Logo Auto-Medienportal.Net

Marken & Modelle

Opel Corsa.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 14. August 2019. Nach über 13,6 Millionen Fahrzeugen kommt die sechste Generation des Opel Corsa auf den Markt. Ihn wird es erstmals auch als Elektroauto geben.

Brennstoffzellen-Fahrzeug Hyundai Nexo beim Crashtest.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 14. August 2019. Die Koreaner wollten es genau wissen: Brennstoffzellen-Hyundai holt sich Lob beim härtesten US-Chrashtest-Programm

Rolls-Royce Ghost Zenith Collection.

ampnet – 14. August 2019. Briten gelten als ein wenig exzentrisch und spleenig. Für den exklusiven Ghost Zenith hat sich Rolls-Royce wieder einmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

BMW 330e.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 14. August 2019. Um den Flottenverbrauch zu senken, kommen Autohersteller um Plug-in-Hybride nicht herum. BMW spendiert dem 330e sogar noch eine Extraportion Power.

Volkswagen T-Roc Cabrio.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 14. August 2019. Golf Cabrio und Eos sind vom Markt veschwunden. Nun soll der T-Roc die Rolle des offenen VW übernehmen. Ein SUV-Cabrio hat sonst niemand im Programm.

Mercedes-Benz LP 333.

ampnet – 13. August 2019. Um ein Gesetz auszutricksen, schuf Mercedes-Benz Ende der 50er Jahre den LP 333. Wiking bringt den ungewöhnlichen Lkw nun als 1:87-Modell.

Zontes T 310.

ampnet – 13. August 2019. Mit Zontes stößt eine neue Motorradmarke aus China in die untere Mittelklasse vor. Den Vertrieb übernimmt eine Tochter des italienischen Herstellers Beta.

CF Moto U-Force 1000.

ampnet – 13. August 2019. UTVs verbinden die Geländefähigkeit eines ATVs mit den Bedienelementen eines Pkw. Neu auf dem Markt ist das CF Moto U-Force 1000.

Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid.
Von Guido Borck

ampnet – 13. August 2019. 680 PS und 770 Newtonmeter Drehmoment sowie 295 km/h Höchstgeschwindigkeit: Das sind die beeindruckenden Eckdaten des neuen Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid.

Beetle-Sunshinetour.

ampnet – 12. August 2019. Zum 15. Mal treffen sich am nächsten Wochenende (16.-18.8.2019) Fans des VW Beetle, New Beetle und Käfer zur „Beetle-Sunshinetour“. Zum weltgrößten Treffen dieser Art werden in Travemünde bei Lübeck rund 500 Fahrzeuge erwartet. Höhepunkt der Veranstaltung ist in diesem Jahr ein „Lichtermeer der Beetle“, bei dem am Sonnabend gegen 22.15 Uhr Hunderte der beliebten Volkswagen mit Lichterketten geschmückt werden. Einige der schönsten Exemplare werden parallel als „Beetle Lichterkette“ auf der Promenadedes Ostseebads präsentiert.

Mercedes Pro Connect.

ampnet – 12. August 2019. Das Paket „Effiziente Fahrstilanalyse“ von Mercedes Pro Connect, dem digitalen Dienst der Van-Sparte, umfasst ab sofort auch einen so genannten „Fahrstil Monitor“, und der bereits eingeführte „Eco Monitor“ wurde grafisch wie funktional weiterentwickelt. Der Fahrstil-Monitor erfasst Durchschnittsverbräuche sowie Anfahr- und Beschleunigungsverhalten, Ausrollverhalten und gleichmäßiges Fahren. Mithilfe dieser Daten können Fuhrparkmanager die Fahrer zu vorausschauenderem Fahren bewegen.

Technisches Zertifikat von Porsche Classic.

ampnet – 12. August 2019. Porsche Classic bietet mit dem technischen Zertifikat erstmals eine ausführliche Dokumentation für alle älteren Fahrzeuge der Marke an. Es beinhaltet eine umfassende Dokumentation, anhand der Besitzer eines klassischen Porsche den einstigen Auslieferungszustand seines Autos mit dem Status von heute vergleichen kann.

