Logo Auto-Medienportal.Net

Motorrad, Zweirad & Mehrspur

Ducati Panigale V4 R.

ampnet – 6. November 2018. Neben BMW gehört Ducati zu den Marken mit den meisten Neuheiten auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (–11.11.2018). Highlight am Messestand der Italiener ist die Panigale V4 R. Gegenüber vorherigen R-Versionen gehen die rennsportlichen Modifikationen weit über Triebwerk und Fahrwerk hinaus: Erstmals besitzt eine R-Version auch ein Aero Pack, um die aerodynamische Effizienz auf der Rennstrecke zu verbessern. Die neue Verkleidung besitzt die für Moto-GP-Prototypen entwickelten Flügel – so genannte Winglets. Sie erhöhen die Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten.

Malaguti RST 125.

ampnet – 6. November 2018. Da wird es langsam schwer, den Überblick zu behalten: Der österreichische Zweiradimporteur KSR Group baut sein ohnehin schon umfangreiches Portfolio auch an Eigenmarken weiter aus. Auf der Mailänder EICMA (–11.11.2018) überraschte der Benelli- und Royal-Enfield-Importeur mit dem Kauf von Malaguti. Der italienische Hersteller, der vor allem für Mofas und Roller bekannt ist, stellte vor acht Jahren die Produktion ein.

Triumph Scrambler 1200 XE (links) und XC.

ampnet – 6. November 2018. Es hat ein Weilchen gedauert, nun bekommen aber nach der kleineren Street Scrambler auch die Fans der 1200er-Bonneville endlich ihre Scrambler. Triumph präsentiert das gute Stück auf der EICMA in Mailand (–11.11.2018) gleich in zwei Varianten, als Scrambler 1200 XC und XE. Letztere bietet eine längere Schwinge und mehr Federweg sowie Kurven-ABS und einen speziellen Offroad-Fahrmodus.

Yamaha XSR 700 X Tribute.

ampnet – 6. November 2018. Bei der XSR 700 ist für Yamaha noch lange nicht das letzte Wort gesprochen: Auf der Mailänder Motorradshow EICMA (–11.11.2018) soll die X Tribute eine Hommage an die legendäre XT 500 aus den 1970er und 1980er Jahren verkörpern. Dafür sorgt vor allem die Farbgebung mit dem silbernen Tank. Mit konifiziertem breitem Lenker, flacher Sitzbank und grobstolligen 17-Zoll-Reifen sowie Faltenbälgen soll die X Tribute zudem die Rolle der Scrambler in der 700-Kubik-Zweizylinder-Baureihe übernehmen. Die Markteinführung ist für April angekündigt. (ampnet/jri)

Brixton BX 500 Concept.

ampnet – 6. November 2018. Nachdem vor einem Monat in Köln eine 250er vorgestellt wurde, überrascht Brixton nun auf der Mailänder EICMA (–11.11.2018) mit der Studie einer 500er. Die BX 500 Concept wird von einem eigens entwickelten Zwei-Zylinder-Reihenmotor mit 486 Kubikzentimetern Hubraum angetrieben, der in der 48-PS-Klasse angesiedelt ist. Vom Designkonzept her erinnert das Motorrad ein wenig an die Husqvarna 401. Die Serienversion der BX 500 soll in einem Jahr an gleicher Stelle zu sehen sein, die Markteinführung ist dann für 2020 geplant.

Ducati Diavel 1260.

ampnet – 6. November 2018. Ducati hebt seinen mittlerweile acht Jahre alten Power-Cruiser auf eine neue Leistungsstufe: In Mailand auf der EICMA (–11.11.2018) steht die Diavel mit dem 1262-Motor der großen Multistrada. Das bedeutet bei etwas mehr Hubraum eine Leistungsspritze von sieben PS auf nun 159 PS und sechs Newtonmeter mehr Drehmoment (129 Nm). Der Antrieb steckt in einem neuen Stahl-Gitterrohrahmen. Während das Fahrwerk neu abgestimmt wurde, blieb die Ergonomie unangetastet.

