Logo Auto-Medienportal.Net

Technologie & Verkehr

BMW 2002 Turbo von 1973.
Von Thomas Lang

ampnet – 27. Dezember 2013. „Downsizing“ ist das aktuelle Zauberwort, mit dem Motorenentwickler auf der ganzen Welt ihre Bemühungen umschreiben, wirksame Verbrauchssenkungen zu realisieren. Um den Leistungsverlust zu kompensieren, der aus verringertem Hubraum oder reduzierter Zylinderzahl resultiert, setzen die Ingenieure auf Aufladung mit einem Turbolader. Viele potentielle Kunden misstrauen dem Trend, weil sie um die Haltbarkeit des Laders fürchten. Doch der Fachmann beruhigt. „Ein Turbolader ist eigentlich unzerstörbar“, stellt Michael Dohmann, Geschäftsführer bei Struck-Turbotechnik zu Pulheim bei Köln fest. Seit zweieinhalb Jahrzehnten sind die Rheinländer für Reparaturen oder Aufarbeitungen von Abgasturbinen ein erfolgreicher Spezialist.

VDA-Präsident Matthias Wissmann.

ampnet – 26. Dezember 2013. Die deutsche Automobilindustrie erreicht mit ihren Ausgaben für Forschung und Entwicklung zum vierten Mal in Folge einen neuen Rekordwert. Insgesamt gaben Hersteller und Zulieferer im vergangenen Jahr rund 23,5 Mrd. Euro aus, knapp sechs Prozent mehr als 2012. Damit leistet die Automobilindustrie rund ein Drittel der gesamten industriellen Forschungsinvestitionen in Deutschland.

Dynaudio-Schwingspulen.
Von Tim Westermann

ampnet – 23. Dezember 2013. Die eine ist Kult bei Audio-Themen, der andere eine Ikone aus der Automobil-Szene. Die englische Fachzeitschrift „What´s HiFi“ hat jüngst den Golf 7 mit seinem Soundsystem von Dynaudio ausgezeichnet. Die fünf Sterne der Fachzeitschrift stehen für eine maximale Klang-Ausbeute und belegen den Erfolg der im kommenden Jahr zehnjährigen Zusammenarbeit von Dynaudio und Volkswagen.

PTV Logo

ampnet – 19. Dezember 2013. Der Softwarehersteller PTV aus Karlsruhe baut sein Angebot mobiler Anwendungen für die tägliche Suche von Lkw-Parkplätzen weiter aus. Die App „Truck Parking Europe“ ging als erste im Markt erfolgreich für iOS-Geräte im November an den Start und steht jetzt auch im Google Play Store als Android-Version zum Download bereit.

Suzuki Jimny.
Von Axel F. Busse

ampnet – 19. Dezember 2013. Mit knapp 25 000 neu zugelassenen Autos (bis Ende November) gehört der japanische Hersteller Suzuki nicht gerade zu den großen Spielern auf dem deutschen Pkw-Markt. Doch wenn es um Traktion geht, ist die Marke ganz vorn dabei: Von acht derzeit angebotenen Modellen haben nur zwei keinen Allradantrieb. So kommt es, dass die kleine Marke zu den Anbietern gehört, die höchste prozentuale Anteile bei der Allrad-Ausrüstungsquote erzielen.

ampnet – 14. Dezember 2013. Der Technische Kongress des Verbands der Automobilindustrie (VDA) wird im kommenden Jahr auf dem Messegelände in Hannover stattfinden. Die 16. Auflage der Veranstaltung wird am Donnerstag und Freitag, 20./21. März 2014, wieder mit hochkarätigen Referenten den internationalen Stand der Technik im Automobil darstellen.