Nissan X-Trail N-Way.

ampnet – 12. August 2019. Nach Juke und Qashqai gibt es bei Nissan nun auch den X-Trail als Sondermodell „N-Way“. Der Fünfsitzer ist mit 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Panorama-Glasdach, Nissan-Connect-Navigationssystem sowie 360-Grad-Around-View-Monitor ausgestattet. Basierend auf der Ausstattungslinie Acenta, sind darüber hinaus eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederlenkrad und -schalthebel, elektrisch einstell-, anklapp- und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer sowie ein CD-Audiosystem mit Digitalradio DAB+ und Bluetooth-Einbindung an Bord. Dazu kommen ein autonomer Notbrems-Assistent mit Fußgängererkennung, Fernlicht- und Spurhalte-Assistent sowie eine Verkehrszeichenerkennung.

Ford liefert für einige Baureihen von der „Aktion Gesunder Rücken“ (AGR e.V.) zertifizierte Vordersitze (links).

ampnet – 12. August 2019. Ford stattet die Baureihen S-Max, Galaxy und Mondeo auf Wunsch mit rückenfreundlichen Ergonomiesitzen für Fahrer und Beifahrer aus. Sie sind ab September bzw. Oktober (Mondeoa) lieferbar und bereits für den Focus verfügbar. Die von der „Aktion Gesunder Rücken“ (AGR) zertifizierten Vordersitze lassen sich 18-fach verstellen. Neben der üblichen Verstellung von Länge, Höhe und Neigung kann die Lendenwirbelstütze vierfach elektrisch adaptiert werden. Hinzu kommen eine ausziehbare Oberschenkelauflage sowie Kopfstützen mit ebenfalls vier Einstellmöglichkeiten, die den Nacken entlasten. (ampnet/jri)

Volvo V60 D4 Inscription.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 11. August 2019. Volvo hat sich nicht zuletzt durch seine praktischen Kombis einen Namen gemacht. Mittlerweile steht die Marke aber auch für SUVs. Dennoch halten die Schweden ihrer Tradition in Sachen Familienauto die Treue. Zwar trägt auch der kompakte V40 den für Volvo-Kombis typischen Buchstaben in der Modellbezeichnung, ist aber eine Fließhecklimousine. Los geht es daher erst mit dem V60.

BMW M8 Moto-GP Saftey-Car.

ampnet – 11. August 2019. Ein BMW M8 ist neues Safety-Car des Moto-GP. Das 625 PS (460 kW) starke Führungsfahrzeug der Sicherheitsflotte beschleunigt in 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verfügt über Allradantrieb. Es ist mit etlichen Performance-Parts ausgestattet, die als Zubehör auch für die Serienfahrzeuge erhältlich sind. Dazu kommt die spezielle Ausrüstung wie Feuerlöscher, Überrollbügel, LED-Lichtbalken auf dem Dach mit Halterung und LED-Blitzer im Frontgitter, die von der Mittelkonsole aus bedient werden. Zudem trägt das Safety-Car einen Motorsport-Heckflügel. Erster Einsatz ist an diesem Wochenende auf dem österreichischen Red-Bull-Ring. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz Sprinter Transfer 45 (links) und City 45.

ampnet – 10. August 2019. Mit dem Sprinter Transfer 45 und dem Sprinter City 45 weitet Mercedes-Benz sein Angebot an Minibussen aus. Beide sind mit 143 PS (105 kW) motorisiert. Die Kraftübertragung auf die Hinterachse übernimmt beim Sprinter Transfer ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder wahlweise die siebenstufige Wandlerautomatik 7G-Tronic Plus, die beim Stadtbus Srpinter City 45 Standard ist.

Renault 12 (1969–1980).

ampnet – 10. August 2019. Als designierter Nachfolger des Renault 8 fuhr auf dem Pariser Autosalon 1969 der Renault 12 ins Rampenlicht. Mit diesem viertürigen Modell zielte der französische Hersteller erstmals nicht nur auf europäische Märkte, sondern darüber hinaus. Das „Projekt 117”, so die interne Bezeichnung, sah einen wirtschaftlichen Wagen vor, leicht zusammenzubauen, damit er in der ganzen Welt montiert werden kann, und robust genug, um auf den schlechten Straßen Nordafrikas bestehen zu können.

