Logo Auto-Medienportal.Net

Kia

Kia Sorento.

ampnet – 10. April 2010. Kia zeigt auf der AMI in Leipzig, die ab heute und bis zum 18. April 2010 für das Publikum geöffnet, auch als Studie eine Diesel-Hybridversion des Sorento. Sie verfügt über den aus anderen Modellen der Marke bekannten 1,6-Liter-Selbstzünder. Er leistet dank zweier Turbolader 120 kW / 163 PS und wird von eine m 30 kW / 40 PS starken Elektromotor unterstützt.

Kia Sportage.

ampnet – 9. April 2010. Der neue Kia Sportage feiert auf der AMI Leipzig (Publikumstage 10.-18.4.2010) seine Deutschland-Premiere. Die dritte Modellgeneration des beliebten Kompakt-SUV wurde in erster Linie von den Kia-Design-Teams in Frankfurt und Kalifornien unter Leitung von Chefdesigner Peter Schreyer entwickelt. Das Fahrzeug trägt viele Elemente der 2007 gezeigten Studie Kia Kue.

Kia ermöglicht auf Facebook eine virtuelle Probefahrt mit dem Venga.

ampnet – 8. April 2010. Kia bietet im Internet die Möglichkeit einer virtuellen interaktiven Probefahrt mit dem Venga. Das Angebot ist in Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, und Frankreich auf den jeweiligen Facebook-Seiten von Kia verfügbar. Deutsche Venga-Tester starten ihre Probefahrt auf www.facebook.com/Kiadeutschland.

Kia Sportage.

ampnet – 6. April 2010. Kia feiert auf der AMI in Leipzig (10.-18.4.2010) die Deutschlandpremiere des neuen Sportage. Die dritte Generation des Kompakt-SUV kommt im Sommer 2010 auf den Markt. Zunächst wird der Sportage mit zwei 2-Liter-Motoren angeboten, einem 100 kW / 136 PS starken Diesel und einem Benziner mit 120 kW / 163 PS. Zwei weitere Motorisierungen folgen bis zum Ende des Jahres: ein 1,7-Liter-Diesel und ein 1,6-Liter-Benziner, die auch mit Start-Stopp-System erhältlich sind. Die umweltfreundlichste Motorisierung wird dann eine CO2-Emission von 138 Gramm pro Kilometer haben.

Kia Optima.

ampnet – 6. April 2010. Mit dem Optima stellt Kia auf der Autoshow in New York (bis 11.4.2010) erstmals den Nachfolger des Magentis vor. Die neue Mittelklasse-Limousine, die im Frühjahr 2011 in Europa auf den Markt kommt, ist unter diesem Namen in vielen Ländern bereits als aktuelle Magentis-Generation bekannt. Mit dem Nachfolger zeigt Kia auch eine völlig neue Formensprache. Besonders auffällig ist das Seitenprofil mit sportlich-luxuriöser Note. Speziell für den amerikanischen Markt wird es eine Hybrid-Variante geben, die ebenfalls 2011 eingeführt wird.

Kia Venga.

ampnet – 3. März 2010. Probleme mit dem Gurtsystem hat die Sicherheitsorganisation EuroNCAP beim Kia Venga festgestellt. Beim Crashtest wurde ein Sicherheitsgurt offenbar von der Sitzmechanik angeschnitten. Kia hat inzwischen auf Anraten von EuroNCAP seine Werkstätten instruiert.

Kia Cee'd.
Von Jens Riedel

ampnet – 24. Februar 2010. Der Kia Cee’d ist das Erfolgsmodell der Koreaner. Von dem Golf-Konkurrenten wurden in Deutschland über 20 000 Einheiten verkauft. Das sind über 35 Prozent aller Kia-Modelle. Mit dem Modelljahr 2010 erhielt der Cee’d ein Facelift, das ihn äußerlich deutlich dynamischer wirken lässt. Auffälligstes Merkmal ist der neue markentypische Kühlergrill in Doppeltrapezform. Durch diese und einige andere Änderungen wirkt der kompakte Kia deutlich dynamischer. Der neue 85 kW / 115 PS starke 1,6-Liter-Diesel ersetzt den bisherigen 1.6 CRDi und ist mit einem 6-Gang-Getriebe gekoppelt. Auf Wunsch ist er auch mit dem ISG (Idle Stop & Go) genannten Start-Stopp-System erhältlich.

Kia Sportage.

ampnet – 23. Februar 2010. Wie Konzernschwester Hyundai mit dem Tucson-Nachfolger ix35 hat auch Kia sein Kompakt-SUV komplett neu gestaltet. Premiere hat die nächste Sportage-Generation auf dem Genfer Automobilsalon (2. - 14. 3. 2010). Verglichen mit dem Vorgängermodell ist das neue Modell länger, breiter und flacher. Er bietet mehr Raum für Insassen und Gepäck, der längere Radstand soll zudem für verbesserte Fahreigenschaften sorgen.

