Logo Auto-Medienportal.Net

Nutzfahrzeuge

Falken Linam Van 01.

ampnet – 31. Januar 2017. Falken erweitert zum Frühjahr sein Sommerreifensortiment für Vans und Transporter um den Linam Van 01. Eine optimierte Lamellenverteilung mit großen, zentral gelegenen Lamellen sowie ein breites und flaches Laufflächenprofil sollen für eine gleichbleibende Druckverteilung sorgen. Dies verbessert den Grip, die Bremsleistung und die Richtungsstabilität. Eine Scheuerleiste in der Seitenwand soll den Reifen zusätzlich stabilisieren und Schäden durch Bordsteinkanten oder schlechte Straßenqualität verhindern.

VW-Bulli-Konvoi.
70 Jahre VW Bulli: T1 (l.) und T6.

ampnet – 31. Januar 2017. 70 Jahre nach der ersten Skizze des VW Transporters, besser bekannt als Bulli, soll groß gefeiert werden: Vom 3. bis 6. August 2017 findet im Allerpark in Wolfsburg das „1. Bulli Summer Festival“ statt. Höhepunkt des viertägigen Treffens hunderter Fahrzeuge und ihrer Besitzer ist ein Konvoi nach Hannover, wohin Volkswagen im Jahr 1956 die Produktion der T-Baureihe verlagerte.

Peter Hornig.

ampnet – 29. Januar 2017. Peter Hornig (62) wird zum 1. Februar 2017 neuer Geschäftsführer von Scania Deutschland Österreich. Der Geschäftsführer von Scania Benelux wird Nachfolger von Alexander Vlaskamp (45), der in die Konzernzentrale nach Södertälje, Schweden, wechselt und Senior Vice President, Special Projects Sales and Marketing wird.

Fiat Fullback.
Von Walther Wuttke

ampnet – 27. Januar 2017. Multikulti auf vier Räder sieht so aus: Entwickelt in Japan, produziert in Thailand und in Europa schließlich mit einem italienischen Markenzeichen auf der Straße. Der Pick-up Fullback von Fiat ist ursprünglich ein Mitsubishi L200. Auch der weitere Neuzugang bei den Italienern ist ein Wanderer zwischen den Kulturen. Den Transporter Talento kennt man sowohl mit dem Renault-Rhombus als Trafic, wie auch mit dem Opel-Blitz (Vivaro) und als Nissan (NV300).

Crafter2Craftsmen: Werkzeug- und Axtschmiede Gränsfors Bruk in Gränsfors, Schweden.
Von Oliver Altvater

ampnet – 26. Januar 2017. Staubige Wüstenpisten, steinige Bergpässe, dreckige Feldwege und glatte Landstraßen: Unter der Devise „Crafter2Craftsmen“ schickte Volkswagen seinen neuen Transporter am 7. November vergangenen Jahres auf Vorstellungs- und Belastungsreise. Nachdem er insgesamt über vier Monate hinweg mehr als 30 Länder besucht hat, soll er Mitte März zur deutschen Markteinführung nach Hannover zurückkommen. Rund 12 000 Kilometer liegen noch vor ihm.

Lkw-Notbremsassistent.

ampnet – 23. Januar 2017. Mehr als 700 Tote und Schwerverletzte waren 2015 in Deutschland darauf zurückzuführen. Der ADAC hat deswegen die aktuellen Lkw-Notbremsassistenten von Volvo, MAN und Mercedes untersucht. Dabei kam heraus, dass die Systeme von Volvo, MAN und Mercedes effektiv arbeiten und zuverlässig vor einem Hindernis stoppen.

Ford Transit (l.) und Transit Custom.

ampnet – 20. Januar 2017. Das Nutzfahrzeuggeschäft von Ford brummt: Mit 43 533 Neuzulassungen legten die Kölner in Deutschland nicht nur ein Rekordjahr hin, sondern steigerten den Absatz gegenüber dem Vorjahr gleich um fast ein Viertel (24,6 Prozent). Der Gesamtmarkt zeigte dagegen ein Plus von sieben Prozent. Im Vergleich zum Jahr 2010 konnte Ford das Verkaufsvolumen mehr als verdoppelt werden, während der Marktanteil von 7,6 auf 12,2 Prozent stieg. Gegenüber 2015 bedeutet dies eine Steigerung um knapp 1,8 Prozent.