Mercedes-Benz SSKL Stromlinienrennwagen (1932, Originalnachbau).

ampnet – 9. August 2019. Mercedes-Benz macht den Pebble Beach Concours d’Elegance (15.–18.8.2019) zu einem Höhepunkt im Jubiläumsjahr „125 Jahre Motorsport“: Erstmals ist der rekonstruierte Mercedes-Benz SSKL Stromlinienrennwagen von 1932 bei der Veranstaltung der automobilen Klassik in Kalifornien am Donnerstag in Fahrt zu erleben. Anschließend wird es in der „Star Lounge“ neben weiteren Sport- und Rennsportwagen der Marke aus verschiedenen Epochen stehen.

Zehn Millionen Mini aus Oxford. Vor dem Tor jeweils ein Exemplar pro Produktionsjahr.

ampnet – 9. August 2019. Das Mini-Werk im britischen Oxford hat Grund zum Feiern. Seit 1959 wird hier der Mini gebaut; jetzt das zehnmillionste Fahrzeug der Marke. Als Jubiläumsfahrzeug lief dort ein Modell der Mini 60 Years Edition vom Band. Der 59ger Mini und das Editionsmodell brachen gemeinsam mit 60 weiteren Fahrzeugen der Marke – je eines aus jedem Produktionsjahr – zu einem Konvoi nach Bristol auf, wo im Rahmen des International Mini Meetings am Sonntag, 11. August, die Geburtstags-Party für das britische Original gefeiert wird.

Skoda unterstützt die Tour der Hoffnung.

ampnet – 9. August 2019. Skoda wird auch in diesem Jahr wieder die Tour der Hoffnung (14.–17.8.2019) unterstützen. Das Unternehmen stellt für Deutschlands größte privat organisierte Benefiz-Radtour zum Wohl krebskranker Kinder sechs Karoq, Kodiaq und Superb als Begleitfahrzeuge bereit. Darüber hinaus erhalten die Organisatoren ganzjährig ein Fahrzeug zur Vorbereitung der nächsten Tour. Ein Skoda Scala wird zudem als Hauptpreis für den guten Zweck verlost.

15 000 verkaufte Fahrzeuge: Cupra wächst um rund 71 Prozent.

ampnet – 9. August 2019. Seat ist mit einem neuen Rekord in die zweite Jahreshälfte gestartet: Nachdem bereits in den ersten sechs Monaten des Jahres das höchste Absatzvolumen der Unternehmensgeschichte erzielt wurde, stiegen die weltweiten Auslieferungen des spanischen Automobilherstellers auch im Juli um 4,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf insgesamt 55 200 verkaufte Fahrzeuge weltweit.

Fertig für die China-Reise: ID R.

ampnet – 9. August 2019. Jetzt treibt ein kräftiger Rotton die E-Mobilität auch optisch auf die Spitze: der Volkswagen ID.R tritt zu seinem Rekordversuch am Tianmen Mountain in China mit einer speziellen Beklebung an. Das Rot steht für den fünften Rekordversuch des 680 PS (500 kW) starken, rein elektrisch angetriebenen Prototyps und damit für den nächsten Meilenstein in diesem Projekt.

Produktion im Audi-Werk Ingolstadt.

ampnet – 9. August 2019. Audi hat im vergangenen Monat weltweit rund 155 350 Automobile an Kunden ausgeliefert. Dies entspricht einem Rückgang von 6,1 Prozent gegenüber dem Juli 2018, der nach Unternehmensangaben stark durch die „WLTP-Sondereffekte“ beeinflusst gewesen sei. Damals habe der Abverkauf bevorrateter Modelle gerade in Europa zu außergewöhnlich hohen Zuwächsen bei den Auslieferungen geführt. Auf seinem wichtigsten Einzelmarkt China steigerte Audi den Absatz dagegen im vergangenen Monat auf den Rekord von 56 365 verkauften Autos (plus 6,0 Prozent).

Renault Mégane R.S. Trophy-R.

ampnet – 9. August 2019. Der Renault Mégane R.S. Trophy-R ist ab Ende August zum Preis von 59 740 Euro bestellbar. Der neue Rundenrekordhalter für frontgetriebene Serienfahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife und dem belgischen Circuit de Spa-Francorchamps kommt im Dezember in einer auf etwa 100 Exemplare limitierten Sonderserie nach Deutschland. Weltweit liefert Renault Sport lediglich 500 Fahrzeuge aus.