Kia Magentis.

ampnet – 22. Februar 2010. Kia hat den Magentis (in manchen Ländern auch Optima genannt) komplett neu konzipiert. Weltpremiere hat das Modell auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 2. - 11. 4. 2010). Es hebt sich rein äußerlich durch ein völlig neues Design vom eher nüchtern gezeichneten Vorgänger ab und strahlt deutlich mehr Dynamik aus.

Kia Sportage.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Februar 2010. Erinnert sich noch jemand an die ersten Kia Sportage in Europa? Was für ein erstaunliches Stück Weg dieses Modell seitdem zurückgelegt hat, erlebten wir jetzt in der aktuellen Ausgabe mit dem 110 kW / 150 PS starken, direkt einspritzenden Turbodiesel. Da ist aber auch gar nichts mehr von dem frühen, etwas hölzernen Exemplar der ersten Jahre, der sich an die als „Brötchenholgeräte“ geschmähten kleinen japanischen Allradler angelehnt hatte.

Kia C'eed Sporty Wagon (SW).
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 25. Januar 2010. Der Kia Cee’d Sporty Wagon (SW) wurde für das aktuelle Modelljahr im September 2009 in Design und Technik umfassend überarbeitet. Die auffälligste äußere Veränderung im Design ist der Kühlergrill mit Doppeltrapezkontur, der sich seitlich bis zu den Scheinwerfern spannt. Hinzukommen der ebenfalls neu gestaltete trapezförmige untere Lufteinlass und der Frontstoßfänger. Durch die verlängerte Front, die veränderten, tiefer gesetzten Außenspiegel und die Leichtmetallfelgen, die bei unserem Testfahrzeug zum Serienumfang gehörten, wirkt der koreanische Kombi mit europäischen Wurzeln in der Seitenansicht flacher und schlanker als sein Vorgänger.

Mehr als diese Grafik gibt Kia vom Ray noch nicht preis.

ampnet – 22. Januar 2010. Kia wird auf der Chicago Auto Show (Publikumstage: 12.-21.2 2010) als Weltpremiere die Studie „Ray“ zeigen. Mit dem Konzeptfahrzeug will der koreanische Automobilhersteller demonstrieren, wie ein Plug-in-Hybrid der Marke aussehen könnte.

Kia Cee'd Sporty Wagon.

ampnet – 13. Januar 2010. Kia bietet ab sofort die Cee’d-Baureihe und den Sportage als Sondermodelle „Seven Stars“ an. Der Preisvorteil beträgt beim Sportage 3035 Euro und bei den drei Cee’d-Varianten 1795 Euro. Der Name der Edition „Seven Stars“ verweist auf die neue siebenjährige Fahrzeuggarantie, die Kia seit dem 1. Januar 2010 für alle neu zugelassenen Modelle gewährt und die in mehr als 20 europäischen Ländern gilt. Kia bietet damit die umfassendste Neuwagen-Garantie auf dem europäischen Markt.

Kia Sorento.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 11. Januar 2010. Jetzt sind auch die großen SUV von Kia in Europa angekommen. Dem Design-Team um Peter Schreyer sei’s gedankt, dass der neue Kia Sorento nun nicht mehr mit unmotivierten Karosserieschwellungen, sondern mit klaren Linien und einem Innenraumkonzept zu uns kommt, das dem europäischen Geschmack ebenso entspricht wie dem hiesigen Anspruch an Materialien und Verarbeitung.

Kia Venga.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 10. Dezember 2009. „Venga, venga!“, sagt der Spanier; auf Bayerisch: „Geh'n ma!“, auf Englisch: „Let´s go!“ und auf Soldatisch: „Marsch! Marsch!“. Für ihren neuen Minivan haben die Koreaner den Marschbefehl mit dem angenehmsten Klang gewählt. Er soll in seinem Segment erstmals Kia-Kunden einwerben und tritt dazu mit einem neuen Selbstbewusstsein und mit europäischen Wurzeln an. Das Design stammt aus Frankfurt, die Entwicklungsarbeit wurde in Rüsselsheim geleistet, und die Fabrik steht in der Tschechischen Republik.

Kia Venga.

ampnet – 7. Dezember 2009. Der Kia Venga ist schon vor seinem Marktstart Anfang 2010 für sein Design ausgezeichnet worden. Der Mini-Van hat den „iF product design award“ erhalten. Bewertet wurden dabei auch Kriterien wie Verarbeitung, Innovationsgrad und Umweltverträglichkeit bewertet werden.