BMW R 1250 R.

ampnet – 6. November 2018. Nach der GS und der RT vor einem Monat auf der Kölner Intermot, präsentiert BMW auf der EICMA in Mailand (–11.11.2016) nun weitere R-1250-Modelle mit dem weiter entwickleten Zwei-Zylinder-Boxermotor. Neben dem Roadster R und dem Tourensportler RS wird natürlich auch die neue Adventure-Variante des Bestsellers GS gezeigt.

Yamaha Ténéré 700.

ampnet – 6. November 2018. Lang erwartet war sie, nun ist sie nach dem Konzeptbike vor zwei Jahren und dem Prototyp im vergangenen Jahr endlich da: Yamaha stellt in Mailand auf der EICMA (–11.11.2018) die Serienversion der Ténéré 700 vor. Mit ihr gelangt der viel gelobte „Cross Plane“-Reihen-Zweizylinder der Marke endlich in eine Enduro. Auffälligstes Merkmal sind die nach Vorbild der Rallye-Maschinen und auch beim Concept Bike T7 gezeigten vier LED-Scheinwerfer in der Frontmaske.

BMW S 1000 RR.

ampnet – 6. November 2018. BMW präsentiert auf der Mailänder EICMA (–11.11.2018) seine Supersportlerin mit komplett neuem Motor und Fahrwerk. Die Motorleistung der S 1000 RR steigt um acht PS auf 207 PS (152 kW) bei 13 500 Umdrehungen in der Minute, gleichzeitig sinkt das Gewicht um elf Kilo auf 197 Kilogramm. Allein vier Kilo sparten die Ingenieure beim neu entwickleten Vier-Zylinder-Reihenmotor ein, der nun eine stärkerer mittragende Rolle einnimmt. BMW verspricht eine um mindestens eine Sekunde schnellere Performance und eine optimierte Radlastverteilung. Die hintere Radaufhängung hat eine neue „Full Floater Pro“-Kinematik.

EICMA 2018: Ducati-Chef Claudio Domenicali präsentiert die Hypermotard 950.

ampnet – 6. November 2018. Für 2019 komplett überarbeitet präsentiert sich die Ducati Hypermotard 950 auf der Mailänder Motorradmesse EICMA (–11.11.2018). Designerisch orientiert sich die Supermoto stärker an Wettbewerbsmodellen, eine geänderte Ergonomie soll Handling und Fahrspaß steigern. Die Hypermotard hat gegenüber der Vorgänegrin vier Kilo abgespeckt und mit 114 PS vier PS draufgelegt. Der 937-Kubik-V2 mit seinen 96 Newtonmetern Drehmoment erhält eine neu abgestimmte Motorelektronik für weicheres Ansprechverhalten. Der Auspuff wandert unter den Sitz.

BMW F 850 GS Adventure.

ampnet – 6. November 2018. Analog zur Vorgängergeneration wird BMW auch von der F 850 GS eine Adventure-Version auf den Markt bringen. Vorgestellt wird das neue Modell seit heute auf der EICMA in Mailand (–11.11.2018). Markanteste Änderung gegenüber der F 850 GS ist der 23-Liter-Tank, der Reichweiten von rund 550 Kilometern ermöglichen soll. Zudem verfügt die F 850 GS Adventure unter anderem über ein größeres und in zwei Stufen einstellbares Windschild sowie einen stärkeren Generator und Anlasser.

