deutschlands Camper am ehesten reagieren. Der Erfolg führte dazu, dass nur zwei Jahre später die Sunlight-Fertigung in eine eigens hierfür errichtete neue Fabrik verlegt wurde, die man sich mit der ebenfalls gerade gegründeten Marke Carado teilte. Das Capron-Werk bei Neustadt in Sachsen hat seitdem stolze 50 000 Reisemobile gebaut, die Absatzkurve zeigt weiter nach oben.

Dethleffs Trend i6757.

ampnet – 23. Mai 2019. Die Wiege des deutschen Wohnwagens steht in Isny im Allgäu. Dort hatte bereits Anfang der 1930er Jahre Arist Dethleffs einen Caravan ersonnen, um sich auf seinen beruflichen Handlungsreisen mit seiner Frau, einer Kunstmalerin, wohl zu fühlen. Die erste Ausfahrt mit dem Eigenbau wurde vielbeachtet, Dethleffs begann mit einer Serienproduktion. Heute gehört das Unternehmen mit etwa 1000 Mitarbeitern zur Erwin-Hymer-Gruppe und zählt zu den bekanntesten der Branche. Mit Wohnwagen wird auch heute noch in Isny gutes Geld verdient, umsatzstärker sind jedoch die Reisemobile, von denen die Marke gleich acht Baureihen mit mehr als 40 Grundrissen anbietet. Mit dem neuen Programm der Saison 2020 folgen die Isnyer Konstrukteure nun den aktuellen Tendenzen des Marktes und der Nachfrage.

Bürstner Lyseo M.

ampnet – 17. Mai 2019. Bereits vor Start der Modellsaison 2020 stellt Bürstner den neuen Lyseo M auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter vor. Der Lyseo M zählt mit einer Außenlänge von unter sieben Metern zu den kompakten Vertretern seiner Gattung. Sein Hochrahmenchassis bietet einen durchgängigen Laufboden. Bürstner ist stolz auf seine Innenraumgestaltung und bietet das Wohnmobil zunächst nur in der designorientierten „Harmony Line“ an.

Volkswagen Grand California.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 15. Mai 2019. Es ist alles eine Frage der Zeit. Wenn der Markt der zum Reisemobil ausgebauten Kastenwagen durch die Decke geht und ein wahrhaft prädestiniertes Basisfahrzeug von den eigenen Bändern rollt, warum sollte dann die Wertschöpfungskette nicht weiter geschmiedet und nach bewährtem Muster ein Freizeitwagen auf die Räder gestellt werden? Volkswagen Nutzfahrzeuge hat bereits in der Vergangenheit mit diesem Modell ausgezeichnete Erfahrungen und Gewinn gemacht. Erst ging der California an den Start, ein ausgebauter T3 mit Hubdach und Heckantrieb, kurze Zeit später kam der größere Lieferwagen LT als Florida auf den Markt.

Challenger Mageo 396.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 6. Mai 2019. Challenger ist ein ungewöhnlicher Markenname für ein Reisemobil. Zumindest, wenn es nicht aus Amerika, sondern aus Frankreich stammt. Challenger gehört – wie die beiden ebenfalls französischen Marken Mobilvetta und Roller Team – unter das Dach der Trigano Gruppe. In Deutschland zählen Eura Mobil, Forster und Karmann dazu. Gebaut werden die Challenger-Mobile in Tournon-sur-Rhône, genau dort, wo die wilde Ardèche in den vielbefahrenen Wasserweg im Süden Frankreichs mündet. 51 690 Euro kostet der 7,49 Meter lange, teilintegrierte Mageo 396, als Basisfahrzeug dient mal nicht ein Fiat sondern ein Ford.

Mercedes-Benz G Pro Earthcruiser Escape.
Von Gerhard Prien

ampnet – 22. April 2019. Der englische Begriff Escape steht laut Wörterbuch für entkommen, flüchten, entwischen, ausbrechen – und ist der Name für ein neues Expeditionsmobil von Earthcruiser aus Australien. Basis ist die G-Klasse von Mercedes-Benz in der Ausführung Pro mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen.

Mercedes-Benz Marco Polo.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. April 2019. Neu muss nicht zwingend bedeuten, bewährte Lösungen aufzugeben. Wie sich Neues leicht mit den bekannten Werten verbinden lässt – für diese Philosophie ist der „neue“ Marco Polo von Mercedes-Benz ein passendes Beispiel. Der Camper profitiert in seiner Neuauflage von der Überarbeitung der V-Klasse, die als Basis dient. Entsprechend zurückhaltend fallen die äußeren Veränderungen an der Frontpartie und im Inneren auf.