Stimmt die Richtung?

ampnet – 28. November 2013. „PTV Smartour“ geht online. Wird mit dieser Software der Karlsruher PTV-Group ein Auftrag über die Telematikanbindung und damit in Echtzeit auf den „PTV-Navigator“ eingespielt, gibt das Tourenplanungssystem sofort Rückmeldung. Der Disponent sieht in Echtzeit, wo sich der LKW befindet und kanndamit effizienter arbeiten. Das Release PTV Smartour 2.0 integriert zudem erstmals den Telematik-Provider „Trimble“. Die gefahrenen Touren lassen sich auch auf mobilen Endgeräten auswerten, von der Ermittlung von Kennzahlen, bis hin zu komplexen Reports über die Tourdauer, die Tourlänge und die Kosten der Tour.

Entwicklungszentrale von Mercedes-Benz im kalifornischen Sunnyvale.

ampnet – 26. November 2013. Hier ist Unglaubliches denkbar und manches Unvorstellbare längst umgesetzt – hier im Silicon Valley, dem Epizentrum der Hochtechnologie, wo so manche Karriere immer noch in der Garage beginnt und mit dem eigenen Großunternehmen endet. Mitten hinein ins Phantasie fördernde Valley, in das scheinbar verträumte Städtchen Sunnyvale nördlich von San Francisco, setzte Mercedes-Benz sein Soft- und Hardware-Entwicklungszentrum mit dem Phantasie tötenden Namen Mercedes-Benz Research & Development North America, Inc Headquarters, kurz MBRDNA.

Volkswagen überreicht erste E-Up an Verein „Kommunen in der Metropolregion". Von links: Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Wolfgang Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, Dirk-Ulrich Mende, Oberbürgermeister der Stadt Celle, Dr. Gert Hoffmann, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig, Thomas Zahn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland Volkswagen Pkw.

ampnet – 13. November 2013. Volkswagen hat heute die ersten 80 E-Up im Rahmen des Niedersächsischen Schaufensters für Elektromobilität ausgeliefert. Die Fahrzeuge wurden an den Verein „Kommunen in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg e.V.“ anlässlich der Metropolversammlung in Celle übergeben. Im Anschluss an die Veranstaltung übernahmen Vertreter der 31 beteiligten Städte, Landkreise und Gemeinden ihre neuen Elektrofahrzeuge. Im Mittelpunkt der Versammlung, an der auch der Niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider teilnahm, stand das Thema Elektromobilität.

Moovel ab sofort auch in München.

ampnet – 13. November 2013. Die Mobilitätsplattform Moovel startet nun in München. Durch die Einbindung des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV) schreitet die Integration weiterer Mobilitätsdienstleister voran. Nutzer im Großraum München können ab sofort die Angebote des MVV, von Mytaxi, Mitfahrgelegenheit.de, Nextbike und Car2go in der Moovel-App miteinander vergleichen. Der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund ist einer der größten und erfolgreichsten Verkehrsverbünde in Deutschland mit mehr als 660 Millionen Fahrgästen jährlich.

Opel Monza Concept.

ampnet – 12. November 2013. Das Opel Monza Concept hat seine Premiere auf der diesjährigen IAA in Frankfurt gefeiert. Außen wie auch unter der Motorhaube steht der Monza Concept für formschöne und hochmoderne Effizienz auf vier Rädern. Im Innenraum verfügt das Fahrzeug über LED-Projektionstechnologien und eine neue Instrumenten- und Infotainment-Welt. Traditionell einzelne, separierte Displays, auf denen sich die unterschiedlichen Informationen ablesen lassen, sucht der Fahrer vergebens; stattdessen fällt sein Blick auf eine von Tür zu Tür verlaufende Multifunktionsskulptur, die als in sich geschlossene Projektionsfläche genutzt wird. Auf der Oberfläche, die der Fahrer je nach Anforderungen oder Geschmack personalisieren kann, werden Informationen genauso wie dekorative Elemente angezeigt.