Honda CB 650 F.

ampnet – 4. November 2018. Honda lockt Motorradfahrer für die kommende Saison mit einem Herbstrabatt. Die CB 500 F mit A2-freundlichen 48 PS wird derzeit zu einem Preis von 5590 Euro (inkl. Überführung) angeboten. Das bedeutet eine Ersparnis von 700 Euro. 1100 Euro günstiger als bisher gibt es die vierzylindrige CB 650 F. Ihr Aktionspreis liegt bei 7390 Euro. Die Spezialangebote gelten bis zum 31. Dezember 2018. (ampnet/jri)

Riese & Müller Homage.

ampnet – 1. November 2018. Modern und sportlich – diese Attribute bringen Fahrradfahrer kaum mit einem Tiefeinsteiger in Verbindung. Die Räder mit dem tief gezogenen Rahmenrohr werden gerne als „Omarad“ verspottet. Doch von den Vorteilen kann jeder Radfahrer profitieren. Gerade durch die E-Mobilität kommt neuer Schwung in das Segment, wie der Pressedienst Fahrrad feststellt.

Yamaha YZF-R1M (2018).

ampnet – 30. Oktober 2018. Yamaha hat das Online-Reservierungsportal für die YZF-R1M des Modelljahrs 2019 freigeschaltet. Dort können sich ambitionierte Privatfahrer und Rennteams für eine der nur in begrenzter Stückzahl verfügbaren Maschinen vormerken lassen (https://r1m.yamaha-motor.eu).

Yamaha SR 400.

ampnet – 30. Oktober 2018. Yamaha ruft seinen nicht mehr angebotenen Klassiker SR 400 in die Werkstatt. Wegen eines falsch angegebenen Anzugsdrehmoment für die Überwurfmutter der Ölleitung kann es zu Ölverlust kommen. Im Rahmen des Rückrufs wird der Anpressdruck überprüft und die Mutter gegebenenfalls mit dem richtigen Drehmoment nachgezogen oder im Falle eines bereits bestehenden Ölverlustes kostenlos die Ölleitung erneuert.

Zero DSR.

ampnet – 29. Oktober 2018. Der kalifornische Elektromotorradhersteller Zero entwickelt seine Modelle kontinuierlich weiter und legt für 2019 noch einmal ordentlich nach. So wurde die Spitzenleistung der Einsteigermodelle S ZF7.2 und DS ZF7.2 um über 40 Prozent von 31 PS auf 45 PS angehoben. Die Dauerleistung bleibt bei 15 PS (11 kW), womit sie weiterhin als Leichtkrafträder gelten und ab einem Alter von 16 Jahren gefahren werden können. Die Höchstgeschwindigkeit liegt dennoch bei über 130 km/h.

HJC i 50.

ampnet – 29. Oktober 2018. Für Offroadfahrer hat HJC den neuen i 50 entwickelt. Der Crosshelm verfügt über einen besonders langen und unzerbrechlichen Helmschirm sowie ein extra großes Kinnteil für guten Atmungskomfort. Neun Luftansaugöffnungen und vier Luftauslässe sorgen für gute Belüftung. Zudem bietet der i 50 eine Brillenbandführung in zwei Positionen. Die neue SLID-Technologie (Sliding Layer Impact Distribution) soll im Falle eines Falles die Rotationsbeschleunigung des Gehirns reduzieren, indem schräg einfallende Energie umgelenkt wird. Der Helm kostet je nach Farb- und Dekorausführung 149,90 Euro oder 179,90 Euro. (ampnet/jri)

Benelli TRK 502.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 23. Oktober 2018. Eine recht gut ausgestattete Reiseenduro mit 48 PS für unter 6000 Euro (ohne Nebenkosten) von einer ebenso traditions- wie ruhmreichen Marke und das alles noch im gefühlten Auftritt einer 1000er: Wo gibt es denn sowas? Bei Benelli. TRK 502 heißt das günstige Dickschiff eher nüchtern, wobei wir TRK einmal mit Trekking übersetzen wollen und die Zahl für den Hubraum und die Anzahl der Zylinder steht.