Gebremste Anhängelasten von 2000 bis 2500 Kilogramm.
Von Ute Kernbach

ampnet – 14. April 2019. Gerade im Sommer nutzen viele Autofahrer Anhänger für freizeitorientierte Zwecke. Fahrzeuge die mit ihrem Haus am Haken in Richtung Süden rollen sind da keine Seltenheit. Ob Boot, Pferde oder Baumaterial gezogen werden soll eines steht fest: Die Anhängelast muss stimmen.

Caravan-Salon Düsseldorf: Bürstner Ixeo time.

ampnet – 12. April 2019. Mit 18 241 Einheiten erreichten die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen einen neuen Bestwert für die ersten drei Monate und stiegen um 3,3 Prozent im Vergleich zum Rekordergebnis aus dem Vorjahr. Auch der März erzielte das beste Ergebnis der Geschichte mit 10 062 neu zugelassenen Reisemobilen und Caravans und einem Wachstum von 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Eura Mobil aus den 1980er Jahren auf Basis des Mitsubishi L 300.

ampnet – 1. April 2019. Eura Mobil wird 60 Jahre alt. Nachdem das eigene historische Fahrzeug von 1983 beim Brand des Ausstellungsraums in Sprendling vor vier Jahren zerstört wurde, sucht das Unternehmen nun die ältesten noch fahrbereiten Blessing- und Eura-Caravans aus den Gründerjahren ab 1969 sowie Eura-Mobil-Reisemobile aus den ersten Produktionsjahren ab 1983. Geplant ist eine Präsentation der beiden ältesten Fahrzeuge auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf (31.8.–8.9.2019) und zur Eröffnung des neuen Reisemobi-Forums im Frühjahr 2020. Als Prämie winkt eine Woche Urlaub in einem Eura Mobil Integra Line. (ampnet/jri)

Hymermobil B-Klasse Master Line.

ampnet – 1. April 2019. Hymer erweitert seine B-Klasse um den Master Line. Das integrierte Reisemobil mit dem Triebkopf des Mercedes-Benz Sprinter wird ab Ende Mai mit einer Breite von 2,35 Metern und einer Stehhöhe von 1,98 Metern angeboten. Eine Besonderheit ist die Panorama-Windschutzscheibe ohne sichtbare A-Säule. Der Grundriss des Master Line 780 verfügt über mehr als zwei Meter lange und fast 90 Zentimeter breite Einzelbetten, der Master Line 790 ein elektrisch höhenverstellbares Queensbett mit einer Liegefläche von 200 auf 156 Zentimeter hat.

Camplet Dream.
Von Gerhard Prien

ampnet – 30. März 2019. Der dänische Faltcaravanhersteller Camplet feiert 50-jähriges Jubiläum. Pünktlich zum runden Geburtstag rollen mit dem Passion und dem Dream zwei neue Modelle auf den Markt. Sie sind für vier bis sechs Personen geeignet. Der dänische Faltcaravanhersteller Camplet feiert 50-jähriges Jubiläum. Pünktlich zum runden Geburtstag rollen mit dem Passion und dem Dream zwei neue Modelle auf den Markt. Sie sind für vier bis sechs Personen geeignet.

Face-to-Face-Grundriss bei Niesmann + Bischoff.

ampnet – 26. März 2019. Der im Eifelort Polch beheimatete Reisemobil-Hersteller Niesmann + Bischoff nimmt bei fünf Modellen seiner Arto-Baureihe eine zusätzliche Wohnraum-Variante neu ins Programm auf. Niesmann+Bischoff nennt diese Grundriß-Variante, die im vorderen Fahrzeugteil mehr Bewegungsfreiheit schaffen soll, „Face-to-Face“.

Winnebago Boldt.

ampnet – 25. März 2019. Da war doch mal was mit Winnebago? Ja, der US-amerikanische Hersteller von Reisemobilen mit üppigen Abmessungen war mit einer im Saarland beheimateten Niederlassung vor Jahren auf dem deutschen Markt aktiv. Angeboten wurden auch europataugliche Mobile wie der bis 1992 gebaute Le Sharo auf Basis des Renault Trafic, im Jahre 1995 wurde der Rialta auf Basis des VW T4 präsentiert. Und auch Guido Westerwelle setzte beim Bundestagswahlkampf 2002 auf Winnebago und machte einen Elanté 37, gelb-blau in den Farben der FDP lackiert, als Guidomobil deutschlandweit bekannt. Jetzt nehmen sich die Amerikaner den Mercedes-Benz Sprinter vor.