Volkswagen Truck & Bus startet Testprojekte für digital gekoppelte Lkw.

ampnet – 18. Januar 2017. Volkswagen Truck & Bus bekräftigt mit zwei wegweisenden Pilotprojekten seinen Führungsanspruch beim Lastwagen-Platooning. Dazu gehört zum einen das Pilotprojekt von Scania in Singapur und zum anderen die geplante Kooperation zwischen MAN und Schenker DB.

Scania-Lkw im Platooning-Konvoi.

ampnet – 13. Januar 2017. Scania startet in Singapur das weltweit erste komplett autonom fahrende Platooning-System. Die Lkw-Kolonne wird auf öffentlichen Straßen fahren und Container von einem Terminal zum anderen im Hafen des asiatischen Stadtstaates transportieren. Vier Lkw sollen in einem geringen Abstand hintereinander fahren, d. h., drei Lkw fahren autonom hinter einem Führungs-Lkw her. Darüber hinaus sollen die Vorgänge für An- und Abdocken der Fracht komplett automatisiert werden.

Mothership-Concept (Mutterschiff-Konzept) von Mercedes-Benz und Starship Technologies: Ein Sprinter dient acht Robotern als mobiler Belade- und Transport-Hub.

ampnet – 13. Januar 2017. Im Rahmen seiner strategischen Zukunftsinitiative „adVANce“ beteiligt sich die Transportersparte von Mercedes-Benz an Starship Technologies, dem weltweit führenden Start-up-Unternehmen zur Entwicklung bodengebundener, autonom fahrender Lieferroboter. Als Lead Investor beteiligt sich der Autohersteller an der mit 16,5 Millionen Euro dotierten Finanzierungsrunde (Wandelanleihe).

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 12. Januar 2017. Recaro hat einen Großauftrag von MAN erhalten. der MAN Truck & Bus AG gewonnen hat. Ab 2020 wird die zum Zulieferer Adient gehörende Sparte Automotive Seating in mehreren Stufen Nutzfahrzeugsitze für die Baureihen TGL, TGM, TGS und TGX liefern. Der Auftrag für Fahrer- und Beifahrersitze umfasst die Erstausrüstung von rund 100 000 Lastwagen pro Jahr. Damit wird das Produktionsvolumen im polnischen Recaro-Werk Skarbimierz auf jährlich rund 300 000 Sitze ansteigen. Von dort werden die MAN-Standorte in München und Steyr beliefert.

Mercedes-Benz Vision Van.

ampnet – 4. Januar 2017. Erstmalig ist die Sparte Vans von Mercedes-Benz in diesem Jahr auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (5.–8.1.2017) vertreten. Mit ihrem Auftritt möchte die Marke den Wandel zum Anbieter ganzheitlicher Systemlösungen für die Transportbranche unterstreichen. So wird in Las Vegas auch die Transporterstudie Vision Van gezeigt, die im September des vergangenen Jahres erstmals präsentiert wurde.

Mercedes-Benz-Bus im Einsatz in Jakartas BRT-System.

ampnet – 28. Dezember 2016. Daimler Buses sichert sich im Wachstumsmarkt Indonesien einen wichtigen Großauftrag. In den nächsten Monaten werden insgesamt 489 Busse an den Großkunden Transjakarta ausgeliefert, der damit unter anderem das Bus Rapid Transit-System (BRT) der Stadt Jakarta modernisiert. Rund 100 Einheiten davon wurden als Teil des Auftrages Ende 2016 in einer feierlichen Zeremonie an den Gouverneur von Jakarta übergeben. Insgesamt wurden im Jahr 2016 bis heute rund 550 Einheiten in Indonesien verkauft.

