Marken & Modelle

6Bilder

Morgan setzt sich unter Strom

Morgan Threewheeler EV. ampnet – 7. Februar 2016. Niemand wird behaupten, dass sich die britische Sportwagen-Manufaktur Morgan im Lauf ihrer 107-jährigen Geschichte irgendwann einmal um den automobilen Fortschritt verdient gemacht hat. Bis heute spielt bei den meisten Modellen des Hauses Eschenholz eine buchstäblich tragende Rolle, und damit ist man gar nicht weit von der Kutschenbaukunst vergangener Jahrhunderte entfernt. Doch jetzt steht Morgan, der Quastenflosser unter den Automobilmarken der Welt, vor dem Sprung in eine vollkommen neue Epoche und öffnet sich der Elektromobilität. >>>mehr

2Bilder

Achtung, Cat Dumper auf der Straße

Cat Dumper 730 C mit Straßenzulassung. ampnet – 7. Februar 2016. Zeppelin liefert die knickgelenkten Muldenkipper Cat Dumper 725 C und 730 C ab sofort auf Wunsch mit einer Straßenzulassung aus. Bevor der TÜV seinen Segen dazu gab, mussten die Baumaschinen verschiedene Tests absolvieren. Geprüft wurden beispielsweisse der Bremsweg bei 30 km/h, 40 km/h und 50 km/h sowie die Geräuschemissionen bei den verschiedenen Geschwindigkeiten. Als Auflage musste zudem in der Fahrerkabine ein Schalter eingebaut werden, der nach dem Verlassen des Betriebsgeländes die Funktion der Mulde außer Kraft setzt, damit diese während der Fahrt nicht unbeabsichtigt betätigt wird. >>>mehr

4Bilder

Interwiew mit Klaus Bischoff: Design vermittelt auch Werterhalt

Klaus Bischoff. ampnet – 6. Februar 2016. Klaus Bischoff ist verantwortlich für das Design bei Volkswagen. Unser Autor Tim Westermann traf ihn zum Interview und unterhielt sich mit ihm über die täglichen Herausforderungen im Beruf eines Automobildesigners. >>>mehr

Vier Ford GT in Le Mans am Start

Ford startet mit vier GT in Le Mans. ampnet – 5. Februar 2016. Ford wird mit vier GT an den 24 Stunden von Le Mans (18../19.6.2016) teilnehmen. Damit geht die Marke genau 50 Jahre nach dem historischen Dreifachsieg des legendären GT 40 im Jahre 1966 erstmals wieder an den Start des berühmtesten Langstreckenrennens der Welt. Die vier Rennfahrzeuge des Chip Ganassi Racing Teams in der GTE-Pro-Klasse antreten. Aus historischem Anlass erhalten die Ford GT die Startnummern 66, 67, 68 und 69. >>>mehr

3Bilder

Fiat Tipo startet bei 13 990 Euro

Fiat Tipo. ampnet – 5. Februar 2016. Fiat bringt seine viertürige Limousine Tipo zu Preisen ab 13 990 Euro auf den Markt. Die mittlere Ausstattung Easy beginnt bei 14 990 Euro und die Top-Ausstattung Lounge bei 15 990 Euro. Die Basisversion Pop verfügt serienmäßig unter anderem über Klimaanlage, höhenverstellbaren Fahrersitz und eine Audioanlage. Der 520 Liter fassende Kofferraum lässt sich durch die asymmetrisch umklappbare Rücksitzbank erweitern. Für den Vortrieb stehen je zwei Benziner und Diesel mit Leistungen zwischen 70 kW / 95 PS und 80 kW / 110 PS bereit. (ampnet/nic) >>>mehr

Kurztest Hyundai H350 Cargo: Willkommen im Club

Hyundai H350. ampnet – 5. Februar 2016. Die so genannte Sprinter-Klasse der Transporter mit bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ist fest in europäischer Hand, vornehmlich in deutscher – wie der Spitzname für das Segment ja auch deutlich macht. Nun drängt erstmals ein Asiate dazwischen (wenn man vom Derivat Nissan NV400 auf Renault-Basis einmal absieht). Nein, kein Japaner, sondern ein Koreaner: H350 nennt Hyundai seinen Vorstoß. >>>mehr

1Bilder

Carlino zeigt die Zukunft der Kleinen bei Hyundai

Hyundai Carlino. ampnet – 5. Februar 2016. Hyundai präsentiert auf der heute beginnenden „ Auto Expo“ in Delhi (–9.2.2016) die Studie Carlino. Mit ihr will der koreanische Autohersteller einen Ausblick auf künftige Kleinwagen der Marke geben. Trotz unter vier Metern Fahrzeuglänge soll der Carlino sowohl komfortables Reisen auf der Autobahn als auch Offroad-Abstecher ermöglichen. Die „Plug and Play“-Plattform erlaubt außerdem die Zusammenstellung des Fahrzeugs nach individuellen Markt- und Kundenbedürfnissen. Austauschbare visuelle, Audio- und Navigations-Einheiten sowie eine kabellos angesteuerte Heckkamera für eine bessere Rundumsicht des Fahrers, komplettieren die Studie. Jedes Element kann dabei auf Wunsch eingesetzt oder ausgetauscht werden. (ampnet/jri) >>>mehr