Babum Lager (l.) und Kastl.

ampnet – 24. März 2019. Mit der Bayerischen Bus Manufaktur (Babum), tritt ein neuer Anbieter von modularen Ausbauten für den VW Bus am Markt auf. Die Firma von Sebastian Weber und Felix Wilhelm sitzt in Schöngeising im Westen von München. In einer historischen Schreinerei fertigen sie ihre Busausbauten. Serienreif sind die Bettkonstruktion, genannt „Lager“ zum Preis von 1750 Euro für den VW T5 und T6 Kombi und Caravelle sowie das 1550 Euro kostende Grundmöbelmodul „Kastl“ zur Montage hinter dem Fahrersitz. Für 800 Euro gibt es außerdem die Echtholz-Bodenplatte „Parkett“. Für dieses Jahr sind Koch- und Stauraummodule geplant. (ampnet/gp)

Visu Sitka und Tashka.
Von Gerhard Prien

ampnet – 15. März 2019. Zu den zahlreichen Anbietern von Campinglösungen für Kleinbusse vom Schlage VW Transporter, Ford Transit oder Mercedes-Benz V-Klasse gesellt sich mit Visu Sitka ein neues Unternehmen aus der Tschechischen Republik, das nicht zuletzt beim Preis ordentlich punktet. In rund zehn Minuten, so verspricht man dort, lasse sich ein Großraumvan für relativ wenig Geld in einen Camper verwandeln.

Kyburz eRod Fun.
Von Gerhard Prien

ampnet – 13. März 2019. Zugegeben, als Automobile bauende Nation ist die Schweiz in der Vergangenheit nicht unbedingt in Erscheinung getreten. Da gab es Albar, Enzmann, Felber, Monteverdi, Rinspeed oder Sbarro. Selbst heute ist die Schweizer Fahrzeugbau-Tradition noch nicht tot: So ist beim 89. Genfer Automobil-Salon (bis 17. März) etwa Kyburz als in der Schweiz Serienfahrzeuge bauender Hersteller dabei.

Volocopter.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 10. März 2019. Die elektrisch betriebene, automatisch fliegende und für den sicheren Transport von Menschen geeignete Drohne wird früher in der Luft zum Einsatz kommen als das autonom verkehrende Auto auf der Straße. Zwar bestehen hierzulande für den Luftraum strenge Sicherheitsauflagen - jedoch ist der Luftverkehr deutlich einfacher zu kontrollieren, da anders als auf der Straße weder öffentlicher noch individueller Verkehr unterwegs ist und feste Hindernisse fehlen. Die Zeichen stehen also auf Grün.

Eura Mobil Profilia RS 695 HB.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 9. März 2019. Reisemobile mit Alkoven haben den Rückwärtsgang eingelegt. Die meist klobige Form gefällt nicht jedem Camper, zumal der Luftwiderstand den Verbrauch nach oben treibt. Teilintegrierte Mobile haben ihnen mit ihren schlankeren Formen längst den Rang abgelaufen. Familientauglich waren sie früher jedoch nicht, bis findige Köpfe das Hubbett neu erfanden, das die beiden verlorengegangenen Schlafplätze über dem Fahrerhaus ersetzt. Eura Mobil hat in der Profilia-Baureihe diese Grundrisse mit dem Kürzel RS gekennzeichnet, die Version 695 HB (HB steht für Heckbett) kostet auf Basis des 148 PS (109 kW) starken Fiat Ducato 62 980 Euro.

Crosscamp-Ausbau im Toyota Proace Verso.

ampnet – 7. März 2019. Die Erwin Hymer Group hat eine neue Submarke. Kompakte Camper-Vans werden künftig unter der Marke Crosscamp firmieren. Das erste Fahrzeug der neuen Marke ist ein Toyota Proace Verso mit einem klassisch-aufstellbaren Zeltdach und mit dem üblichen Grundriss ausgebauter Transporter oder Kleinbusse. Auf 4,95 Metern Länge bietet der erste Crosscamp vier Schlafplätze und eine vollwertige Einrichtung zu Preisen ab 42 999 Euro.