Dr. Heinz-Jakob Neußer.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 10. November 2013. Volkswagen will die europäischen Kohlendioxid-Ziele von 95 Gramm pro Kilometer für den Flottenverbrauch bis 2020 nicht durch die Hintertür erreichen. „Wir ziehen das sauber technologisch durch“, erklärte Forschungs- und Entwicklungsvorstand Dr. Heinz-Jacob Neußer jetzt bei der Vorstellung der Entwicklungsstrategie des Konzerns in Wolfsburg. Dafür werde man allein bis 2015 rund 50 Milliarden Euro investieren, zwei Drittel in Effizienztechnologien und ein Drittel in die nachhaltige Produktion.

Auto-Medienportal.Net
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 7. November 2013. Das Kraftfahrt Bundesamt (KBA) in Flensburg legte jetzt den Abschlussbericht über seine Versuche mit dem Klimaanlagen-Gas vor. Klarheit besteht immer noch nicht. Der Streit um R1234yf, das von der EU für die Klimaanlagen von Neufahrzeuge vorgeschriebene Kältemittel hält an. Nachdem das Gas bei Crash-Versuchen von Mercedes-Benz nicht nur ein flammendes Inferno angerichtet, sondern sich zudem in lebensgefährliche Flusssäure verwandelt hatte, gingen die Stuttgarter auf Kollisionskurs mit der EU-Kommission und weigerten sich fortan, das neue Mittel einzusetzen.

Schlafaugen waren mal modern: BMW M1 von 1978.
Von Gerhard Prien

ampnet – 27. Oktober 2013. Es ist fast wie im richtigen Leben: Irgendwann ist es vorbei - und man hat es nicht einmal gemerkt. Und erst dann, spät (manchmal leider zu spät), merkt man, was einem fehlt. Doch dann ist schon alles gelaufen. Das gilt, wie wir alle wissen, besonders für Beziehungen, aber auch für Autos. Daher kommt ja die Faszination für Old- und Youngtimer, dieses Erinnern, dieses „weißt Du noch“, dieses „den hatte ich doch auch mal“.

Unfall.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 25. Oktober 2013. Die Zahlen sind wahrhaft erschreckend: Die Bevölkerung einer ganzen Kleinstadt - mehr als 31 000 Menschen - lässt jedes Jahr in Europa ihr Leben im Straßenverkehr. Mindestens 2500 von ihnen könnten noch leben, wenn Rettungskräfte rechtzeitig am Unfallort eingetroffen wären, schätzen Experten. Bereits vor zehn Jahren brachte deshalb die EU-Kommission eCall auf den Weg, ein elektronisches Notrufsystem im Auto. Bei einem schweren Unfall stellt es automatisch eine Telefonverbindung mit einer Rettungsleitstelle her und meldet den Standort sowie die Fahrrichtung des Autos - wichtig bei Crashs auf der Autobahn.

Volkswagen Golf Variant.

ampnet – 14. Oktober 2013. Ab sofort können für den Volkswagen Golf und Golf Variant die mobilen „Car-Net“ Online-Dienste optional bestellt werden. Über das Internet bereitgestellte Verkehrsinformationen ermöglichen die Berechnung von Alternativrouten in Echtzeit. Google Street View und Google Earth bieten zudem eine bessere Orientierung. Der Golf Variant wird auf Wunsch mit der Progressivlenkung noch dynamischer.

Hydraulik und Fahrerassistenzsysteme: Modul für Kugelumlauflenkung.

ampnet – 4. Oktober 2013. Für seine intelligente hydraulische Lenkunterstützung iHSA zeichnet Frost & Sullivan die Tedrive Steering Systems mit dem Preis „Europe Frost & Sullivan Award for Product Leadership 2013“ aus. Das iHSA-Modul ermöglicht die Anbindung von Fahrerassistenzsystemen an das Lenkgetriebe einer hydraulischen Lenkung. Funktionen wie Spurhalteassistent, Seitenwindkompensation, Anhängerstabilisierung und Rangierhilfe via Joystick können so auch in Fahrzeugen sowohl mit hydraulischer Kugelumlauf- also auch mit Zahnstangenlenkung angeboten werden.