Honda Africa Twin.

ampnet – 23. Oktober 2018. Sie ist eines der Aushängeschilder von Honda: Nun müssen weltweit 31 906 Africa Twin der Baujahre 2016 bis 2018 in die Werkstatt, da bei dem Hauptständer aus dem Originalzubehörprogramm der Sicherungsring brechen kann. Grund ist laut Honda eine falsche Wärmebehandlung des Bauteils. Es wird bei einem halbstündigen Werkstattaufenthalt ausgetauscht. In Europa sollen rund 23 300 Maschinen betroffen sein. Wie viele es in Deutschland sind, wurde nicht bekannt. (ampnet/jri)

Honda-Pilot Marc Marquez feiert seinen Sieg in Motegi und den vorzeitigen Titelgewinn.

ampnet – 22. Oktober 2018. Marc Marquez hat sich vorzeitig den Moto-GP-Weltmeistertitel gesichert. Auf Hondas Heimstrecke im japanischen Motegi war der Spanier vom sechsten Startplatz aus ins Rennen gegangen. Marquez arbeitete sich rasch nach vorn und lieferte sich anschließend einen harten Zweikampf mit Titelrivale Andrea Dovizioso auf Ducati. Nachdem ihn Marquez wenige Runden vor Schluss überholt hatte, stürzte Dovizioso kurze Zeit später und der Honda-Pilot konnte den Sieg nach Hause fahren.

HJC i 70.

ampnet – 21. Oktober 2018. Bei HJC wird zur kommenden Motorradsaion der IS-17 durch den i 70 ersetzen. Der neue Integralhelm ist durch die kleinere Schale kompakter und leichter als der Vorgänger, bietet durch das größere Visier mit Zentralverschluss aber bessere Sicht. Der i 70 verfügt über eine innenliegende, herunterklappbare Sonnenblende und ist mit Lautsprechertaschen für Kommunikationssysteme sowie breiten Brillenkanälen ausgestattet.

Akkubeleuchtung gibt es nun auch zur festen Montage an der Fahrradgabel.

ampnet – 20. Oktober 2018. Vor fünf Jahren wurde die Dynamopflicht am Fahrrad abgeschafft. Seit dem sind auch Akku-betriebene Frontstrahler und Rücklichter erlaubt. Seit 2017 ist sogar die Batteriebeleuchtung zulässig. Fachleute hatten bei der Gesetzesänderung 2013 befürchtet, dass die Hersteller aus Kostengründen verstärkt auf dauerhaftes Licht verzichten könnten und die Lichtquote bei Neurädern sinken würde. Doch für die meisten Käufer gehört die Beleuchtung nach wie vor zum integralen Sicherheitsbestandteil und damit zur Grundausstattung eines Fahrrads, hat der Pressedienst Fahrrad festgestellt.

Moderne LED-Frontstrahler übertreffen die Helligkeit von Fahrradleuchten um ein Mehrfaches.

ampnet – 18. Oktober 2018. In einem Test von LED-Fahrradbeleuchtungen hat der ADAC zwölf verschiedene Sets zum Nachrüsten auf ihre Handhabung, lichttechnischen Eigenschaften, Sicht und auch Haltbarkeit untersucht. Mehr als die Hälfte der Sets erhielt im Praxistest die Note „gut“, bei drei konnte allerdings nur die Note „ausreichend“ vergeben werden.

Mash Dirt Track 650.

ampnet – 17. Oktober 2018. Mash stockt den Hubraum seiner bislang bei 400 Kubik endenden Modellpalette auf und bringt im April eine 650er auf den Markt. Die Dirt Track wird von einem 40 PS starken luft-/ölgekühlten Einzylinder angetrieben, der bei 4500 Umdrehungen in der Minute 45 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Die Spitzenleistung liegt bei 6000 Touren an.