Porsche 914/6.

ampnet – 9. August 2019. Porsche Classic feiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix den Jahrestag einer Ikone der 1970er Jahre: Der Porsche 914 wird 50. Rund 20 Mittelmotor-Zweisitzer aus privater Hand werden von 9. bis 11. August am Nürburgring erwartet. Im Ausstellungzelt wird ein Porsche 914/6 aus der Sammlung des Porsche Museums ausgestellt sein. Darüber hinaus demonstriert Porsche Classic anhand von zwei seltenen Sportwagen-Klassikern die Originaltreue der Werksrestaurierung. Für ganz junge Porschefans richtet das Unternehmen erstmals die Erlebniswelt “Porsche 4Kids” ein.

Ford Focus ST.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 9. August 2019. Im Grunde genommen hat Hans-Jörg Klein, seit knapp einem Jahr Geschäftsführer Marketing und Verkauf der Kölner Ford Werke GmbH, keinen Grund für schlechte Laune: „Jeder einzelne Monat in diesem Jahr hat uns einen neuen Rekord gebracht. Wir sind gegenüber dem Vorjahr um 8,5 Prozent im Plus, und alle Modelle laufen gut. Unser Marktanteil in Deutschland beträgt jetzt 7,8 Prozent." Dennoch dürfte ein Job in der Kölner Führungsriege angesichts der schwindenden Kompetenz innerhalb des weltweiten Ford-Konzerns alles andere als vergnügungssteuerpflichtig sein. Da klingt es fast wie Pfeifen im Wald, wenn Klein sich Mut macht und bekräftigt: „Wir investieren weiter in Nischenprodukte.“ Eines davon ist der bärenstarke neue Ford Focus ST.

Jaguar E-Pace.

ampnet – 9. August 2019. Jaguar Land Rover macht Autodieben das Handwerk schwer. Zu diesem Ergebnis kommen der ADAC und sein österreichisches Pendant ÖAMTC. Die beiden Automobilclubs testeten die Sicherheit des schlüssellosen Zugangssystems Keyless-Go in 273 aktuellen Automodellen. Lediglich vier Modelle ließen sich nicht knacken – und alle stammen aus Großbritannien: Jaguar E-Pace, Jaguar I-Pace, Land Rover Discovery und Range Rover.

Die blaue Fabrik in Campogalliano: Bugatti EB 110 und Bugatti Veyron (rechts).

ampnet – 9. August 2019. Campogalliano, Provinz Modena in der Emilia-Romagna. Für Bugatti-Fans immer noch ein wichtiger Ort. Hier baute der Italiener Romano Artioli Ende der 1980er Jahre eine der modernsten Automobilfabriken der Welt und den extremsten Supersportwagen seiner Zeit – den Bugatti EB110. Nur fünf Jahre baut Artioli den Supersportwagen, doch vergessen ist die Zeit nicht. Noch immer existieren die Gebäude: ein atemberaubender Komplex, noch heute.

Ein Alfa Romeo beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix.

ampnet – 8. August 2019. Alfa Romeo wird beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix (9.–11.8.2019) auf dem Nürburgring in nahezu allen der 13 Kategorien vertreten sein. Zu sehen sind extrem seltene Rennwagen und Prototypen wie der Alfa Romeo Tipo 33 TT3 von 1972, der in der „FIA Masters Historic Sports Car Championship" antritt, der Alfa Romeo 75 Turbo IMSA (1988) vom Straßenrennen Giro d'Italia, präsentiert bei Demonstrationsfahrten der Slowly-Sideways-Gruppe, der Alfa Romeo 156 STW (1998) bei den „Tourenwagen Classics" und die Giulia TZ1 im Feld der „Zweisitzigen Rennwagen und GT bis 1960/61". Ganz anders die Situation bei der „AvD Tourenwagen- und GT-Trophäe". Hier setzt beinahe die Hälfte aller Fahrer auf verschiedene Varianten der Alfa Romeo Giulia Sprint. Die Bandbreite reicht vom 1300 GTA Junior bis zum 1750 GTAm.