GTÜ vergleicht Reifentechnologien.

ampnet – 4. Oktober 2013. Lassen sich die Tücken des Winters mit Ganzjahresreifen meistern? Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat die Probe aufs Exempel gemacht und vier unterschiedliche Reifentypen auf allen erdenklichen Untergründen getestet und miteinander verglichen. Am Start des gemeinsamen Vergleichstests von GTÜ und ACE: Der Allwetterreifen Goodyear Four Seasons, der Winterreifen Goodyear Ultra Grip 8, der runderneuerte Winterreifen Ökon M&S von Respa sowie der Sommerreifen Dunlop Fast Response.

Hyundai ix35 FCEV.

ampnet – 3. Oktober 2013. Über Wasserstoff als Energiequelle fürs Auto sprechen wir schon lange. Vor Jahrzehnten schon liefen Verbrennungsmotoren mit Wasserstoff statt Diesel oder Benzin, und Brennstoffzellen lieferten Strom für Elektroantriebe. Dennoch blieb der Durchbruch bisher aus, auch wenn sich viele bemühen. Hoffnung keimt gerade in diesen Tagen wieder auf, weil ein Konsortium ein bundesweites Wasserstoff-Tankstellen-Netz in Angriff nimmt und einige Automobil-Konzerne dieser umweltfreundlichen Technologie die Stange halten.

Der erste Serien-Pkw mit Dieselmotor: Mercedes-Benz 260 D (1936).

ampnet – 26. September 2013. Die technische Revolution passte auf 13 Seiten. Mehr Platz brauchte Rudolf Diesel nicht, um den später nach ihm benannten Motor zu skizzieren. Seine Patentschrift mit der Nummer 67207 wurde vom kaiserlichen Patentamt vor 120 Jahren am 23. Februar 1893 bewilligt. Der deutsche Erfinder schuf damit die Grundlage für Millionen Dieselmotoren, die heutzutage Automobile, Lkw und Schiffe rund um den Globus antreiben. Doch diesen weltweiten Erfolg seiner Schöpfung sollte Diesel selbst nur im Keim erleben: Der Erfinder starb vor 100 Jahren, am 29. September 1913 auf einer Schiffsreise.

Vision vom autonomen Fahren: Das große Miteinander in der Stadt.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 22. September 2013. So schnell ändern sich die Ansichten: es liegt noch gar nicht solange zurück, da sprach man den Begriff „autonomes Fahren“ nur mit Verachtung aus. Seit den ersten Tagen der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt hat sich das komplett geändert. Auch wenn es noch nicht alle gemerkt haben: Das autonome Fahren ist das wichtigste Thema der IAA, dass die Elektroautos zu Objektivfutter für die Kameras werden lässt.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. September 2013. Auf der IAA steht für den VDA der Kongress „Mobilität 3.0 – Das Automobil der Zukunft ist vernetzt“ im Mittelpunkt, der den Blickpunkt auf das vernetzte Fahren wirfst. Derzeit wird davon ausgegangen, dass bis zu 80 Prozent aller künftigen Neuwagen vernetzt sein werden und sich durch Car-to-X Funktionen immense Einsparungen von 11 Milliarden Euro aufgrund der gesteigerten Verkehrssicherheit realisieren lassen. Das erklärte der VDA-Präsident Matthias Wissmann.

VDA-Präsident Matthias Wissmann.

ampnet – 17. September 2013. VDA-Präsident Matthias Wissmann äußerte sich vor rund 400 internationalen Gästen auf dem „Fachkongress Elektromobilität“ auf der IAA in Frankfurt zum elektrischen Fahren. Die deutsche Automobilindustrie investiere allein in den nächsten drei bis vier Jahren 12 Milliarden Euro in die Entwicklung alternativer Antriebe. Wissmann sieht bis Mitte des Jahrzehnts sechsstellige Verkaufszahlen für deutsche Stromer und Plug-in-Hybride. Besonders den Dienstwagenbereich sieht der VDA-Präsident als wichtige Etappe auf dem Weg zur Markteinführung. Sonderabschreibungen für das Gewerbe sowie der von der Bundesregierung beschlossene Nachteilausgleich seien hilfreich.