1Bilder

Fiat Ducato Kastenwagen mit 0% Zinsen finanzieren

Fiat Ducato. ampnet – 4. Februar 2016. Fiat Professional bietet gewerblichen Kunden noch bis zum 31. März 2016, die Möglichkeit, einen Ducato Kastenwagen in den Längen L1 (Radstand 3000 Millimeter) und L2 (Radstand 3450 Millimeter) über vier Jahre zinsfrei finanzieren. Die vier Jahre Fiat Professional Garantie2 behält dabei ihre Gültigkeit. Von diesem Angebot ausgeschlossen sind die bereits vergünstigten Fiat Ducato Easy Modelle. (ampnet/nic) >>>mehr

4Bilder

Genf 2016: Citroen stellt den Space Tourer vor

Citroen Space Tourer. ampnet – 4. Februar 2016. Citoren wird auf dem Genfer Automobilsalon (1.–13.3.2016) den Space Tourer vorstellen. Er ersetzt den Jumpy und stammt wie dieser aus der Transporterkooperation des PSA-Konzerns mit Toyota. Der Space Tourer wird in drei Längen und vier Ausstattungsvarianten auf den Markt kommen. Neu im Segment ist die Kurz-Version mit familienfreundlich kompakten 4,60 Metern Außenlänge und knapp 2000 Litern Laderaumvolumen sowie Platz für bis zu neun Personen. Die neuen Motoren leisten bis zu 132 kW / 180 PS und sollen Verbrauchsbestwerte im Wettbewerbsumfeld bieten. Absolut auf Pkw-Niveau bewegt sich die Vielzahl an modernen Fahrerassistenzsystemen. (ampnet/jri) >>>mehr

1Bilder

Iveco fix und fertig für den Bau

Iveco Trakker. ampnet – 4. Februar 2016. Zum Beginn der Bausaison startet Iveco eine Verkaufsoffensive. Für eine schnelle Verfügbarkeit gibt es den Stralis und den Trakker als Komplettfahrzeug jetzt ohne Lieferzeit. Zusammen mit namhaften Aufbauern stellt Iveco die gefragtesten Transportlösungen für den Bauunternehmer fix und fertig auf die Räder. Es handelt sich um Dreiseiten-Kipper auf 3- und 4-Achs-Fahrgestellen, Hinterkipper („Halfpipe“) und Fahrmischer auf 4-Achs-Fahrgestellen sowie Absetz- auf 2-Achs- und Abrollkipper auf 3-Achs-Fahrgestellen. (ampnet/jri) >>>mehr

3Bilder

Drei Wechsel an der Zulassungsspitze

Mercedes-Benz GLC 250 4Matric. ampnet – 4. Februar 2016. In drei Segmenten hat im ersten Monat des Jahres der Spitzenreiter bei den Neuzulassungen gewechselt. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) meldet, war der Mercedes-Benz GLC (inkl. Vorgänger GLK) im Januar das beliebteste SUV in Deutschland. Bei den Sportwagen stand der Audi TT auf Platz ein und bei den Mini-Vans eroberte sich die B-Klasse von Mercedes-Benz den Dauerstammplatz zurück. >>>mehr

2Bilder

Opel-Flat bei Neuwagenkauf

Opel-Flat. ampnet – 4. Februar 2016. Opel bietet beim Kauf eines neuen Adam, Corsa, Mokka, Astra oder Insignia eine neue Flat an. Sie beinhaltet drei Jahre Garantie, drei Inspektionen, drei Jahre Mobilitätsservice und drei Jahre Nutzung des Online- und Serviceassistente Opel Onstar. Die Flat kann wahlweise in die Leasingrate, die Finanzierung oder den Barkauf integriert werden. Verglichen mit dem entsprechend ausgestatteten Basismodell inklusive der Leistungen aus der Opel-Flat ergibt sich ein Preisvorteil für den Kunden. Im Falle eines Insignia Innovation beträgt dieser bis zu 4000 Euro. (ampnet/nic) >>>mehr

Genf 2016: Audi setzt beim RS Q3 noch eins drauf

Audi RS Q3 Performance. ampnet – 4. Februar 2016. Mit RS Q3 Performance setzt Audi bei seinem kompakten Hochleistungs-SUV noch einmal 20 kW / 27 PS drauf: 270 kW / 367 PS und ein Drehmoment von 465 Newtonmetern beschleunigen das neue Topmodell der Baureihe in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 270 km/h. Der kombinierte NEFZ-Verbrauch beträgt 8,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer. >>>mehr