Moto Morini Milano.

ampnet – 16. Oktober 2018. Die italienische Motorradmanufaktur Moto Morini gerät zu 100 Prozent in chinesische Hände. Firmenpräsident Ruggeromassimo Jannuzzelli hat das gesamte Aktienpaket seiner Holding Autjann SRL an Zhongneng Vehicle verkauft. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Kraftroller (Maxi-Scooter).

ampnet – 15. Oktober 2018. Nach dem starken Vormonat hat sich der Schwung auf dem deutschen Motorradmarkt im September abgeschwächt. Der Industrieverband Motorrad (IVM) meldet 10 338 Neuzulassungen. Das sind über 300 Fahrzeuge bzw. 3,1 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Für den bisherigen Jahresverlauf ergibt sich damit ein Plus von elf Prozent auf 139 798 Einheiten (Vorjahr: 125 941 Krafträder und -roller).

Yamaha YZF-R3.

ampnet – 11. Oktober 2018. Für 2019 stellt Yamaha die neue YZF-R3 vor. Mit ihrem 321ccm-DOHC-Zweizylindermotor ist sie als leichter Supersportler ausgerichtet. Ein Rohrrahmen aus hoch zugfestem Stahl integriert den Motor als tragendes Bauteil des Fahrwerks. Die lange Hinterradschwinge hat ein asymmetrisches Design und die Monocross-Hinterradfederung ist mit einem einstellbaren KYB-Federbein ausgestattet.

Kymco MXU 700 EXi.

ampnet – 7. Oktober 2018. Kymco wird das MXU 700 EXi EPS umfassend überarbeiten. Das Flaggschiff im ATV-Programm der Marke wird ab Herbst nächsten Jahres in modernisiertem Design vorfahren Die Bodenfreiheit wird durch neue Räder erhöht und der auf 21 Liter vergrößerte Tank unter die Sitzbank verlegt, was vorne Platz für mehr Stauraum schafft und für eine bessere Gewichtsverteilung sorgen wird.

Kymco Xciting S 400i.

ampnet – 4. Oktober 2018. Kymco hat den Xciting 400 umfassend überarbeitet. Die Neuauflage heißt Xciting S 400i, wobei das S für Sport Touring stehen soll. So wurde der leistungsstärkste Motor im Segment nochmals optimiert und das Fahrwerk für mehr Komfort und agileres Handling verbessert. Zudem ist der neue Xciting 400 der erste mit ECE-zugelassenem LED-Tagfahrlicht und verfügt serienmäßig über ein Navigationssystem.

Kymco New Like 110 EV.

ampnet – 4. Oktober 2018. Kymco bringt im Sommer nächsten Jahres seine ersten Elektroroller auf den Markt. Der New Like 110 EV und der Nice 100 EV werden zunächst als 45-km/h-Varianten angeboten. Die unter fünf Kilogramm leichten Akkus sind herausnehmbar und liegen unter dem Trittbrett, so dass unter der Sitzbank Platz für Stauraum bleibt. Beide Fahrzeuge verfügen außerdem über eine fest eingebaute Kernbatterie. damit können sie auch bewegt werden, wenn die Akkus geladen werden.

Visierbrille Hedon Classic Visor Goggle.
Von Ralf Bielefeldt

ampnet – 3. Oktober 2018. Neben den Modellneuheiten gibt es auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) auch neue Trends bei den Helmen zu entdecken. Die Nolan Group zeigt erstmals den neuen Supertouring-Integralhelm X-Lite X-903 und die neuen Modulhelme Nolan N 70-2 X und N70-2 GT. Hedon präsentiert eine neuartige Visierbrille für klassische Helme.

Ducati Scrambler Full Throttle.

ampnet – 3. Oktober 2018. Nachdem Ducati kürzlich die überarbeitete und technisch aufgewertete Scrambler Icon vorgestellt hat, präsentiert die Marke auf der Internationalen Motorrad-, Roller- und E-Bike-Messe in Köln (–7.10.2018) auch die drei neuen Versionen von Full Throttle, Café Racer und Desert Sled der Weltöffentlichkeit. Alle Modelle tragen nun neue Alu-Tankblenden, LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht, LED-Blinker mit Abschaltautomatik, neue Schalter, eine Gang- und Tankanzeige sowie gebürstete Kühlrippen. Kurven-ABS, hydraulische Kupplungsbetätigung und einstellbare Hebel sind weitere Aufwertungen.