Mercedes-Benz Special Unimog U 4000 Doppelkabine für die Bergwacht.

ampnet – 22. Dezember 2016. Der Bereich Special Trucks von Mercedes-Benz hat an die Bergwacht Baden-Württemberg einen Unimog U 4000 mit siebensitziger Doppelkabine als langfristige Leihgabe übergeben. Damit haben die Bergretter die Gelegenheit, das hochgeländegängige Unimog-Konzept auf dem Feldberg im Hochschwarzwald für ihre Belange auf Herz und Nieren zu testen.

Mercedes-Benz-Nutzfahrzeuge in Brasilien: O 500 MDA.

ampnet – 22. Dezember 2016. Mercedes-Benz hat seinen Lkw-Marktanteil in Brasilien in den vergangenen drei Jahren gesteigert. Mit einem Marktanteil von 29,3 Prozent (+2,7 %) ist die Marke weiterhin die Nummer eins im Land. Daimler Buses konnte die Marktführerschaft in Brasilien weiter ausbauen und erreichte einen Marktanteil von 59,3 Prozent (+5,6 %). Auch die Van-Sparte verbuchte mit 26,1 Prozent Marktanteil einen Zuwachs (+1,4 %).

Mercedes-Benz Atego 1323 AF 4x4 Euro VI.

ampnet – 21. Dezember 2016. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophen­hilfe (BBK) stellt seinen Einsatzkräften 96 Mercedes-Benz Atego 1323 AF 4x4 Euro VI zur Verfügung. Sechs der Fahrzeuge wurden jetzt im BBK-Fahrzeuglager Bonn-Dransdorf übergeben. (ampnet/nic)

Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4.

ampnet – 20. Dezember 2016. Der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 hat in allen Testkategorien des Powermix-Transporttests der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die niedrigsten Verbrauchswerte erzielt, die bislang in diesem Verfahren erreicht worden sind. Bei der Erledigung sowohl leichter als auch schwerer landwirtschaftlicher Transportarbeit verbraucht er bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch aller Fahrzeuge und Schlepper, die sich bis heute der Prüfung unterzogen haben.

Luxus-Reisebus von Marcopolo aus Mexiko auf MAN-Chassis.

ampnet – 18. Dezember 2016. IAMSA, das größte Busunternehmen Mexikos, hat 181 neue Fahrzeuge mit MAN-Chassis bestellt. Die mit Entertainmentsystemen ausgestatteten Luxusreisebusse für bis zu 42 Passagiere bedienen Verbindungen zwischen Zentralmexiko und der Pazifikküste und Strecken zwischen 500 und 1000 Kilometer.

Truck-Store Berlin-Brandenburg.

ampnet – 15. Dezember 2016. Vor 15 Jahren hat die Daimler AG im Jahr 2001 den Truck-Store Berlin-Brandenburg in Niederlehme eröffnet. Heute hat sich Niederlehme zum größten Truck-Store-Standort in Europa entwickelt. Der Verkauf von bis zu 2000 gebrauchten Nutzfahrzeugen pro Jahr beweist den großen Erfolg bei der internationalen Vermarktung gebrauchter Lkw.

ampnet – 14. Dezember 2016. Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Deutschland sind mit 33 000 Fahrzeugen (+2%) im November leicht angestiegen. Im bisherigen Jahresverlauf liegt der Markt mit 325 800 abgesetzten Einheiten sieben Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, erklärt der Verband der Automobilindustrie (VDA).

Die neue Expresslinie „Relex“ in der Region Stuttgart wird mit Setra S  416 UL Business bedient.

ampnet – 9. Dezember 2016. Der Verband Region Stuttgart setzt bei seinem neuen Linienkonzept „Relex“ auf die Multi-Class von Setra. Die 13 Fahrzeuge des Typs S 416 UL Business bieten den Fahrgästen Komfortsitze, verstellbare Rückenlehnen, Gepäckablagen, Klapptische, kostenloses WLAN, USB-Steckdosen und Leselampen.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 9. Dezember 2016. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich November 433 900 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Der Einzelmonat November lag mit 42 900 Fahrzeugauslieferungen ebenfalls erheblich über Vorjahresniveau (+27,3 Prozent).