8Bilder

Genf 2016: Aus Opel Mokka wird Mokka X

Opel Mokka X. ampnet – 4. Februar 2016. Daran wird man sich wohl erst gewöhnen müssen: Opel präsentiert beim Genfer Automobilsalon (1.-13.3.2016) nicht nur das Facelift des Mokka, sondern das SUV erhält mit dem Update auch die Zusatzbezeichnung X. Sie soll künftig alle SUV- und Crossover-Modelle aus Rüsselsheim kennzeichnen. Auffällig am überarbeiteten Mokka ist die schlanker gestaltete Frontpartie mit LED-Scheinwerfern, die dem Erfolgsmodell ein dynamischeres Gesicht und mehr optische Breite verleiht. Die Neuauflage tritt zudem mit einem verfeinerten Interieur, der jüngsten Infotainment-Generation und einem neuen 1,4-Liter-Benzinmotor an. >>>mehr

1Bilder

Mitsubishi steigert Absatz um 22 Prozent

Mitsusbishi. ampnet – 3. Februar 2016. Mitsubishi hat im Januar 2016 mit 2734 Neuzulassungen in Deutschland ein Plus von mehr als 22 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum erzielt. Damit steigt der Marktanteil des japanischen Autobauers auf 1,25 Prozent. Dazu kommen nicht in der KBA-Statistik aufgeführte 116 Pick-ups vom Typ L200. (ampnet/nic) >>>mehr

81 Fahrzeugprodukte erhalten „iF Design Award“

IF Design Award 2016. ampnet – 3. Februar 2016. 5295 Bewerbungen hat die Jury des „iF Design Award“ in diesem Jahr geprüft und 1821 Beiträge ausgezeichnet, darunter auch 80 Produkte aus dem Fahrzeugbereich vom Auto über ein Head-up-Display und Fahrräder bis hin zu Eisenbahntriebwagen und Straßenwalzen. 75 Einreichungen werden zusätzlich mit einem Gold-Award belohnt, die am 26. Februar in der BMW-Welt in München verliehen werden. >>>mehr

1Bilder

Ssangyong bringt 200 Rexton Executive

Ssangýong Rexton. ampnet – 3. Februar 2016. Ssangyong bringt mit dem Rexton Executive eine besonders komfortable Version seines siebensitzigen SUV auf den Markt. Das auf 200 Einheiten limitierte Sondermodell ist ab sofort zu Preisen ab 37 500 Euro bestellbar, der Kundenvorteil beträgt 1390 Euro. Basierend auf der höchsten Ausstattungslinie Sapphire wartet der Executive zusätzlich mit beheizbarem Lederlenkrad und Kenwood-Navigationssystem mit integriertem Digitalradio (DAB) und einer Rückfahrkamera auf. Zum Serienumfang gehören außerdem HID-Hauptscheinwerfer (High Intensity Discharge). Neben der weißen Unilackierung können Kunden gegen Aufpreis aus fünf Metallic-Lackierungen (500 Euro) wählen. Auf der Optionsliste findet sich darüber hinaus ein elektrisch öffnendes Schiebedach (1000 Euro). >>>mehr

3Bilder

Markteinführung des Nissan Navara

Nissan NP300 Navara. ampnet – 2. Februar 2016. Bei den deutschen Nissan-Händlern findet am 27. Februar mit einem „Tag der offenben Tür“ die offizielle Markteinführung des Navara statt. Die zwölfte Generation des Pick-ups wird mit Internet-Werbespots begleitet. Dabei werden eine Reihe von Videos auch in den kommenden Wochen auf den Nissan-Seiten in den sozialen Netzwerken zu sehen sein. (ampnet/nic) >>>mehr

1Bilder

Opel legt um über ein Fünftel zu

Opel Astra. ampnet – 2. Februar 2016. Opel hat im Januar 2016 die Pkw-Verkäufe in Deutschland um fast 22 Prozent auf gut 16 500 Autos gesteigert. Der Pkw-Marktanteil stieg um 1,2 Prozentpunkte auf rund 7,6 Prozent. Die starke Entwicklung bei Opel zum Jahresauftakt resultierte vor allem aus der hohen Nachfrage nach dem neuen Astra. Die aktuelle Generation, die erst seit Oktober auf dem Markt ist, wurde im Januar mehr als 1700 Mal (+120 %) verkauft. Insgesamt war der Astra die Nummer zwei im Kompaktsegment. (ampnet/nic) >>>mehr

5Bilder

Mazda bringt Sondermodell „Nakama“

Mazda2 Nakama. ampnet – 2. Februar 2016. Mazda hat seinen 2er und 3er ab April als Sondermodell „Nakama" (japanisch für „Gefährte") im Angebot. Über den Namen war unter verschiedenen Möglichkeiten via Facebook abgestimmt worden. Der Kundenvorteil des Mazda2 (ab 16 690 Euro) beträgt 1390 Euro. Der Mazda3 Nakama ist mit zahlreichen zusätzlichen Elementen ab 22 790 Euro erhältlich – die Kostenersparnis beträgt hier bis zu 1300 Euro. >>>mehr