Kia Cadenza.

ampnet – 25. November 2009. Kia hat gestern in Korea die sportlich-luxuriöse Limousine Cadenza enthüllt, die auf dem Heimatmarkt die Modellbezeichnung K7 trägt. Insgesamt stehen für das neue Topmodell je nach Markt drei Benziner mit 121 kW /165 PS bis 213 kW / 290 PS zu Verfügung. Serienmäßig sind alle Versionen des Fronttrieblers mit einem von Kia neu entwickelten Sechsstufen-Automatikgetriebe ausgestattet. Spitzenmotorisierung ist ein 3,5-Liter-V6 mit 338 Newtonmetern Drehmoment. Damit ist der Cadenza 230 km/h schnell und beschleunigt in 7,2 Sekunden von null auf 100 km/h.

Rennversion des Kia Forte Koup.

ampnet – 9. November 2009. Kia wird 2010 erstmals an einer US-Rennserie beteiligen. Gefahren wird ab Januar nächsten Jahres mit dem Forte Koup (in einigen Ländern auch Cerato Koup genannt) in der Grand-Am Koni Sports Car Challenge-Serie. Die beiden Fahrzeuge werden vom Kinetic-Team in der ST-Klasse (Street Tuner) eingesetzt.

Kia Cadenza.

ampnet – 20. Oktober 2009. Kia hat das erste Bild der Limousine Cadenza veröffentlicht. Sie ist eng an die Studie „KND-5 Vision VG“ angelehnt, die im April 2009 auf der Seoul Motor Show Premiere feierte. Offiziell vorgestellt wird das neue luxuriöse Topmodell Mitte Dezember auf den Motor Shows in Kuwait (13.-19.12.2009) und Dubai (16.-20.12.2009). Eine Einführung in Europa ist zurzeit nicht vorgesehen.

Facelift des Kia C'eed

ampnet – 17. September 2009. Kia Motors hat seinen zum Modelljahr 2010 überarbeiteten Kompaktwagen Cee’d auf der IAA (17.-27.9.2009) vorgestellt. Die 2007 gestartete Modellfamilie mit fünftüriger Steilheckversion, Kombivariante Cee’d Sporty Wagon und Dreitürer Procee’d wird ausschließlich in Europa angeboten.

Kia Venga

ampnet – 16. September 2009. Auf der IAA 2009 feiert der Kia Venga seine Weltpremiere. Der in Europa entwickelte Kleinwagen soll in Deutschland Anfang 2010 auf den Markt kommen. Er soll auf einer B-Segment-Plattform soviel Platz bieten wie im C-Segment. Das 4,07 Meter lange Mini-Van weist einen für diese Klasse ungewöhnlich langen Radstand von 2,62 Meter auf und ist 1,60 Meter hoch. Der Kofferraum fasst 440 Liter Hinzu kommt ein Staufach im Gepäckraumboden mit zwei Ebenen, das das Gesamtvolumen auf 570 Liter vergrößert. Die Rückbank ist im Verhältnis 60/40 geteilt und lässt sich so einklappen, dass eine ebene Ladefläche entsteht. Der so erweiterte Gepäckraum fasst bis zu 1.253 Liter. Der Name des neuen Familienautos ist aus dem Spanischen abgeleitet. Er bedeutet soviel wie „Komm!“ oder „Los!“.

Kia Sorento

ampnet – 15. September 2009. Kia stellt auf der IAA den neuen Sorento vor. Er kommt bereits im November 2009 in Deutschland auf den Markt. Das 4,69 Meter lange SUV wird es künftig auch mit sieben Sitzen geben. Zwei Vierzylinder stehen als Antrieb zur Wahl: ein neu entwickelter 2,2-Liter-Turbodiesel und ein überarbeiteter 2,4-Liter-Benziner. Beide Varianten können als Fronttrieler und mit Allrad bestellt werden.

Kia Venga. Foto: Auto-Medienportal/Kia

ampnet – 1. September 2009. Gleich mit fünf Premieren tritt der koreanische Hersteller in Frankfurt an. Bei der 63. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (Publikumstage 19. bis 27. September 2009) präsentiert Kia Motors der Weltöffentlichkeit erstmals den Kia Venga. Das Multi Purpose Vehicle (MPV) im neue B-Segment wird in fünf Versionen einer eigenen „Venga Zone“ zu sehen sein. Darüber hinaus zeigt die koreanische Marke auf der IAA den in Design und Technik überarbeiteten Kia cee’d, den neuen Kia Sorento mit bis zu sieben Sitzen und die ersten Modelle mit dem Kia-Umwelt-Labels „Eco Dynamics”, darunter den Kia Forte LPI Hybrid, der in Frankfurt sein Europadebüt erleben wird.