Mercedes-Benz Capa-City.

ampnet – 8. Dezember 2016. Die Wiener Verkehrsbetriebe haben 62 Mercedes-Benz Capa-City Großraum-Gelenkbusse bestellt. Sie sind mit 19,73 Metern Länge zwischen dem Gelenkbus Citaro G und dem nochmals längeren Capa-City L angesiedelt. Nach einem Großauftrag über mehr als 200 Citaro setzt der Verkehrsbetrieb bei seiner Neubeschaffung erneut auf Fahrzeuge von Mercedes-Benz.

Cat 300.9 VPS mit Hydraulikaggregat.

ampnet – 29. November 2016. Mit dem 300.9D VPS hat Caterpillar einen Mirkobagger entwickelt, dessen Hydraulik wahlwesie statt mit Diesel auch mit Elektroantrieb funktioniert. Die Stromversorgung des 900 Kilogramm schweren und 90 Zentimeter schmalen Fahrzeugs erfolgt dann über ein separates und entfernt stehendes Hydraulikaggregat, das mit verfügbarem Kraftstrom aus der entsprechenden Steckdose angetrieben wird. Die schweren Batterien rein elektrisch angetriebener Baumaschinen benötigt der Cat 300.9 VPS somit nicht.

Markenchef Pierre Lahutte (2.r.) übergab die beiden versteigerten Iveco „All Blacks“ an Patrick Galtier (r.) und Massimiliano Cialone (3.v.l.).

ampnet – 29. November 2016. Iveco hat nach der Europa-Tour der All Blacks, Neuseelands Rugby-Nationalteam, den Mannschaftsbus und eine Sattelzugmaschine versteigert. Der Magelys,und der Stralis XP brachten 230 000 Euro für das Kinderhilfswerk UNICEF. Beide Fahrzeuge tragen die Unterschriften aller Mannschaftsmitglieder. Mit dem Geld werden Projekte in Südafrika unterstützt.

Platooning: MAN und DB Schenker wollen im Jahr 2018 elektronisch gekoppelte Lkw auf der A 9 zwischen München und Nürnberg testen.

ampnet – 28. November 2016. Erstmals wollen ein Logistikkonzern und ein Fahrzeughersteller gemeinsam bei der Entwicklung vernetzter Lkw-Kolonnen zusammenarbeiten und diese im Echtbetrieb erproben. Eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) haben MAN und DB Schenker unterzeichnet.

Marchi Mobile Elemment Viva.

ampnet – 27. November 2016. Marchi Mobile aus Österreich, spezialisiert auf luxuriöse Reisemobile, bringt von seinem Modell Elemment Viva mit der charakteristischen Fahrerkabine im Colani-Design eine limitierte „VIP Multi-Passenger“-Edition heraus. Der 13,5 Meter lange und vier Meter hohe Shuttlebus bietet 20 verstellbare Ledersitze und Echtgold im Innenraum.

Lastwagen im Fernverkehr.

ampnet – 26. November 2016. Unabhängigkeit, sein eigener Herr „auf dem Bock“ sein – dieses Lebensgefühl eint Berufskraftfahrer noch immer: In der „Continental-Mobilitätsstudie 2016“ zur Zukunft der Logistik geben 75 Prozent der befragten „Trucker“ an, dass ihnen das Fahren Spaß macht. Nur 15 Prozent sagen, sie seien aus Mangel an Alternativen zu ihrem Job gekommen.

Lastwagen auf der Autobahn.

ampnet – 24. November 2016. Der Auto Club Europa (ACE) begrüßt den Antrag des Landes Niedersachsen im Bundesrat für mehr Lkw-Sicherheit. Danach sollen die EU-Regelungen für Notbremsassistenten und Abstandswarner in schweren Nutzfahrzeugen modernisiert und erweitert werden. „Konkret geht es darum, dass viele Trucker den Abstandswarner heute absichtlich deaktivieren, weil sie sich von den Warnsignalen genervt fühlen“, sagte ACE-Sprecher Constantin Hack.