2Bilder

Genf 2016: Mitsubishi setzt auf SUV-Kompetenz

Mitsubishi Concept-eX. ampnet – 2. Februar 2016. Mitsubishi stellt auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.–13.3.2016) weitgehend seine SUV-, Allrad- und Elektrokompetenz in den Mittelpunkt. Ihre Europapremiere feiert die die auf der Tokio Motorshow 2015 erstmals gezeigte Studie Concept-eX. Das kompakte SUV mit scharfer Linienführung verfügt über einen Elektroantrieb, der bis zu 400 Kilometer Reichweite hat. Als „urbane Abenteurer“ kommen zwei neue Ausstattungsideen auf Basis des L 200 und des überarbeiteten ASX nach Genf. Markante Designelemente sowie eine Karosserie in „Mid-Grey“ mit Akzenten in Orange und schwarze Leichtmetallräder sorgen für einen stärkeren Abenteuer-Look. Der ASX des Modelljahrgangs 2017 ist dabei nach seiner Weltpremiere auf der Los Angeles Autoshow im November ebenfalls erstmals in Europa zu sehen. >>>mehr

3Bilder

Genf 2016: Skoda-SUV im Touareg-Format

Skoda Vision S. ampnet – 2. Februar 2016. Mit der Studie Vision S will Skoda auf dem Genfer Automobilsalon (1.–13.3.2016) Ausblick auf ein großes SUV im Format des Touareg von Konzernmutter Volkswagen geben. Das S steht für SUV und in der Designstudie auch für 4,70 Meter Fahrzeuglänge und drei Sitzreihen. Im typischen Konzern- und Markendesign prägen klare Kanten und scharfe Linien die Karosserie. Auffällig ist die Hohlkehle über den Seitenschwellern. Eckige Radhäuser betonen den Offroad-Anspruch des Sechssitzers, der Heckdiffusor mit den großen Endrohren steht für den sportlichen Teil im Begriff SUV. Die Heckleuchten sind markentypisch C-förmig gestaltet. (ampnet/jri) >>>mehr

5Bilder

Mercedes-Benz-Sondermodelle zur Fußball-EM

Mercedes-Benz B-Klasse Score. ampnet – 1. Februar 2016. Zur Fußball-Europameisterschaft stellt Mercedes-Benz für die A-, B- und V-Klasse sowie den GLA die Sondermodellreihe „Score“ vor. Sie basieren bis auf die V-Klasse auf der Ausstattungslinie Urban. 17-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design sorgen bei der A- und B-Klasse und 18-Zöller beim GLA für ebenso für eine sportliche Optik wie verchromte Endrohrblenden der zweiflutigen Abgasanlage. Im Innenraum setzen Sportsitze bei A-Klasse und GLA sowie Komfortsitze bei der B-Klasse sowie das Multifunktionslenkrad in Leder Akzente. Das Offroad-Komfortfahrwerk sorgt im GLA mit seiner 30 mm höhergelegten Karosserie für verbesserte Geländegängigkeit und eine höhere Sitzposition. >>>mehr

5Bilder

Skoda Winter Challenge 2016: Alle Viere und die Sauglätte

Skoda Winter Challenge 2016: Skoda Octavia Combi RS 4x4. ampnet – 31. Januar 2016. Sauglatt ist es, wenn Tauwasser auf dem Eis steht. Dann kann aus dem niedrigen Haftungsbeiwert blitzschnell ein Fall für die Haftpflichtversicherung des Grundstückbesitzers werden. So auch jetzt, bei der Skoda Winter Challenge 2016 in Österreich: Schnee Mangelware und Eisfahrbahnen nur ganz unten in einem Tal, das im Winter von der Sonne übersehen wird. Seit Tagen liegen die Temperaturen oberhalb des Gefrierpunkts und auf vielen Flächen steht das besagte Tauwasser. Wie soll man da den besonderen Wert vom Allradantrieb im Winter demonstrieren? >>>mehr

2Bilder

Mercedes-Benz Econic Kipper in London im Einsatz

Mercedes-Benz Econic 3235 8x4 Kipper. ampnet – 30. Januar 2016. Bei FM Conway Ltd., britischer Infra­struktur-Dienstleister für Kommunen und Industrie, kommen in London Mercedes-Benz Econic Kipper mit Kran und Greifer zum Einsatz. Zur Ausstattung gehören beispielsweise Rundumkameras, die in Kombination mit dem Low-Entry Konzept Radfahrer und Fußgänger besonders gut schützen. Die beiden Fahrzeuge von FM Conway sind die ersten Econic, die mit einem Kipper aus hochfestem, korrosionsbeständigem Hardox-Stahl und einem ferngesteuerten mobilen Palfinger-Aufbaukran mit Zweischalen-Greifer hinter dem Fahrerhaus ausgestattet sind. Der Antrieb erfolgt über einen kraftstoffeffizienten Bluetec 6 Motor mit 7,7 l Hubraum und 260 kW / 354 PS in Verbindung mit einem Sechsgang-Wandler-Automatikgetriebe von Allison. (ampnet/nic) >>>mehr