Honda Clarity Fuel Cell im UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee.

ampnet – 8. August 2019. Honda hat heute ein Brennstoffzellenfahrzeug an das Biosphärenreservat Schaalsee übergeben. Der 174 PS (130 kW) starke Clarity Fuel Cell wird dort für ein Jahr als Kooperations- und Erprobungsfahrzeug genutzt. Der Einsatz ist Teil des EU-Projekts H2ME 2 (Hydrogen Mobility Europe 2), das die Förderung der Wasserstoff-Mobilität und die Bereitstellung von Brennstoffzellenfahrzeugen in Europa zum Ziel hat.

E-Rockit.

ampnet – 8. August 2019. Der Bundesverband Deutscher Start-ups, hat e-Rockit Systems zum „Start-up des Monats“ im August ernannt. Das Unternehmen aus dem brandenburgischen Hennigsdorf bei Berlin hat ein pedalbetriebenes Leichtkraftrad entwickelt. Dabei wird die Muskelkraft über einen Multiplikator in elektrische Energie umgewandelt, die das Zweirad über 80 km/h schnell machen. Die Reichweite wird mit rund 120 Kilometern angegeben. Das e-Rockit soll in Kürze in Serie gehen. (ampnet/jri)

Ford Ranger Raptor.
Von Walther Wuttke

ampnet – 8. August 2019. Namen sind eben doch mehr als Schall und Rauch. Wenn ein Unternehmen sich entschließt, einen „Raptor“ auf die Kundschaft loszulassen, dann darf die Zielgruppe schon etwas Besonderes erwarten. Denn Raptor steht schließlich wahlweise für Räuber bzw. Raubvogel (lateinisch), einen gleichnamigen Horrorfilm, Raketentriebwerk oder ein Kampfflugzeug der US-Luftwaffe sowie eine Dinosaurier-Gattung. Alles Dinge, die nicht gerade für die kuscheligen Momente im Leben entwickelt werden. Bei Ford steht Raptor für zwei besonders potente Pickups, wobei die US-Version des F-150 mit mindestens 450 PS, zu einem wirklich bösen Gefährt mutiert, sobald man die Leistung abruft.

Volkswagen T6 Multivan.
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 8. August 2019. Jeder weiß, auch das nächste Facelift vom Volkswagen Transporter oder Bus wird weder zu Preisen für überschäumenden Designermut noch zu polarisierten Stammtisch-Diskussionen führen. Ein Bulli ist und bleibt ein Bulli. Sein Management müsste mit dem Klammerbeutel gepudert worden sein, wenn es etwas Revolutionäres in Blech hinstellen wollte. Doch bei aller Tradition und den vielen persönlichen Erinnerungen an einen Bulli kommt sicher niemand auf die Idee, es hätte sich wenig geändert.

Ausblick auf den IAA-Messestand von Mercedes-Benz 2019.

ampnet – 8. August 2019. Der Auftritt von Mercedes-Benz auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 10. bis 22. September 2019 in Frankfurt steht im Zeichen nachhaltiger Lösungen für die Zukunft der Mobilität. Zahlreiche Weltpremieren untermauern den Anspruch des Erfinders des Automobils, auch weiterhin intelligente Mobilitätslösungen zu gestalten und anzubieten. Der Mercedes-Benz Messestand wurde dazu komplett überarbeitet.

Nissan X-Trail.

ampnet – 8. August 2019. Nissan bietet für den X-Trail zwei neue Motoren an. Als Einstieg dient fortan ein 1,7-Liter-Diesel. Er leistet 150 PS und liefert 340 Newtonmeter bei 1750 Umdrehungen in der Minute. Der Selbstzünder ist wahlweise mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder stufenloser Automatik, Front- oder Allradantrieb erhältlich. Die Anhängelast steigt auf bis zu 2000 Kilogramm. Die Normverbräuche bewegen sich je nach Antriebskombination zwischen 5,2 und 6,4 Liter je 100 Kilometer.