Der Auman EST.

ampnet – 22. November 2016. Der Auman EST ist während der International-Commercial-Vehicle-Ausstellung in Guangzhou mit dem erstmals verliehenen Preis „Chinese Truck of the Year“ ausgezeichnet worden. Der Schwerlast-Lkw stammt aus dem Joint Venture zwischen dem heimischen Hersteller Foton und Daimler. Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) produziert den Fernlastwagen lokal für den chinesischen Markt.

Flexibel Human Vehicle Concept („flexHCV“) auf Basis eines MAN GL 8x8.

ampnet – 20. November 2016. Flexibel Human Vehicle Concept („flexHCV“) nennt Johannes Schmutzler seine Idee eines geländegängigen Busses, der für den Transport von Kranken oder Verwundeten ebenso eingesetzt werden kann wie als mobiles Versorgungs- und Operationszentrum in Krisengebieten. Das auf humanitäre Einsätze abgestimmte Fahrzeug ist Resultat der Diplomarbeit des Studenten an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Unterstützt wurde er dabei von Designern des Bus- und Lkw-Herstellers MAN.

Future-Bus von Daimler.

ampnet – 18. November 2016. Der Mercedes-Benz Future Bus ist mit dem Nachhaltigkeitspreis 2017 der Fachzeitschrift „Busplaner“ im Bereich Technik ausgezeichnet worden. Das Fahrzeug wurde Mitte Juli 2016 erstmals auf einer rund 20 Kilometer langen Strecke in Amsterdam eingesetzt, um zu zeigen wie der Nahverkehr der Zukunft aussehen könnte.

Im Werk Neu-Ulm wurde mit einem Setra die Lackierung des 75 000sten Fahrzeugs seit 1998 gefeiert.

ampnet – 17. November 2016. Mit einem Setra S 519 HD der Comfort Class für das spanische Bus-Unternehmen Alsa ist am Daimler-Standort Neu-Ulm die 75 000ste Rohkarosse seit 1998 lackiert. Rund 450 qualifizierte Facharbeiter sorgen in der 25 000 Quadratmeter großen Lackieranlage dafür, dass täglich bis zu 41 Busse ihre Farbe erhalten. Die Fahrzeuge werden bei einem hohen Automatisierungsgrad individuell nach Kundenwunsch lackiert. Um ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau sicherzustellen, bildet das Unternehmen selbst Fahrzeuglackierer aus.

Ein Mercedes-Benz Actros 1845 LS brachte den Weihnachtsbaum für die Queen von Coburg zum Windsor Castle.

ampnet – 16. November 2016. Der Lkw-Vermiet- und Leasingspezialist Mercedes-Benz Charter-Way liefert in diesem Jahr den Weihnachtsbaum für die britische Königin Queen Elizabeth II. Von Coburg aus wurde die zwölf Meter hohe Tanne mit einem 330 kW / 449 PS starken Mercedes-Benz Actros 1845 LS über die belgische Partnerstadt Oudenaarde zum Windsor Castle gebracht. Dort wird er am Sonnabend dann zum ersten Mal leuchten.

Mercedes-Benz 711 mit Eigenbau-Wohnwagen.
Von Gerhard Prien, cen

ampnet – 13. November 2016. Jonson ist ständig auf Achse. In ein Haus, so bekundet er glaubhaft, zieht er nur „per Zwangseinweisung". „Ich bin ein freier Mensch, weil ich wenig habe – und doch so unendlich viele Möglichkeite", sagt er nach vielen Jahren und vielen Tausenden KIlometern in den unterschiedlichsten Fahrzeugen.

Nissan NV 300.
Von Axel F. Busse

ampnet – 11. November 2016. Nissan will den europäischen Markt für leichte Nutzfahrzeuge aufmischen und bis jetzt sieht es so aus, als könnte das Unternehmen gelingen. Die Sparte LCV (für „Light Commercial Vehicles“) des japanischen Herstellers kann auf enorme Zuwachsraten verweisen. Aber werden die etablierten Marken ihm kampflos das Feld überlassen? Wohl kaum.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen (v.l.): Amarok, Transporter, Crafter und Caddy.

ampnet – 9. November 2016. Während der Pkw-Absatz stottert, läuft das Geschäft mit leichten Nutzfahrzeuge für Volkswagen weiterhin gut. Von Januar bis einschließlich Oktober 2016 weltweit 390 900 Lieferwagen, Transporter und Pick-ups ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 9,6 Prozent. Im vergangenen Monat betrug die Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert mit 40 200 Fahrzeugen sogar 14,3 Prozent.