KTM 1290 Super Duke GT.

ampnet – 2. Oktober 2018. KTM stellt auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) die überarbeitete 1290 Super Duke GT vor. Der 1,3-Liter-V2 leistet nach der Überarbeitung 175 PS und liefert 141 Newtonmeter Drehmoment. Neu sind bei dem österreichischen Langstrecken-Supertourer der Quickshifter+, der zusätzliche Fahrmodus „Track“, Smartphone-Konnektivität und die Ein-Hand-Bedienung der Scheibenverstellung. Erkennbar ist der neue Jahrgang zudem an der geänderten Front mit neuen LED-Scheinwerfern, Tagfahr- und Kurvenlicht. Zu beiden Seiten der Tankverkleidung finden sich zwei neue Staufächer, eines davon mit USB-Anschluss. (ampnet/jri)

Benelli BN 125.

ampnet – 2. Oktober 2018. Nach dem eher für Yacht- oder Wohnmobilbesitzer geeigneten Funbike TNT 125 geht Benelli nun noch einmal gezielt auf den Motorradnachwuchs zu. Die italienische Traditionsmarke mit der chinesischen Konzernmutter stellt auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) die BN 125 vor. Das ansonsten eher konventionell gestylte Leichtkraftrad fällt durch seinen rot abgesetzten Rahmen auf. Der luftgekühlte Einspritzmotor soll sich mit weniger als zwei Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer begnügen.

Avon Cobra Chrome.

ampnet – 2. Oktober 2018. Avon feiert auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) die Weltpremiere des komplett neu entwickelten Cobra Chrome. Er ersetzt den Avon Cobra, den der neue Reifen für das Cruiser-und Tourer-Segment bei Laufleistung und Dimensionsauswahl übertrifft. Der britische Reifenhersteller verspricht mehr Lenkpräzision und Grip sowie dank neuer Laufstreifenmischungen eine um zehn Prozent höhere Laufleistung um zehn Prozent. Der Cobra Chrome bietet über fünf Prozent mehr Bodenaufstandsfläche.

Suzuki Katana.

ampnet – 2. Oktober 2018. Mit der SV 650 Café Racer scheint bei Suzuki der Modellknoten geplatzt zu sein. Auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) besinnen sich die Japaner endlich wieder stärker ihrer Historie und beleben ihre legendäre Katana neu, die 1981 präsentiert wurde.

CF Moto C Force 1000.

ampnet – 2. Oktober 2018. Mit dem C Force 1000 präsentiert CF Moto auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) sein bislang stärkstes ATV. Der Ein-Liter-Motor mit 80 PS (59 kW) offener Leistung stammt vom Z Force 1000. Wie viel er in der auf 90 km/h limitierten EU-Zulassungsklasse L7e-B leisten darf, ist noch nicht bekannt. CF Moto vespricht aber das stärkste ATV dieser Zulassungsklasse.

Ural Transsib.

ampnet – 2. Oktober 2018. Immer wieder fallen dem in Österreich beheimateten Ural-Importeur ausgefallene Sondermodelle ein. Dieses Mal ist es die „Transsib“. Sie nutzt das Basismodell, verfügt über 18-Zoll-Räder und eine Marzocchi-Telegabel. Das Gespann erscheint in Grün mit gelben Längsstreifen, so wie die Waggons der Transsibirischen Eisenbahn.

Brixton Glanville 250 X.

ampnet – 2. Oktober 2018. Brixton stellt auf der Kölner Intermot (–7.10.2018) nach der 125er nun auch ein Modell mit 250 Kubikzentimetern Hubraum vor. Es wird als Saxby 250 in eher klassischem Stil sowie als Glanville 250 X in etwas modernerem Gewand auf den Markt kommen. Der Einzylinder des in China fabrizierten Modells stammt aus japanischer Fertigung, Angaben zur Leistung machte Importeur KSR jedoch noch nicht.