5Bilder

„Plus X Award“ für Kia, Volvo und VW

Kia Sorento. ampnet – 29. Januar 2016. Sie haben das gewisse Extra und bieten einen Mehrwert, daher bekommen sie einen „Plus X Award“: Eine internationale Jury von unabhängigen Fachjournalisten und Persönlichkeiten aus 26 Branchen vergibt den renommierten Preis in diesem Jahr im Autobereich an den Kia Sorento und den Volvo S90 sowie die beiden Volkswagen-Modelle Touran und Tiguan. Auch Recaro erhält für seine RSSP-Sitzplattform einen Preis. >>>mehr

2Bilder

Neue Triumph Speed Triple kommt im März

Triumph Speed Triple. ampnet – 29. Januar 2016. Triumph wird im März die neue Speed Triple in den Handel bringen. Die S und die R bringen mehr Leistung und Drehmoment, Updates beim Chassis und Antriebsstrang sowie neue Fahrassistenzsysteme mit. Das in 104 Teilen – unter anderem Brennräume, Zylinderkopf, Kolben und Kurbelwelle – geänderte Triebwerk bringt nun 112 Newtonmeter Drehmoment bei 7950 Umdrehungen in der Minute und leistet 103 kW / 140 PS bei 9500 Touren. Das Triebwerk sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Auch die Auspuffanlage wurde neu konstruiert. Dank Ride-by-Wire-Gasgriff stehen die fünf Fahrmodi „Rain“, „Road“, „Sport“, „Track“ und der frei konfigurierbare „Rider“ zur Verfügung. >>>mehr

Jetzt ist Schluss: Der letzte Land Rover Defender rollte vom Band

Der letzte Land Rover Defender aus Solihull. ampnet – 29. Januar 2016. Der letzte Land Rover Defender hat heute die Werkshallen im britischen Solihull verlassen. Damit endet nach 68 Jahren die Ära eines der legendärsten Automobile der Welt. Das letzte Exemplar ist ein Defender 90 Soft Top in der Sonderausstattung Heritage. Die dabei immer noch verwendete Verdeckklemme gehörte bereits 1948 zur Ausstattung seines Urahnen. Und auch das letzte Modell wurde konstruktionsbedingt immer noch weitgehend in Handarbeit hergestellt. >>>mehr

3Bilder

„Guter Rat“ zeichnet „Autos der Vernunft“ aus

„Autos der Vernunft 2016“: Opel Astra, Volkswagen Touran und Skoda Superb.  ampnet – 29. Januar 2016. Das Verbrauchermagazin „Guter Rat“ hat zum 16. Mal die „Autos der Vernunft“ ausgezeichnet. Die Leser und Internetnutzer der Zeitschrift sowie der „Superillu“ haben aus insgesamt 25 Modellen ihre Favoriten in drei Kategorien gewählt. Die diesjährigen Siegerfahrzeuge sind: Opel Astra (Kompakt), VW Touran (Kombi/Van) und Skoda Superb (Limousine). Eine Experten-Jury hat zusätzlich Sonderpreise vergeben. >>>mehr

Fahrbericht Ssangyong Rodius e-XDI 220 4WD AT: Platzhirsch mit kleinem Pferdefuß

Ssangyong Rodius 4WD. ampnet – 29. Januar 2016. Das Eckige muss ans Runde – mit seiner eigenwilligen Heckgestaltung gilt der Ssangyong Rodius als eine der größten Designsünden der vergangenen Jahrzehnte. Das Modell ist Vergangenheit. Eine Schönheit ist auch der Nachfolger nicht, dazu ist das Fahrzeugkonzept nun einmal zu sehr auf Zweckmäßigkeit ausgelegt, aber der Rodius kann sich nun mit seiner optisch um die Ecken herumgeführten Heckscheibe durchaus sehen lassen. Mittlerweile darf sich der große Van aus Korea auch damit rühmen, nach dem Verschwinden des Lancia Voyager der letzte Vertreter seiner Art auf dem deutschen Markt zu sein. Wir nahmen Platz. >>>mehr

1Bilder

At Track TG 700: Ein Zylinder, drei Sitze und vier Räder

At Track TG 700. ampnet – 29. Januar 2016. 15 kW / 20 PS, drei Sitze hintereinander und vier Räder: Das sind die Eckdaten des 2,82 Meter langen und 1,35 Meter breiten TG 700 der Engineering- und Beratungsfirma At Track aus Stuttgart. Das ungewöhnliche Gefährt wird von einem 675-Kubikzentimer starken Ein-Zylinder-Motor angetrieben und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Gesteuert wird über einen Motorradlenker. Das 320 Kilogramm schwere Fahrzeug erlaubt eine Zuladung von 270 Kilogramm – und ist tatsächlich zu kaufen. 29 800 Euro kostet der At Track TG 700. Für 30 400 Euro gibt es mit dem TE 700 auch eine Elektroversion mit bis zu 90 Kilometern Reichweite. (ampnet/jri) >>>mehr