Das MAN Bus Modification Center (BMC) hat einen Neoplan Tourliner zu einem Reisemobil ausgebaut.

ampnet – 2. März 2019. Die Spezialisten des MAN Bus Modification Center (BMC) haben einen Neoplan Tourliner zu einem Reisemobil ausgebaut. Der Innenraum wurde von der Raumaufteilung bis zur Beleuchtung ganz nach den individuellen Wünschen des Kunden gestaltet. Von der Fahrerkabine aus gelangt man in dem luxuriösen Heim auf Rädern zu einer geräumigen Sitzecke bestehend aus vier komfortablen Sitzen, einem Tisch und einer Sitzbank.

Volkswagen Grand California.

ampnet – 21. Februar 2019. Nach seinen Messe-Premieren in Düsseldorf, Stuttgart, Hannover und Hamburg kommt der Grand California nach Essen zur Messe Reise + Camping (bis 24. Februar). Der Vorverkauf ist bereits angelaufen. Die offizielle Markteinführung beginnt im 2. Quartal, dann wird der Wagen auch bei den Händlern eintreffen. In Essen ist die Version des Grand California 600 (ab 54 900 Euro) dabei.

Flowcamper Frieda.

ampnet – 18. Februar 2019. Beim Campingbusanbieter Flowcamper brechen neue Zeiten an: Die bisherigen Modelle Space und Classic bekommen neue Namen. Sie heißen künftig Frieda und Fritz. Grundlage bleibt der VW T6 Kombi. Zudem gibt es mit dem Modell Frieda Stern erstmals auch einen Camper auf Basis des Mercedes-Benz Vito im Angebot der Hagener Vanufaktur, wie sie sich gerne selbst nennt.

Reimo-Campingbox GLS.

ampnet – 17. Februar 2019. Speziell für den Einbau im Heck eines Mercedes-Benz GLS ist die gleichnamige Campingbox von Reimo konzipiert. Sie kann mit ihren seitlichen Tragegriffen leicht demontiert und transportiert werden und kombiniert eine Heckküche mit einem Stausystem.

Mercedes-AMG GT 63 S 4-Türer Coupé und Cigarette Racing 41‘ AMG Carbon Edition.

ampnet – 15. Februar 2019. Mercedes-AMG und Cigarette Racing zeigen auf der International Miami Boat Show (–18.2.2019) die „41‘ AMG Carbon Edition“. Das elfte gemeinsame Boot ist inspiriert vom 630 PS starken Mercedes-AMG GT 63 S 4-Türer Coupé. Der Rumpf der 41 Fuß (12,5 Meter) langen 41‘ AMG Carbon Edition ist eine „Sandwich“-Konstruktion mit Kohlefaser-Strukturlaminaten auf beiden Seiten eines leichten Kerns. Diese ermöglicht eine steifere Struktur bei einem erheblich reduzierten Gewicht.

Strider Abt Sport Master Limited Edition.

ampnet – 28. Januar 2019. Abt Sportsline wagt sich nun auch aufs Wasser und setzt dabei mehr Leistung frei als der RS6+. In Zusammenarbeit mit der italienischen Werft SACS entstand das luxuriöse Sportschnellboot Strider Abt Sport Master Limited Edition mit 740 PS (544 kW). Das 4,5 Tonnen wiegende Fahrzeug erreicht trotz seiner Länge von elf Metern mehr als 50 Knoten (rund 93 km/h).

W12-Flugzeugmotor von Laurin & Klement (1926).

ampnet – 25. Januar 2019. An ein kaum bekanntes Kapitel des Vorläuferunternehmens Laurin & Klement erinnert Skoda in seinem Werksmuseum. Dort ist als Leihgabe des tschechischen Nationalmuseums ein imposanter W12-Flugzeugmotor zu sehen: ein L&K-Lorraine-Dietrich 450 von 1926. Die 24,4-Liter-Triebwerke wurden in den 1920er Jahren am Stammsitz in Mladá Boleslav in Lizenz produziert.

Volkswagen Grand California.

ampnet – 25. Januar 2019. Der neue Grand California nimmt Fahrt auf. Mit dem Start der „abf 2019“ der „Messe für aktive Freizeit“ in Hannover, beginnt der Verkauf des neuen Reisemobils. Zu Preisen ab 54 990 Euro erhalten Globetrotter einen Camper der Sechs-Meter-Klasse mit einem Interieur im maritimen Stil einer Yacht. Ebenfalls auf dem hannoverschen Messegelände vom 30. Januar bis 3. Februar zu sehen: der Caddy Beach, der California, historische Bullis, ein Amarok mit Absetzkabine und der Multivan Family als Einstieg in den Urlaubs-Bulli.