Indian FTR 1200.

ampnet – 2. Oktober 2018. Indian lässt dem vor einem Jahr in Mailand präsentierten Showbike FTR 1200 Custom Taten folgen und zeigt auf der Intermot in Köln (Publikumstage: 3.–7.10.2018) die von dem Einzelstück abgeleiteten Serienversionen FTR 1200 und FTR 1200 S. Beide Flat Tracker werden von einem neu entwickelten 1,2-Liter-V-Twin angetrieben, der 120 PS (90 kW) und 115 Newtonmeter Drehmoment generiert. Zur Zentrierung der Massen rückt der Tank unter den Fahrersitz.

Can-Am Ryker.

ampnet – 1. Oktober 2018. BRP bringt sein Dreirad Can-Am Spyder im kommenden Frühjahr auch als Einstiegsmodell für unter 10 000 Euro. Es heißt Can-Am Ryker und unterscheidet sich äußerlich vor allem durch die deutlich abgespeckte Karosserie. Platz für ein Sieben-Liter-Staufach im Bug bleibt bei dem Einsitzer aber dennoch.

Yamaha Tracer 700 GT.

ampnet – 28. September 2018. Es war vorauszuahnen: Nach der 900er Tracer bekommt auch die kleinere 700er eine GT-Ausführung. Yamaha stellt den ab März nächsten Jahres erhältlichen Sporttourer als Neuheit auf der Kölner Intermot (3.–7.10.2018) aus. Modellspezifische Merkmale sind die hohe Touring-Verkleidungsscheibe, eine Komfortsitzbank und farblich abgestimmte 20-Liter-Koffer. Erhältlich ist die Tracer 700 GT in den Farben Phantom Blue, Tech Black und Nimbus Grey mit Rot als Zweitfarbe. (ampnet/jri)

Brompton Electric.

ampnet – 28. September 2018. Hektik ist für die Entwickler der britischen Faltradmanufaktur Brompton weitgehend fremd. Immerhin vergingen zehn Jahre, bis der Gründer der Marke Andrew Ritchie sein erstes Rad auf den Markt brachte. Der Maschinenbauer hatte den Ehrgeiz, ein Rad mit minimalen Abmessungen zu entwickeln, und am Ende des Tüftelns stand ein Modell, das ein unerreicht kompaktes Faltmaß besitzt und sich sogar problemlos als Handgepäck im ICE transportieren lässt. Bis heute hat kein anderer Hersteller diese Abmessungen erreicht, und die Marke Brompton hat seit Jahren Kultstatus.

Ducati Scrambler Icon.
Von Ralf Bielefeldt

ampnet – 28. September 2018. Vier Jahre ist es jetzt her, dass Ducati das „Land of Joy“ ausgerufen hat. Mit ihrer Submarke Scrambler setzen die Italiener auf die „pure Essenz des Motorradfahrens“: bezahlbare Maschinen, optisch aufs Wesentliche reduziert, technisch ohne großen Elektronik-Schnickschnack, dafür leicht und fahrspaßbetont. Die perfekte Mischung aus Tradition und Innovation, wie Ducati es nennt. Und eine sehr entspannte, sozialverträgliche Art des Motorradfahrens. Mehr als 55 000 Einheiten hat der Motorradhersteller aus Bologna bislang von seiner vielköpfigen Scrambler-Familie abgesetzt. Das macht sie hausintern zur Nummer eins. Fast jede dritte Ducati ist eine Scrambler. Zum Modelljahr 2019 gibt es jetzt ein umfassendes Update fürs Bestseller-Bike.