Pressepräsentation BMW 330e und 225xe: Neue Freude am Fahren

BMW 225xe (l.) und 330e. ampnet – 29. Januar 2016. BMW i3 und i8, 5er-Hybrid-Limousine, 7er und X5 Plug-in: Das Elektro-Zeitalter in München hat längst begonnen. Neue Glanzlichter bilden dazu nun der 330e und der 225xe – mit der Leistung und der Fahrfreude starker Motoren, gleichzeitig aber mit sehr niedrigem Verbrauch und lokal emissionsfreiem Rollen in der Stadt. >>>mehr

1Bilder

ADAC testet „Autopiloten“ des Tesla Model S

Teilautomatisiertes Fahren im Tesla Model S. ampnet – 28. Januar 2016. Tesla bietet für ihre Elektrolimousine Model S einen sogenannten Autopiloten an. Der ADAC hat ihn (Softwareupdate 7.0) untersucht und dabei festgestellt, dass der „Autopilot“ eine Kombination aus den bekannten Assistenzsystemen Abstandsregeltempomat und Spurhalteassistent ist. Unter der Prämisse, dass der Fahrer stets die Kontrolle über das Fahrzeug behält, ist die Technologie für Autobahnen geeignet. Sie unterstützt beim Fahren. Allerdings besteht die Gefahr, dass sich Autofahrer zu sicher fühlen und das Fahrzeug nicht ausreichend überwachen, meint der ADAC. Tesla hat deshalb zu Jahresbeginn ein Update der Software geliefert. Darin wird die Benutzung der Autopilotfunktion abseits der Autobahn wieder eingeschränkt. >>>mehr

Volkswagen Beetle Dune: Cooler Käfer

Volkswagen Beetle Dune. ampnet – 28. Januar 2016. Der VW Käfer ist und bleibt ein Sympathieträger. Die stärkste Ausprägung dieser Art bringt in der aktuellen Käfer-Generation wohl der Beetle Dune mit. Als Sondermodell und Ableger des Beetle weckt er wohlige Erinnerungen an eine – vermeintlich – gute, alte Zeit. Das gilt insbesondere für die offene Version, für dessen Silhouette – bis hin zur Persenning über dem Faltverdeck – das historische Käfer-Cabrio die Stilvorlage lieferte. >>>mehr

Über 115 000 Leser wählten die „Best Cars 2016“

Audi A1. ampnet – 28. Januar 2016. Die Fachzeitschrift „Auto, Motor und Sport“ hat heute in Stuttgart die „Best Cars 2016“ gekürt. An der Abstimmung nahmen über 115 000 Leser und Leserinnen teil. Erfolgreichste Marken waren mit je drei ersten Plätzen Audi und BMW mit den Modellen A1 (Kleinwagen), A4 (Mittelklasse) und Q7 (große SUV/Geländewagen) bzw. 5er (Obere Mittelklasse), 7er (Luxusklasse) und X1 (kompakte SUV/Geländewagen). Je zwei Klassensiege fuhren Volkswagen und Porsche mit dem Golf (Kompaktklasse) und dem Multivan (Vans) sowie dem gerade neu aufgelegten 911 (Sportwagen) und dem 911 Cabrio bzw. Targa (Cabrios) ein. Bei den Kleinstwagen hatte der Opel Adam die Nase vorne. >>>mehr

2Bilder

KBA und Opel warnen vor Lenkzwischenwelle aus dem Ersatzteilhandel

Opel Adam. ampnet – 28. Januar 2016. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) und Opel warnen vor möglichen Brüchen von nachträglich eingebauten Lenkzwischenwellen an den Modellen Corsa D und Adam. Es handelt sich um die Ersatzteil-Nummern 13434280 (RHD) und 13365907 (LHD). Es sind Lenkzwischenwellen aus einem nicht freigegebenen Material in den Ersatzteilhandel gelangt und eventuell anschließend in momentan nicht bekannte Fahrzeuge eingebaut worden. Ein Bruch der Lenkzwischenwelle kann nicht ausgeschlossen werden und kann zur Folge haben, dass das Fahrzeug nicht mehr lenkbar ist. >>>mehr