Hyundai-Testcenter am Nürburgring.

ampnet – 13. September 2013. In diesen Tagen rund um die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt rühmen sich wieder viele Hersteller ihrer Ruhmestaten in der Grünen Hölle. Dort, auf der Nordschleife des Nürburgrings, treten sie mit dem einen oder anderen Rundenrekord den Beweis der sportlichen Fähigkeiten ihrer Produkte an. Wer auf der Welt zu den Besten zählen will, testet hier. Seit Mittwoch gehört auch die Hyundai Motor Group mit einem eigenen Testzentrum in die illustre Nachbarschaft.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 12. September 2013. Ab sofort können Autofahrer jederzeit minutengenau auf die aktuellen Kraftstoffpreise von gut 14 000 deutschen Tankstellen zugreifen und so die günstigsten Angebote finden. Mit dem neuen Angebot der sogenannten „Markttransparenzstelle“ des Bundeskartellamts haben Verbraucher jetzt die Möglichkeit, Preisunterschiede zwischen den Anbietern auf einen Blick zu erkennen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 11. September 2013. Im Porsche Panamera S E-Hybrid und im Audi A3 Sportback E-Tron arbeitet ein Plug-in-Hybrid. Beide sind sehr sparsam, sportlich und verzichten nicht auf Reichweite. Das bedeutet Fahrspaß ohne Verzicht. (ampnet/av)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 11. September 2013. Volkswagen möchte mit dem neuen E-Up der breiten Bevölkerung die E-Mobilität zugänglich machen. Journalisten hat die erste Testfahrt in Wolfsburg überzeugt. Der elektrische Cityflitzer fährt geräuschlos, emissionsfrei und günstig. Der Strom für 100 Kilometer kostet lediglich rund drei Euro. Nun dürfte die Anschaffung des neuen Wolfsburgers für viele Pendler zu einer reinen Rechenaufgabe werden. (ampnet/av)

Mercedes-Benz am Vorabend: Vier starke Typen - Mercedes-Benz-und Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche, zwei Forschungsautos der Vergangenheit und der Ur-Mercedes, übrigens fahrbereit.

ampnet – 9. September 2013. Mehr den Inhalten als der Form widmete Mercedes-Benz in diesem Jahr den inzwischen schon traditionellen Vorabend des ersten Pressetags der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in der Frankfurter Festhalle. So legte Mercedes-Benz- und Daimler-Chef Dieter Zetsche Wert auf die Feststellung, dass es die Stuttgarter sind, die über das breiteste Angebot an Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb verfügen und wollte damit so manchen Elektro-Superlativ, den wir vom 12. bis 22. September auf dem Messegelände hören werden, abzublocken.

Mercedes-Benz.

ampnet – 8. September 2013. Die Fahrzeughersteller im Verband Consumer Electronic for Automotive hat sich auf einen Standard zum kabellosen Laden von Smartphones und Tablets im Auto geeinigt. Das teilte gestern die Daimler AG in Stuttgart mit. Das Unternehmen kündigte an, seine Fahrzeuge an 2014 mit der „Wireless Charging“-Technologie auszustatten.

Volkswagen Trailer Assist.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 28. August 2013. Das Ziel steht fest: Volkswagen will die innovativste Volumenmarke der Welt werden. Dr. Volkmar Tanneberger, der Leiter Elektrik- und Elektronikentwicklung bei Volkswagen in Wolfsburg, ordnet die Aussage ein, indem er sagt, man müsse für eine Volumenmarke das maximal Bezahlbare finden. Bei Fahrerassistenz-Systemen bedeute das 80 Prozent bis 90 Prozent der Fähigkeit solcher Systeme in Premiummarken für die Hälfte der Kosten.