Honda Super Cub C125.

ampnet – 27. September 2018. Honda hat den Preis für die Super Cub bekannt gegeben. Die C 125 wird 3690 Euro kosten und in Kürze in Deutschland auf den Markt kommen. Das als Cheap Urban Bike (Cub) konstruierte Moped und Leichtkraftrad gilt mit über 100 Millionen Exemplaren in über 60 Jahren als meistverkauftes Motorfahrzeug der Welt. Die neue Europaausführung besitzt einen 125-Kubik-Motor mit knapp zehn PS, hat ABS, LED-Licht und ein Smart-Key-System. Die Vier-Gang-Fußschaltung arbeitet mit automatischer Fliehkraftkupplung. Die Honda Super Cup C 125 wird in Rot und in Blau angeboten. (ampnet/jri)

ADAC-Test „Bike + Ride“-Anlagen.

ampnet – 26. September 2018. Viele Menschen nutzen ihr Fahrrad für den Weg zur nächsten Bahnstation und steigen dort auf öffentliche Verkehrsmittel um. Der ADAC hat deshalb einmal „Bike + Ride“-Anlagen in zehn deutschen Städten getestet. Das Ergebnis: Trotz einiger guter Ideen mit Vorbildcharakter gibt es großen Optimierungsbedarf. Knapp die Hälfte der Testobjekte fiel durch, zwölf Prozent mit „mangelhaft“, 32 Prozent mit „sehr mangelhaft“.

KTM Managua GTX Tech-Air.

ampnet – 25. September 2018. KTM erweitert seine Motorradkollektion um zwei Jacken, die mit dem Airbag Tech-Air von Alpinestars kompatibel sind. Während die Managua GTX Tech-Air mit herausnehmbarem Thermofutter ausschließlich für die Straße entwickelt wurde, eignet sich die Durban GTX Tech-Air mit herausnehmbarer Goretex-Membran, Luftöffnungen und Platz für einen Zwei-Liter-Flüssigkeitsbehälter auch für den Einsatz in leichtem Gelände.

Neil Campbell bei seinem Weltrekordversuch hinter einem Porsche Cayenne.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. September 2018. Der niederländische Radrennfahrer Fred Rompelberg hält seit dem 3. Oktober 1995 den Geschwindigkeitsrekord auf dem Drahtesel. Genau 268,831 km/h schaffte er damals im Alter von fast 50 Jahren hinter einem Dragster-Spezialfahrzeug, das ihm auf dem Großen Salzsee von Bonneville im US-Bundesstaat Utah den nötigen Windschatten lieferte. Jetzt versuchte der Engländer Neil „Soupy“ Campbell ihm den Rekord abzujagen. Es reichte allerdings mit 240 km/h „nur“ für einen Europarekord. Aber er will weitermachen. Auch Rompelberg musste acht Jahre Anlauf nehmen bis er sein Ziel erreichte.

Husqvarna Vitpilen 401.

ampnet – 18. September 2018. Husqvarna feiert die Markteinführung seiner Straßenmodelle Vitpilen 701 und Vitpilen 401 sowie Svartpilen 401 mit einer Sonderaktion. Käufer eines der drei Modelle können sich ein so genanntes „Pioneer Package“ mit Originalzubehör und Bekleidung aus der Husqvarna-Kollektion im Wert von bis zu 1000 Euro zusammenstellen.

BMW R 1250 GS (l.) und R 1250 RT.

ampnet – 17. September 2018. BMW hat seinen Boxermotor weiterentwickelt und wird im Oktober als Neuheiten die R 1250 GS und die R 1250 RT auf den Markt bringen. Während der Hubraum von 1170 Kubikzentimeter auf 1254 ccm steigt, wird die Leistung auf 136 PS (100 kW) bei 7750 Umdrehungen in der Minute angehoben. Das Drehmoment wächst spürbar auf 143 Newtonmeter bei 6250 Touren. Vorher waren es bei gleicher Drehzahl 125 PS sowie 125 Nm bei 6500 U/min.