1Bilder

Nissan holt sich Ideen aus der Luftfahrt

ampnet – 28. Januar 2016. Nissan will die Gewichte seiner Pkw deutlich reduzieren. Im Rahmen seines neuen Leichtbau-Programms entwickelt das Unternehmen eine neuartige Materialstruktur, die im Boden künftiger Fahrzeuge zum Einsatz kommen könnte. Die ersten Prototypen entstehen derzeit in enger Zusammenarbeit mit britischen Zulieferern. Nissan hat Anleihen aus dem Motorsport und der Luftfahrt gezogen und setzt unter anderem auf Techniken und Materialien, die auch in der Raumfahrt verwendet werden. Mit den nun entwickelten Prototypen will Nissan ihre Haltbarkeit testen. (ampnet/nic) >>>mehr

1Bilder

Hyundai bietet Tom-Tom Live Services für i20

Hyundai i20. ampnet – 28. Januar 2016. Hyundai bietet ab Frühjahr für den i20 in Verbindung mit dem Radio-Navigationssystem die Tom-Tom Live Services an. Mit Hilfe des ab Erstzulassung sieben Jahre kostenlos nutzbaren Dienstes gelangen Verkehrs- und Wetterinformationen in Echtzeit auf den Monitor des Radio-Navigationssystems im Auto. Für die Nutzung muss das Navi via Hotspot mit der Internetverbindung des Smartphones verbunden werden. (ampnet/nic) >>>mehr

1Bilder

Mercedes-Benz weist Vorwürfe zurück

Mercedes-Benz. ampnet – 28. Januar 2016. Mercedes-Benz hat Vorwürfe unterschiedlicher Institute und Organisationen zurückgewiesen, bei denen in den vergangenen Wochen wiederholt versucht wurde, verschiedenen Automobilherstellern eine unrechtmäßige Beeinflussung der Emissionswerte ihrer Fahrzeuge nachzuweisen. Den damit verbundenen Vorwurf der Manipulation weist der Daimler-Konzern zurück. >>>mehr

1Bilder

Volkswagen bittet Caddy in die Werkstätten

Volkswagen Caddy. ampnet – 27. Januar 2016. Volkswagen bittet europaweit 67 000 Caddy in die Werkstätten. Bei den Fahrzeugen des Bauzeitraums Mai 2012 bis Januar 2013 kann beim Aufschließen per Fernbedienung unbeabsichtigt der Motor starten und das Auto einen Satz vorwärts machen. Bisher hat es aber nach Angaben von Volkswagen keine Verletzten gegeben. Zur Sicherheit sei es zu empfehlen, betroffene Wagen mit Handschaltung ohne eingelegten Gang und mit angezogener Handbremse abzustellen. >>>mehr

3Bilder

Mazda und Porsche haben die schönsten Konzeptfahrzeuge

Mazda RX-Vision. ampnet – 27. Januar 2016. Der Mazda RX-Vision ist das schönste Konzeptfahrzeug des Jahres. Die auf der Tokyo Motor Show Ende Oktober 2015 enthüllte Sportwagen-Studie mit Wankelmotor ist gestern Abend auf dem 31. Festival Automobile International in Paris zum „Most Beautiful Concept Car of the Year" gekürt worden und wird dort noch bis zum 31. Januar ausgestellt. Den Podiumsplatz teilt sich Mazda mit dem Porsche Mission E. Die Wahl traf eine Jury von Experten aus der Welt des Motorsports, der Architektur, der Mode und des Designs. Nominiert waren noch der Bentley Exp10 Speed 6 und der Peugeot Fractal. (ampnet/jri) >>>mehr

Pressepräsentation Kia Sportage: Karrieretyp

Kia Sportage. ampnet – 27. Januar 2016. Konsequent – sagt man – sind die Koreaner, auch wenn es dauert. 1998 kam Kia zu Hyundai und als Strategie galt fortan, die Hyundais sind eher die Familienautos und die Kias eher die sportlichen. So ganz durchgehalten haben beide Marke diese Linie nicht. Aber mit der vierten Generation des Kompakt-SUV Sportage wird deutlicher, wo Kia seine Zukunft sieht: bei gutem Design, guter Verarbeitung, hoch aktuellen Helferlein und einer akzeptablen Technik bei offensiver Preisgestaltung. >>>mehr

Porsche stellt Boxster neu auf

Porsche 718 Boxster S. ampnet – 27. Januar 2016. Porsche stellt den Boxster neu auf. Die neue Modell-Generation heißt 718 Boxster und 718 Boxster S. Die offenen Zweisitzer sind leistungsstärker und zugleich effizienter. Mit ihnen knüpft Porsche an die Tradition der Vierzylinder-Boxer der Mittelmotor-Typen 718 aus den 1960er-Jahren an. Die Modelle verbrauchen bis zu 13 Prozent weniger Kraftstoff. Der 718 Boxster leistet 220 kW / 300 PS aus zwei Litern Hubraum, der 718 Boxster S kommt auf 257 kW / 350 PS bei 2,5 Litern Hubraum. Die Markteinführung beginnt am 30. April in Europa. Der 718 Boxster kostet in Deutschland ab 53 646 Euro, der 718 Boxster S ab 66 141 Euro. >>>mehr