Die Madrider Entsorgungsbetriebe haben 109 Iveco Stralis CNG als Müllfahrzeuge bekommen.

ampnet – 7. November 2016. Die Entsorgungsbetriebe der Stadt Madrid haben 109 Iveco Stralis CNG als Müllsammelfahrzeuge in Betrieb genommen. Damit dürfte die Flotte der spanischen Metropole zu den umweltfreundlichsten in Europa gehören.

Volkswagen Crafter.

ampnet – 7. November 2016. Volkswagen hat heute mit dem Vorverkauf des neuen Crafter begonnen, der im März 2017 in den Handel kommt. Trotz verbesserter Komfort- und Sicherheitsausstattung ist der Kastenwagen mit einem Einstiegspreis von 28 300 Euro netto um rund 2.400 Euro günstiger als das vergleichbare Vorgängermodell.

Unimog.

ampnet – 3. November 2016. Mercedes-Benz bietet im Rahmen der Unimog-Winter-Sparwochen noch bis zum 31. Dezember 2016 an, Fahrzeug zu besonders günstigen Konditionen winterfest zu machen. Der Preisvorteil beträgt bis zu 32 Prozent. Die Aktionsrabatte gelten für viele winterspezifische Ersatzteile- und Serviceangebote wie beispielsweise Bremsen für Unimog und den MB Trac, das Unimog-Wartungspaket Bluetec 6 oder Winterjacken aus der Unimog Collection.

Solaris Interurbino.

ampnet – 30. Oktober 2016. Solaris liefert 300 Interburbino 12 mit 240 kW / 326 PS starken DAF-Motoren nach Italien. Bestellt wurden sie von der Firma Cotral, die Fernbuslinien in der mittelitalienischen Region Latium betreibt. Die ersten 60 Fahrzeuge sollen noch im Laufe dieses Jahres geliefert werden. Die übrigen 240 Überlandbusse folgen in den kommenden zwei Jahren.

Volkswagen Logo.

ampnet – 28. Oktober 2016. Volkswagen Truck & Bus mit den Marken MAN, Scania und VW Caminhões e Ônibus hat in den Monaten Januar bis September 2016 insgesamt 132 860 Lkw und Busse (+3 %) abgesetzt.

Der Prototyp eines autonom fahrenden Baustellensicherungsfahrzeug von MAN soll in Hessen auf dem Seitenstreifen von Autobahnen getestet werden.

ampnet – 26. Oktober 2016. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei und Straßenbauarbeiter arbeiten oft unter hohem Risiko. Absicherungsfahrzeuge mit Warneinrichtungen sollen sie schützen, sind aber selbst immer wieder Opfer von Auffahrunfällen in Autobahnengstellen. MAN entwickelt derzeit mit sieben Partnern den Prototyp eines Absicherungsfahrzeugs, das ohne Fahrer dem Arbeitstrupp in Wanderbaustellen folgt und gegen den fließenden Verkehr absichert.

„aCar“ der Technischen Universität München (TUM).

ampnet – 20. Oktober 2016. Für ihr Projekt „aCar“ hat die Technische Universität München (TUM) den Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität erhalten. Das kleine Transportfahrzeug soll Elektromobilität auch für die ländliche Bevölkerung in armen Regionen mit schlechter Infrastruktur nutzbar machen.

Leichte Nutzfahrzeuge von Volkswagen (v.l.): Caddy, Transporter, Crafter und Amarok.

ampnet – 12. Oktober 2016. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich September weltweit 350 800 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 9,1 Prozent. Nachgefragt sind insbesondere die T- und Caddy-Baureihen: 146 900 ausgelieferte Transporter bedeuten ein Plus von 17,3 Prozent, 117 000 neu zugelassene Caddy entsprechen einem Zuwachs von zwölf Prozent.