Der filigrane Roadster Skoda 1100 OHC stammt aus dem Jahr 1958. Mit einem Gesamtgewicht von nur 618 Kilogramm und 92 PS Leistung erzielte der sportliche Zweisitzer erstaunliche Fahrleistungen.

ampnet – 7. August 2019. Skoda präsentiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (9.–11.8.2019) mit rund 40 Fahrzeugen einen vielfältigen Querschnitt seiner 118-jährigen Motorsportgeschichte. Zum Fahrzeugaufgebot gehören zum Beispiel die Sportwagen-Prototypen 1100 OHC, das Sportcabrio Popular Roadster, das Felicia-Cabriolet und natürlich der erfolgreiche 130 RS. Ein besonderes Schmuckstück ist der Laurin & Klement BSC von 1908. Bei zwei Fahrzeugparaden können Zuschauer die Motorsporthistorie der Marke auf der Strecke erleben.

Unser Autor Axel F. Busse mit Jari-Matti Latvala im Toyota Yaris WRC.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 7. August 2019. Miikka Anttila ist ein ausgezeichneter Autofahrer. Deshalb ist der 46-jährige Finne 1999 in den Rallyesport eingestiegen. Seine Chefs sind allerdings der Meinung, dass er noch besser vorlesen kann als Auto fahren. Deshalb wurde er Co-Pilot. Da Anttila einen freien Tag hat, steigen wir einmal als Co-Driver zu Jari-Matti Latvala in den Toyota Yaris WRC.

Toyota Sora.

ampnet – 7. August 2019. Toyota stattet seinen Brennstoffzellenbus Sora mit zusätzlichen Assistenzsystemen aus. Er verfügt jetzt über das vernetzte ITS Connect (Intelligent Transport Systems). Der verbesserte Sora, der noch diesen Monat in Japan eingeführt wird, erhält einen Abbiegeassistenten für Personen im toten Winkel und ein „Emergency Driving Stop System“ (EDSS). Falls der Fahrer beispielsweise ohnmächtig oder anderweitig fahruntauglich wird, können die Passagiere den Bus auf Knopfdruck stoppen. Er bremst dann selbstständig ab, rote Warnleuchten und Warnhinweise informieren die Insassen über den Notfall. Andere Fahrzeuge und Passanten werden per Hupe und Warnblinkanlage gewarnt.

Opel Combo Cargo mit Surround Rear Vision.

ampnet – 7. August 2019. Opel stattet den Combo Cargo jetzt auf Wunsch mit dem Kamerasystem „Surround Rear Vision“ aus. Dabei unterstützt nicht nur die permanente Rückfahrkamera den Fahrer des Kastenwagens, sondern erfasst eine Seitenkamera auch den Bereich des toten Winkels auf der Beifahrerseite. Das ab 350 Euro erhältliche System ermöglicht mehrere Ansichten.

Renault Zoe.

ampnet – 7. August 2019. Der Renault Zoe bleibt Deutschlands meistgekauftes Elektroauto. Mit 6461 Einheiten verkaufte Renault in den ersten sieben Monaten bereits mehr Fahrzeuge als im gesamten Vorjahr (6361 Stück). Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum stiegen die Zulassungen auf dem deutschen Markt um über das Doppelte (plus 114,6 Prozent). Für den Herbst hat Renault ein umfangreiches Facelift angekündigt. Dann soll die Reichweite nach WLTP auf bis zu 395 Kilometer steigen. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz S 400 d.

ampnet – 7. August 2019. Nach leichten Absatzrückgängen im ersten Halbjahr ist Mercedes-Benz gut in die zweite Jahreshälfte gestartet. Das Unternehmen meldet für den vergangenen Monat einen Rekord-Juli: 188 857 Auslieferungen bedeuten ein Wachstum von 12,7 Prozent gegenüber dem Juli 2018.

Hyundai i10 (Designskizze).

ampnet – 7. August 2019. Hyundai wird als einziger asiatischer Volumenhersteller auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (Publikumstage: 12.–22.9.2019) vertreten sein. Die Marke bringt als Weltpremiere den neuen i10 mit. Der Kleinstwagen wird in der nächsten Generation deutlich ausdrucksstärker auftreten. Die dritte Modellgeneration erhält unter anderem als charakteristische Merkmal eine X-förmige C-Säule. Eine heute veröffentliche Designskizze legt einen Dreitürer statt des bisherigen Fünftürers nahe. Ob es dabei bleibt, bleibt abzuwarten. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz e-Citaro der Berliner Verkehrsbetriebe.