App "MyOpel".

ampnet – 27. August 2013. Die App MyOpel stellt Opel-Besitzern die bislang auf www.myopel.de verfügbaren Dienstleistungen auch via App überall zur Verfügung und noch mehr: Überdies generiert diese App durch ortsbasierte Funktionalität (Location Based Services/LBS) wie zum Beispiel Händlersuche oder Parkplatzmerker mobilen Mehrwert. Die kostenlose App MyOpel ist zunächst für das Apple iPhone und alle Android-Smartphones verfügbar – spezielle Tablet-Versionen sind in Vorbereitung.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. August 2013. Der Suchmaschinen-Gigant Google will offenbar ein eigenes Fahrzeug entwickeln, das sich autonom durch den Verkehr bewegt. Das berichtet der amerikanische Journalist Amir Efrati im Jessica-Lessin-Blog. Demnach habe Google in den vergangenen Monaten mit verschiedenen Herstellern gesprochen, um das Projekt zu realisieren. Die größte Vision sei ein Robo-Taxi, das Fahrgäste vollautomatisch ans Ziel bringt.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 9. August 2013. Auf europäischer Ebene schwelt eine Auseinandersetzung zwischen Fahrzeugherstellern, Politik und Verbraucherschützern über mögliche Gefahren des neuen Kältemittels R1234yf für Autoklimaanlagen. Der ADAC fordert nach den jüngsten Feststellungen des Kraftfahrt-Bundesamtes den Einsatz von CO2 als Alternative. Tests hätten gezeigt, dass Kohlendioxid eine umweltfreundliche und sichere Lösung sei. Klimaanlagen mit CO2 als Kältemittel wurden bis zum Jahre 2008 von deutschen Zulieferfirmen bereits fast bis zur Serientauglichkeit entwickelt.

BMW i8.
Von Axel F. Busse

ampnet – 7. August 2013. Noch trägt er Tarnbekleidung, doch gut vier Wochen vor der großen IAA-Premiere gibt der BMW i8 die ersten seiner zahlreichen Geheimnisse preis. Auf exklusiven Testrunden in der Provence offenbarte der Öko-Sportler Agilität und Leichtfüßigkeit, Sinn fürs Sparen und Potenzial für Varianten.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. Juli 2013. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung wird bis zum Jahr 2025 voraussichtlich in städtischen Gebieten leben, was erhebliche Auswirkungen und Möglichkeiten in den Bereichen Infrastruktur, Mobilität, Ressourcen und Wohnungsbau bedeutet. Bis 2025 werden 35 Megastädte die enorme Summe von 30 Billionen US-Dollar zur Weltwirtschaft beisteuern. Die bloße wirtschaftliche Größenordnung dieser Megastädte führt zu Machteinfluss bei Wirtschafts- und Investitionsangelegenheiten, der dem einzelner Länder und Nationen ebenbürtig sein wird.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 19. Juli 2013. Der US-Chemiekonzern DuPont begrüßt die Position der Europäischen Union (EU), entschieden gegen die Nichteinhaltung der Richtlinie über mobile Klimaanlagen (MAC) vorzugehen. Das Unternehmen fordert außerdem das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) auf, bei der Durchführung seiner Tests des Kältemittels R-1234yf an Kraftfahrzeugen einen transparenten Ansatz zu wählen. Der Hersteller will in die KBA-Tests eingebunden werden.

Porsche 911 Turbo (Typ 991) Adaptive Aerodynamik.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 18. Juli 2013. Porsche bringt mit dem neuen 911 Turbo den weltweit ersten Sportwagen mit adaptiver Aerodynamik auf den Markt. Während sich das neue System je nach Geschwindigkeit automatisch auf maximale Bodenfreiheit oder minimalen Luftwiderstand einstellt, genügt ein Knopfdruck des Fahrers und der neue Top-Elfer mutiert zum echten Rennwagen.

Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Juli 2013. „Ich kann Ihnen auch noch ein passendes Auto zu Ihrer neuen App anbieten.“ Angesichts der Entwicklung des digitalen Markts und der Suche nach immer neuen Vertriebswegen mag dieses fiktive Angebot eines Auto- oder App-Verkäufers aus der Zukunft übertrieben klingen. Aber gibt es nicht schon heute Zukunftsforscher, die dem Smartphone eine größere Attraktion bei der Jugend einräumen als dem Auto?

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. Juli 2013. Die zunehmenden Gleichteile- und Plattformstrategie ist nach Einschätzung von Stefan Bratzel, Direktor des Center of Automotive (CAM) der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach, eine der Ursachen der steigenden Rückrufzahlen in der Autobranche. Einerseits sei diese Vorgehensweise ein wichtiger Erfolgs- und Überlebensfaktor für Hersteller, einschließlich erheblicher Kostenvorteile auch für die Käufer. Andererseits werde das Verwundbarkeitsrisiko größer.

Eight-Solarladestation vor der BMW Welt.

ampnet – 8. Juli 2013. Die Eight GmbH & Co. KG stellt mit Point.One S eine neue Solarladestation vor, die speziell für das Laden eine Elektroautos ausgelegt ist. Am vergangenen Donnerstag hat das Unternehmen aus Süßen einen Demonstrator der neuen Solarladestation vor der BMW Welt in München enthüllt. Zeitgleich dazu haben ABB, BMW Group, Deutscher Bahn,EIGHT, RWE, die Universität Bamberg, die Universität der Bundeswehr München und die Technische Universität Dresden im Rahmen eines Förderprojekts eine erste Schnellladestation in Betrieb genommen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 7. Juli 2013. In Frankreich erhalten einige Neuwagen von Mercedes-Benz von den Behörden keine Zulassung für den Straßenverkehr, berichtet jetzt die Nachrichtenagentur Reuters. Ein mit dem Vorgang vertrauter hochrangiger EU-Beamter erläuterte der Agentur, Frankreich habe die Zulassung einiger Mercedes-Modelle eingestellt, da die Klimaanlagen mit einem nach EU-Vorschriften unzulässigen Kühlmittel ausgerüstet seien.

Auto-Medienportal.Net
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 5. Juli 2013. Einige Daimler-Manager dürften am letzten Juni-Wochenende endlich wieder gut geschlafen haben. Hatte zuvor die EU-Kommission in Brüssel doch damit gedroht, den Verkauf der Daimler-Modellreihen A-, B-, SL- und S-Klasse mit Strafgeldern zu belegen, wenn nicht gar zu verbieten, wanderte nun über Nacht das Damokles-Schwert über dem Stuttgarter Konzern wieder in der Versenkung. Auch Daimler hatte nun die EU-Kommission ausgetrickst.

Das cloud-basierte Verkehrsinformationssystem von Toyota.

ampnet – 26. Juni 2013. Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat ein neues Verkehrsinformationssystem entwickelt. Der „Big Data Traffic Information Service“ wird zunächst in Japan eingeführt und berücksichtigt verschiedene Parameter wie den Fahrzeugstandort und die aktuelle Geschwindigkeit sowie die Straßenbedingungen. Die über Telematikdienste gesammelten und gespeicherten Verkehrsinformationen und Statistiken sollen den Verkehrsfluss verbessern, zusätzliche Karten- und Navigationsdienste ermöglichen und im Ernstfall auch eine schnellere Katastrophenhilfe gewährleisten. Aus diesem Grund werden die Daten auch Behörden, lokalen Regierungen und Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Ford testet elektronisches Bremslicht mit Warnfunktion.

ampnet – 20. Juni 2013. Ford hat ein „elektronisches Bremslicht“ mit Funktechnologie erprobt. Es warnt Autofahrer im entfernt nachfolgenden Straßenverkehr vor stark bremsenden Fahrzeugen. Im Falle einer Notbremsung überträgt das elektronische Bremslicht ein Daten-Signal, das im Display nachfolgender Fahrzeuge angezeigt wird. Die Technologie erlaubt damit sogar das Warnen von Verkehrsteilnehmern, die sich außerhalb des Sichtfelds befinden, beispielsweise hinter Kurven.