Freightliner Cascadia Evolution.

ampnet – 4. Oktober 2016. Daimler Trucks North America (DTNA) kooperiert künftig mit AT&T und Microsoft, um das Angebot seiner Vernetzungsdienste von „Detroit Connect“ um neue Leistungen zu erweitern. Basis dafür ist das Detroit Connect „Truck Data Center“, eine intelligente Hardware, die den Truck mit dem Internet der Dinge vernetzt. Dafür stellt AT&T seinen Mobilfunkdienst zur Verfügung. Mit Microsoft arbeitet DTNA bei der Entwicklung einer cloud-basierten Umgebung für die Detroit Connect-Dienste zusammen.

Volkswagen Logo.

ampnet – 28. September 2016. Ziel des Volkswagen-Konzerns ist es bei der Allianz der beiden Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania Synergien zu heben und Kosten zu sparen. Nun haben sich beide Unternehmen auf erste Aufgabenverteilungen verständigt. Zukünftig werden Teams, die aus Ingenieuren beider Marken bestehen, die Kernkomponenten des Antriebsstrangs gemeinschaftlich entwickeln. Dabei entstehen gemeinsame Plattformen für Motoren, Getriebe, Achsen und Abgasnachbehandlungssysteme, die dann markenspezifisch modifiziert werden können. Die Führung der markenübergreifenden Projektgruppen übernimmt jeweils eines der beiden Unternehmen.

Der Volvo FH 460 hat den so genannten Fehrenkötter-Test gewonnen (v.l.): Volvo-Vorstandschef Martin Lundstedt, Spedietionsgeschäftsführer Joachim Fehrenkötter und Christian Coolsaet, Geschäftsführer Volvo Group Trucks Central Europe, unterzeichneten auf der IAA einen Rahmenvertrag für 2017.

ampnet – 23. September 2016. Der Volvo FH 460 hat den so genannten Fehrenkötter-Test der gleichnamigen Spedition in Kooperation mit der Fachzeitschrift „trans aktuell“ gewonnen. Der große Fernverkehrs-Flottentest mit insgesamt sieben Lkw-Marken lief über 30 Monate, wobei jedes der Fahrzeuge im Durchschnitt 320 000 Kilometer im Alltagseinsatz absolvierte. Das Redaktionsteam der „trans aktuell“ und die Sachverständigenorganisation Dekra hatten dabei den Kraftstoffverbrauch, den Einkaufspreis, den Verlauf der Wartungs- und Reparaturkosten, die Standzeiten bei Ausfall des Fahrzeuges, die Meinung des jeweiligen Fahrers und den Restwert im Blick.

Schlüsselübergabe für den ersten LNG-Lkw in Deutschland, ein Iveco Stralis NP,  durch Staatssekretär Rainer Bomba auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016.

ampnet – 22. September 2016. Mit dem Stralis NP (Natural Power) hat Iveco hierfür kürzlich einen 400 PS starken Fernverkehrs-Lkw für verflüssigtes Erdgas vorgestellt, der über die selben Leistungs- und Drehmomentwerte wie das Dieselpendant. Damit der Fahrer auf dieselben Komfortmerkmale wie beim Diesel zurückgreifen kann, ist erstmals bei einem Erdgasfahrzeug die Schaltung automatisiert. Jetzt erfolgte auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) die offizielle Schlüsselübergabe für die ersten Fahrzeuge durch Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Mercedes-Benz Actros 1845 LS 4x2, neue Generation, Exterieur, arktik-weiß, OM 471 Euro VI mit 330 kW (449 PS), 12,8 L Hubraum, 2,5m L-StreamSpace-Fahrerhaus, Trailer: Krone Profi Liner Efficiency

ampnet – 22. September 2016. In weniger als zwölf Monaten haben Mercedes-Benz und der Trailer-Hersteller Krone das Konzept vom „integrierten Ansatz“ zur Reduktion von Kohlendioxid bei einer Truck-Trailer-Kombination umgesetzt. Erprobt wurde die Kombination in der Praixs in einem dreimonatigen „Efficiency Run“ bei Transportunternehmen. Das Ergebnis: bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch mit einem alltagstauglichen Gespann.