ampnet – 7. August 2019. Die Verkehrsbetriebe Üstra der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover hat heute einen Rahmenvertrag über 48 Einheiten des vollelektrisch angetriebenen Stadtbusses abgeschlossen. Die ersten bereits bestellten vier eCitaro werden noch in diesem Jahr geliefert. Alle eCitaro des Großauftrags sind mit Pantografen für Zwischenladungen ausgestattet. Bestandteil des Vertrags sind 30 Solobusse und 18 Gelenkbusse eCitaro G. (ampnet/Sm)

Ford.

ampnet – 6. August 2019. Halbzeit beim „Ford Fan Award 2019“: Fans der Marke haben noch bis zum 31. August Zeit, um an dem Online-Wettbewerb teilzunehmen. Ford lädt alle engagierten Ford Clubs sowie nicht kommerziellen Website- und Social-Media-Betreiber ein, sich entweder in den Kategorien „Bester Club“, „Bester Channel“, „Individualisierung“ oder „Roadtrip“ zu bewerben. Hier wird die jeweils aussagekräftigste Einreichung mit Bildern, Videos und Text ausgezeichnet. Die Einsendung erfolgt über die E-Mail-Adresse fanaward@ford.com.

Porsche Digital.

ampnet – 6. August 2019. Die Porsche Digital hat in Atlanta (Georgia) einen zweiten Standort in den USA eröffnet. Das Team rund um Business-Experten, Designer und Softwareentwickler entwickelt und optimiert dort neue digitale Geschäftsmodelle. Neben dem Kundenportal „My Porsche“ arbeitet das Team an einer zentralen E-Commerce-Plattform und digitalen Dienstleistungen.

Dacia Duster.

ampnet – 6. August 2019. Dacia ergänzt den Verkauf seiner Fahrzeuge um ein neues Internetangebot. Unter der Webadresse shop.dacia.de können Kunden ab sofort ohne Wartezeit ihr Wunschmodell aus dem vorhandenen Fahrzeugbestand im Händlernetz auswählen, Barkauf oder Finanzierung vereinbaren und ihren Neuwagen beim Vertriebspartner in der Nähe abholen.

Mercedes-Benz Sprinter Kastenwagen.

ampnet – 6. August 2019. Auch wenn der Fiat Ducato unangefochten Marktführer bleibt, so nimmt das Interesse am Mercedes-Benz Sprinter als Basis für ein Wohnmobil zu. Auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (31.8.–8.9.2019) zeigen neun Aufbauhersteller insgesamt 17 Neuheiten mit dem Modell. Nahezu die Hälfte basiert auf der Triebkopf-Variante des Sprinter, darunter die B-Klasse Masterline 880 von Hymer oder der Chic C-Line I 4.9 und E-Line I 51 QB von Carthago.

Maserati Ghibli Diesel.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 6. August 2019. Auch Besserverdienenden gebricht es manchmal an Mut, wenn es um die Wahl des eigenen Pkw geht. „Standesgemäß“ soll der fahrbare Untersatz sein, hochkomfortabel natürlich, aber eben nicht zu auffällig und extrovertiert. Da zieht es sie zu tausenden in die Showrooms der deutschen Premiummarken, Hersteller wie Maserati oder Cadillac haben das Nachsehen. Das Mittel der Italiener gegen dieses Phänomen heißt „Gran Lusso“, also großer Luxus zum Inklusivpreis. Wie das beim Maserati Ghibli aussieht, klärt unser Fahrbericht.

Cezeta 506.

ampnet – 5. August 2019. Charakteristisch für die von 1957 bis 1964 in der ehemaligen Tschechoslowakei gebauten Roller der Marke Cezeta war der lange in die Karosserie integrierte und feststehende vordere Kotflügel, der auch zum Gepäcktransport diente. Ein in den 1990er Jahren nach Tschechien ausgewanderter Brite hat den Roller nun wiederbelebt – mit Elektroantrieb. Der Cezeta 506 wird in zwei Versionen mit 11 PS (8 kW) Spitzenleistung und ca. 85 km/h Höchstgeschwindigkeit sowie als 11-kW-Version (15 PS) mit 120 km/h angeboten. Als Reichweiten werden bis zu 100 bzw. 150 Kilometer angegeben.