Car-to-X-Kommunikation: Im Display des Fahrzeugs werden Hindernisse angezeigt.

ampnet – 16. Juni 2013. Die Car-to-X Technologie ermöglicht den Blick um die Ecke oder durch Hindernisse. In dieser Erweiterung des Horizonts durch Telematik liegt das große Potential der Technologie. „Mit der Car-to-X-Kommunikation haben wir eine Basistechnologie zur Marktreife entwickelt, die künftig eine neue Generation von Fahrerassistenzsystemen ermöglichen wird“, so Prof. Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und für die Mercedes-Benz Cars Entwicklung. „Durch intelligente Fusion unterschiedlichster Sensordaten erhalten wir ein sehr genaues Abbild auch der weiter entfernten Fahrzeugumgebung – was uns auch bei der Weiterentwicklung unserer autonomen Fahrfunktionen im Auto hilft.“

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 13. Juni 2013. Der EU-Kommissar Antonio Tajani hat der Bundesregierung jetzt eine Frist von zehn Wochen eingeräumt, bevor er gegen Deutschland vorgehen werde. Das berichtet jetzt „Spiegel Online“ und zitiert den Industriekommissar mit den Worten: „Wenn Deutschland das Gesetz nicht respektiert, sind wir gezwungen, formal das Verletzungsverfahren einzuleiten.“

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 13. Juni 2013. Der ADAC hat die Entscheidung der EU-Kommission, den europaweiten Notrufdienst „eCall“ ab 2015 verpflichtend in Neufahrzeuge integrieren zu wollen, begrüßt. Damit ist die letzte wichtige Hürde für eine flächendeckende Einrichtung von „eCall“ in Europa genommen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. Juni 2013. Am Rande des europäischen Verkehrsministerrates in Luxemburg hat Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer heute mit seinen Amtskolleginnen Doris Bures (Österreich) und Melanie Schultz (Niederlande) eine Absichtserklärung unterzeichnet. Dabei geht es um die Einführung erster Anwendungen so genannter intelligenter Verkehrssysteme und Dienste (C-ITS) auf Autobahnen.

Virtuelle Fahrzeugentwicklung bei Jaguar Land Rover.

ampnet – 7. Juni 2013. Der britische Minister für Wirtschaft, Innovation und berufliche Bildung, Dr. Vincent Cable, hat an der Universität Warwick fünf neue akademische Forschungsprojekte zur weiteren Entwicklung virtueller Simulations-Verfahren vorgestellt. Als automobiler Partner an der zentralen Schnittstelle dabei ist Jaguar Land Rover. Das mit Investitionen von umgerechnet 11,7 Millionen Euro ins Leben gerufene Programm hat eine Laufzeit von fünf Jahren und eröffnet Jaguar Land Rover dank der Zusammenarbeit mit vier führenden Hochschulen des Landes Zugang zu den weltweit fortschrittlichsten Simulations-Werkzeugen und -Prozessen.

International Engine of the Year Award 2013 Logo.

ampnet – 5. Juni 2013. Beim “International Engine of the Year Award” hat Ford in diesem Jahr die Nase vorn. Mit dem 1-Liter-Dreizylinder-Turbo sichert sich der Hersteller den ersten Platz vor dem 1,4-Liter-TSI aus dem VW-Konzern und dem 2-Liter-Twin-Turbo von BMW. Auf den folgenden Plätzen finden sich Porsches 2,7-Liter-Diesel, sowie der 6,3-Liter-V12, den Ferrari im F12 Berlinetta einbaut sowie der 1,6-Liter-Turbo von BMW und PSA, der im Mini Cooper S – aber auch in verschiedenen Peugeot- und Citroen-Modellen zum Einsatz kommt.