Pressepräsentation Cadillac CT6: Die neue Leichtigkeit

Cadillac CT6. ampnet – 27. Januar 2016. So richtig will Cadillac in Europa erst gegen 2020 loslegen, aber die Keime für den Erfolg werden jetzt gesetzt. Einer davon ist die neue Oberklasse-Limousine CT6. Sie besitzt mit 518 Zentimetern Länge S-Klasse-Format, ist aber derart leicht konstruiert, dass sie sogar etliche Modelle der oberen Mittelklasse unterbietet: Ganze 1659 Kilogramm bringt die Einstiegsvariante des CT6 mit Stahl-Aluminium-Mischbauweise auf die Waage. Damit schaffen die Amerikaner die Grundlage für ein in dieser Klasse ungewöhnlich leichtfüßiges Fahrerlebnis. >>>mehr

6Bilder

Genf 2015: Opels Sportwagen der Zukunft

Opel GT Concept. ampnet – 27. Januar 2016. Mit dem GT Concept präsentiert Opel auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.–13.3.2016) seine Vorstellung von einem Sportwagen der Zukunft. So finden sich bei der mit Frontmittelmotor und Heckantrieb ausgerüsteten Studie weder Türgriffe noch Außenspiegel. Das Antriebsaggregat erstaunt: Es handelt sich um einen kleinen 1,0-Liter-Dreizylinder, der auf dem aktuellen Motor basiert. Dennoch soll er für sportliche Fahrleistungen sorgen. >>>mehr

2Bilder

Alings leitet Mopar

ampnet – 27. Januar 2016. Johannes Alings übernimmt bei Fiat Chrysler Deutschland die Gesamtverantwortung für den Unternehmensbereich Mopar, dem Ersatzteil- und Zubehörzweig des Autokonzerns. Er folgt auf Daglef Seeck, der nach zweieinhalb Jahren das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. >>>mehr

3Bilder

Genf 2016: Neuer Spitzensportler von Jaguar

Jaguar F-Type SVR. ampnet – 27. Januar 2016. Jaguar erweitert die F-Type-Reihe um das nochmals sportlichere Spitzenmodell SVR. Der Zweisitzer hat seine Premiere auf dem Genfer Automobilsalon (1.–13.3.2016) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 322 km/h. Der Jaguar F-Type SVR ist auch als Cabrio erhältlich. Weitere Einzelheiten sollen Mitte Februar bekanntgegeben werden. (ampnet/jri) >>>mehr

1Bilder

Toyota bietet „Touch2 & Go“ inklusive Einbau für 590 Euro

Toyota Touch & Go. ampnet – 26. Januar 2016. Toyota hat bis Ende Februar das intelligente Navigationssystem „Touch2 & Go“ zum Aktionspreis von 590 Euro, inklusive Einbau, im Angebot. Auf dem kristallklaren Farb-Display zeigt das System den Weg in 2-D- und 3-D-Kartendarstellung an und bietet Extras wie einen Fahrspurassistenten und eine Tempolimit-Anzeige. Verschiedene, teilweise kostenpflichtige Google-Dienste und Apps helfen bei der Tankstellen- und Parkplatzsuche und versorgen den Fahrer mit aktuellen Informationen zum Wetter und zur Verkehrslage. Toyota Touch2 & Go lässt sich in allen Toyota-Modellen nachrüsten, die mit dem Multimedia-Audiosystem Toyota Touch2 ausgestattet sind. >>>mehr

7Bilder

Fahrbericht Suzuki Vitara S: Dem Benziner wird jetzt Druck gemacht

Suzuki Vitara S. ampnet – 26. Januar 2016. „Darf’s ein bisschen mehr sein?“ Das fragten sich Autotester vor gut acht Monaten, als Suzuki seinen neuen Vitara nach Deutschland brachte. Das moderne Auto mit vielen guten Eigenschaften konnte für Benziner-Kunden nur einen etwas schmalbrüstigen Saugmotor bieten. Jetzt gibt es die dritte Antriebsvariante, weniger Hubraum, dafür aber Turbodruck.Der neue Vierzylinder leistet 103 kW / 140 PS und kommt dabei sogar mit weniger Drehzahl aus als der Saugmotor. >>>mehr

2Bilder

Ford steigert Nutzfahrzeug-Geschäft

Ford-Nutzfahrzeugprogramm (von links): Transit Courier, Transit Connect, Transit Custom und Transit. ampnet – 26. Januar 2016. Ford hat sein Nutzfahrzeug-Geschäft im vergangenen Jahr gesteigert. In Deutschland setzte der Autobauer 34 972 Nutzfahrzeuge (+18%) ab und erreichte der Hersteller einen Marktanteil von 10,7 Prozent. In Europa steigerte Ford seinen Absatz um 23 Prozent. Hier lag der Marktanteil bei 12,6 Prozent. >>>mehr

<<<<10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19>>>>